ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: [1] 2 ... 10
 1 
 am: Heute um 08:48:34 
Begonnen von luklak - Letzter Beitrag von karl
am besten den Schmarrn mit dem Re-Entry auch abschaffen.

 2 
 am: Heute um 08:47:44 
Begonnen von jock - Letzter Beitrag von jock
Das Raetsel von Gosau

Kaum jemand kennt Gosau,dabei ist der kleine Idyllische Ort im Salzkammergut,wo das
Dachsteinmassiv eine wunderschoene Kulisse abgibt,ein Ort,der den Militaers in der Mon-
archie Kopfzerbrechen bereitete.

Der Militaerdienst unter den Kaisern,war bei der Bevoelkerung aeusserst unbeliebt.

Er dauerte erst 3 Jahre Aktivzustand,dann 7 Jahre Reserve und anschliessend dann noch
2 Jahre Bereitschaft,wo man zur Landwehr eingegliedert war.

Jederzeit konnte es passieren,dass man zu den Waffen gerufen wird,und als Toter oder In-
valide aus dem Feld zurueckkehrt.

Ein weiterer Grund,sich um die Wehrpflicht zu druecken war,dass die eingerueckten Maenner
den Bauerhoefen oder den Gewerbebetrieben als Arbeitskraefte fehlten.

So mangelhaft die Organisation und Ausstattung der Armee auch war,die Buerokratie im
Kriegsministerium funktionierte halbwegs.

So kam ein aufmerksamer Kanzleioberoffizial eines Tages drauf,dass seit Jahrzehnten keine
Rekrutierungen in Gosau stattgefunden haben.

Da es auch im alten Oesterreich ueblich war,bei unerklaerlichen Auffaelligkeiten eine Kommis-
sion zu bilden,sandte man eine Abordnung ins ferne Gosau,um der Sache auf den Grund zu
gehen.

Sie kam mit unbefriedigenden Ergebnis wieder zurueck und erstattete Meldung,dass tatsaech-
lich keine Knaben geboren wurden und daher auch keine zum Militaerdienst einzurufen waren.

Erhoben haben sie,das "Wunder" indem sie das Taufbuch der Kirche durchforsteten und dabei
feststellen mussten,dass nur Maedchen getauft wurden und kein einziger Knabe.

Das Abweichen vom Naturgesetz,wonach das Geschlechterverhaeltnis im Grossen und Ganzen
50 : 50 ausfaellt,erstaunte und konnte vorerst nicht geloest werden.

Dabei ist die Loesung des Raetsel einfach.

Selbstverstaendlich kamen auch in Gosau Knaben zur Welt,doch die Eltern liessen sie auf Maed-
chennamen taufen,um der Region wirtschaftlichen Schaden zu ersparen.

Gosau war wegen der Erzeugung von Muehlsteinen,die auch ins Ausland exportiert wurden und
der Salzgewinnung wichtig.

Die Salzgewinnung erfolgte durch Bruechen und,um an die Salzstoecke zu kommen,mussten
Stollen getrieben werden.Um die Stollen abzusichern benoetige man Holz,dass man aus den um-
liegenen Waeldern schlug.

Diese Arbeiten waren schwer und wurden ausschliesslich von Maennern geleistet.Fehlen diese
Maenner,weil sie beim Militaer waren,drohte nicht nur die lokale Wirtschaft zusammenzubrechen,
sondern zoege auch die ferne Haupt-und Residenzstadt Wien in Mitleidenschaft.

Der Hof befuerchtete,dass ihnen rebellisch gewordene Unterthanen die Kronen von den kahlen
Haeupter reissen koennte,wenn das Salz ausbliebe oder nicht genug am Markt erhaeltlich ist.

Daher wurde von Strafmassnahmen abgesehen und zukuenftig auf die Einberufungen aus Gosau
verzichtet.

Sobald das amtlich war,wurden - oh Wunder  - sofort wieder Knaben geboren.

Jock






 3 
 am: Heute um 08:43:38 
Begonnen von schiene - Letzter Beitrag von schiene
Provinz Ayutthaya . 1937

Provinz Ayutthaya . 1938

 4 
 am: Heute um 08:24:04 
Begonnen von schiene - Letzter Beitrag von Kern
Werbung für Puder?


Meine Frau meint: eine "Medizin", um sich das Rauchen abzugewöhnen.

Nebenbei interessant:
Mit kurzer Anleitung, wie mit diesem Pulver durch Wasserzugabe o.ä. Tabletten zu fertigen sind.
War wohl damals in Thailand ziemlich üblich.

 5 
 am: Heute um 07:27:36 
Begonnen von schiene - Letzter Beitrag von schiene
Wer weiß wo das ist ?
Habs gerade herausggefunden.
Es ist bei Mae Hong Son

 6 
 am: Heute um 05:42:15 
Begonnen von crazyandy - Letzter Beitrag von Mai Uan






******************************************************





 [-]












 7 
 am: Heute um 04:54:05 
Begonnen von schiene - Letzter Beitrag von schiene
Wer weiß wo das ist ?
Bei den Bilder gabs keine Angaben zu Ort und Jahr




 8 
 am: Heute um 04:45:49 
Begonnen von schiene - Letzter Beitrag von schiene
Die Wattana Wittaya Mädchenschule in Bangkok ca.1950

 9 
 am: Heute um 03:40:54 
Begonnen von schiene - Letzter Beitrag von schiene
17.Januar
Heute ist der Tag der Kinder-Erfinder
"Der Tag der Kinder-Erfinder wird am 17. Januar 2019 begangen. Das Eis am Stiel, Ohrenschützer und Schwimmflossen sind nur drei Beispiele für Gegenstände, die von Kindern erfunden wurden. Der Tag der Kinder-Erfinder feiert deshalb alle Kinder, die etwas erfunden haben und vielleicht sogar durch ihre Erfindung berühmt wurden. In manchen Ländern finden an diesem Tag Wettbewerbe statt, bei denen Kinder ihre Erfindungen präsentieren können und eventuell eine Auszeichnung dafür erhalten. Die Erfindungen können einen praktischen Zweck erfüllen, lustig sein oder das Leben leichter machen. Als Datum für diesen Tag wurde Benjamin Franklins Geburtstag gewählt. Franklin erfand im Alter von 12 Jahren die Schwimmflossen. Er war Gründerväter der USA und Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung des Landes. Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen."

1641: Weil das Eis der zugefrorenen Donau bricht, scheitert im Dreißigjährigen Krieg ein Überraschungscoup schwedisch-französischer Truppen unter Führung von Johan Banér und Jean Baptiste Budes de Guébriant auf die Stadt Regensburg, in der ein Reichstag stattfindet.

1685: Johannes Diodato erhält als erster ein kaiserliches Privileg für den öffentlichen Ausschank von Kaffee und eröffnet in der Folge das erste Wiener Kaffeehaus.

1773: James Cook überquert bei seiner zweiten Reise als erster Mensch den südlichen Polarkreis.

1899: Die USA annektieren die Insel Wake im Pazifischen Ozean.

1917: Die USA kaufen Dänemark die Jungfraueninseln für 25 Millionen US-Dollar ab.

1941: Im Französisch-Thailändischen Krieg fügt die französische Marine in der Seeschlacht bei Ko Chang ihrem Gegner eine schwere Niederlage zu.

1968: In Kambodscha beginnen die Roten Khmer ihren Guerillakampf gegen die Regierenden unter Prinz Norodom

1995: Das Hanshin-Erdbeben der Magnitude MW=6,9 mit dem Epizentrum in der Nähe der japanischen Stadt Kōbe fordert über 6.433 Tote und 44.000 Verletzte sowie große Sachschäden. Über 300.000 Menschen in der 1,5 Millionen Einwohner zählenden Stadt werden obdachlos. Die Pfeiler der in Bau befindlichen Akashi-Kaikyō-Brücke werden fast einen Meter auseinandergeschoben.

 10 
 am: Heute um 02:31:56 
Begonnen von schiene - Letzter Beitrag von schiene

Seiten: [1] 2 ... 10

Seite erstellt in 0.302 Sekunden mit 15 Abfragen.