ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Kompost, Gartentips allgemein  (Gelesen 11047 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.434
    • Mein Blickwinkel
Kompost, Gartentips allgemein
« am: 10. Januar 2012, 22:57:47 »

In viele Gegenden Thailands ist gute Erde selten. Um z.b. einen Rasen oder Gemüsebeete anlegen zu können ist aber
gerade Nährstoffreiche Erde wichtig.
Ist es sinnvoll sich einen Komposthaufen in Thailand anzulegen oder ist das dann eher ein "Sammelpunkt"für Insekten,Reptilien
und anderem Getier??
Was ist sinnvoll zu komostieren?Was sollte nicht mit auf den Haufen?(Plasik und ähnlichs sollte klar sein!!)
Wie lange dauert die "Verrodungszeit"um brauchbare Erde zu gewinnen??
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #1 am: 10. Januar 2012, 23:27:49 »

Hmm, alles was essbar ist, wird auf jeden Fall alle Sorten Ameisen anlocken.

Wir kompostieren nur Pflanzenteile und Gras, auch da wimmelt es von allem möglichen Getier.

Also alles weit weg vom Haus.... ;]
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.160
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #2 am: 11. Januar 2012, 00:27:17 »

Als Hobbyangler habe ich durch die Verwendung des Regenwurms (Earthworm) als Koeder ein besonderes Verhaeltnis zu Kompost.
Meine indonesischen - und malaysischen Angelfreunde nutzen teilweise die einfache Kompostierung von Kuechen - und Pflanzenabfaellen um damit aus dem kostenlosen Abfall ueber den in Komposterde sich wohlfuehlenden Wurm mit einen erangelten Fisch den Kreis der menschlichen Nahrungskette kostenneutral zu schliessen.
Ich selbst kaufe mir allerdings so einen Beutel Komposterde mit reichlich Regenwuermern fuer einen Angeltag zum Preis von umgerechnet 0,25 Euro meistens in einer Zoohandlung oder Angelladen da ich in meinen Stadtwohnungen in Ipoh und Medan keine Gelegenheit habe Kompostierungen vorzunehmen.

In Malaysia wurde vor einiger Zeit zur Frage der Kompostierung von Abfaellen eine Kampagne seitens der Zentralregierung (National Consumer Campaign FOMCA,Jabatan Peguam Negara) gestartet mit der unter "How to make your own compost" und (Make compost to reduce & reclaim garbage - One Household One Compost)  Hinweise gegeben werden wie sie hier @schiene erfragt >

 http://www.kkk.org.my/english/index.php/sustainable-consumption-tips/environment-preservation/255-how-to-make-your-own-compost

http://agc-blog.agc.gov.my/agc-blog/?p=21

Da Malaysia sich klimatisch gegenueber  Thailands nicht gross unterscheidet sollten diese Empfehlungen auch dort gueltig sein.

OB
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

r.s.

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 60
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #3 am: 11. Januar 2012, 12:23:03 »

Ich habe es vor einiger Zeit mit einem Komposthaufen ausprobiert. Leider haben sich jede Menge unliebsame Gesellen eingestellt. Schlangen, Dakap ( Skolopender ) und Engerlinge in allen Groessen haben sich darinnen wohl gefuehlt. Es waren auch Kaefer ( Aehnlich einem  Hirschkaefer bzw. Nashornkaefer ) dabei. Diese lieben Gesellen haben dann meine Palmen innen hohl gefressen. Also bitte Vorsicht mit einem Komposthaufen.

Jetzt streue ich meine pflanzlichen Abfaelle aus dem Garten, der Kueche und den Baum- und Strauchschnitt duenn auf meine Gartenflaeche, lasse es 2 , 3 Tage antrocknen und grabe es dann unter. Mit dieser Art habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht.

r.s.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.434
    • Mein Blickwinkel
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #4 am: 11. Januar 2012, 14:27:51 »

@all
danke für eure Antworten

In DACH nimmt man ja auch desöfteren etwas Kalk um die kompostierung zu beschleunigen(oder irre ich da)
Das müsste doch eigentlich "Getier"abhalten sich es im Haufen bequem zu machen.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.434
    • Mein Blickwinkel
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #5 am: 15. Mai 2012, 20:09:58 »

gibts in Thailand solche Schnellkomposter zu kaufen??
Hat jemand damit schon Erfahrungen gesammelt??


oder so....
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

nihil30

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #6 am: 16. Mai 2012, 23:27:33 »

Habe vor etwa 3 Monaten angefangen zu kompostieren und habe mit den beschrieben Tieren noch keine Probleme.
Es wandern auf den Kompost nur kleinere Mengen Grasschnitt, Gemüsereste, Schalen (Kartoffeln, Möhren,Gurken und ähnl.).
Keine Mango/Papayareste, gekochtes Essen/Gemüse.
Mal sehen wie es weitergeht. Habe jetzt da mehr Regen yu erwarten ist, den Komposthaufen abgedeckt.
Evtl. muss man ein klein bischen giessen (hat mir jemand empfohlen). ....aber muss man dann auch ausprobieren.
Die Kompostierungszeit sollte etwa 6 Monate betragen.
Kompostierer wie bei uns üblich, habe ich in Thailand noch nicht gesehen.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.434
    • Mein Blickwinkel
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #7 am: 16. Mai 2012, 23:59:16 »

Danke für deine Antwort.
Aber warum keine Mango/Papayareste?
Welchen Grund hat das??
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #8 am: 17. Mai 2012, 00:18:30 »


@Schiene

wenn hier jemand  Erfahrungen damit hat dann der Member Manfred

Er ist ein absoluter Gartenfreak mit mehr als einem grünen Daumen
Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.

catsail

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #9 am: 17. Mai 2012, 02:58:29 »

Hallo,
bin zwar nicht Manfred und kompostiere auch nicht in LOS.

Aber die nach langen Ausprobieren herausgefundene Methode ist das Abfallgut (auch Gekochtes und Fleischreste) auf einer kleinen erdigen Gartenfläche einige Tage dünn ausbreiten, dann zusammenharken und in den  Komposter geben, oder zu einer Miete aufschichten. wichtig ist der Kontakt mit Erde, weil die Bodenbakterien und das Bodenleben zu einer raschen Kompostierung beiträgt.

Bei Fleischreste decke ich Diese gleich mit einer dünnen Erdschichte zu. Salz sollte nicht zu viel in den Kompost kommen. Salzige Suppenreste sollte verdünnt an die Sellerie gegossen werden, die sind salztolerant.

Alternativ könnte man auch immer ein Wenig frische Gartenerde über den Komposthaufen streuen, aber meine Methode funct für mich an besten.
Gespeichert

nihil30

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #10 am: 17. Mai 2012, 19:03:58 »

also Mango und Papaya faulen nur. Wo dran das liegt weiss ich nicht.
Wegen der grossen Hitze und Luftfeuchtigkeit weicht wohl die Art und Weise der Kompostierung von D ab.
Essensreste sollen in Thailand auch nicht auf den Kompost, da diese Ungeziefer (Ratten) anlocken.
Da ja hier in der Regenzeit wesentlich mehr Regen fällt als bei uns in D, kommt auch der Vorschlag mit dem Abdecken.
Wenn der Boden unter dem Kompost, wie meistens steinhart ist, etwas auflockern.

Was ich hier wiedergebe, habe ich mir aus dem Internet zusammen gegoogelt und ist Thailand bezogen.
 ...und bisher siehts gut aus.





Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.434
    • Mein Blickwinkel
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #11 am: 17. Mai 2012, 19:17:32 »

Danke für alle Tips und Infos [-]
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Der Hamburger

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #12 am: 17. Mai 2012, 19:45:28 »

Habe seit 3 Jahren meinen Kompost. Ich habe ein ca 80 cm tiefes und 1 mal 1 Meter großes Loch gegraben, dort hinein kommt alles was im Garten anfällt, aber keinerlei Essensreste ( Ratten). Ich beginne immer im Nov oder Dezember mit der Entnahme, alles was dann noch nicht verrottet ist kommt wieder als erste Unterschicht hinein. Dann wird wieder bis Dez alles hinein gegeben, Bananenblätter, Grasschnitt und alles Schalen vom Obst, aber auch Papayas oder Mangos, wenn nicht mehr essbar.
Abgedeckt habe ich den Kompost nicht, er befindet sich aber im Schatten. Der Kompost und vergleichbar mit dem in Deutschland.
Zu bedenken ist aber, dass hier in den Tropen durch die starke Regenzeit sehr viele Nährstoffe ausgewaschen werden, so sind meine Erfahrungen, das der frische Kompost ok ist, aber schon bei der zweiten Aussaat von Pflanzen der Kompost ausgelaugt ist. Der beste Vorteil für mich ist aber , dass ich locken Boden habe und nicht mehr nur diesen harten Lehmboden. Ich grabe ca 20 Zentimeter breite und ca 35 cm tiefe Gräben in den Lehmboden und verfülle diese dann mit dem Kompost. Habe mit dieser Methode sehr gute Erfahrungen gemacht.
Allen Gärtnern weiterhin viel Erfolg und Freude beim Experimentieren
Gespeichert
Beste Gruesse
Der Hamburger

catsail

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #13 am: 17. Mai 2012, 20:14:52 »

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=7526.0

Zum Thema Nährstoffverlust im Kompost / Humus  gibt es aus dem brasilianischen Regenwald erstaunliche Erkenntnisse, die Conclusio aus den Links ist einfach Holzkohlestaub mit in den Kompost mischen.

Das bindet die bei der Kompostierung entstehenden flüchtigen pflanzen verfügbaren Nährstoffe für eine lange Zeit, und verhindert das Auswaschen in das Grundwasser.

Holzkohle oder genauer gesagt Pflanzenkohle kann man relativ leicht aus trockenen Pflanzenresten herstellen.  Mit dem Begriff BIOCHAR kann man Unmengen Information finden.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.434
    • Mein Blickwinkel
Re: Kompost, Kompostierung??
« Antwort #14 am: 13. September 2012, 10:49:06 »

Bokashi - schneller Kompost
Wird in Japan und Thailand verwendet...
http://suite101.de/article/bokashi-schneller-kompost-fuer-garten-und-feld-a66820
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.
 

Seite erstellt in 0.333 Sekunden mit 18 Abfragen.