ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme  (Gelesen 2197 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.488
Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« am: 20. April 2013, 09:56:14 »

Ich möchte hier eindringlich auf Probleme aufmerksam machen , die bei mir zu einem Lebens bedrohenden  Desaster

im Zusammenhang mit der prophylaktischen Einnahme von ASS 100 und einer Dengie Attacke stattgefunden haben .

Was war passiert ?

Wann mich diese Dengie Mücke erwischt hat weiß ich nicht und kann ich nicht nachvollziehen .

Plötzlich bekam ich von Null auf 100 einen Fieberschub über die 39.8 ° Marke und eine absolute Mattigkeit befiel meinen Körper .

Am nächsten Tag setzten Urin Abgabe und Stuhlgang aus .

Am dritten Tag pechschwarzer Stuhlgang , der sich noch im Laufe des Tages in Blutstuhlgang verwandelte  .

nachdem ich dann auch noch bewustlos wurde war eine Noteinweisung ins Bkk PTY KKH  angesagt .

In der Notaufnahme kam erstmalig der Dengie Verdacht hoch . Der Magen Spezialist Dr. Sompote vermutete ein Desaster durch

das Zusammenspiel von Dengie und dem ASS 100 .  Um so erstaunter war der Arzt als der erste Dengie Bluttest negativ ausfiel .

Er ordnete noch in der Notaufnahme eine zweite Blutprobe auf eine etwas seltenere Dengie Type an , die prompt positiv beschieden wurde .

Mir wurde kundgetan , daß man mich auf eine IMU schaffen würde , das ist eine intensive  Monitor überwachte Station im 6. Stock des KKH`s

mit Tagessätzen um die 80.000 THB. Mittlerweile hatte ich durch die Magenblutungen schon 60 % meines Blutes verloren . Dr. Sompote mußte

umgehend die Blutungen inversiv über ein Endoskope stoppen oder mich falls dies nicht klappen würde notoprerieren .  Durch laufende

Ausfälle des Bewusstseins und durch die Vollnarkose ist mir die fast zweistündige erfolgreiche Procedur der endoskopischen Blutstillung nicht

mehr in Erinnerung und ich wachte wieder auf meiner IMU Station auf . Mit insgesamt notwendigen 12 Blut Transfusionen wurde mein

Lebenssaft Haushalt wieder auf 80 % seiner notwendigen Werte gebracht !  Mehr ginge nicht den Rest müßte der Körper selber schaffen .

Nun wurde mein Körper noch einer 2 h  und 60 Aufnahmen gestützten Ultraschall Untersuchung unterzogen um die med. Restbeweise zu erbringen .

Täglich an die 3 Blutkontrollen schloßen sich an und ich kann nur von der hoch professionellen Arbeit des IMU Personals berichten . Mir wurden

B 10 und B 11 und was alles noch in den Blutkreislauf gepumpt um wie ich vermute Elektrolyte und Mineralien , die allesamt mit den Blutungen aus

 dem Körper ausgewaschen wurden zu ersetzen . Nach drei Tagen Intensiv Station  wurde ich dann auf den 14. Stock verlegt , wo die täglichen

 Blutuntersuchungen fortgeführt wurden . Nach weiteren 4 Tagen wurde meine PKV um knapp ne halbe Mio THB erleichtert und ich aus dem KKH

nach Hause entlassen . Meine Power ist immer noch nicht zurück   der morgendliche Spaziergang im Schleichschritt mit meinem Schäferhund

bringen mich all morgendlich an die Grenzen meiner momentanen Leistungsfähigkeit .  Was mir mit meiner Geschichte hier wichtig ist , darauf hin

zu weisen was dieses seltenere Dengie TYP in Zusammenhang mit prophylaktisch eingenommenem Blutverdünner ASS 100 anrichten können .

Lt. Dr. Sompote häufen sich hier im Bkk PTY KKH die Fälle , in denen es zu ähnlich Lebensbedrohenden Situationen kommt wie in meinem Fall.

Ein jeder , der wie ich dieses ASS 100 schon seit Jahren zur Vorbeugung gegen in der Fam. vorgekommene Schlaganfälle einnimmt , weiß , daß

er bevor anstehenden Operationen dern Verdünner absetzt .  Die Dengie Attacke , die by the way einen jeden von uns hier treffen kann stand

da nicht auf meinem Radar und ich hatte auch noch nicht von dem was da abläuft wie bei mir vorher etwas erfahren .  In jungen Jahren hatte ich

 laufende auch beruflichem Stress geschuldete Zwölffingerdarm Probleme , die alle vor ca. 30 Jahren mit der Entdeckung des Helibakteriums ein

Ende nahmen  .. seit ca. 30 Jahren nie mehr Probleme mit dem Magen gehabt . Nun werden wir uns am Montag erneut auf die Suche nach

diesem Heli Bakterium machen müssen und sehen wie man die Power zurück in den Körper bringt . Im Zusammenhang mit meinem Beinahe

Totalausfall möchte ich mich noch bei Wolfram bedanken mit dem ich in ständiger Verbindung stand und dessen Rat in med. Angelegenheiten

ich in all den Jahren in denen wir uns persönlich kennen immer dankbar sein .  Nach meiner Entlassung aus dem KKH hat m.E. wegen ähnlicher

Vorfälle hier in Nongparlai gestern endlich der amtlich angeordnete Kampf gegen diese kleinen Dengie Biester mit einer Ausräucher Kampagne

begonnen  . Bleibt gesund und haltet diese Biester von Euch fern ... Überdenkt den ASS 100 Einsatz auch mal bei solchen Sachlagen .

Gruß Alex
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

dart

  • Gast
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #1 am: 20. April 2013, 10:14:03 »

Lieber Alex
Danke für deinen sicherlich sehr leidvollen Erfahrungsbericht. Ich hatte mich ehrlich gesagt schon gewundert, das man von dir seit einiger Zeit nichts mehr lesen konnte.
Drück dir ganz fest die Daumen für eine schnellstmögliche, vollständige Genesung.

LG aus Chiang Mai, Reiner
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.272
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #2 am: 20. April 2013, 10:29:22 »

Alex, auch von mit alles Gute und schnelle Erholung.

Wie Reiner bereits geschrieben hatte, war auch mir die Forumsabstinez aufgefallen, hatte sie aber mit deinem Fuss in Verbindung gebracht.

However, schoen dich wieder hier zu haben  ;}
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #3 am: 20. April 2013, 12:37:24 »

Hinterher ist man immer schlauer, wenn man es ueberlebt hat  :(
Natuerlich verraet Tante Google sofort auf Anfrage was los ist.

Z.B. hier:
http://dgk.de/gesundheit/impfen-infektionskrankheiten/krankheiten-von-a-bis-z/dengue-fieber.html

Es wird hier zwar auf ASS als Schmerzmittel abgehoben, aber es gilt natuerlich das gleiche, wenn man es als Blutverduenner benutzt.
Der vorgehobene Satz kann als allgemeiner Hinweis an jeden Reisenden weitergegeben werden.
Wer es aber als Blutverduenner braucht, darf es nicht ohne weiteres absetzen.

Zitat
Wichtiger Hinweis:

Urlauber sollten auch beachten, dass sie bei Fieber, welches kurz nach einem Aufenthalt in den Tropen oder Subtropen auftritt, ohne gesicherte Diagnose keinesfalls Schmerzmittel wie Acetylsalicylsäure ("Aspirin") einsetzen sollten, um das Fieber und eventuelle begleitende Schmerzen zu bekämpfen. Die Einnahme kann lebensgefährliche Folgen haben. Denn bei Vorliegen dieser Viruserkrankung, die mit einer ausgeprägten Thrombozytopenie (Gerinnungsstörung) einhergeht, ruft die Einnahme von Acetylsalicylsäure durch den zusätzlichen Eingriff in das Gerinnungssystem eine hämorrhagische Transformation hervor. Zwar gilt dabei der erste differentialdiagnostische Gedanke einer Malaria, doch falls es sich um Denguefieber handelt, würden die Schmerzmittel die Gefahr innerer Blutungen erhöhen.
Reisende in die Tropen und Sub-Tropen sollten deshalb grundsätzlich auf den Gebrauch von Acetylsalicylsäure (ASS) verzichten und lieber auf Schmerzmittel wie Paracetamol ausgeweichen. Wenn eine Schmerzmitteleinnahme bereits absehbar ist (beispielsweise bei chronischen Schmerzen), sollte in jedem Fall vor Antritt der Reise ein Arzt oder Apotheker um Rat gefragt werden.
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.488
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #4 am: 20. April 2013, 14:12:59 »

Zunächst mal ein Dankeschön allen Eurer lb. Genesungswünsche . Das ASS 100 ist als Schmerzmittel in dieser Dosierung viel zu schwach !

Deswegen wird es ja vorbeugend als Blutverdünner mit Erfolg eingenommen von Personen , denen ein alternatives Schlaganfall Risiko

das größere Risiko darstellt   so auch meine Motivation . Eine Dengue ( Dengie ) Attacke hat auch nicht immer die gleichen Auswirkungen .

In der  häufigst hier vorkommenden Variante verläuft das alles sehr blande . Freunde von mir die diesen Typ erwischt hatten waren 2 ..3 Tage

im KKH und sind mit Stärkungsmitteln behandelt worden . Mich muß ein anderes Kaliber erwischt haben und dies hat im Zusammenwirken mit

dem Blutverdünner zu diesen Komplikationen geführt . Laboriert werden jetzt nur noch die Auswirkungen und nicht mehr die Ursachen und richtig

Somtamplara ... nachher ist man immer klüger   oder wie jetzt in meinem Fall auch nicht . Das ASS 100 erst mal abgesetzt wurde ist ja logisch .

 Bei mir war der 60 % Ges. Blutverlust , dessen Stilllung und die Probleme mit den Auswaschungen die größte Gefahr .

Ich bin an einen sehr fachkundigen Gastro Spezialisten geraten , der diese Blutungen inversiv mit dem Endoskope stoppen konnte

und durch rasches richtiges Eingreifen an den richtigen Stellen definitiv schlimmeres bei mir verhindern konnte . Generell bleibt aber weiterhin

bei der Sachlage die Frage , ob man ASS 100 als Blutverdünner weiter einsetzt um sein persönliches Schlaganfallrisiko zu minimieren . Dies muss ein

jeder für sich entscheiden . das nimmt einem keiner ab . Nach einer Dengue Diagnose wird wohl kein verantwortlich handelnder Arzt mehr  ASS als

Schmerzmittel zum Einsatz  bringen   bei mir war das aber schon im Körper als die Dengue Fieber Infektion zugeschlagen hat !

 Gruß Alex
« Letzte Änderung: 20. April 2013, 14:20:51 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

pattran

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.292
  • unser Kunschei
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #5 am: 20. April 2013, 14:16:32 »

Was so kleine Viecher alles anstellen können.

Da hast Du ja nochmals Glück gehabt lieber Alex, dass Du
an einen fachkundigen Arzt geraten bist.
Gute Besserung und bald wieder zu alter Stärke
wünscht Dir
pattran
Gespeichert
Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.488
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #6 am: 20. April 2013, 14:26:51 »



und in Verbindung mit ASS 100 kommen dann solche Bilder zu Stande

Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

aod

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 924
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #7 am: 20. April 2013, 15:17:32 »


hier ein link fuer Interessierte:

http://www.herzstiftung.de/ASS-Herzinfarkt.php   ;)
Gespeichert
oftmals sprachlos-mangels Sprachkenntnissen

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #8 am: 20. April 2013, 15:59:00 »

Zitat
Das ASS 100 ist als Schmerzmittel in dieser Dosierung viel zu schwach !
Gerade deshalb ist die Warnung, es als Schmerzmittel einzunehmen noch viel berechtigter.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.437
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #9 am: 20. April 2013, 17:02:59 »

Hallo Alex  :o

Für meinen Geschmack probierst Du eindeutig zu viele Krankheiten aus.  {;

Die besten Genesungswünsche senden Dir      Moon und Achim

...

Im Zusammenhang mit meinem Beinahe

Totalausfall möchte ich mich noch bei Wolfram bedanken mit dem ich in ständiger Verbindung stand und dessen Rat in med. Angelegenheiten

ich in all den Jahren in denen wir uns persönlich kennen immer dankbar sein .

Meiner Familie und mir stand er schon wiederholt mit kompetentem Rat zur Seite. Und ich stoße immer wieder in TIP-Beiträgen, PMs, Emails und Telefonaten darauf, dass Wolfram schon etlichen Forenmitgliedern (samt Partnern und Verwandschaft) hervorragend und effektiv geholfen hat.

Ein dreifaches Hoch auf unseren stets hilfsbereiten, kompetenten, freundlichen (und dabei immer bescheidenen) Mediziner-Engel    {*   {*   {*
Gespeichert

durianandy

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 709
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #10 am: 20. April 2013, 20:37:24 »

Hallo Alex,
auch von mir herzliche Genesungswünsche.
Mich hatte es auch vor ca.2 Jahren mal auf die Matte geschmissen,es ist erstaunlich was diese kleinen Biester mit einem machen können.
Gruss durianandy
Gespeichert

alhash

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 161
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #11 am: 21. April 2013, 05:23:06 »

Zitat
...und lieber auf Schmerzmittel wie Paracetamol

Die Nebenwirkungen dieser Pille sollen aber auch nicht von Pappe sein, Stichwort Leber.

AlHash
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.488
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #12 am: 21. April 2013, 06:15:01 »

Nur eins , um Spekulationen vor zu beugen .... mein ASS 100 wird von mir nicht willkürlich eingenommen

wie hier teilweise spekuliert wurde , sondern erfolgt auf eine ärztliche Empfehlung meines Hausarztes .

Kein auch nur halbwegs verantwortungsvoller Arzt wird seinem vollkommen gesunden Patienten die

dauerhafte Einnahme von ASS 100 empfehlen  {+ . Ich wollte hier nur darauf hinweisen , das die Einnahme

von Blutverdünnern wie ASS 100 im Zusammenspiel mit einer Dengue Attacke zu schwerwiegenden Komplikationen

führen kann , wie in meinem persönlichen Fall .... nicht mehr , aber auch nicht weniger .

Gruß Alex

Ps. Achim  . Du kommst auch noch in das Alter , indem das Imperium des Körpers Tribut für all Deine Sünden einfordert

schönen Gruß auch an Moon 
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

sansamaki

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 422
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #13 am: 21. April 2013, 07:38:45 »

Alex.
Du gehörst zu den Menschen die immer wieder trotz Tiefschlägen auf die Beine kommst.
Danke für  die Information.

http://www.ksta.de/gesund---fit/-thailand-pro-woche-1500-faelle-von-dengue-fieber,15938554,22223856.html
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Dengie Desaster bei ASS 100 Einnahme
« Antwort #14 am: 21. April 2013, 08:33:27 »

Die Nebenwirkungen dieser Pille sollen aber auch nicht von Pappe sein, Stichwort Leber.

Klar, aber es ist auch ein Schmerzmittel und sollte nicht regelmaessig genommen werden.
(sowas nennt man dann Tablettensucht).

ASS (alias Aspirin) wird aber zur regelmaessigen Einnahme bei bestimmten Krankheiten vom Arzt "verordnet".
Mein Vater hat das auch jahrelang genommen, um weiteren Schlaganfaellen vorzubeugen.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.154 Sekunden mit 19 Abfragen.