ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Hauskosten  (Gelesen 1371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

axelgrohnke

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Hauskosten
« am: 02. Oktober 2017, 16:09:29 »

Ich überlege, für meine langjährige (4 Jahre) Freundin bei Buriram ein Haus bauen zulassen. Da ich selbst nicht dort wohnen will (bis auf wenige
Tage im Jahr), sollte das Haus im Thai-Style, solide, aber nicht zu aufwändig gebaut werden. Ich selbst wohne ca. 6 Monate im Jahr (3 mal 2 Monate)
mit meiner Freundin in einer gemieteten Wohnung auf Phuket/Patong, in der sie auch die weitere Zeit wohnt. Ein Grundstück bei Buriram hat sie, aber
die Hütte dort ist grottig.
Das Haus sollte 3 Schlafzimmer (für ihre Mutter, ihren Sohn und sie, Wohnbereich, Küchenecke und Bad mit Toilette haben (ca. 100 qm, nur Erdgeschoss).
Wer kann mir helfen, etwas zu den Kosten zu sagen?

Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.633
Re: Hauskosten
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2017, 17:06:00 »

Sollten Sie sich entschließen in Thailand ein Haus zu bauen, hier die wichtigsten Regeln:

Das Haus sollte auf Land stehen, daß Sie auf Ihren Namen für mind. 30 Jahre gemietet haben.

Wenn das Land auf den Namen Ihres thail. Lebenspartners steht, machen Sie mit dem Lebenspartner einen Mietvertrag, der, weil länger als 3 Jahre, vom Landamt schriftlich abgesegnet sein muß, sonst ist er wertlos. Einige Rechtsanwälte, insbesondere in Phuket und Pattaya haben derartige Verträge für Sie vorbereitet.


 
Das Haus muß von einem Architekten geplant werden. In einigen Orten ist das die gleiche Person, die anschließend auch die Baugenehmigung ausstellt. Fragen Sie also am besten beim zuständigen "Bauamt" nach.

Zum Hausbau müssen Sie sich einen Bautrupp suchen und mit dem "Polier" einen Preis pro m² aushandeln. In der Regel ist es so, daß der Bauherr das Baumaterial selbst besorgt und der Bautrupp nur die Arbeiten ausführt aber dann muß man auf das Material aufpassen, es kann sein das die Arbeiter z.Bsp. Nachts den ein oder anderen Sack Zement verkaufen...

Zahlen Sie immer nur in kleinen Häppchen, wenn auch die Arbeit geleistet wurde, sonst ist plötzlich der Bauleiter oder auch der ganze Trupp mit dem Geld verschwunden. Zahlen Sie niemals den ganzen ausgemachten Betrag im Voraus!

Sie müssen selbst die Bauaufsicht führen. Es ist das Beste wenn Sie den Arbeitern ständig auf die Finger schauen und Fehler bei der Ausführung gleich im Keim ersticken.

Die Baukosten in Thailand

Insgesamt müssen Sie mit ca. 5000,- Baht (einfachste Bauweise: Units) bis 20 000,- Baht pro m² für einen Bungalow bzw. kleine Villa inkl. Material & Arbeitskosten rechnen. Es kommt da natürlich auf die Aufwendigkeit der Ausbauten und Einrichtung an. In der Nähe von bekannten Urlaubsorten wie Pattaya, Phuket, Koh Samui oder Krabi, sowie in oder in der Nähe größerer Städte können sich die genannten Preise leicht verdoppeln.

Wie man ein billiges Haus baut, habe ich hier beschrieben!

Wie man ein "normales" Haus baut, steht hier!

Wenn Sie dem Bautrupp nur die Arbeit bezahlen und das Material selbst kaufen, liegen Sie bei ca. 2000,- Baht/m² (für die Arbeit). Auch Freifläche wie z.Bsp. der Balkon werden bei den Baukosten mit eingerechnet. Der 2.& 3. Stock kosten etwas mehr als die 1. Etage, ca. 1600,- Baht.

                                                                           www.leben-in-thailand.de/haus-bauen-in-thailand.shtml                                                                                       
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.261
Re: Hauskosten
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2017, 18:45:39 »


Servus Axel,

vorerst: was @Isaan Yamaha gepostet hat, wäre mal eine grobe Richtlinie.

Das Wichtigste: Sie müssen selbst die Bauaufsicht führen.

Ich würde mir sonst nicht allzuviel Resonanz erhoffen, ein Haus in Abwesenheit bauen zu lassen hat eine 95%ige Aussicht auf Katastrophe,
entweder in Qualität oder Preisgestaltung oder beides.

Eine Möglichkeit wäre noch, einen Fixbetrag festzulegen, den man sowieso verschmerzen kann, und die Sache - wie auch immer - laufen lassen

Mein Tipp: überlege es dir nochmals gut!

 [-]

Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Hauskosten
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2017, 20:05:05 »

Moin , grundsazetzliches wurde ja schon geschrieben bzzgl. "Risiken und Nebenwirkungen.

Hier mal ein paar Beispiele, nur mal so zur Info so beinhaltet dieser Link " Haeuser von 500 tsdBaht bis 1 Mio....
Z.B. soll das erste Haus 850 tsd Baht kosten mit 3 Schlafzimmern, 1 Wohnzimmer , 2 Badezimmer, 1 Kueche.... (exclusive. Grundstueck!)

https://www.facebook.com/DoobaanDooidea/photos/a.1195924340513234.1073742124.956897777749226/1195953920510276/?type=3&theater

Kleiner Tip von mir: wenn du mal wieder etwas laenger in Buriram sein solltest (die Zeit, wuerde ich mir bei deinem Vorhaben schon nehmen), dort mal in der Nachbarschaft schauen, was dir (Euch) gefaellt, und ueber deine Frau Infos zu Preis, Firma bzw. "Bautrupp" (Erstellung), Modallitaeten, Baugenehmigung, Landamt etc.  einholen.
Z.B. werden auch manchmal bestehende "Bauplaene" einfach ueberlassen oder "weiterverkauft"

Halte du dich zurueck, nach dem Motto "Wer do... :-X fragt, bekommt do.... :-X antworten. Und bei einem "Farang", der "allein ahnungslos aufschlaegt, steigt natuerlich automatisch schon der Preis.

Der Tip "der vertraglichen Absicherung deines Invests, waere eine Ueberlegungwert! Selbst die Summe ohne diese Absicherung , "abzuschreiben" auch (evtl. Peanuts)! Schlimmstenfalls musst du dir eine neue Freundin suchen, und nochmal bauen... C--

Ansonsten mal die Suchfunktion hier mit Schlagworte deines Vorhabens fuettern, glaub mir, kommen einige interessante Tips hier, evtl. mehr als hier Resonanz!

Natuerlich gibts hier auch Bautrupps, die nach einer groben Vorstellung, dir ein "Haus hier hinstellen, aber ob es rechtl. Standards und "Statiken, Auflagen etc. standhaelt, ist zu erfragen bzw. fuer dich nicht zu ueberblicken, deshalb es eher deiner Frau ueberlassen, bzw. alles zu erfragen.... wildes Bauen ist auch in TH nicht mehr erlaubt, ich hoffe damit hast du schon eine grobe Richtung!

LG W 

Gespeichert

Huangnoi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.473
Re: Hauskosten
« Antwort #5 am: 02. Oktober 2017, 22:15:53 »

Hier in Chumphae, also auch Isaan, kostet ein Haus (Grundstück vorhanden), welches ein guter Freund bauen wird, laut Kostenvoranschlag, bzw. nun Vertrag, in sehr guter Qualität ca. 200 m² groß 1,6 Millionen.

Also sollte es in Buriram für 100 m² ungefähr etwas mehr als die Hälfte kosten.

Sagen wir mal, mehr als eine Million, je nach Ausstattung und Qualität des Baumaterials, Fenster, Türen, Bäder, Fußboden, wäre zu teuer.

Falls Interesse, kann ich die gerne per PM die Details der Materialanforderungen meines Kumpels mitteilen.
Gespeichert

axelgrohnke

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Hauskosten
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2017, 22:36:54 »

Ich danke allen, die mir geholfen haben. Die Antworten helfen mir weiter.
Axel
Gespeichert

Camillo

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Re: Hauskosten
« Antwort #7 am: 07. Oktober 2017, 14:49:40 »

Hier in Chumphae, also auch Isaan, kostet ein Haus (Grundstück vorhanden), welches ein guter Freund bauen wird, laut Kostenvoranschlag, bzw. nun Vertrag, in sehr guter Qualität ca. 200 m² groß 1,6 Millionen.

Dann habe ich in Chiangmai vor 4 Jahren ja vieles falsch gemacht. 160m2 für den (fast) doppelten Preis und von "sehr guter Qualität"
ist auch nicht zu sprechen. Siehe Chumphae, "Wunder gibt es immer wieder" ---  es ist ja nur ein Kosten-VOR-Anschlag.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.261
Re: Hauskosten
« Antwort #8 am: 07. Oktober 2017, 14:59:46 »


Wie sagte ein weiser Mann?

"Das erste Haus baue für einen Feind,
das zweite für einen Freund,
erst das dritte Haus baue für dich selbst!"

 C--



Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Hauskosten
« Antwort #9 am: 07. Oktober 2017, 15:13:58 »

erst das dritte Haus baue für dich selbst!"

 {;   falsch, fuer meine Frau   :]
Bissher habe ich nur 2 Haeuser gabaut  ???
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2017, 15:27:21 von Burianer »
Gespeichert

chumpae

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Hauskosten
« Antwort #10 am: 12. Oktober 2017, 00:27:36 »

Ich finde jetzt ad hoc nicht ein Video, welches von einem Farang eingestellt wurde, der ein schlichtes Haus hier in der Nähe im Isaan für seine Familie gebaut hatte. Er wandelte etwas frustriert durch die leeren Hallen, die von der Familie schlicht nicht angenommen wurden. Um das Haus sah es umso schlimmer aus. Er kann aber auch irgendwie von Glück sprechen, das sich die Familie dort nicht eingenistet hat-denn dann sähe die Bude umso schlimmer aus. Auch ei negatives Beispiel wie man viel Kohle sinnlos in der Pampa verballern kann.
Die aufgezeigten Varianten zwischen 500-750.000 Baht scheinen mir deshalb angemessen, bei den über 1,0 Mio sind das schon die Bedürfnisse eines Farang eingepflegt worden.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.261
Re: Hauskosten
« Antwort #11 am: 12. Oktober 2017, 11:00:22 »


@chumpae

sehe ich genau so!

Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!
 

Seite erstellt in 0.106 Sekunden mit 21 Abfragen.