ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Beweggründe - warum Thailand  (Gelesen 26297 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.175
    • Mein Blickwinkel
Beweggründe - warum Thailand
« am: 22. Juni 2014, 19:19:17 »

Die Frage von Member @Walla brachte mich auf die Idee diesen Thread zu eröffnen.
Er schrieb:
"Hi,

ich verstehe das Problem ueberhaupt nicht.

Ist euch Thailand etwa zu teuer ?

Warum seid ihr dann nicht in die Tuerkei gefahren ?

Oder z.B. in den Kongo?

Wenn, falls die Preise hier auf Westhoehe steigen

? Und dann ?wegrennen ? wohin, nach Deutschland? Ich bin doch nicht aus Deutschland weg weil das so teuer ist sondern weil mir Deutschland nicht mehr gefaellt.

Gruesse Walla"

Sicher waren die meisten erst mal in Thailand "urlauben" oder beruflich tätig und haben dann die Dame ihres Herzens kennengelernt.
Was gibt es sonst noch für Gründe sich in Thailand mit den relativ schweren Visabestimmungen,Unsicherheiten den klimatisch gewöhnungsbedürftigen Wetter nieder zu lassen ?
Was sind/waren eure Beweggründe?


Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.106
  • alles wird gut
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #1 am: 22. Juni 2014, 21:09:12 »

Naja dann werde ich mal den Anfang machen.

  Ich habe in D.63 Jahre gelebt und 48 Jahre malocht.Bei Wind und Wetter .Ok.Teils im Ausland aber nichts desto Trotz habe ich nach 48 Jahre Einzahlen in die Rentenkasse hier einen angenehmeren Lebensstandart wie in D. Meine Gattin mußte ich überreden zu diesem Schritt in ihr Heimatland.Sie hat sich in D.wohlgefühlt-auch nach26Jahre noch.Viele mir bekannte Gattinen wollten lieber in D bleiben wegen den nimmermüden Geldvorderungen von TH Familie.Aber da spielt sich bei uns nichts ab. Sollen selber knechten.

  Die Temperaturen hier in TH wirken sich positiv auf die Knochenschmerzen aus. Alles kaputtmalocht. Mit der Familie meiner Frau habe ich ein gutes Verhältnis. Was natürlich alle behaupten "Meine ist anders" :] Nicht lachen.aber alleine schon das ankleiden im Winter ist mir auf den Sack gegangen,KurzeUnterhose .lange Unterhose.lange Hose.dickes Hemd. Pullover.Jacke.Mantel. Schal.Handschuhe.Mütze mit Ohrenschutz {[ {[ {[u.s.w.Ne.lass mal stecken .wers mag viel Spaß in D.
 Sicher sind noch einige Gründe mehr für meinen Umzug nach D. Aber ich bin kein Schriftsteller :] :]
 Bin mal gespannt wie die Gründe des Umzugs bei anderen Membern aussehen.
Gespeichert
Gruß Udo

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.857
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #2 am: 23. Juni 2014, 04:46:40 »

Ich hatte mich schon seit 1996 mit dem Gedanken gespielt, wo werde ich meinen Lebensabend verbringen. Für mich war damals als Junggeselle klar, nicht in Deutschland. Dann lernte ich in Berlin eine Thai Frau kennen, aber ihr traute ich nicht recht.

So überwand ich meine Flugangst und setze mich in den Flieger und landete auf Koh Samui. Wow hier ist ja das Paradies. Da ich vorher als Rucksack Tourist unterwegs war, erkundete ich das Land mit dem Bus. Es folgten noch zwei Urlaubstouren und dabei lernte ich meine jetzige Frau kennen. Ich dachte, hier kannst du eine längere Zeit verbringen als dein Urlaub.

Dann ging alles sehr schnell. Personalabbau im öffentlichen Dienst, ich wir dort als Angestellter tätig und ich nutzte die Prämienregelung. Also tschüss öffentlicher Dienst und am 2. Weihnachtsfeiertag 2007 zog es mich nach Thailand. Da ich noch über drei Monate bezahlte Freistellung hatte, nutzte ich diese als Probezeit. Ich zog ja auf ein Thai Dorf und musste schauen, ob ich hier mit den Menschen klarkomme. Probezeit bestanden und dann das Klassische umgesetzt. Kind gezeugt, Auto gekauft und Haus gebaut.

Ich habe einige Beweggründe, warum ich aus Deutschland weg bin. Die Wichtigsten ich wollte mit 53 Jahren etwas Neues machen. Zu dieser Zeit hatte ich mich schon mit dem Internet beschäftigt und die erste Webseite in das Rennen geschickt. Dann hat es mich angestunken, du musstest mehr arbeiten, aber das Gehalt wurde um 8 % gekürzt, Absenkungstarifvertrag. Ich arbeitete zuletzt in der Einbürgerungsbehörde und der Anspruch der Ausländer besonders der Araber wurden immer frecher. Mich hat zuletzt das ganze tägliche Leben in Deutschland angestunken.

Hier in meinem Dorf fühle ich mich wohl. Klar habe ich auch Fehler begangen, aber dass passiert mir nur einmal. Dann kann ich auch ein großer Sturkopf sein, und wenn ich nicht möchte, dann passiert nichts. Warum Thailand? Auch wegen den Mandelaugen.

   
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.559
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #3 am: 23. Juni 2014, 10:21:07 »

Für mich sollte es schon Südostasien, keine Großstadt und nahe am Meer sein.

Thailand hat sehr komfortable Aufenthaltsregeln. Man geht einmal im Jahr zur Immi seines Vertrauens, zeigt die geforderte Knete und das war es. Die lästige 90 Tagemeldungen kann man per Post erledigen.

Vergleichbare Regeln haben in der Region nur die Philippinen und Malaysia. Die finanziellen Hürden liegen in Malaysia höher und in den Philippinen niedriger als in Thailand. Alle anderen Länder verlangten damals, als meine Entscheidung anstand, regelmäßige Ein- und Ausreisen, um ein neues Visum zu erlangen.

Die Philippinen schieden für mich aus, wer einmal dort auswärts essen war wird mich verstehen. Und auch die Krankenhäuser in der Provinz überzeugen nicht jeden.

In Malaysia wüsste ich nicht so recht, wohin. Die Ostküste ist im Sommer ein Paradies, im Winter fallen Sintfluten vom Himmel.  Allerdings, wer z.B. unbedingt im eigenen Haus wohnen möchte, kann das in Malaysia wesentlich rechtssicherer als in Thailand. Wollte ich aber nicht.

So wurde es dann Thailand und bis heute bin ich mit meiner Entscheidung sehr zufrieden.

Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.175
    • Mein Blickwinkel
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #4 am: 23. Juni 2014, 13:45:48 »

Ein Wegzug aus Deutschland stand bei mir früher eigenlich nie so richtig auf meiner "Wunschliste" aber wäre jederzeit durch "Liebesbeziehungen"
möglich gewesen.Länder wären Griechenland,Nepal, Philippinen und Südafrika (hab da mal paar Monate gearbeitet) gewesen.
Allerdings gefiel und gefällt es mir in Deutschland immer noch am besten.
Durch die Heirat mit meiner Frau ist es nun aber in absehbarer Zeit Thailand geworden wo wir leben werden.
Eine gesunde Basis ist vorhanden und eigentlich ist alles was wir uns in Thailand angeschafft haben von dem Geld was meine Frau in Deutschland
verdient hat bezahlt.
Ohne meine Frau wäre und würde ich nie und nimmer auf die Idee kommen mich in Thailand nieder zu lassen.Da gäbe es für mich einige Länder
welche ich alleine bevorzugen würde. Aber wie gesagt in Deutschland fühle ich mich am wohlsten.
Nachteil von Deutschland ist das ich hier halt bis zur Rente arbeiten müsste  um einen heilwegs vernünftigen Lebensstandart zu haben.

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

chauat

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 477
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #5 am: 24. Juni 2014, 07:35:53 »

Naja bei mir war es recht einfach, hatte nee Einladung zum Weizenbier in Bangkok.  [-] Also bin ich mal nach Bangkok gekommen anstatt wie sonst von China nach Deutschland zu Fliegen.
So fing alles an!  ;D
Gespeichert
Heute bis du ein Abbild deiner gestrigen Blödheit. Denke also Heute nach damit du morgen glücklich sein kannst.

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.036
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #6 am: 24. Juni 2014, 08:43:23 »

Erzaehl doch mal mehr.   ;D

---

Änderung: mal wieder  {[ ein völlig überflüssiges Vollzitat gelöscht.
Wenn ich bald mal im sitanya (zu deutsch = Irrenhaus) lande, dann hat mindestens zu 121,5 % malakor die Schuld!



 {--
« Letzte Änderung: 24. Juni 2014, 09:08:07 von Kern »
Gespeichert

chauat

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 477
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #7 am: 24. Juni 2014, 09:11:49 »

Erzaehl doch mal mehr.  

Das ist schon soooo lange her! Außerdem war ich zu der Zeit getrennt Lebend.  C--



Der Kern macht mir richtig angst, drum lass ich den smily wech aus dem Zitat!  }{
Gespeichert
Heute bis du ein Abbild deiner gestrigen Blödheit. Denke also Heute nach damit du morgen glücklich sein kannst.

siggi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.428
  • Jeden Tag eine gute Tat
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #8 am: 24. Juni 2014, 09:29:21 »

Als ich 1989 mich von meiner letzten deutschen Freundin getrennt hatte,
und alle meine Freunde  ihren Sommerurlaub schon hinter sich hatten nur ich nicht,
überlegte ich was machst du jetzt mit deinem Urlaub?
Ein Bekannter sagte zu mir fliege doch mal mit nach Thailand.
Da ich noch 6 Wochen Urlaub hatte ,bin ich dann im November 1989 für 3 1/2 Wochen mitgeflogen.
Am 4 Tag lernte ich in Pattaya meine erste Frau kennen. Im Mai 1990 nahm ich sie mit nach D.
Im Juni heirateten wir dann. Im November 1995 bin ich dann mit 34 Jahren nach Thailand.
In D. ist das Arbeitsklima immer schlechter geworden,
und bei Siemens wollten sie zu diesem Zeitpunkt Leute loswerden ,mit einer Abfindung.
Da mir das Land,die Leute und das Klima gefiehl , habe ich D. auf Wiedersehen gesagt.
Siggi
Gespeichert

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.106
  • alles wird gut
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #9 am: 24. Juni 2014, 09:45:36 »

moin siggi .
Dann kannst du ja in 9 Jahren die vorgezogene und Abschlag freie Rente ab 63 beantragen :] :] :]
Gespeichert
Gruß Udo

siggi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.428
  • Jeden Tag eine gute Tat
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #10 am: 24. Juni 2014, 10:27:24 »

Hi Udo,
ich habe mich damit noch nicht beschäftigt. ???
Erst gibts im November das 25 Jährige Thailandjubiläme, {*
dann nächstes Jahr 20 leben in Thailand,dann hätte ich ja schon 45 Jahre zusammen, ;}
vieviele Jahre braucht man für die Rente ab 63 Jahr?  [-]
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.741
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #11 am: 24. Juni 2014, 11:19:37 »


@siggi,

wenn ich mir die Gesamtübersicht im TIP-Gewinnspiel ansehe, könntest du doch locker deinen Lebensunterhalt über "bwin" oder "tipico" bestreiten!


 ;D
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

siggi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.428
  • Jeden Tag eine gute Tat
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #12 am: 24. Juni 2014, 11:47:09 »

Na uwelong,danke für den Tip
der Lebensunterhalt ist schon anders geregelt. :D


Ich lebe  ja mit meiner 2 Frau seit 9 Jahre auf dem Land,hier will ich auch nicht mehr weg.
10 Jahre Pattaya hat gelangt,man wird ja auch ruhiger im Alter.
Das einzige was mir noch fehlt ist ein schnelles Internet.
Ich habe es bisjetzt noch nicht bereut ,daß ich schon im frühen Alter nach Thailand bin.
Gespeichert

Chockdi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
  • Jedes Jahr einen neuen Ort besuchen
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #13 am: 24. Juni 2014, 12:36:00 »

Mein Mann und ich waren 2009 das erste Mal in Thailand. Unsere Reise begann in Bangkok. Ich liebe grüne Wiesen und Wälder, am liebsten sind mir unbebaute Flächen. Das gab es an unserem ersten Morgen in Bangkok nicht, denn wir saßen nach dem Frühstück vor dem Hotel auf der Bank und planten den Tag, an der Surawong Road mit einem großen Verkehraufkommen, Lärm und Abgase. Und trotzdem fühlte ich mich wohl, friedlich und glücklich. Die Menschen und die Stadt strahlte eine emsige Beschäftigkeit und eine Gelassenheit. Die Sonne schien und der Tag erwachte, ich liebe diese Momente des Tages sehr. Ich glaube, in diesem Moment habe ich mich in Thailand verliebt. Die Tage in Bangkok waren interessant und wir haben viele Menschen kennengelernt, in der Sky Train einen Studenten mit einem Trickot vom VFL Bochum mit der Faber Werbung drauf oder an der Haltestelle am Fluss einen Rechtsanwalt, der Postkarten von Deutschland bei sich trug.

Als wir später nach Phuket ankamen, aus dem Flugzeug stiegen hat es mich wohl endgültig erwischt. Der Duft des Landes und das Licht haben mich überwältigt. Ich fühlte mich angekommen und dieses Gefühl habe ich in jedem Landesteil Thailands.

Thailand ist bestimmt nicht das perfekte Land der Welt, aber für mich und meinen Mann ein Ort an dem wir uns wohl und glücklich fühlen. Ich mag die thailändische Art, die Fröhlichkeit und die Unbekümmertheit, die manchmal kindliche Freude, mit dem Schalk im Nacken, aber auch die Höflichkeit und Förmlichkeit und der Umgang untereinander. Natürlich erleben auch wir Situationen, die schwierig sind, schwer verständlich, aber dort schaffe ich es ruhig zu bleiben und siehe da, die Thailänder finden dann immer eine Lösung und wenn nicht, finde ich sie. Die Gelassenheit aber auch die Lebendigkeit färben auf mich ab und tun mir gut.

Gerne möchten wir später längere Zeiten dort verbringen, aber bis dahin heißt es "arbeiten".

Allen einen schönen Tag  :)

chockdi

Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.741
Re: Beweggründe - warum Thailand
« Antwort #14 am: 24. Juni 2014, 13:17:34 »

Bei uns war es so, das wir die ganze Zeit, als meine Frau mit mir in Deutschland lebte (immerhin 28 Jahre), davon geredet haben, wenn ich in Rente gehe, ziehen wir für den Rest unseres Lebens nach Thailand! + genauso, fast auf den Tag genau, haben wir es gemacht!

Hier wohnen wir nun auch schon wieder über 10 Jahre und haben es nicht bereut!

Hüben wie drüben gibt + gab es „up + downs“. Man muß sich halt einrichten.

Orte, wo vorne die Nordsee rauscht und im Rücken die Alpen glühen, gibt es eher weniger auf der Welt!


 :-)
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!
 

Seite erstellt in 0.149 Sekunden mit 18 Abfragen.