ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Antiquarisches/Antiquitäten aus Thailand  (Gelesen 366 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.416
    • Mein Blickwinkel
Antiquarisches/Antiquitäten aus Thailand
« am: 01. August 2018, 02:16:54 »

Ich mag alte Schränke,Truhen,Sitzmöbel u.v.a..Auf vielen Märkten sieht man
Verkäufer und auch im Internet gibt es für die "alten Sachen" einen Markt.
Für einen Laien wie mich ist es natürlich nicht einfach zw. Originalen,Fälschungen
bezw.guten Kopien zu unterscheiden.Ich weiß das bei alten Fotos da sehr viele
Kopien verkauft werden.Auch bei Büchern und Münzen muß man sehr aufpassen
Wer kennt gute Quellen /Märkte  und etwas Ahnung von der Materie bezw.hat ebenfalls
Interesse an den alten Dingen.?
Hier eine FB Seite wo viele Dinge angeboten werden....
https://www.facebook.com/groups/1460063654266046/?ref=nf_target&fref=nf
« Letzte Änderung: 01. August 2018, 02:23:29 von schiene »
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.416
    • Mein Blickwinkel
Re: Antiquarisches/Antiquitäten aus Thailand
« Antwort #1 am: 15. August 2018, 03:31:50 »

Scheint ja nicht so großes Interesse an diesem Thema zu geben....
Überigens,ich bin immer auf der Suche nach alten kleinen und großen Wagenrädern.
Wenn der Preis stimmt kaufe ich sie gerne ab wenn sie noch brauchbar sind.

bei uns in Prakhon Chai gibt's auch ein kleines Restaurant welches viele alte Dinge
zur Deko nutzt....
Tische aus alten Nähmaschinen













Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 964
Re: Antiquarisches/Antiquitäten aus Thailand
« Antwort #2 am: 16. August 2018, 15:38:54 »


Also ich interessiere mich schon für schöne alte Stücke,
aber wie Du auch schon bemerkt hast, ist der FAKE-Markt
gerade bei asiatischen Antiquitäten riesengroß und für
Laien überhaupt nicht geeignet.

Ich habe mich einfach auf für mich schöne Stücke spezialisiert,
das aber auch in bescheidenem Rahmen.

Letztens war ich in Bangkok beim für solche Dinge vielgepriesenen
"Talad Lot Fai", in dem Fall der neue in Ratschada und war dort ein
wenig enttäuscht vom Angebot weil dort doch relativ viel chinesischer
Schrott angeboten wird.

Lediglich am Rand des Marktes in einigen Hnadwerkerläden konnte
man noch einige schöne Dinge finden.

Aber, alleine schon wegen dem hervorragenden Essensangebot ist
ein Besuch durchaus zu empfehlen.

Habe jedoch einige wunderbare Lederhandarbeiten dort erworben.

Viel Spaß }} dort

Samuispezi
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.370
Re: Antiquarisches/Antiquitäten aus Thailand
« Antwort #3 am: 16. August 2018, 20:07:56 »


Mein Interesse für Antiquitäten und antiquarische Schriften habe ich in Deutschland ganz gut "ausgelebt". Hab mich bis auf einen kleinen Restbestand, der noch für mich verwahrt wird, schweren Herzens vor meinem Umzug von meinen Stücken getrennt.

In Kanchanaburi habe ich bisher wenig Interessantes in dieser Hinsich gefunden. Hab mir u.a. einen schoenen alten Schreibtisch gekauft, aus richtigem, stabilen Holz - Antik ist der aber nicht.  ;D Will damit sagen, es sollte für mich einen praktischen Nutzen haben, den sonst ist es nur ein Staubfänger. Wäre vielleicht was anderes, wenn ich ein Putzfrau beschäftigen würde.

Alte Münzen (Kugelgeld etc.) und Banknoten z.B. finde ich interessant. Aber, wie schon von samuispezi geschrieben - viele Fälschungen und die Preise sind meist auch keine Schnäppchen. Amulette sammel ich, allerdings kaufe ich so gut wie nie eines auf einem Markt, die kommen eher mal über Freunde, Bekannte oder Moenche in meine Sammlung.
Ausnahme wäre, wenn in einem Wat Stücke angeboten werden, da kann man sicher sein, das sie auch echt sind, denn auf den Märkten werden sehr viele Fälschungen angeboten.

Aber dann sammelt man und sammelt und eines Tages (ich habs schon mal erwähnt) steigt einer in (m)ein Haus ein und die Sammlung - über  10 Jahre lang zusammengetragen - ist weg....also am besten nicht sein Herz dranhängen.

Aber ich geh gern auf den Zweite-Hand-Markt oder schau mal in so Läden mit alten Hoelzern und Moebeln rein.. Schauen reicht mir meistens schon. Und staunen, was für Fantasie-Preise teilweise aufgerufen werden...[-]
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.233 Sekunden mit 19 Abfragen.