ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: EU vor dem Crash  (Gelesen 16370 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 978
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #15 am: 24. Juni 2016, 13:35:15 »

Nach dem Brexit haben wir folgenden Stand:

vor 2 Tagen noch.

10.000,.€   396.600,- BT

Heute nach dem Brexit nur noch 370.200,-BT

Oder um es leichter zu verstehen:

1000,-€     39,660,-BT

Heute danach:     nur noch 37.020,-BT



Ohh my Buddha die armen Rentner die sowieso schon wenig haben, haben jetzt noch weniger. {[
So schnell kann es gehen, wenn etwas passiert, was nicht passieren sollte.       

Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.488
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #16 am: 24. Juni 2016, 13:39:20 »





sein pastorales Geschwätz geht mir schon lange auf den S ..ck



sagt ein nicht vom Volk gewählter BP in aller Öffentlichkeit

haben die alle einen an der Waffel ???
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

kiauwan

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 819
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #17 am: 24. Juni 2016, 14:25:25 »

Zum ersten mal bin ich stolz auf die Britten und gelobe hier hoch und heilig das ich sie auch nie mehr Inselaffen nennen werde.
1.3Mio Vorsprung ist ein haufen Holz...wenn man dann noch sieht das gewisse Teile des Koenigreiches wir Gibraltar zu 95 fuer den Verbleib gestimmt haben doch eine  klare Angelegenheit.
Entgegen von den Staatsnahen Medien in Deitschland wuerde eine Abstimmung in Deutschland wohl zu keinem anderen Ergebnis fuehren.
Weitere Laender werden mit Sicherheit folgen.
Was Nordirland und Schottland betrifft so denke ich nicht das sie sich fuer die Unabhaengigkeit und Zugehoerigkeit zur EU in einer Einzelabstimmung bewegen wuerden, weil dieses Referendum unter anderen Vorzeichen stehen wuerde.

Die Bevoelkerung ist das Problem, da muss ich Gauck zustimmen, weil sie sich immer noch verarschen lassen von den Politikern...vor allem von nicht hewaehlten "Gauklern"
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.559
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #18 am: 24. Juni 2016, 14:28:06 »

Hurra ist immer schnell geschrien.

Immerhin hat Europa mit Nationalstaaten nicht die besten Erfahrungen gemacht.

Für mich ist es spannend, wie Großbritannien sich in den nächsten Jahren wirtschaftlich entwickeln wird. Wenigstens haben die dann dort nicht mehr die Ausrede, Brüssel sei an allem schuld.
Gespeichert

Vimana

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 405
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #19 am: 24. Juni 2016, 14:43:35 »

@ arthurschmidt
Leider fürchte ich, dass Brüssel von den Engländern noch mehr Schuld zugeschriebenen wird.
Weil Brüssel einfach keine guten Bedingungen für den Austritt anbieten will.

@ Kiauwan
Die SNP in Schottland hat schon angekündigt, auf ein neues Referendum zur Abspaltung hinzuarbeiten.
Genauso Sinn Fein, die wollen jetzt den Anschluss an die Republik Irland.
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.488
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #20 am: 24. Juni 2016, 14:47:02 »

Tja Arthur ... eigentlich hatte ich gehofft Du würdest auf die Reaktion

der Finanzmärkte reagieren ... mehr als auf die Luschen der EU , denen

nun " ein weiter so wird es nicht mehr geben " auf die Stirn tätowiert wurde !

Gibraltar abgeriegelt , eine EU Außen Grenze zwischen Irland u. Nordirland ,

die rechten in Frankreich  und Holland haben sich schon eigene Referenden

auf die Fahne geheftet ...  ich schätze mal vorsichtig , daß die Zukunft der

EU in bilateralen Handelsverträgen als EWG liegen wird , die EZB endlich vollständig

entmachtet wird und der Palaver Club in Brüssel und Straßburg sich ebenfalls auflöst !

Fazit : ein voller Erfolg der EU Maloch Gegner , rechte Parteien im unverkennbaren

Aufschwung und das Zittern der sich selber als immer noch etablierten Parteien fühlenden

Partei Größen vor dem was das " Volk " das sie nicht mögen noch so alles anstellen könnte !

Wenn die Briten jetzt noch die Zuwanderung aus der EU stoppen wie schon angekündigt , dann

geht das alles sehr schnell und wird in gegenseitigen Strafmaßnahmen seinen Höhepunkt finden .

Erstaunlich für mich eigentlich die gespielte Ruhe der Akteure der EU , obwohl das Koffer rücken

näher gekommen ist ... Postenverlust droht ... das Armageddon der Politiker Kaste !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

kiauwan

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 819
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #21 am: 24. Juni 2016, 14:52:48 »

ja aber da fliesst noch viel Wasser die Fluesse runter und wer weiss was bis zu diesen Abstimmungen noch passiert...da ist die EU vielleicht dann schon fast Schnee von gestern  , denn mit Frankreich und Holland draengen schon die naechsten auf ein Referendum...Daenemark vielleicht auch
European Economic area war eine gute Sache , dabei haette man es belassen sollen, freizuegiges Reisen haette man untereinander regeln koennen und alles was danach kam war eine gute Idee, wenn man es einigermassen gut und richtig umgesetzt haette vielleicht auch keine schlechte Sache, aber wenn man sich das anschaut das Bruessel entscheiden will welches Land wieviel Fluechtlinge aufnehmen soll oder die Geldpolitik in Sachen Griechenland und die EZB...es braucht in so einer Gemeinschaft Richtlinien und Regeln die JEDER einzuhalten hat....ansonsten hat man frueher oder spaeter eben die Totgeburt
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #22 am: 24. Juni 2016, 14:53:07 »

Nach dem Brexit haben wir folgenden Stand:

vor 2 Tagen noch.

10.000,.€   396.600,- BT

Heute nach dem Brexit nur noch 370.200,-BT

Oder um es leichter zu verstehen:

1000,-€     39,660,-BT

Heute danach:     nur noch 37.020,-BT



Ohh my Buddha die armen Rentner die sowieso schon wenig haben, haben jetzt noch weniger. {[
So schnell kann es gehen, wenn etwas passiert, was nicht passieren sollte.     

Na und? Wenn damit der Anfang gemacht wurde, um die EU dahin zu befoerden, wohin sie gehoert (muss das wohl nicht erlaeutern), dann bin ich gerne bereit, a bissl zu hungern.
Ist nebenbei gesagt gesund.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.559
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #23 am: 24. Juni 2016, 14:55:33 »

Zitat
Tja Arthur ... eigentlich hatte ich gehofft Du würdest auf die Reaktion

der Finanzmärkte reagieren ...

Meinst Du nicht, dass man da noch ein paar Tage abwarten sollte? Aber mein erster Eindruck ist, man war dort nicht sehr begeistert von der Entscheidung der Briten. Selbst der Shanghai Composite und der Nikkei haben gelitten. Dafür ist der Preis in USD für Gold gestiegen.
« Letzte Änderung: 24. Juni 2016, 15:17:41 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert

kiauwan

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 819
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #24 am: 24. Juni 2016, 14:58:26 »

sehe ich auch so..der eine Baht den der Euro runter ist, verzicht ich gerne
Aber das ist genau der Punkt... endlich wieder Politik fuer die Bevoelkerung!!!!...und nicht fuer Maerkte bzw Finanzlobby oder faule Griechen die keine Steuern zahlen
Gespeichert

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.804
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #25 am: 24. Juni 2016, 15:11:04 »

Hier sieht man, dass die Spekulanten uns im Griff haben und das verabscheue ich.

Es ist doch ueberhaupt nichts passiert. Hier wurde nur ein Wille bekundet, mehr nicht.

Das braucht auch ueberhaupt nicht fuer die Regierung bindend sein.
Vielleicht kommt es zu Neuwahlen und die neue Regierung faehrt einen ganz anderen Kurs.

Also hier ist noch viel Luft.

Aber wenn ich die Haszeilen von Juncker lese, dann muss ich muss ich mich uebergeben.
Raus aus dieser Diktatur aus Bruessel.
Ich bin mir sicher, andere Laender werden folgen.

Uebrig bleibt dann Merkel Deutschland mit der faschistischen Ukraine und die bettelarmen Albanier.

Na dann: Gute Nacht Deutschland.   
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.488
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #26 am: 24. Juni 2016, 15:23:25 »

Zitat
Meinst Du nicht, dass man da noch ein paar Tage abwarten sollte?

Aber warum denn das , die haben doch auch schon mit einem Beben reagiert ,

der ganze aufgeregte Hühnerstall ist gackernd im Netz ....

was sich von Asien nun auf den Weg gemacht hat die Verursacher zu erreichen !

AAA weg sagt SuP für die Briten voraus und die Hiobs Botschaften werden nun alle

ausgepackt ... dramatisiert wird ohne hin schon wegen einem möglichen Nachahmer Effekt !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #27 am: 24. Juni 2016, 15:24:12 »

Via Twitter:

Steffen Seibert @RegSprecher

Kanzlerin #Merkel gibt um 12.30 eine Erklärung zum Ausgang des britischen Referendums ab; live: https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Mediathek/Einstieg/mediathek_einstieg_livestream_node.html?cat=livestream
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Cee

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.095
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #28 am: 24. Juni 2016, 15:24:47 »

Zitat frei nach Brecht.

"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"

Hört genau hin, was EU- Politiker jetzt von sich geben!

 8) >:(
Cee
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.011
Re: Europa vor dem Crash
« Antwort #29 am: 24. Juni 2016, 15:25:58 »





Quelle: http://bit.ly/28Rr4e5



In seiner Erklärung zu seiner Entscheidung grinste er und beruhigt die Bürger, dass es kein Grund zur Sorge sei, wenn nun ein anderer Bundespräsident käme.
Diese Überheblichkeit trieb er dann im Interview noch auf die Spitze, als er, im Zusammenhang mit dem neu erstarkenden Nationalbewusstsein und der Gefahr des Zerbrechens der EU erklärte: „Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem.“ (siehe Video oben – hier das gesamte Interview) Man müsse es den Menschen nur besser erklären, so Gauck sinngemäß weiter. Anstatt dem Volk zu dienen, erhebt sich dieser Mann darüber und sieht seine „Arbeitgeber“ als DAS Problem. Nein Herr Gauck, das Problem sind Politiker wie Sie, die die Menschen belügen, bevormunden und beleidigen.

Quelle: http://bit.ly/28UPatt



Guten Tag, meine Name ist Larve, IM Larve. Ich habe ein Problem mit der Bevölkerung, die halte ich nämlich für zu blöd für Volksentscheide. Die sollen einfach die Klappe halten, arbeiten gehen, Steuern zahlen und sich gefälligst von der Erika...ähhm.... der Angela regieren lassen. Da ich ja selber ein sehr, sehr geiler Typ bin, wollte ich eigentlich für eine zweite Amtszeit kandidieren, denn mein eigenes Geschäftsmodell läuft wie Bolle. First-Class Weltreisen für lau, meine Konkubine immer dabei, gemeinsam fressen wir uns an den feinsten Buffets durch, alle klatschen, wenn ich komme... und das erwarte ich übrigens auch von Euch... da in Sebnitz, in diesem Sachsen - habt Ihr gehört! Ich erwarte JUBEL und JAUCHZEN, wenn ich zum Wandertag erscheine, am Sonntag!

Anm.d.Red.:

Ihr wollt JUBELN und JAUCHZEN? Dann hier noch die genauen Orts- und Zeitangaben:
Am 26.06.2016 in Sebnitz / Sachsen um 11.00 Uhr - Sporthalle Goethe-Gymnasium / Weber Str. 1

Quelle: http://www.tatjanafesterling.de/
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)
 

Seite erstellt in 0.144 Sekunden mit 21 Abfragen.