ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?  (Gelesen 2784 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531

Ist Thailand auf dem Weg ein generelles bargeldloses Zahlungsystem einzufuehren?

Das wird zumindest von staatlichen Banken favorisiert. Mit dem neuen PromptPay System koennten Kunden mit ihrer ID Karte oder ihrem Mobiltelefon Rechnungen bezahlen.

Es gibt ein paar Nachteile zu einer bargeldlosen Gesellschaft, da die Verbraucher und Unternehmen ganz auf die Banken angewiesen sein würden. Interessanterweise wird der PromptPay Vorschlag in Thailand von mehreren Banken und Finanzinstituten gemacht.

Mehr dazu: http://themerkle.com/thailand-wants-to-go-cashless-with-promptpay/
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

micha3012

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 67
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #1 am: 18. Juni 2016, 10:31:40 »

Also ich glaube nicht an eine bargeldlose Gesellschaft in Thailand.
Siehe auch die Entwicklung in D. {/
Die Banken möchten das natürlich.Wäre ja volle Kontrolle aller Menschen.

Da bin auch ich dann voll DAGEGEN!
Gespeichert
DAGEGEN,DAFÜR,oder. .!

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.559
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #2 am: 18. Juni 2016, 11:02:45 »

Das größere Problem der meisten Thai ist wohl eher kein Geld zu haben.
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.503
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #3 am: 18. Juni 2016, 12:48:44 »

Thailand wants cashfree  

die Frage ist wer ist hier Thailand ... und wie schon von Reiner richtig beobachtet

es sind die Banken und nicht das Volk .

So bei meinem 3 Wochen  med. Aufenthalt durfte ich in D so meine Erfahrung mit cashfree

machen . Mit genügend BARES für RARES angereist hatte ich mich für größere Summen

 auf AMEX und VISA verlassen , die ich im ges. Ausland auch ohne irgendwelche PIN No. nutze .

Pustekuchen ... EC Karte oder PIN ... VISA und Amex wurden überwiegend als Zahlungsmittel

abgelehnt . Diese Erfahrung mußte ich jetzt in Supermärkten , High Tec Shop`s etc machen .

Tankstellen , Leihwagen , Ticket`s da geht es noch ,  KKH`s auch ansonsten hat sich viel geändert !

Die Vorstellung , daß meine Thai Frau demnächst auf lokalen Märkten hier mit einer PAY PROMT Karte

ihre je nach Stand paar Bath / Satang Rechnungen zahlt ist in meinen Augen so Wirklichkeitsfremd

das jede Diskussion speziell unserer seits darüber in den Bereich von schlechten Träumen verschoben

werden sollte . Für mich ist der Bargeldlose Verkehr in meinen " Freß Tempeln " eher von Vorteil , da ad

1. ich vom jeweiligen Kredit Institut eine Aufstellung dieser Kosten monatlich ausgewiesen erhalte , und ich

dort nicht wie in Gold Shops hier oder in D wie gerade festgestellt mit unverschämten 6 % Aufschlag auf

die Kaufsumme vom Gebrauch der Karten abgehalten werde ! Meine wöchentlich stattfindenden EK`s hier

mit den Credit Cards liegen so pro EK Zentrum bei 3...5 kTHB , werden durch nichts beaufschlagt und erst

am Monatsende von der Vertragsbank in D abgebucht ! Mein Apotheker in Wolnzach , bei dem ich noch

vor 10 Jahren Problemlos mit Visa oder Amex zahlen konnte ist auch auf diesen Trend nur noch EC zu

akzeptieren ... nun hat er sich aber nicht lumpen lassen und mir meinen größer 1.000 Euronen med. EK

aber per Rechnung ( 30 Tg. Zahlungsziel ) ausgehändigt ... Vertrauen ehrt sag ich da nur und das Geld

von meinem Institut sofort anweisen lassen . Es hat sich sehr viel verändert in good old Germanien , das

meiste davon ist mir unangenehm in Erinnerung , die hervorragenden Straßen in Bayern sind eine der

wenigen rühmlichen Ausnahmen , die ich wieder nach Thailand mitgebracht habe . Nun werde ich mir erst

mal wieder im Gegensatz zu D Verhältnissen eine lockere Fahrweise hier im Land zulegen müssen , bevor das

allzu Deutsche hier auffällig wird ! Jetzt freue ich mich erst mal wieder auf Einkäufe in den Tempeln hier , ohne

Öffnungszeiten Limit und irgendwelche verblödeten Weiber die sich 15 Min. an den Theken einen Frisch Käse

erklären lassen und dabei ist ihnen vollkommen wurscht wie in der personell unterbesetzten Service Wüste D

andere Kunden dem solange wartend beiwohnen müssen !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #4 am: 18. Juni 2016, 13:02:56 »



Die Vorstellung , daß meine Thai Frau demnächst auf lokalen Märkten hier mit einer PAY PROMT Karte

ihre je nach Stand paar Bath / Satang Rechnungen zahlt ist in meinen Augen so Wirklichkeitsfremd

das jede Diskussion speziell unserer seits darüber in den Bereich von schlechten Träumen verschoben

werden sollte .

Stimmt, ich glaube aber auch nicht das dieses bargeldlose Zahlen fuer lokale Maerkte oder in einem Tante Emma Laden in der Pampa angedacht ist.

Mal abgesehen von der ungeheuren Kontrolle durch Banken, kann man nur hoffen das so etwas nie Realitaet wird. Das wuerde zu einer deutlichen Verschuldung der Privathaushalte fuehren.

Somchai kann ohnehin kaum rechnen, wie soll er da einen Ueberblick behalten wenn er in jedem Supermarkt oder7-Eleven mit seiner ID Karte bezahlt?
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Vimana

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 410
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #5 am: 18. Juni 2016, 22:53:18 »

Ganz klar, Thailand ohne Bargeld ist die nächsten 100 Jahre nicht möglich.

Wie willst du ohne Bargeld Teegeld zahlen?
Oder hat dann jeder Polizist und Beamte ein eigenes Lesegerät in der Hosentasche? :]
Gespeichert

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #6 am: 20. Juni 2016, 08:22:21 »

Smart Phone User die sich fuer dieses PromptPay anmelden wollen, muessen damit rechnen das zum Jahresende Fingerabdruecke hinterlegt werden muessen um das Zahlungssystem sicherer zu machen.

http://www.samuitimes.com/fingerprint-scanning-may-be-required-in-buying-smart-phones-by-years-end/
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.684
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #7 am: 20. Juni 2016, 17:17:43 »

Einige Gedanken zu einer zwanghaft (per Gesetz) bargeldlosen Gesellschaft (= Zahlungsverkehr nur noch auf elektronischem Wege)


1. Der betreffende Staat könnte theoretisch jeden Zahlungsvorgang überwachen und die dazu passenden Zwangsabgaben eintreiben.

2. Beim elektronischen Zahlungsverkehr verdienen Banken und andere Finanz-Dienstleister an jedem Zahlungsverkehr. Sogar am Verkauf eines Kaugummis oder einer einzelnen Zigarette (wie in Thailand nicht unüblich).

3. Man wird noch viel mehr zum "gläsernen Menschen". Was man isst, trinkt, raucht, kauft (z.B. Medikamente), wo man was bezahlt und vieles mehr, ist dann leicht festzustellen.

4. Besonders viele sehr junge und ältere Menschen wären durch bargeldlose Verfahren total überfordert und dadurch auf Hilfe angewiesen.
Nebenbei ... kleine Kinder, denen sehr bewusst nur ein paar Pennies mitgegeben werden, sollen per Karte oder Handy zahlen?   ??? ...  {:}

5. Zwar könnte man Geld theoretisch nur noch auf elektronischen Wege klauen, aber genau das würde in enormen Dimensionen wachsen.
Erstens könnte man nicht nur den Inhalt der Geldbörse entwenden, sondern häufig sogar das ganze Konto leeren oder sogar einen Kreditrahmen ausschöpfen.
Und zweitens würde das zusätzlich zum eh zunehmenden Ausspähen der Kontodaten samt Geheimzahlen per Internet, zusätzlich zum Kreditkarten-Missbrauch (doppelte Abbuchung etc.)   sehr häufig so ablaufen:
"Ich bin ein netter Mensch und helfe Dir jetzt. Gib mir Deine Bankkarte/Dein Handy und Deine Geheimzahl und alles wird gut." Usw.  {:}

6. Die vielen, vielen Menschen, die eh schon ständig Probleme mit ihren Finanzen haben, würden mit noch weniger Überblick viel häufiger in der finanziellen landen.

7. Für ausländische Touristen ist die Zahlung mit Bargeld meist problemlos. Beim elektronischen Zahlungsverkehr (mit anderer Sprache und anderen Fallstricken) schaut das aber für viele anders aus.
Wie viele Touristen würden wegen eines solchen Zwanges dann lieber ein anderes Land besuchen?  ???

8. Jeder Tante Emma Laden, jeder fliegende Händler im Zug, jede mobile Suppenküche usw. bräuchte dann für den Zahlungsverkehr eine funktionierende Internet-Verbindung. Sei es fürs Handy oder für Zahlungen per Karten.
Unabhängig von den zusätzlichen Kosten ...

Was ist, wenn diese Zahlungsart gerade nicht funktioniert? (Sei es durch Netzüberlastung oder mangels Internet-Guthaben des Händlers oder durch technische Fehler usw.)

Was ist, wenn Tante Emma oder der Suppenküchen-Boss diese Technik nicht beherrscht? Geschäftsaufgabe  ???

---

Mein Fazit zu einer zwanghaft (per Gesetz) bargeldlosen Gesellschaft

Hoffentlich kommt diese miese, nicht durchdachte Utopie nie!
Wer will, kann ja möglichst viel bargeldlos zahlen. Aber sollte irgend ein Land in der Welt diesen Zwang einführen, dann hätte dessen Regierung die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Menschen sind anpassungsfähig und findig. Viele würden einfach auf eine andere Währung ausweichen und z.B. mit baren US Dollars zahlen bzw. sich bezahlen lassen.

Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.449
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #8 am: 20. Juni 2016, 18:04:06 »

@Kern

Die "Gedanken" beziehen sich in erster Linie auf Europa.

Ob es ein Recht auf Bargeld gibt wird unterschiedlich beurteilt.

Was es aber jetzt schon Realitaet ist,ist dass in 13 Staaten der
EU eine Hoechstgrenze fuer Barzahlungen existiert.

Jock
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.684
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #9 am: 20. Juni 2016, 18:39:16 »

Die "Gedanken" beziehen sich in erster Linie auf Europa.

 ???

Das gilt weder für meine Gedanken, noch für dieses Thema "Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?".

Ist Thailand auf dem Weg ein generelles bargeldloses Zahlungsystem einzufuehren?

Mehr dazu: http://themerkle.com/thailand-wants-to-go-cashless-with-promptpay/


Zitat daraus ...
Zitat
Thailand may very well become the next country to go cashless if four of the state-run banks and several commercial institutions have a say in it.
Gespeichert

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #10 am: 20. Juni 2016, 19:19:34 »


Zitat daraus ...
Zitat
Thailand may very well become the next country to go cashless if four of the state-run banks and several commercial institutions have a say in it.

Achim, das Fettgedruckte duerfte der Knackpunkt sein. In Thailand ist man zwar nie sicher...aber so dumm wird hoffentlich kein Gesetzgeber sein, um den Banken da ein Mitspracherecht einzuraeumen.

Dieses PromptPay kommt ganz sicher, aber wohl eher auf freiwilliger Basis zu dem man sich anmelden muss, wie in dem Bericht der Samui Times angedeuted.
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8.712
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #11 am: 20. Juni 2016, 19:35:28 »

Die Frage stellt sich docher eher, wer hat die Moeglichkeit Bargeld abzuschaffen, wer druckt den diese bunten Scheine?

Solange eine Nationalbank, verantwortlicher Herausgeber von Noten und Muenzgeld die weiterhin in Umlauf bringt, bleibt es ein akzeptiertes Zahlungsmittel.

Dass digitale Zahlungsmethoden in Bangkok, Touristischen Orten und groesseren Staedten beliebter werden, heisst ja nicht, dass dies die Zukunft fuers ganze Land sein wird.

Bargeldloser Zahlungsverkehr auf Debit-Basis wuerde ja bedeuten, dass in jeder Ecke Thailands eine schnelle Internetverbung zur Verfuegung steht, davon sind wir aber noch entfernt.

Offline Zahlungsverkehr auf Kredit-Basis ohne Ueberpruefung der Person, kann wohl ausgeschlossen werden und wuerde jeden OTOP und Wochenmarkt auf dem Lande verunmoeglichen, vorher werden Huehner, Eier oder sonst was gegen Arbeitsleistung umgetauscht.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #12 am: 20. Juni 2016, 19:47:40 »

Die Frage stellt sich docher eher, wer hat die Moeglichkeit Bargeld abzuschaffen, wer druckt den diese bunten Scheine?

Solange eine Nationalbank, verantwortlicher Herausgeber von Noten und Muenzgeld die weiterhin in Umlauf bringt, bleibt es ein akzeptiertes Zahlungsmittel.


Guter Punkt, aber da stellt sich gleich die Frage wovon die BOT (Bank of Thailand) mehr Nutzen haette....Banknoten drucken oder digitaler Zahlungsverkehr?

Von der Vorstellung das es ueperhaupt keinen Zahlungsverkehr mit Banknoten geben sollte, kann man sich ohnehin befreien. Siehe die Beitraege zu den lokalen Maerkten, Tante Emma Laeden oder den Zahlungen von Touristen in Restaurants oder wo auch immer.
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8.712
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #13 am: 20. Juni 2016, 20:23:59 »

Guter Punkt, aber da stellt sich gleich die Frage wovon die BOT (Bank of Thailand) mehr Nutzen haette....Banknoten drucken oder digitaler Zahlungsverkehr?

In den Zahlungsverkehr von Konsumguetern, Verkaufer - Enverbraucher ist eine Nationabank gar nicht involviert, den wickeln die privaten Banken ab und kassieren entsprechende Gebuehren dafuer.
Die Nationalbank soll als Waehrungshueter fungieren und die privaten Banken mit Notengeld beliefern.
Bei reinem digitalem Zahlungsverkehr waere sie wohl nur noch fuer die Stabilitaet der Waehrung und deren Kurse verantwortlich.
Meines Erachtens hat sie keinen Vorteil, den haetten die Abwicklungsbanken ueber die dann all die Transaktion des privaten Konsums laufen wuerden.

Da muessten wohl noch ein paar Banken grosse Summen in ihre IT-Infrastruktur und Sicherheitsmassnahmen investieren  :-X
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Ist Thailand auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?
« Antwort #14 am: 20. Juni 2016, 21:18:19 »

Danke, gute Erklaerung! [-]
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände
 

Seite erstellt in 0.447 Sekunden mit 18 Abfragen.