ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 106 [107] 108 ... 115   Nach unten

Autor Thema: Kurz und krass  (Gelesen 138803 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.807
Re: Kurz und krass
« Antwort #1590 am: 29. Dezember 2017, 11:46:09 »

Unglaublich was auf Deutschen Straßen umher fährt:

LKW rammt Polizeiauto – Junge Beamtin stirbt

Viersen. Ein betrunkener Lastwagenfahrer hat auf der A 61 in Nordrhein-Westfalen ein Polizeiauto auf dem Standstreifen gerammt und dabei eine 23-jährige Polizistin getötet.

Weitere Beamte erlitten bei der Kollision schwere Verletzungen.

Der 48 Jahre alte Fahrer des ukrainischen Lastwagens wurde festgenommen.

Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab mehr als zwei Promille.

Gegen ihn wird wegen Mordes ermittelt.

dpa
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.649
Kurz und krass
« Antwort #1591 am: 29. Dezember 2017, 18:25:02 »

Unglaublich was auf Deutschen Straßen umher fährt:
LKW rammt Polizeiauto – Junge Beamtin stirbt
Viersen. Ein betrunkener Lastwagenfahrer hat auf der A 61 in Nordrhein-Westfalen ein Polizeiauto auf dem Standstreifen gerammt und dabei eine 23-jährige Polizistin getötet. Weitere Beamte erlitten bei der Kollision schwere Verletzungen.
Der 48 Jahre alte Fahrer des ukrainischen Lastwagens wurde festgenommen.
Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab mehr als zwei Promille. Gegen ihn wird wegen Mordes ermittelt. dpa
Der kam aus den Niederlanden und war der NL-Polizei schon aufgefallen. Aber anstatt den dort und direkt aus dem Verkehr zu ziehen, haben sie per "Amtshilfe" ihre deutschen Kollegen informiert. Die standen mit eingeschaltetem Blaulicht und Warnblinkanlage auf dem Standstreifen und erwarteten ihn. Er rauschte ungebremst in den Streifenwagen hinein!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.807
Re: Kurz und krass
« Antwort #1592 am: 30. Dezember 2017, 00:16:52 »

Na toll...., dazu fällt mir nun im Moment nix mehr ein..... Holländer, die sind so... {[
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.766
Re: Kurz und krass Trauminsel ?
« Antwort #1593 am: 31. Dezember 2017, 07:19:34 »

Frueher war ich oefters auf Bali  an den Straenden Kuta  und Legian. Sehr schoene und lange Straende. Das Meer war super klar  mit den hohen Wellen ein richtiger Spass.

Zitat
   Der Kuta Beach auf Bali galt einst als einer der schönsten Strände der Insel und ist auch heute noch bei Surfern und Partygängern beliebt. Doch jetzt hat die indonesische Regierung wegen eines ernsthaften Problems den Notstand ausgerufen: Der kilometerlange Sandstrand ist komplett zugemüllt! 
Heute schwimmt   man im Plastik  {[

   https://www.travelbook.de/news/balis-einstiger-traumstrand-komplett-zugemuellt 
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.640
    • Mein Blickwinkel
Re: Kurz und krass
« Antwort #1594 am: 03. Januar 2018, 01:24:05 »

Schlimm was es so alles an Krankheiten gibt...
"Es ist ein schreckliches Schicksal: Wiang Boonmee (63) aus Thailand leidet unter einer sehr seltenen Krankheit, bei der das Gesicht quasi "schmilzt". Dabei handelt es sich um eine extreme Form der Erbkrankheit Neurofibromatose, bei der Veränderungen an der Haut auftreten, wie auch in einem YouTube-Video zu sehen ist."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.tag24.de/nachrichten/bangkok-thailand-schockierende-bilder-gesicht-von-frau-wiang-boonmee-schmilzt-youtube-video-410627
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.640
    • Mein Blickwinkel
Re: Kurz und krass
« Antwort #1595 am: 06. Januar 2018, 01:35:21 »

Wer sonst keine Probleme hat...
"In Thailand können sich Männer ihren Intimbereich aufhellen lassen. Und das scheint gut anzukommen. Mehr als 100 Patienten legen sich in der Bangkoker Klinik "Lexus Hospital" jeden Monat unter den Laser."
hie rgehts weiter:
Quelle:
https://www.stern.de/neon/magazin/in-thailand-koennen-sich-maenner-ihren-penis-aufhellen-lassen-7810594.html
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.338
Re: Kurz und krass
« Antwort #1596 am: 06. Januar 2018, 02:44:14 »

 --C

Bisher war ich der Meinung, derartig überzogene kosmetische Probleme wären eher  thaifrauenspezifisch
Gespeichert
██████

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.640
    • Mein Blickwinkel
Re: Kurz und krass
« Antwort #1597 am: 06. Januar 2018, 16:17:57 »

Diese Verfolgungsjagd mit den Motorrädern ist der Hammer.
Also fahren können beide ja wirklich extrem gut auch wenn
es Wahnsinn ist und andere dadurch gefährdet werden...
https://www.facebook.com/CrnaHronikaBiHofficial/videos/355589948234911/
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.766
Re: Kurz und krass
« Antwort #1598 am: 08. Januar 2018, 06:41:47 »

Was es alles gibt,  nuetzliches  von unnuetzliches   zu Unterscheiden  :]

  https://www.welt.de/kmpkt/article172167750/WTF-Die-14-wahrscheinlich-nutzlosesten-Dinge-der-Welt.html        >:(
Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.215
Re: Kurz und krass
« Antwort #1599 am: 18. Januar 2018, 16:39:40 »


Zitat
Würden sie 15.000 Baht für eine Ananas aus Phuket bezahlen?
19. Dezember 2017 von Pedder

Nicht aus Phuket,...aber aus Kolumbien schon!  ;]

https://www.blick.ch/news/ausland/kreative-schmuggler-aufgeflogen-drogenbande-versteckt-kiloweise-kokain-in-ananas-id7860439.html
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.305
Re: Kurz und krass
« Antwort #1600 am: 19. Januar 2018, 11:23:47 »

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 3.079
  • Kein Guru
Re: Kurz und krass
« Antwort #1601 am: 23. Januar 2018, 20:48:05 »

..nicht alle Kollegen leben in Thailand, in Deutschland wird die Klammer wieder enger geschraubt:



Der BGH prüft den Vorschlag für die neue Grundsteuerberechnung

07:00 Uhr | Dr. Dietmar Siebholz , 20.01.2018, goldseiten.de

Irgendwie beschleicht mich ein dummes Gefühl, vor allem, was die aktuellen Zusammenhänge angeht. Da wissen die Teilnehmer der GroKo-Veranstaltung - dieses Mal aber ohne Tribüne - dass, um ihre Vorstellungen gleichzeitig umsetzen zu können, einige (man sagte ja bis zu 100) Mrd. € zusätzlich erforderlich seien. Auch aus dem Westen gibt´s ´was Neues. Monsieur Macron spricht von neuer Partnerschaft und meint damit "Gleichmacherei", zumindest im materiellen Sinne, also Umlagen auf die Stärkeren.

Und dann kommen jetzt die Budgets der Länder und siehe da, sehr reale Kosten werden in den Budgets der Länder für die, „die noch nicht so lange hier wohnen dürfen“ geordert. Da kommt z.B. die Stadt Berlin und budgetiert 920 Mio. EUR für 45.000 Asylbewerber. Ob da alle erfasst sind, die uns beschenkt wurden, können wir erst dann sehen, wenn alle Länder sich mit ihren Budget geäußert haben. Aber der Ansatz von 20.000 € pro Kopf hilft ja schon einmal weiter. Also 1.350.000 zugereiste Geschenke werden schon einmal 27 Mrd. $ kosten, von jugendlich unbegleiteten und anderen Sonderfällen einmal abgesehen, sind Minderungen eher nicht zu erwarten.

Unsere Politeliten werden das wohl wissen oder geht es ihnen so wie damals, als sie den ESM-Vertrag damals mit einem für die BRD errechneten Haftungsvolumen von 211 Mrd. € zu genehmigen hatten? Ich erinnere mich noch daran, dass von etwa 40 gefragten Parlamentariern nur ein SPD-Abgeordneter die genaue Zahl kannte, die anderen meinten nur "eine ganze Menge" und ähnliche präzise Aussagen.

Dieses Mal scheint es besser zu sein, denn man wird sich schon im Klaren sei, was man dann kumuliert auf uns abladen wird. Und da man ja vor der Wahl zusagte, dass man die Steuern nicht erhöhen, sondern sogar den Soli abschaffen wolle, wird es für diese Betrags-Gaukler (ja, ich meinte "Betragsgaukler") extrem eng.

Der Tagesschau-Bericht über den BGH versuchte, mich darüber aufzuklären, dass man dieses Mal keine formalen Einwendungen gegen das Gesetz überhaupt aufkommen lassen wollte und deshalb den BGH schon vorher bemühte. Um die Sache zurechtzurücken, möchte ich daran erinnern, dass der BGH nicht gegen die Grundsteuer opponiert hatte, sondern gegen die unterschiedliche Behandlung von Immobilien bei der Vermögensteuer. Aber offenbar ist man dieses Mal schlauer und lässt den BGH schon vorher prüfen. Das lässt vermuten: Dieses Mal wird es sicherlich richtig ernst werden.

Apropos "ernst", meinen Sie im Ernst, dass die Grundsteuer, wie man uns sagte, belastungsneutral ermittelt werde?

Wie ich heute auf FOCUS Online lesen durfte, sind die Hebesätze je nach Gemeinden in der BRD zwischen 80% und 980% gelegen. Spitzenreiter sind die gequälten Großstädte aus der Ruhrgebiet wie Dortmund, Essen, Witten, Hattingen und vor allem Duisburg. Und wenn die neuen Berechnungsmodalitäten weniger nett berechnet werden als die bisherigen Einheitswerte, dann wird die Aussage von belastungsneutral mehr in den Bereich der Gebrüder Grimm gehören als ein Faktum der Ehrlichkeit zu sein. Und um ganz ehrlich zu sein, diese armen vom Zuzug der noch nicht so lange hier Wohnenden geplagten Städte hätten diesen erhöhten Zufluss auch bitter nötig.

Immerhin lassen ja der Bund und meist auch die Länder die Gemeinden mit den Folgen des ungewünschten Zuzugs von Ärzten und Ingenieuren allein. So müssen diese halt das erforderliche Geld von anderen beschaffen.

Wir wissen, wie die neue Grundsteuerberechnung erfolgt und die ist logisch aufgebaut. Also Grundstücksfläche mal Bodenrichtwert pro QM (den kennen die Gemeinden ja aus den Notarverträgen und der ist dann eher zeitnah als die 1964-er Einheitswerte. Und auch bei den Baukosten wird man sich der Realität nähern, wenn man in einem Musterfall Pauschalherstellungskosten von 730 € pro qm bei einem 42 Jahre alten Gebäude annimmt und diesen Wert mit der Bruttogeschossfläche, also mit allem Drum und Dran multipliziert und somit die Gebäudekosten schätzt.

Natürlich wird bei einer geschätzten Nutzungsdauer von 70 Jahren die für die bisherige Lebensdauer anfallende Abschreibung abgesetzt. Aber das Problem liegt wohl nicht in den Baukosten allein, sondern vor allem daran, dass die Bodenrichtwerte im Gegensatz zu den bisherigen Werten in der Einheitswertberechnung weitaus höher liegen werden.

Ich wiederhole meine schon vor mehr als zwanzig Jahren geäußerte Auffassung, wegen des internationalen Steuerwettbewerbs wird man nur bei der Umsatzsteuer und den Bestandstands- und Erbschaftssteuern richtig abschöpfen können. Und daher geht man jetzt für die große Abschöpfung gleich vor den BGH, um nicht wieder die große Schafschur zurückziehen zu müssen.

Eine Warnung an die Brüder und Schwestern in der früheren DDR; hier sind den Einheitswerten vergleichbare Werte - wenn ich mich nicht irre - aus dem Jahr 1935 bislang als ein Teil der Berechnungsgrundlagen berücksichtigt worden. Ich fürchte Schlimmes. Und so versteht man auch schnell, dass in Fredersdorf (Brandenburg) die neu berechnete Grundsteuer für ein Einfamilienhaus um 2.408 % auf dann 1.697 € erhöht werden müsste.

Und jetzt werden Sie verstehen, warum der Mieterbund (auch die können wohl gut rechnen) schon einmal den Vorstoß gemacht hat, in den Nebenkostenabrechnungen die Grundsteuer nicht mehr als umlageberechtigt zuzulassen.

Ich habe es ja nicht erlebt, aber mein Großvater hat mir seine Erfahrungen mit der Währungsreform 1923/1924 übermittelt, als man die zusammengebrochene Währung mit der Bestellung von Zwangshypotheken sehr schnell sanieren konnte, aber viele Familien ihre Immobilien veräußern mussten, um den staatlichen Forderungen entsprechen zu können.

Wer die deutsche Geschichte noch rekapitulieren kann, wird sich auch daran erinnern, dass diese Zäsur auch für die späteren Folgen mitverantwortlich gewesen sein könnte. Zu viele bürgerliche Familien wurden in 1923/1924 und in den Folgejahren entwurzelt, sagte mir mein Großvater. Es tut im Prinzip nichts zur Sache, ob die Auslöser solchen Unheils Versailles Nr. 1, die deutschen EU-Vertragsverpflichtungen, die materiellen Folgen der ungebremsten Zuwanderung von Kulturfremden oder das Platzen der TARGET-2-Forderungen der Bundesbank von derzeit über 900 Mrd. EUR Auslöser für die Generalabrechnung werden. Ein schwarzer Schwan wird uns erwischen.

Wie sagte der von mir sehr geschätzte Bankier von Fürstenberg (Berliner Handelsgesellschaft) so treffend: "Nicht der Staat geht pleite, nein, es sind nur seine Bürger".

Meine Empfehlung: Beobachten Sie bitte alles, was mit den neuen Grundsteuerberechnungen zu tun hat, mit Argusaugen; hier droht eine tektonische Plattenverschiebung mit einer daraus folgenden Tsunamiwelle.

Mich interessiert nur eines: Wie man den Opfergang für die Bürger verbal nett verkleiden will. Ich kenne die Parolen aus 1914 - 1918 und 1939 - 1945 noch aus den Geschichtsbüchern. Sie auch?

Bleiben Sie wachsam.


© Dr. Dietmar Siebholz
wthlz2@gmx.de

 
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 3.079
  • Kein Guru
Re: Kurz und krass
« Antwort #1602 am: 26. Januar 2018, 18:10:49 »


Das finde ich mal einen richtigen guten Schachzug gegen Soros und Co.:

Ungarn: Kapitalsteuer auf Spenden soll Einfluss der Flüchtlings-NGOs bremsen


Zivilorganisationen (NGOs) in der Flüchtlingshilfe werden künftig zum Besteuerungsobjekt in Ungarn. Die Regierung des konservativen Ministerpräsidenten Viktor Orban will Spenden, die aus dem Ausland an ungarische Flüchtlings-NGOs gehen, mit einer Kapitalsteuer in der Höhe von 25 Prozent belegen. Umgesetzt soll das NGO-Besteuerungselement durch Orbans Innenminister Sandor Pinter werden. Darüber hinaus sollen Flüchtlingsorganisationen, die sich um illegale Migranten kümmern, künftig bei den Gerichtsbehörden registriert werden. Mitarbeiter dieser NGOs, die keine ungarische Staatsbürgerschaft haben, sollen zukünftig jederzeit des Landes verwiesen werden können, wie etwa der Kurier berichtet

Registrierpflicht für Spendeneingänge über 24.000 Euro

Nach einem Gesetzesbegutachtungsverfahren soll das NGO-Gesetz durch das ungarische Parlament beschlossen werden. Bereits seit 2017 ist ein Gesetz in Kraft, das Flüchtlingsorganisationen dazu verpflichtet, bei Auslandsspenden von mehr als 24.000 Euro eine obligatorische Registrierung vorzunehmen. Im medialen Auftritt müssen diese einschlägigen NGOs die Bezeichnung „auslandsgeförderte Organisation“ verpflichtend führen.

George Soros im Visier der Regierung in Budapest

Indirekt richten sich diese Maßnahmen gegen den ungarisch-stämmigen US-Milliardär George Soros. Dieser soll über diverse Stiftungen und Fonds in den letzten Jahren massiven Einfluss auf ungarische NGOs im Bereich des Flüchtlingswesens genommen haben. Die ungarische Regierung beschuldigt Soros, Europa mit "Flüchtlingen" und Moslems überschwemmen zu wollen, um es seiner christlichen und nationalen Identität zu berauben.

Quelle:
https://www.unzensuriert.at/content/0026020-Ungarn-Kapitalsteuer-auf-Spenden-soll-Einfluss-der-Fluechtlings-NGOs-bremsen

Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.891
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Kurz und krass
« Antwort #1603 am: 28. Januar 2018, 06:31:22 »

DAS musste ja kommen  >:

Sexismus, Rassismus und Homophobie - nun bekommt auch James Bond sein Fett ab

https://de.sputniknews.com/panorama/20180127319256939-sexismus-rassismus-homophobie-kino-schauspieler/

Fuer Wiederholungen werden die Filme vermutlich kraeftig zusammengestutzt werden muessen, damit sie wiederaufgefuehrt werden duerfen (im TV).

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

kapom

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
Re: Kurz und krass
« Antwort #1604 am: 28. Januar 2018, 10:51:30 »

Stimmt! Echt krank Franzi!! {+
Gespeichert
Seiten: 1 ... 106 [107] 108 ... 115   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.196 Sekunden mit 24 Abfragen.