ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Sickergrube  (Gelesen 6527 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.848
Sickergrube
« am: 12. April 2014, 22:56:15 »

Zum Thema "Klärgrube auspumpen" rate ich unbedingt, eine Sickergrube anzulegen. Dann muss man nie wieder die "Wertstoffe"  :-) abpumpen lassen.

Beispielbild:


Schon ein Kubik-Meter grober Splitt/Kies unter dem untersten Betonring bewirkt durch die viel größere Versickerungs-Fläche, dass alles versickern kann.
(Ich habe vorsichtshalber 6 Kubikmeter Splitt und eine Konstruktion aus 3 Betonröhren eingesetzt, weil wir ein paar Leute mehr sind.  {-- )
Auch bestehende "Thai"-Klärgruben kann man einfach dadurch clever erweitern, dass man daneben eine solche Konstruktion setzt und mit Überlaufrohr anschließt.
Noch besser ist, wenn man diese Sickergrube ausreichend belüftet (durch Anschluss eines dickeren Plastikrohres [möglichst 10 cm] mit ausreichender Höhe) und effektive Mikroorganismen (EM; http://de.wikipedia.org/wiki/Effektive_Mikroorganismen) hineinschüttet, die unsere Hinterlassenschaften als Nahrung verwerten.
Der Gestank reduziert sich enorm, und man tut was für die Umwelt.

Thema Baufehler aus Unerfahrenheit: Würde ich so eine Belüftung noch einmal bauen, so würde zwei Rohre nehmen (nicht nur ein Rohr), die oben in Haupt-Windrichtung in entgegengesetzt stehenden 90-Grad-Winkeln enden. Dann würden die Mikroorganismen in der Sickergrube alleine durch den Wind immer wieder viel Sauerstoff bekommen.
Ungefähr so (oder neben dem Haus):


Übrigens:
"Honig" abpumpen kostet ständig mehr, aber Versickern wird in Thailand wohl noch lange kostenlos bleiben.
« Letzte Änderung: 12. April 2014, 23:01:59 von Kern »
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Sickergrube
« Antwort #1 am: 13. April 2014, 09:00:24 »

 ;]  Ich habe meine Toilettentanks  3 an der Zahl  frueher mal auspumpen lassen,  alle drei  1.200 baht.
da  diese aber nach 4 Wochen wieder voll waren , woher ??  da hat sich Grundwasser einschlichen  {[  wieder die selbe Prozedur.
Doch, meine Frau, clever wie sie ist,  wir kaufen jetzt eine Tauchpumpe, 1.800 Baht  , einen 30 m Schlauch  und pumpen es aufs unser Feld direkt hintern Haus  }}
Mittlerweile hat sich die Pumpe mehr als amortisiert  und unser Reisfeld  strotzt vor Ertrag :]
Gespeichert

Walla

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 454
Re: Sickergrube
« Antwort #2 am: 13. April 2014, 15:02:14 »

Hi Kern,

was man da bei Wicki und anderen liest ist ja nicht so ganz eindeutig...wird in den meisten Publikationen als Scharlatanerie abgetan.

Aber wirkt sich die Anwendung von EM wirklich bemerkenswert, deutlich auf den Geruch des "Honigs" aus?

Wenn ja, probiere ich es mal aus.

Gruesse Walla
Gespeichert
Wenn Vibratoren getestet werden, ist dann Befriedigend besser als Gut?

Rechtschreibfehler sind Absicht, um die Aufmerksamkeit zu erhoehen.

Ein kleiner Teil ist Unvermoegen.

"Gott behuete mich vor Sturm und Wind und vor Deutschen die im Ausland sind"

archa

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 772
Re: Sickergrube
« Antwort #3 am: 14. April 2014, 06:46:14 »

...  wir kaufen jetzt eine Tauchpumpe, 1.800 Baht  , einen 30 m Schlauch  und pumpen es aufs unser Feld direkt hintern Haus  }}

Hallo Burianer :-)

Stinkt es anfänglich nicht all zu sehr, nachdem die "Ausgepumpten" Toilettentanks mit Kot, etc. auf das  Feld direkt hinter eurem Haus geleert wird/wurde?

Die Idee mit der Tauchpumpe und Schlauch finde ich nicht schlecht, aber anschliessend der Duft der grossen weite Welt einzuatmen finde ich nicht gerade "Lustisch"!

Wir haben ein zweistöckiges grosses Haus mit Nebengebäude. Dazu sind im ganzen 5 Toiletten mit Duschen und eine Badewanne sowie Waschmaschine  vorhanden.
 Zusammen sind/wäre 9 (neun) "Tanks" oder Klärgruben zum auspumpen. Kosten seit Jahren: pauschal 700 Baht. So alle 5 Monate (inkl. Regenzeit) werden diese ausgepumpt.

Aber das mit der Tauchpumpe wäre sicher eine gute Option.

Gruss
archa
Gespeichert
Die ganz SCHLAUEN sehen um fünf ECKEN und sind geradeaus Blind.
(Benjamin Franklin)

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Sickergrube
« Antwort #4 am: 14. April 2014, 07:03:39 »

Hallo archa,  nein, es reicht nur nach Chanell nbr 5  ;]
Nein,  wir haben das schon oefters gemacht,  kann mich nicht erinnern, jemals davon gerochen zu haben.
Gut ist es natuerlich, wenn es einen oder 2 Tage spaeter regnet, dann ist das alles im Boden  versunken.
Uebrigens, das ist fast ausschliesslich fluessig, somit geht das direkt in den Boden, der Rest ? trocknet  und stink nichtmehr.
Seit meine Frau ihr Gemuesebeet  hinter dem Haus hat,   freut sie sich jedesmal, der Ertrag steigt  }}
Bis zum Haus sind es noch ca 20 m  und die Windrichtung  geht meist weg vom Haus.
Ich habe hinter dem  Haus noch ca 200m eigenen Grund, somit koennte ich das auch weiter entfernt abladen, muesste nur den Schlauch verlaengern.
Es stinkt wirklich nicht.
Gespeichert

Philipp

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.624
Re: Sickergrube
« Antwort #5 am: 14. April 2014, 11:53:53 »

Zum Thema "Klärgrube auspumpen" rate ich unbedingt, eine Sickergrube anzulegen. Dann muss man nie wieder die "Wertstoffe"  

Sickergrube, 2x4 Ringe, je Ring 50 Baht.
Das Auspumpen macht ein Familienunternehmen, einer der Söhne wollte mich auch mal verarschen, 100 Baht pro Ring, wurde aber sofort von der Mama zurechtgestutzt.
Preis seit 14 Jahren unverändert.

Nach zwei Jahren zum ersten Mal auspumpen lassen und dann kam das Hochwasser.
Danach sofort wieder auspumpen lassen, seitdem so alle 6 Wochen voll.

Hat sich durch das Hochwasser das Erdreich so verdichtet ?


Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.939
Re: Sickergrube
« Antwort #6 am: 14. April 2014, 18:59:21 »

Wir haben ein zweistöckiges grosses Haus mit Nebengebäude. Dazu sind im ganzen 5 Toiletten mit Duschen und eine Badewanne sowie Waschmaschine  vorhanden. Zusammen sind/wäre 9 (neun) "Tanks" oder Klärgruben zum Auspumpen. Kosten seit Jahren: pauschal 700 Baht. So alle 5 Monate (inkl. Regenzeit) werden diese ausgepumpt.
Gruss
archa
Wir haben auch 2 Etagen mit 5 Toiletten und 3 "Erdtanks". Allerdings läuft bei uns das "Grauwasser" (Wasch- und Spülmaschine/Handwaschbecken/Duschen) nicht in die Fäkaltanks sondern in einem Rohr unter der Straße gegenüber aufs familieneigene Zuckerrohrfeld. Das hat der Onkel meiner Mia veranlasst und gewerkelt. Die Tanks (nach unten offen) müssen etwa alle 2 Jahre abgepumpt werden und das kostet bisher für alle drei zusammen 300 THB (15 Min. Arbeit). Nachteil: um einen der Tanks herum sackt die Erde etwas ab und die in der Nähe befindliche Außentoilette (nachträglicher Anbau) sackt mit. Das haben die thail. "Fachleute" beim Fundament wohl unterschätzt.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jorges

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.685
Re: Sickergrube
« Antwort #7 am: 14. April 2014, 20:20:42 »

Ich habe zwischen die Ringe grosse Kieselsteine als 'Abstandhalter' legen lassen

So sickert die Guelle nicht nur unten, sondern auch seitlich weg.

Beide so gebauten 3 Ring Gruben (bei zwei verschiedenen Haeusern) waren bisher noch nie voll.
Gespeichert
Wir haben fuer jede Lösung ein Problem

Walla

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 454
Re: Sickergrube
« Antwort #8 am: 14. April 2014, 20:30:18 »

Gute Idee,

muss ich mir merken

Gruss walla
Gespeichert
Wenn Vibratoren getestet werden, ist dann Befriedigend besser als Gut?

Rechtschreibfehler sind Absicht, um die Aufmerksamkeit zu erhoehen.

Ein kleiner Teil ist Unvermoegen.

"Gott behuete mich vor Sturm und Wind und vor Deutschen die im Ausland sind"

Allgeier

  • Gast
Re: Sickergrube
« Antwort #9 am: 14. April 2014, 21:07:50 »


Ist eigentlich nicht Sinn der Sache das der Mist in den Ringen bleibt und nicht im Grund versickern?

Ich will den teuren Duenger ja auf dem Feld oder Grundstueck und nicht sinnlos im Boden versickert. Beim ausbringen auf dem Grundstueck waere der natuerliche Kreislauf wieder geschlossen.
Wenn man nachher gleich den Rasen bewaessert oder den Sprinkler laufen laesst, dann hat es auch fast kein "gschmaeckle".


Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.939
Re: Sickergrube
« Antwort #10 am: 14. April 2014, 22:46:24 »

Ist eigentlich nicht Sinn der Sache das der Mist in den Ringen bleibt und nicht im Grund versickern?
Als Dünger sind interessant doch nur die "Brocken" und nicht die Brühe, oder?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.398
    • Mein Blickwinkel
Re: Sickergrube
« Antwort #11 am: 14. April 2014, 22:50:55 »

  ??? Vielleicht ist es überlegenswert eine Extrathread zum Thema Schei...sse ähhhh Klär-Sickergruben auf zu machen da dies ja ein ganz interessantes Thema ist mit
welchem sich jeder Häuslebauer befassen muss.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

namping

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 278
Re: Sickergrube
« Antwort #12 am: 15. April 2014, 07:29:49 »

...hierzu mal folgende Info:

http://www.baumarkt.de/nxs/602///baumarkt/schablone1/Die-Klaeranlage-auf-dem-eigenen-Grundstueck

...im uebrigen kannte ich mal einen besonders schlauen Falang, der seine Sickergrube unten am
Boden zubetonierte und sich wunderte, dass nach 4-5maligem duschen die Grube schon voll war.
Bei mir haben die Arbeiter unten eine Kiesschicht und zusaetzlich Kokosfasermatten verlegt.
Gespeichert

Herby55

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 411
Re: Sickergrube
« Antwort #13 am: 15. April 2014, 11:07:13 »

Bei mir haben sie ein paar Säcke von den
Reishülsen reingeschüttet.Soll auch gut sein wurde mir gesagt.
Gespeichert

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.290
Re: Sickergrube
« Antwort #14 am: 15. April 2014, 12:23:14 »

Also,wir haben vor 10 Jahren,fuer unsere zwei Toiletten, jeweils einen Zweikammer-Kunstofftank einbauen lassen.Der Ueberlauf versickert in einem Kiesbett.Was natuerlich mit Erde aufgeschuettet ,und dann mit Rasen bedeckt wurde.Man kann allerdings, besonders in der Trockenzeit feststellen,dass an dieser Stelle, das Gras am schnellsten waechst.Bei uns fliessen die anderen Abwaesser,wie Duschwasser,Spuelbecken.Waschmaschine in den Regenwasserkanal der Gemeinde,der ca.10 Meter vom Haus vorbei laeuft,der halt gebaut wurde,um den Ortsteil vorm ueberfluten zu schuetzen,was bisher auch funktioniert hat.Machen alle Nachbarn auch so,also scheint dieses System Rechtens zu sein.
Die Klaertanks mussten wir immer so alle zwei Jahre auspumpen lassen.Seit wir aber diese Bakterien beigegeben haben,sind nun schon fast vier Jahre vergangen,und es gibt immer noch keine Anzeichen,dass bald abgepumpt werden muss.

Allen Tip-Freunden noch einen Geruchfreien dritten Feiertag
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.12 Sekunden mit 19 Abfragen.