ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund  (Gelesen 34735 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7.827
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #285 am: 27. November 2017, 12:41:02 »

Alnitak, Alnilam und Mintaka

Das ist weder Klingonisch aus Star Trek noch sind es extraterrestrische Wesen in Star Wars.

Es sind die Namen dreier Sterne im Sternbild Orion, uns zwar die Namen der 3 Guertelsterne.
Die Region der Guertelsterne und des Schwertes (Orion ist ein Krieger) sind bestens erforscht und bekannnt als Geburtsorte neuer Sterne.
Das Sternbild Orion ist ein typischer Winntersternbild und am Himmel kaum zu uebersehen.



Die drei genannten Sterne sind blaue Riesen , bedeutend massiver und heisser als unsere Sonnne.
Sie bilden auf nachfolgendem Bild die Diagonale, unten rechts nach oben links.

Ebenfalls sehr schoen sieht man den sog. Pferdekopfnebel und den Flammennebel rechts, bezw. unterhalb des Alnitak

Der beruehmte Orionnebel (M42) ist rechts, ausserhalb des Bildes.



Source: https://apod.nasa.gov/apod/ap171123.html
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7.827
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #286 am: 02. Dezember 2017, 16:05:48 »

Wie bereits erwaehnt, ist morgen, am 3. Dezember ein sog. Supermond.

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=13972.msg1275528#msg1275528

Der erste einer Trilogie, denn der naechste ist am 2. Januar und der dritte am 31. Januar 2018, wobei der Dritte wohl der interessanteste sein wird:



Die aktuellen Daten fuer Mondauf- unnd Untergang kann ma hier nachschlagen:

https://www.timeanddate.com/moon/thailand/bangkok?month=12&year=2017
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2017, 16:14:07 von Bruno99 »
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.120
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #287 am: 03. Dezember 2017, 19:41:33 »

so groß ist der Mond aber nicht, sehr hell, ohne Wolken bei mir zu sehen.
Kann mich noch erinnern, als ich vor ca. 20 Jahren auf der Jagd war und abends über eine Hochebene gelaufen bin, da war der Mond gut doppelt so groß wie jetzt hier in Bangkok zu sehen.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.372
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #288 am: 03. Dezember 2017, 21:17:46 »

Nahe am Horizont erscheinen Sonne und Mond immer grösser, optische Täuschung.

Da der Unterschied zwischen erdnahem und erdfernem Vollmond nur etwa 10 % beträgt ist das mit blossem Auge eh nicht vergleichbar.
Gespeichert
██████

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7.827
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #289 am: 03. Dezember 2017, 23:13:16 »



er ist nicht nur etwa 14% groesser, sondern auch bedeutend heller, naemlich etwa 30% gegenueber dem kleinsten Mond (Licht nimmt im Quadrat zu oder ab).
Dies wird im von mir verlinkten Video der Nasa auch entsprechend erklaert.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Don Patthana

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #290 am: 03. Dezember 2017, 23:29:46 »

 .und der Fotograf sieht den Mond in seiner wahren Größe, unabhängig ob Horizont oder nicht ;) ;)
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.019
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #291 am: 04. Dezember 2017, 22:22:31 »

Zitat
Voyager 1: Düsen nach 37 Jahren aktiviert
Lange stillgelegte Kurskorrekturdüsen übernehmen künftig Lagekontrolle der Sonde


Robuste Technik: Die legendäre NASA-Raumsonde Voyager 1 hat nach 37 Jahren erstmals wieder ihre Kurskorrekturdüsen aktiviert – mit Erfolg. Ursprünglich waren diese Düsen nur für die Flugmanöver zwischen den Planeten gedacht, doch nun hat die NASA sie reaktiviert. Sie sollen die korrekte Ausrichtung der Sondenantenne zur Erde sicherstellen und damit die Funktion der nur noch einschränkt funktionsfähigen Lagekontrolldüsen übernehmen.

Sie ist unser fernster Außenposten im All: Die Raumsonde Voyager 1 ist das erste menschengemachte Flugobjekt, das den interstellaren Raum erreicht hat. Seit ihrem Start vor gut 40 Jahren hat sie mehr als 21 Milliarden Kilometer zurückgelegt. Und obwohl ihre Technik dem Stand der der 1970er Jahre entspricht, funktioniert sie noch immer.

Der ganze Artikel >> http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22165-2017-12-04.html <<
---

Die ganze Voyager-Mission ist eine tolle Leistung   {*   ;}   {*

Eine Grafik aus >> https://futurism.com/voyager-1-takes-first-steps-stars/ <<


Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7.827
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #292 am: 11. Dezember 2017, 19:10:39 »

Am Donnerstagabend ist wieder soweit, am Nachthimmel koennen die Meteoritenstroeme (in diesem Falle die Geminiden) aus dem Sternbild der Zwillinge (Gemini) beobachtet werden.
Besonders beguenstigt wird es dieses Jahr, da in dieser Nacht Neumond ist und er somit nicht stoeren kann.
Man rechnet so um die 120 Meteoriten pro Stunde, das waeren dann im Schnitt 2 pro Minute.
Das Spektakel hat den Hoehepunkt so zwischen 20:30 und 04:00 Uhr morgens.

http://www.nationmultimedia.com/detail/around_thailand/30333619

Gesehen werden sie Richtung Nordosten, man achte auf das Sternbild Orion zur besseren Orientierung.



Fuer Hobbyforographen gilt, unbedingt ein Stativ verwenden
die Blende kann geoeffnet werden, um moeglichst viel Licht einzufanngen, ist eh alles im Unendlichen, braucht also keinn Tiefenschaerfe
Autofokus ausschalten und manuell fokussieren, wenn vorhanden, Bildstabilisator am Objektiv ebenfalls ausschalten.
Die maximale Aufnahmezeit (dass die Sterne noch punktfoermig sind) richtet sich nach der Brennweite des Objetives, da verwenndet man natuerlich am besten ein Weitwinkel, da gehen 30 bis 40 Sekunden OK.
Kamera auf Manuell schalten (bei Canon ist es "B") und mit Fernausloeser fotographieren
wenn vorhanden, Spiegel vorher hochklappen und zweite Ausloesung fuer das Photo (siehe Bedienungsanleitung)
Standort so waehlen, dass man nicht durch andere Lichtquellen (Aussenbeleuchtungen, Strassenlampen oder Autoscheinwerfer etc) gestoert wird
Grundsaetzlich gilt, alle moeglichen Ursachen von Vibrationen bei Stativ und Kamera zu vermeiden

Und nicht vergessen, vor dem Versorgen, Kamera und Objektiv wieder auf die vorherigen/gewuenschten Werte zurueckstellen.

Viel Glueck denen die es versuchen  ;}

P.S. Die Zeitangaben beziehen sich auf Thailand
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7.827
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #293 am: 14. Dezember 2017, 13:18:32 »

Am Donnerstagabend ist wieder soweit, am Nachthimmel koennen die Meteoritenstroeme (in diesem Falle die Geminiden) aus dem Sternbild der Zwillinge (Gemini) beobachtet werden.

Die Zeichen stehen hier leider nicht so fuer ideale Beobachtungsmoeglichkeiten, respektive fuer gute Fotoverhaeltnisse  >:(



Bereits die letzten beiden Naechte viele Wolken, kaum Sterne zu sehen, da macht es natuerlich keinen Spass stundenlang auf der Lauer zu liegen, in der Hoffnung, dass sich der Nachthimmel in der richtigen Richtung doch noch aufklaert.

Schade, vielleicht wird ja naechsten Dezember was.

Hoffe, ihr habt mehr Glueck heute, wuensche den Interessierten einen wolkenfreien und klaren Nachthimmel.

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.290
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #294 am: 15. Dezember 2017, 09:52:24 »

Geminiden-Meteoritenschauer am Doi Inthanon



http://www.nationmultimedia.com/detail/breakingnews/30334003
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7.827
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #295 am: 17. Dezember 2017, 11:41:29 »

Die Geminiden aufgenommen in der Mongolei.
Sehr deutlich das Sternbild Orion, welches ich als Leitbild zur Orientierung erwaehnt hatte.



Source: https://apod.nasa.gov/apod/ap171215.html
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7.827
Re: Interessante Links mit wissenschaftlichem Hintergrund
« Antwort #296 am: 02. Januar 2018, 12:03:51 »

Der erste einer Trilogie, denn der naechste ist am 2. Januar und der dritte am 31. Januar 2018, wobei der Dritte wohl der interessanteste sein wird:

Heute Abend ist es soweit.

Zur Erinnerung, die aktuelle Mondaufgangszeit kann man im folgenden Link nachschauen:

https://www.timeanddate.com/moon/@1605023

1. Ort und
2. Datum auswaehlen:

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill
 

Seite erstellt in 0.146 Sekunden mit 19 Abfragen.