ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Die EU als Vulkan:  (Gelesen 21929 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.785
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #345 am: 11. April 2018, 13:10:35 »


@kapom

Mach dir keine Sorgen, dass ich @jock nicht verstehen würde...

Das Zauberwort diesmal: KANN...

Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

kapom

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #346 am: 11. April 2018, 13:23:32 »

Gut erkannt. ;} Ich seh wenige Dinge absolut. Ein KANN , GLAUBE oder ICH DENKE würd deinen Texten manchmal auch gut zu Gesicht stehen.  [-]
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.785
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #347 am: 11. April 2018, 13:41:35 »


@kapom

Danke, aber über die Jahre habe ich meinen eigenen Schreibstil entwickelt.
Ausserdem behaupte ich tunlichst nur faktenbasierte Tatsachen, da ist ein "meinen" falsch.

Und "glauben" tue ich schon gar nicht...

Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.430
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #348 am: 11. April 2018, 14:03:08 »

@Suksabai

Ungarn hat sich schon einmal vergebens Hoffnung auf "Chinesen" ge-
macht.

Wenn du dich erinnerst,als Hongkong an China zurueckfiel,wollten einige
tausende Familien ein Klein Hongkong an der Theiss gruenden.2 Mrd. $
hielten sie als "Handgeld" bereit.

Sobald klar war,dass Hongkong als Sonderwirtschaftszone 50 Jahre Bestand
haben wird,zog kaum ein Chinese in das Land der Puszta.

Die Erwartungshaltung der ungarischen Regierung an die Chinesen,dass sie
einen nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung in Gang setzen werden,scheint an-
gesichts der faktischen Zahlen,auf laengere Sicht utopisch.

Eine Statistik der ungarischen Nationalbank zeigt zum 31.12.2016 folgende
Zahlen : Direktinvestitionen Chinas   278 Mio Euro,davon 145 Mio Beteiligungen.
der Rest 133 Mio Kredite.

Auch wenn man die Daten von Hongkong dazu addiert,erreicht die Hoehe  ge-
rade mal das Investment von Daenemark.

Aus deiner letzten Bemerkung,klingt durch,dass du die von der Regierung Orbans
durchgefuehrten protektionistischen Massnahmen,die dem Wohle Ungarns dienen,
gutheisst.

Herr Donald Trump hat sich ebenfalls auf die Fahnen geschrieben,zum Wohle der
USA zu regieren.Strafzoelle und Mauerbau zu Mexico sollen einen Beitrag leisten.

Trotzdem ist er,wenn ich deine Beitraege zu Donald Trump und den USA so richtig
verstehe,nicht gerade ein Idol von dir.

Jock

Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.785
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #349 am: 11. April 2018, 15:01:01 »


@jock

Zitat
Trotzdem ist er,wenn ich deine Beitraege zu Donald Trump und den USA so richtig
verstehe,nicht gerade ein Idol von dir.

Mitnichten, lieber jock, mitnichten!
Persönlich ist mit Trump durchaus sympathisch mit seinen hemdsärmeligen Polteraussagen.
Ich fürchte nur, dass er - obschon entgegen seinen Vorgängern nicht schon im Vorfeld gekauft (?) -
sein Amt nicht so führen kann, wie er sich das vorgestellt hat.
Die amerikanische "Schattenregierung", seit vielen Jahrzehnten im Amt und gefestigt, wird er
nicht überwinden können...

Ist jetzt nur eine Vermutung, würde aber die vielen Hakensprünge seiner bisherigen Amtszeit erklären..

Zu Orban möchte ich nur bemerken, dass er einer der schlauesten Politiker Europas ist.
Schau mer mal...

Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.430
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #350 am: 18. April 2018, 17:25:22 »

Die Hegemonie Deutschlands in der EU scheint vorbei zu sein.

Letzten September,als Praesident Macron seine Grundsatzrede zur Weiter-
entwicklung Europas vorgetragen hatte,musste Deutschland schweigen.Es
war noch keine Regierung vorhanden,die seine Vorschlaege aufnehmen haet-
te koennen.Man musste warten,bis sich die neue Regierung formiert hat.

Quaelende Monate vergingen und nun scheint es eingetroffen zu sein,dass
Deutschland,wohl noch ein Wirtschaftsriese,jetzt politisch hinter Frankreich
zurueckgefallen ist.

Symptomatisch ist,dass bei dem letzten Einsatz in Syrien,Deutschland nicht ein-
mal mehr gefragt wurde,ob es daran teilnimmt.
Bei seiner gestrigen Rede Macrons vor dem Europaparlament,wo er seine Vor-
schlaege wiederholte,waren die Reihen der Europaabgeordneten dicht gefuellt.

Die letzte Rede von Frau Merkel vor den Parlamentariern war vor 2 1/2 Jahren.
Seither kamen keine Impulse zu einer Europavision aus Deutschland mehr.

Vorbei scheint die Zeit zu sein,wo Deutschland ein grosses Gewicht war und bei
den Entwicklungen Europas ein wichtiges Wort dazu zu sagen hatte.

Es kann doch nicht sein,dass Deutschland sich einen "Gruenschnabel" als Re-
gierungschef wuenscht und Optimisten Ungarisch oder Polnisch lernen.

Trotz aller innenpolitischen Schwierigkeiten in Frankreich,heisst es immer
noch:"Moi Monsieur President",waehrend es in Deutschland hallt: " Merkel
muss weg".

Das fuehrt zu einem schleichenden Verlust der Autoritaet im Konzert der Re-
gierungschefs und Chefinnen und auch in der Welt.

Dirigent eines Orchesters ist immer noch besser,als erste Geige im Orchester-
graben.Daran ist zu arbeiten.

Jock

.

Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.727
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #351 am: 18. April 2018, 22:49:09 »

"Ich möchte nicht zu einer Generation der Schlafwandler gehören", sagte Frankreichs Präsident Macron in Straßburg.

"Ich möchte zu einer Generation gehören, die standhaft entschieden hat, ihre Demokratie zu verteidigen."

Welche Demokratie möchte er da wohl verteidigen?

Jene, die es im totalen Merkelstaat schon längst nicht mehr gibt?

Ein deutsches Wahlrecht, das seit 1956 ungültig ist?

Eine Gewaltenteilung, die der Parteienfilz längst durchwuchert hat?

Den Obrigkeits-Willkürstaat, zu dem die BRD geworden ist?

Die Demokratie der Redeverbote, in der Meinungsäußerung mit Gefängnis geahndet wird?

Eine Presse, die nicht die Mächtigen kontrolliert, sondern die Meinungseinfalt fördert?

Zugegeben, ich sehe das von der anderen Rheinseite, mehr die deutschen als die französischen Demokratie-Defizite.

Doch ich bin sicher, dieser Satz gilt für Frankreich ebenso wie für Merkeldeutschland: Um eine Demokratie verteidigen zu können, müßten wir erst mal eine haben!

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.727
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #352 am: 18. April 2018, 22:50:19 »

Frankreichs Macron hat gesagt, daß er sich nicht mit einem Menschen an den Verhandlungstisch setzen will, der sein eigenes Volk mit Faßbomben attackiert.

Das wirft natürlich die Frage auf, wieso Assad sich mit einem Menschen an den Verhandlungstisch setzen soll, der wegen unbewiesener Gerüchte über Giftgas ein bereits von Krieg geschundenes fremdes Volk mit Marschflugkörpern und Fliegerbomben attackiert, bloß um ein bißchen innenpolitisches Gewicht zu gewinnen.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
Gespeichert

kapom

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #353 am: 18. April 2018, 23:46:26 »

Nur zum Verhältnis , nicht mehr : Der jüngste Angriff der Amis gegen chemische Produktionsstätten hatlaut Regime Angaben drei Opfer , genau gesagt drei verletzte Syrer gefordert. Der Krieg forderte seit 2011 nach neuester Schätzung ungefähr 500000 Menschenleben , ein halbe Million Tote.
Gespeichert

Schmizzkazze

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 325
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #354 am: 19. April 2018, 00:25:03 »

Was möchtest Du damit jetzt sagen?
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.785
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #355 am: 19. April 2018, 07:16:55 »


@Schmizzkazze

Lass ihn, er wird es in diesem Leben nicht mehr behirnen, dass diese Unmengen an Toten
Uncle Sams CIA und Waffenlobby zu verantworten haben.

DIE haben nämlich die Salafisten aufgerüstet!

Als die Bruderschaft in Ägypten am Ruder war, sind Tausende orthodoxe Christen nach Syrien
geflohen - waren die alle blöde?
Nein, die haben sich (zum damaligen Zeitpunkt) in SICHERHEIT gebracht!
Ins Land des ach so pööööhsen Assad!

Aber das haben eben gewisse Menschen durch die Giftgas-Gehirnwäsche der MM schon wieder
vergessen...


Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.430
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #356 am: 20. April 2018, 10:25:04 »

Von Zeit zu Zeit werde ich mit dem Wunsch meiner Frau konfrontiert,dass
sie in Oesterreich Urlaub machen will.

Normalerweise kommt sie nach einer Woche wieder davon ab.Diesmal je-
doch (noch) nicht.

Um zu einem Schengenvisum zu kommen benoetigt sie u.a. eine "EVE",das
ist die "elektronische Verpflichtungserklaerung",die ein in Oesterreich ge -
meldeter Garantiegeber abgeben kann/muss.
Da ich nicht mehr in Oesterreich gemeldet bin,falle ich aus und meine Soehne
will ich nicht in Obligo nehmen.

Was tun ?

Ich schrieb daher meine Botschaft an und frug um Rat.

Noch am selben Tag kam die Rueckmeldung und zeigte mir,wie es ohne EVE
geht.

Danke dachte ich mir und dachte auch daran,wie waere die Geschichte ausge-
gangen,wenn ich mich an die (geplante) Europaeische Botschaft haette wenden
muessen.

Die EU plant oder plante,statt einzelne nationale Botschaften,eine Gesamt -
europaeische Botschaft einzurichten,die fuer alle EU - Buerger zustaendig ist.

Da haette es passieren koennen,dass ein Grieche mein Anliegen bearbeitet
oder gar ein ueberkorrekter Deutscher,der stur auf die EVE pocht.

Eine europaeische Botschaft waere wahrscheinlich entweder eine Monsterein-
richtung oder die Bearbeitung konsulatorischer Faelle,eine zeitraubende Ange-
legenheit.

Selbst der Versuch eine "Minibotschaft" zwischen Oesterreich und Suedtirol auf-
zustellen fuehrte zu diplomatischer Verstimmung.

Geplant von den Oesterreichern ist,dass sich deutsch-und ladinisch sprechenden
Suedtiroler, auch an die oesterreichische Botschaft wenden koennen.

Leider hat das Aussenministerium die Italiener nicht konsultiert und ausserdem
italienisch sprechende Suedtiroler von dem Service ausgeschlossen.

Daher ist die Sache gestorben und das ist gut so.

Jock
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.541
Die EU als Vulkan:
« Antwort #357 am: 20. April 2018, 14:28:33 »

Um zu einem Schengenvisum zu kommen benoetigt sie u.a. eine "EVE", das ist die "elektronische Verpflichtungserklaerung", die ein in Oesterreich ge -
meldeter Garantiegeber abgeben kann/muss.
Da ich nicht mehr in Oesterreich gemeldet bin, falle ich aus und meine Soehne will ich nicht in Obligo nehmen. Jock
Nur, dass man mal drüber gesprochen hat!
Zitat aus http://www.bmi.gv.at/202/Fremdenpolizei_und_Grenzkontrolle/Einreise/start.aspx#eve
Visum C: Reisevisum
Dabei handelt es sich um das klassische Touristenvisum. Das Visum C kann bis zu einer Gesamtaufenthaltsdauer von 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen erteilt werden und berechtigt den Inhaber zur Einreise und zum Aufenthalt im Gebiet der Schengenstaaten. Zitat Ende

Von EVE also keine Rede!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.430
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #358 am: 20. April 2018, 16:05:27 »

@Helli

Schreib doch nicht so einen Schmarrn !

Steht doch da,bei Personen,die nicht ueber ausreichende Mittel verfuegen,
kann dies durch eine EVE ersetzt werden.

Die Frage ist,was oder wieviel sind ausreichende Mittel.Darueber steht leider
nichts.

Die EVE ist neben allen anderen Anforderungen die Voraussetzung um zu einem
C -Visum zu kommen.

Jock
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.121 Sekunden mit 19 Abfragen.