ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 9 [10]
 91 
 am: Gestern um 11:37:39 
Begonnen von jorges - Letzter Beitrag von goldfinger
Am 3. Februar ist heiliger Blasius  >:(



 >: >: {-- {-- >: >:

 92 
 am: Gestern um 11:31:46 
Begonnen von pattran - Letzter Beitrag von Bruno99
Inzwischen anscheinend Alltag in Deutschland:



nur leider nicht so sicher, schafft es Deutschland nur auf den 16. Rang der sichersten Laender... einen Rang hinter Ungarn:

https://www.worldatlas.com/articles/safest-countries-in-the-world.html

 93 
 am: Gestern um 11:29:43 
Begonnen von khon_jaidee - Letzter Beitrag von Kern

 94 
 am: Gestern um 11:25:31 
Begonnen von Tigerwoods - Letzter Beitrag von Non2011
Stammt der Führerschein aus einem Staat außerhalb der EU bzw. des EWR, so kann als Beleg der internationale Führerschein dienen, zusammen mit dem originalen nationalen Führerschein.
Ist kein internationaler Führerschein vorhanden, so sollte man sich eine Übersetzung des nationales Führerscheins von einer anerkannten Stelle ausfertigen lassen. Übersetzungen von Führerscheinen übernehmen beispielsweise die Automobilclus oder Übersetzungsbüros.

Eine ausländische Fahrerlaubnis wird in Deutschland ungültig, wenn der ständige Aufenthaltsort in Deutschland liegt und seit der Einreise mehr als 6 Monate vergangen sind.

Ab dem Tag, an dem man in Deutschland einen ordentlichen Wohnsitz annimmt oder einen tatsächlichen ständigen Aufenthalt begründet, gilt eine Nicht-EU-Fahrerlaubnis nur noch ein halbes Jahr lang. Wer glaubhaft versichern kann, dass er nicht länger als 12 Monate in Deutschland bleiben wird, dessen Erlaubnis kann auf ein Jahr verlängert werden.

Für alle übrigen, in den Listen nicht genannten Staaten gilt also bei der Führerschein Umschreibung: Theorie- und Fahrprüfung müssen in Deutschland bestanden werden. Es gibt weder gegenseitige Anerkennungs-Verträge noch eine vergleichbare Ausbildung.

Nach der Umschreibung gilt die deutsche Probezeit nach  ( §2a StVG )  wenn seit der Erteilung der ausländischen Fahrerlaubnis noch keine zwei Jahre vergangen sind; der Besitz der ausländischen Fahrerlaubnis wird voll auf die zweijährige deutsche Probezeit angerechnet, nur der "Rest" läuft noch in Deutschland ; bestimmte Verkehrsverstöße innerhalb der Restprobezeit können zur Verlängerung der Probezeit auf vier Jahre und zum Entzug der Fahrerlaubnis führen.

Es gibt auch Staaten die eine vereinfachte Umschreibung ihres nationalen Führerscheines in der BRD beantragen können. Die Liste dieser Staaten hier aufzuführen wäre etwas zu lang ,,,,, Im wesentlichen sind das westliche Staaten, deren Ausbildung zum Erwerb des Führerschein in etwa dem der BRD gleichzusetzen bzw. analogisiert sind.

Nochmals betr. d. Deutschen Pappendeckel in TH – bei einer Polizeikontrolle – sehr, sehr dünnes Eis. Sollte ein Beamter mit dem linken Fuss aufgestanden sein und sich sein Haushaltsgeld über Gebühr aufbessern wollen, na ja – geht noch. Wenn es sich um einen jedoch korrekten Beamten – sind Sie ja alle in TH – handeln sollte, der müsste eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein aufnehmen. Was das dann kostet – keine Ahnung. Auf jeden Fall aber, möchte ich nicht ( auch unverschuldet ) in einen Unfall gar mit Todesfolge verwickelt werden, hier dürfte dann die Post so richtig abgehen.

 95 
 am: Gestern um 11:17:21 
Begonnen von Say_What?? - Letzter Beitrag von tolää

 Die Hinterlechner
 A Boarischer muass her
 

 96 
 am: Gestern um 10:47:29 
Begonnen von Tigerwoods - Letzter Beitrag von Helli
Eine Anerkennung in Deutschland ausgestellter internationaler Führerscheine erfolgt in Thailand offiziell nicht. Thailand ist nicht Vertragspartei des Internationalen Abkommens über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926. Das Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968 hat Thailand zwar unterzeichnet, jedoch nicht ratifiziert, so dass es ebenfalls keine Anwendung findet. Darauf hat das thailändische Außenministerium in einer Stellungnahme gegenüber der Botschaft vom 29.01.2016 auch noch einmal ausdrücklich hingewiesen."
...und wie ist das umgekehrt? Wenn TH nirgendwo vertragsmäßig eingebunden ist, dürfte ein IFS aus TH (falls es den gibt - auch mit Übersetzung) ja in keinem Staat der Welt anerkannt sein!  :o

 97 
 am: Gestern um 10:32:47 
Begonnen von rampo - Letzter Beitrag von rampo
So alle 6 Monate kommt er , und holt die Leerflaschen von  meinen Abendbier .

 Da er  fast zur Familie  gehoert , kommts auch ihm zu gute .

Auch  die  Plastikflaschen .


Mit Quittung .

Hab da einen Freund , der immer zu Kaffee  zu mir kommt .
Bis jetzt hat er aber immer Abstand , gehalt  jetzt hatte er keine Angst .
Leider sind die Bilder nicht so besonders .








Fg.

 98 
 am: Gestern um 09:43:08 
Begonnen von Burianer - Letzter Beitrag von franzi
Die AfD dreht auf  }} ;}
Ein sechs Minuten Video



fr

 99 
 am: Gestern um 09:30:48 
Begonnen von pattran - Letzter Beitrag von franzi
Inzwischen anscheinend Alltag in Deutschland:

Neun Städte, 33 Stunden Deutschland: Messer-Attacken in Bonn, Heidelberg, Essen…

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/neun-staedte-33-stunden-deutschland-messer-attacken-in-bonn-heidelberg-essen-co-a2326761.html

fr

 100 
 am: Gestern um 08:57:53 
Begonnen von franzi - Letzter Beitrag von franzi
Eine Prognose ist fuer die meisten zwar keine V-Theorie sondern Kaffeesatzleserei, aber trotzdem stell ich sie hier rein.
Der daraus fuer uns (gleichgueltig ob hier oder in Europa lebend, dort hat man zumindest Freunde, viele auch Familie) wichtigtste Punkt:
Zitat
Im Jahr 2018 kann der zweite Teil der Expansion des ISIS beginnen - dieses Mal in Afghanistan (Anm. d. Übersetzer: danach im Iran falls dort das Anzetteln einer "Farbrevolution" keinen Erfolg bringt), wenn gut bewaffnete Terroristen "plötzlich" Kampfhandlungen beginnen und versuchen, die größeren Städte zu erobern. Washington, in Erinnerung an die siegreiche Taktik in den afghanischen Bergen gegen die sowjetische Armee, will Rache für Syrien nehmen - und wir müssen erkennen, dass es in Afghanistan mehr Chancen gibt, der russischen Armee erheblichen Schaden zuzufügen.

Darüber hinaus wird der ISIS von Afghanistan kommend, unterstützt von US-Spezialeinheiten, versuchen, nach Mittelasien zu kommen und die südlichen Grenzen Russlands zu sprengen. Jedoch kann dank der vorbeugenden Handlungen Moskaus und der VKS der Russischen Föderation welche alle relevanten Informationen über solche Vorbereitungen haben, dieser Plan erfolgreich vereitelt werden. Zumindest mit der Unterstützung z.B. von den original afghanischen "Taliban".

Viel überraschender jedoch können die Angriffe der noch schlafenden Zellen von ISIS in den Städten Europas vor sich gehen. Nicht Angriffe von Einzeltätern mit Messern und auf Lastwagen, sondern Angriffe von bewaffneten und ausgebildeten Gruppen von 10-20 Kämpfern. Deren Bekämpfung wird die Ausführung von Antiterror-Operationen in den großen Gebieten der Europäischen Union in vollem Umfang benötigen. Im Jahr 2018 kann sich Europa, die "alte Welt" zum Nordkaukasus vom Anfang der 2000er Jahre verwandeln.

Zur Erinnerung, allein im Jahr 2015 haben in den EU-Ländern etwa 1,3 Millionen Menschen Papiere eingereicht um den Flüchtlingsstatus zu bekommen.

Nur 160.000 davon sind ins Programm der Ansiedlung aufgenommen worden, das aber faktisch gescheitert ist. Es gelang lediglich etwa 100.000 Menschen aus der EU abzuschieben. Somit bleiben in Europa zumindest eine Million Migranten, von denen zwar die meisten nicht unter der Kontrolle der Behörden stehen, aber man sicher sein kann, dass mit ihnen ISIS-Rekruten aktiv "arbeiten". (Anm. d. Übersetzer: Und das waren lediglich die offiziellen Zahlen ausschließlich der illegalen und nicht registrierten Migranten, die sich, Frau Merkel sei Dank, im Jahr 2015 in der EU verstreut haben).

Wie die britische Zeitung Times berichtet hat, arbeitet in Europa das spezielle Zentrum für das Training von Terroristen, wo hunderten von Kämpfern für die Ausübung von Terrorakten in der EU ausgebildet und instruiert werden. Der massive Angriff durch Migranten im vergangenen Herbst in Brüssel zeigte, dass die notwendigen Vorbereitungen für Gruppen-Terroranschläge sich ihrem Ende nähern.

https://www.fit4russland.com/analyse/1879-wichtigste-tendenzen-des-neuen-2018-jahres-in-russland-und-der-welt

fr

Seiten: 1 ... 9 [10]

Seite erstellt in 0.121 Sekunden mit 16 Abfragen.