ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum alten Forum(2008-2015) zu gelangen. Hier kann nur noch gelesen werden.
http://forum.thailand-tip.com/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Aktuelle Meldungen aus China  (Gelesen 56382 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast
Aktuelle Meldungen aus China
« am: 22. Juli 2011, 18:46:48 »




"in Mittelchina sind 41 Menschen bei einem Brand in einem Bus ums Leben gekommen. Nur sechs Fahrgäste konnten sich retten. Das Fahrzeug soll überladen gewesen sein. "

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,775940,00.html
Gespeichert

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.525
  • @ Thailand
    • GPIS
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #1 am: 22. Juli 2011, 20:05:48 »

Ueberladung gibt es in China nicht. :)

Höchstens nicht voll ausgelastet, es geht immer noch ein bisschen mehr. C--
Gespeichert

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Wohin nur mit den Rentner
« Antwort #2 am: 23. Juli 2011, 19:32:09 »


China wird alt – und Deutschland verdient daran
 
Die Vergreisung ist eine Gefahr für die Wirtschaftskraft des Landes. Deutsche Unternehmen erkunden ihre Marktchancen in der Pflege.
http://www.welt.de/wirtschaft/article13502287/China-wird-alt-und-Deutschland-verdient-daran.html

na wenn das mal keine Probleme sind, die haben mehr Rentner als wir Einwohner  :] :].
Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #3 am: 24. Juli 2011, 07:00:04 »

Zugunglück in China
"Beim Zusammenstoß von zwei Hochgeschwindigkeits-Zügen in China sind am Samstag mindestens 32 Menschen ums Leben gekommen. Ein Zug sei auf einer Brücke im Osten des Landes nahe der Stadt Wenzhou in einen stehenden Zug gerast, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Dabei fiel mindestens ein Waggon von der Brücke. Möglicherweise habe ein Blitzeinschlag die Stromversorgung des ersten Zuges unterbrochen und diesen so zum Stillstand gezwungen. Mehr als 100 Menschen seien ins Krankenhaus eingeliefert worden. "

http://derstandard.at/1310511992782/China-Hochgeschwindigkeitszug-von-Bruecke-gestuerzt
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #4 am: 26. Juli 2011, 18:42:26 »

Chinesisches Tauchboot erreicht 5057 Meter

"Im internationalen Wettrennen um die Rohstoffe in der Tiefsee hat China einen großen Sprung nach vorn gemacht: Ein bemanntes chinesisches Tauchboot erreichte eine Meerestiefe von 5057 Metern. .

 .Um seinen Hunger nach Rohstoffen zu stillen, hat die aufstrebende asiatische Wirtschaftsmacht ihre Forschungsprogramme stark ausgeweitet. Nach Japan, den USA, Frankreich und Russland ist China jetzt die fünfte Nation, die derzeit Menschen in eine Tiefe von mehr als 3500 Meter schicken kann. Die 8,2 Meter lange und 22 Tonnen schwere «Jiaolong» ist sogar für eine Tiefe bis zu 7000 Meter ausgelegt, was aber erst 2012 versucht werden soll. "

http://www.handelsblatt.com/chinesisches-tauchboot-erreicht-5057-meter/4433694.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #5 am: 27. Juli 2011, 22:53:01 »

Menschenhandel in China: Polizei befreit 89 entführte Kleinkinder
 
Die chinesische Polizei hat 89 Kleinkinder aus der Hand von Menschenhändlern befreit. Eine Sondereinheit, die gegen die Kindesentführer vorgeht, existiert erst seit Februar. Den Ermittlern gingen nun allein im Juli 369 Verdächtige ins Netz.

http://www.stern.de/panorama/menschenhandel-in-china-polizei-befreit-89-entfuehrte-kleinkinder-1710572.html#utm_source=standard&utm_medium=rss-feed&utm_campaign=alle
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tod eines Händlers löst gewaltsame Proteste aus

"Im Südwesten Chinas haben sich Hunderte Menschen gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Grund dafür war offenbar der Tod eines gehbehinderten Händlers. Die Demonstranten versammelten sich am Dienstagnachmittag in der Stadt Anshun in der Provinz Guizhou. Dort soll der einbeinige Verkäufer von Sicherheitskräften zu Tode geprügelt worden sein, berichteten Behörden und staatliche Medien."

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,776955,00.html
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #6 am: 28. Juli 2011, 03:44:30 »

 Nach Japan, den USA, Frankreich und Russland ist China jetzt die fünfte Nation, die derzeit Menschen in eine Tiefe von mehr als 3500 Meter schicken kann. Die 8,2 Meter lange und 22 Tonnen schwere «Jiaolong» ist sogar für eine Tiefe bis zu 7000 Meter ausgelegt, was aber erst 2012 versucht werden soll. "

http://www.handelsblatt.com/chinesisches-tauchboot-erreicht-5057-meter/4433694.html

Deine Quelle hat wohl die Schweizer vergessen:
 http://de.wikipedia.org/wiki/Jacques_Piccard

Gruss aus Londonderry
Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.848
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #7 am: 28. Juli 2011, 04:35:02 »

Daraus:
Zitat
Am 23. Januar 1960 tauchten Piccard und der amerikanische Marineleutnant Don Walsh mit der Trieste auf den Grund des Challengertiefs im Marianengraben. Sie erreichten eine Tiefe von 10.916 Metern, ...   
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #8 am: 28. Juli 2011, 05:36:36 »

Das U-Boot wurde von  Schweizern konstruiert und von Italienern und Deutschen gebaut und an die Amis verkauft.
Die Schweizer sind damit sehr wohl "in der Lage" Menschen in 3500m Tiefe (und viel tiefer!) zu schicken.  

Hier mehr darüber: http://de.wikipedia.org/wiki/Trieste

Gruss, Stefan

   .

Edit: Unnötiges Vollzitat entfernt.
« Letzte Änderung: 28. Juli 2011, 13:38:37 von Kern »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.848
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #9 am: 28. Juli 2011, 13:42:41 »

Hallo Moesi


Ich hätte dazu schreiben sollen: Stimmt.
Wir wissen doch, dass aus der Schweiz nicht nur die Rikola-Kräuterbonbons kommen.  :-)


Gruss   Achim
Gespeichert

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.385
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #10 am: 28. Juli 2011, 16:11:12 »

Ja die kennen sogar die Bayern,liegt wohl daran,das sie nach dem Frühschoppen den Mistwagen heim führen müssen. :]
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #11 am: 07. August 2011, 07:48:36 »

Angst vor Taifun Muifa - China bringt eine halbe Million Menschen in Sicherheit

"Am Samstagnachmittag befand sich der Taifun noch mehr als 310 Kilometer vor Zhejiang und steuerte mit einer Geschwindigkeit von 15 Stundenkilometern auf die Küste zu. Allerdings sieht es entgegen ursprünglichen Befürchtungen so aus, als würde die Wirtschaftsmetropole Shanghai weitgehend verschont bliebe.

Meteorologen zufolge sollte er am Montag in der Provinz Shandong auf die Küste treffen, wie chinesische Staatsmedien meldeten...."


http://www.sueddeutsche.de/panorama/angst-vor-taifun-muifa-china-bringt-eine-halbe-million-menschen-in-sicherheit-1.1128792
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #12 am: 10. August 2011, 18:42:48 »

China demonstriert Macht mit erstem Flugzeugträger

"China hat seinen ersten Flugzeugträger zu Wasser gelassen und damit seinen Anspruch als Marinemacht in der Region unterstrichen. Der Schritt dürfte in der Volksrepublik patriotische Gefühle entfachten, bei manchen Nachbarstaaten dagegen Unbehagen auslösen. Das rund 300 Meter lange Schiff verlies den Hafen Dalian in der nordöstlichen Provinz Liaoning, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. ."

http://www.welt.de/politik/ausland/article13536689/China-demonstriert-Macht-mit-erstem-Flugzeugtraeger.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #13 am: 10. August 2011, 18:51:27 »

100 Millionen Chinesen beenden Verbindungen mit der Kommunistischen Partei Chinas

"Ein Meilenstein ist in China erreicht worden, aber nicht einer, den die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) feiern wird. In den vergangenen sieben Jahren hat sich dort eine friedliche Bewegung sehr stetig entwickelt - eine Bewegung, die Chinesen ermutigt, alle Verbindungen mit der Kommunistischen Partei abzubrechen. Jetzt hat die Bewegung den „Meilenstein" von 100 Millionen Beteiligten erreicht. "

http://www.epochtimes.de/753834_100-millionen-chinesen-beenden-verbindungen-mit-der-kp-chinas.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #14 am: 20. August 2011, 07:17:32 »

Statt Ping-Pong-Diplomatie mit China: Nudeln und Schlägerei

"Eine wilde Schlägerei in einem „Freundschaftsspiel“ zwischen Basketballteams aus den USA und China hat den Besuch von US-Vizepräsident Joe Biden in Peking überschattet.

Das Spiel zwischen der chinesischen Militärmannschaft „Bayi Rockets“ und den „Georgetown Hoyas“ aus Washington musste am Donnerstagabend abgebrochen werden, weil Fäuste flogen, Spieler sich mit Fußtritten traktierten und mit Stühlen aufeinander losgingen. "

http://www.stol.it/Artikel/Panorama-im-Ueberblick/Panorama/Statt-Ping-Pong-Diplomatie-mit-China-Nudeln-und-Schlaegerei
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.135 Sekunden mit 18 Abfragen.