ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Ein neuer Tsunami?  (Gelesen 6257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ban

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Ein neuer Tsunami?
« am: 07. März 2010, 18:34:56 »

Hallo,

ich mache ja zur Zeit Urlaub in unserem Häuschen in Ban Nam Khem, einem kleinen Fischerdörfchen im
westlichen Süden Thailands.

Dieses Dorf war neben Khao Lak das Dorf, das es am Schlimmsten getroffen hatte bei dem Tsunami.
#Mehr als die Hälfte der Einwohner sind bei dieser Tragödie gestorben. Glücklicherweise keine/r aus
unsere Verwandschaft.

Nun reden zur Zeit ALLE (auch der einigermassen gebildete Bruder meiner Frau) davon, das es in absehbarer
Zeit (ca. 1/2 jahr) wieder zu einem grossen, verheerenden Tsunami kommen werde. Als Quelle wurde recht
undiffenziertes Zeugs geredet (angeblich erforscht von amerikanischen Fachleuten, aber selbst auf eine
Nachfrage meinerseits ohne genauere Angaben)

Weiss irgendeiner von irgendwelchen belegbaren Untersuchungen die von weiteren angekündigten oder
erwarteten Unterseebeben sprechen, die zu einem Tsunami hier an der Westküste Südthailands führen könnten?

Ich selber glaube zur Zeit (die nächsten 5000 Jahre) nicht an einen grossen Tsunami hier, da die damals
aufgebauten Spannungen die zu der 10m hohen und hunderte Km langen Verwerfung unter See geführt hatten,
ebenfalls so lange gebraucht hatten um sich aufzubauen.

Nachbeben gab es, das ist aber alles Schnee von Gestern. Oder liege ich da so falsch mit meinen Überlegungen?

Das die Leute hier im Dorf tlws. traumatisiert sind, klar, aber mir scheinen aus einem mir nicht ersichtlichen Grund  
gezielt Gerüchte in die Welt gesetzt zu werden (um was auch immer zu beeinflussen, z.B. Grundstückspreise an
der Küste, Verkauf von Autos (zur Flucht für die ja bekanntliocherweise genau 3 Minuten bleiben) etc.
 

Für alle weiterführenden Informationen (mit belegbaren seriösen Quellenangaben) in jede Richtung wäre
ich sehr zu Dank verpflichtet (2 grosse Singha eisgekühlt, hier in der nächsten Woche abzuholen ,-)

Gruß

BAN

EDIT: Abgetrennt, neuer Titel
« Letzte Änderung: 09. März 2010, 09:39:24 von Louis »
Gespeichert

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #1 am: 08. März 2010, 13:43:56 »

Ban

Meines Wissens gibts es in absehbarer Zeit keine zuverlässigen Evaluationsmethoden, Tsunamis, resp. deren vorausgehende Beben ein halbes Jahr oder gar überhaupt vorauszusagen.

Indonesien war und bleibt ein Gefahrenherd für Erd- und Seebeben, wie auch Vulkanausbrüche. Somit ist die Andamanküste immer ein Teil dieses Risikos, wenn sich die Beben auf West-Sumatra ereignen.

Du wohnst in Kao Lak, resp. Ban Nam Khem. Die Leute haben da etwas gelernt. Nicht warten, bis irgendwelche Penner eine Sirene betätigen, sondern einfach Richtung Landes innern flüchten, sobald sich dass Wasser rapide zurückzieht. Das ist in Deinem Gebiet zu Fuss dann tatsächlich ein langer Run, geht es doch an manchen Stellen fast  1,5 km (geschätzt) bis zur ersten Erhebung. Unsere Beobachtung (auf Phuket) am 26. Dez 2004 waren ungefähre 10 Minuten, bis die tödliche  Walze da war. 

Die Seezigeuner auf Phuket hatten zwar alles Hab und Gut verloren, aber keine Verluste von Menschenleben zu beklagen. Aus Ueberlieferungen ihrer Ahnen wussten sie, was Sache war, als sich der Meerespiegel in Minutenkürze um mehrere Meter senkte.
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

ThaiAlarm

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 335
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #2 am: 08. März 2010, 14:32:47 »

... Meines Wissens gibts es in absehbarer Zeit keine zuverlässigen Evaluationsmethoden, Tsunamis, resp. deren vorausgehende Beben ein halbes Jahr oder gar überhaupt vorauszusagen.

Sorry, da liegst Du falsch. Das nächste Beben der Größenordnung von Weihnachten 2004 ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Einige Experten befürchten ein noch stärkeres. Und einige lehnten sich gar so weit aus dem Fenster zu behaupten, das werde innerhalb der nächsten 20 Jahre geschehen. Natürlich kann und will sich niemand festlegen, wann es passiert. Jedenfalls nicht erst - an Ban gerichtet - in 1000 oder gar 5000 Jahren.
Es ist zwar paradox, aber doch beruhigend, wenn es dort immer wieder zu größeren Beben kommt, weil es bedeutet, dass regional Spannungen zwar relativ schnell aufgebaut, doch immer wieder abgebaut werden - aber eben nicht alle. Übrigens: In Indonesien gibt es täglich Erdbeben.

Ozone, ich bin der Meinung, Du solltest Dich für das "bis irgendwelche Penner eine Sirene betätigen" bei den betroffenen Leuten entschuldigen oder das zumindest zurücknehmen!
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #3 am: 08. März 2010, 15:14:04 »

Das nächste Beben ... sicher ... Experten befürchten ... Und einige behaupten ... Natürlich kann und will sich niemand festlegen,...

Inhaltsloses Gewäsch ohne Namen und ohne Quellen. {:}
Gespeichert

ThaiAlarm

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 335
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #4 am: 08. März 2010, 16:15:25 »

Inhaltsloses Gewäsch ohne Namen und ohne Quellen.

Wozu Quellen? In den ein, zwei Jahren nach der Katastrophe waren die Zeitungen, nicht nur in Südostasien, voll von diesen Berichten. Also, lieber hmh, eine etwas objektivere, sachliche Betrachtung zu meinem Hinweis hätte ich schon erwarten können. Zumal dies sonst nicht Dein Stil ist.
Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #5 am: 08. März 2010, 17:22:13 »

@ ThaiAlarm, deine Ansichten in allen Ehren, trotzdem darf man hochgradigen Schwachsinn noch als solchen bezeichnen, wie zum Beispiel diese Aussage hier:

... Ich selber glaube zur Zeit (die nächsten 5000 Jahre) nicht an einen grossen Tsunami hier, da die damals
aufgebauten Spannungen
die zu der 10m hohen und hunderte Km langen Verwerfung unter See geführt hatten,
ebenfalls so lange gebraucht hatten um sich aufzubauen. ...

Aus meiner Sicht ist das öffentliche Verbreiten solchen Dummfugs nicht nur hochgradiger Schwachsinn, sondern geht weit drüber hinaus.  :-X

Der Stand der Forschung ist gerade mal, das man weiß das Erdbeben die Entladung von Spannungen in der Erdkruste sind. Doch woher diese Spannungen kommen, und wie lange es braucht bis sich kritischen Spannungen aufbauen, ist rein theoretische Annahme.

Beim Tsunami vom Dezember 2004 brauchte es Wochen um überhaupt die diesen auslösende Senkung im Meeresboden zu finden. Wer dann behauptet das diese Senkung aufgrund 5000 Jahre währendem Druckaufbau entstanden ist ...  --C
Gespeichert

uli

  • Wieder Erstklassig!! Ha Ho He Hertha BSC
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.034
  • Mein Engelchen
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #6 am: 08. März 2010, 17:44:50 »

Ozone, ich bin der Meinung, Du solltest Dich für das "bis irgendwelche Penner eine Sirene betätigen" bei den betroffenen Leuten entschuldigen oder das zumindest zurücknehmen!

Warum sollte er,
das hoch qualifizierte "Fachpersonal" merkt ja auch erst bei einem Testlauf, dass die Sirenen gar nicht heulen können, da die Kabel geklaut wurden {+ {+

Gruß uli
Gespeichert
ALKOHOL ist ein hervorragendes Lösungsmittel es löst

Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf aber

KEINE PROBLEME!!!

Ban

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #7 am: 08. März 2010, 18:27:12 »

@ ThaiAlarm, deine Ansichten in allen Ehren, trotzdem darf man hochgradigen Schwachsinn noch als solchen bezeichnen, wie zum Beispiel diese Aussage hier:

... Ich selber glaube zur Zeit (die nächsten 5000 Jahre) nicht an einen grossen Tsunami hier, da die damals
aufgebauten Spannungen
die zu der 10m hohen und hunderte Km langen Verwerfung unter See geführt hatten,
ebenfalls so lange gebraucht hatten um sich aufzubauen. ...

Aus meiner Sicht ist das öffentliche Verbreiten solchen Dummfugs nicht nur hochgradiger Schwachsinn, sondern geht weit drüber hinaus.  :-X

Der Stand der Forschung ist gerade mal, das man weiß das Erdbeben die Entladung von Spannungen in der Erdkruste sind. Doch woher diese Spannungen kommen, und wie lange es braucht bis sich kritischen Spannungen aufbauen, ist rein theoretische Annahme.

Beim Tsunami vom Dezember 2004 brauchte es Wochen um überhaupt die diesen auslösende Senkung im Meeresboden zu finden. Wer dann behauptet das diese Senkung aufgrund 5000 Jahre währendem Druckaufbau entstanden ist ...  --C

@helmut

Ich gebe dir unbedingt recht, es ist gefährlich, wenn meine Aussage so verstanden wurde,
als ob das Expertenmeinung sei. Ich hatte die damaligen Berichte so verstanden, das es halt
ungefähr so lange gedauert hat

Mein Anfrage ging ja eben darum, Klarheit zu schaffen, was Fakt ist und was nicht. Bitte die
Missverständlichekiten zu entschuldigen. ich glaube aber inzwischen nach nur erst wenigen
Antworten das das gar nicht möglich ist. Zu speziell und zu komplex die Angelegenheit.
Wäre höchstens noch die Frage, ob es irgendwelche Meldungen über kurzfristig anstehende
Beben gab (Quellenangabe)

Sicher gibt es ja zu diesem Thema massig unterschiedliche Meinungen, ich hatte jedoch
nicht nach solchen, sondern nach Fakten gefragt.


Gruß

BAN

Nachtrag:

Ich habe mir mal ein wenig Zeit genommen und (ein bischen) recheriert. Tatsächlich wird von neuen
abzusehenden grossen Beben gesprochen. Den Zeitraum schätzen verschiedene Experten auf einige
Monate (Quelle: John McCloskey und zwei Kollegen von der University of Ulster im nordirischen Coleraine
im Fachblatt "Nature" (Bd. 434, S. 291) oder bis zum Jahr 2040 (Quelle: Forscher um die Geologin Kerry Sieh
vom California Institute of Technology und Costas Synolakis vom Tsunami-Forschungszentrum der
Universität von Kalifornien, http://www.g-o.de/wissen-aktuell-5741-2006-12-05.html)

Und weitere mit ebenfalls anderen Einschätzungen wie z.B. alle ca. 100/200 Jahre
(Quelle: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19126/1.html)

Ich gestehe ich habe die Lage komplett falsch eingeschätzt, denn ich war FELSENFEST davon überzeugt
zu meinen Lebzeiten werde es an dieser Küste keinen (gefährlichen) Tsunami mehr geben. Das kann ich nun
nicht mehr glauben.
« Letzte Änderung: 08. März 2010, 18:49:01 von Ban »
Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #8 am: 08. März 2010, 19:23:24 »

Zitat
... Den Zeitraum schätzen verschiedene Experten auf einige Monate ...

@ Ban, es sind eben immer nur Schätzungen.
Doch wie man an den schweren Erdbeben der letzten Tage in Haiti, Chile, Taiwan ... und >>> heute in der Türkei <<< immer wieder lesen muss, Vorhersagen sind nicht möglich.

Hier der Link zur thailändischen Erdbebenzentrale: http://www.tmd.go.th/en/earthquake_report.php

Wie du siehst, scheinen die da vorwiegend zu pennen, zumindest fehlen die meisten schweren Beben der letzten Tage.

Im Gegensatz zu Erdbeben ist bei Tsunamis meist eine rechtzeitige Warnung möglich. Wenn du direkt am Meer lebst, könnte das von Moesi genutzte Warnsystem für dich sinnvoll sein. Vielleicht findest du es mit der Suchfunktion im Forum.
Gespeichert

uli

  • Wieder Erstklassig!! Ha Ho He Hertha BSC
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.034
  • Mein Engelchen
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #9 am: 08. März 2010, 19:31:17 »

@ hellmut

bei tmd sitz halt Sarkasmus an HOCH QUALIFIZIERTES FACHPERSONAL Sarkasmus aus.

Gruß uli

Gespeichert
ALKOHOL ist ein hervorragendes Lösungsmittel es löst

Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf aber

KEINE PROBLEME!!!

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #10 am: 08. März 2010, 19:33:55 »

Das mag jetzt sehr selbstgerecht tönen, aber gerade mein Wissen über Tsunamis vor dem fatalen Stephanstag 2004, die Seebeben Meldung von CNN etwa 9.30h  und einige gut informierte Taxidriver mit Malaysischen Verwandten haben mir und meiner damals hochschwangeren Frau das Leben gerettet

Auf das AlarmSystem der Thais kann ich getrost rauchen. Uli hat keinen Witz gemacht, in dem er erwähnte, dass man die Kupferkabel geklaut hat. Bemerkt wurde dies erst, nachdem der erste Probealarm angesetzt war. Dann hat man wieder vergessen, neue geladene Batterien in eine offshore-Boje  zu setzen. Das System ist bis heute nicht voll einsatzfähig. Trotz deutscher und amerikanischer Technologie. Penner eben.



Ozone, ich bin der Meinung, Du solltest Dich für das "bis irgendwelche Penner eine Sirene betätigen" bei den betroffenen Leuten entschuldigen oder das zumindest zurücknehmen!

@Thaialarm
Gar nichts nehme ich hier zurück. Im Gegenteil. Die sind mir bis heute eine Entschuldigung schuldig. Diese Ober-Penner in Bangkok hatten es tatsächlich für unnötig gehalten (anscheinend war das einzige vorhandene Telefon für andere Zwecke besetzt, so die offizielle Version), die Behörden der Andaman Küsten zu warnen, obwohl sie von Hawaii aus informiert wurden. Ausserdem lagen bereits Berichte über Einschläge in Malaysia auf dem Tisch.

Und sie haben sich bis heute nicht bei einem einzigen entschuldigt, der deshalb einen oder mehrere seiner Lieben verloren hat. Es hätten in Thailand ein nicht unwesentlicher Teil mehr überleben können, in dem man behördenseits die Leute vom Strand gescheucht hätte. In ganz Phuket kam niemand körperlich zu schaden, der zwischen 300-500 Meter von der Beach weg war, je nach Ort.  Khao Lak sieht baulich und topografisch anders aus. Die hatten wirklich wenig Chancen.
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

Ban

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #11 am: 08. März 2010, 19:41:59 »

Hi,

das Tsunami Warnsystem hatte ich bereits gefunden. Jedoch bin ich skeptisch was die Zuverlässigkeit
angeht.

Man nehme als Bespiel nur den Streit über die auszutauschenden Batterien einer Boje (es ging darum,
wer die batterien bezahlen soll/muss, so dass letztendlich die Boje nicht funktionsbereit war)
(http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Leere-Batterie-verhindert-Tsunamiwarnung-31917102)

Oder gar ganz verschwundene Bojen (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,589307,00.html
 oder http://www.sueddeutsche.de/wissen/499/317374/text/)

Mag in anderen Gegenden funktionieren, aber hier mein Leben an so eine Sache hängen - naja. Allerdings
fahr ja auch während meines Urlaubes fast jeden Tag 60km Roller auf Thailands Strassen - mai pen rai also.

BAN
Gespeichert

uli

  • Wieder Erstklassig!! Ha Ho He Hertha BSC
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.034
  • Mein Engelchen
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #12 am: 08. März 2010, 19:47:27 »

@ Ban

der Tip von hellmut war doch gut, frag doch Moesi via PM, der wird dir bestimmt Antworten, wenn er es nicht irgend wann hier tut!!

Ich glaube, diese Wahrnsystem ist nicht an irgend welche Bojen gekoppelt, sondern an irgend eine Erdbebenzenrale, mehr weiss bestimmt Moesi

Gruß uli
« Letzte Änderung: 08. März 2010, 19:51:39 von uli »
Gespeichert
ALKOHOL ist ein hervorragendes Lösungsmittel es löst

Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf aber

KEINE PROBLEME!!!

Surin

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Ein neuer Tsunami?
« Antwort #13 am: 09. März 2010, 13:33:00 »

Hallo Ban,

Ich wohne selber in Bang Niang und habe das Gerücht auch gehört. Ein Thailändischer Wahrsager soll das vorausgesehen haben. Naja, jeder soll denken was er will, wir hatten ja auch schon mehrere Weltuntergänge!

Ich selber habe auch das Warnsystem mit dem Mobilephone und das ist wirklich super! (einfach bei Google "Tsunamiwarnsystem" eingeben oder www.tsunami-alarm-system.com. Kostet irgendwie 30 Euro im Jahr und Du krigst direkt auf dein Handy die Warnung via SMS).

Im übrigen ist es wirklich so, dass die Leute hier einwenig sensibel auf das Wort Tsunami sind. Aber das ist auch gut so, was vor 5 Jahren passiert ist, wird hier in einem solchen Ausmass niemals mehr passieren. Du kannst mir glauben, dass hier eine Warnung auch ohne Sirenen funktioniert. Es ist unwahrscheinlich wie schnell die Thais hier wissen, wenn irgendwo ein Erdbeben passiert ist ;}.

Gruss Surin
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Aktuelle Unwetter- und Tsunamiwarnungen
« Antwort #14 am: 09. März 2010, 23:38:49 »

der Tip von hellmut war doch gut, frag doch Moesi via PM, der wird dir bestimmt Antworten, wenn er es nicht irgend wann hier tut!!
Ich glaube, diese Wahrnsystem ist nicht an irgend welche Bojen gekoppelt, sondern an irgend eine Erdbebenzenrale, mehr weiss bestimmt Moesi

So hab ichs auch verstanden. Ich vermute, die schlagen sofort Alarm, sobald irgendwo auf der Welt starke (See-) Beben oder Beben in Küstennähe seismisch registriert wurden.
Kurz danach folgt dann die Präzisierung oder Entwarnung.
Ich hab seit der Registrierung mehrere Warnungen erhalten. Auch von Haiti und Chile. Ich glaube daher, dass das System brauchbar funktioniert, vorausgesetzt, dass die Telekommunikation nicht zusammenbricht. Letzteres dürfte aber erst bei so starken Beben passieren, bei denen man selbst aufgeschreckt wird und nicht mehr extra gewarnt werden muss.
Schlussendlich muss jeder selbst wissen, wieviel es ihm Wert ist, im Fall einer Gefahr, die wahrscheinlich besteht, duch ein System, das wahrscheinlich funktioniert, wahrscheinlich per SMS, welches man hoffentlich rechtzeitig bemerkt, wahrscheinlich gewarnt zu werden...
Mir war es ein Jahresbeitrag wert. Nicht zuletzt auch, weil ich als Inschenjör an solchen Technischen Errungenschaften generell interessiert bin.
Der Hauptgrund war aber, dass ich einige Nächte voll in der Todeszone Khao Laks übernachtet habe und auch regelmässig mit dem Auto der Küste entlang unterwegs bin. Gerade im Auto denke ich, dass man entferntere Beben nicht bemerkt und allfällige Sirenen nicht hört.

Registriert habe ich mich hier: http://www.tsunami-alarm-system.com/index.html

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)
 

Seite erstellt in 0.513 Sekunden mit 19 Abfragen.