ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Sondermüll-Entsorgung  (Gelesen 2050 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #30 am: 03. November 2017, 19:21:36 »

Moin das freut mich zu hoeren....so warten einige ja nicht ab, sondern werden selbst kreativ.
Ich uebrigens auch "so sammle ich alte kleine Batterien schon laenger , und gebe den Karton bei der naechsten Stadtfahrt ab, im "Receyclinghof". Wir sammeln auch Pappe und Plastik und Glas, und haben unseren Muellsammler der es "ankauft". Batterien nimmt er nicht an, obwohl er sowieso zom Rec. hof faehrt.

LG W.

Gespeichert

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 220
  • tingtong damals wie heute
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #31 am: 03. November 2017, 20:46:23 »

Für funktionsuntüchtige Autobatterien gibts hier beim Neukauf einen Rabatt um ein paar Hundert Baht (200-300).
Ebenso kann man abgefahrene Autoreifen verkaufen.
Zur Info:
Fuer meine defekten Autobatterien (also die, die nach 3 Jahren  schlapp gemacht haben) gab es bisher immer 300 bis 500 Baht.
Fuer abgefahrenene, bzw. ausgehaertete Reifen (bei Neukauf - 500 Baht)
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.059
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #32 am: 05. November 2017, 15:47:37 »

Ich kann mich  erinnern, dass es  bei etlichen Supermärkten Recyclingboxen für Batterien im Ein-Ausgangsbereich gab, teilweise gab es die auch in grösseren 7-11, wurde das wieder eingestellt  ???
Gespeichert
██████

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.292
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #33 am: 05. November 2017, 18:03:18 »

Beim Big C auf Phuket schon seit Jahren.

Ein Sammelbehälter darf auch nicht einfach so aufgestellt werden, da wandert nur Abfall rein.

An der Information haben die sowieso nichts zu tun, also dort ein Schild, dass man Batterien und Akkus abgeben kann wäre sinnvoll.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.461
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #34 am: 13. November 2017, 19:14:18 »


Hab mir in den letzten Tagen mal (fast) die ganzen yt-Beiträge vom Kollegen @Wonderring angeschaut. Waren größtenteils sehr interessant, einiges war bekannt, aber doch einiges an neuen Erkenntnissen. Wobei das eher die Ursachen und Hintergründe betrifft, und weniger die konkrete Aussage zur Verhinderung bzw. zur Entsorgung von Sondermüll. Aber vieles Bedenkenswertes. Hatte vor einiger Zeit, eher 3-4 Jahre mal gelesen, das sich (ein) thailändische (s) Unternehmen mit der Produktion vom kompostierbaren Plastetüten beschäftigen würden. Seitdem habe ich allerdings nichts mehr gehört und auch keine direkten Auswirkungen gesehen. Auch die Becher aus Getreide, hier könnte man ja Reis nehmen, sind eine super Idee. Wenn man so sieht, wieviel in Styropor verpackt - das ja auch nicht besonders gesundheitsförderlich ist - wird, ein Markt wäre bestimmt da, fragt sich halt noch, ob die von der Kostenseite mithalten können. Und ob man das so herstellen kann, das es eine Styroporverpackung ersetzen kann.
Wäre eine gute Innovation, da wäre sogar eine maßvolle Subvention des Staates wünschenswert. Hätte positive gesundheitliche Aspekte und würde Müll vermeiden.
Aber dazu braucht es halt einen langen Atem....und viel Aufklärungsarbeit um ein Bewußtsein für das Problem zu entwickeln.
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.939
Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #35 am: 13. November 2017, 20:28:37 »

Hatte vor einiger Zeit, eher 3-4 Jahre mal gelesen, dass sich (ein) thailändische(s) Unternehmen mit der Produktion vom kompostierbaren Plastetüten beschäftigen würden.
Seitdem habe ich allerdings nichts mehr gehört und auch keine direkten Auswirkungen gesehen. Auch die Becher aus Getreide, hier könnte man ja Reis nehmen, sind eine super Idee. Wenn man so sieht, wieviel in Styropor verpackt - das ja auch nicht besonders gesundheitsförderlich ist - wird, ein Markt wäre bestimmt da, fragt sich halt noch, ob die von der Kostenseite mithalten können. Und ob man das so herstellen kann, das es eine Styroporverpackung ersetzen kann.
Wäre eine gute Innovation, da wäre sogar eine maßvolle Subvention des Staates wünschenswert. Hätte positive gesundheitliche Aspekte und würde Müll vermeiden.
Aber dazu braucht es halt einen langen Atem....und viel Aufklärungsarbeit um ein Bewußtsein für das Problem zu entwickeln.
Es gibt kompostierbares "Plastik" schon viele Jahre, was zumindest in der Verpackung (z.B. Tüten) auch zumindest in umweltbewussten Ländern genutzt wird. Gleiches gilt für Styropor-Ersatz bei Verpackungen oder im Lebensmittelbereich (meist aus Mais!). Die Mehrkosten bewegen sich im Promille-Bereich, sind aber in der hergestellten und genutzten Masse schon relevant. Die Umweltverbände tun sich auch schwer, Lebensmittel (Reis, Mais usw.) einer Konkurrenz mit der Industrie aussetzen zu lassen, Bio-Sprit und Bio-Gasanlagen sind ein Beispiel. Die bezahlbare Ernährung der Weltbevölkerung hat Vorrang!

Die Bildung eines Umweltbewusstseins fängt in den Universitäten an, wo die Lehrer ausgebildet oder nachgeschult(?) werden und in TH dürfte das wohl nur mit staatlichem Zwang funktionieren. Gerade die Lehrer haben in TH eine -für mich unverständliche- Narrenfreiheit und eine Menge Privilegien, die durch "Leistungen" nicht bestätigt werden (siehe die "Lernerfolge" bei den Kindern). Vielleicht würde es helfen, ihnen mal die Uniformen wegzunehmen!

Auch die Wickelröcke könnten Vorbilder sein. Ein Dorfmönch, der seinen Tempel-Müll (viel Verpackungsplastik) zusammenfegt und dann ein Streichholz dranhält, ist kontraproduktiv.

Ich selbst habe den "Blick auf die Natur" bei vielen Wanderungen als Mitglied der Pfadfinder "gelernt". Das dürfte bei den internationalen Scouts auch meist so sein. Ich konnte bis heute in TH noch nicht sehen, was der wöchentliche Uniformtag der Kinder mit der Natur zu tun haben soll. Schön zu beobachten, wenn sogar vor einer "Blindschleiche" erst mal weggelaufen wird und/oder die wissenschaftlich bekannten Vorzüge eines Neembaumes (Don Sadau) gar nicht vermittelt werden. Es kann nur besser werden. {:}
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lachnicht

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 76
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #36 am: 13. November 2017, 23:07:20 »

Was Verpackungsmüll anbelangt ist da eine Menge Energie.Damit könnte man Strom erzeugen.Manche Kunststoffe liesen sich wieder in Öl zurücksetzen.
In Deutschland wird dieser Müll z.B. nach Litauen exportiert und in Zementfabriken verbrannt.
Was Thailand anbelangt müsste man kapiert haben,dass sich der Tourist nur in einer sauberen Umwelt wohlfühlt.
Denn saubere Umwelt fördert soziales Verhalten.
Man hört immer wieder von vermüllten und verdreckten Stränden.Habe kürzlich einen neuen HP-A3 Drucker gekauft.2 Satz Originalpatronen kosten so viel
wie der ganze Drucker.Habe noch einen Epson A4 Drucker.Dieser läuft schon 10Jahre mit Nachahmerpatronen.Hier müsste der Gesetzgeber auch was tun.
Vor Jahren bekam man bei Neukauf von Druckern Netzteile mit Kupferwicklung mitgeliefert die später auf der Deponie landen.Dort schlummern Millionenbeträge.
Von Kupfer bis Gold ist da alles dabei.
Gespeichert

werni

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 113
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #37 am: 14. November 2017, 06:37:01 »

Auch in Thailand findet ein Umdenken statt z.B. Plastikrecycling   https://www.thaiplasticrecycle.com/en/about-us  L.G.
Gespeichert

werni

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 113
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #38 am: 14. November 2017, 06:50:16 »

PET-Flaschen Recycling in Thailand 
Gespeichert

werni

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 113
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #39 am: 14. November 2017, 08:11:32 »

Mit gebrauchten Batterien koennte man sich sowas basteln ;D 
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.939
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #40 am: 14. November 2017, 17:38:05 »

Mit gebrauchten Batterien koennte man sich sowas basteln ;D 
Das hat aber nichts mit Recycling zu tun sondern "nur" mit einer konsequenten Nutzung! Das ganze System "Batterie", was während der letzten Jahrzehnte massiv ausgeweitet wurde (und jetzt noch die Millionen Autos befeuern soll), ist irgendwie auch nicht stimmig denn die Produktion ist von endlich vorhandenen Rohstoffen abhängig und für diese Herstellung ist eine Menge Primärenergie notwendig. Das Entsorgungsproblem ist auch in DE nicht optimal (wenn man die %Angabe des Rücklaufs sieht).
https://de.wikipedia.org/wiki/Batterierecycling
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

werni

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 113
Re: Sondermüll-Entsorgung
« Antwort #41 am: 14. November 2017, 18:06:55 »

@Helli,- Natuerlich stimmt,was du sagst.-Aber kann man die Batterien danach immer noch wiederverwerten ;) . Was man z.B. auf Koh Samui fuer einen Karton mit leeren Bierflaschen ect.bekommt :   http://www.samuirecycle.com/en/pricing.php L.G. Werni
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.144 Sekunden mit 21 Abfragen.