ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Wie fluchen eigentlich Thais?  (Gelesen 24874 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Low

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.362
Wie fluchen eigentlich Thais?
« am: 27. Dezember 2008, 13:07:10 »


Betrifft: Geschichten aus Hinterindien. Antwort 64
Nach über 24 Stunden  und mehr als 100 Klicks (danke) blieb meine Frage:
„Wie fluchen eigentlich Thais?“, unbeantwortet.
Ich erlaube mir, hier nochmals zu fragen.

Gebildete Thais stossen, auch bei unpassenden Gelegenheiten, auf englisch 4 Buchstaben Worte aus, das kenne ich.
Ein Thai Gast schlug bei der Vorspeise viermal zu, unter wiederholter Benutzung von S.hit und F.uck.
Ich erklärte ihm dann, das sei weder S.hit noch F.uck, das sei Garnelen Cocktail.
Gespeichert
Sie wollte in die Galeries Lafayette.

Thaisepp

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 339
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #1 am: 27. Dezember 2008, 13:12:42 »

Du erwartest jetzt aber nicht wirklich das hier jemand die besten und beliebtesten Thai Schimpfwörter postet. Oder?

MFG

Sepp
Gespeichert

Low

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.362
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #2 am: 27. Dezember 2008, 13:22:00 »

Die Frauen hier im Dorf lehrten mich vulgär Thai, das ich nirgendwo benutzen darf und kann.
Lanna Thai ist so verschieden, dass manchmal die Mia Mühe hat, die Putzfrau zu verstehen.
Schimpfen und fluchen wurde mir nicht beigebracht.
Gespeichert
Sie wollte in die Galeries Lafayette.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.032
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #3 am: 27. Dezember 2008, 13:58:09 »

Der Schnappschuss hier  passt als sprachliche Erweiterung thematisch  wie die Faust aufs Auge zu dem  anderen Bilderthread, ich stell den aber wegen der nicht ganz jugendfreiem Sprachgebrauch doch lieber hier rein...


Gespeichert
██████

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.032
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #4 am: 27. Dezember 2008, 23:54:59 »

Na dann wollen wir mal, hier gibts etwas Hilfestellung

ไอ้ kurzes fallendes ai ist ein verächtlicher Vorstellpartikel, der kommt vor den Namen des Beschimpften

สนธิ son? tí¿   und   จำลอง dscham lO:ng

kennen wir bereits aus dem anderen Thread, in Farangkreisen weniger bekannt ist  die hier genannte Nummer 3 der Gelben...

 desweiteren มึ่ง müng als unterste Stufe des Du, desweiteren finden wir im Text noch den Hund หมา und den Wasserbüffel ควาย ohne Lautschrift, denn die sind bereits dem Anfänger geläufig...

Hört man in Familienkreis seinen Namen mit vorgestelltem Schimpfpartikel,  oder wird man gar mit weitergehend mit den nachgenannten Freundlichkeiten tituliert, dann würde ich das etwas ernster nehmen, als nur beiläufig als "Farang" bezeichnet zu werden...
Gespeichert
██████

Low

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.362
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #5 am: 28. Dezember 2008, 00:38:39 »

@ namtok
Danke für die Aufklärung.
Ai konnte ich seit längerer Zeit definiert benutzen.
Meine genaue Frage ist: Werden nur (unsaubere) Körperteile benutzt,
oder wie in „christlichen Kreisen“ üblich, göttliche Wesen?
Beispiele: (Geschichten aus Hinterindien ) „Heiland Donner“, oder
ähnlich, „Gott verdammi“ – „Gott verdamme mich“.
Oder sind all die naheliegenden Gottheiten, Feen und Wichte ausgeschlossen?

Gekonntes Fluchen und vor allem verstehen, könnte neue Abgründe eröffnen.
Gespeichert
Sie wollte in die Galeries Lafayette.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.032
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #6 am: 28. Dezember 2008, 02:14:40 »

da muss ich leider passen, da mir auch nur gewisse Basics vertraut sind und obiger Sprachgebrauch von meiner "anderen"   ;)  engeren und weiteren  Thaiverwandtschafts so auch nicht praktiziert wird.. ;) sonst kenne ich nur noch den Hia เหี้ย (Waran), das Ai Hia hört man z.B. oft beim Thaifussball oder sonstigen  Mannschaftssportarten zur Teamgeistförderung...

Etwas schwierig ist es im Norden mit Missverständissen, da das etwas langgezogene Aaai, welches   dort eine durchaus übliche Anrede ist, dem Phi Chai (älteren Bruder) entspricht
Gespeichert
██████

Low

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.362
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #7 am: 29. Dezember 2008, 22:25:42 »

Himmel, *Hintern* und Zwirn.
Fast 1000 Members.
Keiner ausser Namtok, (danke schön) konnte sich fürs Thema erwärmen.
Fehlt der Mut, oder seid ihr alle Heilige, oder auf dem besten Weg dazu?
Oder seid ihr vielleicht so wohlbehütet wie ich?
Gespeichert
Sie wollte in die Galeries Lafayette.

Low

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.362
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #8 am: 30. Dezember 2008, 11:57:16 »

Danke M.....s für den Hinweis.
Was ich bisher fand war nur vulgär Thai, Fäkalsprache, Beleidigungen, Schimpf und Hass-Tiraden.
Ich suche wirklich keine Schimpfwörter.

Flüche fand ich bisher nicht.

Der Bannfluch hat kirchlichen Ursprung.
(Wiki)
„Das Anathema war seit dem Neuen Testament die traditionelle Reaktion der Kirche auf Häresie (Gal. 1,8) sowie auf schwerwiegende Fälle von Sünde ohne Willen zur Umkehr (vgl. 1. Kor. 5,12f).
Seit der Synode von Elvira (um 306) wurden konziliare Lehrverurteilungen durch die Anathemaformel ausgesprochen.
Im Kirchenlatein wurde das Wort nach Gal. 1,8 zum Fachausdruck für den Ausschluss aus der Kirchengemeinschaft (Exkommunikation), der über Häretiker und Gehorsamsverweigerer verhängt beziehungsweise ihnen angedroht wurde. Der vollzogene Bann trennte nach der zu Grunde liegenden Überzeugung nicht nur von der Kirche, sondern von Gott. Das Anathema wurde gemäß dem Pontificale Romanum in feierlicher Form verhängt (c. 2257 §2 CIC/1917), was später vom CIC/1983 so nicht übernommen wurde.“

Mein Großvater fluchte in einer Weise, daß ich mich frage, ob ihm der Sinn bekannt gewesen sei:
„Non de die“,  eine Art chauderwelsch, übersetzt vielleicht „Nom de Dieu“.
„Name Gottes“.
In der heutigen Zeit kaum ein Fluch.

Ich frage mich, ob vielleicht die Hexer in Hinterindien, die schwarze Magie im Auftrag für teures Geld durchführen, Fluchformeln gebrauchen.
Wer kennt sich aus in schwarzer Magie?
Gespeichert
Sie wollte in die Galeries Lafayette.

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.632
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #9 am: 30. Dezember 2008, 14:11:52 »

Wer kennt sich aus mit scharzer Magie.
Frage mal den ob der Mai Mii sich auskennt.
Gespeichert

Low

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.362
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #10 am: 01. Januar 2009, 18:54:48 »

Mein Vater fluchte nicht. Der litt lieber an Magengeschwüren.
Ich sagte mir, wenn ich mit einem Fluch, gleich Hirnfurz, Druck ablassen kann, ist das sicher die billigere und weniger schmerzhafte Lösung.
So fluchte ich denn jahrelang protestantisch reformiert ohne grössere Möglichkeiten vor mich hin.
Das änderte sich erst, als ich einmal ins ferne Ausland, nach Bayern reiste. Die haben möglicherweise an der Universität in München eine diesbezügliche Ausbildungsstelle.
Vielleicht ist das Schulungszentrum in der Nähe des Hofbräuhauses angesiedelt, damit die Studenten zwischen den ellenlangen Eruptionen etwas Feuchtigkeit in Form von Gerstensaft in den Hals bekommen. Um die Palette  zu erweitern, benutzt man im benachbarten Bayern nicht nur die Namen der Allerhöchsten, sondern da sind noch die Maria, der Josef, das Kruzifix und mir zahlreiche unbekannte Heilige.
Ich konnte mir viertelstündige Fluchausbrüche anhören, von den ich kaum etwas verstand, aber gekonnt war es allemal, denn gelernt ist gelernt.
"Himmiherrgottsakramentkuzifixhallelujasogisagglzementnomoineischeisshausbüschtnvareggdejamileggstamarsch!“

Im Netz sah ich,  Meister im Fluchen sind ebenfalls Schwaben und Schwäbinnen:“Hemmelherrgoddsagramentleggmeamarschscheißglômbverreggts.”

Nun sitze ich in Hinterindien. Trotz intensiven Bemühungen fand ich bisher nichts Vergleichbares.
« Letzte Änderung: 01. Januar 2009, 19:15:09 von Low »
Gespeichert
Sie wollte in die Galeries Lafayette.

mfritz31

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #11 am: 01. Januar 2009, 19:32:50 »

...sonst kenne ich nur noch den Hia เหี้ย (Waran), das Ai Hia hört man z.B. oft beim Thaifussball oder sonstigen  Mannschaftssportarten zur Teamgeistförderung...

Bei diesem Hia (Waran) ist es sogar so, daß das Wort nicht im TV benutzt werden darf...selbst, wenn es sich um eine Reportage über einen richtigen Waran handelt. Die Jungs vom TV haben dafür das Wort "Tua Thong, Tua Ngoen" ตัวทองตัวเงิน (goldenes, silbernes Ding) erfunden.
Bei soviel Political Correctness hab ich nur den Kopf geschüttelt.
Gespeichert

blue rider

  • Gast
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #12 am: 01. Januar 2009, 21:22:36 »

Hallo allerseits,

ist mein erster Beitrag. Gucke schon laenger hier rein, aber diesen Thread finde ich extrem nuetzlich. Hoere sowohl ไอ้ als auch เหี้ย recht haeufig, weil meine Suesse recht temperamentvoll ist und bei Zwistigkeiten, wie ich jetzt langsam immer besser verstehe wohl nicht allzu gehoben formuliert. Habe auch schon 2 mal grosse Warane gesehen und Thais darauf aufmerksam gemacht und gefragt, wie die Viecher heissen und mich dann ueber den seltsamen Namen gewundert. Gold oder Silber kann ich da wirklich nicht erkennen.
Wenn ich mich recht erinnere hoere ich eher  ไอ่ und ไอ้ eher als alleinstehenden Ausruf des Erstaunens.
Aber ich glaubte bisher immer zu verstehen เหี้ยเหมือนสัตว์ und hielt เหี้ย also fuer ein Adjektiv. Was habe ich denn da gehoert?

« Letzte Änderung: 01. Januar 2009, 21:28:14 von blue rider »
Gespeichert

Hausmann49

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
  • Hilfe-die Russen kommen.
Re: Wie fluchen eigentlich Thais?
« Antwort #13 am: 01. Januar 2009, 21:35:03 »

Wie Thais fluchen ist nun einigermaßen bekannt.
Um die Deutschen hier etwas zu unterstützen und in ihre schon manchmal krankhaften Angst-bzw. Respektzuständen gegenüber Russen aufzulockern kann ich gerne bei Interesse Flüche und allgemeine Schimpfwörter in russisch beitragen.

Am besten man schreit dies gleich bei Betreten einer Bar etc. bestellt eine Flasche Vodka und hat sofort den Respekt der Ostmenschen.
Gespeichert

Low

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.362
Re: Tagebücher Prügelecke: Flüche etc.
« Antwort #14 am: 21. März 2009, 11:46:40 »

Die Unzulänglichkeiten, die Fremdartigkeit, gemischt mit unserer Lebensart
und der vergeblichen Suche nach Perfektion sind das Salz in den Suppenküchen Hinterindiens.
(Hier wird kein Salz, sondern nur Fischtunke verwendet !!!)

@Grüner
Wie fluchen Thais - ist für mich nach wie vor ein ungelöstes Rätsel.
Was ich bisher fand war nur vulgär Thai, Fäkalsprache, Beleidigungen, Schimpf und Hass-Tiraden.
Möglicherweise besteht intellektuelle Überforderung für Ausdrücke wie:
“Himmiherrgottsakramentkuzifixhallelujasogisagglzementnomoineischeisshausbüschtnvareggdejamileggstamarsch!“
oder
“Hemmelherrgoddsagramentleggmeamarschscheißglômbverreggts.”
Vielleicht liegen manche Überreaktionen in der Unmöglichkeit verbal Dampf abzulassen.

Würde ich an einem Buch arbeiten, gäbe es keine Geschichten mehr.
Zudem gibt es viel zu viele Bücher. Ganze Bibliotheken sind voll davon und
keiner liest sie.
Ich bin daran in der Freizeit die Aufsätze zu verbessern und sie mit vorhandenem Material zu ergänzen.
Leider wurde bereits viel Zeug liquidiert.
« Letzte Änderung: 21. März 2009, 12:22:31 von Low »
Gespeichert
Sie wollte in die Galeries Lafayette.
 

Seite erstellt in 0.109 Sekunden mit 18 Abfragen.