ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte  (Gelesen 20353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765

Stalin: Am Hof des roten Zaren

# von Simon Sebag Montefiore (Autor)
# Gebundene Ausgabe: 900 Seiten
# Verlag: Fischer (S.), Frankfurt; Auflage: 4., Aufl. (November 2005)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3100506073
http://www.amazon.de/Stalin-Am-Hof-roten-Zaren/dp/3100506073

# Verlag: Fischer (Taschenbuch), Frankfurt; Auflage: 3 (16. November 2006)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3596172519
# € 12,95
http://www.amazon.de/Stalin-Am-Hof-roten-Zaren/dp/3596172519

zu zeit der beste Biographie über Stalin, was f. Mao gild , gild auch für diese Biograpieh

Mörderische Intrigen, geheime Bündnisse und unablässige Rivalitäten bestimmten das Leben hinter den Kremlmauern. Aber man feierte auch, spielte mit den Kindern und fuhr gemeinsam in die Sommerfrische ans Schwarze Meer. Stalins eisige Macht im Kreml wäre ohne seinen "Hofstaat" nicht möglich gewesen. Unveröffentlichte Briefe, u.a. von seiner zweiten Frau Nadja, geheime Tagebücher, Notizen und Protokolle von Ministern und Beratern wie Molotow oder Beria erzählen uns in Simon Sebag Montefiores Bestseller auf höchst anschauliche Weise den Alltag am Hof des roten Zaren.



« Letzte Änderung: 09. Juli 2010, 12:14:50 von Friesland2Phuket »
Gespeichert

georg

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 886
Buchempfehlung: Das Gegenteil ist wahr
« Antwort #16 am: 12. Juli 2010, 20:28:32 »

Der unten angefügte Link weist auf ein Buch, dessen Inhalt auf den ersten Blick äußerst dubios und geradezu unglaublich erscheint.

Die Inhalte sind allerdings gut recherchiert und können in einen durchaus plausibel wirkenden Gesamtkontext mit den Weltgeschehnissen der letzten 65 Jahre gebracht werden.

Grob zusammengefasst geht es um folgendes:
Gegen Ende des 2. Weltkriegs, als sich die deutsche Niederlage abzeichnete, fand angeblich eine groß angelegte Absetzbewegung Reichsdeutscher in entlegene Gebiete der Welt statt. Angeblich wurden neue, aber noch nicht zur Einsatzfähigkeit gereifte Technologien (Super-U-Boote, Flugscheiben, etc.) in geheime Basen verbracht und dort weiter entwickelt. Seit dieser Zeit sollen diese Reichsdeutschen bzw. deren Nachkommen mittels überlegener Technologien eine Art Guerillakrieg gegen die die Pseudoelite führen, wodurch auch bestimmte Weltgeschehnisse in einem anderen Licht zu sehen sind (z.B. das merkwürdige Stoppen der US-Armee im 1. Golfkrieg kurz vor Bagdad, Abstürze von Raumfähren, Untergang des russischen U-Boots „Kursk“, etc.). Auch sollen die unzähligen „UFO“-Sichtungen auf dieses Phänomen zurückzuführen sein.

Die Geschichte klingt zugegebenermaßen skurril. Aber warum nicht einmal das „unmöglich“ Erscheinende einfach als Gedankenhypothese zulassen?
Und außerdem wäre mir eine Reichsdeutsche Regierung immer noch um Klassen lieber als eine von Rothschild :-)

http://www.eichhorn.ws/assets/das_Gegenteil_ist_wahr.pdf

gruss georg
Gespeichert

TiT

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.208

Schon ein Weilchen auf dem Markt - ich bin erst jetzt zum Lesen gekommen. M.E. Pflichtlektüre für jeden mit Interesse an Politik.

http://www.amazon.de/Die-Israel-Lobby-amerikanische-Au%C3%9Fenpolitik-beeinflusst/dp/3593383772
Gespeichert
"Die Grünen sind eine späte Vereinigung von Marx und Morgenthau" (Otto Graf Lambsdorff - der hat die schon 1983 durchschaut...)
"Islam - diese verkommene Ideologie, erfunden von einem pädophilen Beduinen, gehört auf den Müllhaufen der Geschichte" (Kemal Pascha Atatürk)

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.374
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

dart

  • Gast
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #19 am: 03. August 2010, 07:31:44 »

Danke Alex, ich hatte einen sehr unterhaltsamen Montag mit der Onlineversion (gerade mal die Hälfte geschafft :))
Nach den Templern wurde es aber krass esoterisch, ich gönn mir heute den Rest. [-]
Gespeichert

wyooo

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #20 am: 03. August 2010, 07:32:51 »

Ein guter Krimi mit Bezug zu Thailand  ;}

Bangkok Tattoo von John Burdett  Piper Verlag

Auf der schmalen Grenze zwischen Liebe und Obsession.

Der buddhistische Polizist Sonchai steht vor einem neuen Fall: ein CIA Mitarbeiter wurde grausam ermordet.
Tatverdächtig ist die Prostutierte Chanya, in deren Bett er gefunden wurde- mit aufgeschlitztem Bauch und gehäutetem Rücken. Doch Sonchai und sein Vorgesetzter Vikorn sind von Chanyas Unschuld überzeugt und konstruieren aus dem Mord einen islamistischen Terrorakt...

Normalerweise teile ich mir ein Buch ein und lese länger dran, dieses gehörte zu denen die ich verschlungen habe  ;}

Viel Spaß beim Lesen

Nebenbei gewährt es auch einen Einblick in das Seelenleben eines Mannes der zum Kathoy wird.
« Letzte Änderung: 03. August 2010, 08:04:16 von wyooo »
Gespeichert
Es gibt 2 Wege aus der Dunkelheit: Entweder du machst Licht, dort wo du bist, oder du gehst in die Sonne.

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #21 am: 03. August 2010, 21:53:11 »

Mord im Auftrag Gottes. Eine Reportage über religiösen Fundamentalismus

# Jon Krakauer   
# Taschenbuch: 478 Seiten
# Verlag: Piper; Auflage: 1 (2004)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3492242766
# Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,2 x 2,8 cm
# € ??

http://www.amazon.de/Auftrag-Gottes-Reportage-religiösen-Fundamentalismus/dp/3492242766

----------------------------------------------------------------------

Ein Buch über extremen christlichen Glauben, der Mormonen, in den USA. Der Inhalt ist faszinierend und erschreckend zugleich - wer hätte gedacht, dass in den USA so viele Fundamentalisten und Polygamisten leben? Das es wirklich "Rechtsfreie" Räume dort gibt? Also, von der Motivation her ist das Buch empfehlenswert. Auch ist es ungemein gut recherchiert. Man lernt eine Menge über die Geschichte der Mormonen, der mormonischen Fundamentalisten und natürlich über den religiös mitivierten Mord der Lafferty-Brüder

Gespeichert

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #22 am: 06. August 2010, 16:38:08 »

Der Mann, der das Geld erfand

# Janet Gleeson (Autor), Michael Müller (Übersetzer) 
# Taschenbuch: 317 Seiten
# Verlag: Goldmann (2003)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3442151120
# Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,6 x 2,5 cm
# € ??

http://www.amazon.de/Mann-das-Geld-erfand/dp/3442151120

----------------------------------------------------------------------

Das Buch ist im Großen und Ganzen die Biographie von John Law. Es ist interessant geschrieben und gut nachzuvollziehen. Man fühlt sich als würde man die selbe Reise antreten wie die Hauptfigur John Law. Man geht mit ihm durch die Spielhäuser Englands und schließlich sitzt man mit am Tisch des Regenten von Frankreich. Eine wahre Geschichte, die im 18. Jahrhundert stattfindet. Es lohnt sich, diese Reise zu machen, denn es wird nicht langweilig!

Gespeichert

samurai

  • Boss
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.481
  • damals
    • Sarifas
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #23 am: 15. August 2010, 11:16:25 »

Bad Boy Ulis "Höllenritt"
"Ich habe die Hells Angels überlebt"

http://www.n-tv.de/panorama/lesenhoeren/Ich-habe-die-Hells-Angels-ueberlebt-article890921.html
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #24 am: 26. August 2010, 16:36:14 »

Deutschland schafft sich ab:
Wie wir unser Land aufs Spiel setzen


# Thilo Sarrazin (Autor) 
# Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
# Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt (30. August 2010)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3421044309
# Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,4 x 4 cm
# € 22.99

http://www.amazon.de/Deutschland-schafft-sich-unser-setzen/dp/3421044309

----------------------------------------------------------------------

Thilo Sarrazin beschreibt mit seiner profunden Erfahrung aus Politik und Verwaltung die Folgen, die sich für Deutschlands Zukunft aus der Kombination von Geburtenrückgang, problematischer Zuwanderung und wachsender Unterschicht ergeben. Er will sich nicht damit abfinden, dass Deutschland nicht nur älter und kleiner, sondern auch dümmer und abhängiger von staatlichen Zahlungen wird. Sarrazin sieht genau hin, seine Analyse schont niemanden.

Gespeichert

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #26 am: 27. August 2010, 09:33:16 »

Kampf der Kulturen: Die Neugestaltung der Weltpolitik im 21. Jahrhundert: The Clash of Civilizations. Die Neugestaltung der Weltpolitik im 21. Jahrhundert

# Samuel P. Huntington (Autor)   
# Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
# Verlag: Spiegel-Verlag; Auflage: 1 (9. Oktober 2006)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3877630111
# Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,8 x 4 cm
# ca. € 12.99

http://www.amazon.de/Kampf-Kulturen-SPIEGEL--Band-11/dp/3877630111

----------------------------------------------------------------------

seh viel besser als was Sarazin schreibt, Prof. Huntington man muss es gelesen haben, aber es ist keine einfache stoff


################
# Taschenbuch: 592 Seiten //  € 13,-
# Verlag: Goldmann Verlag (1. Mai 2002)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3442151902


Gespeichert

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #27 am: 27. August 2010, 09:40:57 »

Wohlstand und Armut der Nationen: Warum die einen reich und die anderen arm sind  

# David Landes (Autor), Ulrich Enderwitz (Übersetzer), Monika Noll (Übersetzer), Rolf Schubert (Übersetzer)    
# Gebundene Ausgabe: 688 Seiten
# Verlag: Pantheon Verlag; Auflage: 2 (1. Dezember 2009)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3570551024
# Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 13,6 x 4 cm
# € 16,95  

http://www.amazon.de/Wohlstand-Armut-Nationen-Warum-anderen/dp/3570551024

----------------------------------------------------------------------

sehr viel besser als was Sarazin schreibt, Prof. Landes man muss es gelesen haben, aber es ist keine einfache stoff
1) eine sehr intressante abhandlung über die unterschiedl. Entwicklung zw. JAPAN <=> THAILAND in der letzten 200Jahre
2) siehe BIP <=> Religion


« Letzte Änderung: 27. August 2010, 09:45:20 von Friesland2Phuket »
Gespeichert

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.877
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #28 am: 28. August 2010, 00:50:27 »

Samuel P. Huntington: Kampf der Kulturen

Ja, das sollte man gelesen haben. Aber wenn möglich im Original. Die deutsche Übersetzung ist derart schlecht, daß es auf keine Kuhhaut geht. Ich hätte den Übersetzer als Lektor schon nach der Probe rausgeschmissen.

Schon die Überschrift wurde nicht kapiert: Clash heißt "Zusammenprall", nicht "Kampf", das ist GANZ was anderes, wenn man ne Minute drüber nachdenkt. Wenn Deutsche mit Amis über dieses Buch diskutieren und es beide in ihrer Sprache gelesen haben, reden sie zwangsläufig aneinander vorbei.

In Deutschland kam es erst nach dem 11. September 2001 raus, das dürfte der Grund für die hastige und falsche Übersetzung sein: "Kampf" paßte den Schreibtischkriegern in den Verlagsstuben wohl gut in den Kram.

Das gilt für viele aus dem Englischen übersetzte Bücher: Wenn es irgendwie geht, sollte man normalerweise das Original lesen. Deutsche Englisch-Übersetzer werden, mit Ausnahme von Genies, die James Joyce übertragen etc., grottenschlecht bezahlt und die Leistungen sind entsprechend. Dagegen pflegen englischsprachige Wissenschaftler oft schon von Haus aus ein sehr klares und leicht verständliches Englisch, das selbst Englisch-Anfänger oft gut verstehen. Das ist eine ganz andere Welt als das übliche bundesdeutsche Fachchinesisch.

Huntington schreibt sehr gut verständlich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kampf_der_Kulturen
Gespeichert

samurai

  • Boss
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.481
  • damals
    • Sarifas
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #29 am: 19. September 2010, 07:10:18 »

Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold: Armut für alle im »Lustigen Migrantenstadl«
http://www.amazon.de/Kein-Schwarz-Rot-Gold-Migrantenstadl%C2%AB/dp/3942016427/ref=sr_1_29?s=STORE&ie=UTF8&qid=1283010883&sr=1-29

"In Deutschland passierte im August 2010 etwas wahrlich Merkwürdiges: Bei allen Umfragen standen weit mehr als zwei Drittel der Menschen hinter den provokanten Äußerungen des Bundesbankers Thilo Sarrazin, der Zuwanderung als kostspieliges Unterfangen brandmarkte, während ihn die Politiker durchweg für verrückt erklären. Die Politiker erklären damit nämlich zugleich die Mehrheit der Bevölkerung für verrückt, setzen sich mit den Thesen von Sarrazin aber nicht einmal inhaltlich auseinander. Denn sie prüften sie nicht auf ihren Wahrheitsgehalt hin nach. Rein zufällig erschien zeitgleich mit Sarrazins neuem Buch "Deutschland schafft sich ab" dieses Sachbuch des Bestsellerautors Ulfkotte zur gleichen Thematik, das den Leser mit der Fülle seiner nachprüfbaren Fakten erschlägt. "  ...    


und a bisserl zum Autor:  http://www.ulfkotte.de/17.html

"Ich erinnere mich daran, wie mir ein Islamistenführer in Teheran sagte, Bundeskanzler Kohl solle ihn lieber bald hofieren, sonst werde er es später bereuen. Ich habe das aufgeschrieben – und innerlich darüber gelacht. Ich habe den Mann nicht ernst genommen. In jener Zeit fragte ich mich, wie naiv diese Gotteskämpfer eigentlich seien. Rückblickend war ich der Naive. Der Teheraner Islamistenführer sollte später als Anführer jener Terroristen zu internationaler Bekanntheit gelangen, die nach der Einnahme des Irak durch amerikanische Truppen Sprengstoffanschläge auf westliche Truppen organisierten. Wie er stehen heute fast alle meiner früheren Gesprächspartner auf den Fahndungslisten der westlichen Sicherheitskräfte. "
« Letzte Änderung: 19. September 2010, 07:38:27 von samurai »
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 
 

Seite erstellt in 0.141 Sekunden mit 18 Abfragen.