ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neues von den Philippinen  (Gelesen 28550 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

markusz

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.235
  • Gelegenheits-TIPper
    • ThaiLive - Leben in Thailand
Neues von den Philippinen
« am: 09. März 2009, 17:30:43 »

MANILA (AWP International) - Die Finanzkrise hat nach einer Studie der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) weltweit Vermögenswerte von 50 Billionen Dollar - umgerechnet 39,4 Billionen Euro - vernichtet. Asien war stärker betroffen als andere aufstrebende Regionen. Dort seien 9,6 Billionen Dollar vernichtet worden, etwas mehr als das Bruttoinlandsprodukt (BIP) eines ganzen Jahres, berichtete die ADB am Montag an ihrem Sitz in Manila (Philippinen). ADB-Präsident Haruhiko Kuroda sprach von der schlimmsten Krise seit der grossen Depression im vergangenen Jahrhundert. Doch werde sich Asien als eine der ersten Regionen von der Krise erholen.

Asien ist nach Meinung der ADB-Ökonomen besonders betroffen, weil die Region sich so rasant entwickelt hat. Zwischen 2003 und 2007 sei der Wert der Finanzanlagen in Asien von 250 Prozent auf 370 Prozent des BIP gestiegen. Im Vergleich sei der Anteil etwa in Lateinamerika nur um 30 Prozent gestiegen. Deshalb liege der Verlust dort nur bei 2,1 Billionen Dollar oder 57 Prozent des BIP. Die Daten zeigten, dass die Krise wegen der engen Verbindungen zwischen Finanzmärkten und Volkswirtschaften kein Land unberührt lasse.

Die ADB rechnet zu der asiatischen Region ("Developing Asia") 44 Länder von Afghanistan über Kasachstan, Bangladesch und Indonesien bis zu den Inselstaaten im Pazifischen Ozean, aber auch China, Indien und Singapur.

"Ich fürchte, es wird alles noch schlimmer, bevor es besser wird", sagte Kuroda. "Aber ich bin zuversichtlich, dass Asien als eine der ersten Regionen aus der Krise kommt und stärker daraus hervorgeht als es je zuvor war." Mit einer Konjunkturerholung sei erst gegen Jahresende oder Anfang kommenden Jahres zu rechnen. "Die nächsten 12 bis 18 Monate werden schwierig", heisst es in der Studie./oe/DP/jha/
Gespeichert

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Neues von den Philippinen
« Antwort #1 am: 14. August 2009, 12:07:32 »

das ist schade aber auch klar, die Islammisten in den Philippinen waren nie wirklich "besiegt" sie haben sich offensichtlich "nur" neu formiert(en) müssen :
40 Tote bei Kämpfen im Süden der Philippinen

 Manila (dpa) - Bei Kämpfen zwischen Sicherheitskräften und muslimischen Extremisten sind im Süden der Philippinen nach Angaben des Militärs mehr als 40 Menschen getötet worden.

http://de.news.yahoo.com/26/20090813/tpl-40-tote-bei-kmpfen-im-sden-der-phili-4860fce.html
« Letzte Änderung: 17. August 2009, 13:31:35 von Louis »
Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #2 am: 21. September 2009, 14:03:51 »

und das steht heute morgen in den Yahoonachrichten :
Mindestens 17 Tote bei Kämpfen auf den Philippinen

 Manila (AP) Bei Kämpfen zwischen Rebellen und Regierungstruppen sind auf den Philippinen mindestens 17 Menschen getötet worden. Dabei handelt es sich nach Darstellung der Behörden um Mitglieder der Organisation Abu Sayyaf. Fünf Soldaten wurden verletzt.

http://de.news.yahoo.com/1/20090921/tpl-mindestens-17-tote-bei-kmpfen-auf-de-2acf975.html

das bedeutet dann auch das irgendwann es wieder zu Anschlägen kommen wird
Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #3 am: 27. März 2010, 17:23:46 »

die Philippinen sind wieder in die Schlagzeilen gerutscht, eine Splittergruppe hat einen Armeeposten angegriffen : zum Glück für Blackmicha auf Mindanao, aber die Phils kommen auch nicht zur ruhe

Armeeposten auf Philippinen
AFP

Rund 50 kommunistische Guerilla-Kämpfer haben im Süden der Philippinen einen Armeeposten überfallen und dabei einen Menschen getötet. Bei dem Angriff auf der Insel Mindanao sei am Freitag ein Mitglied der für den Posten zuständigen Regierungstreuen Miliz ums Leben gekommen, sagte Armeesprecher Randolph Cabangbang am Samstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Rebellen der "Neuen Volksarmee" (NPA), dem bewaffneten Arm der im Untergrund agierenden Kommunistischen Partei, plünderten seinen Angaben zufolge auch das Waffenarsenal des Postens und zündeten diesen anschließend an
http://de.news.yahoo.com/2/20100327/tts-dutzende-guerilla-kaempfer-ueberfall-c1b2fc3.html
Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.385
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #4 am: 06. September 2011, 16:35:45 »

Ein 6,4 Meter langes und 1075 Kilogramm schweres Salzwasserkrokodil ist auf den Philippinen gefangen worden.

http://www.20min.ch/#showid=40073&index=0
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.072
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #5 am: 11. Mai 2013, 19:30:19 »

Der ein oder andere erinnert sich sicher noch an "Mrs. Schuh" ,  die Diktatorengattin Imelda Marcos.   Die aufgetakelte 84 jährige hatte nach vielen Jahren im Exil wieder einen Senatorenposten ergattert und will sich nun für eine weitere Amtszeit bestätigen lassen:


http://www.bangkokpost.com/news/asia/349496/imelda-marcos-unstoppable-at-84
Gespeichert
██████

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.861
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #6 am: 26. Mai 2013, 09:07:31 »

Firmenmotto „liebevolle Pflege“

Wenn Diamanten der beste Freund einer Frau sind, können goldene Perlen zumindest ein guter Spezi sein. Die größte Perlenzucht der Welt, deren Austern goldene Exemplare hervorbringen, liegt auf dem philippinischen Inselarchipel Parawan. Hier produziert der Multimillionär Jaques Branellec mit seinem Unternehmen Jewelmer die teuersten Perlen der Welt: 3.000 Euro pro Stück. Jede bekommt eine Einzelbehandlung - gemäß dem Firmenmotto „Tender Loving Care“ (liebevolle Pflege). Die Perlenfarm ist bewacht wie ein Hochsicherheitsgefängnis. Wo die Inseln genau liegen, ist streng geheim.

Lesen Sie mehr …ORF.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.385
Gespeichert

Herport

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 495
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #8 am: 29. September 2013, 16:11:26 »

Drei Wochen Geisel-Krieg auf den Philippinen! - Mehr als 200 Tote bei Geiselnahme!

Während die Weltpresse gebannt auf Nairobi schaute, entwickelte sich im asiatischen Teil
der Erde ein ebenso furchtbares Drama.

Nach wochenlangen Kämpfen mit Guerillakämpfern haben die Sicherheitskräfte die Kontrolle
über die philippinische Hafenstadt Zamboanga zurückerlangt. 195 Geiseln sind wieder frei,
doch insgesamt hab es mehr als 200 Tote.

Am 9. September stürmen muslimische Rebellen von Booten aus die Stadt Zamboanga – um sie zu erobern.

130 000 Einwohner der Millionenmetropole im Süden des Landes fliehen aus ihren Häusern in Massenunterkünfte.
Die Rebellen brennen 10 000 Häuser nieder. Doch Militär und Polizei stellen sich den Angreifern in den Weg!
Heftige Kämpfe toben, bis die Rebellen aus der Stadt vertrieben sind. Die Kämpfer sind unerbittlich – Hunderte Männer
greifen kleine Dörfer am Rande von Zamboanga an der Küste an. Sie verschanzen sich dort mit den Bewohnern als Geiseln.

Quelle u.a.: Focus
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #9 am: 07. November 2013, 14:22:17 »

Die Philippinen bereiten sich auf den vorraussichtlich schlimmsten Taifun in diesem Jahr vor. Tausende von Menschen wurden bereits evakuiert.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/378671/thousands-evacuated-in-philippines-as-typhoon-haiyan-nears
Gespeichert

dart

  • Gast
Der Taifun Haiyan
« Antwort #10 am: 08. November 2013, 09:09:48 »



Heute morgen hat der Taifun die Küste erreicht mit Spitzengeschwindigkeiten von 379 km/h. :o
Insgesamt wurden bereits 125.000 Menschen evakuiert.

Zitat
One of the most powerful typhoons ever recorded slammed into the Philippines early Friday, and one weather expert warned, “There will be catastrophic damage.”


http://asiancorrespondent.com/115516/strongest-typhoon-of-the-year-slams-philippines/
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.374
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #11 am: 08. November 2013, 09:24:33 »



Der hat die höchste Taifun Stufe erreicht  .



Thailand wird nur von eventuelen Ausläufern betroffen .

Hier in Pattaya ist die TD mit den Namen " 30 " angekommen .
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #12 am: 08. November 2013, 09:34:22 »

Hier sind nur die Auslaefer zu merken. Gestern Rasen gemaeht  und danach hats geregnet  {*
Heute klares Wetter und viel Sonne.  Mal abwarten, ob noch was nachkommt.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.072
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #13 am: 08. November 2013, 09:38:25 »

Das sind noch nicht die Auslaeufer, das ist der Vorgaengersturm:

Gespeichert
██████

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.374
Re: Neues von den Philippinen
« Antwort #14 am: 08. November 2013, 09:39:24 »

Erste VDO`s im Netz








Mächtigster Taifun seit Jahrzehnten bricht über Philippinen herein

Manila (dpa) – Der mächtigste Taifun seit etwa drei Jahrzehnten ist über die Philippinen hereingebrochen. Über Opfer und Schäden lagen zunächst keine Angaben vor. Hunderttausende Menschen waren vor «Haiynan» aus ihren Häusern und den Küstenregionen geflohen. Der Taifun wirbelte mit Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 250 Kilometer in der Stunde, berichtete der Wetterdienst. «Haiynan» erreichte die Küste in der Provinz Eastern Samar, rund 650 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Manila. Der Katastrophenschutz richtete Notunterkünfte ein.
« Letzte Änderung: 08. November 2013, 10:02:25 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !
 

Seite erstellt in 0.14 Sekunden mit 18 Abfragen.