ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neues aus Indonesien  (Gelesen 19687 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rangsit

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
Neues aus Indonesien
« am: 27. März 2009, 20:17:21 »

Bei Jakarta

Viele Tote nach Dammbruch mit Flutwelle


Nach einem Dammbruch in Indonesien hat eine meterhohe Flutwelle mindestens 50 Menschenleben gefordert. Zahlreiche Einwohner werden in dem dicht besiedelten Gebiet rund 50 Kilometer südlich von Jakarta noch vermisst, wie das Gesundheitsministerium berichtete

Die Sturzflut setzte am Freitag hunderte Häuser in einem eng besiedelten Wohngebiet unter Wasser. Die Katastrophe überraschte viele Bewohner im Schlaf. Es wurde befürchtet, dass die Zahl der Opfer noch steigt.

Der zehn Meter hohe Damm im Gebiet von Tangerang brach gegen zwei Uhr morgens, nachdem es zuvor stundenlang heftig geregnet hatte. Etwa 400 Häuser seien überflutet und einige völlig zerstört worden, sagte der Leiter des Krisenstabs im Gesundheitsministerium, Rustam Pakaya. Das Wasser stand mehrere Meter hoch, wie Polizei und Augenzeugen berichteten. Autos wurden von der Flutwelle mitgerissen.

„Die Sturzflut kam ganz plötzlich, es war schrecklich“, sagte Seto Mlyadi, der mit seiner Familie in dem betroffenen Wohngebiet lebt. Das Wasser sei durch alle Fenster und Türen eingedrungen, während seine Frau und vier Kinder im Obergeschoss schliefen. Mehrere Anwohner sagten, sie hätten Sirenen gehört, bevor die Flutwelle gekommen sei. Andere wurden völlig ahnungslos von den Wassermassen überrascht.

Die Rettungskräfte bemühten sich, mit Schlauchbooten zu den Überlebenden zu gelangen. Zeitweise reichte das Wasser bis zur Dachkante. Ein neunjähriges Mädchen wurde bewusstlos von einem Dach geborgen. Es starb aber auf dem Weg ins Krankenhaus, wie ein Helfer sagte. Sowohl die Eltern als auch die Schwester des Kindes würden vermisst.

Der Damm, der noch aus der Kolonialzeit stammt, staute das Wasser des Flusses Pesanggrahan. Der Stausee umfasste nach Angaben eines Behördensprechers etwa zwei Millionen Kubikmeter. Es wurde vermutet, dass starker Regen zunächst den Stausee zum Überlaufen gebracht hat. Dann sei der Damm gebrochen, weil sein Fundament nicht aus Beton sei, hieß es weiter.

Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/article3452771/Viele-Tote-nach-Dammbruch-mit-Flutwelle.html
Gespeichert

hobanse

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.190
Neues aus Indonesien
« Antwort #1 am: 17. Juli 2009, 17:36:55 »

Attentäter gab sich als Hotelgast aus
Der Terror ist nach Indonesien zurückgekehrt. Bei Anschlägen auf zwei Luxushotels in Jakarta wurden neun Menschen getötet und mehr als 50 verletzt. Ein Selbstmordattentäter hatte sich als Hotelgast ausgegeben. Experten vermuten die Islamisten-Gruppe Jemaah Islamiah als Drahtzieher.
Einer der mutmaßlichen Attentäter hat sich laut Polizei als Hotelgast ausgegeben und so Zutritt zum Marriott-Hotel erlangt. "Der Angreifer hat sich als Hotelgast getarnt", sagte Polizeichef Wahyono in der indonesischen Hauptstadt. So sei der Selbstmordattentäter in das Café des Hotels gelangt, wo er eine mitgebrachte Bombe gezündet habe

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,636683,00.html
« Letzte Änderung: 17. August 2009, 13:35:08 von Louis »
Gespeichert
Boersengauner, Bankster und Schieber knechten die Welt

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Re: Neues aus Asien 2009
« Antwort #2 am: 25. Juli 2009, 16:00:02 »

und wieder mal neue Nachrichten aus Asien, diesmal aus Indonesien, das Demokratie denken ist wohl nur zu kommentieren mit : die sind so :
Opposition will Wahlergebnis in Indonesien anfechten

AFP

Gut zwei Wochen nach der Präsidentschaftswahl in Indonesien will die Opposition das Ergebnis des Urnengangs anfechten. Die Partei der unterlegenen Kandidat-in Megawati Sukarnoputri kündigte eine Klage vor dem Verfassunggericht des Landes an. Es gebe immer noch "ungelöste rechtliche Probleme", sagte der Abgeordnete Gayus Lumbuun von der oppositionellen Demokratischen Partei des Kampfes (PDI-P). Auch das Wahlkampfteam des drittplatzierten Kandidaten Jusuf Kalla kündigte eine Klage vor dem Verfassunggericht wegen Unregelmäßigkeiten bei den Wählerlisten an.
Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Neues aus Asien 2009
« Antwort #3 am: 28. Juli 2009, 04:45:33 »

Und noch ein Erdbeben. Diesmal Auf Sumatra, Indonesien mit 6.1 Auf der Richterskala.

Link: XINGHUA
Gespeichert

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Re: Neues aus Asien 2009
« Antwort #4 am: 08. August 2009, 21:11:03 »

es scheint nur eine "Randnotiz zu sein aber sie betrifft Asien, und Menschen die nach Indonesien reisen müssen oder wollen :
Indonesischer Top-Terrorist getötet

Jakarta (dpa) - Einer der meistgesuchten Terroristen Südostasiens, der Islamist Noordin Mohammed Top, ist tot. Medienberichten zufolge wurde er in einem Feuergefecht mit indonesischen Sicherheitskräften in Zentral-Java getötet. Wie ein TV-Sender berichtete, hatte sich Noordin zusammen mit mindestens drei Gesinnungsgenossen in einem Haus im Bezirk Temnaggung verschanzt. Eine offizielle Bestätigung für den Tod Noordins gab es zunächst nicht. Dafür sollten DNA-Tests gemacht werden. Noordin werden zahlreiche blutige Anschläge zur Last gelegt
http://de.news.yahoo.com/26/20090808/tpl-indonesischer-top-terrorist-gettet-d9ce36d.html
Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Re: Neues aus Asien 2009
« Antwort #5 am: 12. August 2009, 13:12:16 »

 ??? --C das ist keine so gute Nachricht, den entgegen der ersten Meldungen :
DNA-Test: Indonesischer Terrorchef Noordin nicht getötet
AFP
 Die indonesische Polizei hat nun auch offiziell bestätigt, dass es sich bei einem in der vergangenen Woche von Sicherheitskräften getöteten Mann nicht um den gesuchten Terroristenchef Noordin Mohammed Top handelt. Dies habe eine DNA-Analyse der Leiche ergeben, sagte ein Polizeisprecher in Jakarta. Nach seinen Angaben handelt es sich bei dem Getöteten um einen im Zusammenhang mit den Doppelanschlägen auf zwei Luxushotels gesuchten Islamisten namens Ibrohim.

http://de.news.yahoo.com/2/20090812/tpl-dna-test-indonesischer-terrorchef-no-c50134a.html
Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind

astronaut007

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.198
  • es blüht, es glüht, ich und das Gestüt!
Re: Neues aus Asien 2009
« Antwort #6 am: 13. August 2009, 03:47:01 »

Ich denke eher, dass sich die USA in Korea und Vietnam dermassen blamiert haben, dass sie diese Region wie der Teufel das Weihwasser meiden. Oder kann mir jemand mal erklären, weswegen diese, wohlwissend, dass die Terroristen sich in Pakistan aufhalten, dort nicht einmarschierten? Kampf gegen den Terror, dass ich nicht lache!
Aber wehe, du lässt das in DACH verlauten, wirste sofort nach Guantanamo verschleppt! Schweinerei sowas.
Ist bloss MEINE Meinung.
Gespeichert

crazyandy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.874
  • der verwarnte
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #7 am: 02. September 2009, 23:31:00 »

schweres Erdbeben in Indonesien :
Mehr als 20 Tote bei schwerem Erdbeben in Indonesien
AFP
 Ein schweres Erdbeben hat in Indonesien nach Angaben des Katastrophenschutzes mindestens 23 Menschen in den Tod gerissen. Der Erdstoß der Stärke 7,0 brachte auf der Insel Java zahlreiche Gebäude zum Einsturz und löste Panik aus. In der Hauptstadt Jakarta schwankten die Wolkenkratzer rund eine Minute lang.
http://de.news.yahoo.com/2/20090902/twl-mehr-als-20-tote-bei-schwerem-erdbeb-4bdc673.html
Gespeichert
lieber Buddha, hüte mich vor Sturm und Wind, und vor deutschen die im Ausland sind

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #8 am: 03. Juli 2013, 09:37:17 »

Mindestens fünf Tote bei Erdbeben in Indonesien

Ein Erdstoss der Stärke 6,1 hat einmal mehr in der indonesischen Provinz Aceh ein schweres Beben ausgelöst.
Dutzende wurden bei einem Erdrutsch im Westen der Insel Sumatra verletzt, fünf starben in den Trümmern.

http://www.20min.ch/ausland/news/story/Mindestens-fuenf-Tote-bei-Erdbeben-in-Indonesien-27422428

Zitat
Das Zentrum des Erdstosses mit einer Stärke von 6,1 lag nach Angaben der US-Erdbebenwarte in einer Tiefe von zehn Kilometern 55 Kilometer westlich der Stadt Bireun in der Provinz Aceh.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #9 am: 09. Juli 2013, 08:23:38 »

Mehrere Tiger halten Holzsammler in Schach

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Tiger-hielten-Maenner-auf-Baum-gefangen-29397704

Zitat
... stellten die Männer Fallen auf.
Dabei erwischten sie statt eines Hirsches das Junge eines Sumatra-Tigers.
Das Kleine starb an den erlittenen Verletzungen – und seine Schmerzensschreie lockten eine Gruppe erwachsener Tiger an.

Die Raubtiere griffen an, worauf die Gruppe auf einen Baum flüchten konnte.
Unter einem von ihnen, dem 28-jährigen David, brach der Ast – die Raubtiere zerfleischten ihn und frassen ihn teilweise auf.
Doch die Tiger liessen deswegen nicht von den anderen ab und umkreisten den Baum: die Jäger waren gefangen
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.363
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #10 am: 09. Juli 2013, 10:49:13 »

Da habe ich wieder mal was Neues gelernt, naemlich: Sumatratiger sind Rudeltiere :-X

Dass dieses Rudel durch Mantrasingen vertrieben wurde scheint allerdings nicht glaubhaft zu sein, da dies im strengglaeubigen Bandah Aceh verboten ist.

Zitat
Im Jahr 2008 verbot muslimische Geistliche Yoga durch die Ausgabe einer Fatwa auf die Praxis. Das evozierte einen Aufschrei mit dem malaysischen königlichen Familie und Premierminister äußern ihre Opposition gegen die Fatwa. Der Deadlock wurde, indem Yoga-Übungen, aber das Verbot Singen zu überwinden. Ähnlich ist es in Indonesien, haben muslimische Geistliche Yoga-Praxis für Bewegung und Sport erlaubt, aber verboten haben Mantrasingen.
(Dieses Kauderwelsch habe ich nicht uebersetzt, sondern so aus einer Seite kopiert)

fr



Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

† Jhonnie

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 836
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #11 am: 14. Juli 2013, 16:21:28 »

hmm. mal sehen

Die hardliner sind nun doch durch gekommen mit dem Alk Verbot.
Soweit ich es aus den Nachrichten herausgehoert habe solles aber die Touristen als auch Internationalen Zonen nicht so betreffen.
Mal sehen. Wir lachen jedenfalls hier alle darueber. Ist ja nur wieder eines der sinnlosen Gesetze.

http://www.channelnewsasia.com/news/asiapacific/indonesia-faces-booze/735410.html

Geschaefts Idee waere " Heim Brauanlagen " und unter der Hand " Brennerei Artikel ".

Joachim
Gespeichert
  In der Bibel steht geschrieben: " Liebe deinen Naechsten " UND das Kamasutra zeigt  " WIE ES GEHEN KOENNTE". auch fuer RUD's behaftete geeignet.

Herport

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 495
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #12 am: 27. August 2013, 16:50:00 »

Berliner Brüderpaar stirbt nach Alkoholgenuss in Indonesien

Lukas und Felix B. aus Berlin-Friedenau feierten Wiedersehen auf Java.
Sie tranken vermutlich gepanschten Whiskey.

Lukas B. (19) hatte nach seinem Abitur am Friedenauer Rheingau-Gymnasium als
Aushilfslehrer in Indonesien gearbeitet, wollte mit seinem älteren Bruder Felix B.,
der ihn besuchte, vergangene Woche Abschied feiern.

An der Hotelbar tranken sie vermutlich gepanschten Whiskey, an dem beide wenige
Tage später starben. "Wir können die Ursache noch nicht bestätigen. Doch die Vermutung
liegt nahe", so eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes.

Die indonesische Polizei ermittelt.

Berliner Morgenpost
Gespeichert

† Jhonnie

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 836
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #13 am: 27. August 2013, 18:24:00 »

Echt wunderlich wie die Medien von Ost nach West aus einer Strassenbar eine Hotelbar machen.

 Link leider nur auf Bahasa verfuegbar. Sorry.

Wer Fusel an der Strasse oder am Strand Saeu..ft , ist irend wie zu dumm und ungebildet . Auch wenn "  Friedenauer Rheingau-Gymnasium " diesen gemacht hat  {[
und dann als Aushilfsle(e)her arbeiten.
Die jungs werden bei uns (auch in Tailand uns sonstwo) Wildwest Leerer genannt. Hauptsache VISA und a weng Knete stimmt.

Jhonnie
Gespeichert
  In der Bibel steht geschrieben: " Liebe deinen Naechsten " UND das Kamasutra zeigt  " WIE ES GEHEN KOENNTE". auch fuer RUD's behaftete geeignet.

Herport

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 495
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #14 am: 27. August 2013, 23:49:13 »

Echt wunderlich wie die Medien von Ost nach West aus einer Strassenbar eine Hotelbar machen.

 Link leider nur auf Bahasa verfuegbar. Sorry.

Wer Fusel an der Strasse oder am Strand Saeu..ft , ist irend wie zu dumm und ungebildet . Auch wenn "  Friedenauer Rheingau-Gymnasium " diesen gemacht hat  {[
und dann als Aushilfsle(e)her arbeiten.
Die jungs werden bei uns (auch in Tailand uns sonstwo) Wildwest Leerer genannt. Hauptsache VISA und a weng Knete stimmt.

Jhonnie

Ich kenne die beiden jungen Männer nicht und auch nicht die Umstände, wie einer der beiden zu Tode kam,
bzw. was dem noch lebenden, aber mittlerweile anscheinend hirntoten  Bruder zustieß. Es ist einfach nur
eine sehr traurige Geschichte. Mir tun die beiden Jungs leid und die Familie und Angehörigen.

Ich muss zunächst - wie alle - den zugänglichen Meldungen glauben schenken.

Deine Bemerkungen hier über den Verstorbenen finde ich ziemlich unpassend und abfällig.

Auch wenn der Verstorbene "nur Aushilfslehrer" war, muss es ja nicht heißen, dass er in die von dir beschriebene Kategorie
von "Wildwest-Lehrern" gehört. Er hat für die Dejavato-Foundation (Dejavato Foundation) gearbeitet,
wie u.a. auch aus der The Jakarta Post zu erfahren ist. Offensichtlich keine Organisation für Abgestürzte und Freaks, ganz im Gegenteil (siehe
Bericht der Jakarta Post).

Von Fusel vom Strand oder von der Straße steht in den zugänglichen, lesbaren Online-News wie z.B. hier in der The Jakarta Post auch nichts.

Immer erst Beweise bringen, bevor man so schlimm vom Leder zieht!
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.154 Sekunden mit 18 Abfragen.