ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad  (Gelesen 179506 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.862
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #15 am: 16. Mai 2011, 12:40:59 »

maeeutik
links blinkersetzen heist ueberholen ,rechter blinker nicht ueberholen .
27 Jahre LKW
Fg
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

maeeutik

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 76
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #16 am: 16. Mai 2011, 12:48:58 »

P-Pong, ist dies ...
... denn genau deswegen fahren ja auch alle neueren >Mopeds< nach dem Starten automatisch mit eingeschaltetem Licht
...eine gesetzliche Vorschrift oder eine technisch "erzwungene" Notwendigkeit im Sicherheitsstandard dieser thailaendischen Variante eines zu waehlenden Freitodhilfsmittel?
Maeeutik  
Gespeichert

maeeutik

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 76
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #17 am: 16. Mai 2011, 13:01:09 »

Rambo,
liest Du aus meinem post etwas anderes heraus, wenn Du schreibst...
...links blinkersetzen heist ueberholen ,rechter blinker nicht ueberholen .
27 Jahre LKW      Fg
Ich selbst beziehe mich auf Deutschland und da ist ein gesetzter "linker" Blinker der Hinweis auf "Achtung, nicht ueberholen - Gegenverkehr", auf keinen Fall aber ist es die Aufforderung an den Hintermann genau zu diesem Zeitpunkt einen Ueberholvorgang zu starten. Ich hoffe nur, dass Du dies genauso siehst, ansonsten danke ich Gott, dass ich Dir nie am Hinterrad klebte.
In Thailand haben natuerlich die umgekehrten Blinkzeichen diese (von mir fuer Deutschland geltende) Bedeutung - wegen Linksverkehr.
Maeeutik
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.848
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #18 am: 16. Mai 2011, 13:42:33 »

Da das Thema hier "Autofahren in Thailand" heisst, hat rampo vollkommen recht.
Gespeichert

supawan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
  • Miau
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #19 am: 16. Mai 2011, 14:09:42 »

 >:  {+  STOP STOP, keiner von den beiden hat Recht.Im Fachjargon heisst das Ding " Fahrtrichtungsanzeiger ".In keiner Strassenverkehrsordnung der Welt ist der Fahrtrichtungsanzeiger als Überholanzeiger ausgewiesen.Beides Experten oder was?   :]  C--
Gespeichert
aber hallooooo,wir können auch anders

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.848
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #20 am: 16. Mai 2011, 14:35:44 »

Manche Menschen sehen die Realität mehr durch Verordnungen und Gesetze gegeben , andere sehen mehr in der Praxis die Realität.  :-)

Ein vorausfahrender LKW behindert 1. kräftig die Sicht des nachfolgenden Verkehrs, und 2. hat der LKW-Fahrer durch seinen hohen Sitzplatz und als Vorausfahrender sowieso in solchen Momenten die viel bessere Verkehrsübersicht. So ist es seit Jahrzehnten eine internationale und angenehme Wirklichkeit, dass etliche LKW-Fahrer mit dem Blinker anzeigen, ob man nun überholen kann oder nicht.

Davon steht zwar nichts in der deutschen Strassenverkehrsordnung, ist aber trotzdem Realität.
Gespeichert

supawan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
  • Miau
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #21 am: 16. Mai 2011, 14:40:17 »

Deine REALITÄT in Ehren, spätestens wenn Du vor dem Verkehrsrichter stehst und dich Dumm und Dämlich zahlst oder sogar ins Gefängniss musst,spätestens dann ist das auch Realität.  [-]

Ich will hier gar nicht ausführlich über den Sinn oder Unsinn dieser "Realität "diskutieren, es ist und bleibt einfach eine Falschmeldung von beiden "Experten.
« Letzte Änderung: 16. Mai 2011, 14:46:42 von supawan »
Gespeichert
aber hallooooo,wir können auch anders

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.848
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #22 am: 16. Mai 2011, 15:00:39 »

Genau! Wer durch blinken anzeigt, ob man überholen kann oder nicht, muss sich dumm und dämlich zahlen oder sogar ins Gefängnis. Man lernt ja nie aus!

Und dann gibt es noch diese Verbrecher, die nicht von "Fahrtrichtungsanzeigern" (Behördendeutsch), sondern von Blinkern reden.   :-)
Gespeichert

Say_What??

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #23 am: 16. Mai 2011, 15:15:33 »

Immer wieder passiert es, daß der LKW/Bus Fahrer mit seinem Blinker signalisiert man kann überholen, obwohl es riskant ist. Es kommt auch vor, daß ein Fahrer dann urplötzlich sein Signal wechselt damit man doch nicht überholt und so hin und her.
Darum würde ich meinen, daß doch niemand einen anderen 100% vertraut und erst dann überholt, wenn es aus eigener Sicht und Einschätzung einwandfrei machbar ist.

Zur Strassenverkehrsordnung ;D In welcher steht denn beispielsweise, daß man beim Geradeausfahren an einer Kreuzung die Warnblinkanlage einschaltet?
Gespeichert
kauft nur das, was ihr wirklich braucht, und tragt die Kleider, bis sie auseinanderfallen - Vivienne Westwood

supawan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
  • Miau
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #24 am: 16. Mai 2011, 15:23:05 »

@ Kern,  {* Es gibt sicherlich einige Beispiele die auch Dir aufzeigen würden wie falsch Du liegst,aber mit etwas Nachdenken kommst vielleicht auch Du dahinter.  ;D
Gespeichert
aber hallooooo,wir können auch anders

kulowanz

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 678
  • Stille Menschen sind ruhig
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #25 am: 16. Mai 2011, 15:52:41 »

Say_What, zu deiner Beruhigung kann ich hier einfügen, dass das einschalten der Warnblinkanlage für geradeausfahrende eigentlich verboten ist und einer Bussgeldandrohung unterliegt. Doch solange nix passiert und kein Polizist einschreitet, was will man da machen? Viele scheinen dies gar nicht zu wissen.
Das mit der permanenten Beleuchtung von motorisierten Zweirädern dient lediglich der Sicherheit. Ich fuhr dessetwegen in der Schweiz nie ohne Licht. Das hatte vor allem den Grund darin, dass bei Unfällen mit Beteiligung schwerer Maschinen tagsüber vielfach der Ausspruch kam: Es ging alles so schnell, ich hab den gar nicht kommen sehen, er war einfach plötzlich da.

kulowanz
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #26 am: 16. Mai 2011, 16:00:39 »

Was ich hier auf jeden Fall noch mal lobend erwähnen möchte, ist die Arbeit der Verkehrspolizei während der Rush-Hour in und um Chiang Mai.
Nicht nur das jede Ampelkreuzung mit einem Polizisten besetzt ist, der die Intervalle der Rot/Grün Phasen individuell steuert um einen besseren Verkehrsfluß zu gewährleisten, es sind auch sehr viele Kreuzungen ohne Ampel mit ein bis zwei Beamten besetzt, die den Verkehr per Handzeichen leiten. Selbst auf den gr0ßen Highways sieht man an vielen U-Turns Polizisten, die das Wenden überhaupt erst ermöglichen bei dem starken Verkehrsaufkommen. ;}
Gespeichert

aod

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 924
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #27 am: 16. Mai 2011, 16:04:10 »

wenn man einem Verkehrsteilnehmer ein Zeichen gibt, kann er das verwerten oder nicht. Letztendlich ist der Fahrer für seine Maßnahmen verantwortlich.
Das mit dem Blinken für freie Fahrbahn zum Überholen habe ich in Thailand auch schon oft angetroffen. Es ist nur eine Hilfe.Beim LKW war es  üblich, dass man auf der Autobahn seinem LKW-Kollegen ein Zeichen mit der Lichthupe gab, damit er einscheren konnte. Nicht nach Straßenverkehrsordnung, aber hilfreich.
@dart
die Polizei in Thailand, macht aber gerade im Raum BKK oft "Kontrollen" zu einem schlechten Zeitpunkt .
Gespeichert
oftmals sprachlos-mangels Sprachkenntnissen

KhunBENQ

  • Gast
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #28 am: 16. Mai 2011, 16:33:48 »

Für unsere juristischen Experten im Forum  :]
Es hat alles seine Ordnung!

Hab ich schon letzten Herbst ein wenig studiert...
Wer des englischen mächtig ist und sich mal richtig amüsieren will, eine englische Übersetzung der Thailändischen Straßenverkehrsordnung:
(von 1979, ohne Gewähr)

http://thailaws.com/law/t_laws/tlaw0140_5.pdf
(hab unten einige "Sections" in [] ref.)

Sachen stehen da drin: Rücksicht auf Kinder und alte Leute nehmen  :-*

Aber auch echte Exoten: wer weiss was eine rotblinkende Ampel bedeutet?  ???
Auch klar, dass das Gepfeife der Polizisten geregelt ist?  :-)
Leider fehlen in der Übersetzung wohl Bilder, wie man zum Beispiel Handzeichen gibt  8)
[44] Der Abschnitt zum Überholen auf Straßen OHNE Fahrstreifenmarkierung: schier unglaublich.
Man soll Hupen und auf Zeichen des Vordermanns warten (LINKS BLINKEN)!
[71] Links vor rechts ?
[99] Taxifahrer dürfen nicht rauchen, Radio laufen lassen oder ihre Fahrgäste beschimpfen  :]
[122] Mönche und Asketen sind von der Helmpflicht befreit.
[161] Führerscheinentzug bis 60 Tage möglich

Gespeichert

Say_What??

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631
Re: Motorisiert in Thailand - mit Auto oder Motorrad
« Antwort #29 am: 16. Mai 2011, 20:33:54 »

Say_What, zu deiner Beruhigung kann ich hier einfügen, dass das einschalten der Warnblinkanlage für geradeausfahrende eigentlich verboten ist und einer Bussgeldandrohung unterliegt. Doch solange nix passiert und kein Polizist einschreitet, was will man da machen? Viele scheinen dies gar nicht zu wissen.
Das mit der permanenten Beleuchtung von motorisierten Zweirädern dient lediglich der Sicherheit. Ich fuhr dessetwegen in der Schweiz nie ohne Licht. Das hatte vor allem den Grund darin, dass bei Unfällen mit Beteiligung schwerer Maschinen tagsüber vielfach der Ausspruch kam: Es ging alles so schnell, ich hab den gar nicht kommen sehen, er war einfach plötzlich da.
kulowanz
...das ist doch alles klar. War übrigens noch nie beunruhigt wegen der Warnblinkanlage. Im Gegenteil stört mich überhaupt nicht. Schalte diese selber ein, wenn ich in 2.Spur wenige Minuten halten muß, ohne natürlich jemanden zu gefährden und keiner kümmert sich darum.

Was noch viele realisieren müssen, ich meine Farangs im Verkehr, ist ganz einfach die Tatsache, daß die Leute hier für das aus unserer Warte aus betrachtet ruppige Verkehrsverhalten eines anderen diesem überhaupt nicht böse sind. Ganz im Gegenteil: diese Toleranz wird sogar allgemein erwartet. Hupen ist verpönt, fast schon eine Beleidigung, da man somit das Verhalten des anderen kritisiert. Geschweige denn provokante Gestikulationen oder Beschimpfungen.... tja, so ist das nun mal hier....
Gespeichert
kauft nur das, was ihr wirklich braucht, und tragt die Kleider, bis sie auseinanderfallen - Vivienne Westwood
 

Seite erstellt in 0.128 Sekunden mit 17 Abfragen.