ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Radfahren und Fitness  (Gelesen 7308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namdock

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 535
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #15 am: 12. Januar 2015, 09:49:36 »


Moin zusammen!

Auch hier im Süden stelle ich fest, daß es immer mehr Radler gibt.

Leider auch hier des öfteren in der Dunkelheit ohne Beleuchtung o. ä.

Gestern um 7.00 Uhr (des Morgens) sind 28 Radler bei uns zum Frühstück eingefallen.

Gestartet sind sie um 6.00 in Khanom also zu uns raus ca. 20 km.

Es gab kein Reis......nur Brot und was eben so zu einem deutschen Frühstück gehört.

Haben aber alls ratzfatz weggegessen.

mfg

Dieter

Gespeichert

budibudi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #16 am: 12. Februar 2015, 20:14:45 »

Wer nun denkt der Run des Velofahrens hätte sich in der Zwischenzeit etwas gelegt. .
dem ist absolut nicht so. Im Gegenteil, ich bin echt süchtig respektive angefressen geworden.
Es vergeht fast kein Tag, wo wir nicht so 50 bis 150 Km pedalen.
Ich selbst habe gegen 15 kg abgenommen und bin wirklich topfit. Ich habe wieder das Gewicht erreicht, welches ich 1995 nach Aufgabe des Lang- und Berglauf- und Mountainbike-Sportes einmal hatte.

Hier in Thailand, wo es in den ländlichen Gegenden wirklich traumhaftes Velosport-Gelände hat, ich mit meinen 66 Lenzen glücklicherweise ja nicht mehr arbeiten muss und somit auch viel Zeit dazu habe, bieten sich da fast unbegrenzte Möglichkeiten und Muße diesem Sport zu frönen.

Eines unserer Traumstrecken ist hier entlang des Chi-Flusses, Nam Chi, der mit rund 765 Km Länge der zweitgrösste Fluss im Isaan ist, er windet sich ganz in unserer Nähe wie eine Riesenschlange durch die Pampa. Hier kann Man(n), auch Frau und Kinder, sich tagelang mit den Velos (Fahrrädern) die Zeit vertreiben.

Hier ein paar Fotos davon:























An den Wochenenden sind wir auch viel mit den Kindern unseres Dorfes und Umgebung mit dem Radl unterwegs in der Pampa:






Gruss budibudi
« Letzte Änderung: 12. Februar 2015, 20:28:33 von budibudi »
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.988
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #17 am: 12. Februar 2015, 21:25:46 »

 {* Danke fuer die sehr schoenen Bilder .
Radfahren wuerde mir auch Spass machen, doch bin ich bei dem thailandischen Verkehr eher  >:   sehr vorsichtig.
Ich sehe ja an Deinen guten Bidern, dass ihr die Abseitz gelegenen  Strassen , Wege benutzt  }}

Was macht ihr bei einem Platten ?
Beim Joggen oder schwimmen kann mir ein Platter  ???  nichts anhaben.
Entweder ich jogge weiter  oder  schwimme  weiter   bis ich zu Hause bin.

Ich freue mich fuer Euch, und weiterhin viel Spass beim Radeln  {*
« Letzte Änderung: 12. Februar 2015, 21:37:59 von Burianer »
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.981
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #18 am: 13. Februar 2015, 09:38:44 »

@ Burianer
Gut ausgeruestete Radfahrer haben ihr "Flickzeug" dabei, ja sogar eine Pumpe, selbst gesehen bei unserem Eisman, ok der faehrt mit
Motorrad aber die Reifen sind auch aus Gummi  :)
Sehr schoene Bilder, danke fuer die Idee  ;}
Gespeichert


budibudi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #19 am: 13. Februar 2015, 09:51:34 »


Was machen beim Platten  ???

Flicken, auf gut deutsch; reparieren natürlich, Flickzeug, Pumpe und Ersatzschlauch ist immer dabei.

Doch hat es in jedem auch noch so kleinen Dörfchen (Ban) immer jemand der Plattfüsse flickt, (10 Baht pro Flick)
ich habe Freunde (Thais) die lieber 5 Kilometer laufen und das Velo tragen oder schieben, um sich ja nicht die Hände dreckig zu machen  {+



Dieser Schlauch hat doch schon einige Patschen drauf:



Krass ist es, wenn wir mit den Kindern unterwegs sind, da gibt es doch fast bei jeder Tour etwas zu flicken ;]

Gruss budibudi
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.981
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #20 am: 13. Februar 2015, 10:05:38 »

Man achte mal darauf wie der Thai den Reifen flickt  ;} er schraubt nicht das ganze Rad ab, er nimmt nur den Pneu aus dem Reifen  {* {*
Gespeichert


budibudi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #21 am: 15. Februar 2015, 19:56:48 »

Das mache ich schon lange so, wer hat's erfunden ??? Diesmal nicht die Schweizer, so nehme ich es jedenfalls an  ;D
Gespeichert

budibudi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #22 am: 15. Februar 2015, 20:10:33 »

Heute Sonntag, 15.02.2015 Familie- und Nachbar-Velo-Event.
Gestartet um 7.00 h bei Nebel (in Thailand sehr selten, ein Phänomen) auf Naturstraßen durch die "Pampa" nach Khon Sawan/Chaiyaphum, etwas feines gegessen und dann über Ta Nan Neo/Khon Kaen, nach Hause.






Auf der Brücke über den Maenam Gam, Nam Chi / Die Provinzgrenze Khon Kaen-Chaiyaphum




"Unser" Jüngster, 7 J. Zwischenverpflegung und viel Wasser, das muss sein




Halbzeit in Ban Khon Sawan, ist etwa 7 Kilometer vom Hauptort Khon Sawan (Amphoe) entfernt



die Köche in Action.....




und die hungrigen Biker sind happy






Auf dem Heimweg; der Spurt zum Bergpreis....




Die gefahrenen Kilometer, eine tolle Leistung insbesonders die der Kinder.

Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #23 am: 21. Februar 2015, 20:50:57 »







One foreign cyclist died and two other injured as pickup truck crashed into them in Korat
Gespeichert

budibudi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #24 am: 05. März 2015, 14:36:55 »

Gefahren lauern überall, hüben wie drüben.....
Mit dem Velo auf der Autobahn, hier in Thailand legal, manchmal sogar ein Muss, da man oft wenig Alternativen hat, geht man dann halt schon relativ ein hohes Risiko ein.

Hier noch ein Beitrag vom mit dem Velo auf der Highway 2 bei Bua Lai/Korat tödlich verunglückten Chilenen, Juan Francisco Villa.

Am letzten Sonntag. 1.3.2015, fand auf der Unglücksstelle eine Begegnung/Blumenniederlegung mit anschließendem Besuch der Witwe und des Kindes im Spital in Bua Yai statt. Es wurde viel Trost und Geld gespendet, eine wirklich tolle Solidarität der einheimischen Velofahrer und auch der Behörde.

Leider konnte ich selbst da nicht dabei sein, da ich an einem Velorennen an diesem Tag in Loei teilnahm . Doch mein Thaikollege Supot und ich haben die Hinterbliebenen schon am letzten Mittwoch im Spital besucht.....

hier noch eine Fotoalbum aus dem FB:

https://www.facebook.com/surapong.jaimuang/media_set?set=a.783402771746003.1073741976.100002288627996&type=1&pnref=story


Gruss Wini


Gespeichert

budibudi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #25 am: 16. März 2015, 13:47:47 »

Hurra wir leben noch.....wieder mal was von der "Velofront" :

Man trifft immer mehr neue Freunde, ob alt oder jung....



In der Zwischenzeit haben wir wieder viele Touren unternommen, gestern waren es gegen 110 Kilometer, da sind wir auf dem Weg nach Manchakiri am Mae Nam Chi vorbeigekommen




Danach ein Abstecher nach Turtle Village, Bankok, Amphoe Manchakiri, Khon Kaen.








Heute von Waeng Noi über Kan Lueang - Ban Don Han - Waeng Yai.
Da haben wir noch paar Freunde angetroffen, etwas gefachsimpelt, das neue Mountainbike von ศุภากร เชื่อมไธสง bestaunt, (Anschaffungspreis; man konnte davon 4 Roller kaufen....)  ;D
unser jüngster Teilnehmer von heute hat noch die Reifen des Velos vom Polizeichefs mit etwas mehr Luft aufgepumpt.












Dann ging es wieder zurück, so dass wir vor 10.00 h wieder zu Hause waren, wo wir schon wieder etwas über 65 Kilometerchen mehr auf dem Tacho hatten.

budibudi
Gespeichert

budibudi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #26 am: 21. März 2015, 19:22:27 »

Heute, 21.03.2015  Start 06.00 h
Treffen in Waeng Yai, Chw. Khon Kaen mit einer Ausfahrt von  ca. 12 Km (plus An- Heimfahrt 58 Km) und Besuch des neuen Cheddis und des Klosters.
Ein sehr schoener Event, vielen Dank an den Velo Club Waeng Yai.








Schaut mal die zwei Jungs oben links in den blauen Trikots an, der links ist 77 und der andere 81 Lenze junggeblieben.... Nur schon der Anfahrts- und Nachhauseweg dahin von einem Dorf Naehe Khon Sawan nach Waeng Yai sind rund 120 Km.
Ich kann euch bestätigen, da hätte mancher junger Typ Mühe denen paroli zu bieten..... ;)



 .und morgen nehme ich an einem Mountainbike-Rennen, 50 Km, in Phimai, Korat teil.
Mal sehen ob es dann davon auch etwas zu berichten gibt.

budibudi
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.105
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #27 am: 22. März 2015, 00:41:03 »


 ..und morgen nehme ich an einem Mountainbike-Rennen, 50 Km, in Phimai, Korat teil.
Mal sehen ob es dann davon auch etwas zu berichten gibt.


Im Winter o.k. aber wie fährt es sich so bei 40 Grad  ? ???
Gespeichert
██████

budibudi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #28 am: 22. März 2015, 03:07:02 »

Velofahren ist hier in Thailand eigentlich nichts für Sieben-Langschläfer.
Da ist früh aufstehen gefragt, das heißt wir/ich starten nun in der "Hitzezeit" bereits schon morgens um 05.00h und sind dann je nach dem, je nach gefahrenen Km (so 60 bis 100) spätestens um 11.00 h wieder zu Hause.

Die Rundfahrten/Rennen werden jedoch vielfach erst so gegen 08.00 bis 09.30 gestartet, da kann es dann bei gefahrenen 75 bis 180 Km schon recht hart werden so gegen die Mittagszeit
insbesonderes wenn ein solches noch in den "Bergen" wie vor 3 Wochen stattfindet, Phu Kradueng/Loei, 95 Km, da wurde um 10.00h gestartet.....

Velofahren, wenn man dabei noch etwas wenig Speed darauf hat, erzeugt doch auch etwas kühlender Fahrtwind und ich habe da auch bei 40°C noch wenig Probleme, zumal ich jeweils eben am Morgen sowie auch gehen 17.00 h täglich nochmals etwa gut 1.5 Stunden "trainiere"

und> der Mensch ist doch ein Gewohnheitstier, sofern er will  --C

budibudi
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Radfahren und Fitness
« Antwort #29 am: 12. April 2015, 13:21:22 »

Das Lokalbüro der thailändischen Fremdenverkehrsbehörde (TAT) in Samut Songkhram hat eine neue Fahrradroute zusammengestellt.

Sie führt durch die Ortschaften Ban Bang Phlub und Bang Phrom im Bang-Khonti-Distrikt der Provinz. Die malerische Strecke führt unter anderem durch Obstplantagen, wo die Besucher frisch geerntete Pomelos probieren können und erfahren, wie Palmzucker und Trockenobst hergestellt werden. Ban Bang Phlub ist eine der drei Orte Thailands, der von der TAT für nachhaltigen Tourismus und Urlaub in kleineren Gemeinschaften auserwählt wurde...

Der Farang /de/pages/radfahren-in-samut-songkhram
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.402 Sekunden mit 20 Abfragen.