ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: [1] 2 ... 10
 1 
 am: Heute um 15:54:20 
Begonnen von Tigerwoods - Letzter Beitrag von Helli
Meine Erfahrung für den Führerschein ist eine andere.
Hatte für den ersten für ein Jahr und die die Verlängerung für fünf Jahre bei einem Arzt den Pass vorgelegt und nun hatte die Vorzimmerdame ein Formular ausgefüllt für 100 Bath ohne Untersuchung und alles OK. Hatte noch nie gehört, dass eine Untersuchung durch geführt wurde.
@ueli, ist unter dem Strich das Gleiche. Bei meinem "Besuch" einer privaten "Clinic" war nur eine ältere Dame (ohne erkennbare Zugehörigkeit zu medizinischem Personal) anwesend. Sie zog unter ihrem Tresen ein komplett vorgeschriebenes und bereits unterschriebenes DIN A4-Blatt heraus und setzte handschriftlich meinen Namen ein (meine Frau buchstabierte). Einen Pass hatte ich gar nicht dabei! Dieser Zettel kostete 2009 übrigens 50 THB!

 2 
 am: Heute um 15:39:58 
Begonnen von Tigerwoods - Letzter Beitrag von ueli
Meine Erfahrung für den Führerschein ist eine andere.
Hatte für den ersten für ein Jahr und die die Verlängerung für fünf Jahre bei einem Arzt
den Pass vorgelegt und nun hatte die Vorzimmerdame ein Formular ausgefühlt für
100 Bath ohne Untersuchung und alles OK.
Hatte noch nie gehört, dass eine Untersuchung durch geführt wurde.

 3 
 am: Heute um 15:38:33 
Begonnen von wyooo - Letzter Beitrag von namtok
China hält eine Serie von Militärmanövern weit entfernt von den eigenen Küsten ab:

http://www.scmp.com/news/china/diplomacy-defence/article/2124014/chinese-air-force-flexes-muscle-western-pacific-sends


Nun ist auch der 2. chinesische Flugzeugträger einsatzbereit:


http://www.scmp.com/news/china/diplomacy-defence/article/2123610/what-are-differences-between-chinas-two-aircraft

 4 
 am: Heute um 15:36:04 
Begonnen von Tigerwoods - Letzter Beitrag von Helli
laut Bangkokpost, Farang u.a.

BANGKOK: Um die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen, will die Straßenverkehrsbehörde im kommenden Jahr die Hürden beim Führerscheintest erhöhen.

Eingeführt werden soll ein elektronisches Testverfahren, damit es zwischen dem Prüfer und dem Führerscheinanwärter nicht zu unterschiedlichen Auslegungen kommen kann. Weiter will die Behörde, dass die Prüflinge 90 Prozent des schriftlichen Tests bestehen, erst dann gibt es die Lizenz. Von jedem Testteilnehmer sollen zur Identifikation Fingerabdrücke genommen werden. Und wer gesundheitliche Probleme hat, wird keine Lizenz mehr bekommen. Darunter fallen Bluthochdruck, Diabetes und Epilepsie. Erst vor Kurzem hatte in Pattaya ein unter Epilepsie leidender Autofahrer einen Unfall mit zwei Toten und 15 Verletzten verursacht. Geplant ist weiter, dass alle über 70 Jahre alten Motorisierten alle drei Jahre zum Gesundheitscheck müssen. Sollten sie diese Prüfung nicht bestehen, wird der Führerschein entzogen.
Aha, wieder mal ein verbaler Schnellschuß ohne Verstand. Es fehlt doch im Wesentlichen die Anerkennung der Tatsache, dass ein Großteil der Fahrzeuglenker gar keinen Führerschein besitzt und ein weiterer Teil diesen für ein paar Scheine gekauft hat. Das wird sich auch nicht viel ändern, solange man sich bei einer Kontrolle mit kleiner Münze freikaufen kann!
Das Gleiche gilt für den Prüfer beim Test, der ebenfalls für eine kleine Spende dem Prüfling nachhilft (selbst gesehen).
Solange man bei der Putzfrau des Arztes einen blanko vorgefertigten Gesundheitsnachweis bekommt, wo nur noch der Name eingesetzt werden muss (erlebt), ist diese gesundheitliche Eignungsbescheinigung nichts wert!
Letztlich war der Vollpfosten in Pattaya kein Epileptiker, sondern bis unter den Kragen zu gedröhnt! Hoch lebe die thailändische Bürokratie und ihre wilden Ideen!

 5 
 am: Heute um 15:31:05 
Begonnen von Kern - Letzter Beitrag von jms
Was meinst du denn mit "gültiges visa"? für thailand braucht man doch vor der reise kein visa im pass.

 6 
 am: Heute um 15:28:49 
Begonnen von pattran - Letzter Beitrag von Benno

KoKoPo – oder die Feigheit der Politiker vor dem Volk - Veröffentlicht am 13. Dezember 2017



Fast schon verzweifelt versuchen sie in der SPD, neue Modelle zu entwerfen, um nicht in den sauren Apfel namens GroKo beißen zu müssen und um andererseits – wie zuvor die FDP – nicht als Verweigerer-Partei dazustehen. KoKo („Kooperations-Koalition“) heißt die neue Variante. Das mag spannend klingen, aber stabiles Regieren und Berechenbarkeit sehen anders aus.

„KoKo“ – wer denkt sich so was aus?! – ist ein von der SPD-Linken favorisiertes Modell, bei dem nur bestimmte Kernprojekte im Koalitionsvertrag verankert werden. Andere bleiben offen, sie würden später im Bundestag ausverhandelt. Das ist die Theorie. Die Praxis sähe anders aus:

Wenn bestimmte Themen im Koalitionsvertrag offen bleiben, könnte die SPD – so das Kalkül – beim Ringen um Projekte deutlicher machen, wer wofür steht und was auf wessen Betreiben durchgesetzt wird, auch mit anderen Mehrheiten. Als ein Beispiel gilt die gegen die Union durchgesetzte „Ehe für alle“. Das aber ist Rosinenpickerei. Der Grund:Die SPD traut sich nicht, Verantwortung zu übernehmen.

Linker Unsinn! Denn: Wer sich, was abzusehen ist, in wichtigen Fragen (zer-)streitet, kann nicht wie ein Friedenslamm an den „KoKo-Tisch“ zurückkehren. Also: Ein bißchen Koalition geht nicht. Regierungspartei und Opposition in Einem sein wollen? Vergeßt es!

Die uns vorgegaukelte „Offenheit in alle Richtungen“ ist nicht endlos. Und wer glaubt, damit ließen sich (endlich) die großen Fragen der Gegenwart – z.B. Sozialwesen, Rentensystem, Energie usw. – „in gegenseitigem Einvernehmen“ lösen, sitzt im Wolkenkuckucksheim.

Noch deutlicher: „KoKo“ ist nichts anderes als der Ausdruck erbärmlicher Feigheit der handelnden Politiker!

Dabei – das ist so sicher wie das Amen in der Kirche – würden sich die Regierungs-„Partner“ nur gegenseitig den „Schwarzen Peter“ zuschieben. Politisches Marketing statt Vernunft! Und das alles vermutlich fein unter der Decke. Die demokratische Kontrolle bliebe auf der Strecke.

Wegschieben von Verantwortung wäre die Folge, Verdrängung statt Aufklärung. Verdrängung ist aber kein Rezept zur Offenheit. Welche Politik-Maxime wird denn da verfolgt? Feilschen statt entscheiden. Do ut des – Du gibst mir was, dann gebe ich Dir auch was. Auf dem Jahrmarkt macht Feilschen Spaß. Politik ist aber kein Jahrmarkt, auf dem der „billige Jakob“ dem Meistbietenden zugesprochen wird.

Ein P. S. zum Schmunzeln: „Die Gorilla-Dame „Koko“ erlangte internationale Aufmerksamkeit, nachdem Francine Patterson und andere Wissenschaftler der Stanford University ihr beigebracht hatten, mit einer abgewandelten Form der amerikanischen Gebärdensprache mit Menschen zu kommunizieren.

Patterson zufolge beherrscht Koko über eintausend Zeichen der Gebärdensprache und versteht annähernd zweitausend gesprochene englische Wörter. Sie ist darüber hinaus der einzige bekannte Gorilla, der den Spiegeltest bestand. Auf die Frage: „Wo gehen die Tiere hin, wenn sie sterben?“ antwortete Koko mit drei Zeichen: „Gemütlich“ – „Höhle – Auf Wiedersehen“ (aus Wikipedia).

Also, liebe SPD, worauf noch warten? Macht es Euch in Eurer Höhle gemütlich – auf Nimmer wiedersehen!

Alles lesen : HIER

 7 
 am: Heute um 15:15:14 
Begonnen von crazyandy - Letzter Beitrag von Helli
Herztod mit 67 Jahren: Star-Designer Otto Kern ist gestorben
Nix Herztod! Heute vermelden die Medien, er sei "aus dem Fenster gefallen"!
http://www.msn.com/de-de/unterhaltung/celebrity/r%C3%A4tsel-um-todesursache-otto-kern-aus-fenster-gest%C3%BCrzt/ar-BBGEwwc?OCID=ansmsnnews11

 8 
 am: Heute um 14:59:44 
Begonnen von Blackmicha - Letzter Beitrag von Benno
Wem hat eigentlich der "Stellvertreter" des Christlichen Gottes damit gemeint ?

„Nicht mit dem Satan reden“: Papst Franziskus warnt vor Kontaktaufnahme mit dem Teufel - 13. December 2017

"Wenn du anfängst, mit Satan zu reden, bist du verloren. Er verdreht dir den Kopf," so Franziskus.


Papst Franziskus - Foto: Franco Origlia/Getty Image

Papst Franziskus hat die Katholiken eindringlich vor jeglicher Kontaktaufnahme mit dem Teufel gewarnt: Die Gläubigen sollten „nicht mit dem Satan reden“, weil dieser eine sehr intelligente, rhetorisch überlegene „Person“ sei.

Es sei besser wegzugehen. Auch Priestern und Bischöfen gaukle Satan Gelehrtheit vor. „Und wenn du es nicht rechtzeitig bemerkst, dann endet es böse“, fügte der Pontifex hinzu.

Der argentinische Papst erwähnt häufiger als seine Vorfänger die schadhafte Präsenz des „Teufels“, des „Dämon“ oder von „Satan“ auf Erden. Es handle sich um das konkrete Böse in der Welt, das mit verschiedenen Mitteln bekämpft werden müsse. So hatte Franziskus in der Vergangenheit Priestern empfohlen, lokale Exorzisten hinzuzuziehen, sollten sie im Beichtstuhl Zeuge großer spiritueller Unordnung werden.

Bei einer Messe zum Gedenken an die Tötung eines Priesters durch Islamisten 2016 in Nordfrankreich sagte der Papst, es sei „satanisch“ im Namen Gottes zu töten. „Satan, weiche von mir!“, sollen auch die letzten Worte des 85-jährigen französischen Priesters kurz vor seiner Ermordung gewesen sein.

Alles lesen : HIER



Passend zum Thread "Deutschland wird immer ärmer und dümmer!"  diese heutige irrwitzige Gender-Meinung im "Nachrichten"-Magazin Spiegel-Online :



Weiterlesen : HIER

 9 
 am: Heute um 14:45:24 
Begonnen von Blackmicha - Letzter Beitrag von Lachnicht
Endlich ein Richter der sagt was Sache ist!
https://www.welt.de/politik/deutschland/article171512818/Als-er-dann-noch-Scheissdeutschland-sagte-reichte-es-mir.html
In anderen Ländern gibt es für so ein Benehmen Stockhiebe.
Weiter so.

 10 
 am: Heute um 14:10:54 
Begonnen von crazyandy - Letzter Beitrag von Huangnoi
Herztod mit 67 Jahren: Star-Designer Otto Kern ist gestorben

Blusen und Hemden machten ihn bekannt - nun ist der deutsche Star-Designer Otto Kern Berichten zufolge im Alter von gerade einmal 67 Jahren gestorben.

Eine unerwartete Schreckensmeldung aus der deutschen High-Society: Designer-Star Otto Kern (1950-2017) ist gestorben. D

as meldeten am Montagabend übereinstimmend die "Bild"-Zeitung und "RTLNext".

Den Berichten zufolge erlag Kern in seiner Wahlheimat Monte Carlo einem Herzstillstand.

Ein herbeigerufener Arzt habe nichts mehr für den 67-Jährigen tun können.

Wann genau Kern starb wurde zunächst ebenso wenig bekannt wie ein möglicher Beerdigungstermin.

https://de.style.yahoo.com/herztod-67-jahren-star-designer-190248401.html#comments

RIP

Ich habe im Outlet Store in Metzingen von Otto Kern auch ab und zu günstig eingekauft! Gute Qualität und günstige Preise.

Seiten: [1] 2 ... 10

Seite erstellt in 0.1 Sekunden mit 15 Abfragen.