ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum alten Forum(2008-2015) zu gelangen. Hier kann nur noch gelesen werden.
http://forum.thailand-tip.com/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Der Krieg im tiefen Süden  (Gelesen 43082 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.042
Der Krieg im tiefen Süden
« am: 05. April 2013, 02:12:25 »

Dieses Thema ist komplett verloren gegagen, also auf ein Neues.


Ein Soldat der Marineinfanterieeinheit, die im Februar einen nächtlichen Überfall auf ihren Stützpunkt verhindern konnte und ohne eigene Verluste zahlreiche Angreifer tötete, wurde  auf Heimaturlaub aus Rache von Separatisten entführt und später von zahlreichen Kugeln durchsiebt aufgefunden worden.

Er soll derjenige gewesen sein, der vor dem bevorstehenden Angriff gewarnt hatte.


http://www.bangkokpost.com/news/security/343611/
Gespeichert
██████

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.777
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #1 am: 05. April 2013, 07:55:05 »

Das hatte dart schon angemerkt.
Falls noch was gerettet werden soll:
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=14247.msg1078972#msg1078972
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.012
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #2 am: 05. April 2013, 11:13:13 »

Trotzdem sehr traurig so etwas  
Gespeichert


dart

  • Gast
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #3 am: 05. April 2013, 15:01:57 »

Bombenanschlag auf den Fahrzeugkonvoi des stellv. Gouverneur von Yala.
Bilanz: Ein Toter, der Gouverneur und eine weitere Person wurden verletzt.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/344103/one-person-killed-two-injured-when-bomb-destroys-yala-deputy-governor-car

Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #4 am: 05. April 2013, 16:57:49 »

Update: Der stellvertretende Gouverneur ist inzwischen an seinen Verletzungen verstorben.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/344115/yala-deputy-governor-dies-of-wounds-from-roadside-bomb
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #5 am: 08. April 2013, 09:21:58 »

Die Aufständigen im Süden haben ihre Kampagne zur Enthauptung von Opfern wieder aufgenommen. Die Polizei fand die kopflose Leiche eines Gummizapfer in der Provinz Yala.
Es ist die erste Enthauptung seit dem 12. August 2012, als Extremisten den Besitzer eines Lebensmittelgeschäft in Yala getötet, und den Kopf vor den Shop an den Straßenrand gelegt und und den Torso verbrannt haben.

Laut Angaben der Bangkok Post wurden, seit der Zunahme der Unruhen im Januar 2004, 53 Opfer enthauptet.
Die meisten Opfer waren muslimische Zivilisten, die aus Vergeltung, und zur Einschüchterung möglicher Nachahmer, wegen ihrer Zusammenarbeit mit staatlichen Sicherheitskräften getötet wurden.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/344388/beheadings-resume-in-south
Gespeichert

stefano

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #6 am: 09. April 2013, 07:27:44 »

was für eine scheixxxe! ich kann gar nicht so viel essen wie ich  {/ {/ {/
und das soll ne friedliche religion sein?
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #7 am: 09. April 2013, 14:21:21 »

Es ist keine friedliche Religion, es ist eine barbarische, dumme und aus taktischen Gründen notorisch beleidigte Religion.

Alle anderen sollten viel mehr beleidigt sein:

Richard Dawkins: I am offended!

Sam Harris: Islam Is Not a Religion of Peace

Salman Rushdie: Pakistan sucks!  

Richard Dawkins "Islam Is One Of The Great Evils In The World"

Pat Condell - Islam in Europe  

Den Thais würde ich raten, die drei Provinzen im Süden abzugeben, ihre Leute mit finanzieller Hilfe nach Hause zu holen (die ungeliebten Beamten aus Bangkok wurden den Mohammedanern dort unten ja auch einst aufokturiert) und dann eine große Mauer an die Grenze zu bauen mit strengen Grenzkontrollen...

Die thailändischen Chauvinisten werden das aber nicht zulassen und um jeden Quadratzentimeter "ihres" Bodens kämpfen. Also werden sie wohl zwangsläufig die entsprechenden Quittungen in den nächsten Jahren bekommen.
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.939
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #8 am: 09. April 2013, 15:01:44 »

... und in D bekommen sie den Hintern abgeputzt.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 5.356
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #9 am: 09. April 2013, 18:21:44 »

Zitat
Es ist keine friedliche Religion, es ist eine barbarische, dumme und aus taktischen Gründen notorisch beleidigte Religion.

Übertroffen nur noch von den Zionisten. Bei der geringsten Kritik holen die umgehend die Antisemitenkeule heraus.

Rund 110 muslimische Familien im äußersten Süden haben aber auch ohne taktische Gründe einen Grund, beleidigt zu sein. Die rund 80, deren Söhne in den Containern erstickt sind und die rund 30, deren Söhne in der Moschee exekutiert wurden.

Zur Erinnerung: Das fällt in den Verantwortungsbereich von Taxin. Und ausgerechnet der reißt jetzt im fernen Dubai seinen Mund auf und biedert sich an, die Friedensverhandlungen mit den Terroristen zu führen {+

Yingluk hat einen Anstandsbesuch im Süden getätig
http://www.schoenes-thailand.de/startseite/thema/10074-yingluck-macht-ueberraschungsbesuch-im-tiefen-sueden

Zitat
.. und in D bekommen sie den Hintern abgeputzt.

Amüsiere mich immer wieder über solche Beiträge. Anstatt die betreffenden Politiker zum Teufel zu jagen, also abwählen, immer diese weinerlichen Klagen ;D

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

vicko

  • Gast
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #10 am: 09. April 2013, 19:03:43 »

Die thailändischen Chauvinisten werden das aber nicht zulassen und um jeden Quadratzentimeter "ihres" Bodens kämpfen. Also werden sie wohl zwangsläufig die entsprechenden Quittungen in den nächsten Jahren bekommen.

Das konnte man auch sehr gut sehn an der thailändischen/kambodschanischen Grenze Stichwort: "Preah Vihear", wo die radikale PAD in Zusammenarbeit mit der willigen Thai-Militärführung, künstlich ein Kriegsschauplatz veranstaltete. Naja, was macht man nicht alles für den Profit.
Demnächst soll ja der "Grenzkonflikt" vor ein Internationales Gericht entschieden werden und das noch live im Thai-TV.
 
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.823
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #11 am: 09. April 2013, 19:48:15 »

Amüsiere mich immer wieder über solche Beiträge. Anstatt die betreffenden Politiker zum Teufel zu jagen, also abwählen, immer diese weinerlichen Klagen ;D

Immer die gleiche Leier,franzi  ???

Zu Deiner Info:
1. Weder in Österreich, noch in Deutschland hat die Bevölkerung das Recht, bestimmte Politiker abzuwählen.
Siehe z.B. >>http://de.wikipedia.org/wiki/Recall_(Politik)<<

2. "Abwahl" als Wahl anderer Parteien/Politiker verstanden:
In Deutschland gibt es keine etablierte Partei, die die Interessen der einheimischen Bevölkerung angemessen vertritt. Das zeigte sich auch bei den letzten Regierungswechseln. Seit Jahrzehnten verfallen auch die einst bürgerlichen, liberalen und/oder konservativen Parteien zunehmend dem "gutmenschlichen" Multikulti-Wahn, der ständig weiter gedrehten Abgaben-Schraube und der Misswirtschaft.
Und in der NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands) schwappt zuviel braune Soße.


Man kann also in D die betreffenden Politiker nicht abwählen, und gute Alternativen sind bisher am Wahl-Horizont nicht zu erkennen.
Dementsprechend steigt in D seit Jahrzehnten der Anteil der Nichtwähler. Siehe die Zahlen in >>http://de.wikipedia.org/wiki/Nichtw%C3%A4hler<<


Der Lichtstreif am Horizont:  Die neue Partei "Die Alternative für Deutschland"  https://www.alternativefuer.de/partei/programm/ mit vielen namhaften Unterstützern aus Wirtschaft und Wissenschaft
« Letzte Änderung: 09. April 2013, 23:36:01 von Kern »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #12 am: 09. April 2013, 20:04:23 »

Hans, volle Zustimmung! ;}
Buddhisten die freie Wahl zur Umsiedlung lassen, und eine große Mauer bauen. Gelegentlich mal eine Drohne drüberfliegen lassen, und ein paar Bananen rüberwerfen.

Ich befürchte nur, das wird auch nicht wirklich dauerhaft für Ruhe sorgen. Die Religionsbesoffenen werden irgendwann wieder über Malaysia einreisen, und in anderen Provinzen, mit hohem Anteil an muslimischer Bevölkerung, neu anfangen.  :-)
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #13 am: 10. April 2013, 03:14:45 »

Und in der NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands) schwappt zuviel braune Soße.

Nicht nur braun; rassistisch und antidemokratisch, sondern noch zusätzlich Pleite ?

Finanzdesaster: NPD entlässt alle Mitarbeiter in Berliner Zentrale

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/npd-entlaesst-alle-mitarbeiter-in-berliner-zentrale-a-892539.html
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.042
Re: Der Krieg im tiefen Süden
« Antwort #14 am: 10. April 2013, 03:31:04 »

Jetzt aber bitte wieder zum Thema zurückkehren...
Gespeichert
██████
 

Seite erstellt in 0.141 Sekunden mit 18 Abfragen.