ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum alten Forum(2008-2015) zu gelangen. Hier kann nur noch gelesen werden.
http://forum.thailand-tip.com/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?  (Gelesen 22390 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 927
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #255 am: 21. Oktober 2017, 17:46:52 »

,,, Alles unnuetz... zumindest wenn es nach Non2011 geht ,,,

Aber aber, Bruno – wenn Du in deiner obigen Feststellung das Wörtchen – vielleicht – implementiert  hättest, so wäre hier eine vernünftige Antwort von mir im Bereich des Möglichen gewesen. So aber wurde der Thread eigentlich als – Privatanwendungen dieser Spielzeuge – eröffnet. In diesem Konsens auch meine Beiträge.

Das es auch nützliche – wie von Dir angeführt – Einsatzmöglichkeiten dieser Drohnen gibt – habe ich nie angezweifelt, warum auch. Nur um es nochmals zu betonen, für den ausschliesslich Privatgebrauch – eine sinnlose, orwellsche Erfindung.   
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.627
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #256 am: 21. Oktober 2017, 21:00:54 »

Das es auch nützliche – wie von Dir angeführt – Einsatzmöglichkeiten dieser Drohnen gibt – habe ich nie angezweifelt...

... aber auch nicht erwaehnt   >:   , sondern sie einfach als unnuetze Spielzeuge bezeichnet.

Eines kann ich dir noch versichern, ich lese und schreibe auch in internationalen Drohnenforen, viele, vor allem junge Hobbyflieger, diskutieren, wie mit dem Hobby zusaetzlich oder professionell Geld verdient werden kann.
Ganz aehnliche Situationen hat man vor ca. 2 Jahrzehnten erlebt, der Beginn der digitalen Fotographie und die Bearbeitung am Computer, laeutete das Ende nicht nur meiner Dunkelkammer zur Filmentwicklung und -Bearbeitung ein.

Das fuehrte dazu, dass viele Hobbyfotographen ihre Passion zum Beruf machten.
Dasselbe findet nun in diesem von dir angeprangerten Bereich statt... die Zukunft der digitalen Welt laesst gruessen.

Jetzt wirst du mir entgegenhalten, dass ich als alter Sack wohl kaum mehr von diesem Prozess betroffen bin.
Ja, hast du recht, aber...

Ich fotographiere mittlerweile bereits seit 45 Jahren, meine erste Kamera war eine vom Vater ausgeliehene Edixa (befindet sich heute in meinem Besitz!).

Kurz darauf, mit 20 hatte ich meine erste und eigene Yashica, mehrere neuere Modelle folgten in den Jahren danach.
Parallell hat sich auch ein Interesse an bewegten Bildern entwickelt, Videokameras kamen dazu, so gross, dass als Aufnahmeband normale VHS Cassetten dienten (sie wurden dann ja im Laufer der Zeit zum Glueck auch kleiner, z.B S-VHS etc).
So habe ich eigentlich mein Equipment immer wieder laufend den technischen Moeglichkeiten angepasst, wenn sie auf Grund der breiteren Nachfrage kostenguenstiger wurden.

Mit der Drohnentechnologie habe ich nun die Moeglichkeit, zu einigermassen erschwinglichen Preisen, auch Aufnahmen legal aus der Luft zu schiessen.

Ich weiss nicht welche Hobbies du hast, aber wie kommst du dazu, mir mein Hobby mit den sich mir bietenden technischen Moeglichen als unnuetz zu bezeichnen  {;

Nochmals zur Erinnerung, ich habe absolut kein Interesse, weder dich noch sonst jemanden, in seiner/ihrer Privatsphaere zu stoeren, da bist du/seid ihr, einfach viel zu unbedeutend, um dies cineamotographisch auszuwerten  >:
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 927
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #257 am: 22. Oktober 2017, 05:18:22 »

Nochmals zur Erinnerung. Habe persönlich keine bestimmte / einzelne Person die diesem Hobby frönt hier im Forum angegriffen, sondern aus meiner Sicht den sowohl Sinn und oder Unsinn nebst d. Gefahren / Bedenken, die aus meiner Sicht mit diesem Hobby unzweifelhaft zusammengehörig dargestellt. Daher liegt es mir auch fern, sog. Dritten vorzuschreiben was diese sich ( ob es nun Sinn macht oder nicht )  Anschaffen dürfen oder nicht.

Forum .:  ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden können.

Beenden wir / ich also dieses Thema, von meiner Seite ist genug Gesagt. 
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.943
  • Scientia potentia est - Francis Bacon (1561-1626)
Re: Sind Drohnen mit Kameras für Luftaufnahmen in Thailand erlaubt?
« Antwort #258 am: 23. Oktober 2017, 15:55:11 »

Dafuer haben sie mich mehrmals darauf hingewiesen, dass bis Ende Monat ein Flugverbot gilt und ich erst wieder ab naechsten Monat fliegen darf.
Das war mir eigentlich so nicht bewusst, ich dachte dies gilt nur vom 25. bis 29. in Bangkok.

Haben die sich vielleicht etwas unglücklich  >: ausgedrückt?

Gespeichert
Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht. (Kurt Tucholsky 1890 - 1935)
 

Seite erstellt in 0.097 Sekunden mit 18 Abfragen.