ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum alten Forum(2008-2015) zu gelangen. Hier kann nur noch gelesen werden.
http://forum.thailand-tip.com/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Aufruhr in der arabischen Welt  (Gelesen 96732 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast
Aufruhr in der arabischen Welt
« am: 12. Februar 2011, 19:03:32 »

Nachdem Präsident Mubarak in Ägypten zurückgetreten ist, kommt es scheinbar zu einer Kettenreaktion, und es eskaliert die Gewalt gegen Demonstranten in den Nachbarländern.

Polizei in Algier knüppelt Demonstranten nieder
Tausende Demonstranten haben sich in Algier auf den Weg zu einer verbotenen Demonstration gemacht. Das Regime von Diktator Bouteflika versucht, den Aufmarsch mit Gewalt zu verhindern. Polizisten schlagen die protestierenden Bürger zusammen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,745175,00.html

Passend dazu auch der Bericht über tausende Flüchtlinge aus Tunesien in  Richtung Italien.

Unruhen in Arabien - Tausende Tunesier flüchten nach Italien
Italien erlebt eine Flüchtlingswelle aus Nordafrika. Vor allem aus Tunesien erreichten allein in den letzten beiden Tagen 2000 Menschen per Boot die Mittelmeerinsel Lampedusa. Die Regierung in Rom bittet nun Brüssel um Hilfe.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,745133,00.html
Gespeichert

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #1 am: 12. Februar 2011, 19:30:35 »

Unruhen in Arabien - Tausende Tunesier flüchten nach Italien
Italien erlebt eine Flüchtlingswelle aus Nordafrika. Vor allem aus Tunesien  


Würde mich nicht wundern, wenn auch viel ehemalige "Peiniger und Absahner" unter diesen Flüchtlingen sind....
Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

dart

  • Gast
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #2 am: 12. Februar 2011, 19:36:16 »

Das halte ich auch für sehr wahrscheinlich. Erleben wir den Anfang einer arabischen Revolution und einen folgenden Zerfall der Diktaturen und Monarchien? ???
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.513
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #3 am: 12. Februar 2011, 20:02:49 »

Ja, die Zeit ist reif dafür!

Genau so wie die UDSSR zerfallen ist, wird es in der Arabischen Welt weiter gehen.

Dank Internet werden die normalen Menschen schlau und fangen an, sich gegen Ausbeuter und Versklaverei zu wehren!!

 ;} ;}
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #4 am: 12. Februar 2011, 20:16:38 »

Der Brückenschlag zur Auflösung der Sovietunion in die einzelnen Ostblockstaaten liegt zwar, auf dem ersten Blick, recht nahe. Aber dort war es ein Vielvölkerstaat unter einer Knute.
Aktuell handelt es sich ja eher um eine scheinbare Entwicklung in unabhängigen, souveränen Staaten in der Region.
Oder ist die politische, ideologische Verstrickung zu den Nachbarn doch viel intensiver?
« Letzte Änderung: 12. Februar 2011, 20:20:10 von dart »
Gespeichert

thedi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #5 am: 13. Februar 2011, 08:17:00 »

Es ist zu befürchten, dass das Machtvakuum zuerst zu einem Chaos führt (weil der Deckel nun weg ist), bis sich viele wieder nach etwas mehr law and order sehnen was dann vom nächsten Despoten wieder mit dem eisernen Besen hergestellt wird.
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #6 am: 13. Februar 2011, 13:48:04 »

Das glaube ich nicht, die Macht liegt nun bei der Armee...und die wird ganz sicher für eine innere Sicherheit sorgen.
Positive Akzente wurden bereits gesetzt.

Zitat:
Inzwischen haben sich die neuen Machthaber öffentlich geäußert - mit zwei wichtigen Anliegen. Zum einen sagte das Militär zu, alle internationalen Verträge zu achten. "Die arabische Republik Ägypten bleibt allen ihren regionalen und internationalen Verträgen verpflichtet", hieß es in einer Erklärung der Armee am Samstag. Das zielt insbesondere auf den Friedensvertrag mit Israel ab. Zum anderen soll die ägyptische Regierung vorerst im Amt bleiben. Die Regierung solle die laufenden Geschäfte weiterführen, bis eine neue gebildet worden sei. Die Armeeführung versprach zugleich einen "friedlichen Übergang" zu einer neu "gewählten zivilen" Führung. Einen Zeitplan nannten die Militärs aber nicht.

Mehr dazu => http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,745186,00.html
Gespeichert

Josef

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 257
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #7 am: 14. Februar 2011, 01:01:10 »

ein Grund für den Druck im Kessel dürfte in der zügellose Vermehrung zu suchen sein. Habe heute in der "Welt" gelesen, allein die  Ägypter vermehren sich um EINE MIO / Jahr. Soviele Arbeitsplätze kann keine Regierung schaffen >> na wo werden die dann hinlaufen ?? >> und Europa hat keinen Plan >> aber jetz ist auch schon zu spät.
zudem haben wir keine Willkommenskultur >> ???
Gruss Josef
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #8 am: 14. Februar 2011, 01:08:30 »

Das ist nicht ganz richtig.

Bei Licht betrachtet ist die Willkommenskultur bei uns sogar ausgesprochen multi-kulti. Berlusconi regelt das ganz anders als die Schweden es tun, und in Hoyerswerda geht es auch ganz anders ab, als zum Beispiel in Neukölln, zumal ein Wowereit da schon mal eine ganz andere Einstellung hat als zum Beispiel ein Sarkozy....  {+  :]
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #9 am: 14. Februar 2011, 06:42:19 »

Zitat
>> na wo werden die dann hinlaufen ?? >> und Europa hat keinen Plan >> aber jetz ist auch schon zu spät.
zudem haben wir keine Willkommenskultur >>
Josef
na wohin denn,  in die Wueste, da haben die den Mubarak gesichtet  :]
Zitat
Gerüchte um Mubaraks Aufenthaltsort
ntv
http://www.n-tv.de/politik/Aegyptens-Militaer-macht-Tempo-article2598051.html
ob nun Scharm el Scheich oder Emirats,  da gibt es noch viel Platz  ;}  die Wueste ist gross  :-X
irgendwie erinnert mich das an den Fall MARCOS
« Letzte Änderung: 14. Februar 2011, 06:46:35 von Burianer »
Gespeichert

hansgru

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #10 am: 14. Februar 2011, 07:24:28 »

Neukölln und Wowereit geht ja noch,aber Sarkozy und Hoyerswerda  :] :] :]
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #11 am: 15. Februar 2011, 06:49:45 »

Die Protestbewegung in der arabischen Welt greift auf den Iran über.

Bei Straßenschlachten zwischen Demonstranten und der Polizei in Teheran kam ein Mann ums Leben. Der Volkszorn richtete sich gegen Präsident Mahmud Ahmadinedschad, die Menge skandierte "Tod dem Diktator".
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,745568,00.html
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #12 am: 15. Februar 2011, 07:07:12 »

 {[  das Land ist doch seit Khomeini   im Wuergegriff der Ayatollas  {[
keine frei Meinungsaeussergung, keine Demokratie  {[

es wird Zeit, dass sich da was aendert  }}  hoffe es geht ohne viel Blutvergiesen, wie in Aegypten  ;}
Gespeichert

thedi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #13 am: 15. Februar 2011, 20:24:34 »

das Land ist doch seit Khomeini im Wuergegriff der Ayatollas 
Und wie kamen die Ayatollas an die Macht? Durch einen Umsturz des Shah-Regims. Mit sehr ähnlichen Methoden wie jetzt in Tunesien/Ägypten. Damals erlaubte 'man' es den Opositionellen (Ayatollas) sich in Europa zu organisieren und dann - als die Demos gegen den Shah erfolgreich waren und der Shah seine Koffer gepackt hatte - mit hoch erhobenem Kopf (und dem Segen des Westens) in Iran einzufliegen.

Was danach geschah war sehr ernüchternd: es zeigte sich einmal mehr, dass in einem gewissen Klima nur Despoten an der Macht bleiben können. Gutmenschen oder ganz gewöhnliche anständige Politiker werden an die Wand gespielt. Die Massen rennen dem nächsten Grossmaul hinterher. Wenn sie endlich merken, dass er auch nur ein weiterer Dispot ist, hat er sich schon soweit etabliert und mit bestechlichen Gehilfen umgeben (Polizei, Militär, Geheimdienst, Revolutionsgarden und wie sie alle heissen), dass er nicht mehr aus dem Sattel gekippt werden kann.

Wer glaubt, dass sich durch die aktuellen Unruhen in den islamischen Ländern etwas bessert, glaubt noch an den Storch.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Aufruhr in der arabischen Welt
« Antwort #14 am: 15. Februar 2011, 20:47:57 »

Über die Historie von Shah Reza Pahlavi und seiner Beziehung zu den islamischen Würdenträgern habe ich einen interessanten, und leicht verständlichen Link gefunden.
http://www.eslam.de/begriffe/s/schah_reza_pahlavi.htm
Das sich in der arabischen Welt kurzfristig etwas, im Sinne von Demokratie im westlichen Verständnis, ändern wird, halte ich auch für ausgeschlossen.
Das muß man sich sicher über einige Generationen erarbeiten, wir hben da ja selber auch nur eine zeitlich ganz begrenzte Historie im demokratischen Sinne.
Schau mer mal, was da noch folgt.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.147 Sekunden mit 19 Abfragen.