ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Ich moechte gerne meinen Koerper mit natuerlichem Essen in Schuss halten.  (Gelesen 24782 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

georg

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 888

Die Idee kam von Patthamas Post, ursprünglich wollte ich nur kurz antworten dann hat sich doch ein längerer Beitrag ergeben und somit die Idee ein neues Thema zu eröffnen habe auch den Beitrag rüberkopiert.

Welche Nahrungsmittel enthalten viel Magnesium?
Ich moechte gerne meinen Koerper mit natuerlichem Essen in Schuss halten.

Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an Magnesium gelten Datteln, Feigen sowie auch andere Trockenfrüchte wie etwa Aprikosen, Rosinen, Pflaumen, u.s.w. auch Mandeln und Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Pekannüsse, u.s.w.), Pistazien, Aprikosenkerne.

Eine gesunde Mischung von Studentenfutter (gibts in jedem Supermarkt) macht es auch. Habe mir die Mischung selbst hergestellt je nach Bedarf mal mehr Trockenfrüchte mal mehr Nüsse. Die Trockenfrüchte haben auch noch den Vorteil das Sie schmecken und einen guten Schuss von natürlicher Energie liefern besonders in den Wintermonaten, als Rohköstler (10J in D) wars für mich die Energienahrung über den Winter.

Bei den Nüssen ist es so das man auch eine Portion Säure dem Körper hinzufügt dennoch überwiegen die Vorteile.
Wenn es um Magnesiummangel geht würde ich die Datteln als besten Lieferanten sehen bei Kalziummangel die Feigen und Mandeln. Ein Genuss ist auch das Mandelmuss kann man selbst herstellen oder z.B. im Reformhaus kaufen.

Einen hohen Anteil an Magnesium (Kalzium aber mehr) hat das grüne Gemüse (Feldsalat, Rucola, Spinat, Supermarktsalate) aber besser selbst aus der Natur gepflückt wie etwa Löwenzahn, Brennessel, saurer Ampfer, Bärlauch (im Frühjahr Ersatz für Knohblauch als Frühjahrsputz) u.s.w. , für das Gemüse gilt es im rohen Zustand als Salat vorbereiten mit Oliven sowie Olivenöl, Ziegen-/Schafskäse, Tomaten, Gurken Pesto (z.B aus Bärlauch, Petersilie, Knohblauch) noch ein wenig Phantasie hinzufügen um einen leckeren rohen Salat vorzubereiten.

Am Anfang meiner Ernährungsumstellung vom Kochtopf zur Rohkost habe ich geachtet das ich meinem Körper penibelst genau die ganze Vitaminpalette hinzufüge (A, B, C, Kohlenhydrate, u.s.w.) in Form von Obst, Gemüse, Nüsse nach einer gewissen Erfahrungsdauer esse ich das an Obst und Gemüse was mir mein Körper verlangt, insbesondere jetzt hier in TH, habe festgestellt dabei das ich kein Mangel an Vitaminen in jeglicher Form habe noch quält mich irgend ein Gedanke das ich es überprüfen müsste.

Zu den Lebensmitteln mit einem hohen Anteil an Vitaminen (auch an Magnesium) wodurch mein Körper einen hohen Grad an Befriedigung erfährt sind Jackfrucht (etwa ein Kilo pro Tag kann man hier im Tesco/Big C zubereitet kaufen), Kokossnüsse (3-4 pro Tag), Papaya ( etwa 1-2 Kg pro Tag), Guavafrucht (halben Kilo pro Tag)  ab und zu einen Papayasalat wobei ich hier manchmal die leckeren Salate aus D vermisse. Somit führe ich dem Körper genügend Nahrung sowie Flüssigkeit zu um bei tropischen Temperaturen gut zu funktionieren.  Ja nach Jahreszeit wird die Ernährung mit anderem Obst wie Mangos, Rambutan, Avocado, u.s.w. ergänzt. Ach ja habe die Banane vergessen ein guter Vitamin- (insbesondere Kalzium aber auch Magnesium) und Energielieferant, komisch die habe ich in D massenweise verfuttert in geringerer Qualität und hier manchmal Wochenlang keinen Bedarf danach.
Merke eins, Lebensmittel im Ursprungszustand führen dem Körper mehr Lichtnahrung zu als im verarbeiteten Zustand was letztendlich entscheidend ist über gesund oder krank zu sein.  Alles geschriebene trifft auch auf Kalziummangel zu.

Sicherlich haben auch andere Lebensmittel Ihren Anteil an Kalzium und Magnesium wie etwa Getreide und den daraus erzeugten Produkte sowie Milch, haben aber den Nachteil das es verarbeitete Podukte sind und der Nutzungsfaktor ist eben geringer, unnötige Säure wird dem Körper hinzugefügt was dann entscheidend ist für gesund oder krank. Bei Getreide als Essenerbrot mit Natursauerteig, in der Sonne getrocknet wie früher z.B. in Ägypten ist empfehlenswert, als Ziegen- oder Schafsmilch ja (am besten als Rohmilch verarbeitet) weil am ehesten der Milchkonsistenz der Muttermilch entspricht.

Nochwas wenn Getreide dann Buchweizen, Hirse, Quinoa und Amaranth (ursprünglicher, glutenfrei, mehr Mineralstoffe, u.s.w.) sind am ehesten zu empfehlen auch wenn man es in der einen oder anderen verarbeiteten Form zu sich nimmt.

Welches sind so Eure Erfahrungen, dieses Thema hat mich in der Vergangenheit sehr beschäftigt, bei meiner Auswanderung nach TH habe ich fast alle Bücher die ich im Laufe der Zeit so gesammelt habe zum Thema verschenkt, Nachschlagen tue ich im Kopf und google, früher gabs mit mir spannende Diskussionen zum Thema das mich im Verlaufe der Jahre ausgebrannt hat.

gruss georg
« Letzte Änderung: 14. Januar 2011, 18:29:02 von georg »
Gespeichert

Rainer250

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 224
  • Wohnt da wo andere Urlaub machen!

@Georg,
ich esse was mir schmeckt, und kann damit sehr gut und zufrieden leben!
So Leute wie Du tuen mir ehrlich Leid, denn ihr wisst nicht was euch entgeht!
Und wer glaubt dadurch länger zu leben, der tut mir noch mehr Leid!

Gruß Rainer
Gespeichert

archa

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 800

Hallo @Rainer 250,

bin ganz Deiner Meinung. [-]
Man kann ja auch übertreiben.
Gespeichert
Die ganz SCHLAUEN sehen um fünf ECKEN und sind geradeaus Blind.
(Benjamin Franklin)

uli

  • Wieder Erstklassig!! Ha Ho He Hertha BSC
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.034
  • Mein Engelchen

Ich versuche es hingegen mit Konservierungsstoffen, man kann nicht früh genug damit anfangen :] :] :]

uli
Gespeichert
ALKOHOL ist ein hervorragendes Lösungsmittel es löst

Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf aber

KEINE PROBLEME!!!

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.830

 Ich finde den Artikel von Georg garnicht schlecht, viel Gemuese, Salate , Obst etc, ist sehr gesund,  ;}
Wer,  wie georg das gut findet , kann danach leben, jeder auf seine Weise .
Ich esse auch gerne Salate, Gemuese,  Obst , Nudeln,  und leider auch mal ne Schweinshaxe mit Sauerkraut.  {;

Meist merkt meine Koerper schon was er braucht, dann darfs auch mal ne ganze Tafel Schokolade sein ,  {;
aber schlechtes Gewissen habe ich desshalb nicht,
und Uli. Alkohol konserviert doch gut,  [-]  nur in Massen  :]
Gespeichert

uli

  • Wieder Erstklassig!! Ha Ho He Hertha BSC
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.034
  • Mein Engelchen

Nicht Alkohol Burianer, ich rede hier von E 200 und anderen E´s C--

uli
Gespeichert
ALKOHOL ist ein hervorragendes Lösungsmittel es löst

Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf aber

KEINE PROBLEME!!!

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.349

Hallo
Georg,deinen Artikel finde ich auch gut.Viel Obst,Gemuese,und ab und zu einen scharfen Som-Tamm ist bestimmt das gesuendeste Essen hier in den Tropen.Wobei ich schon auch mal gerne Fleisch oder Gefluegel esse.Bei den normalen Thai Restaurants oder  Garkuechen ist in den ueblichen Gerichten ja auch immer etwas Fleisch,Fisch,oder Haehnchen dabei.Allerdings in nicht so grossen Mengen, fuer mich genau richtig.Eine richtig fette Schweinshaxe,bei den Temperaturen, hier vertraegt mein Koerper auch nicht mehr so gut.Die esse ich dann lieber mal im Urlaub im kalten Germany.
Gespeichert

phumphat

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702

@georg,
das ist ein Thema, das auch mich sehr stark interessiert, aber da wird es aber hier in Thailand nicht so einfach sein, die von dir
angeführten Kredenzien zu erhalten. Und wenn doch, dann zu unverschämt hohen Preisen.
Und wenn du schreibst

Zitat
  Einen hohen Anteil an Magnesium (Kalzium aber mehr) hat das grüne Gemüse (Feldsalat, Rucola, Spinat, Supermarktsalate) aber besser selbst aus der Natur gepflückt wie etwa Löwenzahn, Brennessel, saurer Ampfer, Bärlauch (im Frühjahr Ersatz für Knohblauch als Frühjahrsputz) u.s.w. ,   

Aus der Natur gepflückt? Hab ich hier noch nie gesehen.
des weiteren schreibst du,

Zitat
  Zu den Lebensmitteln mit einem hohen Anteil an Vitaminen (auch an Magnesium) wodurch mein Körper einen hohen Grad an Befriedigung erfährt sind Jackfrucht (etwa ein Kilo pro Tag kann man hier im Tesco/Big C zubereitet kaufen), Kokossnüsse (3-4 pro Tag), Papaya ( etwa 1-2 Kg pro Tag), Guavafrucht (halben Kilo pro Tag)  ab und zu einen Papayasalat 

Und ich meine, die  Jackfrucht, Papaya und auch die Guavafrucht muss man auch erst mögen. Bei Bananen,Annanas,und auch die Mangos, die mir wesentlich besser schmecken, muss man aber wegen des hohen Fruchtzuckeranteil vorsichtig sein.


Ich halt das so hier in Th. Von jedem etwas und nicht zuviel von allem.

phumphat

   ....

Edit: Zitate richtig gesetzt
« Letzte Änderung: 15. Januar 2011, 10:50:44 von Kern »
Gespeichert

georg

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 888

@Georg,
ich esse was mir schmeckt, und kann damit sehr gut und zufrieden leben!
So Leute wie Du tuen mir ehrlich Leid, denn ihr wisst nicht was euch entgeht!
Gruß Rainer

@Rainer
Diese Einstellung finde ich absolut richtig (der erste Satz ist damit gemeint), nun das mache ich nicht um länger zu leben sondern genauso wie Du weil es mir bekommt, im Verlaufe eines Lebens macht man ja die eine oder andere Erfahrung was einem bekommt oder eben weniger, meinerseits erzählte mir meine Mutter schon als kleines Kind habe ich z.B. kein Fleisch gemocht, habe eher einen geriebenen Apfel oder ne Karotte gemocht, errinnern kann ich mich früher als wir in der Familie bei Tisch waren, alle waren schon fertig und ich war noch beim Anfang, drehte dass Brot, Fleisch endlos im Mund herum und konnte es nicht runterschlucken erst mit einem Schluck Wasser was ich immer bei Hand hatte, das war jedesmal ein Kampf mit mir selbst wobei ich meine jüngeren Geschwister irgendwie beneidet habe konnten schon wieder spielen gehen. Spähter sind mir dann diese Instinkte der Kindheit viele davon verloren gegangen, erst jetzt beim zurückfinden ist mir klar das mein Körper programmiert ist für leicht verdaubare Kost.
Als Selbstversorger auf dem Land lebend wo ich meine Kindheit verbracht habe war ich den ganzen Tag über draussen, kletternd auf Obstbäumen rum, in Gemüsebeeten rumtrampelnd oder auf den Feldern die das Dorf umgaben, oft war ich Abends nicht mehr hungrig besonders wenn Erntezeit war im Garten und auf den Feldern.
Jetzt genauso wie früher als Kind müsste ich mich zwingen etwas zu essen was mir nicht bekommt, also Rainer musst Dir keine Sorgen machen das mir da was entgeht.

... und leider auch mal ne Schweinshaxe mit Sauerkraut.  {;

Meist merkt meine Koerper schon was er braucht, dann darfs auch mal ne ganze Tafel Schokolade sein ,  {;
aber schlechtes Gewissen habe ich desshalb nicht

Genau so mache ich das auch, hier in TH am Anfang hatte ich eine Schwäche für guten Fisch, besser gesagt hat mir gut geschmeckt, kannte das alles nicht was da meine Freundin für leckere Fisch-/Meeresmenüs zubereitete, hat sich dann aber verlaufen mit der Zeit so schaue ich meistens zu beim kochen und essen, verspeise dann aber grossteils den zubereiteten Salat im alleingang. Schlechtes Gewissen hatte ich keins beim Fischgenuss merkte es aber im Verlaufe der Zeit das mein Körper träger und anfälliger wurde so bin ich nach und nach wieder zu meiner Genussnahrung zurück was meine Freundin nun nicht so gut fand muss Sie nun für sich alleine kochen.

Viel Obst,Gemuese,und ab und zu einen scharfen Som-Tamm ist bestimmt das gesuendeste Essen hier in den Tropen. Wobei ich schon auch mal gerne Fleisch oder Gefluegel esse.Bei den normalen Thai Restaurants oder  Garkuechen ist in den ueblichen Gerichten ja auch immer etwas Fleisch,Fisch,oder Haehnchen dabei.Allerdings in nicht so grossen Mengen, fuer mich genau richtig.

Ist in etwa die Ernährung von meiner Freundin wobei Sie sehr selten Fleisch ist, dafür jeden Tag Fisch hat ein Auge für besonders frischen Fisch ist ein Kind von Samui, immer schwerer hier auf Samui zu bekommen der frische Fisch, bei den Moslems in HuaTanon noch am ehesten. Mit Ihrer Ernährungsweise aus Fisch, Gemüse und Reis meistens selbst zubereitet habe ich Sie wenig krank gesehen, die üblichen 3-5 Tage Erkältung, liegt vielleicht an den Vererbungsgenen von Uroma über 100J und Oma z.Zt an die 90J.

Was mich am Anfang fasziniert hat, mit wenigen Handgriffen ist ein leckeres Essen zubereitet, Gemüse nicht totzubereitet in der Pfanne so das es noch knakig für den Gaumen schmeckt, Fisch und Meeresfrüchte muss auch gelernt sein vorzubereiten um die frische noch zu schmecken,

Eine richtig fette Schweinshaxe,bei den Temperaturen, hier vertraegt mein Koerper auch nicht mehr so gut.Die esse ich dann lieber mal im Urlaub im kalten Germany.

das hatte ich gemerkt wenn ich zu deftig hingelangt hatte beim Meeresfrüchte essen danach war eine Partie schwitzen in der Nacht angesagt, auch nicht so schlimm bei einer Portion überschüssiger Energie für die Nacht, dass mit der Schweinshaxe muss man mir hinterherlaufen um mich zu kriegen, bitte den Geldbündel nicht vergessen dabei.

gruss georg
« Letzte Änderung: 15. Januar 2011, 17:50:45 von georg »
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.830

Goerg, ich finde Dich gut, das was Du gerne magst, das machst Du auch,  ;}
ich lebe nicht so streng, bzw, da ist auch mal ein Bier dabei, Fisch esse ich auch gern,  ein Steack eingenlich nur in Pattaya bei Bernard,
der macht das wie die franzoesische Kueche, zart und lecker  }}
Muss aber dazu sagen, dass ich viel Sport betreibe, viel an der frischen Luft bin, und mich Sau wohl fuehle,  ;]
aber ich habe Respekt , so wie Du lebst,  ;}
denke wir beide werden, naja, nicht ganz hundert Jahre alt  :]
Gespeichert

Say_What??

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631

Frische Meeresfrüchte gibts auch in Nathon und Plai Laem, bzw von Einheimischen, die man kennt. Wir essen min 3xWoche frische Meeresfrüchte mit Reis/Gemüse, sonst frische Thai-Küche und 1,2 Mal in der Woche Farang Kost auch mit Gemüse und Salat. Schweinshaxn mit Knödel oder so krieg ich nicht mehr runter.
Gespeichert
kauft nur das, was ihr wirklich braucht, und tragt die Kleider, bis sie auseinanderfallen - Vivienne Westwood

georg

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 888

Frische Meeresfrüchte gibts auch in Nathon und Plai Laem, bzw von Einheimischen, die man kennt. Wir essen min 3xWoche frische Meeresfrüchte mit Reis/Gemüse, sonst frische Thai-Küche und 1,2 Mal in der Woche Farang Kost auch mit Gemüse und Salat. Schweinshaxn mit Knödel oder so krieg ich nicht mehr runter.

Danke für den Hinweis habe auch schon gesehen in Nathon, kommen von Lamai nicht so oft hin, manchmal wenn meine Freundin Behördenmässig was zu erledigen hat.
Fisch und Meeresfrüchte enthalten ja auch u.a. Kalzium und Magnesium zumindest wenn man dem googeln glaubt, sagt meine auch immer muss es ja Wissen hat nur 2 kleine Zahnfüllungen bei Ihren auch schon 40 Lenzen im Gegensatz zu mir schon mehrmalige Sanierungen durchgemacht, kommt von der so gesunden Kuhmilch, Brot, Torten, usw. die ich als kleiner Junge genossen habe, ja Milch braucht ein Mensch wie ein Loch im Kopf, bestes Beispiel meine hat im Leben keine getrunken oder die alten Thais von den jungen reden wir hier nicht 7ElevenTesco usw verwöhnt der Zahnarzt soll ja auch was verdienen.

Goerg, ich finde Dich gut, das was Du gerne magst, das machst Du auch,  ;}
ich lebe nicht so streng, bzw, da ist auch mal ein Bier dabei,
...
denke wir beide werden, naja, nicht ganz hundert Jahre alt  :]

Zusammen werden wirs wohl schaffen, einzeln hab mir kein Kopf drüber gemacht, würde es eher als eine Plage ansehen wenn sich die Menschheit so weiterentwickelt um mir dieses ganze so lange anzusehen ob jetzt der Sensemann auf der Ringroad kommt oder spähter eben, nach dem Spiel ist eben vor dem Spiel.

gruss georg
« Letzte Änderung: 15. Januar 2011, 18:33:10 von georg »
Gespeichert

georg

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 888

@georg,
das ist ein Thema, das auch mich sehr stark interessiert, aber da wird es aber hier in Thailand nicht so einfach sein, die von dir
angeführten Kredenzien zu erhalten. Und wenn doch, dann zu unverschämt hohen Preisen.

Der Beitrag ist auch für unsere Forummitglieder in DACH gedacht, ja das mit dem Gemüse wie wir es gewohnt sind kann man hier in TH vergessen, ausser man lebt z.B. in Bangkok wo man dieses (vielleicht?) findet wie Du schon schreibst zu hohen Preisen.

Zitat
Und wenn du schreibst

Einen hohen Anteil an Magnesium (Kalzium aber mehr) hat das grüne Gemüse (Feldsalat, Rucola, Spinat, Supermarktsalate) aber besser selbst aus der Natur gepflückt wie etwa Löwenzahn, Brennessel, saurer Ampfer, Bärlauch (im Frühjahr Ersatz für Knohblauch als Frühjahrsputz) u.s.w. ,

Aus der Natur gepflückt? Hab ich hier noch nie gesehen.

Ist für unsere Member in DACH, das vermisse ich manchmal hier über die Felder zu schlendern manches Kraut zu pflücken, gibts hier mit grosser Sicherheit auch, ausser den Moskitos die mich hier begleiten wenn ich mal durch die Obstplantage gehe gibts nichts zu holen für mich, bei den Einheimischen und auch Burmesischen Arbeiter habe ich des öfteren gesehen das Sie was als grünes Zeug pflücken, schmeckt gar nicht so schlecht.

Zitat
des weiteren schreibst du,

Zu den Lebensmitteln mit einem hohen Anteil an Vitaminen  .

Und ich meine, die  Jackfrucht, Papaya und auch die Guavafrucht muss man auch erst mögen.

Sicher gibts bei jedem mehr und weniger beliebte Früchte, zu Jackfrucht, Papaya, Guava, Kokosnuss, Drachenfrucht sind angenehme Früchte die man haufenweise verzehren kann ohne z.B. die Zahnsubstanz anzugreifen der Säuregehalt hält sich in Grenzen als auch der Zuckergehalt und gibts fast das ganze Jahr über, ausser wie zum Beispiel heute festgestellt beim Tesco fürne Kokosnuss 24Bath da überlegt man sich ob man diesen Preis fördern sollte, waren die gleichen letzte Woche für 13Bath, dann lieber schau ich bei Verwandten von meiner besseren Hälfte vorbei die mir die Kokos für 5Bath pro Stück verkaufen.

Zitat
Bei Bananen,Annanas,und auch die Mangos, die mir wesentlich besser schmecken, muss man aber wegen des hohen Fruchtzuckeranteil vorsichtig sein.

Wegen dem Fruchtzuckeranteil kannst die bedenkenlos essen wieviel Du willst, ist auch nur ein Märchen von unseren Ernährungswissenschaftlern welches in die Welt gesetzt wurde, ohne es wirklich zu testen.
Habe früher bei meiner Umstellung in D mindestens 6 Bananen pro Tag gegessen und das über Monate lang, dazu noch Datteln, Feigen und nichts ist vorgekommen ausser das ich gut in Form war bei gleichzeitiger Arbeit, Sport dazu noch gemacht.
Dieses falsche Dogma kommt von der gewohnten degenerierten Ernährung aus dem Supermarkt, Kohlenhydrate in Masse dann ist man eine Mango und ne Banane hinzu und schiebt das ganze auf die Früchte.

Der Fruchtzuckeranteil aus Obst ist nicht gleich zu setzen mit dem Fruchtzuckeranteil aus der anderen Kost, weil es anders im Körper aufgenommen bzw. verwertet wird. Organische Stoffe (Mineralien) wie aus Obst können vom Körper verwertet werden wobei anorganische Stoffe eine Belastung für den Organismus sind und müssten entweder wieder ausgeschieden werden oder, wenn der Körper das warum auch immer nicht schafft, im Binde- und Fettgewebe eingelagert werden, soviel zur Theorie.

Ich bin da ein Praktiker und habs an meinem Körper getestet, monatelang nur Obst, auch die mit hohem Fruchtzuckeranteil, Ergebnis Schleimhäute  Atmungswege frei auch beim aufstehen, nun habe ich ein paar Tage auf gemischte Kost gemacht und schon war zu bemerken das die Atmungswege nicht mehr ganz so frei waren.

Was einem passieren kann wenn man übertreibt mit süssen und sauren Früchten ist das die Zahnsubstanz mit der Zeit angegriffen wird. Früchte mit hohem Fruchtzuckeranteil sind als Energielieferanten gedacht wobei Früchte mit hohem Wasseranteil eher zur Entschlackung sind, manche wie etwa die Mango erfüllt dabei beide Kriterien eine gesunde Mischung am Tag ist dabei nicht verkehrt.

Ein anderes Märchen was auch von meiner besseren Hälfte propagiert wird ist das man durch essen des Kokosmark fett wird.

gruss georg
Gespeichert

Rainer250

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 224
  • Wohnt da wo andere Urlaub machen!

.....wobei Früchte mit hohem Wasseranteil eher zur Entschlackung sind, manche wie etwa die Mango erfüllt dabei beide Kriterien eine gesunde Mischung am Tag ist dabei nicht verkehrt.

gruss georg

@Georg,
der Mensch ist kein Hochofen und produziert daher auch keine Schlacke!
Zitat:
"Der Glaube an die Entschlackung ist ein absolutes Steinzeitkonzept", sagt Martin Reincke, Leiter der Klinik für Innere Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität München. "
Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) teilt lapidar mit: "Im Stoffwechsel des Menschen fallen keine Schlackenstoffe an. Der Organismus scheidet Endprodukte des Stoffwechsels über Niere, Darm, Lunge oder Haut aus."

Den ganzen Artikel findest Du hier: Ballaststoffe fürs Gehirn
Wenn jemand vegetarisch leben möchte ist das seine Entscheidung und muß natürlich auch akzeptiert werden. Wenn aber jemand versucht das als besonders gesund darzustellen ist das Dummfug!
Der Mensch ist von Natur aus Allesfresser, genau wie Bär, Schwein, Ratte uvm.
Aber um keine Veganer Diskussion anzufachen, füge ich nur einmal zwei Statistische berichte an, wo sich jeder selbst seine Meinung bilden kann.

Zitat:
"Die Lebenserwartung der Bundesbürger hat einen historischen Höchststand erreicht: Statistisch gesehen erreicht jeder Zweite das 80. Lebensjahr"
Quelle: Lebenserwartung
und das obwohl Zitat:
"Nimmt man die Jahre 1825/30 als eigentlich sinnvolle Ausgangsbasis, dann kann man behaupten, dass sich der Fleischkonsum bis 1900 in Deutschland mehr als verdoppelt und bis in die Mitte der 60er Jahre in der Bundesrepublik Deutschland mehr als verdreifacht hat."
Quelle: Gesis
Der Zeitraum bezieht sich auf die heute über 80 jährigen.

Gruß Rainer
 
Gespeichert

georg

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 888

Bei sovielen Zitaten eins von mir, Gesund (Körper, Seele, Geist) ist das was einem gut bekommt, solange man damit auf Wolke sieben schwebt warum sollte man etwas ändern, obs nun tierisch, vegetarisch oder eine andere Form der Nahrung ist, es kann ja jeder essen was ihm beliebt und schmeckt, solange er seinen Mitmenschen und Mitessern nicht vorschreiben will was Sie zu essen haben, jedem der es hören will nicht missionarische Vorträge hält und andersgesinnten Personen Vorwürfe macht, wenn sie es nicht mit ihm halten.

Zitat
Der Organismus scheidet Endprodukte ...
auch über die Nase zum Beispiel wenn man Erkältet ist und der Körper sich von unnötigem reinigen möchte.


In meinem ersten Beitrag hatte ich das Studentenfutter erwähnt, dabei vergessen den Hinweis das auch Kürbis- und Sonnenblumenkerne eine gute Quelle von Magnesium, Kalzium sowie Vitamine sind, dazu kann man auch Leinsamen, Sesam zählen.  
Besonders über die Wintermonate hinweg aber auch sonst sind Nüsse, Samen, Kerne neben Vitamin- und Mineralienspender auch eine gute Quelle von pflanzlichem Eiweiß. Hier in TH habe ich nicht so danach Bedarf liegt am Wetter, dann gibts die auch nicht überall zu kaufen, sind auch noch teuer.

Eine besondere Form von Salat sind die Sprossen und Keimlinge, versorgen einen besonders in den kalten Wintermonaten mit frischen Vitaminen und Mineralstoffen dazu gehören beispielsweise Alfalfa (Luzerne), Kresse, Linsen, Rettich, Radieschen und viele andere. Hier in Thailand kann mans auch machen wird wohl das Problem der Beschaffung sein habs nur in D meistens über die Wintermonate gemacht.

http://sprossen-selbstgemacht.de/

gruss georg
« Letzte Änderung: 18. Januar 2011, 14:02:42 von georg »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.222 Sekunden mit 18 Abfragen.