ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser  (Gelesen 6312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

† Connoi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 212
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #15 am: 31. Dezember 2012, 02:46:48 »

Genau ! Eingraben. Frostgrenze ist 80cm. Quatsch, Schatten muss sein.
Kern, mache den Leuten nicht so eine Angst ! 1Bar (10m Wassersaeule) brauchst du nicht zum Duschen (tschuldigung, ich kenn dich nicht). 2 Meter ueber der hoechsten Abnahmestelle (0,2 Bar) sollten reichen. Mehr ist nur Mit Tank + Druckerhoehungspumpe sinnvoll.
Die Probleme von Schiene scheinen aber vorrangig Mineralien und Eisenhaltigkeit zu sein.
Butterfly scheint da schon mehr beim Thema zu bleiben.
Aber mal einen Hinweis zum Thema Wasseraufbereitung und mehr: Victor Schauberger.  Aeusserst interessant.
 PS: „Haus“: " Nein
hier bei uns im Village
haben alle ihren Tank vergraben
manche sogar einbettoniert
natürlich Blödsinn
nur sollte man einen
Arbeitsschacht lassen
Grüe "   
Ich hoffe du trinkst nicht noch aus dem selben Brunnen !?
Gespeichert
`Eine gute Unterhaltung besteht nicht nur darin etwas Gescheites zu sagen, sondern auch etwas Dummes anzuhöhren.` W.Busch

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.915
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #16 am: 31. Dezember 2012, 07:52:13 »

1Bar (10m Wassersaeule) brauchst du nicht zum Duschen (tschuldigung, ich kenn dich nicht). 2 Meter ueber der hoechsten Abnahmestelle (0,2 Bar) sollten reichen.

Wasserdruck-Theoretiker?  ???   Bei 0,2 Bar kann man fast mitzählen, wie viele Wassertropfen aus dem Brausekopf kommen.
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #17 am: 31. Dezember 2012, 08:09:19 »

 ??? Das ist das neue Wassersparventil  , Achim.   :]  da darfst Du unter jedem Wassertropfen hin und her springen.
Ich hatte zuerst einen Turm gebaut, 5 m hoch  und dachte , wenn ich ein 2000 l  fass oben drauf stelle, dann reicht das aus  ???    ne  ne  {;
Die Wassertropfen konnte man zaehlen.
Habe dann nach dem Wasserfass  eine Druckpumpe installiert  und einen Wasserdruck von 1 bis 1,5 bar. Jetzt ist alles ok.
Tank eingraben wegen Frostgrenze  >:  in Thailand ?
Ich habe den Tank auf dem Turm  auch ueberdacht,  selbst das Wasser ist abends immer angenehm warm  zu duschen.  ( Warmduscher )  :]
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2012, 08:16:57 von Burianer »
Gespeichert

Haus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 887
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #18 am: 31. Dezember 2012, 08:37:16 »

Connoi
unterirdische Tanks sind
sogar in Deutschland
bei vielen Getränkeherstellern Standard
voraussetzung ist ein Arbeitsschacht
Gespeichert

† Connoi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 212
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #19 am: 31. Dezember 2012, 14:09:33 »

Klar reichen 2m aus. Ich schreibe ja auch vom Duschen, und nicht vom „Abkärchern“.
Mit Der Frostgrenze…hatte ich mir ein Scherzlein erlaubt, des wegen auch das Wort „Quatsch“ danach. Ja ich haette den Spruch doch richtig mit Smiles zupflastern sollen, damit das Lesen nicht so anstr……
Auch egal, ein Gutes Neues Jahr fuer Euch
Connoi
Gespeichert
`Eine gute Unterhaltung besteht nicht nur darin etwas Gescheites zu sagen, sondern auch etwas Dummes anzuhöhren.` W.Busch

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #20 am: 31. Dezember 2012, 14:17:54 »

Connoi,   sorry, das war doch nur Spass.  In Thailand kann schiene dann lange suchen, bis er die Frostgrenze findet  :]  

Bin mir aber sicher, er wuerde die auch in Thailand finden  [-]
einen schoenen Tag noch  und nen guten Rutsch  }}
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #21 am: 31. Dezember 2012, 14:43:59 »

Die 2 m reichen vielleicht fuer eine Schlauchdusche, Haendewaschen/Zaehneputzen und zum Nachfuellen von Behaeltern etc.
Du kriegst auf keinen Fall einen der bekannten Durchlauferhitzer damit ans laufen oder irgendwas aus einem ordentlichen Duschkopf!
Definitiv nicht!!!! Ich habe so eine Konstruktion rumzustehen und kann es testen, wenn die Pumpe aus ist.
Ausserdem solltest du jemals auf die Idee kommen, eine moderne Waschmaschine (mit Warmwasser) anschaffen zu wollen, dann brauchst du ebenfalls den Druck aus der Pumpe!
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2012, 14:48:10 von somtamplara »
Gespeichert

butterfly

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
  • Es war einmal
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #22 am: 31. Dezember 2012, 20:26:40 »


Hallo schiene !
Eine Sache habe ich promt vergessen und zwar , das ich meine Druckfilteranlage mit 4,8bar betreibe . Wie auch hier schon richtig beschrieben
wurde , braucht man den hohen Druck für diverse Haushaltsgeräte, wie z.B. Warmwasserboiler , Waschmaschine usw.
Mit diesem hohen Druck kannst du in LOS. wenig anfangen. So wie Achim schon treffend beschrieben hat , würden dir die Fittinge nur so um die
Ohren fliegen .
Dein Vorhaben , dich an die Ringleitung anschliessen zu lassen ist i.O. Wir nutzen dieses Wasser für fast alles , außer zum Kochen, zum Zähne
putzen und natürlich zum Kaffee kochen. Hierfür kaufen wir uns jeweils Trinkwasser in 10-15 Ltr. Flaschen . Hört sich zwar sehr fürsorglich an,
hat aber auch sein Gründe , wie u.a. Mangan u. Ammoniumabscheidungen. Von Kolibakterien ganz zu schweigen! Muß halt jeder für sich selbst
endscheiden . :-\
So Jungs, schaut nicht zu tief ins Glas, ansonsten kann es passieren, daß ihr mehr Druck auf die Leitung bekommt ,als eure Hauswasserleitung
es zulassen würde .       Im diesem Sinne ,, Sawasdee Pie Mei ,,   [-] [-]

Gruss    Klaus
Gespeichert
Everybody has a spine but not all have a backbone !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #23 am: 12. April 2013, 13:58:03 »

Gestern waren wir in Buriram im Home Pro einen Wassertank und eine Pumpe kaufen.
Wir werden uns zusätzlich zum Brunnenwasser noch an die städtische Wasserleitung anschließen lassen.
Das Wasser ist besser und so hat man zwei von einander unterschiedliche Wasseranschlüsse.
Der Wassertank ist mit Schwimmer so das er sich immer von alleine füllt und stopt wenn er voll ist.
(sollte ich mit vielleicht auch einen Schwimmer gegen meinen Durst einbauen lassen ???)
 
Auf Pumpe und Tank sind 5 Jahre Garantie






Heute wurde es von Home Pro geliefert

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #24 am: 19. Oktober 2014, 22:35:47 »

Ich ziehe das mal wieder hoch, weil meine Frage in etwa in diese Richtung geht.
Heute hatte ich einige Stunden keinen Strom und kein Wasser. Als der Strom
endlich wieder da war, hatte ich trotzdem noch für vier Stunden kein Stadtwasser.
Also habe ich das "System-Haus" komplett auf meinen Brunnen umgestellt, diese
Möglichkeit habe ich mir extra eingebaut bzw. so verlegt. Nun habe ich die Dusche,
die Spüle und natürlich die Toilette damit betrieben. Für das Essen und Trinken
verwenden wir sowieso gekaufte Wasserflaschen. Ich glaube, das handhaben die
meisten so. Nun könnte ich ja eigentlich alles so belassen, aber - so klar das
Brunnenwasser auch ist, ich habe es bisher nur für den Garten und den Teich
verwendet. (Fische leben noch...grins) Will sagen, kann ich mir unter der Dusche
etwas einfangen?  Sollte ich besser mit einer Wasserprobe ins Labor meiner Wahl?
Machen die Thais ja sicher auch ohne Aussnahme so! ;] Danke!
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #25 am: 20. Oktober 2014, 00:07:39 »

@Tommi

Normalerweise sollte es beim Duschen und Baden mit Brunnenwasser keine Probleme geben.Nur zum Zähneputzen/Mundspülen würde
ich es nicht verwenden.
Auf diesem Link findest du noch ein paar Infos.
http://www.luh-buerger.de/FAQ-Brunnenwasser.231.0.html

Ps.
Den Thread passt glaube besser in den Bereich "Hausbau und Renovierung"
 
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #26 am: 20. Oktober 2014, 06:56:42 »

Danke @schiene, das hilft schon weiter!  ;}

Thais (sicher nicht alle) sehen das übrigens rein prakmatisch.
Gestern beim Abendessen, ich und Frauchen:

Ich:    "Tirak, was meinst du, ist unser Brunnenwasser gut?"
Tirak: "Wir sehen das dann."
Ich:    "Woran sehen wir das denn?"
Tirak: "An den roten Flecken."
Ich:    "Was für rote Flecken denn bitte?"
Tirak: "Die bekommt man auf der Haut, ist das Wasser schlecht."
Ich:    "Na, dann lassen wir es besser gleich bleiben."
Tirak: "Ja, ist vielleicht besser so."
Ich:    "Oder, wir versuchen es mal und werden ja sehen."
Tirak: "Ja, das ist auch gut, wir werden es ja sehen..."

Ein gewisser Loriot lässt grüssen! :D :]
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.606
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #27 am: 20. Oktober 2014, 07:39:36 »

10 Jahre habe ich mit Brunnenwasser mir die Zaehne geputzt, der ganze Mundraum ist rot.    :D

Nach dem Zaehneputzen bitte mit Mundwasser nachspuelen.
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #28 am: 20. Oktober 2014, 12:30:24 »

10 Jahre habe ich mit Brunnenwasser mir die Zaehne geputzt, der ganze Mundraum ist rot.    :D

Nach dem Zaehneputzen bitte mit Mundwasser nachspuelen.

Und die menschlichen Teile, die schon immer rot waren, sind aber rot geblieben? ;]
Mundwasser haben wir fast literweise im Haus, jawohl Herr Rachenmeister! }}

Sehe ich das übrigens richtig, dass der besagte Brunnen auf Phuket steht?
Weil, dann fällt er eventuell komplett aus der Wertung.
Man sagt, mit dem Brunnenwasser von Phuket könne man auch den Mopedtank füllen. :]
Gespeichert

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 901
Re: Filter bei Eisen/Mineralhaltigem Wasser
« Antwort #29 am: 20. Oktober 2014, 15:01:30 »


Wird auch auf Samui sehr unterschiedlich sein, sage ich mal als Laie.
Da die Bodenschichten ja auf der Insel sehr unterschiedlich sind, so wird sich das Grundwasser auch qualitativ
auf der Insel gröber unterscheiden.
Mein Grundwasser habe ich z.B. aus einem Brunnen auf ca. 80m fast direkt neben dem Berg.
So habe ich hier Qualitätsmäßig noch keine Probleme, resp. rote Flecken  }{

Mein Großvater (wurde übrigens 94 ;}) hat zuhause immer in der Früh nach dem Zähneputzen ein Gläschen Selbstgebrannten
über den Knorpel gegossen, sozusagen aus Desinfektionsgründen  C--

Hat auch nie geschadet, und ab frühmorgens war jeder Tag sein guter Freund.

Viele Grüße
Samuispezi }}
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.144 Sekunden mit 19 Abfragen.