ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Elektroroller und Zollgebühr  (Gelesen 2783 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jms

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127
Elektroroller und Zollgebühr
« am: 23. Januar 2018, 19:56:51 »

Wenn man einen Elektroroller aus China importiert, will Thailand 40% Zollgebühren. Zusammen mit der USt. und den Hafengebühren kommt man auf über 50% Aufschlag. Ich finde es ja ok, wenn ein Staat die einheimische Produktion durch Zollgebühren schützt, aber Elektroroller werden in Thailand keine gebaut, warum also der hohe Zoll?
Wer ist denn dafür verantwortlich? Eine Art Aussenhandelsbehörde?

Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6.573
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #1 am: 23. Januar 2018, 20:54:25 »

Versuchs mal mit ner Harley Davidson beim Zoll ;)
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #2 am: 23. Januar 2018, 21:14:16 »

Bau dir doch selber einen....
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8.890
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #3 am: 23. Januar 2018, 22:26:54 »

... aber Elektroroller werden in Thailand keine gebaut, warum also der hohe Zoll?

Wer einen Elektroroller importiert kauft kein Mofa aus heimischer Produktion  {--
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

jms

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #4 am: 23. Januar 2018, 22:38:30 »

Bei welcher Behörde kann ich mich über die Zollgebühr beschweren?
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.723
    • Mein Blickwinkel
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #5 am: 23. Januar 2018, 22:46:37 »

Bei welcher Behörde kann ich mich über die Zollgebühr beschweren?
Wie kommt man nur auf so eine absurde Idee?
{:} da warten die gerade drauf....  C--
Zuständig sollte das Handelsministerium sein.
Ausserdem gibts in Thailand Elektroroller zu kaufen.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

QUESTII

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #6 am: 23. Januar 2018, 22:56:54 »

Bei welcher Behörde kann ich mich über die Zollgebühr beschweren?

 :] :] weltklasse! Bitte um feedback wie es lief.

https://www.electricbikesthailand.com/toyotron/


Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #7 am: 23. Januar 2018, 23:04:57 »

Bei welcher Behörde kann ich mich über die Zollgebühr beschweren?

Versuchs doch mal bei der Immigration deines Vertrauens. Oder beim Premierminister.

Eventuell könnte ja auch Nummer Eins eine Ausnahme für dich machen. Also auf nach München!

 {:}
Gespeichert

jms

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #8 am: 23. Januar 2018, 23:26:20 »

Zitat
Eventuell könnte ja auch Nummer Eins eine Ausnahme für dich machen. Also auf nach München!

Tutzing.

Ich bin ein erwachsener Mann und kann erwachsen mit Behörden schreiben. Damit hab ich noch nie ein Problem gehabt und die Behörden auch nicht. Ich bin sicher dass die noch nie auf den Zollsatz bei E-bikes geschaut haben.
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6.573
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #9 am: 23. Januar 2018, 23:37:06 »

... und Sinn fuer Humor  ;} {;  hast du auch, die Thai Behoerden werden dich sofort ins Herz schliessen ...   :} ja bitte schreibs direkt nach Tutzing, am besten in roter Schrift  {+ ;}  {{
« Letzte Änderung: 23. Januar 2018, 23:49:33 von tom_bkk »
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.723
    • Mein Blickwinkel
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #10 am: 24. Januar 2018, 00:47:50 »

Zitat
Eventuell könnte ja auch Nummer Eins eine Ausnahme für dich machen. Also auf nach München!
Ich bin ein erwachsener Mann und kann erwachsen mit Behörden schreiben. Damit hab ich noch nie ein Problem gehabt und die Behörden auch nicht. Ich bin sicher dass die noch nie auf den Zollsatz bei E-bikes geschaut haben.

Sei so gut und kläre gleich mal mit ab warum die Steuer bei der Einfuhr von Bier und Wein so hoch ist.
Ich hätte da gerne paar % weniger Steuern.Ich setze da mein volles Vertrauen in dich und wie sagte
die Merkel "wir schaffen das"  ;}
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

jms

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #11 am: 24. Januar 2018, 09:18:53 »

Zitat
Sei so gut und kläre gleich mal mit ab warum die Steuer bei der Einfuhr von Bier und Wein so hoch ist.
Ich hätte da gerne paar % weniger Steuern.Ich setze da mein volles Vertrauen in dich und wie sagte
die Merkel "wir schaffen das"  ;}

Ich glaube kaum, dass die thailändische Regierung den Verbrauch von Alkohol ankurbeln will.
Aber wenn man sich Guangzhou (China) anschaut, dann erkennen auch die Thailänder, dass Elektromobilität in Bangkok Vorteile haben kann.
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #12 am: 24. Januar 2018, 10:07:33 »


Zitat
Ich bin ein erwachsener Mann und kann erwachsen mit Behörden schreiben.

Bist du dir da auch wirklich ganz sicher??  ???

Gespeichert

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.356
Re: Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #13 am: 24. Januar 2018, 12:55:49 »

jms,ich verstehe dich nicht ganz.Wenn dir die Zollgebuehren zu hoch sind,dann lass es halt sein,und kauf dir in TH einen Elektroroller,die es ja in jedem groesseren Ort zu kaufen gibt.Die hier angeboteten Roller, kommen vermutlich auch ueberwiegend aus China.

Wenn du dich unbedingt ueber zu hohe Zollgebuehren beschweren willst,dann hast du aus meiner Sicht noch nicht soviel Ahnung,im Umgang mit TH-Behoerden.Wer hier laenger,und zufrieden,(So wie ich z,B.) lebt,ist froh um jeden Behoerdenkontakt zu,dem es erst gar nicht kommt.
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.065
Elektroroller und Zollgebühr
« Antwort #14 am: 24. Januar 2018, 13:00:33 »

Zitat
Sei so gut und kläre gleich mal mit ab warum die Steuer bei der Einfuhr von Bier und Wein so hoch ist.
Ich hätte da gerne paar % weniger Steuern.Ich setze da mein volles Vertrauen in dich und wie sagte
die Merkel "wir schaffen das"  ;}

Ich glaube kaum, dass die thailändische Regierung den Verbrauch von Alkohol ankurbeln will.
Aber wenn man sich Guangzhou (China) anschaut, dann erkennen auch die Thailänder, dass Elektromobilität in Bangkok Vorteile haben kann.
ja, und wenn in BKK nur 10% des Verkehrs auf Elektroantrieb umgestellt worden ist, geht das Licht aus! Das wäre z.Zt. in DE nach der politisch gewollten E-Mobilität auch so!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.
 

Seite erstellt in 0.88 Sekunden mit 18 Abfragen.