ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Meine Kühe in Sakon Nakhon  (Gelesen 18432 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schmizzkazze

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #195 am: 11. Dezember 2017, 14:24:21 »

Euch zwei zu lesen (Rampo und Pinkas), was Ihr macht, und wie Ihr mit den Tieren umgeht, ist immer wieder eine Freude!
Gespeichert

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 401
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #196 am: 13. Dezember 2017, 13:37:27 »


         
          Mein Trio bei der Mittagssiesta....

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 401
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #197 am: 23. Dezember 2017, 13:49:11 »


Nun sollte es aber genug sein mit Stroh. Habe nochmals 120 Ballen geholt, so als eiserne Reserve.
Dazu habe ich provisorisch neben dem Strohlager zusätzlich Platz geschafft, das Ganze wird dann mit Plastikplanen abgedeckt und von unten kann das Stroh so nicht nass werden.

         

Der Misthaufen ist nun schon so gut verrottet, dass man beginnen kann den Dünger auszubringen und zu verkaufen.
Für den neuen Stallmist habe ich einen neuen Platz frei gemacht.

         

Den alten Mitsubishi haben wir nun mit einem Reklamekleber für unsere Farm "verschönert". Leider hat das Printgeschäft das Bild nicht wirklich gut hinbekommen. Aber was solls, in der Amphoe kennen ihn schon alle Leute.

         

Und unsere Kühe geniessen die warme Mittagszeit nach den doch sehr kühlen Nächten.

         

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.149
Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #198 am: 23. Dezember 2017, 18:28:48 »

Der Misthaufen ist nun schon so gut verrottet, dass man beginnen kann den Dünger auszubringen und zu verkaufen.
Für den neuen Stallmist habe ich einen neuen Platz frei gemacht.
         
Da ist ja schon ordentlich was zusammen gekommen. So "organisiert" hab' ich das in meinem Umfeld noch nie gesehen. Man kauft lieber die teure Chemie {+!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 401
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #199 am: 23. Dezember 2017, 20:50:36 »

Richtig, den aufzuschichten und immer wieder einmal umzuschichten war schon ein schönes Stück Arbeit. Ersetzt aber den Besuch im Fitness Studio.

Und Kunstdünger kann man bequem mit der Motorrückenspritze ausbringen, den Mist dagegen nur mit viel Handarbeit, und das wird nicht so gerne gemacht.

Und das Kunstdünger zwar den Pflanzenwuchs fördert, aber gar nichts zur Bodenverbesserung beiträgt, das interessiert hier praktisch niemanden. Nur ein paar enge Bekannte beginnen langsam darüber nachzudenken. Aber dann kommt immer wieder das Argument, kein Geld um den Stall einzustreuen.

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.149
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #200 am: 23. Dezember 2017, 21:37:11 »

Aber dann kommt immer wieder das Argument, kein Geld um den Stall einzustreuen.
Jawoll, es ist ja auch einfacher, den Strohhaufen auf dem Reisacker abzufackeln!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 401
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #201 am: 08. Januar 2018, 17:35:06 »


         
          Unsere drei Jungs sind schon ganz schön gewachsen für ihr Alter. Der Grosse ist gerade einmal knapp vier Monate alt
          und die beiden anderen zwei respektive zweieinhalb Monate.

         
          Ihr Lieblingsmittagessen, geschrederte Bananenstauden gemischt mit Kleie und Zuckerrohrmelasse in Wasser.

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.149
Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #202 am: 08. Januar 2018, 17:53:40 »

Unsere drei Jungs sind schon ganz schön gewachsen für ihr Alter. Der Grosse ist gerade einmal knapp vier Monate alt und die beiden anderen zwei respektive zweieinhalb Monate.
...und tägliche Streicheleinheiten bekommen die auch noch! ;}
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 401
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #203 am: 10. Januar 2018, 12:49:23 »


Heute wollte ich zum Viehmarkt in der nächst gelegenen Kleinstadt. Der soll dort jeden Mittwoch stattfinden. Als ich dann so gegen neun Uhr dort war, sagte man uns, wir wären zu spät. Der Markt öffne jeweils um 05:00 Uhr und heute sei es so kalt gewesen, dass die wenigen Verkäufer und Interessenten um halb acht Uhr nach Hause gegangen seien. Das wegen dem Wetter verstehe ich ja, aber dass ein Viehmarkt um 05:00 Uhr noch im dunklen beginnt, das nicht. Wollen die eventuell, dass man dann die "Hungergestelle" nicht so genau sieht?

Nun, ich gehe dann eben nächste Woche nochmals hin. Ich will da sehen, ob es Käufer für meine zwei Jungbullen gibt.
Danach bin ich noch schnell zum Futtermittel Händler gefahren um Nachschub für die Kühe zu holen. Das Kraftfutter pro 30 Kilogramm Sack kostete heute 290 Baht und das Kilo Zuckerrohrmelasse 5,5 Baht. Im blauen Fass sind 46 kg Melasse drin. Das Ganze reicht nun wieder für etwa sechs Wochen.

         
         
         
          Kraftfutter für die Kühe.

         
          Kraftfutter für die Jungbullen.

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 401
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #204 am: 12. Januar 2018, 17:37:30 »


Die wären dann doch eine Nummer zu gross für meine Farm. Obwohl mein Herz als ehemaliger Elefantenpfleger bei so einem Anblick schon höher schlägt. Heute gesehen auf dem Weg in die Stadt. Die werden vermutlich an einer Veranstaltung des morgigen Tag des Kindes teilnehmen.

         

         

         

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.149
Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #205 am: 13. Januar 2018, 10:42:55 »

Die werden vermutlich an einer Veranstaltung des morgigen Tag des Kindes teilnehmen.
Es kann aber auch sein, dass das die Elefanten sind, die mir aus Bangkok 2 Pakete gebracht haben, die sind jetzt auf dem Rückweg. Anfang Dezember in DE Pakete aufgegeben, waren genau 4 Tage später in BKK (kann man ja nachprüfen) und vorgestern bei uns!  {:}
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 401
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #206 am: 17. Januar 2018, 09:33:11 »

Heute Morgen waren wir wieder auf dem Viehmarkt. Dieses Mal früher und bei schönstem Wetter. Und der Markt war dieses Mal voll besetzt. Es gab da alles zu sehen was man sich so wünscht und vorstellt. Natürlich waren wir in erster Linie da um Käufer für unsere zwei Charolais-Mischlinge zu finden und dabei auch zu sehen, wie die Preise dafür im Moment so liegen. Ein paar Interessierte fanden wir und ich hoffe, dass der eine oder andere nun einmal vorbeikommt um die Zwei anzuschauen und auch zu kaufen.

Sollte das gelingen, werden wir mit einem Teil des Erlöses noch eine junge Brahman Kuh kaufen. Wir haben da ein paar sehr schöne Exemplare gesehen, die alle so um die 25`000 Baht gehandelt werden. Warten wir es ab, denn wir haben ja noch drei weitere Jungstiere zu verkaufen. Doch da dauert es noch ein paar Monate, denn sie sollten schon etwa neun Monate alt sein, bevor sie verkauft werden. Und weitere sechs unserer Kühe sind trächtig und sollten alle noch in diesem Jahr gebären. Und bei meinem Glück werden sicher wieder jede Menge Stiere dabei sein.

Nun noch einige Bilder vom Marktbesuch heute Morgen.

         
          Mischling in seltener Farbe.

         
         
         

         
          Sehr schöne Brahman Kuh mit Jungtier, knapp 80`000 Baht wert.

         
          Junge Brahman Kuh, so etwas möchte ich noch haben.

         

         
          Junge Brahman Kühe, werden als Paar verkauft.

         

         

         
          Sehr schöner Bulle.

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 401
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #207 am: 21. Januar 2018, 14:03:19 »

Wenn man diesen blühenden Mangobaum sieht, sollte die diesjährige Ernte um vieles besser sein als letztes Jahr.

         

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.149
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #208 am: 21. Januar 2018, 16:49:11 »

Wenn man diesen blühenden Mangobaum sieht, sollte die diesjährige Ernte um vieles besser sein als letztes Jahr.
Die Frage ist wohl weniger die Anzahl der Blüten, sondern die Arbeitswilligkeit der Bienen (und anderer Insekten). Das sieht bei uns ähnlich aus, aber was letztlich als Frucht reift, sieht man erst später!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 401
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #209 am: 21. Januar 2018, 20:04:12 »


         
          Beste Kumpels.

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.
 

Seite erstellt in 0.105 Sekunden mit 18 Abfragen.