ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Bundestagswahl in Deutschland 2017  (Gelesen 46296 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Huangnoi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.488
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #15 am: 14. November 2016, 23:30:07 »

Da fehlen auch noch: Die Grauen Panther und die Rentner Partei.... ;] C-- :] [-]
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.709
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #16 am: 14. November 2016, 23:34:54 »

Und was ist mit den Piraten, gibts die nicht mehr?
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.191
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #17 am: 14. November 2016, 23:45:49 »

Die sind dermassen in der Versenkung verschwunden, da reicht es locker die Piraten unter "sonstige" abzuhandeln.
Gespeichert
██████

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.087
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #18 am: 15. November 2016, 00:08:41 »

Also Neustart?
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.191
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #19 am: 15. November 2016, 00:17:31 »

Umfrage editieren würde auch gehen.

Sonst heisst es noch, die derzeitige absulute Mehrheit der AfD (exaxt 50 %) wird mit undemokratischen Mitteln manipuliert.  :-)
Gespeichert
██████

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.392
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #20 am: 15. November 2016, 00:59:26 »

Duerfen sich Nichtdeutsche an der Umfrage ebenfalls beteiligen?

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.191
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #21 am: 15. November 2016, 01:10:56 »

Da es wohl eh nicht zu verhindern ist ( auch als Mod hat man keinen Einblick wer wann wie abgestimmt hat), warum nicht.

Die FPÖ nehmen wir aber nicht in die Auswahl auf...  {;
Gespeichert
██████

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 963
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #22 am: 15. November 2016, 01:12:40 »

Duerfen sich Nichtdeutsche an der Umfrage ebenfalls beteiligen?

Nur wenn sie sich durch eine NPD Wahl nicht schon wieder den Anschluss erhoffen.

 ;)


Daniel
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.191
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #23 am: 20. November 2016, 03:36:18 »

So wie es in der Umfrage derzeit aussieht, kann sich Angie eine weitere Kandidatur wegen Aussichtslosigkeit sparen.   {--

Die "grosse Koalition" wäre dann nämlich eine sehr kleine...  ;)

CDU (8%)
SPD (4%)
Gespeichert
██████

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.577
    • Mein Blickwinkel
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #24 am: 20. November 2016, 05:01:45 »

Naja,noch ist es ca.ein Jahr bis zur Wahl und viele
ändern ihre Meinungen sehr rasant.
Aber warten wir es ab und ich bin überzeugt davon daß die
Merkel die Bildfläsche verlassen muß.Zu denken gibt mir das die
natrionalen Partein nicht ganz die absolute Mehrheit erreichen und
wir dann wirklich so etwas wie rot-rot-grün oder rot-rot-schwarz bekommen
was ja eigentlich nicht sinnvoll wäre.
Daher kann es eigentlich nur die AfD gewählt werden.
Hier mal das Programm der AfD für alle die es noch nicht kennen oder Einblick nehmen möchten.
https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/05/2016-06-27_afd-grundsatzprogramm_web-version.pdf
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Huangnoi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.488
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #25 am: 20. November 2016, 09:44:10 »

Die Parteien entdecken derzeit wieder einmal das Thema Rente.

Dazu muß man vorausschicken, daß die Rentenversicherung ein staatlicher Geldtopf ist, aus dem die Parteien in den letzten Jahren immer fleißig geschöpft haben.

So sollen Kohls Spendenmillionen, über deren Herkunft er nichts verraten hat, Provisionen für Gelder gewesen sein, um welche die deutschen Rentner erleichtert worden sind.

Nach Kohl hat Schröder die Rentner bestohlen - und zum Ausgleich die unsäglichen Riester-Verträge aufgelegt.

Jedenfalls schaffen wir in Merkeldeutschland es, daß das Renteneintrittsalter immer weiter ansteigt und das Rentenniveau immer weiter absinkt.

Angeblich ist für die Rentner kein Geld da - natürlich, denn es wird für "Flüchtlinge" verschwendet, die keinerlei Anrecht darauf haben, weder auf Geld, noch auf Anwesenheit in diesem Lande.

Auf der anderen Seite bekommen die Rentner das, was sie verdient haben.

Sie waren und sind es, die SPD, CDU und CSU gewählt haben und unentwegt weiter wählen.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
Gespeichert

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 963
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #26 am: 20. November 2016, 10:18:21 »

oder rot-rot-schwarz bekommen
Daher kann es eigentlich nur die AfD gewählt werden.

Also RRS meinst du vermutlich nicht ganz ernst. Das scheint mir komplett
ausgeschlossen zu sein.
Allerdings wird RRG genau dann wahrscheinlich wenn die AfD sehr viele Stimmen
erhält bzw. weiter von CDU und SPD abholt.
Da steht man als Wähler im Risiko.
Ich würde Stand heute AfD wählen aber kann mit den deutschen Roten und
Grünen nun gar nichts anfangen. Es wird heikel.


Daniel
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.380
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #27 am: 20. November 2016, 10:20:48 »

Sollte man nicht auch Herrn Winkler als Wunschkandidaten in die Umfrage hier mit aufnehmen?
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 5.305
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #28 am: 20. November 2016, 10:35:10 »

Duerfen sich Nichtdeutsche an der Umfrage ebenfalls beteiligen?
Nur wenn sie sich durch eine NPD Wahl nicht schon wieder den Anschluss erhoffen.

Mitnichten!

Nicht umsonst gibt es in Österreich das geflügelte Wort "deutsche BRÜDER - denn Freunde kann man sich aussuchen!"

oder wie schon Karl Kraus so schön sagte:

"Was trennt Deutschland und Österreich? - Die gemeinsame Sprache!"

In diesem Sinne

 [-]

lg
Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.258
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #29 am: 20. November 2016, 11:36:37 »

Die Sonntagsfrage lt.Infratest dimap sieht so aus :

Union         32 %
SPD           23 %
Linke           9 %
Gruene      13 %
FPD            6 %
AfD           12 %

Demnach ist eine Fortsetzung der grossen Koalition wahrscheinlich
und damit auch eine Fortschreibung der Politik der letzten Jahre ge-
geben.

Wenn Frau Merkel heute ihr Antreten zur Wahl erklaert und bis zum
Wahltag nichts Aussergewoehnliches passiert,bleibt sie bis 2020 als
Bundeskanzlerin im Amt.

Die Domplatte in Koeln wird der sicherste Platz sein,wo man zu Syl-
vester feiern kann.
Die 3 Landtagswahlen in 2017 werden kaum einen politischen Erdrutsch
mit sich bringen.
Die Berichterstattung ueber Uebergriffe oder ueberzogener Forderungen
der Fluechtlinge wird zurueckgefahren,stattdessen mehr ueber Ab -
schiebungen berichtet.

Kurz,es wird ein Bild der Normalitaet gezeichnet,damit das Wahlvolk in
ihrem Verharren auf Bequemlichkeit und gewohnter Verwaltung sicher
sein kann.

Zwei Unbekannte koennten allerdings die Erwartungshaltung etwas durch-
einander bringen.

Ein zorniger Herr Erdogan und ein im Porellanladen wuetender Herr Trump.

Aber davor wird der Heilige Michael die Germanen bewahren.

Jock

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.129 Sekunden mit 18 Abfragen.