ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)  (Gelesen 881 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luklak

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.460

Östlichen Wirtschaftskorridors
(Eastern Economic Corridor, EEC)


ASEAN (Staaten-Verbund in Sued-Ost-Asien)

AEC (Gemeinsame Wirtschaft)

EEC  (Gigantische Wirschafts Zone)


Da kann man gespannt sein, was "die Thais" daraus machen !?
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

luklak

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.460
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #1 am: 04. Juli 2017, 10:05:00 »


Flucht der Wanderarbeiter aus Myanmar und Kambodscha
nimmt weiter zu


3. Juli 2017 von Pedder   
 

Bangkok.
Das neue härtere und verschärfte Arbeitsgesetz sorgt
trotz der offiziellen Verzögerung von 120 Tagen für ein weiteres
massives Auswandern der Wanderarbeiter aus Myanmar und Kambodscha.

Der Strom der Auswanderer bzw. Flüchtlinge hat seit dem Bekanntwerden
des neuen Arbeitsgesetzes für eine massive Abwanderung der
ausländischen Wanderarbeiter gesorgt und scheint kein Ende zu nehmen.


Ganzer Text :

http://thailandtip.info/2017/07/03/flucht-der-wanderarbeiter-aus-myanmar-und-kambodscha-nimmt-weiter-zu/
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.609
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #2 am: 04. Juli 2017, 10:11:04 »

ja, schlimm, siehe hier, mit Foto
http://www.phuketgazette.net/
Gespeichert

luklak

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.460
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #3 am: 04. Juli 2017, 10:11:29 »

Das war die "Absicht" :

ASEAN

Der Verband Südostasiatischer Nationen, kurz ASEAN (von englisch
Association of Southeast Asian Nations),
ist eine internationale Organisation südostasiatischer Staaten
mit Sitz in Jakarta (Indonesien).

Jedes Jahr findet ein Gipfeltreffen der ASEAN-Staaten statt.
Das ursprüngliche Ziel war die Verbesserung

- der wirtschaftlichen,
- politischen und
- sozialen Zusammenarbeit.


Später erweiterte sich das Betätigungsfeld um

- Sicherheits-,
- Kultur- und
- Umweltfragen.


Im September 2009
beschlossen die Staats- und Regierungschefs
der ASEAN-Mitglieder, einen
gemeinsamen Wirtschaftsraum
nach europäischem Vorbild (EU) zu schaffen.

https://de.wikipedia.org/wiki/ASEAN
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

luklak

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.460
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #4 am: 04. Juli 2017, 10:25:17 »

Mit dem "Brecheisen" zum "Erfolg ?"

Artikel 44 für Östlichen Wirtschaftskorridor

Der zeitliche Rahmen für die Umsetzung des geplanten
„Eastern Economic Corridors“ (EEC) in den drei Ostküstenprovinzen
Chachoengsao, Chonburi und Rayong, soll immens verkürzt werden.

Dafür setzt Premierminister Prayuth Chan-o-cha den Artikels 44 der
Übergangsverfassung ein, der ihm absolute Macht gewährt und ihn
dazu befähigt,

die normale Gesetzgebung aufzuheben,

um Projekte zur Chefsache zu erklären und ihre Umsetzung
zu beschleunigen.

Der östliche Wirtschaftskorridor soll im Rahmen von öffentlich-privaten
Partnerschaften (ÖPP) realisiert werden, so der Plan der Regierung.

Um das Interesse der Investoren zu erhöhen, sollen

die gesetzlichen Bestimmungen gelockert und die Bewilligungsphase
zur Umsetzung der Projekte von

normalerweise 40 auf nur noch 8 bis 10 Monate verkürzt werden.

Vor allem der Bau der Hochgeschwindigkeitsbahnverbindung,
um die drei Flughäfen Don Mueang und Suvarnabhumi in Bangkok
sowie U-Tapao in Rayong zu verbinden und der Ausbau der Häfen
Map Ta Phut, Laem Chabang sowie Sattahip, sind von besonderer

Bedeutung, da Investoren erst dann auf den Standort Ostküste setzen,
wenn die Infrastruktur für den Waren- und Personentransport stimmt.

Beide Infrastrukturprojekte sollen bis 2022 umgesetzt werden.

Der 300.000 Rai große Wirtschaftskorridor

zielt auf die Ansiedelung von 10 Indus­triebranchen ab:

- Automobile der nächsten Generation,
- intelligente Elektronik,
- Qualitäts-, - Medizin- und- Wellness-Tourismus,
- Landwirtschaft und Biotechnologie,
- Lebensmittel,
- Industrieroboter,
- Logistik und Luftfahrt,
- Biotreibstoff und Biochemie,
- Digitalisierung und
- medizinische Dienstleistungen.


Unter anderem sollen am U-Tapao Airport
Wartungszentren für die Luftfahrtbranche angesiedelt werden.

Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.036
Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #5 am: 04. Juli 2017, 18:55:34 »

Im September 2009 beschlossen die Staats- und Regierungschefs der ASEAN-Mitglieder, einen
gemeinsamen Wirtschaftsraum nach europäischem Vorbild (EU) zu schaffen.
....und was ist davon in den bisherigen 8 Jahren -besonders von TH- umgesetzt worden?
Ein "Wirtschaftsraum" besteht doch erst, wenn sich darin Geld, Waren und Menschen frei bewegen können!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

luklak

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.460
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #6 am: 04. Juli 2017, 19:46:56 »

Hick - Hack - Politik.

2 Schritte vor - 5 zurueck !    ;]

Das hier auch wieder :

Nach nur einer Woche macht die Regierung einen
Rückzieher beim Arbeitsgesetz


1. Juli 2017 von Pedder   

Bangkok. Offenbar ist sich die Regierung nicht so genau im Klaren,
welche Auswirkungen welche Gesetze auf die Bürger in Thailand bzw.
auf die Ausländer haben,
vor allem bei dem erst vor einer Woche
angekündigten neuen Arbeitsgesetz.

Nur eine Woche nach der öffentlichen Bekanntgabe des

neuen härteren Arbeitsgesetzes für Ausländer
und ihre Arbeitsgeber


hat Premierminister Prayuth Chan o-cha dank des Artikels 44 schon
wieder einen Rückzieher gemacht
bzw. das in Kraft treten des
Gesetzes um 120 Tage verschoben.

Ganzer Text :

http://thailandtip.info/2017/07/01/nach-nur-einer-woche-macht-die-regierung-einen-rueckzieher-beim-arbeitsgesetz/

Und wie war das vor SONGKRAN ?

Auf den Pick-up duerfen "hinten" keine Leute
mehr mitfahren.  >:

Dann grosser Protest aus dem Volk !   

Der General :  "OK, nach SONGKRAN dann verboten !"   ;]

Redet heute noch Jemand davon ?    ;]

 :)
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.199
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #7 am: 04. Juli 2017, 20:36:41 »

Der "östliche Wirtschaftskorridor" an sich ist ja auch nix neues sondern nur ein "Rebranding" bisher nannte man das "Eastern Seabord" und vom Infrastrukturausbau seit den 1980 er Jahren mit der Anlage des Laem Chabang Hafens und den neuentstandenen zahlreichen Industriegebieten im Raum Chonburi-Rayong ist das Wirtschaftswachstum der Region schon lange nicht mehr vom touristischen Erfolg des Seebades abhängig.
Gespeichert
██████

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #8 am: 04. Juli 2017, 20:40:11 »

Moin
Zitat
2 Schritte vor - 5 zurueck ! 

Diese Beobachtung "ziert" so manches,  schon die letzten Jahre, sehr erfolgreich.

Aber : So wie in der EU eben mit "Billigloehnern" geflutet wird, fein als Humaner Akt verpackt, keinem der Einheimischen  auffaellt, was da vorsich geht....

Ist es hier ganz anders: die "Billigloehner" werden "rausgepumpt", eben weil 1. eine Situation wie in EU hier gleich auffiele, und mit 0 Toleranz quittiert wuerde, und 2. der Arbeitsmarkt den Einheimischen so weiter vorbehalten ist/bleibt!

Ps warum helfen denn die Firmen nicht bei der Beschaffung der Arbeitspapiere?  {--

     Und genauso "unkooperativ" sind doch Farangs in einigen Firmen angestellt, wo ein "Farang Mindestlohn" auch nicht eingehalten wird bzw. durchgesetzt werden koennte...?

 
Zitat
Im September 2009
beschlossen die Staats- und Regierungschefs
der ASEAN-Mitglieder, einen
gemeinsamen Wirtschaftsraum
nach europäischem Vorbild (EU) zu schaffen.

Dazu sollten sie denn auch noch mehrmals auf ihr "Vorbild" blicken, um Fehler zu vermeiden.

So wie es sich fuer mich darstellt ist man nur an den "freien Warenverkehr" interessiert? Denn mit "Personenfreizuegigkeit" wuerde man auch seine nationale Souveraenitaet einschraenken, bzw. insgesammt noch mehr damit aufgeben, wg. z.B. fallenden Zollschranken laenderuebergreif. Zahlungs-/Kapitalverkehr, und dazu sehe ich noch keine Bereitschaft.
Selbst die Frage nach Schutzpflichten und Grundfreiheiten muss geklaert sein....

https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Binnenmarkt#Die_vier_Grundfreiheiten

So gibt es noch viel zu tun, angepackt wurde es ja schon mal....

So hat die EU Wirtschaftsunion (EWG) auch 5 Jahre gedauert (Planung1952  - Einfuehrung 1957)

https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Wirtschaftsgemeinschaft

So werden einige von uns dies wohl noch miterleben duerfen....evtl. verlagern sich die Visaruns dann an die "Aussengrenzen"??

LG W.
Gespeichert

luklak

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.460
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #9 am: 05. Juli 2017, 09:19:56 »

ASEAN - AEC - EEC

heist : miteinander, Staaten-Gemeinschaft.    8)    C--    [-]

Aktuell aber wieder :

Nur Stahl aus inländischer Produktion für
Highspeed-Train-Projekt


Der Direktor des thailändischen Instituts für Industriestandards (TISI)
gab auf einer Pressekonferenz bekannt, dass der gesamte Stahl, der
für die Schienen des thailändisch-chinesischen Eisenbahnprojekts benötigt
wird, ausschließlich in thailändischen Produktionsbetrieben
hergestellt werden soll.


Man verlangt aber, dass nur Material in Frage komme, das
internationalen Industrie-Standards entspricht.

Wer diese Vorraussetzung nicht erfüllen könne, der werde
bei der Ausschreibung nicht berücksichtigt.

Um Korruption zu vermeiden (oder zumindest klein zu halten),

 ;] :D ;] :D ;]

wird die Stahlproduktion für die geplanten Bahn-Projekte nicht im
Komplettpaket als Auftrag vergeben sondern nach Einzelprojekten;
angefangen mit dem 252 Kilometer langen Bangkok-Nakhon Ratchasima
Projekt, für das allein schon mehrere hunderttausend Tonnen Stahl
benötigt werden.

Sind schon "Schlaumeier" diese Thai's !    :)
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.609
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #10 am: 05. Juli 2017, 09:33:59 »

Und die Betonschwellen werden mit richtigem Zement in ausreichender Menge gegossen, damit sie nicht broekeln und die schnellsten aller Zuege nicht entgleisen.   ;D

Hoffentlich erlebe ich die Fertigstellung dieses Projektes noch.
Gespeichert

luklak

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.460
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #11 am: 09. Juli 2017, 12:28:35 »

Der gut etablierte Ferienort Pattaya ist bekannt für sein
reichhaltiges Angebot und die Besucher kommen zum Strand,
genießen die ausgefallenen Speisen in den Feinschmeckerlokalen,
das Nachtleben und die Offshore-Attraktionen, sagte er weiter.


Zum Strand = der 2 Tage pro Woche "geraeumt" ist !   ;]

Das Nachtleben = wo erst um 18.00 Uhr geoeffnet wird und um 03.00 Uhr "zu" ist !  ;]


Thailand will den östlichen Wirtschaftskorridor
als erstklassiges Reiseziel fördern


9. Juli 2017 von Pedder   
 

Bangkok. Die Königliche thailändische Regierung hat den Tourismus
als einen der vier Kernbereiche identifiziert, die dazu beitragen werden,
den östlichen Wirtschaftskorridor (EWG) des Königreichs in die
führende Wirtschaftszone in Südostasien zu verwandeln.


Weiterhin ist auch der Ausbau des Schienenverkehrs in der Region geplant.
Eine Hochgeschwindigkeits-Doppelbahn soll die drei lokalen
internationalen Flughäfen Don Mueang, Suvarnabhumi und
U-Tapao Rayong-Pattaya miteinander verbinden.


Das wird zusätzlich die Wirtschaft und den
Tourismus in der Region fördern und erleichtern.

Es gibt auch Pläne, schnellere und umfassendere Schienenwege
zwischen Flughäfen, Häfen, Industrie- und Stadtgebieten zu bauen,
fügte Herr Yuthasak weiter hinzu.


http://thailandtip.info/2017/07/09/thailand-will-den-oestlichen-wirtschaftskorridor-als-erstklassiges-reiseziel-foerdern/

Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.960
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #12 am: 09. Juli 2017, 13:04:21 »


Das Nachtleben = wo erst um 18.00 Uhr geoeffnet wird und um 03.00 Uhr "zu" ist !  ;]


Die Oeffnungszeit des "Nachtleben" in Pattaya ist zumindest am heutigen Tage exakt 46 Minuten zu frueh !

Dagegen koennte die Schliesszeit, astronomisch gesehen, heute um 2 Stunden und 56 Minuten verlaengert werden.



Quelle

Wer Pattaya kennt  wird feststellen, nicht nur rund um - und auf der  Beach Road haelt sich kaum jemand an die staatlichen Vorgaben welche @luklak gepostet hat.
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

luklak

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.460
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #13 am: 09. Juli 2017, 13:19:05 »


Wer Pattaya kennt  wird feststellen,

dass solche "nicht eingehaltene" Anordnungen/Vorschriften
oft
als "Vorlage" zum "abkassieren" oder "ausschalten" von
unerwuenschten Konkurrenten "benutzt" werden !    ;]

 [-]
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.199
Re: Östlicher Wirtschaftskorridor (Eastern Economic Corridor, EEC)
« Antwort #14 am: 09. Juli 2017, 13:54:56 »

Als vor 30 Jahren die Bahnstrecke gebaut wurde mit genau den gleichen Argumenten  war nicht abzusehen dass es Jahrzehnte lang nur einen täglichen  Bummelzug  geben würde.
Gespeichert
██████
 

Seite erstellt in 0.153 Sekunden mit 19 Abfragen.