ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum alten Forum(2008-2015) zu gelangen. Hier kann nur noch gelesen werden.
http://forum.thailand-tip.com/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!  (Gelesen 9666 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.264
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #15 am: 08. Juni 2014, 13:28:50 »

@Suksabai: ...nach einiger Zeit total abgebrannt sind,haelt sich mein Mitleid in Grenzen.

Ist vielleicht nicht ganz so rübergekommen, aber da sind wir einer Meinung [-]

Ich wollte mich möglichst kurz halten, aber da ich offensichtlich nicht so rübergekommen bin wie gewollt, will ich nur kurz anmerken, dass es auch beim "Liebesleben" mitunter um beschaixxen und beschixxen werden geht, das habe ich mit der Entwicklung gemeint, wobei nicht schlüssig ist, war es zuerst die Henne oder das Ei ???
lg
« Letzte Änderung: 08. Juni 2014, 13:36:43 von Suksabai »
Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.861
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #16 am: 08. Juni 2014, 14:38:00 »

Hab auch lange daran gearbeitet , es Lohnt sich wirklich die Rente ist MEIN .

Sie ist Gluecklich und ich bin Verheiratet .

Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.264
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #17 am: 08. Juni 2014, 15:03:12 »

Ist zwar schon fast off-topic, aber vor der Ehe kommt normalerweise das Kennenlernen.
Und somit möchte ich an meinen vorigen Beitrag anschliessen wg. Henne und Ei:
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5006.75 und zu Antwort 76 scrollen.

Und so sollen vertrauende, fürsorgliche und liebende Ehefrauen entstehen?
{+

lg
Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

durianandy

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 666
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #18 am: 08. Juni 2014, 20:21:08 »

@Suksabai
für Deine weiteren '' erleuchtenden Ergüsse'' beachte dann bitte die vom Forenleiter Pedder vor einigen Tagen angemahnten Forenregeln.

Zitat Pedder:
« Letzte Änderung: 02. Juni 2014, 13:06:47 von Pedder »
Die Farbe Rot ist ausschließlich für Moderatoren oder den Admin vorgesehen!


Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.589
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #19 am: 09. Juni 2014, 05:00:09 »

Und frueher fuer Roy.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.264
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #20 am: 09. Juni 2014, 10:24:59 »

Mea culpa, Asche auf mein Haupt, hab ich glatt vergessen :'( :'( :'(

@durianandy:
gegen den Ausdruck "erleuchtete Ergüsse" wehre ich mich entschiedenst, ist schon für wen anderen reserviert }}

KEINE lg
Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

durianandy

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 666
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #21 am: 09. Juni 2014, 12:53:32 »

@suksabai

Zitat ''KEINE lg''

da gebe ich einen Shi. :-)drauf

Zitat ''gegen den Ausdruck "erleuchtete Ergüsse" wehre ich mich entschiedenst, ist schon für wen anderen reserviert''

diese Wortschöpfung könnte öffters mal angewand werden.Den Member den Du vieleicht meinst,schreibt Klartext (genauso wie Neumember Scriba) und das wird eben nicht gern gesehen und gelesen.

Gruss durianandy
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.264
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #22 am: 09. Juni 2014, 14:09:12 »

@durianandy
Ich würde mit die gern einmal Aug in Aug dikutieren, wäre neugierig, ob du bei der Gelegenheit genauso einen Schexx drauf gibt.

In einem anonymen Forum den Grosskotz herauslassen und respektlos antworten sind meistens Leute, die im realen Leben nix zu melden haben.

So, und nachdem dir offensichtlich der rüde Tonfall in Postings besser gefällt - voila!

wie auch immer
lg Suksabai
Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

Patti1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #23 am: 03. August 2014, 21:59:38 »

Moin.moin,

zunächst möchte ich mich für die vielen brauchbaren Informationen bedanken, die ich hier als Neuling in den letzten Wochen aufgesogen habe.
Vorbereitung ist bekanntlich mehr als die halbe Miete...und so langsam beginne ich mich auf meinen vermutlich letzten Lebensabschnitt (bin 57) vorzubereiten.

Ich gedenke in zwei bis drei Jahren meinen Lebensmittelpunkt in Thailand zu gestalten.Ich mache es kurz, ja ich war schon mehrmals in Thailand (erstmals 1979),zähle mich aber nicht
zu den wahren Thailand- Kennern, dazu muß man einfach ein paar Jahre im Land gelebt haben.

Jetzt zu meiner Frage, die sicherlich für den ein oder anderen etwas provokant ist, das dann aber bitte nicht (zu) persönlich nehmen,jeder ist seines Glückes Schmied...

Warum heiratet man eine Thai, wenn man doch eigentlich weiß, daß diese ihren Farang höchst selten wirklich liebt? (Ausnahmen bestätigen die Regeln)
Warum laufen manche blindlings in ihr finanzielles Desaster, obwohl man hier und sonstwo hunderte dieser Storys nachlesen kann?

Also ich stelle mir das so vor (klar jetzt kommt der Einwand theoretisch):

Ich suche mir ein nettes Plätzchen, von mir aus Koh Samui, miete mir da etwas kleines und überschaubares an,und lebe als wenn ich eine Art Langzeiturlaub mache...ich muß nicht arbeiten,
der Euro wandert auf mein deutsches Bankkonto von dem ich problemlos in Thailand meinen Verpflichtungen und "Hobbys"nachkommen kann (spiele Tennis,walke und radel gerne)
Ob ich wirklich ein Auto brauche? hier in Bonn erledige ich zu 90% alles mit dem Rad...

Nur kommt der Tag an dem der Hormonhaushalt in Schieflage gerät...alles normal....dieses Problem läßt sich ja nun relativ leicht beheben, aber muß ich deshalb gleich heiraten??

Warum kann man das nicht einfach easy going für sich handhaben, frei nach dem Motto wenn mir danach ist, weiß ich wo ich was bekomme...
Sorry, ich kann das einfach nicht, jemanden heiraten von dem ich weiß, oder zumindest vermuten muß (gerne lasse ich mich vom Gegenteil überzeugen oder man nenne/zeige mir die Ausnahme), daß man mit mir nur wegen meiner Euro-Taler zusammen ist. Dieser Gedanke würde mich vermutlich mehr als gewollt beschäftigen und mir schlaflose Nächte bescheren.

Und wenn ich mir dann noch vorstelle, daß was jedem im Leben passieren kann, die Geldquelle irgendwann mal versiegt, man quasi noch den Tritt in den Allerwertesten bekommt...hallo ??

Wer denkt von euch ähnlich und wer lebt auch so wie ich es mir (zunächst) einmal vorstelle? und vor allem warum ??

Grüße aus dem Rheinland
Michael :-)
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #24 am: 04. August 2014, 06:21:09 »

 :]  
Zitat
Warum kann man das nicht einfach easy going für sich handhaben, frei nach dem Motto wenn mir danach ist, weiß ich wo ich was bekomme...
  
 Patti

Es gibt doch genuegend Tankstellen,  ( in Thailand Bar oder Karaoke genannt) an denen Du  die Schieflage  des Hormonhaushaltes  wieder ausgleichen kannst, gegen eine kleine Gebuehr  :]
Heiraten  musst Du desswegen nicht , auch nicht weiter ueber Liebe nachdenken.

Und wenn die Eurotaler mal ausgehen, bekommst Du keinen Tritt in den allerwertesten , sondern  kaufst Dir ein einmal Ticket nach Germanien.  }}

Jederdarf sein Leben so einrichten, wie er es gerne meochte.
Ich zum Bspl  bin verheiratet  und lebe schon 8 Jahre  mit viel Spass   und Freude  mit meiner Frau.
Natuerlich hoffe auch ich, dass meine Taler nie ausgehen  und die Rente weiterhin puenktlich auf mein Konto ueberwiesen wird  :]  
« Letzte Änderung: 04. August 2014, 06:29:11 von Burianer »
Gespeichert

Herby55

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 411
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #25 am: 04. August 2014, 10:04:12 »

Also ich habe auch das Glück gehabt eine Thaifrau zu heiraten die
ich in Deutschland kennengelernt habe und die mich liebt.Also ich
möchte nicht alleine in Thailand leben.Solange man Gesund und munter ist
macht es je nach persönlichkeit vielleicht spass,aber was wenn man plötzlich
überraschend mal richtig krank wird.Wer schaut nach dir??Gemeinsame gespräche
mit meiner Frau sind mir wichtiger als jeden Tag der smalltalk und die oberflächlichen Gespräche
mit immer verschiedenen leuten.Klar ein risiko besteht immer die falsche zu erwischen,aber man kann
ja vorsichtig mit seinem Geld sein.
Gespeichert

Patti1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #26 am: 04. August 2014, 14:01:33 »

Danke für euere Antworten,bitte mehr davon, gerne kontrovers..

nachdem ich gelesen habe, daß die Thais nicht unbedingt zu der Sorte "kommunikationsfreudig" zählen, und sachliche Kritik bereits als Majestätsbeleidigung auffassen,frage ich mich, wie habt ihr das denn so geregelt am Anfang euerer Beziehung: Reinen (finanziellen) Wein eingeschenkt....hör mal meine Liebste....das sind meine Möglichkeiten, das kann ich dir bieten und nicht mehr, oder
war das nie ein Thema und ihr habt quasi das "Problem" von Geldforderungen/Unterstützungen auf euch zukommen lassen? ..was passiert denn so im Kopf einer Thai wenn man dann mal
die Bitte ablehnt..?   Schmollecke?, Liebesentzug? Messerattacke? :-))

Ich finde die Thai-Kultur hoch spannend, und es ist wohl eine echte Herausforderung sich als Deutscher in deren Mentalität und Denkweise hineinversetzen zu können.

Demnach wäre ich ein geiziger Mensch (was ich definitiv nicht bin), da ich neulich in Pattaya den ganzen Urlaub zu Fuß gelaufen bin, quasi um mal so ein Bierchen abzutrainieren,und das war
kurz vor dem Hard Rock Hotel bis zur Walking Street, weil ich das Taxigeld gespart habe..

Mein Motto ist immer: Sprechenden Menschen kann geholfen werden, schweigende und schreibende leben eher gefährlich...nur wenn man nie über ein Problem spricht, in der Hoffnung das es sich von selbst löst,dann darf man sich nicht wundern wenn es irgendwann mal wegen geballtem, aufgestautem Frust kracht...

Da das ganze Leben ja ein Spiel ist, oder??, und erst recht wenn zwei derart verschiedene Kulturen aufeinanderprallen, dann sollte es wie bei einem Spiel üblich, Spielregeln geben, qausi eine Gebrauchsanleitung...
ich glaube ich nehme am besten zu meinem ersten Date eine Dolmetscherin mit. :o.wie würde eine Thai darauf reagieren?
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.258
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #27 am: 04. August 2014, 15:03:29 »

@Patti 1

  gerne kontrovers !

Aber gerne !

Du kommst hier rueber als fuerchterlicher Angsthase,der sich nichts selber zutraut.
Du suchst nach Spielregeln,die dir die Moeglichkeit eines zufriedenstellenen Zusammen-
lebens garantieren und du hast bereits eine feste Meinung ueber Thaifrauen.

Sie seien nicht kommunitativ und nur aufs Geld aus,unfaehig eine belastbare Partner-
schaft einzugehen- also eher Haende weg.

In meinem persoenlichen Umfeld in A und auch hier, wie auch im Memberkreis funktionieren
aber diese Partnerschaften hervorragen.
In 90 % aller Partnerschaften sind Thaifrauen Ehefrauen,wie man sie sich nur wuenschen kann,
beste Muetter und stehen an der Seite ihrer Maenner.

Und ebenfalls 90 % dieser europaeischen Maenner haben zuerst " Lehrgeld"bezahlt,bevor sie
ihre Traumfrau gefunden haben. Haetten sie nach den ersten Erfahrungen aufgeben sollen ?

Zum Leben gehoert nun mal auch Risken einzugehen,wobei man ja nicht gleich kopflos handeln
muss.

Also trau dich und sammle selber Erfahrung.Im mittleren Lebensalter hat man normalerweise schon
etwas an Menschenkenntnis gewonnen und dann ist ja das Bauchgefuehl auch noch da.

Versuche in einer Partnerschaft mit einer Thai auf keinen Fall ein Thai zu werden, und umgekehrt
versuche nicht aus eine Thai eine Europaeerin zu machen.Erstens geht es schief,zweitens gelingt
es nicht.

Sonst wuensche ich dir noch eine spannende Zeit bei der Suche !

Jock

Gespeichert

Patti1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #28 am: 04. August 2014, 16:48:04 »

Hallo Jock,

danke für deine Antwort, aber leider hast du meine Frage nicht beantwort,stattdessen unterstellst du mir eine Art "Angsthasénmentalität", schreibst aber ein paar Sätze später,daß 90%
der europäischen Männer erstmal Lehrgeld bezahlt haben.Vermutlich sind dann davon aber weit mehr als die Hälfte mangels finanzieller Reserven und Möglichkeiten gar nicht mehr im Lande Thailand.

Sorry, ist das erstrebenswert..? was hat das mit Angst zu tun? wenn ich hier in Deutschland ein Geschäft aufmache, dann orientiere ich mich an vielerlei Dingen, recherchiere und komme sodann zu einem Entschluß es zu machen, es zu lassen, oder es zu machen aber nicht an diesem Standort..

Es ist nunmal so, daß man mit 30 oder 40 durchaus Fehler machen kann, weil man sodann noch Zeit hat um diese wieder zu korrigieren, sprich das Lehrgeld wieder zu verdienen.
Mit dann 60 wird das leider kaum noch möglich sein, ich habe nicht vor bis 70 um dann mit ach und Krach mir ein bescheidenens Thailand-Leben leisten zu können.

Ich habe auch nicht behauptet, daß Thai Frauen nur auf Geld aus sind.Aber du wirst bestimmt nicht widersprechen, daß das (natürlich) oft der Fall ist, aber das weiß  man ja auch vorher.
Ich finde da sowit ja auch o.k. denn schließlich scheint es ja auch so zu sein, daß man sich später im Alter dir annimmt, aber auch noch ohne Kohle??

Was spricht also dagegen von Anfang an mit offenen Karten zu spielen? klar geht das zu Lasten der wunderbarenn Gefühle, besonders der Schmetterlinge :-)), :o aber stehe ich nicht viel mehr unter Druck wenn ich meiner Thai Partnerin suggeriere das ich ihre Wünsche "mit links" erfülle, und das dauerhaft gar nicht kann...

Wer sich im Skat-spielen ein wenig auskennt, der kennt auch Ramschen....auch da spielen die Spieler mit höchst unterschiedlichen Spielansätzen, die einen "KLÄREN" ihre SCHLECHTEN Karten sofort am Anfang, und die anderen hoffen daß sich ihre schlechten Karten "quasi in Luft auflösen"....womit dann aber zum Schluß meißtens "der Stock" einem das Genick bricht....die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt..

Aber auch in Deutschland sind ja die Menschen von sehr aufgeschlossen und kommunikativ bis sehr verschlossen alles dabei.Nur eines weiß ich ganz bestimmt,die eh sehr unterschiedliche Denkweise und Wahrnehmung der verschiedenen Geschlechter führt zu zahlreichen Mißverständnissen, und diese kann man nur minimieren indem man miteinander OFFEN UND EHRLICH SPRICHT!

PS:  Mit dem Desinteresse einer netten THai an mir kann ich leben wenn ich ihr reinen Wein einschenke (genauso wie in Deutschland) aber mit einem finanziellen Ruin nicht, der mich eines Tages mit Sonnenbrille im Winter einfliegend zum nächsten Arbeitsamt führt..

Wer mich kennt, weiß wie emotional ich bin, und wie gerne ich in zwei/drei Jahren gen Thailand gehen werde...also der Rückschluß ich sei möglicherweise sehr rational ist nur teilweise richtig,
aber ich schäme mich auch nicht wenn ich mir im Vorfeld eines solchen Schrittes ausreichend Gedanken mache. ;)


Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.258
Re: Ehe ist Arbeit, die sich lohnt!
« Antwort #29 am: 04. August 2014, 17:39:27 »

@Patti1

Es spricht ueberhaupt nichts dagegen vorsichtig zu sein und sich zu informieren.

Aber aus deinem Beitrag ist schon eine Uebervorsichtigkeit herauszulesen.

So wie du das angehst,kauft man einen Gegenstand, zum Beispiel ein Auto.
Da fraegt man auch andere Fahrer,wie sie zufrieden sind,welche Leistung man er-
warten kann und wieviel es verbraucht.Je nach Auskunft entscheidest du dann.

Aber hier geht es um keinen Gegenstand,sondern um Menschen und Menschen sind
verschieden.
Bei einer Verbindung mit Thaifrauen kommt noch hinzu,dass sie aus einer anderen Kultur
kommen und davon auch gepraegt sind.
Zusaetzlich kommt noch Sand ins Getriebe,wenn man als Mann nicht versteht,dass Frau
sozusagen verpflichtet ist,einen Teil des vom Mann sauer verdienten Geldes an ihre
Familie weiterzureichen.Aber auch da gibt es Ausnahmen.

Es gibt unter den Thaifrauen welche,die Geld verspielen und vertrinken.Es gibt welche die
den Haushalt vernachlaessigen und sogar einen Orgasmus vortaeuschen.Schliesslich gibt
es welche,die den Mann finanziell ruinieren und sich hernach vom Acker machen.

Aber Hand aufs Herz,das alles kannst du auch mit Frauen aus Europa erleben.

Auf der anderen Seite gibt es,sogar in Ueberzahl,Frauen in Thailand,die ganz normal ticken
und dem Wunschbild nahekommen.

Daher ist es meiner Ansicht nach nicht foerderlich,mit zu grossen Vorbehalten auf Braut-
schau zu gehen.

Lass dich von Gefuehl und deiner Menschenkenntnis leiten !

Und nichts fuer Ungut fuer den Angsthasen,damit wollte ich dich nur aus der Reserve locken.

Jock

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.146 Sekunden mit 20 Abfragen.