ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum alten Forum(2008-2015) zu gelangen. Hier kann nur noch gelesen werden.
http://forum.thailand-tip.com/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Film-Thread  (Gelesen 27324 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

hobanse

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.190
Re: Film-Thread
« Antwort #15 am: 15. September 2009, 08:50:47 »

Patrick Wayne Swayze (pronounced /ˈsweɪziː/; August 18, 1952 – September 14, 2009)[2] was an American actor... [SNIP]


EDIT

Bitte immer mit Quellenangabe, und bei englischen Texten deutsche Übersetzung anbieten.
« Letzte Änderung: 15. September 2009, 09:02:32 von Louis »
Gespeichert
Boersengauner, Bankster und Schieber knechten die Welt

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Film-Thread
« Antwort #16 am: 15. September 2009, 08:56:50 »

Knowing von Alex Proyas

mit Nicolas Cage

Nicolas Cage ist ein hervorragender Schauspieler. Aber er scheint das Schicksal mit den beiden oben genannten Kollegen zu teilen, man kann sich nur noch wundern, in welchen Filmen er mitspielt. Da sei am Rande nur "Wicker Man" erwähnt. Und da läßt sich Cage inzwischen auch in eine Schublade drücken: Geschiedener/Verwitweter - auf jeden Fall alleinerziehender - Vater mit Kind besteht (oder auch nicht) diverse Abenteuer.

Der Plot von "Knowing" ist derartig hanebüchen, daß einem bei der abendlichen Filmschau der Frühtückskaffee hochkommt. Und dabei fängt alles ganz gut an. Eine Grundschülerin hat eine Vision und schreibt Zahlenkolonnen auf einen Zettel, der 50 Jahre lang gebunkert wird. Dieser Prolog dauert etwa 15 Minuten und ist hübsch anzusehen. Danach geht es bergab.

Nach 50 Jahren fällt dieser Zettel Cage in die Hand, er ist Hochschulprofessor und kann die Zahlenkolonnen innerhalb weniger Stunden entschlüsseln. Es handelt sich - und das ist nicht zu viel verraten - um Angaben über Katastrophen und Opfer. Cage wird langsam klar, daß die ganz große Katastrophe bevorsteht...

Der Film will alles und schafft nichts. Völlig deplazierte Actionszenen - mit unmöglichen Kamerawinkeln, so daß jeder sieht, daß es sich um Computeranimationen handelt - unterbrechen bedeutungsschwangeres Herumgeschleiche in dunklen Büschen und verwaisten Häusern. Als Zugabe gibt es dann noch ein paar blonde Jünglinge, die wie Waldschrate hinter jedem Baum lauern und Kieselsteine verschenken.

Zum Schluß gibt es dann eine Überraschung à la Regisseur M. Night Shymalan, na wenn "Knowing" wenigstens die Klasse von "The Sixth Sence" oder "The Village" hätte. Fast ist es Blasphemie, Shymalan in diesem Zusammenhang zu nennen, auch wenn sich sofort der Vergleich aufdrängt. Nach der Überraschung ist der Film noch nicht zu Ende, es wird von Szene zu Szene schlimmer, bis daß der Abspann den Zuschauer endlich vom Film scheidet.

Der Film hat gute Chancen, zur Obergurke des Jahres gewählt zu werden, aber jeder Cineast weiß: Es kann immer noch schlimmer kommen! 3/10

Anmerkung: Der Ton auf der DVD ist außerordentlich gut, sehr stimmungsvoll abgemischt, man hat jederzeit das Gefühl, mittem im Geschehen zu sein, die Rears haben gut zu tun, und auch der Sub wird nicht vernachlässigt (Stichwort: U-Bahn).

Auf der DVD sind ein paar Extras vorhanden. Eines über Akokalypse und ein Making-of. Die DVD ist mit einem Zwangstrailer über Schlankheitskuren und thailändische Horrofilme versehen.
« Letzte Änderung: 15. September 2009, 09:00:30 von Louis »
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

hobanse

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.190
Re: Film-Thread
« Antwort #17 am: 15. September 2009, 09:17:24 »

Eil +++ Patrick Swayze mit 57 Jahren gestorben
Der Hollywood-Schauspieler Patrick Swayze ist tot. Er starb nach einem fast zweijährigen Kampf gegen den Krebs. Das sagte seine Sprecherin Annett Wolf in Los Angeles dem Branchenblatt «The Hollywood Reporter».
http://www.stern.de/kultur/film/eil-patrick-swayze-mit-57-jahren-gestorben-1509015.html
Gespeichert
Boersengauner, Bankster und Schieber knechten die Welt

otisklaus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 510
  • nüchtern betrachtet, war es besoffen besser
Re: Film-Thread
« Antwort #18 am: 15. September 2009, 11:39:39 »

Heat

mit: Al Pacino, Robert De Niro, Val Kilmer....

Er arbeitet genial, eiskalt und präzise: Neil McCauly - ein Profigangster, Boss einer straff organisierten Bande. Vincent Hanna ist ein fanatischer Cop, ein Profi ohne Illusionen. In den Straßenschluchten von L.A. prallen die beiden aufeinander: Und nur einer kann das Duell überleben.


15 Minutes

mit: Robert De Niro, Edward Burns, Kelsey Grammer

Eddie Flemming (Robert De Niro) ist New Yorks populärster Cop. Seine spektakulären Verhaftungen sind Thema Nr. 1 in den Medien und er selbst ist regelmäßiger Gast in Fernseh-Talkshows. Sein aktueller Fall stellt Eddie jedoch auf eine harte Probe: Zusammen mit dem Brandschutzexperten Jordy Warsaw (Edward F. Burns) ist er zwei durchgeknallten Killern auf den Fersen, die über ihre bestialischen Morde einen Dokumentarfilm drehen. Die beiden Exil-Tschechen Karel und Oleg haben vor, das Video exklusiv ans Fernsehen zu verkaufen. Denn dieser Deal bringt nicht nur ein paar Millionen Dollar, sondern zieht vor allem auch einen riesigen Medienrummel nach sich. Beide würden so auf einen Schlag reich und berühmt werden. Jordy lässt sich auf ein gefährliches Katz- und Maus-Spiel ein, und so beginnt eine Hetzjagd vor laufenden Kameras.


Black Book

mit: Sebastian Koch, Carice van Houten, Halina Reijn


Carice van Houten spielt die jüdische Sängerin Rachel Stein, die 1944 miterleben muss, wie Eltern und Bruder von Nazi-Soldaten ermordet werden. Den Häschern knapp entronnen, denkt sie fortan an Vergeltung und schliesst sich deshalb dem Widerstand an. Um sich freier bewegen zu können, wechselt sie die Identität, färbt sich Kopf- und Schamhaare blond. Als arische Sängerin Ellis de Vries unterwegs, schmuggelt sie zusammen mit dem Widerständler Hans Akkermans (Thom Hoffman) Waffen im feindlichen D-Zug. Dabei fällt sie dem Nazi-Oberen Ludwig Müntze (Sebastian Koch) auf. Die keimende Lust des Deutschen kommt dem Widerstand wie gerufen, kann man doch Rachel/Ellis nun mit einer lebensgefährlichen Mission betrauen. Sie soll sich bei Müntze einschmeicheln, sich als sein Fickhäschen einen Job im Gestapo-Hauptquartier angeln und dann die Bude so verwanzen, dass die Resistance mithören kann.


Layer Cake

mit: Daniel Craig, Tom Hardy, Jamie Foreman, Sally Hawkins

Mit dem stilvollen Crimethriller LAYER CAKE liefert Snatch-Produzent Matthew Vaughn sein Regiedebüt ab. Basierend auf J. J. Connollys Londoner Szenekrimi, handelt LAYER CAKE von einem erfolgreichen Koksdealer (Daniel Craig), der sich bei der Elite der britischen Mafia gewaltigen Respekt verdient hat und sich nun in den vorzeitigen Ruhestand zurückziehen will. Doch Big Boss Jimmy Price (Kenneth Cranham) hat noch einen Auftrag für ihn: Er soll die verschwundene Tochter von Jimmys altem Kumpel Edward (Michael Gambon) ausfindig machen. Die Angelegenheit gestaltet sich unerwartet kompliziert - dank einer Lieferung erstklassigen Ecstasys im Wert von mehreren Millionen Pfund, einer skrupellosen Serbenbande und einer Serie diverser Intrigen. Als ein scheinbar unproblematischer Drogendeal schief läuft, muss er (Craig) seine eigenen Regeln brechen und Druck ausüben - nicht nur, um die alte Garde zu überlisten und selbst als Sieger aus der üblen Geschichte hervorzugehen, sondern vor allem, um seine eigene Haut zu retten.


The Score

mit: Robert De Niro, Edward Norton, Marlon Brando, Angela Bassett, Gary Farmer,

Einbrecherlegende Nick Wells, ein brillanter Safeknacker und im legalen Leben Besitzer eines florierenden Jazzclubs will sich mit einem letzten gewaltigen Coup aus dem Geschäft zurückziehen. Das Objekt der Begierde ist ein unbezahlbares Königszepter das sich ausgerechnet am sichersten Ort Kanadas befindet, dem staatlichen Zollager. Um auch nur in die Nähe zu kommen wird ein Insider benötigt, den er in dem jungen Jackie Teller findet. Bis dahin beherzigte Nick zwei eiserne Grundsätze: "Arbeite immer allein" und "Arbeite niemals in der Stadt, in der du lebst", diese muss er nun beide brechen. Als Jackies aufbrausendes Temperament die Planungen des kühl kalkulierenden Nick in Gefahr bringen fallen Masken und Egos prallen aufeinander...


Midnight Express

mit: Brad Davis, Irene Miracle, Bo Hopkins, Paolo Bonacelli,

Der junge Amerikaner Billy Hayes wird auf dem Istanbuler Flughafen wegen versuchten Rauschgiftschmuggels verhaftet und zu 30 Jahren Haft verurteilt. Während dieser Haft wird Hayes mit der physischen und psychischen Brutalität der türkischen Gefängnisse konfrontiert. Die Aussichtslosigkeit und Inhumanität seiner Gefangenschaft benutzt Alan Parker zu einer sozialkritischen Verurteilung eines willkürlichen Strafvollzuges. Bis zur Grenze des Wahnsinns getrieben, gelingt dem jungen Amerikaner schließlich die Flucht.
Gespeichert
Man(n) kann auch ohne Alkohol lustig sein.... aber heute gehn wir auf Nummer SICHER.

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Film-Thread
« Antwort #19 am: 25. September 2009, 20:54:36 »

Schon etwas älter, aber coller Film:

FLUCHT IN KETTEN!!

Die beiden Häftlinge John 'Joker' Jackson und Noah Cullen können während eines Gefangenentransports fliehen. Durch Ketten sind sie aneinandergefesselt und müssen zum Erfolg ihrer Flucht die persönlichen Schwierigkeiten miteinander lösen. Dies ist nicht so einfach, denn John ist Weißer voller rassistischer Vorurteile, während der schwarze Noah großmäulig auftritt. Im Verlauf des Films freunden sich die beiden an. Auf der Farm einer jung verwitweten Frau finden sie zunächst Unterschlupf und können sich mit Hilfe der dortigen Gerätschaften von der Kette befreien. John und die Frau kommen einander näher. Als sich ihre Verfolger nähern, planen die beiden, mit dem auf dem Hof vorhandenen Wagen zu fliehen. Noah wird von der Farmerin in eine angeblich sichere Richtung zur nächsten Bahnstrecke geschickt. Als John erfährt dass Noah belogen wurde, da zwischen der Farm und der Bahnstrecke ein tödlicher Sumpf liegt, verlässt er die Farmerin und holt Noah ein, um ihn zu warnen. Gemeinsam schaffen sie es zur Bahn, während sich die Polizisten nähern. Noah schafft es auf einen Wagen des vorbeifahrenden Zugs und ist damit vor der Verfolgung gerettet, doch es gelingt ihm nicht, den geschwächten John heraufzuziehen. Daraufhin springt Noah wieder herab. Den verletzten John im Arm haltend und singend erwartet er den Sheriff.

Mit Sidney Poitier und Tony Curtis (bestimmt allen noch bekannt aus der Serie Die 2)
Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: Film-Thread
« Antwort #20 am: 26. September 2009, 03:01:31 »

Emmanuelle (1974) mit Sylvia Kristel

In dem Film kann man noch das alte Bangkok bewundern.  ;D Das Dusit Thani, Ecke Silom - Rama IV war das höchste Gebäude in Bangkok zu jener Zeit.
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

supawan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
  • Miau
Re: Film-Thread
« Antwort #21 am: 26. September 2009, 05:00:34 »

Mal was aus deutschem Lande

 WIR KÖNNEN AUCH ANDERS

Die beiden schreib- und leseunkundigen Brüder Rudi (Joachim Król) und Moritz Kipp (Horst Krause) („Kipp“ und „Most“) fahren mit einem alten Hanomag-LKW nach Mecklenburg-Vorpommern, wo sie das Haus ihrer Großmutter geerbt haben. Da sie Autokarten und Straßenschilder nicht entziffern können und der ohnehin langsame Wagen technische Probleme bereitet, zieht sich die Fahrt länger hin als erwartet. An einer Tankstelle zwingt sie der flüchtige Sowjetarmist Wiktor mit vorgehaltener Kalaschnikow, ihn mitzunehmen. Einer tätlichen Bedrohung durch fünf Wegelagerer auf einer einsamen Landstraße entkommt das Gespann nur durch Wiktors Einschreiten. Sie drehen den Spieß um und zwingen die Banditen, in deren Auto einzusteigen und dieses in einen See zu fahren. Nur zwei von ihnen gelingt der Ausstieg aus dem sinkenden Auto.

Auf dem Weg nach Wendelohe, dem geplanten Ziel der Reise, kommt es aufgrund des naiv-unbedachten Verhaltens der beiden Brüder zu den merkwürdigsten Verwicklungen. Sie lassen sich für ihr gesamtes Geld ein fast wertloses Ruderboot aufschwatzen, entlassen aus Mitleid, aber unerlaubt, die durstigen Insassen eines Schweinetransporters und entwenden die Tageskasse eines Imbissstands. Das ersehnte Erbe in Wendelohe erweist sich keineswegs als prächtiges Gutshaus, sondern als abgebrannte Bauernkate.

Als Most, Kipp und Wiktor erkennen, dass sie wegen Mordes der ertrunkenen Wegelagerer kriminalpolizeilich gesucht werden, nehmen sie die Kellnerin einer Dorfkneipe als Geisel.

Im weiteren Verlauf überstürzen sich die Ereignisse. Kipp und Most legen eine ungewöhnliche kriminelle Energie an den Tag. Sie wechseln mehrfach das Fluchtgefährt und vertauschen ihren alten Laster gegen eine Luxuslimousine, diese gegen zwei Pferde und diese gegen einen scheinbar herrenlosen Fischkutter. Nur dank Wiktor und der Geisel entkommen sie mehrfach den Fahndungsorganen. Schließlich kommt die Jagd an einem ganz unerwarteten Ort zum Ende(aus Wikipedia)

Meine Meinung, Saugute Schauspielerische Leistung der Darsteller und nichts zum Weinen.
Gespeichert
aber hallooooo,wir können auch anders

otisklaus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 510
  • nüchtern betrachtet, war es besoffen besser
Re: Film-Thread
« Antwort #22 am: 26. September 2009, 16:57:11 »

Hab heute im Tucom noch en guten alten Film aus dem Jahr 1983 gefunden:

"Scarface"
zeigt Al Pacino in seiner unvergesslichen Rolle als Tony Montana - einen der rücksichtslosesten Gangster der Leinwandgeschichte. Der Film von Meisterregisseur Brian De Palma und Produzent Martin Bregman, der unter anderem die "Der Pate"-Legende auf die Leinwand brachte, erzählt von der skrupellosen Karriere eines kubanischen Flüchtlings, der sich eiskalt seinen Weg vom Kleinkriminellen bis an die oberste Spitze des Kokain-Imperiums von Miami bahnt.
Gespeichert
Man(n) kann auch ohne Alkohol lustig sein.... aber heute gehn wir auf Nummer SICHER.

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Film-Thread
« Antwort #23 am: 26. September 2009, 17:57:30 »

Sehr zu empfehlen für Liebhabe von coolen Action Filmen:

The Italien Job, mit Jason Statham, Mark Wahlberg und Donald Sutherland!!

In Venedig gelingt es einem eingespielten Team um Charlie Croker, durch einen Aufsehen erregenden Coup Goldbarren im Wert von 35 Millionen US-Dollar zu erbeuten. Die Freude währt nicht lange, denn das Allroundtalent Steve beschließt, die Gruppe zu hintergehen. Während des Überfalls wird Charlies Mentor John Bridger, ein begnadeter Safeknacker, tödlich angeschossen und stirbt noch während der Flucht in seinen Armen.

Ein Jahr später trommelt Charlie, der inzwischen Steves Spur bis nach Los Angeles verfolgt hat, das übrig gebliebene Team wieder zusammen. Mit Hilfe von Stella, Johns Tochter, soll Steve um die einstige Beute erleichtert werden. Johns Tochter ist anfangs nicht sehr begeistert, da sie professionelle Safeknackerin im Dienste der Polizei ist und nun das erste Mal in ihrem Leben an einem Überfall beteiligt wird. Sie nimmt letztendlich das Angebot an, um den Tod ihres Vater rächen zu können.

Nach einer langen Planungsphase kommt es dazu, dass Stella, die sich in das Haus des Golddiebes als Fernsehtechnikerin eingeschlichen hat, von diesem zum Essen eingeladen wird und schließlich ihre Tarnung als Tochter John Bridgers auffliegen lässt. Steve beschließt daraufhin, die Sicherheitsvorkehrungen durch eine Umdeponierung seines Goldes zu erhöhen.

Die geplante Umschichtung des Goldes soll mit einem von drei verschiedenen Panzerwagen erfolgen, die jeweils von Sicherheitsleuten überwacht werden. Allerdings ist nur in einem Wagen das Gold. Um herauszufinden, in welchem es sich befindet, wird die Bodenfreiheit der Wagen zur Straße gemessen. Der Wagen mit der viel geringeren Distanz wird dann von den Dieben ins Visier genommen.

Durch dieselbe Vorgehensweise wie beim Raub in Venedig - ein Aufsprengen der Decke und dem anschließenden Umladen der Barren - wird das Gold entwendet. Die Barren werden in drei modifizierte Mini Cooper geladen, mit denen das Gold aus der Kanalisation transportiert werden soll. Allerdings bemerkt dies Steve und lässt die Bande durch seine Sicherheitsleute verfolgen, was keinen Erfolg hat. Schließlich liefert er sich mit seinem Helikopter ein Duell mit Charlies Mini, das bis zum Bahnhof andauert.

Zwar kann Steve bis zum Treffpunkt folgen, erlebt dort aber, durch die osteuropäische Mafia, eine unangenehme Überraschung. Er hatte zuvor ein Mitglied der Mafia erschossen, die Charlie großzügig in seinen Plan einbezogen hat. Nun können Charlie und seine Bande in Ruhe mit dem Zug fliehen, in den sie zuvor die Minis eingeladen hatten.

Der Film endet in einem Bahnwagon mit einen Toast auf den am Anfang des Films verstorbenen John Bridger. Später fahren Charlie und Stella in Venedig per Gondel durch die Kanäle und küssen sich.
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Film-Thread
« Antwort #24 am: 26. September 2009, 18:01:30 »

Für Freunde der Science Fiction Abteilung hier auch ein cooler Film, sehr spannend gemacht:

THE ONE, mit Jet Li, Delroy Lindo und Jason Statham!!

Es existiert nicht nur ein Universum, sondern viele, zusammen sind sie das „Multiversum“. In jedem dieser Paralleluniversen lebt eine Person in einer anderen Version, ohne von den anderen zu wissen. Stirbt einer von ihnen, überträgt sich seine Lebensenergie (Schnelligkeit, Kraft und Intelligenz) auf die übrigen „Versionen“ dieser Person.

Gabriel Yulaw, ein korrupter Agent der MVA (Multiversum Agency) aus einem dieser Universen hat dies herausgefunden nachdem er seinen ersten Doppelgänger aus Notwehr töten musste, und strebt nun danach, „The One“ (Der Eine) zu werden, indem er alle anderen Doppelgänger in den verschiedenen Universen tötet. Was ihn am Ende erwartet, wenn er den letzten Doppelgänger getötet hat, weiß niemand mit Sicherheit. Möglicherweise bricht alles zusammen oder er wird zu einem „gottgleichen“, unbesiegbaren Wesen, was er sich erhofft. Er hat schon fast alle seiner Doppelgänger beseitigt, bis auf einen: Gabe Law, ein Polizist in unserem Universum.

Die beiden MVA-Agenten Evan Funsch und Harry Roedecker verfolgen ihn und können ihn mehrmals daran hindern, Gabe zu töten. Agent Rodecker stellt sich später alleine Yulaw und wird nach einem Zweikampf von ihm getötet. Nun muss Agent Funsch Gabe zur Seite stehen. Dieser hat anfangs Zweifel an der ganzen Geschichte mit dem Multiversum, erst als seine Frau T.K. von Yulaw getötet wird, hat er nur noch Rache im Sinn.

Sie beide haben dieselben Fähigkeiten und müssen sich zum alles entscheidenden Kampf stellen, in dessen Ausgang keiner von beiden stirbt, sondern beide in das Heimatuniversum von Yulaw transportiert werden. Dort wird Gabe fast fälschlicherweise in das Hades Universum, einer Gefängniswelt, transportiert. Jedoch merkt Agent Funsch noch rechtzeitig, dass der „falsche“ transportiert werden soll, und schafft den „richtigen“ (Gabriel Yulaw) in den Transporter. Gabe wird, weil er nicht autorisiert durch die Galaxis gereist ist, zurück in sein Universum geschickt, obwohl er dort verdächtigt wird, die Morde von Yulaw begannen zu haben. Jedoch ändert Agent Funsch die Koordinaten. Er schickt ihn in ein Paralleluniversum, das Gabes altem Universum ähnelt, jedoch um einiges friedlicher scheint. Dort bekommt er die Möglichkeit, seine Frau noch einmal neu kennen zu lernen.

Yulaw dagegen landet in die Gefängniskolonie des Hades Universums, wo er die Macht über die anderen Insassen anstrebt. Der Film endet mit einer Massenschlägerei, wo Yulaw alle anderen Gefangenen verprügelt, da sie ihm nicht folgen wollen.
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Film-Thread
« Antwort #25 am: 26. September 2009, 18:06:12 »

So, einen noch. , knallharter, spannender Actionfilm mit Liam Neeson:

96 Stunden!

Pierre Morels schnörkellosen, bis an die Schmerzgrenze konsequenten Rache-Thriller „96 Hours“.  Frankreichs Lieblings Produzent produzierte mit 96 Stunden einen Action Reißer der mit Orkan Stärke über die Kino Leinwand zieht. Liam Nesson übernimmt die Hauptrolle in dem Action Kinofilm.
Als früher CIA Agent Bryan Mills alias Liam Neeson wollte mit seiner Tochter in L.A zu ruhe kommen, den sein Job hat ihn schon seine Ehe mit Leonore alias Famke Janssen gekostet.
Und das einzigste was er noch hat ist seine 17 Jährige Tochter Kim alias Maggie Grace geblieben, für die er ab jetzt ein Vater sein möchte.

Doch seine Ex Frau macht es ihm nicht leicht und traut ihm diese Verantwortung nicht zu.
Doch Bryan bleibt sehr hartnäckig, da er nicht auch noch seine Tochter verlieren möchte.
Als sie er sich dann mit Lenore und seiner Tochter trifft, die seine Zustimmung braucht für eine Europareise, stimmt er nur widerwillig zu. Da er ja von einer ganz normalen Reise ausging die sie mit ihrer Freundin Amanda alias Katie Cassidy machen möchte.
Kaum sind sie in Paris schon spricht ein netter Junge die beiden an, nichts ahnend fahren die beiden in einem Taxi mit ihm zusammen und erzählen von sich, da werden sie von osteuropäischen Mädchenhändlerrings gekidnappt. Sie sollen als Prostituierte abgerichtet und verkauft werden.
Doch Kim schafft es noch ihren Vater anzurufen, bevor sie endgültig in Frankreichs Unterwelt verschwindet. Ab jetzt bleiben ihm nur noch 96 Stunden.
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.374
Apropos Film
« Antwort #26 am: 26. Oktober 2009, 07:16:52 »

Apropos Film


Das Ende der Welt naht




Roland Emmerichs jüngstes Disaster-Movie wartet mit Spezialeffekten auf, die einem glatt den Atem rauben. Seien Sie im Kinosessel «quasi live» mit dabei, wenn John Cusack, Danny Glover, Thandie Newton und Woody Harrelson ums nackte Überleben kämpfen.

Im Jahr 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson Curtis (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone-Nationalpark unternehmen, stossen sie zufällig auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen beinahe hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.

2012 – Das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender: Die Tibeter, die alten Ägypter, die Cherokee- und Hopi-Indianer, sie alle beziehen sich in ihren mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen, genau wie die Maya, auf einen 26 000 Jahre alten Zyklus.

Das Ende naht.


Weitere Vorstellung

Die unterste Liga Hollywoods

Wenn «Mega Shark» zubeisst, klingelt die Kasse

von Oliver Baroni

Im Schatten Hollywoods gedeiht eine kleine Industrie von Billigst-Filmproduktionen. Willkommen in einer Welt, in der B-Movies bereits als aufwändige Produktionen gelten: in der Welt der «Z-Movies».

http://www.youtube.com/v/Fa7ck5mcd1o&hl=de&fs=1&"



Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Re: Film-Thread
« Antwort #27 am: 04. November 2009, 02:34:00 »

sorry in Zeitdruck stelle ich mal nur das hier rein

Killerkommando

Mo 16:47 02.Nov. von Susu
Sylvester Stallone
   
Gipfeltreffen der Actionhelden: Für seinen neuen Film "The Expendables" konnte Sylvester Stallone die Crème de la Crème der Hau-Drauf-Helden gewinnen.

Von wegen Action-Opa: Wer gedacht hat, dass Sylvester Stallone nach dem Abschluss der "Rocky"-Saga und dem knallharten vierten "Rambo"-Teil in Rente geht, hat sich geschnitten. Der Actionstar greift lieber noch einmal nach den Sternen. In seinem neuen Film "The Expendables" schart er laut die größten Actionhelden Hollywoods um sich.

Auf Verbrecherjagd
Sylvester Stallone ist im Film mit den Mitgliedern einer Söldnertruppe unterwegs, um im Dschungel Verbrecher zu jagen. An seiner Seite laut "Bild.de": Jason Statham, Jet Li, Mickey Rourke und Dolph Lundgren. Und als ob diese Herren allein nicht schon Stimmungsgaranten wären, hat Stallone noch zwei Sensationscoups in Sachen Besetzung gelandet: Gouvernator Arnold Schwarzenegger, der sich eigentlich längst von der Leinwand verabschiedet hat, und Mit-Unterhemd-und-Kanone-Star Bruce Willis haben einen Auftritt im Film. Selbst wenn die drei Action-Schwergewichte Stallone, Schwarzenegger und Willis nur für ungefähr fünf Minuten im Film aufeinandertreffen werden - schlagkräftige Unterhaltung ist garantiert.

Nicht komplett
Fehlt noch jemandin der Hall of Fame der Actionhelden? Richtig: Jean-Claude van Damme und Steven Seagal. Sie sind leider nicht mit von der Partie. Van Damme spielt angeblich nicht mit, weil ihm die zugedachte Rolle zu klein ist und Seagal soll mit einem der Produzenten nicht zurechtkommen. Pech für die beiden. Denn der Erfolg scheint vorprogrammiert, wenn Stallone und seine durchsetzungsfähigen Kollegen ab 2. September 2010 in "The Expendables" die Kinoleinwände unsicher machen. Der Titel des Films bezieht sich übrigens auf eine Dialogszene aus "Rambo 2: Der Auftrag". Wenn das mal kein gutes Omen ist...

Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind

peter51 †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.184
Re: Film-Thread
« Antwort #28 am: 04. November 2009, 02:54:42 »

Emmanuelle (1974) mit Sylvia Kristel
In dem Film kann man noch das alte Bangkok bewundern. 
konnte man in dem gestern zeitweise auch:
http://programm.ard.de/programmvorschau/115142116782/02112009-2015-MDRFernsehen/Wenn-du-bei-mir-bist?pm3=1

haste sicher verpasst :D
Gespeichert

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Re: Film-Thread
« Antwort #29 am: 04. November 2009, 14:48:01 »

kommt auch demnächst in die Deutschen Kinos: 2012 von  ??? Roland Emmerich, ein Katastrophefilm um das ominöse Datum 2012 (da Endet der Maya Kalender)
Katastrophen-Regisseur Emmerich glaubt nicht an den Weltuntergang

 Hamburg (AP) Der Katastrophen-Regisseur Roland Emmerich glaubt nicht an einen baldigen Weltuntergang. «Es gab schon so viele Prophezeiungen, die nicht eingetroffen sind. An ein Ende der Welt glaube ich definitiv nicht», sagte Emmerich der Zeitschrift «TV-Movie». Außerdem sei er ein großer Optimist und mache sich nie Sorgen darüber, was ihm alles passieren könnte, betonte der Regisseur von «The Day After Tomorrow» und anderen Katastrophen-Klassikern.

http://de.news.yahoo.com/1/20091030/ten-katastrophen-regisseur-emmerich-glau-45cd332.html
Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind
 

Seite erstellt in 0.176 Sekunden mit 18 Abfragen.