ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neues aus Singapur  (Gelesen 6524 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Neues aus Singapur
« am: 14. Februar 2009, 05:16:35 »

Staatsfonds aus Singapur
Temasek bricht das Vermögen weg

Als Geldgeber sind sie begehrt, als vermeintliche Wirtschaftsokkupatoren im Westen aber auch gefürchtet:
Die riesigen staatlichen Investoren.
Dass Größe sich aber auch schnell relativieren kann, beweist Singapurs Fonds.
Er verliert in wenigen Monaten ein Drittel an Wert.

Singapur hat durch die Finanzmarktkrise und die weltweite Rezession herbe Werteinbußen bei einem seiner beiden Staatsfonds verzeichnet: Das Portfolio von Temasek umfasste Ende November nur noch 127 Mrd. Singapur Dollar (85 Mrd. $).
Im März 2008 war das Vermögen noch mit 185 Mrd. Singapur Dollar beziffert worden.
Das entspricht einem Rückgang des Anlagevermögens um 31 Prozent.
Die neue Zahl nannte der Finanzminster des Stadtstaats Lim Hwee Hwa am Dienstag im Parlament.

Diese enormen Einbußen werden nun wenige Tage nach der Ablösung von Temasek-Chefin Ho Ching bekannt.

...  
mehr unter:  http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:Staatsfonds-aus-Singapur-Temasek-bricht-das-Verm%F6gen-weg/472398.html


_________________________________________________________________________________________________

Wollte man nicht vor ein paar 'Monaten in Thailand auch einen Staatsfonds gründen  ?

SoneX
« Letzte Änderung: 17. August 2009, 15:16:44 von Louis »
Gespeichert

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Re: Neues aus Asien 2009
« Antwort #1 am: 21. März 2009, 22:52:53 »


Asiatischer Stadtstaat                                                                                  18.03.2009
 Singapur will Wirtschaft mit großem Stabilisierungspaket stützen
von Thomas Hundt (gtai)
Der Stadtstaat Singapur hat eines der größten Stabilisierungsprogramme in Asien aufgelegt.


KUALA LUMPUR. Singapurs Regierung beschloss Mitte Februar 2009 ein Konjunkturpaket in Höhe von umgerechnet etwa 11 Mrd. Euro.
Gemessen am Bruttoinlandsprodukt macht es rund 8% aus.
Die globale Krise trifft die exportabhängige Wirtschaft überproportional.
Fachleute bezeichnen deshalb das Paket, das Lohnsubventionen, Finanzierungshilfen, eine Senkung der Körperschaftssteuer, Einkommenssteuernachlässe und Mittel für Infrastrukturprojekte bereithält, als "angemessen".

Notwendig wurde das umfassende "Notpaket", weil die Wirtschaft in der südostasiatischen Handelsdrehscheibe von der stärksten Rezession seit Bestehen der Republik erfasst ist.
So musste das Ministerium für Handel und Industrie (MTI) Ende Januar zum sechsten Mal in kurzer Folge seine Wachstumsprognose senken.
Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll gemäß MTI 2009 real um einen Satz zwischen zwei und fünf Prozent fallen.

Der Abschwung erfasste die Wirtschaft bereits im 2. Quartal 2008.
Das BIP fiel saisonal bereinigt gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum um 5,5%, im 3. Quartal um 5,1%, und das vorläufige Ergebnis für das 4. Quartal 2008 sank um 17%. Bis auf die Bauwirtschaft gingen alle wirtschaftlichen Aktivitäten zurück.
Im verarbeitenden Gewerbe nahm die Wirtschaftsleistung im letzten Quartal 2008 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 23% ab, im Groß- und Einzelhandel um 32%, im Transport- und Lagergewerbe um 15%, und die Finanzdienstleistungen schrumpften um 19%.
Die abflachende Aktivität bannt zumindest die Inflationsgefahren.
Während 2008 die Inflationsrate noch auf 6,5% kletterte und Finanzministerium sowie Zentralbank Sorgen bereitete, rechnet das MTI für 2009 jetzt gar mit einer Deflationierung um bis zu 1,0%.

Hauptbestandteile des beschlossenen Konjunkturpaketes sind Lohnsubventionen, die staatliche Übernahme von Risiken bei der Vergabe von Bankkrediten, eine Senkung der Körperschaftssteuer um einen Prozentpunkt auf 17%, Einkommenssteuernachlässe für Niedrigverdiener und ein Infrastrukturprogramm.
Die meisten Regelungen greifen ab März 2009.

mehr unter:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/aussenwirtschaft/singapur-will-wirtschaft-mit-grossem-stabilisierungspaket-stuetzen;2206736


Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Meeresverschmutzung nach Schiffskollision vor Singapur
« Antwort #2 am: 25. Mai 2010, 21:53:36 »


Es sieht zwar im Moment nicht danach aus, aber theoretisch könnte das auch Strände in Thailand betreffen:


Zitat
Meeresverschmutzung nach Schiffskollision vor Singapur
Dienstag, 25. Mai 2010, 16:14 Uhr

In der Strasse von Singapur hat sich ein schwerer Schiffsunfall ereignet.
Nach Angaben der Singapurer Hafenverwaltung liefen dabei schätzungsweise 2000 Tonnen Rohöl aus.

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/05/25/International/Meeresverschmutzung-nach-Schiffskollision-vor-Singapur
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Neues aus Singapur -Tankerunfall
« Antwort #3 am: 25. Mai 2010, 22:05:21 »

Heute hat ein Frachtschiff, in der "Straße von Malakka, vor der Küste Singapurs einen Öltanker seitlich gerammt und aufgeschlitzt.

Dabei sollen nach ersten Angaben 2.500 Tonnen Rohöl ausgelaufen sein.



Der Ölteppich befindet sich nur wenige Kilometer südlich von Changi. Man versucht ihn mit Chemikalien, Pumpschiffen und schwimmenden Barrieren aufzulösen, bzw. einzudämmen.

Quelle: Xinhua
Gespeichert

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.385
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #4 am: 04. Juni 2010, 20:50:35 »

Gespeichert

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #5 am: 04. Juni 2010, 23:02:14 »

Ja, den Schweizern sollte man in Südostasien wirklich keine Spraydosen verkaufen   {--
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #6 am: 04. Juni 2010, 23:50:38 »

Auweia, der wird es bereuen...., warum macht so einer so was???

Unglaublich! {{
Gespeichert

franz100

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #7 am: 05. Juni 2010, 02:37:23 »

Aus dem verlinkten Artikel:

"Zuerst habe er den mit Stacheldraht gesicherten Drahtzaun durchgeschnitten, dann sei er auf die Geleise bei der Changi Station gestiegen und habe während 20 Minuten einen U-Bahn-Waggon versprayt"

Da hat dieser Mann doch eine erhebliche Menge krimineller Energie aufgebracht.

"Dem 33-jährigen Schweizer drohen neben Gefängnis und Geldbusse bis zu acht Stockschläge ..."
Und seinen Job dürfte er auch los sein.

Was bewegt einen erwachsenen Mann so etwas zu machen? Mein Mitgefühl für diesen Mann hält sich in sehr engen Grenzen.

Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #8 am: 05. Juni 2010, 02:58:40 »

Ist Sprayen eigentlich eine schweizer Eigenart?  ???

Einen Schweizer Sprayer gab es auch mal in Chiang Mai.

Der wurde zu 10 Jahren Knast verurteilt weil er besoffen ein Plakat besprüht hatte.  {--

Siehe hier: http://archiv.thailandtip.net/index.php?topic=6535.0

Da wären mir die 8 Schläge auf'n A  :-X sch lieber die man in Singapur dafür kassiert.  ;D

Gespeichert

franz100

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #9 am: 05. Juni 2010, 05:44:11 »

@hellmut

ich kann mich an diesen Fall erinnern. Ich war damals in Chiang Mai. Aber dieser Mann kam recht glimpflich davon. Kurz nach der Urteilsverkündung wurde er gegnadigt und in die Schweiz abgeschoben oder wie die Schweizer sagen ausgeschafft.
Gespeichert

franz100

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #10 am: 05. Juni 2010, 06:04:30 »

Ein Nachtrag:

auch in diesem Fall haben wir uns ( uns = die deutschsprachigen Expats) damals gefragt, was diesen Mann dazu getrieben hat, so zu handeln. Wie man sich erzählte, - ob das stimmt kann ich nicht beurteilen -, lebte er schon lange in Chiang Mai und hatte auch eine Thai-Frau. Danach hatte er quasi sein Leben ruiniert. Warum und für was eigentlich?

Frust oder Suff? Auf jeden Fall ist dies rational nicht zu erklären.

Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #11 am: 05. Juni 2010, 06:17:26 »

Warum er so aus rastete, konnte damals ziemlich genau ermittelt werden. Er hatte noch Durst, aber nix gekriegt.  {[

Zitat
... nachdem er sich am 5. Dezember letzten Jahres im Vollrausch an 5 Porträts des Königs vergangen hatte. Dem ging voraus, dass Jufer in angetrunkenem Zustand offenbar ein paar Flaschen Bier kaufen wollte, die ihm in einem nahe gelegenen Geschäft verweigert wurden, weil Thailand für den Tag des königlichen Geburtstags ein Alkohol-Verkaufsverbot erlassen hatte. Dabei dürfte Jufer wohl ausgerastet sein und sich für die verwehrten Biers gerächt haben. ...
thailive.blogspot.com


Es gibt noch einen weiteren sprayenden Schweizer, das muss wohl doch ein Schweizer Volkssport sein  :]  : Harald Nägeli


Gespeichert

franz100

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #12 am: 05. Juni 2010, 07:16:26 »

Ja, der Harald Nägeli

Ist schon lange her. Ich habe damals in Frankfurt am Main gelebt. Da kam der Nägeli und versuchte, die damals neu erbaute Kunsthalle Schirn zu besprayen, übrigens eingeladen von den Grünen. In letzter Minute konnte man grössere Schäden verhindern.

Hellmut, Du hast schon Recht, irgendwie habens die Schweizer mit sprayen.
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #13 am: 05. Juni 2010, 09:34:10 »


Da wären mir die 8 Schläge auf'n A  :-X sch lieber die man in Singapur dafür kassiert.  ;D


Das würde ichnicht zu laut sagen, da wurde doch auch beschrieben, wie der Allerwerstete danach aussieht und sich anfühlt, oder bist du sadist??? :] :]
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Neues aus Singapur
« Antwort #14 am: 05. Juni 2010, 10:46:54 »

 :] ja ja der ist halt schon hart im nehmen   :]
und der Naegeli hat halt seine naegel ueberall versprueht  --C

war doch einfach klasse als nur einfacher Beton  {[
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.146 Sekunden mit 19 Abfragen.