ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Gerichtsverfahren in Thailand  (Gelesen 29221 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #15 am: 29. Mai 2012, 20:32:20 »

Todesstrafe für 5-fachen Mord

Eine 4-köpfige Bande hat 2009 einen bewaffneten Raubüberfall auf den Besitzer einer Möbelfabrik in Ban Kapi ausgeführt und dabei die gesamte Familie und eine Hausangestellte äußerst brutal ermordet.

Der Ratchadaphisek Criminal Court in Bangkok hat heute alle 4 Täter zur Todesstrafe verurteilt, das ursprüngliche Urteil wurde für drei geständige Komplizen noch in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt.
Der Kopf der Band sitzt nun in der Todeszelle.

http://www.nationmultimedia.com/national/A-man-sentenced-to-death-for-killing-five-30183083.html
Gespeichert

pattran

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.292
  • unser Kunschei
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #16 am: 29. Mai 2012, 20:38:19 »

Die haben nichts anderes verdient.
Eine ganze Familie auslöschen aus Habgier oder was auch immer,
die verdienen keine Gnade.
Gespeichert
Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.029
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #17 am: 30. Mai 2012, 11:39:21 »

Mit einem guten Namen waeren sie davon gekommen.
Gespeichert


dart

  • Gast
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #18 am: 08. Juni 2012, 18:32:45 »

Wirtschaftsverbrechen

Der Inder Rakesh Saxena, ehemaliger Berater der Bangkok Bank of Commerce, wird zu 10 Jahren Haft und einer lächerlichen Geldstrafe von 1 Mio THB verurteilt.
Zusammen mit anderen Mitarbeiter der Bank war mitverantwortlich für die Veruntreuung von 1.66 Milliarden Baht, die schließlich 1997 zum Bankrott der Bank geführt hatte.

Angeklagt wurde er bereits 1996, er konnte allerdings nach Kanada fliehen. Dort wurde er dann 2009 nach Thailand ausgeliefert.

Das Geld wurde auf einem Schweizer Konto versteckt, und ein Teil wurde von der Schweizer Bank bereits zurückgezahlt.



http://www.nationmultimedia.com/national/Former-BBC-adviser-gets-10-year-prison-sentence-30183777.html
« Letzte Änderung: 08. Juni 2012, 18:58:57 von dart »
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.635
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #19 am: 08. Juni 2012, 21:02:56 »

... wird zu 10 Jahren Haft und einer lächerlichen Geldstrafe von 1 Mio THB verurteilt.

moege er da verrotten zur Erkenntnis gelangen, dass er mit Samthandschuehen angefasst wurde  {/
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.029
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #20 am: 09. Juni 2012, 09:15:18 »

Wirtschaftsverbrechen





Das Geld wurde auf einem Schweizer Konto versteckt, und ein Teil wurde von der Schweizer Bank bereits zurückgezahlt.



Womit wieder einmal bewiesen wird, dass sich die Schweizer ( Banken ) einen feuchten Dreck darum kuemmern woher die Gelder kommen
Gespeichert


Seppetoni †

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 205
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #21 am: 09. Juni 2012, 16:44:19 »

dolaeh, ich werde aber immer gefragt woher denn das viele Geld kommt wenn ich mal 20000 Franken einzahle  ???
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.635
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #22 am: 09. Juni 2012, 19:25:22 »

Womit wieder einmal bewiesen wird, dass sich die Schweizer ( Banken ) einen feuchten Dreck darum kuemmern woher die Gelder kommen

genausoviel oder so wenig wie alle anderen Banken auf dieser Welt   >:
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

dart

  • Gast
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #23 am: 02. Juli 2012, 18:20:54 »

Ein Tuk-Tuk Fahrer erhält, nach einer gewalttätigen Attacke auf einen Touristen aus Ägypten, eine Strafe auf Bewährung.

Der Mann hatte den Ägypter, bei einem Streit über das Fahrgeld, zweilmal ins Gesicht geboxt. Der Tourist hatte eine Platzwunde am Auge, die mit acht Stichen genäht werden mußte.

Wie üblich flüchtete der Thai erstmal, konnte aber kurz drauf von der Polizei verhaftet werden. Anschließend entschuldigte sich der Thai für seine Unbeherschtheit, und bot auch eine Kompensation an. Der Ägypter wollte aber kein Geld annehmen, und er hatte eigentlich auch keine Absicht Anzeige zu erstatten.

Allerdings gibt es bei Attacken auf Touristen lt. thailändischem Gesetz nicht die Möglichkeit einer privaten, außergerichtlichen Einigung.

Der Tuk-Tuk Fahrer wurde nun zu einer dreimonatigen Haftstrafe auf zwei Jahre Bewährung, und einer Geldstrafe von 3000,- Baht verurteilt.

http://www.phuketgazette.net/archives/articles/2012/article16320.html
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #24 am: 02. Juli 2012, 20:21:23 »

Das stand vor einigen Tagen auch schon in der Tip-Online-Zeitung!

 ;D
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #25 am: 02. Juli 2012, 20:28:59 »

Da kannste mal sehen, wie lahmarschig die Phuket Gazette (und meinereiner) ist. :D
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #26 am: 02. Juli 2012, 20:31:00 »

 ;] ;] ;]

Harry Hirsch hat versagt.  :D :D :D [-]
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #27 am: 30. Juli 2012, 14:44:14 »

Wegen vorsätzlichen Mord an einem 17jährigen, wurden jetzt der Ex-Polizisten zum Tode verurteilt, 2 weitere Angeklagte erhielten lebenslänglich bzw. eine 7jährige Haftstrafe. Angeklagter Nr.6 wurde freigesprochen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/305019/death-sentence-for-3-ex-cops
Gespeichert

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 927
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #28 am: 05. August 2012, 11:59:49 »

@Johann43@ - Hallo, ich würde in Kürze einen Dolmetscher f. eine Übersetzung benötigen. Auch sonst fallen im Jahr immer wieder notwendige Übersetzungen und oder in Gesprächen mit sog. Dritten an. Darf ich daher fragen ob Du diesen Service auch machst und wenn ja, in ca. welcher Ecke in TH kann man(n) Dich erreichen ?.   
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.635
Re: Gerichtsverfahren in Thailand
« Antwort #29 am: 05. August 2012, 12:14:26 »

Hallo Non2011

empfehle dir Johann eine PN zu schicken, dann koennt ihr das persoenlich regeln
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill
 

Seite erstellt in 0.123 Sekunden mit 18 Abfragen.