ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Rindviecher  (Gelesen 9944 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Rindviecher
« am: 23. Juli 2015, 19:03:40 »


Da ich oder meine Frau schon wieder Leute getroffen haben die den Maniokabfall an die Rindviecher fuettert sollte man oder muss ich mich mal naeher mit Thema befassen.
Heute z.B. waren es Leute wo eine "Milchfarm" mit 10 Kuehen betreiben.
Und auf meine Frage was mit den Bullenkaelbern passiert meinten sie die kann ich haben. 1500 Bath das Stueck. Genau wie schon rampo hier angesprochen.

Man muss die hald am Anfang mit Milchpulver hochziehen. Ich hab jetzt keine Ahnung was das hier kostet aber es wird doch wohl ueberschaubar sein.

Auf jedenfall muessen Alternativen zu den Schweinen und den Enten her.

Irgendwas was Gras frisst, damit man das Futter nicht immer kaufen muss.

Allgeier

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.406
Re: Rindviecher
« Antwort #1 am: 23. Juli 2015, 19:26:16 »

Die Anschaffung  ist  sehr guenstig , und das 1 Monat Milchpulver  auch  nicht viel .

Aber dan beginnt das Rasenmaehen .

Und der Preis  geht nicht wie bei Schweinen nur bis 100 Kg Gut .

Jung Bullen sind auch nicht so Anfaellig gegen Krankheiten .

Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Rindviecher
« Antwort #2 am: 23. Juli 2015, 19:56:24 »

Wenn die Anschaffung so guenstig ist und das Milchpulver nicht so teuer dann frage ich mich warum die Thais dann das nicht machen. Oder uebersehe ich etwas?

Gerade heute an einem Rindfleischverkaufstand gesehen: 260 Bath/kg.

Das Rasenmaehen sehe ich jetzt nicht als Problem. Erstmal muss Gras vorhanden sein aber die ganze Zeit das Futter fuer die Schweine kaufen und dann bei mir die Schwierigkeiten mit dem Verkauf.
Da muss sich was aendern.

Aber auch den Maniokabfall fuettern viele den Rindviechern. Heute 20 Bath die Tonne. Da muss doch was zu machen sein.
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

jorges

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.916
Re: Rindviecher
« Antwort #3 am: 23. Juli 2015, 20:19:42 »

Leider gibts hier in Laos, zumindest um Vientiane herum, ueberhaupt kein Milchvieh. Sonst wuerde ich das Bullenmaesten auch mal ins Auge fassen. Was waere denn, wenn @allgeier jemanden, der seine Herde taeglich ausfuehrt, also einen Rinder Hirten, fuer die Beschaeftigung entlohnt? Oder haengts da am Vertrauen - Vieh ist weggerannt -  {{ nicht meine Schuld...
sondern Dein Verlust.

Unsere zweieinhalb Bueffel werden taeglich von meiner Frau rausgebracht, dort aber an langer Leine angepflockt. Diese Arbeit Beschaeftigung wird unter "Hobby" verbucht, aber ab einer Herde von ueber 20 Rindviechern koennte es lukrativ werden.

Und das so ein Rind/Bueffel mal das Weite ergreift, kommt schon mal vor, deshalb muss man dem Hirten absolut vertrauen.
Gespeichert
Eine Frau muss nicht automatisch klug sein, nur weil sie Kacke aussieht.

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Rindviecher
« Antwort #4 am: 23. Juli 2015, 20:29:10 »


Von diesem an der Leine halten bin ich jetzt kein Freund.
Ich haette sie am liebsten im Stall und schneide das Gras und bring es ihnen in den Stall und fertig. Das habe ich ja schon einmal gemacht und das hat funktioniert.

Bei uns treiben taeglich ein paar Leute ihre paar Kuehe am Haus vorbei und pflocken sie auf ihren Grundstuecken an.
Jetzt in der Reiszeit weniger da die Felder mit Reis bepflanzt werden. Z.Z. kommen immer ein oder zwei Leute und schneiden bei mir das Gras zwischen dem Maniok.

Ich muss mich da erst einmal einlesen ueber die Kaelbermast wie lange man ueberhaupts Milchpulver geben muss und ab wann man zufuettern kann/muss/sollte.

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

taidieter

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: Rindviecher
« Antwort #5 am: 23. Juli 2015, 21:40:17 »

Sehr Arbeits-und Platzintensiv ist die Weidehaltung ,einfacher ist es eine Stallhaltung mit normaler Fütterung. Was sich auf jeden Fall anbietet ist die Fütterung mit Mais ,
der ja hier bei entsprechender Bewässerung ganzjährig wächst. Auch ist eine Fütterung mit Maissilage eine Möglichkeit , nicht nur in Deutschland Ist die Rinderhaltung
eng mit dem Maisanbau verbunden. 44 to Grünmais zur silage ,oder ca 9to Körnermais pro ha  sollten auch in Thailand möglich sein. Kälber benötigen nur in den ersten  6 Wochen
Trockenmilch oder Milchaustauscher,sie knappern auch schon vorher am Gras . Frage ist auch hier wieder , wie wird es vermarktet. Was aber ein Vorteil wäre ,das man nicht
unbedingt ein so enges Zeitfenster hätte ,wie in der Schweinehaltung. Rampo hatte mal ins Spiel gebracht ein Bullenkalb von Michvieh mit Cherolais als Vatertier ,
da ist der Fleischansatz größer als bei einem reinen Milchviehbullenkalb. Diese ca 3000 Baht sind gut angelegt. Ich denke da schon eine geraume Zeit drüber nach.
Vielleicht  kann Rampo noch was zur Vermarktung sagen ,wenn alles so unkompliziert wäre, würden es mehr machen. Dieter
Gespeichert

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.406
Re: Rindviecher
« Antwort #6 am: 24. Juli 2015, 08:40:21 »

Wenn die Anschaffung so guenstig ist und das Milchpulver nicht so teuer dann frage ich mich warum die Thais dann das nicht machen. Oder uebersehe ich etwas?

Gerade heute an einem Rindfleischverkaufstand gesehen: 260 Bath/kg.

Das Rasenmaehen sehe ich jetzt nicht als Problem. Erstmal muss Gras vorhanden sein .


Wer Sagt das die Thai das nicht machen , bei uns gibts 10 Thai und 1 Falang  die das machen .

Der Falang macht das besonders Gut  , Ja Gras ( Elefanten Gras) gibts auch aber  ein Paar Rai Zuckerrohr  , und das jeden Tag frisch gehexelt  geht auch .

Casawa Blaetter Gehexelt und getrocknet .

Nur es gibt halt nicht so viele Jungbullen .

Sie werden bei uns von den Thais gekauf , und geschlachtet das is Billiges Kalbfleisch , die Haut und Beine werden da auch noch verkauft .

Muss sagen es schmeckt mir auch , so um die 10-12 Kg Kalbfleisch fallen schon ab.

Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Rindviecher
« Antwort #7 am: 24. Juli 2015, 11:02:30 »


Wenn du schreibst "Jungbullen". Sind das bei dir die Kaelber?
Denn Jungbullen sind eigentlich etwas anderes.

Der Preis von 1500 Bath scheint in meinen Augen nicht viel zu sein. Denn wenn du schreibst 10 -15 kg Fleisch und das habe ich wo anderst auch schon gelesen und das mal 250 oder 300 bath/kg dann scheint mir das leicht verdientes Geld zu sein.
Deswegen meine Gedanken wo der Hacken dran ist.

Meine Gedanken waeren jetzt die Bullenkaelber zu kaufen und aufzuziehen. Oder werden die gleich alle geschlachtet?

Sollte dieser Auslaender sich der Aufzucht von diesen Bullenkaelber aus der Milchviehkategorie gewidmet haben, dann waere das doch was wenn du da mal vorbei faehrts und ein paar Bilder machst.

Dieses Elefantengras was du bezeichnest. Ist das dieses Nephiergras?




Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Rindviecher
« Antwort #8 am: 24. Juli 2015, 11:31:13 »



 Deswegen meine Gedanken wo der Hacken dran ist.

Meine Gedanken waeren jetzt die Bullenkaelber zu kaufen und aufzuziehen.


Vielleicht ist in diesem Artikel eine Antwort das es sich nicht rentiert diese Bullenkaelber aufzuziehen.

http://www.wir-sind-tierarzt.de/2015/06/bullenkaelber_fuer-die-tonne/

 Nur wenn ich mir diese Facebook Seite anschaue dann rollt es mir die Fussnaegel  auf was die fuer ihre Knochengestelle wollen und wohl auch bekommen.

https://www.facebook.com/pages/%E0%B8%95%E0%B8%A5%E0%B8%B2%E0%B8%94%E0%B8%99%E0%B8%B1%E0%B8%94%E0%B8%A7%E0%B8%B1%E0%B8%A7%E0%B8%84%E0%B8%A7%E0%B8%B2%E0%B8%A2-25-%E0%B8%99/477020019083886?sk=timeline&ref=page_internal

Weiter unten an der Seite unten hat es dann auch ein paar Bilder von "Jungbullen" der Milchviehrasse. So besonders schauen die aber nicht aus.



16500 Bath fuer das Tier. Ein bisschen wenig wenn man bedenkt das der Fleischpreis bei um die 300 bath/kg ist. Und 100 kg Fleisch wird man wohl aus dem Tier herausbringen.

Die bezeichnen das Tier als

วัวนมเพศผู้

Mich wuerde jetzt interessieren was dieses เพศผู้ in diesem Fall genau zu bedeuten hat. Weiss das jemand ?

Allgeier
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8.869
Re: Rindviecher
« Antwort #9 am: 24. Juli 2015, 12:03:04 »

Mich wuerde jetzt interessieren was dieses เพศผู้ in diesem Fall genau zu bedeuten hat. Weiss das jemand ?


maennlich  (payt puu)
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.406
Re: Rindviecher
« Antwort #10 am: 24. Juli 2015, 12:22:12 »

Ja ich meinte die Kaelber .

Das ist Nephiergras.









Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Ullrich

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
  • Du kannst schon Nazi sein aber dann biste Kacke.
Re: Rindviecher
« Antwort #11 am: 24. Juli 2015, 14:51:23 »

Meine Gedanken waeren jetzt die Bullenkaelber zu kaufen und aufzuziehen.

Die Stall-Kühe hier in Nähe generieren noch eine 2. Einnahmequelle: den Kuhmist.
Das Geschäft scheint gut zu laufen, manchmal muss man sogar einige Tage warten, bis man ein paar volle Säcke bekommt.
Beim Preis von 25-30 Baht pro Sack ein netter Nebenverdienst.
Gespeichert
Thai sind geborene Buddhisten. Sie lügen, betrügen, stehlen und morden nicht - niemals.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.987
Re: Rindviecher
« Antwort #12 am: 24. Juli 2015, 16:05:56 »

 :]  habe noch keine Kuehe gesehen, die am Hintern eine  Mistsack tragen  {+
Buffalos auch nicht  >:( Bei so einer Einnahmequelle  musste es sich doch lohnen.
Gut meine Kuehe  {[ sorry, die meiner Frau, laufen auf unseren Grundstuecken und sorgen so fuer genuegent MIST, Duenger  }}
Zur Zeit nur begrenzt, da die meisten Rais  fuer Reispflanzen benutzt werden. Reicht aber immer noch fuer die Kuehe, 8 Rai zu austoben  :}
Doch unser Rasenabfall ist auch eine gute Mahlzeit  ;]
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Rindviecher
« Antwort #13 am: 07. August 2015, 19:03:04 »


Beim Betragohaendler habe ich heute Milchpulver fuer die Kaelber gesehen.

 100 Bath der 1 kg Beutel und 0,6 kg soll ein Kalb ueber den Durschnitt am Tag trinken und das um die 60 Tage lang. Knappe 4000 Bath Milchpulver.

Wahrscheinlich kosten grosse Saecke weniger. Hab aber die noch nirgends gesehen. Oder hat jemand einen anderen Kostenvergleich?

Die Frage waere auch wie schwer das Tier nach diesen 2 Monaten waere.



Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

Ullrich

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
  • Du kannst schon Nazi sein aber dann biste Kacke.
Re: Rindviecher
« Antwort #14 am: 07. August 2015, 20:21:17 »

Beim Betragohaendler habe ich heute Milchpulver fuer die Kaelber gesehen.

Das ist aber nicht Bio oder Öko oder so.  ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Milchaustauscher
Gespeichert
Thai sind geborene Buddhisten. Sie lügen, betrügen, stehlen und morden nicht - niemals.
 

Seite erstellt in 0.412 Sekunden mit 18 Abfragen.