ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Internetanschluß in Thailand  (Gelesen 36972 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #15 am: 27. Juni 2012, 10:45:03 »

Echtes HD bis 1080p (1920*1080) findet man zuhauf bei youtube.
Ein besserer Test für den Internet Anschluss.

Z.B. hier (Space Shuttle Start):


Qualität auf 1080p einstellen, Vollbild, Lautstärke auf Anschlag!
Bei 1:25min gehts richtig los.
Dann werden die Nachbarn endlich wach  ;]
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.377
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #16 am: 27. Juni 2012, 10:52:59 »



schau mal auf die Auflösung   absolut ohne jeden Ruckler im Vollbild Modus
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

samurai

  • Boss
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.488
  • damals
    • Sarifas
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #17 am: 23. Dezember 2012, 08:45:02 »

Muß mal meinen "True Move" Anschluß kommentieren.
Keine Ausfälle bisher, die vereinbarten 10 Mbit werden eigentlich immer übertroffen. Im Moment lade ich 4 Filme gleichzeitig über IDM , dem weltbesten Downloader, mit je um die 500 KiB/sek. Das heißt, die Filme mit knapp 4 GB insgesammt, werden nach ner guten halben Stunde geladen sein.

Geladen wird mit 15 Mbit/s

Also, wer auf Samui schnelles, zuverlässiges Internet braucht,  
Nein, ich bekomme nix für die Werbung :D

Rolf Samui
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #18 am: 23. Dezember 2012, 08:58:52 »

Das ist doch mal eine Abwechslung.
Ein zufriedener Internetbenutzer in Thailand  :-)

Das ist also ein DSL Anschluss (Leitung)?
Kosten?
Fuer mich hier leider nicht erhaeltlich, aber mit 5.5 MBit/s (ToT, nominell 7 MBit/s, 590/Monat) kann man auch gut leben.
Die Festplatte laeuft langsam voll, muesste wohl auch mal was anschauen  ;]
Bei der naechsten Rechnung werde ich mal nach einem Update fragen (10 Mbit, gleicher Preis).
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2012, 09:03:00 von somtamplara »
Gespeichert

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #19 am: 23. Dezember 2012, 09:42:35 »

TOT-Internet
Hier bei mir in ChiangRai ist TOT eine Katastrophe  :(.
Ich bezahle monatlich 950 Bath für angebliche 10 MB
- und habe zur Zeit zwischen gar keiner Verbindung und 2-3 MB...
Das Riesenoffice von TOT gleich ums Eck ist NICHT zuständig  ???-
man muss jeweils die TOT-Servicenummer (die hocken in ChiangMai)
anrufen.
(zum Kassieren der Rechnung ist das Office aber sehr wohl zuständig  {[)

Vor einigen Wochen wurde der Satelliten-Empfänger/Sender ausgetauscht,
(der andere war "noo good, made in China"), jetzt haben wir einen Minischirm
aufm Dach (natürlich ebenfalls "made in China") - und warten mal wieder
auf den Mechaniker  >:(.
Weitere abstruse Begründungen für "no connection": "raining in the mountain",
"pomphäm with Satellit" und "cold season" (Letzteres fehlt noch - bin aber guter Hoffnung  --C)

In einem anderen Haus letztes Jahr hatte ich als Anbieter 3BB und war völlig zufrieden
leider haben die hier nun keine Möglichkeit...

Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #20 am: 23. Dezember 2012, 09:59:39 »

Satellit  ???
Gibts das wirklich noch bei ToT?
Hast du nicht vielleicht einen WiFi Anschluss.
Das kommt oefter vor in abgelegenen Ecken.
Sieht deine neue Antenne ungefaehr so aus:

« Letzte Änderung: 23. Dezember 2012, 10:05:07 von somtamplara »
Gespeichert

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #21 am: 23. Dezember 2012, 10:09:42 »

Vorher wars eine sehr kleine Antenne,
sah aus wie ein Stift -
und nun:


ps. soooo abgelegen bin ich auch wieder nicht,
immerhin seh ich täglich 3 x AirAsia kurz vor der Landung
vorbeifliegen  ;].
Also: eine gewisse Zivilisation wär schon vorhanden  C--
und die Info mit dem Satelliten kommt vom Mechaniker  ???
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #22 am: 23. Dezember 2012, 10:19:07 »

Satellite  {+
Das ist wohl das einzige englische Wort, das der Spezialist kennt  :D

Ist natuerlich keine Satellitenschuessel, sondern eine WiFi Antenne, sowas wie WLAN ueber lange Distanz.
Schon die horizontale Ausrichtung zeigt das. Eine Satellitenschuessel muss schliesslich ungefaehr 70 Grad nach oben zeigen.

D.h. du empfaengst ein Signal von einem Sender der max. ein paar Kilometer entfernt ist (z.B. an einer Hauptstrasse oder von irgeneinem "Richtfunkmast").
Man sieht hier gelegentlich am Strassenrand entsprechende Sendemasten.

Und leider sind da Erklaerungen wie "Empfangsprobleme wg. dichter Regen" nicht mal ganz unplausibel  {--

Die neue Antenne sieht schon OK aus. Eine die nicht "Made in China" ist, ist schwer zu finden und verdammt teuer.
Wenns vorher nur ein Stift war, dann bringt die Neue schon ein wesentlich besseren Empfang.
Allerdings haette man hier in etwas "Hoehe" investieren duerfen, also einen hohen Mast installieren sollen.
Gespeichert

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #23 am: 23. Dezember 2012, 10:27:04 »

Alles klar.
Bezüglich der Höhe wärs kein Problem,
das Haus ist mehr als doppelt so hoch wie das "Garagendach",
worauf die Antenne nun montiert ist.

Aber das hat der Spezialist vielleicht nicht bemerkt  :-).

Schai jen jen  {--
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.097
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #24 am: 23. Dezember 2012, 19:44:57 »

mal nur so als Hinweis.
in Lahr im Schwarzwald waren viele Jahre die AWACS zu sehen, die sind aber nicht gelandet sondern nur mehrfach in geringer Höhe über die Landebahn geflogen.
Immer wenn die das machten, war der Funkempfang über weite Bereiche gestört. (von Kurzwell bis in den GHz-Bereich)
Einer meiner Freunde wohnt in einer Siedlung in Bang Na, und zwar gnau unter der Abflug oder Einflugschneise.
Immer wenn ein Flieger runter kam bzw. startete war sowohl der Handyempfang als auch das Interent (Kabelanschluß) gestört.
Ich gehe davon aus, daß die breitbandige Störsender einsetzen um gewisse Daten abhörsicher oder störungssicher zu übertragen.
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.047
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #25 am: 24. Dezember 2012, 10:33:01 »

Das ist aber interressant.  ;) danke  ;} ;} ;}
Gespeichert


Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #26 am: 24. Dezember 2012, 14:24:05 »

Ja sowas,
am Ende lesen die noch mit, welche Statements ich im TipForum
abgebe  ;D.
Im besten Fall stören sie nur meinen Empfang... Übrigens, seit
gestern funktioniert die Verbindung recht gut - die Servicehotline
hat sich -trotz gegenteiliger Beteuerungen- überraschenderweise nie mehr gemeldet  :(.
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #27 am: 24. Dezember 2012, 14:41:30 »

Klingt ja gut!
Ein realistischer Test fuer Verbindungen nach Deutschland geht uebrigens so:
Initiative Netzqualität von der Bundesnetzagentur
(geht angeblich nur noch bis Ende des Monats)

http://www.initiative-netzqualitaet.de/zum-test/

Da die Seite eigentlich fuer den Test deutscher Internetprovider gedacht ist,
muss man beim  Ausfuellen der Angaben etwas Phantasie investieren.

Z.B. so (Thailand kommt nicht in der Laenderliste vor, Provider "andere", Geschwindigkeit ggf. andere"):


"Jetzt testen"

Haengt bei mir gerade ordentlich durch  :-[ (3,6 MBit/s / 0,429 MBit/s).
-----
Schwankt halt: 5,2 down, 0,41 up.
« Letzte Änderung: 24. Dezember 2012, 14:45:59 von somtamplara »
Gespeichert

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #28 am: 24. Dezember 2012, 14:45:05 »

@somtam
Wie schauts aus ?!
Mein Magen ist wieder mit sich und mir im Reinen
- bereitest du uns einen Papayasalat ?
 [-]
Gespeichert

samurai

  • Boss
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.488
  • damals
    • Sarifas
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #29 am: 24. Dezember 2012, 15:19:34 »

Der ist (hoffentlich) realistisch. Meine Downloadgeschwindigkeiten und das "Network Meter" bestätigen die Werte. Das bei ner 10 Mbit Leitung. Seit ein paar Tagen fahre ich mit doppelter Geschwindigkeit. Nur Buddha weiß warum ...

Das ist schräg. Ich lade ca. 4 GB in ca. 35-40 min. Das ginge wohl kaum mit den Werten:
Stellt sich die Frage: Wer hat Recht? Handelt es sich doch hier um deutsche Wertarbeit und die auch noch mit hochoffiziellem Logo. Aber was mich betrifft, so repräsentiert der Bundesadler schon lange nicht mehr was er repräsentieren sollte. Ist aber nur meine persönliche Meinung, eben von Jemandem der laut so manchem "Qualitätsforisten" in einem Land voller Idioten lebt. {-- :D

Gestern warens schlappe 15 Mbit




 

Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 
 

Seite erstellt in 0.141 Sekunden mit 19 Abfragen.