ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum alten Forum(2008-2015) zu gelangen. Hier kann nur noch gelesen werden.
http://forum.thailand-tip.com/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte  (Gelesen 20350 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.877
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #45 am: 19. August 2011, 21:11:17 »

Ich schicke voraus,dass ich das Buch von Hape Kerkelin nicht gelesen habe und somit zum Inhalt nichts sagen kann.

Dazu kann ich Dich nur beglückwünschen. Ich sollte es mal dienstlich lesen, hab mich aber nach ein paar Kapiteln geweigert, sowas zu besprechen und das Buch abgegeben. Du hast nur hohles Geschwätz versäumt und auf jeder gefühlten zweiten Seite ein "Hach Kinder, isses nicht doll, schwul zu sein..." in mindestens hundert Varianten.

Es ist doch heutzutage sonnenklar,dass auch im Showbusiness,der Erfolg geplant wird.Ganze Reihen von Buecher tragen einen prominenten Namen,geschrieben von einem Ghostwriter,.

Ich hab nix gegen Geisterschreiber und "Aufbereitung", aber dann sollen sie es sagen und nicht die Leute verar...

Ich mag es nicht, wenn ich hinterher erfahre (wenn überhaupt), daß alles innem Buch entweder gelogen, gestellt oder ab- und umgeschrieben ist, wie zum Beispiel auch in BANKOK NOIR von diesem Talkshow-Schwätzer, dessen Name mir grade nicht einfällt. Für mich sind Leute wie Kerkeling und der Talkshow-Schwätzer die zu Guttenbergs des Showbusiness.
Gespeichert

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #46 am: 22. August 2011, 19:33:03 »

The Great War for Civilisation. The Conquest of the Middle East

# Robert Fisk (Autor)
# Taschenbuch:1392 Seiten
# Verlag:Harpercollins UK (2. Oktober 2006)
# Sprache: Englisch
# ISBN-10: 1841150088
# Größe : 19,4 x 12,8 x 6,2 cm
# €: 13,95

http://www.amazon.de/Great-Civilisation-Conquest-Middle-East/dp/1841150088

----------------------------------------------------------------------

Auf über 1400 Seiten beschreibt Fisk  die Geschichte der Arabischen-Staaten, von 1975 bis 2005, Das beste was ich je gefunden habe über diese Region der Welt.

Siehe weiter die Kundenrezensionen

http://www.amazon.de/product-reviews/1841150088


LEIDER IST DIESES BUCH NICHT AUF DEUTSCH ERSCHIENEN  --C --C --C SEHR LESENSWERT ich habe es grade auf Niederländisch gelesen, über 1400Seiten, Wäre sich für die Region intressiert EIN MUSS , aber ist nicht grade Strandliteratur....
Gespeichert

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #47 am: 02. Februar 2012, 16:30:28 »

Ermitteln verboten!: Warum die Polizei den Kampf gegen die Kriminalität aufgegeben hat

# Jürgen Roth (Autor)
# Taschenbuch: 336 Seiten
# Verlag: rororo; Auflage: 3 (1. November 2007)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3499623099
# Größe : 19 x 12,4 x 2,4 cm
# €: 9,95


----------------------------------------------------------------------

habe es grade gelesen, wer was sagt über die Kriminalität  in LOS, soll das Buch mal lesen, anschl. hat er sicher eine andere Meinung über die schöne Kriminalität in D-land.

Zitat
Der kompetente und gründlich recherchierende Autor Roth zeigt die „konsequente Untätigkeit" weiter Bereiche von Politik, Justiz und Polizei gegen organisierte Politik in Deutschland auf. Das Buch ist spannend geschrieben und berichtet schonungslos über die mangelnde Bekämpfung der organisierten Kriminalität. Detailliert und anhand zahlreicher Quellen fundiert recherchiert schildert der Autor die Aufgabe der deutschen Justiz bei dem Kampf gegen die organisierte Kriminalität.
http://www.amazon.de/review/R1OHYD1S3EE66I


EDIT: Zitat als solches kenntlich gemacht.
« Letzte Änderung: 03. Februar 2012, 06:16:37 von khon_jaidee »
Gespeichert

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765

'Konterrevolutionäre Elemente sind zu erschießen'

# Bogdan Musial (Autor) 
# Gebundene Ausgabe: 349 Seiten
# Verlag: Propyläen (2000)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3549071264
# Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 14,4 x 3,4 cm
# € 24,-- / ist im Handel vergriffen, gibt es aber gebraucht bei eBay & Amazon Marktplace  ab € 5,-

http://www.amazon.de/Konterrevolutionäre-Elemente-sind-zu-erschießen/dp/3549071264

----------------------------------------------------------------------

Nach die Besetzung Polens durch Hitler & Stalin am Vorabend des IIWK, Musial beschreib hier die grausame Geschichte von 39-41 in Ostpolen. Ist sicher keine Strand-Lektüre.
weitere Rezesionen: http://www.amazon.de/product-reviews/3549071264

Gespeichert

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765

'Rückkehr nicht erwünscht' - Die Verfolgung der Zigeuner im IIIR.

# Guenter Lewy (Autor) 
# Gebundene Ausgabe: 469 Seiten
# Verlag: Propyläen (2001)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3549071418
# Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,8 x 4,2 cm
# € 31,-- / ist im Handel vergriffen, gibt es aber gebraucht bei eBay & Amazon Marktplace  ab € 4,-

http://www.amazon.de/Rückkehr-nicht-erwünscht-Guenter-Lewy/dp/3549071418

----------------------------------------------------------------------
In dieses Buch wird die Verfolgung der Zigeuner im IIIR. beschrieben. Es ist im allgemeinen nicht viel bekannt über dieses Thema. Aber die Zigeuner wurde nicht verfolgt wie die Juden als RASSE sondern wegens ihren allgemeinen vorurteilen als "Krimminellen" & " Betrüger" etc.. . Ist sicher keine Strand-Lektüre.



Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.363
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #50 am: 12. September 2012, 08:18:45 »

Gertrud Höhler: Die Patin, Wie Angela Merkel Deutschland umbaut, Orell Füssli Verlag AG, Zürich. ISBN 978-3-280-05480-2



Vielleicht nicht nur fuer die Deutschen interessant.

http://julius-hensel.com/2012/09/lesetipp-die-patin/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.383
    • Mein Blickwinkel
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #51 am: 20. September 2012, 16:35:57 »

Paul Carell - Die Gefangenen. Leben und Überleben deutscher Soldaten hinter Stacheldraht.
Gebundene Ausgabe: 383 Seiten
Verlag: Ullstein Hc; Auflage: Neuausg. (1998)

Ein wirklich spannendes Buch mit vielen interessanten Tatsachengeschichten deutscher Gefangener im 2.WK
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765
Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #52 am: 06. Juni 2016, 23:16:21 »

Die verblödete Republik:
Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen

# Autor: Thomas Wieczorek 
# Taschenbuch: 336 Seiten
# Verlag: Knaur TB; Auflage: Knaur TB (1. März 2009)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3426780984
# €: 8,95

http://www.amazon.de/Great-Civilisation-Conquest-Middle-East/dp/1841150088


----------------------------------------------------------------------

https://www.amazon.de/Die-verbl-dete-Republik-Wirtschaft-verkaufen/dp/3426780984/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1465229399&sr=8-1

Sehr Lesenswert
Gespeichert

Friesland2Phuket

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.765

Basar der Spione
# Autor: Norbert F. Pötzl
Produktinformation
Gebundene Ausgabe
Verlag: Hoffmann und Campe (1997)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3455150195
#ca.:  €: 5,- bei eBay oder Amazon


----------------------------------------------------------------------

Liest sich für denjenigen gut, der mit Materie vertraut ist.
Für alle zu empfehlen, um Hintergründe und Details, aus damaliger DDR - Praxis zu erfahren.
Sehr empfehlenswert.
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.365

Da ich keine Bücher empfehle, die ich nicht gelesen habe, will ich zunächst auf eine interessante Renzension eines ungewoehnlichen Buches verweisen, die man unbedingt anschauen sollte (das Buch habe ich bisher nicht gelesen):

KenFM im Gespräch mit Mathias Broeckers - "Die ganze Wahrheit über alles"

(2:04:26)

Im Gespräch mit dem Autor Mathias Broeckers erfahren wir viele Einzelheiten über sein Buch "Die ganze Wahrheit über alles" (336 Seiten), und ich war rund zwei Stunden gefesselt von diesem Gespräch.

Auf der Webseite "Sanktionen gegen Russland" verwies ich gestern auf sein vorheriges Buch "Wir sind die Guten - Ansichten eines Putinverstehers".

Frage an @ Friesland2Phuket:

Hast Du das Buch "Basar der Spione" wirklich gelesen? Mir fällt auf, dass Du zur Empfehlung den Text der einzigen Rezension von Andre Koenig bei Amazon verwendet hast: "Liest sich für denjenigen gut, der mit Materie vertraut ist ..."

Wie ich bei Amazon außerdem erfuhr, umfasst das Buch 543 Seiten, welches Du nicht erwähntest. Für ein derart umfangreiches Buch entscheide ich mich nur, wenn mich das Thema sehr stark interessiert.

Lieber lese ich zwei Bücher mit jeweils rund 250-300 Seiten mit interessanteren Themen als die damalige DDR, beispielsweise ein Buch von Mathias Broeckers.

Da vermutlich die meisten Leser des TIP-Forums in Thailand ansässig sind, berechnet ihnen Amazon für den Auslandsversand rund 10 Euro. Allerdings ist das von Dir empfohlene Buch "Basar der Spione" nur noch bei einigen Händlern erhältlich, deren Versandgebühren teilweise hoeher sind.

Das Buch "Basar der Spione" wurde in der FAZ am 8.9.1997 besprochen:
www.faz.net/aktuell/feuilleton/poilitik/rezension-sachbuch-menschenhaendler-und-menschenfreunde-11314472.html

Wer sich nun in Kenntnis des Buchinhalts noch für dessen Erwerb entscheidet, weiß in etwa, was er zu erwarten hat. Die Aussage der einzigen Rezension bei Amazon: "Liest sich für denjenigen gut, der mit Materie vertraut ist" erscheint mir doch sehr dürftig.

Ein Hinweis, dass das Buch vor allem über die geheimen Missionen des DDR-Unterhändlers Wolfgang Vogel handelt, sollte unbedingt in einer Rezension enthalten sein.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.363
  • Gott vergibt, franzi nie!

Bin zwar kein Deutscher, aber trotzdem habe ich den PDF Link heruntergeladen und in ein passendes Format fuer mein E-Book umgewandelt.
Werds mir sukzessive zu Gemuete fuehren.

Zitat
Habt Ihr Euch je gefragt, warum die Welt nie zur Ruhe kommt,
warum Eure Eltern, Grosseltern oder Urgrosseltern sterben mussten,
in Kriegen, die nie hätten stattfinden müssen?
Vorwort (angeregt durch die Beschreibung der Verurteilung von Ludwig XVI.)

    So erfordert die “Justiz” des Systems eine Inhaftierung anstatt eines gerechten Verfahrens; das System könnte es sich nicht leisten, die Grundlagen der Umerziehung selbst in Frage zu stellen.

Das Buch erstreckt sich über die Zeit von ca. 600 vor Christi bis heute, ist jedoch nicht nur eine Zeit-, sondern auch eine persönliche Reise. Dem Leser wird eine Reihe bestimmender historischer Merkmale vorgeführt, gleichzeitig aber eine damit verbundene fürchterliche Geschichte von Betrug und Selbst-Betrug; von widersinnigen Behauptungen und Ansprüchen, die doch verwirklicht und anerkannt wurden; von wurzellosen, wertlosen Wesen, denen es gelungen ist, den ganzen Planeten durch Kontrolle eines wesentlich wertlosen Tauschmittels zu beherrschen.
gomorrah

Operation Gomorrah

Wenn Sie dieses Buch lesen, werden sich alle Puzzleteile zusammenfügen.
Früher gab es eine Volksbewegung. Einerseits eine politische, andererseits eine menschliche, einevölkische. Heute gibt es keine Volksbewegungen mehr, hauptsächlich, weil es fast keine kohäsivenVölker mehr gibt. Es gibt nur das System. Die Grundlage dieses Systems baut auf der Nachkriegsumerziehung nach 1945 auf, dessen Symbol eine Art Hologramm, also eine Projektion ist. Bei dieser Projektion geht es um eine bestimmte Untat, die von Deutschland und den Deutschen gegen diese Wesensart geübt worden sein soll. Das System verlangt u.a., dass ausnahmslos alle Menschen diese angebliche Untat anerkennen und ihrer gedenken, in dem sie sich ständig vor dem Altar dieses Andenkens erniedrigen; und dass Deutschland ewig Wiedergutmachungsgelder bezahlt und das auf verschiedenartige Weise: mal für die Überlebenden dieser Untat, von denen es eine unerschöpfliche Quelle gibt, mal für U-Boote-Geschenke.dresden_zerstoertes_Stadtzentrum
Wer gegen diesen Zwang rebelliert wird bestraft, inhaftiert. Er wird damit beschuldigt, die Projektion geleugnet zu haben. Obwohl die Anklage der Leugnung Unfug ist, da man nicht leugnen kann, was man für eine Unwahrheit hält, wird an dem Wort “leugnen” festgehalten.
Es geht also um einen Glauben, genau wie in dem 16. Jahrhundert Protestanten von Katholiken verfolgt wurden. Es ist die neue weltumfassende, allesklebende Religion. Der Projektion-Leugner muss bestraft werden, um das System aufrecht zu erhalten.
Diejenigen, die ganz vernünftig um Erklärung bitten, werden mit der Begründung abgewiesen, die Projektion könne nicht beurteilt werden – sie wurde schon beurteilt. Ihre Offenkundigkeit ist ausgesprochen worden, oder andernfalls ist Deutschland schuldlos.

    Vor und nach dem Zweiten Weltkrieg erstellte Statistiken und Volkszählungen lassenbezüglich der Zahl der jüdischen Weltbevölkerung kaum Veränderungen erkennen. Dieswurde im Jahre 1959 von dem schwedischen Schriftsteller Einar Åberg hervorgehoben, derunter Berufung auf offizielle jüdische Organisationen wie das American Jewish Committee und amerikanische Mainstream-Publikationen wie The World Almanac darauf hinwies, dass sie keine jähe Abnahme der jüdischen Bevölkerung während des Krieges erkennen ließen. Diesen Statistiken zufolge hatte es anno 1936 weltweit 15.753.633 Juden gegeben, während sich die jüdische Weltbevölkerung im Jahre 1949 auf 15.713.638 belief.


fr

NS- Der Linkhttp://trutzgauer-bote.info/wp-content/uploads/2016/06/Menuhin-Gerard-Wahrheit-sagen-Teufel-jagen.pdf
« Letzte Änderung: 12. Juli 2016, 11:01:27 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.363
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #56 am: 30. November 2016, 09:21:30 »

DER ÜBERGANG
von Akif Pirinçci

14 Minuten Lesezeit

Auszug aus meinem nächsten März erscheinenden Buch DER ÜBERGANG / Alle Rechte Akif Pirincci vorbehalten © Bonn 2016
Zitat
Am 8. 6. 2016 gibt der deutsche Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble in einem Interview mit der ZEIT in Bezug auf die arabisch-afrikanische Invasion Folgendes zum Besten:
„Die Abschottung ist doch das, was uns kaputtmachen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe.“

Und weiter fügt er hinzu: „Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt.“ Das zeige die dritte Generation der Türken in Deutschland, vor allem die Frauen. „Das ist doch ein enormes innovatorisches Potential!“ Eigentlich brauchten die reichen Länder gar nicht mehr so viel Wachstum. „Laßt uns doch lieber die aufstrebenden Ökonomien des Südens stärker fördern.“ Natürlich ist der Mann ein greiser Depp, der zeit seines Lebens der Wirklichkeit Deutschlands enthoben, vor allem seiner eigenen existentiellen, nix weiter geleistet hat, als Billionen über Billionen von hartverdienten Steuergeldern je nach Gusto und angesagtem Zeitgeist rumzuverschenken. Dabei grinste er stets mit einer Cleverness und im Besitz eines Geheimwissens vortäuschenden Visage in die Kameras, als habe er das ihm zur Verfügung stehende Geld in Midas-Dimension als Kapitän eines Superkonzerns mit dem Verkauf von begehrten Produkten erwirtschaftet und nicht dem eigenen Volk unter Androhung von Gewalt, Gefängnisaufenthalt und Existenzzerstörung geraubt. Man würde sich in der heute vorherrschenden Blödilität unter der Intelligenzija nicht wundern, wenn man ihm nächstens den Wirtschaftsnobelpreis verleihen würde mit der Begründung, er könneScheiße in Gold verwandeln.

Aber Wolfgang Schäuble war bis zu diesem Interview kaum als Rassist reinsten Wassers in Erscheinung getreten. Das Skurrile ist, daß solch eine Hammeraussage von wegen Inzucht und Degeneration des „Volkskörpers“, die eher von einem unter dem Führer gedienten, unverbesserlichen Eugeniker erwartet worden wäre, von den Mainstreammedien nullmal kritisch, ja, nicht einmal zustimmend aufgegriffen wurde. Außer 1:1-Zitaten gab es in der offiziellen Presse keinen einzigen Kommentar dazu und keine einzige polemische Auseinandersetzung damit (Blogs und Facebook ausgeschlossen). Kein Wunder, denn selbst wenn man die harmlosere Interpretationsvariante in Betracht zöge, nämlich daß der wirre Opa das alles in einem kulturellen Sinne gemeint habe, hätte es genausoviel Sinn ergeben wie 1 + 1 = 5.

Denn was würde uns großartig kulturell fehlen, wenn wir einen Bushido, orientalische Küche und Döner, türkischen Gangsta-Rap, Islam-Geschisse von Navid Kermani, unlesbare Flops von Feridun Zaimoglu, „südländische“ RTL-Comedians auf Höhlenmenschenhumor-Niveau, türkisch- und arabischstämmige Journalisten-Imitate, völlig überflüssige Islamwissenschaftler, One-hit-Wonder-Sternchen und insbesondere irgendwelche ekelhaften Talk-Show-Lügner aus Dattelland nicht hätten? Was fehlte uns ohne all das wirklich? Gar nix!/. . . . . .

Mehr:

http://der-kleine-akif.de/2016/11/25/der-uebergang/

fr



Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.383
    • Mein Blickwinkel
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #57 am: 01. Februar 2017, 21:02:12 »

Gestern bekam ich wieder ein interessantes gutes Buch zugeschickt.
Tiger im Schlamm von Otto Carius
Mein Vater hatte mir damals viel von ihm erzählt da er ihn im Krieg persönlich kennen gelernt hatte und
von seiner Art und Weise her beeindruckt war

"Sowohl Vater als auch Bruder von Otto Carius waren Offiziere der Wehrmacht. Mit 18 Jahren meldete sich Carius im Mai 1940 freiwillig, um bei der Panzerabwehr Dienst zu tun. Weil dort kein Personalbedarf bestand, wurde er dem 104. Infanterie-Ersatzbataillon (Posen) zugeteilt. Von dort meldete er sich freiwillig zur Panzerwaffe und wurde zur Panzer-Ersatzabteilung 7 in Vaihingen an der Enz versetzt.
Als am 22. Juni 1941 der Angriff auf die Sowjetunion begann, war Carius Richtschütze auf einem Panzer 38(t) des Panzerregiments 21, das Teil der 20. Panzer-Division war. Im August 1941 wurde er als Offizieranwärter angenommen.
Nach Beendigung der Offiziersausbildung kam Leutnant Carius als Zugführer der III. Abteilung des Panzerregiments 21 zurück an die Front. Im Juni 1943 übernahm er das Kommando als Zugführer in der 2. Kompanie der Schweren Panzerabteilung 502 bei Leningrad, die als eine der ersten mit dem neuen Panzerkampfwagen VI Tiger ausgerüstet wurde. Ab Juli 1944 wurde er zum Kompanieführer ernannt. In der Schlacht um den Brückenkopf von Narva zerstörte der mittlerweile zum Oberleutnant beförderte Carius 1944 vier SU-85. Im Dorf Malinava bei Dünaburg zerstörte er gemeinsam mit dem Panzerkommandanten Oberfeldwebel Albert Kerscher am 22. Juli 1944 insgesamt 17 sowjetische Panzer.
Eine schwere Verwundung im Juli 1944 machte einen langen Lazarettaufenthalt erforderlich. Nach der Genesung wurde er an die Westfront versetzt. Er wurde zum Chef der 2. Kompanie der schweren Panzerjägerabteilung 512 ernannt, die mit dem Jagdtiger ausgestattet war. Im April 1945 geriet er in den Ruhrkessel. Während der Kämpfe dort vernichtete er in einem Gefecht bei der Friedrich-Wilhelm-Höhe beim Bismarck-Turm zwischen Unna und Langschede am 11. April 1945 15 alliierte Panzer.
Am 15. April ordnete Generalleutnant Fritz Bayerlein, dem Carius unterstellt war, die Einstellung aller Kampfhandlungen an. Carius kapitulierte im Kreis Iserlohn bei Letmathe/Schwerte-Ergste. Bis 1946 war Carius in US-amerikanischer Kriegsgefangenschaft und im Lazarett.
Als einer der wenigen Panzerkommandanten trug er das Panzerkampfabzeichen der höchsten Stufe und das Goldene Verwundetenabzeichen. Zusammen mit Michael Wittmann und Johannes Bölter galt Carius als erfolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und wurde Teil der deutschen Propaganda.
Nach einem Vorpraktikum und Vorexamen als Apothekerassistent studierte er von 1948-1951 Pharmazie in Freiburg im Breisgau. Zwischen 1956 und Ende Januar 2011 leitete er die Tiger-Apotheke in Herschweiler-Pettersheim."
Quelle:
https://geschichte.prepedia.org/wiki/Otto_Carius
 mehr Infos
https://www.facebook.com/DasRitterkreuz/posts/244416446007708

 



« Letzte Änderung: 01. Februar 2017, 21:40:54 von schiene »
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.628
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #58 am: 02. Oktober 2017, 09:06:08 »

Ein Thriller, geschrieben von Jonathan Holt, der die CIA Methoden der Folter zum Thema gemacht hat.

https://www.amazon.de/Folter-Thriller-Jonathan-Holt/dp/3442382858



Zitat
Die 16-jährige Mia Elston, Tochter des Kommandanten einer US-Militärbasis in der Nähe von Venedig, ist verschwunden.
Capitano Katerina Tapo von der venezianischen Polizei und Holly Bolland vom US-Militär werden damit beauftragt, das Mädchen zu finden – und ihnen bleibt nicht viel Zeit.
Über eine verschlüsselte Website tauchen Videos von Mia auf – auf einem Stuhl sitzend, gefesselt, nackt.
Bildunterschriften besagen: »Laut den USA ist der Entzug sensorischer Reize keine Folter.
Ist sexuelle Erniedrigung keine Folter.
Ist Waterboarding keine Folter.
Sehen Sie heute Abend um 21 Uhr, wie Mia Elston NICHT gefoltert wird.«

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.383
    • Mein Blickwinkel
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #59 am: 08. November 2017, 10:13:44 »

Finis Germania von Rolf Peter Sieferle
"Der Kulturhistoriker Rolf Peter Sieferle nahm sich im September 2016 das Leben. Seine nachgelassenen Gedanken über die sprichwörtliche Lage der Nation sind Teil seines Vermächtnisses: sie erscheinen als 50. Band der reihe kaplaken.
In den 30 Miszellen, die diesen Band bilden, beschreibt Sieferle die Situation, in der sich die Deutschen befinden: vom »Deutschen Sonderweg« und der »Siegerperspektive« über »Politiker und Intellektuelle« bis zur »Logik des Antifaschismus« – Sieferle bringt eine kaum zu widerlegende Ausweglosigkeit zur Sprache, die aus konservativer Sicht verheerende Gemengelage aus demographischer und kultureller Schwäche, Schuldkult und geistiger Okkupation, mangelndem Widerstandsmut und Selbstverachtung. Es sieht nicht gut aus für uns.
Das Buch ist ein bemerkenswertes Vermächtnis, das den Verlust des Denkers Sieferle unterstreicht."
Quelle:
https://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/reihe-kaplaken/37991/finis-germania

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.
 

Seite erstellt in 0.161 Sekunden mit 17 Abfragen.