ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum alten Forum(2008-2015) zu gelangen. Hier kann nur noch gelesen werden.
http://forum.thailand-tip.com/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Solarenergie für das Haus  (Gelesen 4407 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.085
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #15 am: 07. März 2017, 12:20:04 »

wenn manns nicht als Experiment bezeichnet, dann vergessen.
Ich betreibe seit gut 20 Jahren eine kleine Solaranlage, mit 12 Volt (hier in TH habe ich die Cams dran hängen)
Das teuerste ist die Batterie
In DL habe ich mal eine Deta 220 Ah gekauft, ich glaube für knapp 900 EUR
die hat gut 15 Jahre gehalten. Nach 3 Jahren in TH ist die aber auch in die Knie gegangen.
Habe hier in TH dann eine Solarbatterie mit 200 Ah, Made in China, gekauft. Ich glaube es waren 16000 THB
die ist jetzt nach 4 Jahren auch kaputt.
Habe jetzt in China eine LiFePo4 Batterie gekauft, für 850 EUR, mit 150 Ah
Wenn ich wieder laufen kann, will ich die in den n. Tagen installieren bzw. auswechseln.
Wenn man alleine die Batteriekosten nimmt, ohne die Solarzellen und die Elektronik, das ist das immer noch 3 mal teurer als Strom.
Intersssierte können mich gerne per PM anschreiben und hier einen Besuch machen, dann kann man das begutachten.
Gespeichert

thai-ger

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #16 am: 07. März 2017, 12:30:06 »

Es lässt sich sehr viel "Sparen". Habe mir bei Amorn die On Grid 3,6 KW Anlage bestellt (ist im Angebot) und vor einigen Tagen auf das Dach montiert. Klappt alles sehr gut. Als das Geld noch auf der Bank lag gab es 1,5%. Jetzt auf dem Dach gibt es min.15%.
Gespeichert


malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.589
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #17 am: 07. März 2017, 12:31:56 »

Es lässt sich sehr viel "Sparen". Habe mir bei Amorn die On Grid 3,6 KW Anlage bestellt (ist im Angebot) und vor einigen Tagen auf das Dach montiert. Klappt alles sehr gut. Als das Geld noch auf der Bank lag gab es 1,5%. Jetzt auf dem Dach gibt es min.15%.

Kannst du mal ein Foto der installierten Anlage posten ?

Und die Kosten wuerden mich auch interessieren.
Gespeichert

thai-ger

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #18 am: 07. März 2017, 12:55:35 »

zu den Kosten: 99.999THB  schaust du hier   http://www.amornsolar.com/index.php  im unteren 3tel.
Plus ca. 6000THB Montagematerial.
Gespeichert


Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.266
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #19 am: 07. März 2017, 15:34:18 »


Bei einer (angenommenen) durchschnittlichen Stromrechnung von 2000 Baht/Monat hätte sich die Anlage dann nach ca. 4 Jahren amortisiert.

Hoffe für dich, dass sie diese Zeit störungsfrei überdauert.. . .

lg
Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #20 am: 07. März 2017, 16:07:44 »

Hoffe für dich, dass sie diese Zeit störungsfrei überdauert.. . .

ich habs fuer mich auch gerechnet, aber bei mir rechnet es sich nicht.

Habe im Schnitt 1000 (z.Z. 800+ spaeter dann um die 1100-1200) THB pro Monat, das waeren dann knappe 9 Jahre.
Erhoeht sich der Strompreis, sind es dann vielleicht noch 8 Jahre, aber dann duerfen keine anderen Kosten auftauchen, wie Wartung, Ersatz etc, und vorausgesetzt, die Anlage deckt den Bedarf zu 100% ab.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.463
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #21 am: 07. März 2017, 17:55:24 »

@thai-ger

eine kurze Frage an Dich, da ich selber kein Thai lesen kann. In der Anzeige On Grid 3.6KW stehen ja 2-3 Zahlen.
2.300 Baht (ist das die maximale durchschnittliche monatliche Einsparung?). Dann könnten die 28000 die Jahresersparnis sein,
und die 4,6 die Laufzeit bis zur Amortisierung (da darunter noch das PEA Siegel ist, scheints eine offizielle Berechnung zu sein).
Liege ich damit richtig?

Jetzt mal für mein Beispiel: ich hab ne Rechnung monatlich um die 3.200 THB abzgl 2.300 THB - hätte ich noch THB 900 zu zahlen, korrekt?

Dann wäre natürlich noch zu überlegen, welche Kosten für Wartung/Ersatzteile auf einen zukommen, das Beispiel von @karl ist ja diesbezüglich nicht so ermutigend.

Beste Grüße
Lung Tom
Gespeichert

thai-ger

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #22 am: 07. März 2017, 18:10:19 »

Ja, deine Annahme ist kompl richtig. Deine Beispielrechnung würde auch stimmen. Ich halte die angegebenen 2300thb nur für etwas optimistisch. Rechne da eher mal mit max 2000thb.
Gespeichert


Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.463
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #23 am: 07. März 2017, 18:17:17 »

Danke Dir recht herzlich für Deine schnelle Antwort.
Ich hätte bitte noch eine Zusatzfrage. Es steht in dem Angebot 14 Solarzellen. Welche Größe haben die denn?
Muß man ja auch ein großer Dach für haben, oder?
Danke schon mal im voraus  [-]
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.085
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #24 am: 07. März 2017, 18:22:51 »

und nicht vergessen,
die Power Angaben stimmen nur dann, wenn das Solarglas sauber ist und 100% Sonne im Senkrechten Winkel.
aus den Erfahrungen der letzten 10 Jahre hier in TH kann ich sagen, daß nicht jeden Tag die Sonne schein und auch bei Sonnenschein meistens die Energie bei ca. 60% liegt.
Meine Anlage macht 6 A
nur an ganz wenigen Tagen habe ich mal kurzzeitig 5 A sehen können, die meiste Sonnenschein-Zeit kommen ca. 3 A
Also bei den Berechnungen mal locker vom halben Wert ausgehen.
Gespeichert

thai-ger

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #25 am: 07. März 2017, 18:26:09 »

Kein Problem.
1640x992x35 mm, sie wiegen 19kg/Stück
Gespeichert


Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.463
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #26 am: 07. März 2017, 18:42:50 »

@karl,
danke für Deine Einschätzung. Nach Deinen Berichten bist Du ja im Bereich Solar ein "alter Hase".  ;}
Im Prospekt sieht es immer schön(er) aus, und die Berechnungen, naja, die sind eben Produkte des Financial Engineerings- kennt man auch von vielen Finanzanlage-Produkten. 

Beste Grüße
Lung Tom
Gespeichert

Der Elektriker

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #27 am: 08. März 2017, 22:26:14 »

Nabend (aus D A CH),

auch ich habe eine ähnliche Meinung zur Solarenergie!

Solarenergie ist immer nur eine Not- oder Ergänzungslösung im Vergleich zum öffentlichen Stromnetz.
Rechnet man Kosten und Nutzen mit ernsthaften Zahlen (!) gegen, so merkt man schnell, dass der "Landstrom" auf lange Sicht günstiger kommt.
Auch ist Solarenergie gar nicht so grün, wie man eigentlich denkt. Das Gewinnen von Silizium und das Herstellen von Solarzellen ist ein Prozess mit riesigem Energieaufwand. Dazu kommt die begrenzte Haltbarkeit der Solarzellen, gerade im Hinblick auf Abnahme der Leistungsabgabe mit steigendem Alter.
Nach 5 Jahren nimmt diese nämlich schon oft rapide ab. Nach 10 - 15 Jahren sollte man die Solarzellen auf jeden Fall austauschen. Nach 20 Jahren werden Sie überhaupt nicht mehr funktionieren.

Das heißt: Sobald sich das ganze amortisiert hat, ist es schon wieder fast reif für den Schrott. Alles in allem ein teurer Spaß. Neben der Solarzelle benötigt man ja auch noch einen guten Wechselrichter und evtl. eine Speicherbatterie (bei Off-Grid Anlagen). Das ganze geht sehr schnell ins Geld. Auch hier setze ich eine maximale Lebensdauer von 10 - 15 Jahren an.

Der Solarboom in Deutschland entstand nur, weil der ganze Spaß subventioniert wurde. Ist inzwischen schon wieder total uninteressant. Bezugspreis Strom ca. 27Cent je kWh, Einspeisevergütung ca. 8Cent je kWh. Bemerkt Ihr den Unterschied? Das ist das gleiche Spiel, wie bei der Atomkraft, nur in einem kleineren Ausmaß.
Atomkraft wurde auch schon einmal als die "neue, saubere und grüne Energie" verkauft. Rentabel war das ganze nur, da das ganze durch Milliarden von Steuergeldern subventioniert wurde.

Ich würde auf alle Fälle auf Landstrom setzen, sobald es nur irgendwie möglich ist. Eine Solaranlage würde ich mir nur kaufen, wenn ich das nötige Kleingeld sowieso über habe, mich dafür interessiere und etwas gutes tun will. Der finanzielle Gewinnanreiz ist eher gering.
Gerade bei Off-Grid Anlagen muss man auf die Qualität des Wechselrichters achten. Gute Wechselrichter geben einen sauberen Sinus aus, billige nicht...
Und die Guten gehen richtig ins Geld. Billige Wechselrichter taugen für "einfach Gerätschaften". Möchte man aber TV oder sogar Computer anschließen, so sollte es ein qualitativ hoher Wechselrichter sein, welcher einen sauberen Sinus liefert. Alles andere verkürzt die Lebensdauer der (teuren) angeschlossenen Geräte rapide.
Außerdem sind die billigen Wechselrichter auch nicht besonders langlebig...

Gruß Micha
Gespeichert
In stillem Gedenken an seine Majestät Bhumibol Adulyadej

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.085
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #28 am: 09. März 2017, 06:17:16 »

meine Solarzellen (für Strom) sind schon gut 20 Jahre alt und liefern bei klarem Wetter und idealem Sonnenstand immer noch fast 100% der Energiemenge !
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.589
Re: Solarenergie für das Haus
« Antwort #29 am: 09. März 2017, 07:03:08 »

Auf Phuket wird gerade ein neues Rathaus gebaut.

Man ueberlegt, wegen der hohen Stromkosten auf Solarenergie zu setzen.

http://www.thephuketnews.com/phuket-officials-consider-solar-panels-in-cost-cutting-measures-61305.php#xo7UuOBo2mCTVdQ2.97
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.126 Sekunden mit 18 Abfragen.