ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Steuern in Thailand  (Gelesen 3990 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 941
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #45 am: 08. Februar 2018, 11:07:14 »

Sabeidi, seit ich mich in Deutschland abgemeldet habe nach Thailand, hat sich meine ausbezahlte Rente erhöht. Bin kein Fachmann, aber man sprach irgendwie  von der Pflichtzahlung in die Pflegeversicherung, die nun nicht mehr abgezogen werden darf oder sowas. Aber wenn du es besser weißt, ist es ok für mich. Kann mich mit der Pflegeversicherung täuschen, hab aber jetzt monatlich gut 30 Euro mehr. Das ist so.  Was du in Deutschland hast und was nicht ist völlig egal es zählt der Lebrnsmittelpunkt! Wohin geht die Post, will das Finanzamt was von dir? Bist doch nicht abgemeldet? Was ich mich langsamfrage bei manch Antwort, geht es ums Gesetz, oder um Schummeltricks? Halte mich ab jetzt raus.

ja wenn das deine Fragen sind es doch einfach, ich bin seit 3 Jahren abgemeldet, und vor 6 Jahren, habe ich in DE, alles was es gab gekündigt, das ist doch nicht
so schwer zu verstehen. Es ist alles abgemeldet, und ja, ich mache dieses Jahr meinen wahrscheinlich letzten Steuerausgleich, für das letzte Jahr.
Und ja mein Lebensmittelpunkt ist seit 6 Jahren hier in Thaiand.
Was willst Du sonst noch Wissen, oder alles klar.????
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.924
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #46 am: 08. Februar 2018, 11:08:06 »

Bisher habe ich stets gelesen, dass Farangs sich hier nicht krankenversichern können.

Wo hast du denn einen solchen Schmarren gelesen?
Ich bin schon seit knapp 14 Jahren hier krankenversichert.

Zugegebenermassen haben die Versicherer hier wie ueberall auch bestimmte Aufnahmekonditionen, die musst du halt selber pruefen.

Viellleicht hilft dir aber dies weiter:

https://www.google.co.th/search?rlz=1C2PRFI_enTH761TH761&source=hp&ei=sZV7WpDLGITavgT6uoeoDQ&q=health+insurance+for+expats+in+thailand&oq=health+insurance+&gs_l=psy-ab.1.3.0l10.10058686.10062590.0.10066338.19.10.0.7.7.0.111.956.8j2.10.0....0...1c.1.64.psy-ab..2.17.968.0..0i131k1.0.78zBJPbMlqo
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.518
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #47 am: 08. Februar 2018, 11:24:16 »


bin hier in Thailand Krankenversichert

Wobist Du krankenversichert? Bisher habe ich stets gelesen, dass Farangs sich hier nicht krankenversichern können.

im Gegenteil, Falangs sollten hier Krankenversichert sein, und jeder Falang sollte sich hier Kranken versichern lassen, ist aber nur meine Meinung.
Kann ja jeder halten wie er möchte, dafür bin ich ganz offen. Aber ohne mich.
Ich war sehr froh, nach meinem Unfall Anno 2015, das ich Krankenversichert war, denn sonst hätte ich die 400.000,- BT selber zahlen müssen,
so aber zahlte das die Versicherung, bis auf 30.000.-BT alles.
Und meine Krankenversicherung kostet mich lächerliche 28.000,-BT im Jahr. Aber klar, sie zahlt nur ab dem ersten Tag im Krankenhaus, sonst nix.

Warum sollten sich alle Farangs hier in Thailand krankenversichern lassen? Nur weil sie nicht Zweiradfahren koennen so wie du?
Oder wie oder was?

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

kapom

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #48 am: 08. Februar 2018, 11:34:26 »

Sabeidi, 6 Jahre Thailand? Rechne mal nach. Eher doch 5 Jahre? Wenn ich merke Ge. es wird da schon geflunkert lasse ich lange Diskussionen bleiben. Ging mirnur um die oft gehörte Meinung Abmeldung Deutschland hat nur Nachteile. Alles in Ordnung. Kein Problem. [-]
« Letzte Änderung: 08. Februar 2018, 11:45:04 von kapom »
Gespeichert

kapom

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #49 am: 08. Februar 2018, 11:43:09 »

Franzi, muss Sabeidi in schutz nehmen. Der kann scho fahrn ist nur meist 30 km/h zu schnell. Berüchtigter Phuket Patong Raser! Das geht nich immer gut. ]-[
Gespeichert

kapom

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #50 am: 08. Februar 2018, 11:51:26 »

Bruno99, hast Recht, meint er man kommt nicht in die staatliche Versicherung? Das würde stimmen. Früher ging das hier und  da auch mal heute nicht . 30 Baht und so. Muss dann heissen: Geht nur als privat versichert. Frage mich: Sollte DACH das im Gegenzug mit Thais auch so machen?
Gespeichert

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 941
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #51 am: 08. Februar 2018, 12:00:01 »


bin hier in Thailand Krankenversichert

Wobist Du krankenversichert? Bisher habe ich stets gelesen, dass Farangs sich hier nicht krankenversichern können.




im Gegenteil, Falangs sollten hier Krankenversichert sein, und jeder Falang sollte sich hier Kranken versichern lassen, ist aber nur meine Meinung.
Kann ja jeder halten wie er möchte, dafür bin ich ganz offen. Aber ohne mich.
Ich war sehr froh, nach meinem Unfall Anno 2015, das ich Krankenversichert war, denn sonst hätte ich die 400.000,- BT selber zahlen müssen,
so aber zahlte das die Versicherung, bis auf 30.000.-BT alles.
Und meine Krankenversicherung kostet mich lächerliche 28.000,-BT im Jahr. Aber klar, sie zahlt nur ab dem ersten Tag im Krankenhaus, sonst nix.

Warum sollten sich alle Farangs hier in Thailand krankenversichern lassen? Nur weil sie nicht Zweiradfahren koennen so wie du?
Oder wie oder was?

fr


eine Krankenversicherung, mein lieber, ist nicht nur dafür da, ob man Zweiradfahren kann oder nicht, sondern hat für noch etwas mehr einen Sinn.
Aber wenn Du dich nicht Krankenversichern willst, ist das ja dein Problem, und ich kann Zweiradfahren, nur Öl auf der Strasse oder auch Benzin,
auf den ich damals ausrutschte, das kann halt jeden passieren, und ist mir, nach 25 Jahren Thailand das erste mal passiert.
Aber eine Krankenversicherung ist in meine Augen unerläßlich, bin auch schon hier Leistenbruch operiert worden, und hatte auch keinen Bath dafür bezahlt,
dreimal darfst du Raten warum, ich war Krankenversichert.  Aber das ist doch alles Sch. egal. das muss jeder für sich entscheiden. C--
So einfach ist das mein Franzi, ob Du es glaubst oder auch nicht. ;} C-- :]
Gespeichert

durianandy

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 693
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #52 am: 08. Februar 2018, 14:05:55 »

Thema ist zwar Steuern in Thailand aber ich gehe mit sabeidi konform,ich habe 

jetzt hier in TH auch Krankenversicherung abgeschlossen.

2 1/2 Jahrzehnte ohne hat gereicht,man wird nicht älter und wenn der letzte

Lebensabschnitt hier sein soll ist das in meinen Augen ein muss.Die

Aufnahmebedingungen werden ja ab einem gewissen Alter ja nicht leichter.

Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 1.589
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #53 am: 08. Februar 2018, 22:00:25 »


man wird nicht älter und wenn der letzte


Wie machst du das?? Nicht älter, ewige Jugend, Wahnsinn!  ;D ;D
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.096 Sekunden mit 18 Abfragen.