ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Google "CHROME"  (Gelesen 6220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jumbo

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
  • z.Zt. gesperrt
Google "CHROME"
« am: 04. September 2008, 09:30:47 »

Um ca. 21.00 Uhr deutscher Zeit hat Google in der vergangenen Nacht ein Programm veroeffentlicht, von dem keiner etwas wusste.
Erst Stunden zuvor war bekanntgeworden, dass er überhaupt existiert: der

Internet-Browser Google CHROME.

Googels Chrome tritt mit dem Anspruch an, eine Art "Turbo-Finde-Browser" zu sein.

Und tatsaechlich; der ist unglaublich schnell !!!

Am tollsten finde ich, dass die Suche direkt in der Adresszeile passiert und dort nach 2-3 Buchstaben die WEB-Adresse von der Seite angezeigt wird, die man besuchen moechte - ein klick und die Seite wird aufgebaut; einfach SUPER.

Ich habe ihn sofort installiert und kann sagen, das war alles absolut problemlos; das "Ding" startet schnell und ohne Probleme.

Einfach mal ausprobieren. . :-* :-* :-*

Jumbo


Gespeichert
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont (Konrad Adenauer)

KaiAcid

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 287
Re: Google "CHROME"
« Antwort #1 am: 04. September 2008, 13:43:08 »

Hallo Jumbo,

hab mir das Programm auch mal gerade heruntergeladen.

Hier der Link:
http://www.google.com/chrome?hl=en

Ich bin es gerade am installieren.

Es sollte vielleicht noch gesagt werden, dass sich das Programm in einem sog. BETA-Stadium befindet.
Es ist also eine Vorab-Version des finalen Programmes.

D.H. es koennen unter Umstaenden noch Funktionen zu dem Programm hinzukommen.
Es KANN aber auch sein, dass dieses Programm einen Fehler im Computer System verursacht.
Das ist aber aeusserst unwahrscheinlich, denn wenn die Programmierer von so etwas ausgehen koennen, veroeffentlichen die so ein Programm in dem Stadium erst garnicht. Und da Google ja ein eher serioeses Unternehmen ist,...

Also nochmals vielen Dank fuer die Info, Jumbo.
Und viel Spass beim testen, @all
Gespeichert

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Google "CHROME"
« Antwort #2 am: 04. September 2008, 14:05:31 »

Es werden nur die Lesezeichen von IE importiert, aber nicht die von Firefox, obwohl das bei der Installation angeboten wird. Wem will man da wohl Kunden abjagen...?
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

LungDi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 225
Re: Google "CHROME"
« Antwort #3 am: 04. September 2008, 15:07:35 »

Es werden nur die Lesezeichen von IE importiert, aber nicht die von Firefox, obwohl das bei der Installation angeboten wird. Wem will man da wohl Kunden abjagen...?


Das ist nicht richtig, ich habe den Browser installiert und alle Lesezeichen aus dem IE und Firefox wurden übernommen.

mfg
LungDi
Gespeichert

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Google "CHROME"
« Antwort #4 am: 04. September 2008, 15:17:59 »

Also bei mir ging das nicht. Und 100 Lesezeichen oder so von Hand zu importieren ist etwas langwierig.
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

LungDi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 225
Re: Google "CHROME"
« Antwort #5 am: 04. September 2008, 15:38:01 »

Also bei mir ging das nicht. Und 100 Lesezeichen oder so von Hand zu importieren ist etwas langwierig.

War zum Zeitpunkt der Installation Firefox der Standard Browser?
Bei mir hat es auch nur funktioniert, nach dem ich Firefox als Standard Browser eingerichtet hatte.

Google Chrome übernimmt wohl nur die Lesezeichen aus dem jeweiligen Standard Browser.

mfg
LungDi
« Letzte Änderung: 04. September 2008, 15:44:38 von LungDi »
Gespeichert

evangelist

  • Gast
Re: Google "CHROME"
« Antwort #6 am: 04. September 2008, 15:47:46 »

Ja ein toller, schlanker Browser.
Problematisch nur die Datensammlerei (eindeutige Browser ID, Ruecksendung Browseverhalten etc.).
Hat mich im Falle des iPhone (hier kann der Hersteller sogar Daten löschen !) dazu bewegt dieses schnellstmoeglich auszusortieren.

Nachher beschweren sich dann wieder alle das ihre Daten gehandelt werden  ..
Gespeichert

LungDi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 225
Re: Google "CHROME"
« Antwort #7 am: 04. September 2008, 16:00:46 »

Ich habe Google Chrome nicht als Standard Browser installiert, ist zum Beispiel Firefox
der Standard Browser und ich gehe  mit Google Chrome ins www wird als Browser System Mozilla angezeigt.

Versucht es mal mit diesem Link http://www.anonym-surfen.com/anonym-surfen/test/
« Letzte Änderung: 04. September 2008, 16:04:01 von LungDi »
Gespeichert

evangelist

  • Gast
Re: Google "CHROME"
« Antwort #8 am: 04. September 2008, 16:16:31 »

Ich habe Google Chrome nicht als Standard Browser installiert, ist zum Beispiel Firefox
der Standard Browser und ich gehe  mit Google Chrome ins www wird als Browser System Mozilla angezeigt.

Versucht es mal mit diesem Link http://www.anonym-surfen.com/anonym-surfen/test/

Guter Hinweis.
Die Anzeige erfolgt so (tausche OS beliebig)

--
Mozilla/5.0 (Macintosh; U; Intel Mac OS X; en-US) AppleWebKit/525.13 (KHTML, like Gecko) Chrome/0.2.14
--

Chrome wird also eindeutig ausgewiesen. Anonymizer ist nett, aber in verschiedenen Ländern nicht nutzbar da gesperrt (TH weiss ich aktuell nicht werde es aber ausprobieren).

Gruss
Gespeichert

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: Google "CHROME"
« Antwort #9 am: 04. September 2008, 16:52:33 »

Google-Browser entpuppt sich als Datenspion.

Googles erster Browser sammelt sensitive Daten der Benutzer. Sämtliche aufgerufenen Seiten werden an den Google-Server weitergeleitet und gespeichert.

Um den Bedienkomfort des Chrome-Browsers zu steigern, greift Google einmal mehr auf seine umfangreichen Datenbanken zurück, wo Informationen über Surf- und Suchverhalten der Webuser gespeichert sind. Allerdings gibt sich das Online-Unternehmen damit nicht zufrieden, sondern sammelt weiter fleissig sensible Information - diesmal nicht über die Google-Homepage, sondern direkt über die Adresszeile des Browsers.
Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

hansgru

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
Re: Google "CHROME"
« Antwort #10 am: 04. September 2008, 18:19:54 »

Die aktuellen Meldungen über Googles Browser Chrome dürften nicht nur für Datenschützer befremdlich gewesen sein. Google sieht in den kürzlich bekannt gewordenen Nutzungsbedingungen vor, dass das Unternehmen alle Nutzungsrechte an den Informationen erhält, die vom Browser verarbeitet werden. Doch damit nicht genug: Nun knüpfen die neusten Sicherheitsmeldungen lückenlos an die vorausgegangenen Negativ-Schlagzeilen an. Chrome verfügt neben der sogenannten Carpet-Bombing Schwachstelle nun auch über eine DoS-Angriffsmöglichkeit. Für zahlreiche Beobachter hat der Open Source-Browser durch die besagten Vorkommnisse sehr an Sympathie verloren. Zudem kann man mittlerweile dem Thema Chrome kaum noch im Netz entkommen - alle Feeds, Newsportale und Blogs sind voll davon.

Anfang dieser Woche wurde bekannt, dass Googles Chrome bezüglich des Carpet Bombings anfällig ist, auch der Browser Safari hatte damit seine Probleme. Durch einige Tricks sei es den Angreifern möglich, bestimmte Dateien bei einem Download direkt auf dem Desktop des Anwenders zu speichern. Auch bei der Benutzung des Internet Explorers kam es diesbezüglich in der Vergangenheit zu einigen bösen Überraschungen. Nun ist es Rishi Narang von EvilFingers.com erstmals gelungen, Chrome durch eine DoS-Schwachstelle zum Absturz zu bringen.


Stürzt Chrome ab, so erhält der Anwender folgende Fehlermeldung: "Whoa! Google Chrome has crashed. Restart now?" (siehe Bild unten) Beim Crash sind sämtliche Tabs mit über den Jordan gegangen. Narangs Erklärung zufolge, wäre ein solcher Absturz auch ohne das Zutun des Anwenders möglich. Verantwortlich für diese Problematik ist die Programmbibliothek chrome.dll und wie sie die undefined-handlers bearbeitet. Es könnte also gefährlich werden, sobald ein Anwender auf eine Webseite mit entsprechend modifizierten Inhalten gelockt wird.

Viele Sicherheitsexperten und Codeanalytiker haben der Applikation einer umfangreichen Prüfung unterzogen. Dabei kam David Maynor von Errata Security zu folgender Erkenntnis: "Nachdem wir schon sehnlichst auf das Release des Browsers gewartet haben, waren wir sehr gespannt was die Entwickler auf die Beine gestellt haben. Meinem ersten Eindruck nach zu urteilen, sieht Chrome von der Struktur her, gar nicht so schlecht aus. Ich habe da schon ganz andere Programme zu Gesicht bekommen."

Vor einer umfangreichen Benutzung des Browsers ist es ratsam, zunächst die Behebung aller Schwachstellen abzuwarten. An den gültigen Nutzungsbedinungen des Browsers ändern die Sicherheitspatches natürlich nichts. Die Datenkrake Google wird sich nur höchst ungerne (wenn überhaupt) von ihrer Vorgehensweise im Umgang mit den Daten abbringen lassen.

Gruss

hansgru
Gespeichert

LungDi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 225
Re: Google "CHROME"
« Antwort #11 am: 05. September 2008, 04:12:33 »

Es lebe Firefox!

Google Chrome??

Thema erledigt, ab in den Papierkorb und mit TuneUp geschreddert ;D
Gespeichert

jumbo

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
  • z.Zt. gesperrt
Re: Google "CHROME"
« Antwort #12 am: 05. September 2008, 05:15:41 »

@LungDi

....warum so negativ.  ??? ??? ???  --C --C --C

Hast Du "ihn" runtergeladen., installiert und getestet.  ??? ??? ???

Ich finde auch, dass der FIREFOX absolut klasse ist, aber sich deswegen allem Neuen verschliessen...  ??? ??? ???

Ist doch irgendwie bloed. oder.... ??? ??? ???


JUJBO
Gespeichert
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont (Konrad Adenauer)

LungDi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 225
Re: Google "CHROME"
« Antwort #13 am: 05. September 2008, 06:02:12 »

@jumbo

Ich habe Google Chrome 2 Tage getestet, lief auch gut und vor allem gingen die Seiten
recht flott auf!

Was mich ganz einfach stört, ist die Ungewissheit zurzeit was das Thema Daten sammeln angeht.

Sollten diese Bedenken nach der Beta Version ausgeräumt sein, werde ich bestimmt auf Google zurückgreifen.

Ich bin allem Neuen gegenüber offen, NUR GUT MUSS ES SEIN ;D

In diesem Sinne beste Grüße aus dem Isaan

Onkel Dieter
Gespeichert

Exote

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Google "CHROME"
« Antwort #14 am: 05. September 2008, 23:19:05 »



Was mich ganz einfach stört, ist die Ungewissheit zurzeit was das Thema Daten sammeln angeht.

Es gibt mittlerweile praktisch keine Online-Anwendungen mehr, die nicht nach Hause telefonieren. Wer das nicht will, darf sich nicht mehr im Internet bewegen und sollte sein Handy auch gleich entsorgen.

Google Chrome finde ich echt Klasse und im Gegensatz zu Firefox um einiges schneller. Bei mir ist er mittlerweile der Standard-Browser. Er hat noch kleine Mängel in Bezug auf CMS-Systeme, denn es lassen sich nicht alle Editoren anzeigen.

Nicht zu vergessen ist, dass Chrome noch eine Beta-Version ist. Doch bin ich überzeugt, dass die Stable-Version schon bald verfügbar sein wird und dann wird Chrome unschlagbar sein. Bis jetzt wurde noch alles zu Gold, was Google angefasst hat.
Gespeichert
Eine bescheuerte Signatur ist immer noch besser als gar keine.
 

Seite erstellt in 0.11 Sekunden mit 17 Abfragen.