ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Plastikmüll - wie geht es weiter?  (Gelesen 41378 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

archa

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 983
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #345 am: 07. Dezember 2020, 05:25:24 »



Googlebilder
[/quote]

Guten Tag @Bruno99,
danke für den interessanten Link.
Tatsächlich gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten der gebrauchten Plastikflaschen.
 
 ;}  [-]  {*

Noch ein guten Wochenstart.

archa [-]
Gespeichert
Die ganz SCHLAUEN sehen um fünf ECKEN und sind geradeaus Blind.
(Benjamin Franklin)

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.903
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #346 am: 07. Dezember 2020, 08:04:16 »

Wenn man das Oel im Boden laesst, gibt es kein Plastik.    {--
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.023
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #347 am: 07. Dezember 2020, 08:07:28 »

Wenn man das Oel im Boden laesst, gibt es kein Plastik.    {--

und du haettest keine Tastatur zum Schreiben    :D
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.482
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #348 am: 25. Dezember 2020, 18:17:59 »

Hoert man Plastikmuell,denkt man in erster Linie an Plastiksaecke und Plastik-
flaschen.

Es gibt aber auch "Meeresverschmutzer",an die man vielleicht nicht sofort mit
Microplastik in Verbindung bringt,aber auch ein Problem darstellen.

Gemeint sind die Freizeityachten und Boote,deren Ruempfe seit den spaeten
70 und fruehen 80 Jahren von den Werften aus Kunststoff gefertigt wurden.

Die sind mittlerweile alt geworden (auch die Eigner) und sind beide nicht mehr
schoen und werden langsam ausser Dienst gestellt.

In Europa,schaetzt man,dass 200.000 Einheiten abgewrackt werden sollen und
das kostet Geld.
Jeweils nochmal so viele in der Karibik/USA und Australien/Neuseeland.

Fuer eine Tonne Schiffsgewicht,verlangen Plastikmuellverwerter an die 1.000 Euro.

Fuer manche Eigner zu viel Geld und sinnen nach einer billigeren Loesung.

Entweder lassen sie das Boot total im Hafen vergammeln und empfehlen sich auf
franzoesisch,oder sie versenken die Kaehne auf offenen Meer.

Da tief unten,loesen sich mit der Zeit die Plastikpartikeln und verseuchen die Meere.

Und bei einem Gewicht von 1.500 bis 3.000 Kg und mehr Plastik,die in den Booten
verbaut sind,kommt ganz schoen was an Meeresverschmutzung durch Plastik zu-
sammen.

Um ihr Gewissen rein zu halten,versuchen Eigner alter Boote,sie zu verschenken.

Mit maessigen Erfolg,denn so alte Schiffe reichen vom nautischen Standard nicht an
den heutigen heran und ein Nachruesten kommt im Verhaeltnis einer Neuanschaf-
fung zu teuer und waere unrentabel.

So wird es oeftes vorkommen,dass ein Rumpf eines Segelbootes am Waldesrand
einer abgelegenen Oertlichkeit aufzufinden ist und jeder Hinweis auf den Besitzer
sorgfaeltig entfernt wurde.

Jock

Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.127
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #349 am: 03. Februar 2021, 18:31:44 »

In Bangkok will man mit einem Vehikel namens Interceptor dem Plastik im Wasser Herr werden



Heute hat The Ocean Cleanup in Zusammenarbeit mit dem Department of Marine and Coastal Resources (DMCR), Teil des Ministeriums für natürliche Ressourcen und Umwelt, eine Absichtserklärung (MOU) unterzeichnet, um Interceptor-Einsatzpläne in Thailand zu erstellen. Diese Verpflichtung ist ein weiterer notwendiger Schritt auf unserer Mission, die Weltmeere von Plastik zu befreien und die am stärksten verschmutzenden Flüsse zu bekämpfen.

https://theoceancleanup.com/updates/thailand-interceptor-project-kicks-off-with-signing-of-mou/   
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.970
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #350 am: 03. Februar 2021, 18:59:11 »

So funktioniert der im Bild gezeigte Interceptor (= Abfangjäger):



---
Nachtrag
Der weltweite zweite Interceptor arbeitet in Malaysia schon seit 2019. Video:


« Letzte Änderung: 03. Februar 2021, 19:05:03 von Kern »
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.914
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #351 am: 12. Februar 2021, 08:28:41 »

Habe gestern erstmals nach vielen Monaten unaufgefordert im 7/11 nach Kauf von drei Sachen a Plastiksackl erhalten.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.683
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #352 am: 12. Februar 2021, 18:59:16 »


Die haben da so ein Programm, das sie einem aber nicht verraten. Wie vieles anderes auch nicht.

Ab ner bestimmten Summe gibt es so eine Tüte gratis, wird je nach Groeße mit 1-4 Baht eingegeben. Glaube ab THB 200 Umsatz, bin da aber nicht 100 % sicher...

LT  [-]
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.127
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #353 am: 17. Februar 2021, 12:34:21 »

Eine Kabinettssitzung billigte den Entwurf eines Aktionsplans zur Bewirtschaftung von Plastikmüll, der vom Ministerium für natürliche Ressourcen und Umwelt im Rahmen einer Roadmap vorgeschlagen wurde, die 2018 begann und 2030 enden wird, so eine Nachrichtenquelle.

Die vier Arten von Kunststoffprodukten, die bis 2022 verboten werden sollen, sind:

> Plastiktüten mit einer Dicke von weniger als 36 Mikrometern;

> Schaumstoffbehälter für Lebensmittel, mit Ausnahme von stoßabsorbierendem Schaumstoff für den industriellen Gebrauch;

> Plastikgetränkebecher mit einer Dicke von weniger als 100 Mikrometern, und

> Strohhalme aus Kunststoff, mit Ausnahme der Verwendung in Notfällen, z. B. für Kinder, ältere Menschen und Patienten.

https://www.nationthailand.com/news/30402739?utm_source=category&utm_medium=internal_referral   
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 9.737
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #354 am: 27. Februar 2021, 20:35:11 »


Zufällig gefunden:

der Typ macht aus altem Plastik Diesel und Benzin:



Wer sich näher schlau machen will: Youtube , Suchwort plastic pyrolyse

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.127
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #355 am: 15. März 2021, 08:19:20 »

Die thailändische Regierung hat einen Beschluss gefasst, die Verwendung von Einwegprodukten wie Lunchboxen, Tellern und Bechern aus Schaumstoff sowie Plastiktüten, Bechern und Strohhalmen bis zum Ende dieses Jahres zu verbieten.



https://mobile.twitter.com/RichardBarrow/status/1371267162095112192       
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

BAN1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #356 am: 24. März 2021, 01:05:01 »

Meine Tipps:

1. Mehr trinken! Damit gewinnt man bei den Leergut-Sammlern an Anziehungskraft.  ;D    [-]

2. Zusätzlich dränge ich oft darauf, dass meine Frau die Handy-Nummern von solchen Leergut-Sammlern speichert.

3. Ferner haben wir einen Verwertungs-Betrieb gesucht und gefunden, bei dem man für Plastik, Papier, Flaschen und Dosen eine (auszuhandelnde) Pauschale bekommt. Einfach alles abladen ... und fertig.

ich habe dazu mal eine frage
was bekommt denn ein sammler fuer den plastikmuell ?
hier bei mir in der strasse laeuft jeden tag ein "altes klappriges maennchen" auf dem fahrrad die strasse morgens hoch und abends wieder runter
er haengt immer so halb ueber dem rad und ist mit kleinen trippelschritten unterwegs
ich vermute mal, ohne fahrrad koennte er gar nicht mehr laufen  :(

und er schaut sich immer um, wo er plastikflaschen findet, und hat auch immer ein paar saecke voll am fahrrad haengen, manchmal ist auch nur der korb auf dem gepaecktraeger mit flaschen voll, weil er vermutlich kaum was gefunden hat

kann er denn damit ein paar baht verdienen, oder ist das mehr "beschaeftigungstherapie" ?
ich habe ihm naemlich gestern einen ganzen sack voll mit leergut ( ca. 25 große flaschen ) in die hand gedrueckt, und der mann war voellig ueberrascht, aber man merkte ihm auch an, das er sich darueber gefreut hat
denn mir ist egal, ob das meine nachbarin von gegenueber bekommt, oder der alte mann mit dem rad, bei dem ich mir dachte, das er das geld sicher besser gebrauchen kann 8)
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.296
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #357 am: 24. März 2021, 01:59:10 »

ich habe dazu mal eine frage
was bekommt denn ein sammler fuer den plastikmuell ?
Was es für eine einzelne Fl.gibt kann ich dir nicht genau sagen aber mehr als 1 Baht wirds nicht sein.
Bei uns kommen regelmäßig Sammler welche unsere Plastikfl.abholen und die kommen in große Säcke,
werden gewogen und dann ein Preis gesagt.
Das Selbe wird auch mit Glasflaschen so gemacht wenn sie nicht in den Papkartons sind.
Die Sammler welche zu Fuß und alleine unterwegs sind,sind wirklich die Ärmsten der Armen und verdienen
sich so etwas dazu.Sie bringen die Plastikflaschen dann zu den in jede, Dorf existierenden "Müll/Großsammler"
welcher wiederum an große  Recyclingunternehmen weiter verkaufen.
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Friedel

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #358 am: 24. März 2021, 10:53:35 »

1 kg Plastikflaschen erbringen 20 Baht
12 Bierflaschen(Glas) in Box erbringen 9 Baht
Quelle: Thaiwoman
Gespeichert

BAN1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #359 am: 24. März 2021, 23:40:08 »

danke euch beiden fuer die info ;}

da haben in d die leergutsammler aber erheblich hoehere ertraege durch das pfandsystem
trotzdem bin ich immer wieder verwundert, wie viele menschen das pfandgeld nicht interessiert und sie ihre flaschen / doesen achtlos irgendwo in die ecke werfen
ich komme ja viel an bahnhoefe und da sieht man schon einiges an leergut rumstehen
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.055 Sekunden mit 18 Abfragen.