ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 248 [249] 250 ... 265   Nach unten

Autor Thema: Der WITZE- und COMIC-Thread  (Gelesen 476192 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.095
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3720 am: 12. Februar 2018, 16:28:02 »

Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.240
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3721 am: 12. Februar 2018, 17:06:49 »

Siegerehrung bei der Olympiade  }}

Gespeichert
██████

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.095
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3722 am: 12. Februar 2018, 18:34:13 »



Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.041
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3723 am: 12. Februar 2018, 20:09:31 »


Zwei Ingenieurstudenten schlendern über den Campus.
Da sagt der eine: "Woher hast du so ein tolles Fahrrad?" Darauf der Andere: "Als ich gestern ganz in Gedanken versunken spazieren ging fuhr ein hübsches Mädchen mit diesem Fahrrad. Als sie mich sah warf sie das Rad zur Seite, riss sich die Kleider vom Leib und schrie: Nimm dir was du willst!" Der erste Student nickte zustimmend: "Gute Wahl, die Kleider hätten vermutlich nicht gepasst!"

Ein Mann geht mit seinem Hund am See spazieren.
Plötzlich sieht er, wie eine Frau zu ertrinken droht. Er springt ins Wasser, packt sich die Frau und zieht sie ans Ufer. Er legt sie auf den Rücken und beginnt mit ihren Armen pumpende Bewegungen zu machen. Jedesmal kommt ein dicker Wasserstrahl aus ihrem Mund geschossen. Ein Fahrradfahrer hat inzwischen angehalten, schaut dem Treiben zu, schüttelt den Kopf und meint: "So wird das nie etwas." Dem Mann platzt daraufhin der Kragen und er schnautzt den Fahrradfahrer an: "Mensch, seien Sie still! Ich weiss, was ich tue, ich bin Arzt."
"Naja", meint der andere, "aber ich bin Ingenieur, und ich sage Ihnen, solange die Frau ihren Hintern im Wasser hat, pumpen Sie höchstens den See leer."

Frau beim Italiener: "Wie spricht man diese Speise aus?"
Kellner: "Datt is die 33."

 ;)
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.725
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3724 am: 12. Februar 2018, 20:30:07 »

Natürlich weiß ich dass ich manchmal doof bin.
Ich bin ja nicht blöd.
 :D :]
Gespeichert

poldi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3725 am: 13. Februar 2018, 09:46:05 »

Ja, ja, wenn Du meinst ich wäre blöde, bist Du bei mir genau richtig.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.437
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3726 am: 13. Februar 2018, 13:02:20 »

 ???

---
Auf niemanden hier gemünzt, sondern nur ein Witz:

Hein Hansen aus Friesland kommt mit einer 5 im Religionstest nach Hause.
Der Vater ist entrüstet und geht am nächsten Tag in die Schule.
Er fragt den Religionslehrer nach dem Grund für die 5.
Lehrer: “Sehen Sie mal, Herr Hansen, ihr Sohn wusste nicht einmal, dass Jesus gestorben ist.”
Vater: “Mann, wir wohnen hinterm Deich, ohne Fernseher. Ich wusste nicht mal, dass er krank war!”
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.095
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3727 am: 13. Februar 2018, 16:42:53 »

Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.095
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3728 am: 14. Februar 2018, 10:06:24 »

Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.095
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3729 am: 14. Februar 2018, 14:03:53 »

Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.437
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3730 am: 14. Februar 2018, 21:29:54 »

Ein Mann betritt eine Bar.
In der Ecke liegt der Rottweiler des Wirtes und leckt sich die Eier.
Der Mann seufzt: „Ich wünschte, das könnte ich auch ...“
Sagt der Wirt: „Aber Sie sollten ihn vorher streicheln ...“
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.095
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3731 am: 15. Februar 2018, 17:49:50 »

Kommt ein Kanibalin ins Heiratsinstitut: Haben sie einen Mann nach meinen Geschmack?

*******

Frau Bradl kaufte sich ein neues Kleid.
„Gefällt es dir, Michel?“
“Es erinnert mich an Wasser.“
„Wieso, ist es so durchsichtig?“
„Nein, so geschmacklos.“

*******

Frage an Radio Eriwan:
„Stimmt es, daß in den USA jeder ein Auto hat?“

Antwort:
„Im Prinzip ja, aber bei uns hat dafür jeder einen Parkplatz…“
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.041
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3732 am: 15. Februar 2018, 22:10:47 »


Klein Erna kommt in die überfüllte Apotheke.
Da ihr niemand Beachtung schenkt, ruft sie laut: "Bitte drei Dutzend Präservative, in verschiedenen Größen."
Alles ist starr.
Der Apotheker ermahnt sie: "Erstens, "schreit man nicht so. Zweitens ist das nichts für kleine Kinder, und drittens schickst du mir mal deinen Vater vorbei."
"Erstens," erwider Erna, " habe ich in der Schule gelernt, dass man laut und deutlich sprechen soll. Zweitens ist das nichts für kleine Kinder, sondern gegen kleine Kinder. Und drittens geht das Papa gar nichts an. Die sind für die Mami, die fährt nämlich morgen für ne Woche mit dem Kegelclub nach Mallorca!"

Kommen zwei ausländische Touristen in die Apotheke und wollen Kondome kaufen, können aber kein Deutsch.
Zieht der erste Touri die Hose runter und legt seinen Penis auf den Tisch und 10 Euro dazu.
Der Apotheker schaut ratlos.
Dann zieht der zweite Touri seine Hose runter legt seinen Penis auf den Tresen und ebenfalls 10 Euro dazu.
Der Apotheker überlegt, zieht seine Hose aus legt seinen Penis auf den Tresen sagt: "Gewonnen und steckt die 20 Euro ein."

Der etwas schrullige Apotheker pflegt seine Kunden mit den Worten"Hamma's wieder?" zu verabschieden.
Eines Tages kauft ein Mädchen eine Packung Tampons, und wiederum ertoent das freundliche: "Hamma's wieder?"
Erroetet das Mädchen und sagt: "Ja, Gott sei Dank!"

Edinburgh, Scotland, eine Apotheke in der Altstadt:
Punkt 9 Uhr geht die Tür auf, ein schottischer Major in voller Tracht (Kilt, Bärenfellhut, u.s.w.) marschiert, dudelsackpfeifend, auf die Theke zu.
Der Apotheker nimmt Stellung ein und fragt "Was kann ich für Sie tun?"
Der Kunde kramt in seinen Hermelinbeutel am Gürtel und legt ein kleines Päckchen auf den Tresen. Er faltet es auseinander, und es kommt ein uraltes, vergilbtes Kondom zutage. Dieses weist ein Riss in der Spitze auf.
Der Major: "Kann man sowas flicken?"
"Klar, wir haben ein Schweißgerät da, kostet nur 1 Pence."
"Und ein neuer?"
"Ab 2 Pence aufwärts."
Der Major faltet das Päckchen wieder zusammen und geht. Zwei Stunden später kommt er wieder, legt das Päckchen auf die Theke und sagt: "Das Regiment hat abgestimmt - wir lassen ihn flicken!"
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.011
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3733 am: 15. Februar 2018, 23:07:41 »


Apropo Apotheke !

Die Realitaet im vermerkelten Deutschland, welche sich wie ein Witz anhoert :


Mohren Apotheke Alt Eschersheim 63.

RASSISMUS-HYSTERIE - Afrikanische Selbsthilfegruppe gegen „Mohren“


Virginia Wangare Greiner vom „Verein Maisha“, einer Selbsthilfegruppe afrikanischer Frauen in Deutschland, fühlt sich auch durch die Bezeichnung Mohren-Apotheke angegriffen (Kleines Bild: Symbolbild).

„Es ging spazieren vor dem Tor, ein kohlpechrabenschwarzer Mohr.“ So beginnt ein berühmtes Gedicht aus dem Struwwelpeter, „Die Geschichte von den schwarzen Buben“.

In der Folge wird der Mohr von drei weißen Kindern wegen seiner Hautfarbe gehänselt:

Die schrie’n und lachten alle drei,
Als dort das Mohrchen ging vorbei,
Weil es so schwarz wie Tinte sei!

Wer unsere Kultur und unsere Literatur kennt, weiß, wie das ausgeht. Der Nikolaus kommt und bestraft die drei unartigen Kinder, indem er sie in ein riesiges Tintenfass taucht:

Du siehst sie hier, wie schwarz sie sind,
Viel schwärzer als das Mohrenkind!
Der Mohr voraus im Sonnenschein,
Die Tintenbuben hinterdrein;
Und hätten sie nicht so gelacht,
Hätt’ Niklas sie nicht schwarz gemacht.

Der „Mohr“ ist hier ein sympathischer junger Mann, friedlich und unauffällig, eine durchweg positive Darstellung im Stile der Zeit. Auch andere Zusammenhänge, in denen das Wort auftaucht, benutzen es in positiver Bedeutung.

Jeder kennt die Redewendung „Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan.“ Es bedeutet, dass ein Schwarzer (im übertragenen Sinne ein Abhängiger) ausgenutzt wird. Nachdem man Nutzen aus ihm gezogen hat, wird ihm die Dankbarkeit versagt. Auch hier der Mohr eher in der Rolle desjenigen, mit dem man sich identifiziert.

Mohr hat keine negative Konnotation (Beibedeutung), wie Linguisten sagen würden. Und doch witterte ein Haufen Dummer hier die Gelegenheit, unter Ausnutzung des Mohren sich als hell-blendend gut zu profilieren. Es sind die Üblichen in Gesellschaft und Politik, denen es zu schwer ist, sich durch einen Gemeindehaushalt zu arbeiten, Zahlen zu einer Bilanz gegenzurechnen und mit den vorhandenen Mitteln Perspektiven für die Zukunft selbst zu entwickeln oder von der Politik zu fordern. Dazu sind sie zu blöd.

Deshalb stürzen sie sich auf das, was bei niedrigem oder nicht vorhandenem Intellekt ein Maximum an selbstgerechter Profilierung verspricht. Und das ist der Kampf gegen vermeintlich diskriminierende Sprache, hier „Mohr“.

In Szene setzte sich gegen das Wort die Frankfurter „Kommunale Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV)“. Sie bemängelt, dass es Filialen der „Mohren-Apotheke“ gibt und versucht in der Manier des 19. Jahrhunderts, hier Schwarze (Mohren) gegen die Bezeichnung in Schutz zu nehmen, die „eindeutig einen rassistischen Kontext“ habe, wie sie meinen.

Schock für zwei Frankfurter Apotheker: Gerade mussten sie in der Frankfurter Rundschau (FR) lesen, dass die Kommunale Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV) massive Kritik an ihren Unternehmen übt. Sie hat die Stadtverordnetenversammlung aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass rassistische Bezeichnungen und Logos aus dem Stadtbild entfernt werden. Die beiden Mohren-Apotheken zählen aus Sicht des KAV dazu.

Betroffen sind die Eschersheimer Mohren-Apotheke und die Zeil-Apotheke zum Mohren nahe der Konstabler Wache in der Innenstadt. Apotheker Alexander Schwartz, Inhaber der Zeil-Apotheke zum Mohren, sagt: „Mit mir hat von offizieller Seite niemand gesprochen. Meine Apotheke befindet sich in einem denkmalgeschützten Haus. Es wurde im Jahr 1900 erbaut, seitdem steht ‚Zum Mohren‘ an der Aussenfassade. Selbst wenn ich wollte, könnte ich den Schriftzug aus Denkmalschutzgründen nicht entfernen.“

Eingebracht wurde der Antrag innerhalb des KAV u.a. von Virginia Wangare Greiner vom „Verein Maisha“, einer „Selbsthilfegruppe afrikanischer Frauen in Deutschland.“ Hier auf einem Foto mit Angela Merkel beim Integrationsgipfel im Kanzleramt:



Alles lesen : HIER

Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.437
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread
« Antwort #3734 am: 16. Februar 2018, 00:00:00 »

Hallo Benno

Sowas gehört nicht ins Witze Thema.
Aber witzigerweise funktioniert gerade das Verschieben nicht.  :-)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 248 [249] 250 ... 265   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.105 Sekunden mit 20 Abfragen.