ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Rindviecher  (Gelesen 9943 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

xsarre

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 346
Re: Rindviecher
« Antwort #75 am: 04. Mai 2017, 14:24:15 »

habe leider , gottseidank , kein facebook  ,vielen Dank an alle die sich an der Fahndung beteiligt haben,,, Es lebe Isaanistan ;} ;}
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.202
Re: Rindviecher
« Antwort #76 am: 05. August 2017, 00:13:14 »

In welcher Preisklasse werden die schwarzbunten + Charolais Kaelber beim Ossi oder sonst wo gehandelt?

Die  4 Stk  haben  15 000 Baht gekostet  ,  mit 1 Sack  Milchpulver  und  Kraftfutter .

2  Charolais  sind 2 Monat  Alt  1 Mischling 3 Monat und der Schwarzbunte  auch 3 Monat .

Die Meldung passt zu den Rindviechern ! - wobei wirklich nicht der rampo gemeint ist, weil mir sonst von der Tip-Zensur wieder eine Sperre droht:

Wahnsinns-Geburt im Allgäu - Seltene Vierlings-Kälber - geboren, um zu sterben? - 04.08.2017


Bauer Hansjörg Braun sitzt auf seinem Hof in Grünenbach zwischen den zwei Wochen alten Vierlings-Kälbern Elsa, Carlos, Leo und Stella. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Kuh Vierlinge kriegt, ist äußerst gering. Im Allgäu gibt es nun so einen Fall - doch die vier Kälber sind Mastvieh und damit eigentlich dem Schlachter geweiht. Ein Aufruf des Besitzers könnte ihnen das Leben retten.

Grünenbach - Das ist eine absolute Seltenheit im Stall: Die Kuh eines Bauern im bayerischen Allgäu hat mit einem Wurf gleich vier gesunde Kälber auf die Welt gebracht. Aber Elsa, Carlos, Leo und Stella droht der Schlachthof - denn bei diesen Tieren handelt es sich um eine Mastrasse. Aber vielleicht wendet sich das Blatt noch.

"Ich hab' nicht mal mit einer Zwillingsgeburt gerechnet", sagte Bauer Hansjörg Braun am Freitag. Die Vierlinge wurden vor rund zwei Wochen auf Brauns Hof in Grünenbach nahe Lindau geboren - und sie sind gesund. Ein normales Kalb wiegt laut Braun etwa 35 Kilo. Die Vierlinge brachten am Anfang nicht mal 20 auf die Waage. "Aber die Kälber haben zugenommen, die sind munter und topfit", sagte er. Sie sind nun in vier Einzelboxen untergebracht und werden mit Nuckeleimern gefüttert.

Die Mutterkuh Carmen sei zu schwach, um die Kälber zu versorgen, sagte Braun. Nach der Geburt hatte der Tierarzt Johannes-Georg von Olnhausen sie einige Zeit wegen Kalziummangels und Stoffwechselproblemen behandelt. "Das ist eigentlich ein Wunder, dass die alle überlebt haben", sagte der Tierarzt. Er habe gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit von Vierlings-Kälbern bei 1:11 Millionen liege. Er glaube aber, die Wahrscheinlichkeit sei noch niedriger.

Weiterlesen
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.632
Re: Rindviecher
« Antwort #77 am: 11. September 2017, 09:25:39 »

Gerade habe ich nebenbei die thailändischen Nachrichten verfolgt.

Es wurde von einem aktuellen Fall berichtet (hab aber nur die Hälfte des Beitrages gesehen) wo einem Rind (nüa whua) beide Ohren abgeschnitten wurden.

So, wie ich es mir zusammenreime, hat der Besitzer das Tier dann in dieser traurigen Lage vorgefunden. Haben Bilder vom Tier gezeigt, was aber erstaunlich ruhig war.

Vielleicht kommt dazu ja noch was raus.

Jedenfalls stellt man sich echt die Frage, wer zu so was fähig ist.   {/

« Letzte Änderung: 11. September 2017, 09:40:27 von Lung Tom »
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.632
Re: Rindviecher
« Antwort #78 am: 11. September 2017, 20:04:50 »


Wer weiß, was da im Hintergrund so gelaufen ist. Für eine Suppe wird man dem Rind die Ohren wohl kaum abgeschnitten haben, aber nichts ist unmöglich.

Jedenfalls macht man mal eine historische Rückschau, zwar nicht beim Rind, sondern beim Mensch, stößt man auf folgendes:

Aus wiki - zitiert:
Mittelalterliche Behörden einer Stadt oder Grafschaft, die eine Person mit einem Bann belegten, konnten, um deren Rückkehr nachhaltig zu verhindern, dieser Körperverletzungen zufügen, mit dem Ziel, dauerhafte Spuren zu hinterlassen. Es wurden Finger, Hände oder andere Glieder abgehackt, Nase, Ohren oder Zunge abgeschnitten, Menschen wurden gebrandmarkt oder geblendet. Narbenbildende Hautverletzungen und aufgeschlitzte Ohrläppchen waren noch vergleichsweise geringe Strafen, die auch relativ häufig verordnet wurden. Ein derart stigmatisierter Mensch konnte kaum noch zurückkehren und auch in keine Zunft aufgenommen werden. Da eine Resozialisierung so gut wie unmöglich war, konnten sich solcherart Bestrafte am ehesten noch als Söldner, Seeleute, Kleinhändler oder Kriminelle betätigen.

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schandmal
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.051
Rindviecher
« Antwort #79 am: 11. September 2017, 20:20:53 »

Jedenfalls stellt man sich echt die Frage, wer zu so was fähig ist.   {/
Ähnliche Hirn-Geschädigte gibt es in DE ja auch. Man liest ab und zu auch hier, dass Jemand sich an Weidetieren (meist Pferden) "ausgelassen" hat. Nachvollziehbar ist das für mich nicht, begründet schon gar nicht! >:(
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.632
Re: Rindviecher
« Antwort #80 am: 11. September 2017, 20:51:46 »

Hallo @Helli,

ja davon habe ich auch einiges gelesen. Die armen Pferde, bestialisch, wie die zum Teil zugerichtet werden.

Wer sich so an Tieren vergeht, wird wohl auch sonst, kaum zur Krone der Schöpfung zählen.

Da sollte man sich die Bestrafung (bei Verbrechen gegen Menschen) bei den "alten" Juden abschauen: aus dem Sefer ha-Berit (hebr. Bundesbuch) in der Tora für das Volk Israel: Auge um Auge, Zahn um Zahn!

Das wird für den Täter kaum vergnüglich!
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.869
Re: Rindviecher
« Antwort #81 am: 11. September 2017, 23:20:26 »

Wer sich so an Tieren vergeht, wird wohl auch sonst, kaum zur Krone der Schöpfung zählen.

   {--
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill
 

Seite erstellt in 0.611 Sekunden mit 18 Abfragen.