ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Internetanschluß in Thailand  (Gelesen 36971 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #30 am: 24. Dezember 2012, 15:34:36 »

Ich garantier dir, dass die deutsche Wertarbeit korrekt ist.
Und nicht vergessen: das bezieht sich auf Netzwerkverbindungen mit Servern am Standort Deutschland!

Was die thailaendischen ISPs dir zusammen messen ist oft erlogen und erstunken
Da wird fleissig aus dem Cache bedient und Ueberlichtgeschwindigkeit bei den Pings angegeben wie in deinem Beispiel.
Die Nonsens Zahlen zu den Ping Zeiten wurden hier schon mal heftig erhitzt diskutiert.
Realistische Pingzeiten nach D liegen bei 500 300 ms.

Warum kann ich das garantieren:
die Messwerte stimmen sehr genau mit dem ueberein, was der NetSpeedMonitor bei laengeren
Downloads anzeigt und der ist nun wirklich direkt an der Netzwerkschnittstelle des PCs.
Ausserdem decken sich dessen Angaben auch mit den Download Zeiten aus dem Download Manager bzw. Blick auf die Uhr.
Die Downloads auf die ich mich beziehe sind z.B. TV Mitschnitte vom Vortag (onlinetvrecorder), die natuerlich nicht in Th. gecached sind.

Das schliesst nicht aus, dass deine Filme viel schneller geladen werden, da sie nicht von einem deutschen Server stammen duerften.
Evtl. sind sie sogar bei deinem Provider (True) gecached. Es soll ja viele Filmliebhaber in Thailand geben  {--

Alle Google/Youtube Inhalte werden von einem Mirror geliefert der entweder in Thailand oder jedenfalls "in der Umgebung" stehen muss (Ping Zeiten liegen tatsaechlich bei ca. 50 ms). Details behaelt Google als Betriebsgeheimnis. Youtube liefert praktisch rund um die Uhr exzellente Werte (kann meist  HD1080 sehen, bei ZDF Mediathek nicht drin).

NetSpeedMonitor:
http://www.floriangilles.de/software/netspeedmonitor/

« Letzte Änderung: 24. Dezember 2012, 15:51:04 von somtamplara »
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #31 am: 24. Dezember 2012, 16:07:01 »

Ein sehr umfangreicher Test (Diagnose) der Internetverbindung gibt es von der Berkeley University (also in Richtung USA).

The ICSI Netalyzr
http://netalyzr.icsi.berkeley.edu/index.html

Der Test ist sehr umfangreich. Ich verstehe auch nur einen Teil des Berichts.
Was man aber sieht, ist eine Fuelle von teilweise kritischen Problemen mit so einem ToT Anschluss (das ist wohlbekannt, besch.. DNS Server etc., lief hier im Forum unter "kann deutsche Webseite xy nicht erreichen...").

Mir macht es keine Kopfschmerzen, den gesamten Bericht fuer meinen Anschluss hier zum lesen zur Verfuegung zu stellen:
http://n2.netalyzr.icsi.berkeley.edu/summary/id=43ca208a-9087-592a334a-7c2a-4575-b30e

Die Quintessenz kann man aber leicht verstehen:

Zitat
The round-trip time (RTT) between your computer and our server is 320 msec, which is somewhat high. This may be due to a variety of factors, including distance between your computer and our server, a slow network link, or other network traffic.

The time it takes your computer to set up a TCP connection with our server is 340 msec, which is somewhat high. This may be due to a variety of factors, including distance between your computer and our server, a slow network link, or other network traffic.

Network background health measurement (?): no transient outages +
Network bandwidth (?): Upload 440 Kbit/sec, Download 4.8 Mbit/sec +
Network buffer measurements (?): Uplink 300 ms, Downlink 51 ms +

Gespeichert

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #32 am: 24. Dezember 2012, 17:06:08 »

So,
gerade waren die beiden Ingenieure von TOT hier und haben
die Verbindung gecheckt...
Sie erreichten 10 MB und zeigten stolz darauf... Trotzdem habe
ich insistiert, dass die letzten Tage immer wieder 2 bis 3 MB - und
teilweise sogar Verbindungsabbrüche an der Tagesordnung waren.

Und plötzlich: der englisch sprechende Fachmann gibt mir den Tipp:
"Better you cancel the TOT-Contract as soon as possilbe, only problem.
We have every day too much work with this".

Aber er hat auch eine Lösung parat, die Mönche des Tempels ums Eck
war zuvor auch unzufriedener TOT-Kunde - und nun aktuell hat 3BB ein Kabel
zum Wat gezogen. Hier könnten wir uns dann einklinken (ansonsten hätten
wir kilometerweise Kabelverlegung selber bezahlt).

Also, auf zu neuen Ufern und hoffentlich bald zu einem zuverlässigen WEB-Zugang
 [-]

ps. somtam - wie du schon sagtest, der Schirm empfängt von einem Sendemasten,
      etwa 5 km in den Bergen von hier aus - nix Satellit  :-\

Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.097
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #33 am: 24. Dezember 2012, 18:59:42 »

da wird sich nicht viel ändern.
ich war bei 3BB und bin zurück zut TOT
Kundendienst bei 3BB unter aller Sa.
das Modem das mir TOT gestellt hat hat intern die Kennung von 3BB
und wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist TOT nur Untermieter von 3BB-Leitungen
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #34 am: 24. Dezember 2012, 19:49:38 »

und wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist TOT nur Untermieter von 3BB-Leitungen

Wohl eher nicht.
Ich weiss nur, dass 3BB sich die Leitungen bei TT&T (Triple T) mietet.
Triple T ist der nationale "backbone" (jedenfalls fuer 3BB).
Ist wohl eher so, dass TT&T umstrukturiert wurde und alle Privatkunden bei 3BB gelandet sind?
Aber wer blickt da durch...  ???

Deine Erfahrungen mit dem 3BB Kundendienst decken sich mit der Mehrzahl dessen, was man "so liest".
Also evtl. kommt man nur vom Regen in die Traufe.
« Letzte Änderung: 24. Dezember 2012, 20:06:12 von somtamplara »
Gespeichert

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #35 am: 24. Dezember 2012, 20:04:00 »

Wir werden sehen...
Vor einem Jahr hatten wir ein Haus in einem Sinthani-Village
(die gibts hier wie Sand am Meer); dort 3BB zur vollsten Zufriedenheit
-keinerlei Probleme.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.729
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #36 am: 24. Dezember 2012, 21:45:25 »

war ja vorher auch Tripple T and jetzt schon seit laengerem bei 3BB, ohne mein Dazutun, ging automatisch, kann aber Karls Erfahrung nicht teilen.
Hatte bis heute keinerlei Probleme, im Gegenteil, hatte noch nie eine so stabile Internetverfuegbarkeit.

Das war unter Tripple T anders, ein schweres Gewitter irgendwo und ich hatte keine Verbindung mehr, doch gehoert seit laengerer Zeit nun der Vergangenheit an.

Ausser puenktlicher Rechnungsstellung habe ich absolut keinen Grund zur Klage.
Dies muss aber wohl eher bei der Post liegen als bei 3BB.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

pong-neng

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #37 am: 25. Dezember 2012, 19:01:35 »

@samurai:
wo genau auf Samui wohnst Du denn?
Ich bin auch noch auf der Suche nach der Internet-Optimallösung.
Habe z.Z. TOT 6000
Geht mal ganz gut, mal zum Vergessen.
Gespeichert

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #38 am: 25. Dezember 2012, 19:37:05 »

 {+
Die unendliche Geschichte...  {/
Gestern waren die genialen Mitarbeiter Heinis bei mir
- heute ganztags keine Internetconnection
 >:(.
Na ja, macht nix, grad mal 950 Baht pro Monat...
Gespeichert

aod

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 924
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #39 am: 25. Dezember 2012, 20:11:50 »

ot

du hast Heinis von vampire@zom.bi  bei dir gehabt

Deren  Verbindungen funktionieren nur bei Nacht

 :)

als ich vor 4 Minuten absenden wollte, ging meine Internetverbindung verloren- nehme alles zurueck >:
« Letzte Änderung: 25. Dezember 2012, 20:15:17 von aod »
Gespeichert
oftmals sprachlos-mangels Sprachkenntnissen

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #40 am: 25. Dezember 2012, 20:16:44 »

 :D
ich reg mich nimmer auf (manchmal) -
sonst bekomm ich blos nen Anschiss
 C--

aber zur Zeit internet working well  :-\
Gespeichert

samurai

  • Boss
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.488
  • damals
    • Sarifas
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #41 am: 25. Dezember 2012, 20:39:43 »

@samurai:
wo genau auf Samui wohnst Du denn?
Ich bin auch noch auf der Suche nach der Internet-Optimallösung.
Habe z.Z. TOT 6000
Geht mal ganz gut, mal zum Vergessen.
Ich habe 2 Anschlüsse. Einen in Lamai, einen nähe tiger Zoo. Beide sind Top. Soweit ich informiert bin hat True die ganze Insel neu verkabelt. Fängt an mit 7 Mbit/sek bis 100 oder so ? Ich zahle für 10 Mbit 699 THB.


Hallo somtamplara,
für Dich habe ich den "Net speed monitor" mal installiert. Dann den Comp runter/hochgefahren (zum NSM reseten) und auf save.tv (sicher steht der Server nicht in Thailand) 3 Filme angeworfen. Wie du auf dem folgenden Bild siehst, lade ich da mit 15000 kbit/sek . Ziehst du die Zeit zum hochfahren und aufrufen der Seite ab, lädt er da in 20 Minuten 2 GB. Es geht im übrigen auch schneller,  am Abend bremst er ein wenig. Soviel zum teutschen Qualitätsspeedtest. Meine Ping liegt nicht immer bei 25 ms, oft genug auch bei 300. Aber all das ist mir schnurz. Fakt ist, mein Internet lädt megaschnell und ruft Seiten binnen 1-2 Sekunden auf, selten länger. Da können mir die Werte relativ am Popo vorbei gehen. Ich erinnere mich an Zeiten mit TOT, noch im alten Forum, da rief ich ne Seite auf, ging mein "Morgengeschäft" inkl. Zeitung lesen erledigen und wenn ich Glück hatte war die Seite geladen.


Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #42 am: 26. Dezember 2012, 09:01:52 »

Da sieht ueberzeugend aus!

Bzgl. des Tests mit dem deutschen Server:
ich vermute, dass sich der Download Manager da "eingeklinkt" hat.
Das kann in diesem Fall die Ergebnisse verfaelschen.
Mir fiel an deinem Screenshot auch auf, dass keine Laufzeit ermittelt wurde.
Ebenfalls nicht normal.
Gespeichert

mfritz31

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #43 am: 15. April 2013, 12:52:25 »

Wir haben seit ein paar Tagen einen WLAN- Zugang...über ca. 4km von der Stadt her !

Innert Thailands gibt das Ding 10 Mbit her, bei ausl. Sites kommen wir auf ca. 2-3 Mbit.

Ein Internet-Laden in der Stadt hat anscheinend einen starken WLAN-Beamer auf's Dach montiert und strahlt nun die umliegenden Dörfer an (300 THB/Monat).


Wir haben aber nur 3 Zugangspasswörter bekommen, d.h. beim öffnen eines Browsers kommt ein Anmeldebildschirm, wie im I-Net Cafe mit User name + Password.

« Letzte Änderung: 15. April 2013, 13:01:45 von mfritz31 »
Gespeichert

Pauli102

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #44 am: 12. Mai 2013, 04:46:35 »

Bei uns im Nachbardorf haben wir auch einen Internetladen so ca. 900 meter , der Boss meinte der Anschluß kostet mich 4500 Baht und dann im Monat glaub ich so an die 400 Baht
Kannn das sein das er auch so ne Antenne hat?
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.14 Sekunden mit 21 Abfragen.