ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Kultur, Veranstaltungen, Bücher, Filme, Fernsehen in und über Thailand => Thema gestartet von: sitanja am 27. Juni 2009, 13:25:13

Titel: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Juni 2009, 13:25:13
Heute 27.06 um 22:05 Uhr- 23:00 Uhr,auf N24


Doku: Angkor Wat - Das versunkene Herz Kambodschas


Gruß


Edit: Titel (zum zweiten Mal) geändert, damit uns Google und die Leser besser finden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Juni 2009, 21:11:52
Es läuft gerade Tollhaus Pattaya mit Torty aus Berlin,auf N24.


Gruß
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 27. Juni 2009, 21:49:49
eine von vielen Wiederholungen :-)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: thaiman † am 28. Juni 2009, 13:29:44

Heute im bei ARD  Anne Will    21 Uhr 40            28. 6 .2009
mit Gregor Gysi        " Wahrheit vor der Wahl "

Steuer rauf         Steuer runter                               
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: thaiman † am 28. Juni 2009, 14:11:17

Es war eine gute Idee mit dem Fersehprogramm,
denn man guck nicht jeden Tag, = wo laeuft was,=
nur man sollte Datum und Uhrzeit nicht vergessen
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Juni 2009, 14:43:50
Heute 28.06 um 13:10-15:10  Goodbye Deutschland!Die Auswanderer auf VOX.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Juni 2009, 14:52:17
Auf 3sat: Die Turbochinesen kommen

Heute 28.06 um 18:30-19:00Uhr
Europa in 12 Tagen


Um 19:10 heute auch auf 3sat:Tibetteppiche,Knüpfkunst vom Dach der Welt.



SWR Fernsehen:Länder-menschen-Abenteuer
28.06 um 17:15-18:00  Wildes China



Phoenix: Hoi An-Historische Hafenstadt-Vietnam
28.06 um 18:00-18:15 Uhr



Phoenix :Brennpunkte Südostasien
28.06 18:15-19:00 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Juni 2009, 15:28:15
Auch heute auf Phoenix:Warm und billig,Deutsche Rentner in Thailand.
Um 19:00-19:30 Uhr.



Phoenix:Java-Vulkaninsel zwischen Mythos und Moderne.
Auch heute um 19:30-20:00 Uhr.


Also,Asienmäßig etwas los im TV.

Gruß
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Juni 2009, 16:02:44
Noch etwas gefunden für heute,im ersten um 17:30-18:00 Uhr.
Gott und die Welt.
Verkauft für einen Teller Reis-Kinderhandel in Kambodscha.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 28. Juni 2009, 16:29:25
Auch heute auf Phoenix:Warm und billig,Deutsche Rentner in Thailand.
Um 19:00-19:30 Uhr.
 ist aber schon um 18:45 - 19:15 laut FS Zeitschrift
Um 18:00 beginnt  "Brennpunkt Suedostasien"
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Juni 2009, 16:37:50
Danke Hobanse,lassen wir uns überraschen,im Videotext stehen meine Zeiten. ;)


Gruß
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. Juni 2009, 13:04:24
Phoenix:Vietnam Express
Dienstag 30.06. 14:00-14:45 Uhr
Reise durch ein junges land



Phoenix:Evolution Cyborg
Dienstag 30.06.  21:00-21:45 Uhr
Auf dem Weg zur Mensch-Maschine



Phoenix:Alptraum Urlaub
Mittwoch 1.07.09  14:00-14:45 Uhr



Phoenix:Bhutan
Samstag 4.07.09  10:30-11:00 Uhr
Flieger im land des Donnerdrachen


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: thaiman † am 29. Juni 2009, 13:42:33

Hallo sitanja
Phoenix ist das ueber Satellit ?  Gruss thaiman
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. Juni 2009, 13:58:24
3sat: Von Bombay nach Srinagar
Dienstag 30.06.09  15:30-16:15
Die reisen der Brüder Schlagintweit durch Indien.




3sat: Der Tiger und der Mönch
Dienstag 30.06.09  21:05-22:00 Uhr.



3sat: Hongkong-Götter,Glitzer,Geldpaläste
Donnerstag 2.07.09 12:45-13:00




Arte: Die letzten Elefanten Thailands
Dienstag 30.06.09  9:10-9:55 Uhr
Dokumentation Australien 2008



arte: Bhutan-paradies der Heilpflanzen
Mittwoch 1.07.09  19:00-19:45 Uhr.


Kabel eins: Abenteuer Alltag-Wir wandern aus!
Dienstag  30.06.09  9:27-10:24 Uhr.


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. Juni 2009, 14:19:28
@thaiman

Ich empfange Phoenix über Kabel und DVBT.


Hier mal nen Link,könnte vielleicht weiterhelfen.

http://www.phoenix.de/content/startseite/dokumentationen/253298

Man kann wohl Sendungen über einen Videostream schauen,aber funzt bei mir nicht.


Gruß
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: thaiman † am 29. Juni 2009, 15:15:58

Hallo sitanja
klappt prima, Danke
sowas lieb' ich, weil ich bin noch Lehrling

Vielleicht sind Andere auch daran intressiert
kannte Phoenix nicht das es bei ARD und ZDF ist         Gruss thaiman
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Juni 2009, 04:04:25
NDR: Die Südsee
Donnerstag  2.07.09  11:30-12:15 Uhr
1. Trauminseln
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: thaiman † am 30. Juni 2009, 06:19:22

Hallo sitanja
genau es machte mich stutzig
und das soll schon was heissen      Gruss thaiman
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Juni 2009, 14:13:47
Phoenix: Äquator-Die Macht der Sonne.
Donnerstag  2.07.09  1:00-1:45 Uhr
Am Äquator ostwärts.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Juni 2009, 22:00:23
auf 3sat läuft gerade mit dem Tee-Express nach Darjeeling.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 01. Juli 2009, 01:27:22
Auf VOX laeuft jetzt Goodbye Deutschlang, Wahrscheinlich auch von Samui!
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juli 2009, 12:28:43
Hier stelle ich mal einen Link rein zu meiner lieblingssendung im Internet,die decken Peinlichkeiten,Fakes im  TV auf.Es gibt bis jetzt 30 Folgen.
Also wenn ihr mal Langeweile habt könnt ihr euch das mal anschauen,echt lohnenswert.

http://fernsehkritik.tv/tv-magazin/page/3/#id-11


Gruß Sitanja
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juli 2009, 21:26:51
Phoenix:Pilgerreise zum Herzen Tibets
Sonntag 5.07.09  9:00-9:45 Uhr



Phoenix: Unser Traumurlaub
Dienstag  7.07.09  14:00-14:45 Uhr



arte: Badeparadiese
Dienstag  7.07.09  9:10-9:55 Uhr
Den Göttern nah-Baden in Japan



SWR Fernsehen:Die Himalaya-Klinik
Montag  6.07.09  22:30-23:00 Uhr
Chirurgen als Entwicklungshelfer



SWR Fernsehen: Die Freiwilligen-Ein Jahr für die Welt

Donnerstag  2.07.09  22:30-23:00 Uhr



Vox: Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Dienstag  7.07.09  20:15-22:15 Uhr



Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 02. Juli 2009, 14:24:48
N24: Die Reportage XXL-Teil 1
Donnerstag  2.07.09  !4:08-!5:00 Uhr
Drei junge Männer haben den Schritt gewagt und ziehen auf eine unbewohnte Insel in Indonesien-wollen sich eine neue Existenz aufbauen .Das ziel,die Insel als Natur und Tauchparadies schützen.



N24: Die Reportage XXL-Teil 2
Freitag  3.07.09  14:08-15:00 Uhr
Die Tauchschule auf der Trauminsel Teil 2



arte:Die Geheime Welt der Tiger-Teil 1
Donnerstag  2.07.09  20:15-21:00 Uhr
Doku:Tiger im indischen Dschungel



arte:Die Geheime Welt der Tiger-Teil 2
Freitag  3.07.09  20:15-21:00 Uhr
Doku: Tiger im indischen Dschungel
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 02. Juli 2009, 19:21:32
Es läuft gerade auf N24,die Trauminsel Teil 1.
Drei deutsche männer eröffnen Tauchschule auf unbewohnte Insel in Indonesien.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Pachpicha am 02. Juli 2009, 19:31:27
Haben die schon Internet.
Wieviel Personen kamen zur Eroeffnung.

Sintanja wann kommt das Sandmaennschen im TV. Wird dieses Jahr 50.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 03. Juli 2009, 01:40:20
Heute 20:45  Kampfsport auf Eurosport (K1).
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 05. Juli 2009, 00:01:05
Achtung Jacko Fans nächste Woche soll ein Livekonzert weltweit ausgestrahlt werden, wann  ???  Donnerstag
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 05. Juli 2009, 02:43:14
Livekonzert, wer singt denn da?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 05. Juli 2009, 22:39:37
@ hobanse sag nur Du kennst Thriller nicht, da hat Michael doch schon angedeutet wie es nach seinem  :-X weitergehen soll.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. Juli 2009, 04:23:34
arte: Drachen der Weltmeere
Freitag  10.07.09  21:00-21:40 Uhr
Chinas vergessene Flotte


arte: 360° -Geo Reportage
Samstag  11.07.09  20:15-21:00 Uhr
Die schwimmenden Dörfer der Ha long Bucht


arte: Das auserwählte Kind
Samstag  11.07.09  23:25-1:05 Uhr
Reise ins Herz Tibets-Dokumentarfilm 2008


Phoenix: Söhne der Wüste
Montag 6.07.09  6:30-7:15 Uhr
Durch Gobi und Taklamakan


Phoenix: Paläste der Macht
Donnerstag  9.07.09  12:30-13:15 Uhr
Der Sultan von Brunei und das thailändische Königshaus (1/3)


Phoenix: Indonesiens wilder Osten
freitag  10.07.09  6:00-6:45 Uhr


Phoenix: Malediven
Freitag  10.07.09  7:15-7:30 Uhr
Traumjob im Paradies


Phoenix: Magische Welten
Samstag  11.07.09  5:20-6:05 Uhr
Sri Lanka-Insel der Verheißung


Phoenix: Magische Welten
Samstag  11.07.09  6:50-7:30 Uhr
König des Löwenfelsens-Das Mysterium von Sri Lanka


3sat: Reiseweg zur kunst.Nordindien
Dienstag  7.07.09  14:00-14.45 Uhr
Zu den Ufern des ganges


3sat: Vorhof der Ewigkeit-Christliche Ashrams in Indien
Dienstag  7.07.09  14:45-15:30 Uhr






Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. Juli 2009, 19:42:30
Vox: Goodbye Deutschland! die Auswanderer
Dienstag  7.07.09  20:15-22.15 Uhr


WDR: Erlebnisreisen-Tipp
Mittwoch  8.07.09  1:40-2:00 Uhr
Unterwegs im Norden Chinas- Von Peking nach Xian


WDR Düsseldorf: Erlebnisreisen-Tipp
Samstag  11.07.09  1:40-2:00 Uhr
Unterwegs im Norden Chinas- Von Xian zur Großen Mauer


Das Erste : Weltreisen
Samstag  11.07.09  16:00-16:30 Uhr
Gesichter Asiens- Von Himmel und Hölle


Kabel eins: Abenteuer Alltag-Wir wandern aus!
Dienstag  7.07.09  9:33-10:30 Uhr





Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 07. Juli 2009, 23:25:22
Trauerfeier vom King Michael Jackson läuft gerade auf N24.

R.I.P
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. Juli 2009, 11:36:00
Phoenix: Mit der bambusbahn durch Kambodscha
Dienstag  14.07.09  !8:00- 18:30 Uhr



Phoenix: Malaysia-Vielvölkerstaat unterm halbmond
Dienstag  14.07.09  7:15-7:30 Uhr



Phoenix: Die Biospritfalle
Dienstag  14.07.09  5:30-6:00 Uhr
Indonesiens Wald in Gefahr

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. Juli 2009, 21:41:48
WDR Düsseldorf : Länder-Menschen- Abenteuer
Donnerstag  16.07.09  14:15-15:00 Uhr
Nordkorea-Einblicke in ein verschlossenes Land


arte: Inselträume
Freitag   17.07.09  20:15-21:00 Uhr
Palawan-Philippinen


arte: Inselträume
Freitag  17.07.09  14:30-15:15 Uhr
Hainan-China


arte. Chinas mann imAll
Donnerstag  16.07.09  19:00-19:45 Uhr
Dokumentation Singapur "007


arte: Chinas Staatsfeind Nr.1
Sonntag   12.07.09  18:05-19:00 Uhr
Rebiya Kadeers Kampf fr die Uiguren


NDR: Wildes China
Mittwoch  15.07.09  11:30-12:15 Uhr
Magisches Tibet


NDR: Wildes China
Montag  13.07.09  11:30-12:15 Uhr
1. Schätze des Südens


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. Juli 2009, 23:05:22
Auf Phoenix läuft gerade heimliche Doku über die Tropenholzmafia in Kambodscha und Laos.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. Juli 2009, 04:33:36
Phgoenix: Glücksmomente
Sonntag  19.07.09  21:45-22:30 Uhr
Reportagen aus Ostasien-Mein Ausland


Phoenix: Herr Albrecht mach Wushu
Sonntag  19.07.09  18:45-19:15 Uhr
Ein Deutscher kämpft in China-Kampfsport


arte: 360°-Geo Reportage
Samstag  18.07.09  20:15-21:00 Uhr
Philippinen-Rendezvous mit einem Adler


3sat: Die heiligen Tiere von Rajasthan
Dienstag  14.07.09  14:00-14:45 Uhr


3sat: Indiens geheimnisvolle Inseln
Dienstag  14.07.09  14:45-15:30 Uhr
Im Golf von Bengalen


3sat: Indiens Maharadjas
Dienstag  14.07.09  15:30-16:15 Uhr







Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 15. Juli 2009, 00:53:09
20:15 auf VOX: Die Auswanderer. Samui?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Grüner am 15. Juli 2009, 22:24:47
Die Hinweise sind wirklich gut.  Ich habe hier in den letzten Tagen schon einiges gefunden, das ich in der Fernsehzeitschrift nicht bemerkt hatte. Schön, nachdem ich derzeit arg an der Krankheit DEUTSCHES MITTELGEBIRGS-MISTWETTER leide und es mir auch sonst bescheiden geht.

Bleibt noch der Fernseher, wo es manchmal warm wird.

Danke vor allem an SITANJA.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Juli 2009, 05:16:11
N24: Gruezi Jakarta
Dienstag  21.07.09  13:27-13:59 Uhr
Schweizer Rösti-Restaurant in Jakarta


3sat: Kulinarische Spurensuche:Japan
Freitag  17.07.09  4:20-4:35 Uhr


3sat: Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Sonnntag  19.07.09  6:00-6:15 Uhr
Turkmenistan-Ruinenstadt an der Seidenstraße


3sat: Oman-Tierparadies im Süden Arabiens
Sonntag 19.07.09  14:00-14:30 Uhr
In der Wüste geboren


3sat: Die Brücke der singenden Winde
Montag  20.07.09  15:00-15:45 Uhr
Bei den Lisu in Südchina


3sat: Wohnungen der Götter
Montag  20.07.09  15:45-16:30 Uhr
Reise zum heiligen Berg der Balinesen


3sat: Trommeln der Liebe
Dienstag  21.07.09  14:00-14:45 Uhr
Bei den Garo in Indien


3sat: Die Brückenbauer von Dibang
Dienstag  21.07.09  14:45-15:30 Uhr
Bei den Idu Mischmi am Fuße des Himalaya


3sat: Bharatpur-Vogelparadies der Maharadschas
Dienstag  21.07.09  15:30-16:15 Uhr


3sat: Das Fest der nackten Mönche
Dienstag  21.07.09  16:15-16:45 Uhr
Sadhus in Indien


3sat: Mit Koriander und Cumin: Indien
Dienstag  21.07.09  16:45-17:15 Uhr


3sat: Schätze der Welt-erbe der Menschheit
Dienstag  21.07.09  21:45-22:00 Uhr
Xian,China-Die tönernen Krieger des Kaisers


arte: Inselträume
Dienstag  21.07.09  20:15-21:00 Uhr
Shodoshima-japan


WDR Düsseldorf: Erlebnisreisen-Tipp
Dienstag  21.07.09  2:35-3:00 Uhr
Unterwegs im Norden Chinas(1)-Von Peking nach Xian


WDR Düsseldorf: Bedrohte Paradiese
Montag  20.07.09  22:00-22:45 Uhr
Malediven-Ein Paradies geht unter-die story


Vox: Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Dienstag  21.07.09  20:15-22:15 Uhr


NDR: Wildes China
Dienstag  21.07.09  11:30-12:15 Uhr
6. Zwischen Ebbe und Flut


NDR: Wildes China
Montag  20.07.09  11:30-12:15 Uhr
5/6 Im Land des Großen Pandas





Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 17. Juli 2009, 00:49:34
Heute abend 20:15 auf RBB "Alle Sehnsucht dieser Erde"Abenteuerfilm Thailand.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 17. Juli 2009, 01:42:51
Jetzt auf Eurosport: Thai boxing K1
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 18. Juli 2009, 05:33:12
Kabel eins: Abenteuer Alltag-Wir wandern aus!
Montag  20.07.09  9:35-10:33 Uhr


Arte: Inselträume
Mittwoch  22.07.09  14:30-15:15 Uhr
Vanuatu-Dokureihe Frankreich 2009


arte: Inselträume
Mittwoch  22.07.09  20:15-21:00 Uhr
Dominikanische Republik-Dokureihe F 2009


arte: Inselträume
Donnerstag  23.07.09  20:15-21:00 Uhr
Kapverden-Dokureihe Frankreich 2009


3sat: Der gläserne Deutsche
Donnerstag  23.07.09  15:00-15:45 Uhr
Wie wir Bürger ausgespäht werden


3sat: 100% Urlaub
Donnerstag  23.07.09  12:15-12:45 Uhr


WDR Düsseldorf: Planet Wissen
Donnerstag  23.07.09  7:20-8:20 Uhr
Weltenbummler-Der Weg ist das Ziel


Phoenix: Mit dem Rheindampfer durch Burma
Mittwoch  22.07.09  14:00-14:45 Uhr
Eine Luxusreise auf dem Irrawaddy-Fluß


Phoenix: Indonesiens wilder Osten
Mittwoch  22.07.09  6:00-6:45 Uhr


Phoenix: Die Biosprit-falle
Mittwoch  22.07.09  6:45-7:15 Uhr
Indonesiens Wald in Gefahr


Phoenix: Malediven
Mittwoch  22.07.09  7:15-7:30 Uhr
Traumjob im Paradies


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Juli 2009, 03:41:19
arte: Das auserwählte kind
Freitag  24.07.09  3:00-4:45 Uhr
Reise ins Herz Tibets-Dokumentarfilm frankreich 2008.


arte: Inselträume
freitag  24.07.09  14:25-15:10 Uhr
Palawan-Philippinen.


arte: Inselträume
Freitag  24.07.09  20:15-21:00 Uhr
Die Malediven-Doku. Frankreich 2009


arte: Arte Reportage
Samstag  25.07.09  6:00-6:45 Uhr
Nord Korea: Wo der Stalinismus singt und lacht.


arte: 360°- Geo Reportage
sonntag  26.07.09  18:05-19:00 Uhr
Philippinen-Rendezvous mit einem Adler.


arte: Faszination Wolkenkratzer
Sonntag  26.07.09  23:35-00:05 Uhr
CCTV,Beijing.


Phoenix: Gesucht.Die polygame Frau
Donnerstag  23.07.09  23:05-00:00 Uhr
Frauen und der Islam


Phoenix: Iran.Galgen für eine 16 jährige.
Freitag  24.07.09  00:00-00:45 Uhr
Frauen und der Islam


Phoenix: Die Biospritfalle
Samstag  25.07.09  2:45-3:10 Uhr
Indonesiens Wald in Gefahr


Phoenix: Die Tropenholz-Mafia
Samstag  25.07.09  3:55-4:25 Uhr
Kriminelle Geschäfte mit dem Regenwald in Kambodscha und Laos.


Phoenix: Glücksmomente
Samstag  25.07.09  11:00-11:45 Uhr
Reportagen aus Ostasien-Glückssuche


Phoenix: Traumland-Glückssuche in Dubai
Samstag  25.07.09  12:15-13:00 Uhr


Phoenix: Im Zug auf das Dach der Welt
Sonntag  26.07.09  6:00-6:30 Uhr


Phoenix: Boat People-gerettet oder gestrandet?
Sonntag  26.07.09  14:00-14:30 Uhr
Historische Erignisse


Phoenix: Tun,was sein muss
Sonntag  26.07.09  14:30-15.00 Uhr
Historische Ereignisse


Phoenix: Verein Cap Anamur
Sonntag  26.07.09  15:00-15:30 Uhr
Historische Ereignisse


Phoenix: Die Boat People kommen
Sonntag  26.07.09  15:30-16:10 Uhr
Vietnamesen in der Bundesrepublik


Phoenix: Trang-Fremd in Deutschland
Sonntag  26.07.09  16:10-17:00 Uhr
Historische Ereignisse


3sat: Wunderwelt der Türkei
Freitag 24.07.09  15:45-16:30 Uhr
Eine Reise durch Kappadokien


3sat. Istanbul-Megacity am Limit
Freitag  24.07.09  17:15-17:45 Uhr


3sat. Boi aus Vietnam-mit dreizehn von zu Hause weg
Sonntag  26.07.09  2:30-3:25 Uhr


3sat: Schätze der Welt
Sonntag 6:00-6:15 Uhr
Xian,China- Die tönernen Krieger des Kaisers


3sat: Shanghai, mon amour
Sonntag  26.07.09  18:30-19:00 Uhr


Vox: Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  26.07.09  13:10-15.15 Uhr


MDR S-Anhalt: Indien-Auf der Suche nach Gandhi
Donnerstag  32.07.09  00:30-1.20 Uhr
Demokratie für alle?


Kabel eins: Abenteuer Alltag-Wir wandern aus
vom  21.07.09-24.07.09 täglich  9:25-10:25 Uhr


N24: Die Reportage XXL
Freitag  24.07.09  4:53-5:38 Uhr
Der Palast der Super-Reichen -Das Luxuriöseste Hotel der Welt entsteht.Abu Dhabi.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Juli 2009, 23:23:41
Phoenix: Boatpeople-gerettet oder gestrandet
Montag  27.07.09  00:15-00:45 Uhr


Phoenix: Tun,was sein muss
Montag  27.07.09  00:45-1:15 Uhr


Phoenix: Der Verein Cap Anamur
Montag  27.07.09  1:15-1:45 Uhr


Phoenix: Die Boat People kommen
Montag  27.07.09  1:45-2:25 Uhr
Vietnamesen in der Bundesrepublik


Phoenix: Trang-Fremd in Deutschland
Montag  27.07.09  2:25-3:10 Uhr


Phoenix: Chinas Größenwahn am Yangtse
Montag  27.07.09  9:45-10:30 Uhr
Flusslandschaften


Phoenix: Meisterwerke der Menschheit
Montag  27.07.09  18:00-18:30 Uhr
Bhutan-Die Maske der Schneelöwen


Phoenix: Majestät
Montag  27.07.09  21:00-21:45 Uhr    Dienstag  28.07.09  8.15-9.00 Uhr
Das göttliche Paar-Bhumibol und Sirkit von Thailand


arte: Im Reich der Sushi
Montag  27.07.09  19.00-19:45 Uhr
Die Fischnation Japan,Doku. Deutschland 2002


arte: Inselträume
Montag  27.07.09  20:15-21:00 Uhr
Sumba-Indonesien


arte: Inselträume
Dienstag  28.07.09  14:30-15:15 Uhr
Shodoshima-Japan


arte: Die letzten Elefanten Thailands
Dienstag  28.07.09  16:40-17:30 Uhr
Doku.Australien 2008


Arte: Koyamas Menü
Dienstag  28.07.09  19:00-19:45 Uhr
Zu Gast bei Japans Spitzenkoch


arte: Inselträume
Dienstag  28.07.09  20:15-21:00 Uhr
Jamaika


arte: Inselträume
Mittwoch  29.07.09  14:30-15:15 Uhr
Dominikanische Republik-Dokureihe F 2009


arte: Inselträume
Mittwoch  29.07.09  20:15-21:00 Uhr
Jeju-Südkorea


WDR Düsseldorf: Länder-Menschen-Abenteuer
Montag  27.07.09  12:00- 12:45 Uhr
Kung Fu-Chinas neue Kämpferinnen


3sat: Über Tempel und Berge
Montag  27.07.09  14:15-15:00 Uhr
Ballonfahren im Achttausender-Land Nepal


3sat: Wohnungen der Götter
Montag  27.07.09  15:00-15:45
Reise zum Heiligen Berg Fujiyama


3sat: Einfach luxuriös-zwei frauen unterwegs
Montag  27.07.09  16:30-17:15 Uhr
Shanghai


3sat: Javas Kinder des Feuergottes
Montag  27.07.09  20:15-21:00 Uhr


3sat: Indien maritim-eine Spurensuche
Dienstag  28.07.09  14:00-14:45 Uhr
Von Gujarat nach Bombay 1/3


3sat: Indien maritim-eine Spurensuche
Dienstag 28.07.09  14:45-15:30 Uhr
An die Malabar Küste 2/3



3sat: Indien maritim-eine Spurensuche
Dienstag  28.07.09  15:30-16:15 Uhr
Von der Coromandel-Küste nach Kalkutta


3sat: Jeder Wind hat seine Reise
Dienstag  28.07.09  16:15-17:15 Uhr
Kaskasi-von Indien an die Suaheli-Küste


3sat: Tibet-reise durch ein verbotenes Land 1/2
Mittwoch  29.07.09  14:45-15:30 Uhr
Das Geheimnis des heiligen Berges


3sat: Tibet-reise in ein verbotenes Land 2/2
Mittwoch  29.07.09  15;30-16:15 Uhr
Das Kloster der versteckten Kinder


VOX: Goodbye Deutschland!Die Auswanderer
Dienstag  28.07.09  20:15-22.15 Uhr


SWR  RP : Eisenbahn-romantik
Sonntag  26.07.09  !6:00-16:30 Uhr
Die Teebahn von Darjeeling


SWR  RP: Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Mittwoch  29.07.09  4:30-5:00 Uhr
Rätselhaftes japan-Itsukushima und Kyoto






Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 23. Juli 2009, 23:52:19
wer mal selbst nach THL+asien-bezogenen TV-Sendungen suchen
möchte:

recht gute online-TV-Zeitung 8) :

http://www.tvtv.de/tvtv/index.vm?mainTemplate=web%2Fsearch_result.vm&search_input=Thailand&x=16&y=6&lang=de
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 26. Juli 2009, 21:53:39
 ;D ??? 8) ich wildere mal in fremden Gärten, wohl ohne Thailand bezug aber vielleicht möchte der eine oder andere mal wieder Schimi Schimanski sehen :
http://www.ard-digital.de/programmvorschau/100137774774/26072009-2015-DasErste/Schimanski-Snde
Heute den 26.07 um 20.15  MESZ

Edit danke schön Peter
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Juli 2009, 23:07:35
Termine ab August mit neuer Überschrift, die Google (hoffentlich) besser findet.

Vielen Dank an SITANJA für die vielen interessanten Termine der letzten Wochen!

K. G.


Samstag  1.08.09  12.00-12:45 Uhr
Zu Gast bei Japans Spitzenkoch


Arte: Blasmusik trifft Heavy Metal
Samstag  1.08.09  18:05-19:00 Uhr
Das Wacken Open Air Festival


arte: Teufel und Beelzebub
Sonntag  2.08.09  5:00-6:00 Uhr
Wie die CIA palästinensische Terroristen trainierte


arte. Die Entdecker
Sonntag  2.08.09  9.30- 9:50 Uhr
Die lange Reise von sao mai


arte: Im Reich der Sushi
montag  3.08.09  9.10-9:55 Uhr
Fischnation Japan,Doku. BRD "002


arte. Inselträume
Montag  3.08.09  14:30-15:15 Uhr
Sumba-Indonesien


arte: Lembata-Fischervolk in Indonesien
Montag  3.08.09  19:00-19:45 Uhr
Doku. Japan 2006


3sat: CH-Ina : Schweiz/China
Samstag  1.08.09  23:45-00:15 Uhr
Zwei Kulturen im Inter-View


SWR : Die letzten Paradiese-Seychellen
Sonntag  2.08.09  10:15-11:00 Uhr
Trauminseln im Indischen Ozean


NDR: Alle Sehnsucht dieser Erde
Sonntag  2.08.09  11:30-13:00 Uhr
Fernsehfilm Deutschland,Thailand 2009


VOX: Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  2.08.09  13:10-15:15 Uhr


ARD: Die schönsten bahnstrecken der Welt
Sonntag  2.08.09  5:20-5:30 Uhr
China Kunming-Yang Tsung hai


ZDF: Chinas ströme (1/3)
Montag  3.08.09  00:20-1:05 Uhr
Der Li-und Perlfluß


ZDF: Chinas Ströme(2/3)
Montag 3.08.09  1:05-1:50 Uhr
Der Jangtsekiang


ZDF. Chinas Ströme(3/3)
Montag  3.08.09  1:50-2.35 Uhr
Der Gelbe Fluß
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 29. Juli 2009, 01:29:14
Koh Samui laeuft jetzt auf VOX
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 02. August 2009, 18:48:19
ich dachte schaust Du mal was im Weltspiegel (ARD 19.20- 20.00 MESZ) so kommt, wow das glaubst Du nicht Thema u.a. Thailand/ Knigge für liederliche Mönche Ihr lest richtig nicht liebliche sondern liederliche  >: >: >: .
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 02. August 2009, 20:02:45
@ Louis und alle vielleicht erscheint dieser Bericht vom Weltspiegel nicht in dem Link da er mit anderen gesendet wird, hier nochmals der Link der sicher sehr gut ist :
http://www.tvtv.de/tvtv/index.vm?mainTemplate=web%2Fsearch_result.vm&search_input=Thailand&x=16&y=6&lang=de
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 07. August 2009, 17:07:21
HEUTE auf ARTE   

Die neuen Paradiese   Folge: 5 Laos: Entlang des Mekong
   Datum: Fr., 07.08   Uhrzeit: 20:13 - 21:05
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 08. August 2009, 00:27:29
Da war der Rolf mal wieder schneller, wollte Laos auf ARTE 20.15 gerade einbringen.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 19. August 2009, 22:10:45
Horst,
heut schon wieder verdammt fix.

Zitat
Sat1
23:25
24 Stunden
Oh, mein Pattaya! - Im Tollhaus von Thailand
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hobanse am 20. August 2009, 22:38:04
Nicht alle s ist schoen in Pattaya!
http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/dasmagazin/videos/content/38316/
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: khun mai ru am 03. September 2009, 03:42:15

@hmh

Zustimmung. Kreuzbrav und tugendhaft sind sie natürlich!

Ich kann es mir kaum verzeihen, dass schon die Frage, obwohl rein theoretisch
gemeint, doch den Hauch eines Zweifels an der Untadeligkeit aller  Mia-Luangs
transportiert haben könnte... :)

mfg kmr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 04. September 2009, 17:54:41
Heute auf ARTE:
20:15
Die Teeroute
21:00
Schenke in Thailand keine Blumen

Werde den auf meiner Festplatte verewigen. Der Film ist einfach Klasse. Freue mich schon auf den zweiten Teil am 11.9.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: khun mai ru am 05. September 2009, 17:56:26
Hallo geehrte TIP-Mitglieder, ich fange einfach mal hiermit an:

Am Sonntag, 06.09.2009 15.30 Uhr auf ARTE, die  Wiederholung des Films

"Schenke in Thailand keine Blumen". Der Film ist meines Erachtens mit viel
Fingerspitzengefühl gemacht und auch des wiederholten Sehens wert.
 > weitere Informationen HIER! <  (http://www.arte.tv/de/content/tv/02__Universes/U3__Cine__Cinema/04-Dossiers/2009.09.07_20Lady_20bar/ART_20_20Lady_20Bar_201/2800376.html)

mfg kmr

P.S.: Sollte ein Thread  dieser Art schon bestehen  (ich habe nichts gefunden), bitte
       ich Roy um Löschung. Ansonsten hoffe ich, dass hier noch viele gute Programm- 
       hinweise kommen und diese ein interessiertes Publikum finden.

 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: StrangeFruit am 05. September 2009, 20:43:59
Für Interessierte: Download des ARTE-Films "Schenke in Thailand keine Blumen"...
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=3008.msg72803#msg72803
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 11. September 2009, 20:24:02
Heute Abend kommt die Fortsetzung (Schenke in Thailand keine Blumen)

Der Affe gibt Buddha Honig  = Arte 21.00 Uhr Mez
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 21. September 2009, 21:03:38
Heute 19.00 Uhr MEZ  Arte

Das andere Gesicht von Bangladesch  Teil 1  45 Min

Der erste Teil der Dokumentation erkundet die nördlichen Provinzen entlang des Jamuna,eines der drei
grössten Flüsse Bangladeschs.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 21. September 2009, 21:15:41
21. September  19.00 MEZ Arte

Das andere Gesicht von Bangladesch  Teil 2

Der zweite Teil der Dokumentation entdeckt den Süden Bangladeschs:Traumstrände am Golf von
Bengalen und die abgeschiedene Welt des grössten Mangrovendschungels der Welt
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 02. Oktober 2009, 11:21:44
Es läuft gerade auf Phoenix Vietnam-Express Reise durch ein junges Land.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. Oktober 2009, 01:50:43
Phoenix:Auf der Transsibirischen
Mittwoch 14.10.2009  00:45-01:30 Uhr
(1) Von Moskau nach Wladiwostock


Phoenix:Auf der Transsibirischen
Mittwoch 14.10.2009  01:30-02:15 Uhr
(2) Schwarzer Drachenfluss und Verbotene Stadt


Phoenix: Vietnam-Express
Mittwoch 14.10.2009  06:15-07:00 Uhr
Reise durch ein junges Land


Phoenix: Mit der Bummelbahn um den Baikalsee
Mittwoch  14.10.2009  07:00-07:30 Uhr
Im Zug unterwegs


Phoenix: Im Herzen Kabuls
Mittwoch 14.10.2009  14:00-14:45 Uhr
Altstadt im Aufbau


Phoenix: Unterwegs durch die Mongolei
Sonntag  18.10.2009  01:15-01:45 Uhr


Phoenix: Beduinen in Jordanien
Sonntag  18.10.2009  01:45-02:30 Uhr
1.Im Land der dunklen Zelte


Phoenix: Beduinen in Jordanien
Sonntag  18.10.2009   02:30-03:15 Uhr
2.Hüter der vergessenen Stadt


Phoenix: Mit der Bambusbahn durch Kambodscha
Sonntag  18.10.2009  07:00-07:30 Uhr


Phoenix: Schmutziger Krieg
Sonntag  18.10.2009  07:30-08:15 Uhr / 18:00-18:45 Uhr
Geheimopeationen in der Türkei


Phoenix: Deutschländer
Sonntag  18.10.2009  18:45-19:15 Uhr
Türken auf dem Weg in die Heimat


Phoenix: Orhan Pamuk-Mein Istanbul
Sonntag  18.10.2009  19:15-20:00 Uhr


Phoenix: Faszination Glaube
Montag  19.10.2009  04:20-05:00 Uhr
Yangon- Die Shwedagon-Pagode


Phoenix: Faszination Glaube
Montag  19.10.2009  05:45-06:30 Uhr
Madrai-Der Meenakshi Tempel


arte: Wunderwelten
Mittwoch  14.10.2009  13:00-14:00
Das Schlangenboot-Rennen von Kerala-Dokumentation-Japan 2003


arte: Xenius
Mittwoch  14.10.2009  16:55-17:25 Uhr
Erdbeben-Wie können wir mit ihnen leben?


arte. Wunderwelten
Mittwoch  14.10.2009  17:35-18:30 Uhr
Chinas Kinder-Akrobaten-Dokumentation Japan 2005


arte: Jäger der Klänge
Mittwoch  14.10.2009  20:15-21:00 Uhr
Die Stimme des Himalaya-Dokureihe Frankreich


arte: Japan,sein Kaiser und die Armee
Donnerstag  15.10 2009  03:00-4:30 Uhr
Dokumentalfilm Frankreich 2009


arte: Zapping International
Donnerstag  15.10.2009  04:30-04:56 Uhr
Das Fernsehen der Nepalesen


arte: Sibirien-Die Schule der Taiga
Donnerstag  15.10.2009  09:10-09:55 Uhr
Dokumentation Frankreich 2008


arte: Wunderwelten
Donnerstag 15.10.2009  13:00- 14:00 Uhr
Die schwimmenden Elefanten der Andamanen


arte: Was Chinesen lesen
Donnerstag  15.10.2009  22:55-23:45 Uhr
Gastland China auf der Frankfurter Buchmesse 2009-Dokumentation D 2009


arte: Wunderwelten
Freitag  16.10.2009  13:00-14:00 Uhr
Romeo und Julia im Himalaya


arte: Wunderwelten
Freitag  16.10.2009  17:40-18:30 Uhr
An bengalischen Küsten-Dokumentation Frankreich 2004


arte: Zaping International
Samstag  17.10.2009  13:30-14:00 Uhr
Das Fernsehen auf Hainan


arte: Die Mongolen
Samstag 17.10.2009  14:00-14:55 Uhr
(1) Im Reich des Dschingis Khan-Dokumentation D/Ö 2005


arte: Die Mongolen
Samstag  17:10.2009  14:55-15:45 Uhr
(2) Das Erbe des Dschingis Khan- Dokumentation D/Ö 2005


arte: Der Weg nach Mekka
Samstag  17.10.2009  23:15-00:50 Uhr
Die Reise des Muhamad Asad-Dokumentation A/F 2008


arte: Alle Kinder dieser Welt-Zwischen Himmel und Erde
Sonntag 18.10.2009  09:20-09:35 Uhr
Die vergessenen Kinder der Andamanen-Inseln,Magazin F 2007


arte: Wüsten im Vormarsch
Montag  19.10.2009  09:10-09:55 Uhr
Chinas Kampf gegen den Sand (1)


arte: Wunderwelten
Montag  19.10.2009  13:00-14.00 Uhr
Hebammen in Bengalen-Indien


WDR Düsseldorf: I`m A Cyborg,But Thats Okay
Donnerstag  15.10.2009  23.15-01:05 Uhr
Spielfilm Südkorea 2007


SWR: Auslandsreporter
Mittwoch  14.10.2009  22:30-23:00 Uhr
Verschleppt und verkauft-frauenraub in China


SWR: Was Chinesen lesen
Samstag  17.10.2009  00:45-01:30 Uhr
Lange China-Nacht anlässlich der Buchmesse 2009


SWR: Chinesen im Porsche.Fieber
Samstag  17.10.2009  01:30-02:00 Uhr


SWR: 1000 Köstlichkeiten
Samstag 17.10.2009  02:00-02:25 Uhr
Eine Kulinarische Reise durch China


SWR: Chinas wilder Westen
Samstag 17.10.2009  02:25-03:25 Uhr
Von Lhasa nach Kashgar


SWR: Hongkong
Samstag 17.10.2009  03:25-04:05 Uhr
Götter,Glitter,Geldpaläste


SWR: 100% Urlaub
Sonntag 18.10.2009  15:30-16.00 Uhr
Das Reisemagazin


SWR: Passe-partout
Montag  19.10.2009  07:30-08:00 Uhr
Hanf:Heilmittel oder Höllenkraut?


NDR: Mit dem Zug ans Ende Europas
Mittwoch  14.10.2009  15:15-16:00 Uhr
Von ST:Petersburg nach Murmansk


NDR: Länder-Menschen-Abenteuer
Donnerstag  15.10.2009  20:15-21:00 Uhr
Moskau ,Jalta,Kiw-Eine Zugreise-Mit dem Zug durch Russland


NDR: Faszination Freiheit
Samstag  17.10.2009  11.30-12:15 Uhr
Mit der Seilbahn über die Mauer


NDR: Weltreisen
Samstag  17.10.2009  12:15-12:45 Uhr
Gesichter Asiens


Vox: Goodbye Deutschland
Sonntag 18.10.2009  13:05-15:15 Uhr


Vox: Auf und davon_Mein Auslandstagebuch
Sonntag  18.10.2009  15:15-16:30 Uhr


Das Erste: Die schönsten Bahnstrecken der Welt
Mittwoch  14.10.2009  04:35-05:00 Uhr
Burma Yinmabin-Zick-Zack-Station

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. Oktober 2009, 18:49:21
Phoenix : Legendäre Zugreisen
Dienstag  20.10.2009  06:05-.6:45 Uhr
Turksib-Die Seidensraße auf Schienen


Phoenix : Legendäre Zugreisen
Dienstag  20.10.2009  06:45-07:30 Uhr
Rajasthan-Unterwegs auf Schienen zu den Maharadschas


Phoenix : Verkauft für einen Teller Reis
Dienstag  20.10.2009  13:30-14:00 Uhr / 18:00-18:30 Uhr
Kinderhandel in Kambodscha


arte : Der Weg nach Mekka
Dienstag  20.10.2009  9:55-11:25 Uhr
Die Reise des Muhammad Asad-Doku. A/F 2008


arte : Wunderwelten
Dienstag  20.10  13:00-14:00 Uhr
Hochland-Vollblüter aus Tibet


arte : China-Zuflucht nach der Flut
Dienstag  20.10.2009  19:00-19:45 Uhr
Doku. Frankreich 2008
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: toomuch am 14. Oktober 2009, 21:11:19
Herzlichen Dank fuer diese Uebersichten, es ist doch immer was dabei, was ich aufnehme.
Ich kann jedem in Thailand den onlinetvrecorder.com emphehlen, als premium user kann
man sogar noch vergangene Sendungen downloaden und das alles umsonst.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 15. Oktober 2009, 00:01:52
Danke Sitanja
Habe zwar kein Phoenix aber auf Arte werde ich den einen und anderen Film anschauen.
Mach weiter so.

Gruss Walo
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Oktober 2009, 01:57:35
Für 25€ bekommt man einen Fernsehstick DVBT im Promarkt,Saturn oder Mediamarkt.
Eine CD instalieren und fertig,dann bekommste auch Phoenix.
Gucke kaum noch Fersehn auf meinem großen,sondern nur noch auf meinem Laptop.


Gruß Sitanja
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Oktober 2009, 14:08:53
arte : Die Mongolen
Mittwoch  21.10.2009  3:00-3:50 Uhr
(1) Im Reich des Dschingis Khan-Doku. D / Ö 2005


arte : Die Mongolen
Mittwoch  21.10.2009  3:50-4:45 Uhr
(2) Das Erbe des Dschingis Khan-Doku. D / Ö 2005


arte : Zapping International
Mittwoch  21.10.2009  7:00-7:30 Uhr
Das Fernsehen auf Hainan


arte : Wunderwelten
Mittwoch  21.10.2009  13:00-14:00 Uhr
Chinas Kinder-Akrobaten-Dokumentation Japan 2005


arte : Jäger der Klänge
Mittwoch  21.10.2009  14:00-14:45 Uhr
Die Stimme des Himalaya-Dokumentationsreihe Frankreich


arte : China-Die Waisen der Nonnen
Mittwoch  21.10.2009  19:00-19:45 Uhr


Vox : Goodbye Deutschland Die Auswanderer
Dienstag  20.10.2009  20:15-22:15 Uhr


Das Erste : Weltreisen
Mittwoch  21.10.2009  4:15-4:45 Uhr
Auf der Koallenroute durch die Südsee
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: khun mai ru am 15. Oktober 2009, 20:18:48
Hallo sitanja,

Du machst Dir wirklich eine Menge Arbeit mit diesem Thread,  der eine tolle und sehr aktuelle
Übersicht asienbezogener  TV-Programme bietet. Ich möchte dafür einfach mal  ausdrücklich
DANKE sagen. Danke natürlich auch für die Tips von @thaiman, hobanse, samurai und farang.

Ich sah z.B. vorhin bei ARTE den Bericht über die "Schwimmenden Elefanten der Andamanen";
ohne diese gute Übersicht hier, hätte ich diesen und andere gute Filme sicherlich verpasst. 

Du leistet also der nun fast 12000-mal klickenden, aber wie so oft meist schweigenden  Foren-
gemeinde einen großen Dienst, wenn der Thread trotzdem eine "unendliche Geschichte" wird.

mfg kmr

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Oktober 2009, 10:28:52
3Sat : Malaysische Inselträume
Dienstag  20.10.2009  21:50-22:00 Uhr
Langkawi und Penang


3sat : 100% Urlaub
Donnerstag  22.10.2009  12:15-12:45 Uhr


Vox : auf und davon_Mein Auslandstagebuch
Mittwoch  21.10.2009  3:00-4:00 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. Oktober 2009, 14:57:14
arte : Was Chinesen lesen.
Donnerstag  22.10.2009  5:00-6:00 Uhr
Gastland China auf der Frankfurter Buchmesse 2009-Doku. D 2009


Phoenix : Auf der Transsibirischen
Donnerstag  22.10.2009  00:45-1:30 Uhr
(1) Von Moskau nach Wladiwostok


Phoenix : Auf der Transsibirischen
Donnerstag  22.10.2009  1:30-2:15 Uhr
(2) schwarzer Drachenfluss und Verbotene Stadt.


Phoenix : Vietnam Express
Donnerstag  22.10.2009  6:15-7:00 Uhr
Reise durch ein junges Land.


Phoenix : Mit der Bummelbahn um den Baikalsee
Donnerstag  22.10.2009  7:00  -7:30 Uhr
Im Zug unterwegs


MDR S-Anhalt : Auf gute Nachbarschaft
Samstag  17.10.2009  18:00-18:15 Uhr
Russland : Überleben im Gefängnis


WDR : Die teuerste Ampel der Welt
Montag  19.10.2009  22:00-22:45 Uhr
Dunkle Geschäfte mit der Entwicklungshilfe-Die Story.


3sat : Ehrengast China
Samstag  17.10.2009  22:20-23:05 Uhr
Buchmessentalk mit Dieter Moor und Gästen


3sat : Vietnams schwimmende Dörfer
Sonntag 18.10.2009  18:00-18:30 Uhr
Touristenmagnet und Elendsquartier


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. Oktober 2009, 22:46:52
Phoenix : Der 8.Kontinent.Die Eroberung Sibiriens.
Freitag  23.10.2009  5:20-6:05 Uhr
Abenteuer und Kosaken (1/3)


Phoenix : Der 8.Kontinent.Die Eroberung Sibiriens.
Freitag 23.10.2009  6:05-6:45 Uhr
Forscher und Reisende (2/3)


Phoenix : Der 8. Kontinent.Die Eroberung Sibiriens.
Freitag  23.10.2009  6:45-7:30 Uhr
Kuriere und Soldaten (3/3)


arte : Hab und Gut in aller Welt.
Freitag  23.10.2009  7:00-7:30 Uhr
Papua-Neuguinea


arte : Wunderwelten
Freitag  23.10.2009  !3:00-14:00 Uhr
An bengalischen Küsten-Doku.Frankreich 2004


arte: 360°- Geo Reportage
Freitag  23.10.2009  17:35-18:30 Uhr
Auf Schlangenfang in Kambodscha


arte : Zapping International
Samstag  24.10.2009  7:30-8:00 Uhr
Das Fernsehen auf Hainan


arte : Alle Kinder dieser Welt-Zwischen Himmel und Erde
Samstag  24.10.2009  9:20-9:35 Uhr
Die vergessenen Kinder der Andaman-Inseln-Magazin F 2007


arte : 360°- Geo Reportage
Samstag  24.10.2009  20:15-21:00 Uhr
Die Meerfrauen von Japan


arte : Wunderwelten
Sonntag  25.10.2009  5:00-6:00 Uhr
Die Samurais-Dokumentation Frankreich 2000.


arte : Alle Kinder dieser Welt
Sonntag  25.10.2009  9:20-9:35 Uhr
Großes Fest im Nagas -Gebirge.

Das Volk der Naga lebt in den Bergen zwischen Indien und Birma in kleinen Dörfern, die sich an die Berghänge schmiegen. In einem dieser Dörfer wohnt Familie Etchkambé mit ihren neun Kindern. Der Film zeigt die nach der Heraka-Tradition vollzogene Hochzeit eines jungen Paares und begleitet die Kinder der Familie an diesem Festtag. Schon früh morgens stehen die Kinder der Familie Etchkambé auf und gehen in die Schule. Dies ist nicht selbstverständlich, denn viele Kinder begleiten auch die Erwachsenen, um von diesen die Arbeit auf dem Feld zu lernen. Doch am Nachmittag treffen sich alle Kinder wieder, denn da beginnen die gemeinsamen Vorbereitungen für die Hochzeit. Eine große Rolle spielen bei den Festen der Naga die traditionellen Tänze. Das Besondere dabei ist, dass es nur den Kindern und unverheirateten Jugendlichen erlaubt ist, diese zu tanzen. Selbst die Kleinsten tanzen schon mit und an diesem Festtag dürfen die Kinder sogar bis nachts mit ihren Eltern wach bleiben.
Neu im ARTE-Juniorprogramm: Eine Reise zu Kindern aus allen Teilen dieser Welt, zu ihren Traditionen, Spielen und Wünschen. Die kleinen ARTE-Reiseleiter sind rund um den Globus unterwegs und beobachten einen Tag im Leben eines Kindes. Es geht mitten durch den Dschungel, über weite Sanddünen bis zu den höchsten Gipfeln der Erde. Und obwohl die Lebensweisen von Kindern so unterschiedlich sind, verbindet doch alle eines - die einfache Tatsache, Kind zu sein. Heute: Großes Fest im Nagas-Gebirge


arte : Die Entdecker
Sonntag  25.10.2009  9:35-9:50 Uhr
Der Schatz des Skytherprinzen-Magazin Frankreich 2007


arte : Zu Tisch in ...
Snntag  25.10.2009  17:10-17:35 Uhr
Ostanatolien


3sat : Der Duft der grünen Papaya
Donnerstag  22.10.2009  22:25-00:05 Uhr
Soielfilm  Drama  Vietnam/1993
Vietnam in den 50er Jahren. Mui, ein junges Mädchen vom Land, kommt als Dienerin zu einer bürgerlichen Familie nach Saigon. Ihre einzige Vertraute findet sie in der alten Thi, die sie in allem unterweist, was eine Frau in diesem Haushalt wissen muß: die Geheimnisse der Kochkunst und vor allem die traditionelle Zubereitung der Papaya. Nach einer arbeitsreichen Jugend folgt die schönste Zeit in ihrem Leben. Dienerschaft und Liebe vermischen sich unmerklich - sie findet in dem jungen Komponisten Khuyen ihre große Liebe, dem sie von nun an dienen wird, auf ihre ganz eigene Weise... Der Duft der grünen Papaya stammt aus dem Hause VCL Film + Medien AG.


MDR S-Anhalt : Auf gute nachbarschaft
Mittwoch  21.10.2009  Mittwoch  13:15-13:30 Uhr
Russland :Überleben im Gefängnis


WDR : In Beirut sind die Nächte lang
Samstag  24.10.2009  15:55- 17:20 Uhr
Twenty-four Hours to kill, Großbritannien 1965


Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  25:10.2009  13:05-15:15 Uhr


Vox : Auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  25.10.2009  15:15-16:30 Uhr








Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Oktober 2009, 00:25:58
Phoenix : Traumberuf Diplomat?
Samstag  24.10.2009  18:30-19:15 Uhr
Alltag in Deutschlands Botschaften


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Oktober 2009, 19:14:38
arte : China-Zuflucht nach der Flut
Dienstag  27:10.2009  9:10-9:55 Uhr
Dokumentation Frankreich 2008


3sat : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Dienstag  27.10.2009  21:45-22:00 Uhr
Die Tulou-Rundhäuser in Fujan,China.In den Herzen der Hakka-Kultur


MDR S-Anhalt : Liebe gesucht-Russin bevorzugt.
Dienstag  27.10.2009  20:45-21:15 Uhr
(1/2) Deutsche Männer auf Frauensuche


MDR S-Anhalt . Ich hol mir die Liebe Her.
Montag  26.10.2009  3:15-3:45 Uhr
Deutsch- Kubanische Ehen


NDR : Torf
Montag  26.10.2009  23:15-00:00 Uhr
Wie die türkischen Gastarbeiter nach Lohne kamen


WDR Düsseldorf : Länder-Menschen-Abenzeuer
Montag  26.10.2009  12:00-12:45 Uhr
Auf dem Rücken der Pferde-Steppenreiter in Kirgistan.


Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Montag  26.10.2009  3:25-5:10 Uhr  /  27.10.2009  20:15-22:15 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. Oktober 2009, 13:46:28
Phoenix : Abenteuer Feuervogel
Dienstag  27.10.2009  4:45-5:15 Uhr
Mit dem Ballon über den Kilimandscharo.


Phoenix : Unterwegs durch die Mongolei
Donnerstag  29.10.2009  1:45-2:15 Uhr


Phoenix : Beduinen in Jordanien
Donnerstag  2:15-3:00 Uhr
1. Im Land der dunklen Zelte.


Phoenix : Beduinen in Jordanien
Donnerstag  29.10.2009  3:00-3:45 Uhr
2. Hüter der vergessenen Stadt.


arte : Der Weg nach Mekka
Mittwoch  28.10.2009  3:00-4:30 Uhr
Die Reise des Muhammad Asad-Doku. A/F 2008


arte : China-Die Waisen der Nonnen
Mittwoch  28.10.2009  9:10-9:55 Uhr


arte : Die Moken-An den Ufern der Andamanensee
Mittwoch  28.10.2009  19:00-19:45 Uhr
Doku.Frankreich 2006


arte : Indonesien-Die Fischernomaden von Sulawesi.
Donnerstag  29.10.2009  19:00-19:45 Uhr
Doku. Frankreich 2006


arte : Turksib-Die Seidenstraße auf Schienen
Mittwoch  28.10.2009  16:15-17:00 Uhr


arte : Kulinarische Spurensuche-Türkei
Mittwoch  28.10.2009  17:00-17:15 Uhr


arte : Pilgerreise zum Herzen tibets.
Donnerstag  29.10.2009  15:45-16:30 Uhr


Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Dienstag  27.10.2009  20:15-22:15 Uhr


Vox : Auf und davon-Mein Ausladstagebuch
Mittwoch  28.10.2009  3:00-4:00Uhr


SWR : Reisewege Türkei
Mittwoch 28.10.2009  21:00-21:45 Uhr
Leben am Latmos-Reise zu den Leuten von Kapikiri


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: dii am 26. Oktober 2009, 00:59:18
...nee nee nich das übliche  ;D  geht um

 ...In Thailand gibt es ein Projekt, deutsche Alzheimer-und Demenzkranke liebevoller, lebensfröhlicher und günstiger zu pflegen als in überfüllten und überteuerten deutschen Heime. Pflege im Paradies, Philipp Abresch hat sich das angeschaut.

Weltspiegel So, 25.10.09 | 19:20 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 26. Oktober 2009, 01:31:43
jo,  läuft gerade an...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Oktober 2009, 12:01:09
Phoenix : Ein Hauch von Hoffnung am Hindukusch
Sonntag  1.11.2009  2:15-2:45 Uhr
Als Kriegsreporter unterwegs im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet-einsatzbereit.


arte : 360°- Geo Reportage
Freitag  30.10.2009  13:00-14:00 Uhr
Auf Schlangenfang in Kambodscha.


arte : Alle Kinder dieser Welt.
Samstag  31.10.2009  9:20-9:35 Uhr
Großes Fest im Nagas-Gebirge


arte : 360° -Geo Reportage
Samstag  31.10.2009  20:15-21:00 Uhr
Die neuen Nomaden von Kirgisistan.


arte : 360°- Geo Reportage
Sonntag  1.11.2009  18:05-18:55 uhr
Die Meerfrauen von Japan.


3sat : Turksib-Die Seidenstraße auf Schienen
Mittwoch  28.10.2009  16:15-17:00 Uhr


3sat : Pilgerreise zum Herzen Tibets
Donnerstag  29.10.2009  15:45-16:30 Uhr


3sat : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Montag  2.11.2009  12:45-13:00 Uhr
Die Tubo-Rundhäuser in Fujan,China-in den Herzen der Hakka-Kultur


3sat : Der Baum des Lebens
Montag  2.11.2009  16:30-17:15 Uhr
Die Kokospalme in Sri Lanka


Vox : Russlands Frauen auf der Jagd-Die Suche nach Männern,Macht und Millionen
Samstag  31.10.2009  20:15-00:15 Uhr


Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer.
Sonntag  1.11.2009  13:05-15:15 Uhr


Vox : auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  1.11.2009  15:15-16:30 Uhr


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 28. Oktober 2009, 12:11:05
ARTE am28.10.09 um19:00,Die Moken

Auf einer abgelegenen Inselgruppe der Andamanensee zwischen Birma, Thailand und Malaysia lebt das Nomadenvolk der Moken. Auf ihren aus einem einzigen ausgehöhlten Baumstamm hergestellten Booten sind diese Seenomaden einem Leben am und auf dem Meer verhaftet und die Muschelsuche gehört traditionell zu den Grundlagen ihres Nahrungserwerbs. Das Volk der Moken ist von einem stark animistischen Glauben beseelt und pflegt Riten mit seltsam anmutender Symbolik, darunter das Opfer vor dem "Pfahl der Vorfahren". Die Moken werden von der birmanischen Militärjunta verfolgt und bespitzelt, denn diese will Seenomaden mit aller Gewalt und im Widerspruch zu deren traditioneller Lebensweise sesshaft machen. ARTE stellt diesen Beitrag auch bis sieben Tage nach Ausstrahlung in einer "Streaming"-Fassung auf ARTE+7 bereit.
Die Moken - F 2006 Mittwoch, 28.10.2009

Beginn: 19:00 Uhr Ende: 19:45 Uhr Länge: 45 min.

Presse: Pascal Sutra Fourcade, Franck Desplanques
Kategorie: Nachrichten/Info-Dokumentation, Themen-Reise
Land:

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2009, 01:31:04
Phoenix . Faszination Glaube
Montag  2.11.2009  4:20-5:00 Uhr
Yangon-Die Shewedagon-Pagode.


Phoenix : Faszination Glaube
Montag  2.11.2009  5:45-6:30 Uhr
Madurai-Der Meenakshi Tempel


Phoenix : Durch Asien auf zwei Rädern
Dienstag  3.11.2009  21:00-21:45 Uhr / Mittwoch 4.11.2009  8:15-9:00 Uhr


Phoenix : Unterwegs durch die Mongolei
Mittwoch  4.11.2009  1:45-2:15 Uhr


Phoenix : Beduinen in Jordanien
Mittwoch 4.11.2009  2:15-3:00 Uhr
1. Im Land der dunklen Zelte


Phoenix : Beduinen in Jordanien
Mittwoch  4.11.2009  3:00-3:45 Uhr
2. Hüter der vergessenen Stadt
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2009, 02:09:49
arte : Heimkinder in Qingdao
Montag  2.11.2009  1:20-2:40 Uhr
Doku. Frankreich 2009


arte : Treffpunkt Tankstelle
Montag  2.11.2009  7:30-8:00 Uhr
Indien


arte : Unterwegs auf dem Dach der Welt
Montag  2.11.2009  19:00-19:45 Uhr
Mit Ross und Reiter über Stock und Stein-Doku. Südkorea 2007


arte : Der Weg nach Mekka
Dienstag  3.11.2009  3:00-4:30 Uhr
Die Reise des Muhammad Asad-Doku. A/F 2008


arte : Unterwegs auf dem Dach der Welt
Dienstag  3.11.2009  19:00-19:45 Uhr
Pilgerreise nach Lhasa


arte : Die Moken-An den Ufern der Andermanensee
Mittwoch 4.11.2009  9:10-9:55 Uhr
Doku.Frankreich 2006


arte : Unterwegs auf dem Dach der Welt
Mittwoch  4.11.2009  19:00-19.45 Uhr
Der Weg des Tees


MDR : Liebe gesucht-Russin bevorzugt
Dienstag  3.11.2009  20:45-21:15 Uhr
Deutsche Männer auf Frauensuche


SWR : Schätze der Welt
Samstag  31.10.2009  6:00-6:30 Uhr
Macau


SWR : Schätze der Welt
Dienstag  3.11.2009  23:30-00:00 Uhr
Höhlentempel des Bddhismus,die Yungang-Grotten und Sokkuram


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2009, 03:25:31
3sat : Chinas Ströme-Chinas Zukunft
Mittwoch  4.11.2009  14:45-15:30 Uhr
Mao,Macher,Millionäre-Geldrausch am Jangtsekiang


3sat : Chinas Ströme-Chinas Zukunft
Mittwoch  4.11.2009  !5:30-16:15 Uhr
Gefährlicher Ritt auf dem großen Drachen-Die Zähmung des Jangtsekiang


3sat : Sonbol-Rallye durch den Gottesstaat
Mittwoch  4.11.2009  22:25-23:20 Uhr
Eine Rennfahrerin im Iran


Vox : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer
Dienstag  3.11.2009  20:15-22:15 Uhr


Kabel eins : Mein neues Leben-XXL
Samstag  31.10.2009  12:06-14:00 Uhr
Die Auawanderer
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2009, 05:49:43
Auf Kabel 1 läuft  gerade ne Doku über große Menschen auf der Welt,das größte mädchen der
Welt kommt aus Thailand,ist 17 Jahre alt und 2,08m groß.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 02. November 2009, 07:15:05
arte : Indonesien-Die Fischernomaden von Sulawesi
Donnerstag  5:11.2009  9:10-9:55 Uhr
Doku. Frankreich 2006


arte : Unterwegs auf dem Dach der Welt
Donnerstag  5.11.2009  19:00-19:45 Uhr
Die Salzquellen von Yanjing


arte : Sibirien-Das Nomadenvolk der Nentzen
Freitag  6.11.2009  9:10-9:55 Uhr
Doku. Frankreich 2006


arte : 360°-Geo Reportage
Freitag  6.11.2009  13:00-14:00 Uhr
Der Lachzähler von Kamtschatka
Kamtschatka (russ. Камчатка) ist eine Halbinsel im ostasiatischen Teil Russlands, Region Russisch-Fernost. Verwaltungsmäßig ist sie Teil des Föderationssubjektes Region Kamtschatka.
1996 wurde die Vulkanregion von Kamtschatka, die größtenteils als Naturpark ausgewiesen ist, von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.


arte : Unterwegs auf dem Dach der Welt
Freitag  6.11.2009  19:00-19:45 Uhr
Salzhandel im Himalaya


arte : 360°-Geo Reportage
Samstag  7.11.2009  20:15-21:00 Uhr
Indien-Das Geschäft mit dem Tempelhaar


Vox : Auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Donnerstag  5.11.2009  3:15-4:15 Uhr


MDR : Liebe gesucht-Russin bevorzugt
Dienstag  3.11.2009  20:45-21:15 Uhr
(1/2) Deutsche Männer auf Frauensuche


MDR : Liebe gesucht-Russin bevorzugt
Donnerstag  5.11.2009  9:30-10:00 Uhr
(2/2) Deutsche Männer auf Frauensuche


MDR : Lexi TV-Wissen für alle
Donnerstag  5.11.2009  14:30-15:28 Uhr
Sibirien


SWR : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Samstag  7.11.2009  6:00- 6:30 Uhr
Höhlentempel des Buddhismus


 



Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. November 2009, 06:20:54
Phoenix : Malediven-Ein Paradies geht unter
8.11.2009  Sonntag  20:15-21:00 Uhr


arte : 360°- Geo Reportage
Sonntag  8.11.2009  18:05-18:55 Uhr
Die neuen Nomaden von kirgisistan


arte : Baukunst
Sonntag  8.11.2009  23:20-23:45 Uhr
Die Königsmoschee von Isfahan


SWR : 100 % Urlaub
Sonntag  8.11.2009  15:30-16:00 Uhr
Das Reisemagazin


Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  8.11.2009  13:05-15:15 Uhr


Vox : Auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  8.11.2009  15:15-16:30 Uhr


Kabel eins : Mein neues Leben
Donnerstag  5.11.2009  20:15-22:11 Uhr
Doku über Auswanderer


Vox 8.11
MDR 8.11
SWR 8.11
WDR 8.11
NDR 8.11
kABEL EINS 6.11
N24 6.11
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 05. November 2009, 12:45:59
20:15
   Mein neues Leben
Traumstart in Thailand / Härtetest am Polarkreis
 Heute auf Kabel1
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Pachpicha am 05. November 2009, 14:09:54
Samurai kannst du nicht lesen.

Mein zweites Leben

Haertetest in Thailand   _  Traumstart am Polarkreis

Heute im TIP Forum  :D :D :D :D
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. November 2009, 07:49:48
Phoenix : Abenteuer Gottes
Montag  9.11.2009  5:05-5:50 Uhr
Asien


Phoenix : Malediven ein Paradies geht unter
Montag  9.11.2009  7:30-8:15 Uhr


Phoenix : Magische Welten
Mittwoch  11.11.2009  2:15-3:00 Uhr
König des Löwenfelsens-Das Mysterium von Sri Lanka


Phoenix : Expedition ans Ende der Welt
Mittwoch  11.11.2009  3:50-4:35 Uhr
Indonesien Wilder Osten


Phoenix : Die Maskenmänner aus Papua
Mittwoch  11.11.2009  3:00-3:05 Uhr


arte : Unterwegs auf dem Dach der Welt
Montag  9.11.2009  9:10-9:55 Uhr
Mit Ross und Reiter über Stock und Stein-Doku.Südkorea 2007


arte : 360°- Geo Reportage
montag  9.11.2009  17:35-18:30 Uhr
Sumatra-Ettis Schönheitssalon


arte : Unterwegs auf dem dach der Welt
Montag  9.11.2009  19:00-19:45 Uhr
Das verlorene Königreich Guge-Doku.Südkorea 2007


arte : Unterwegs auf dem Dach der Welt
Dienstag  10.11.2009  9:10-9:55 Uhr
Pilgerreise nach Lhasa


arte : Bodybuilding in Afghanistan
Dienstag  10.11.2009  19:00-19:45 Uhr
Doku. Dänemark 2006


arte : Mit dem Zug von...
Dienstag  10.11.2009  20:15-21:00 Uhr
China nach Russland-Doku. Deutschland 2008


arte . Heimkinder aus Qingdao
Mittwoch  11.11.2009  1:30-2:45 Uhr
Doku.Frankreich 2009


arte : unterwegs auf dem Dach der Welt
Mittwoch  11.11.2009  9:10-9:55 Uhr
Der Weg des Tees


arte : 360°- Geo Reportage
Mittwoch 11.11.2009  17:35-18:30 Uhr
Kung-Fu Chinas neue Kämpferinnen


3sat : Auf und davon
Sonntag  8.11.2009  15:15-16:00 Uhr
Kulturschock


3sat : Der Gesang des Meeres
Montag  9.11.2009  14:15-15:00 Uhr
Bei den Seenomaden in Indonesien


3sat : Chinas Ströme-Chinas Zukunft
Mittwoch  11.11.2009  15:00-15:45 Uhr
Strom ohne Wasser-Der Gelbe Fluss


3sat : Chinas Ströme-Chinas Zukunft
Mittwoch 11.11.2009  15:45-16:30 Uhr
Ein Gürtel aus grüner Seide-der Li-und Perlfluss


3sat : Erlebnisreisen-Tipp:Indien
Donnerstag  12.11.2009  11:40-11:45 Uhr


3sat : 100% Urlaub
Donnerstag  12.11.2009  12:15-12:45 Uhr


3sat : Bhutan-Unterwegs zum Volk der Laya
Donnerstag  12.11.2009  20:15-21.00 Uhr

3sat 13.11
arte 11.11
Phoenix 11.11
Vox 11.11
N24 9.11
wdr,ndr,Mdr Swr,11.11

Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Dienstag  10.11.2009  2:40-4:20 Uhr / 20:15-22:15 Uhr


NDR : Gefangen in der Hölle
Montag  9.11.2009  00:00-1:50 Uhr
Spielfilm USA / Großbritannien / Thailand 2000


NDR : Das verschwiegene Volk
Dienstag  10.11.2009  15:15-16:00 Uhr
Die Drusen im Libanon


MDR : Big Buisiness in Turkmenistan
Mittwoch  11.11.2009  23:35- 00:25 Uhr
Allianz mit einer Diktatur










Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. November 2009, 23:30:04
Phoenix : Blauhelme an blauer Grenze
Donnerstag  12.11.2009  00:45-1:15 Uhr
Die deutsche Marine im Einsatz vor dem Libanon


Phoenix : Ein Hauch von Hoffnung am Hindukusch
Donnerstag  12.11.2009  1:15-1:45 Uhr
Als Kriegsreporter unterwegs im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet


Phoenix : Laos-Im Reich der Tiger
Freitag  13.11.2009  20:15-21:00 Uhr / Samstag  14.11.2009  8:15-9:00 Uhr


Phoenix : Killing Fields und Schlangen-Buisiness
Freitag  13.11.2009  21:00-21:45 Uhr  / Samstag  14.11.2009  9:00-9:45 Uhr


Phoenix : Myanmar-Reise in eine verlorene Zeit
Freitag  13.11.2009  21:45-22:30 Uhr


Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber
Samstag  14:11.2009  3:05-3:50 Uhr
(1/3) Der Brahmaputra-Flussfahrt auf dem Dach der Welt


Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber
Samstag  14.11.2009  3:50-4:35 Uhr
(2/3) Der Irrawaddy-Burmas goldene Ader


Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber
Samstag  14.11.2009  4:35-5:20 Uhr
(3/3) Der Mekong-Die "Mutter aller Wasser"


Phoenix : Abenteuer Feuervogel
Sonntag  15.11.2009  3:15-3:45 Uhr
Mit dem Ballon über den Kilimandscharo-Der Traum vom Fliegen


Phoenix : Bombay-Das Herz Indiens
Sonntag  15.11.2009  21:45-22:30 Uhr
Mein Ausland


arte : Unterwegs auf dem Dach der Welt
Donnerstag  12.11.2009  9:10-9:55 Uhr
Die Salzquellen von Yanjing


arte : Nepal
Donnerstag  12.11.2009  19:00-19:45 Uhr
Die Dschungelapotheke der Chepang


arte : Baukunst
Freitag  13.11.2009  7:00-7:30 Uhr
Die Königsmoschee von Isfahan


arte : 360° -Geo Reportage
Freitag  13.11.2009  17:35-18:30 Uhr
Die Bogenschützin von Bhutan


arte : Zapping International
Samstag  14.11.2009  13:30-14:00 Uhr
Das Fernsehen der Afghanen


arte : 360° Geo-Reportage
Sonntag  15.11.2009  18:05-18:55 Uhr
Indien-Das Geschäft mit dem Tempelhaar


Das Erste : Gott und die Welt
Sonntag 15.11.2009  17:30-18.00 Uhr
Mein Indisches Abenteuer-Mit jungen Freiwilligen unterwegs


MDR : Eisenbahnromantik
Freitag  13.11.2009  15:30-16:00 Uhr
Die Teebahn von Darjeeling


3sat : Mädchengeschiichten:Made in Taiwan
Samstag  14.11.2009  4:10-4:40 Uhr


3sat : Japan ein Wintermärchen (1/2)
Sonntag  15.11.2009  4:35-5:05 Uhr
Von Berggeistern,Schneeaffen und der perfekten Nudel


3sat : Japan ein Wintermärchen (2/2)
Sonntag  15:11.2009  5:05-5:35 Uhr
Zenmönche,Nackedeis und der perfekte Schneemann


3sat : Kulinarische Spurensuche:Japan
Sonntag  15.11.2009  5:35-5:45 Uhr


Vox : Auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Donnerstag  12.11.2009  3:20-4:20 Uhr


Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  15.11.2009  13:05-15:15 Uhr


Vox : Auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  15.11.2009  15:15-16:30 Uhr


 Kabel 1 13.11
n24 13.11
MDR 15.11
SWR,NDR,WDR 15.11
3sat 15.11
Phoenix 15.11
arte 15.11
ARD,ZDF 15.11



Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. November 2009, 15:06:02
Phoenix : Hochzeit im Niemandsland zwischen Syrien und Israel
Dienstag  17.11.2009  00:45-1:15 Uhr
Syrien


Phoenix : Der Himmel über Syrien
Dienstag  17.11.2009  1:15-2.00 Uhr
Auf christlichen Spuren vom Euprat ans Mittelmeer-Syrien


Phoenix : Reisewege zur Kunst Syrien
Dienstag  17.11.2009  2:00-2:45 Uhr
Damaskus und Südsyrien


Phoenix : Reisewege zur Kunst Syrien
Dienstag  17.11.2009  2:45-3:30 Uhr
Aleppo und Nordsyrien


Phoenix : Zu Tisch in...
Dienstag  17.11.2009  3:30-3:55 Uhr
Damaskus-Syrien


Phoenix : Die Bahn des Propheten die Hedjazbahn
Dienstag 17.11.2009  3:55-4:25 Uhr
Syrien


Phoenix : Blauhelme an blauer Grenze
Mittwoch 18.11.2009  00:45-1:15 Uhr
Die deutsche Marine im Einsatz vor dem Libanon


Phoenix : Ein Hauch von Hoffnung am Hindukusch
Mittwoch  18.11.2009  1:15-1:45 Uhr
Als Kriegsreporter unterwegs im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet


Phoenix : Kreuzfahrt nach St.Petersburg
Donnerstag  19.11.2009  00:45-1:30 Uhr
Luxusreise auf der Queen Victoria- Alle mann an Bord!


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. November 2009, 15:54:39
Phoenix : Die Flotte des Kaisers
Freitag  20.11.2009  20:55-21:35 Uhr / Samstag  21.11.2009  8:55-9:35 Uhr
Wracktauchen in Scapa Flow


Phoenix : Bombay-Das Herz Indiens
Samstag  21.11.2009  11:00-11:45 Uhr
(1/2) Indien mein Ausland


Phoenix : Bombay-Das Herz Indiens
Samstag  21.11.2009  11:45-12:30 Uhr
(2)-Indien


Phoenix : Das Mädchen aus dem Steinbruch
Samstag  21.11.2009  12:30-13:00 Uhr
Ein Schicksal aus Indien


arte : Unterwegs auf dem Dach der Welt
Montag  16.11.2009  9.10-9.55 Uhr
Das verlorene Königreich Guge


arte : 360°-geo Reportage
Montag  16.11.2009  13:00-14:00 Uhr
Sumatra-Ettis Schönheitssalon


arte : Ein Jahr in Tibet
Montag  16.11.2009  19:00-19:45 Uhr
Der Besuch (1/5)


arte : Steffens entdeckt...
Montag  16.11.2009  20:15-21:00 Uhr
(1/10) Palau-Korallenparadies der Südsee


arte : Bodybuilding in Afghanistan
Dienstag  17.11.2009  9:10-9:55 Uhr


arte : Mit dem Zug von China nach Russland
Dienstag  17.11.2009  14:00-14.45 Uhr


arte : Ein Jahr in Tibet
Dienstag  17.11.2009  19:00-19.45 Uhr
drei männer und eine Hochzeit (2/5)


arte : Zapping International
Mittwoch  18.11.2009  7:00-7:30 Uhr
Das Fernsehen der Afghanen


arte : 360°-geo Reportage
Mittwoch  18.11.2009  13:00-14:00 Uhr
Kung-Fu:Chinas Kämpferinnen


arte : Ein Jahr in Tibet
Mittwoch  18.11.2009  19.00-19.45 Uhr
Glaube,Hoffnung und Nächstenliebe (3/5)


arte : Jade-Krieger
Mittwoch  18.11.2009
Jadesturi, Finnland.niederlande VR China,Estland,Deutschland.Spielfilm 2005


arte : Nepal-Die Dschungelapotheke der Chepang
Donnerstag  19.11.2009  9.10-9:55 Uhr


arte : 360°-geo Reportage
Donnerstag  19.11.2009  17:35-18.30 Uhr
Postbote im Himalaya


arte : Ein Jahr in Tibet
Donnerstag  19.11.2009  19:00-19:45 Uhr
(4/5) Mönche können auch anders


arte : 360°-Geo Reportage
Freitag  20.11.2009  13.00-14.00 Uhr
Die Bogenschützen von Bhutan


arte : Ein Jahr in Tibet
Freitag  20.11.2009  19:00-19:45 Uhr
Die Geschichte dreier Mönche (5/5)


arte : 360°Geo Reportage
Samstag  21.11.2009  20:15-21.00 Uhr
Miyako-Die Insel des langen lebens


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. November 2009, 16:51:24
WDR : Chinas Größenwahn am Yangtse
Dienstag  17.11.2009  00.00-00:45 Uhr


WDR : Länder-Menschen-Abenteuer
Dienstag  17.11.2009  12:00-12:45 Uhr
Rückzug in die Taiga-Leben wie vor 100 Jahren


NDR : Auf dem OB durch die Taiga
Montag  16.11.2009  15:15-16.00 Uhr
(1/2) Eine Sommerreise durch Sibirien


NDR : Auf dem Ob durch die taiga
Dienstag  17.11.2009  15:15-16.00 Uhr
(2) Eine Winterreise zum Polarkreis


NDR : Die Reportage
Mittwoch  18.11.2009  22:35-32:05 Uhr
Einsatz: Afghanistan-Die Jagdflieger aus Jagel


NDR : Länder-Menschen-Abenteuer
Donnerstag  19.11.2009  20.15-21:00 Uhr
Das Land hinter dem Eis-Zanskar im Himalaya


3sat : Im reich der Sushi
Montag  16.11.2009  13.30-14.15 Uhr


3sat : Mythen und Multis auf Sulawesi
Montag  16.11.2009  14:15-15.00 Uhr
Entdeckungsreisen im Inselreich Indonesien


3sat : Die Zauberkraft des Ingwer
montag 16.11.2009  15.00-15:45 uhr
Leben mit der Magie auf den Trobiand-Inseln


3sat . Malaysia
Freitag  20.11.2009  21:40-22:00 Uhr
Vielvölkerstaat unterm Halbmond


Vox : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer
Dienstag  17.11.2009  2:50-4:30 Uhr / 17.11.2009  20:15-22.15 Uhr


N24 : Luftkampf über Vietnam
Dienstag  17.11.2009  22:05-22:59 Uhr
Doku.Luftkampf über Vietnam









Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 16. November 2009, 19:07:21
3sat am30.11.09um 18:00,Gesichter Asiens

Der "Lingam" ist ein altes hinduistisches Göttersymbol in Gestalt des Penis. Das buddhistische Thailand hat es in seine Traditionen übernommen: Es bietet Schutz gegen Unfälle. Ein religiöser Sammler trägt aus diesem Grund ständig über 2.000 Holzpenisse am Körper. Eigentlich ist es verboten, aber noch immer bringen Elefantenführer ihre Tiere in Bangkoks Innenstadt. Dort betteln sie um Almosen von den Touristen. Der Weg führt die Elefanten über Müllkippen und verstopfte Straßen in die Rotlichtviertel der Stadt. In Kambodscha, in einem Zirkus in Battambang, treten Flüchtlingswaisen in einem eigenen Zirkus auf. Die Kinder von Opfern der Roten Khmer sollen mit ihren Auftritten das Trauma von Armut und Vertreibung überwinden. Eine der jungen Artistinnen erweist sich als großes Talent. Robert Hetkämper aus dem ARD-Studio Singapur stellt "Gesichter Asiens" vor.
Bild: NDR, Mario Schmidt / Honorarfrei - nur für di...
Bild:
NDR, Mario Schmidt / Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und NDR, Mario Schmidt
Gesichter Asiens - Film Montag, 30.11.2009

Beginn: 18:00 Uhr Ende: 18:30 Uhr Länge: 30 min.

: Robert Hetkämper
Kategorie: Nachrichten/Info-Dokumentation

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 16. November 2009, 19:08:59
ARD 3.12.09 um00:35,Ploy - Die Unbekannte im Hotel

Ploy - Die Unbekannte im Hotel

Gemeinsam mit seiner Frau Dang kehrt der in den USA lebende Restaurantbesitzer Wit anlässlich einer Beerdigung in seine thailändische Heimat zurück. Das Paar, welches sich über die Jahre hinweg auseinandergelebt hat, nimmt sich ein Zimmer am Flughafen. Wit zieht sich an die Hotelbar zurück, wo er die Bekanntschaft des 19-jährigen Teenagers Ploy macht. Als er die junge Frau in die Suite einlädt, beginnen Traum und Wirklichkeit zu verschwimmen. Der gefeierte Autorenfilmer Pen-ek Ratanaruang schuf eine faszinierend ungewöhnliche Mischung aus Erotik-Thriller, Kammerspiel und einer thailändischen Version von Bergmans "Szenen einer Ehe". * Der thailändische Restaurantbesitzer Wit (Pornwut Sarasin) lebt mit seiner Frau Dang (Lalita Panyopas) seit zehn Jahren in den USA. Sie ist ein ehemaliger Filmstar und gab für ihn den Beruf auf. Anlässlich einer Trauerfeier kehrt das Paar erstmals nach Phuket zurück und checkt in einem Flughafenhotel ein. In dieser Ausnahmesituation, verstärkt durch den Jetlag, wird beiden allmählich klar, dass die tagtägliche Routine ihre Gefühle hat einfrieren lassen. Wit lässt seine Frau alleine und macht an der Bar Bekanntschaft mit einer verführerischen 19-Jährigen namens Ploy (Apinya Sakuljaroensuk). Da ihre Mutter, mit der sie verabredet ist, erst in vier Stunden kommt, lädt Wit das attraktive Mädchen aufs Zimmer ein, damit es sich frischmachen kann. Seine Frau Dang ist von diesem unerwarteten Besuch nicht begeistert. Wit weigert sich, das Mädchen wegzuschicken, worauf ein zermürbender Streit beginnt, der in einer Aussprache über ihre festgefahrene Ehe gipfelt. Dang entwickelt mörderische Fantasien gegenüber dem Mädchen und verlässt schließlich das Hotelzimmer. Als sie in der Lounge, wo sie ihren Frust mit Alkohol hinunterspülen will, von einem Filmfan auf ihre Kinovergangenheit angesprochen wird, fühlt Dang sich geschmeichelt und folgt seiner Einladung nach Hause. Eine fatale Entscheidung ...
Bild: Archiv mp
Ploy - Die Unbekannte im Hotel - THA 2007 Donnerstag, 03.12.2009

Beginn: 00:35 Uhr Ende: 02:15 Uhr Länge: 100 min.

Darsteller: Pornwut Sarasin (Wit), Lalita Panyopas (Dang), Apinya Sakuljaroensuk (Ploy), Ananda Everingham (Nut), Porntip Papanai (Tum), Thaksakorn Pradapphongsa (Moo)
Regie: Pen-Ek Ratanaruang
Autor: Pen-Ek Ratanaruang
Musik: Hualampong Riddim, Koichi Shimizu
Kamera: Chankit Chamnivikaipong
Orginaltitel: Ploy
Kategorie: Spielfilm-Drama, Spielfilm
Land: THA

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. November 2009, 07:24:43
Phoenix : Bombay-Das Herz Indiens
Sonntag  22.11.2009  7:30-8:15 Uhr / Sonntag  18:00-18:45 Uhr
(1/2)Indien


Phoenix : Bombay-Das Herz Indiens
Sonntag  22.11.2009  18:45-19:30 Uhr
(2/2)-Indien


Phoenix : Das Mädchen aus dem Steinbruch
Sonntag  22.11.2009  19:30-20:00 Uhr
Ein Schicksal aus Indien


Phoenix : Unbekannter Osten
Sonntag  22.11.2009  21:45-22:30 Uhr
Das geheimnisvolle Gesicht der Türkei-Mein Ausland


arte : Alle kinder dieser Welt
sonntag  22.11.2009  9:20-9:35 Uhr


arte : Ein Jahr in Tibet
Montag  23.11.2009  9:10-9:55 Uhr
Der Besuch (1/5)


arte : Steffens entdeckt...
Montag  23.11.2009  14:00-14:45 Uhr
(1/10) Palau-Korallenparadiese der Südsee


arte : Jade-Krieger
Dienstag  24.11.2009  3:00-4:40 Uhr

Zusatzinfo:
"Jade-Krieger" ist der erste finnische Kung-Fu-Film überhaupt. Das aufwendig inszenierte und spannende Melodram entstand in finnisch-chinesisch-niederländisch-estländischer Koproduktion und verbindet chinesische Mythen mit jenen des hohen Nordens Europas. "Jade-Krieger" ist eine Hommage an das Wuxia-Filmgenre, zugleich aber auch eine originelle Annäherung an das finnische Nationalepos Kalevala


arte : Ein Jahr in Tibet
Dienstag  24.11.2009  9.10-9:55 Uhr
Drei Männer und eine Hochzeit (2/5)


arte : Zapping International
Mittwoch  25.11.2009  4:30- 4:56 Uhr
Das Fernsehen der Afghanen


arte : Ein Jahr Tibet
Mittwoch  25.11.2009  9:10-9:55 Uhr
Glaube,Hoffnung und Nächstenliebe (3/5)


arte : 360°-Geo Reportage
Mittwoch  25.11.2009  11:15-12:00 Uhr
Miyako-Die Insel des langen Lebens


arte : Wilde Zeiten in Shanghai
Mittwoch  25.11.2009  21:00-22:25 Uhr
Dokumentarfilm Frankreich  2008


arte : Ein Jahr in Tibet
Donnerstag  26.11.2009  9:10-9:55 Uhr
(4/5) Mönche können auch anders


arte : Die Entdecker
Donnerstag  26.11.2009  11:45-12:00 Uhr
Der Schatz von Angkor


arte : 360°-Geo Reportage
Donnerstag  26.11.2009  13:00-14:00 Uhr
Postbote im Himalaya
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. November 2009, 08:20:18
WDR : Eco-Crimes-Verbrechen gegen die Natur
Montag  23.11.2009  22:45-23:30 Uhr
(2) Tibet-Connection


NDR : Mann braucht Mut
Dienstag  24.11.2009  15:15-16:00 Uhr
Erwachsen werden in Sibirien und der Mongolei


3sat : Molukken (1/2)
Montag  23.11.2009  14:15-15:00 Uhr


3Sat : Molukken (2/2)
Montag  23.11.2009  15:00-15:45 Uhr


3sat : Indien (3/4)
Mittwoch  25.11.2009  14:45-15.30 Uhr
Zwischen Reichtum und Ruin


3sat . Indien (4/4)
Mittwoch  25.11.2009  15:30-16:15 Uhr
Zwischen Traumfabrik und Wirklichkeit


Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  22.11.2009  13:05-15:15 Uhr / Dienstag  24.11.2009  20:15-22:15 Uhr


Vox : auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  22.11.2009  15:15-16:30 Uhr / Donnerstag  26.11.2009  3:30-4:30 Uhr


ZDF : Citydreams
Samstag  21.11.2009  4:20-4:30 Uhr
Shanghai,Stuttgart


Kabel eins : Bruce Lee-Die Reise eines Kriegers
Dienstag  24.11.2009  00:13-1:17 Uhr

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. November 2009, 15:28:57
Phoenix : Chinas erster Kaiser
Freitag  27.11.2009  20:15-22:00 Uhr

Das Vermächtnis von Qin Shi Huangdi: der Bau der chinesischen Mauer. (Quelle: PHOENIX/BR)


Unter Qin Shi Huangdi (259 bis 210 v.Chr.) entstand ein vereintes chinesisches Reich, das größer war als das Römische und dieses auch um mehr als 1.000 Jahre überdauerte. Es wurde durch die "Große Chinesische Mauer" vor Eindringlingen geschützt.

Millionen wirkten mit an der Gestaltung dieses längsten Bauwerkes der Welt. 1974 wurde Qins Grabstätte mit der berühmten Terrakotta-Armee entdeckt - lebensechte Statuen als Wächter seines unterirdischen Mausoleums und seiner Unsterblichkeit.

SendetermineFr, 27.11.09, 20.15 Uhr

Sa, 28.11.09, 08.15 Uhr
Der Film beschreibt in Spielszenen das Leben des Kaisers (gespielt von James Pax) sowie im dokumentarischen Teil die Rekonstruktion des Grabfundes mit der gewaltigen Steinfiguren-Armee.

Eine Dokumentation von Nic Young


arte : Ein Jahr Tibet
Freitag  27.11.2009  9:10-9:55 Uhr
Die Geschichte dreier Mönche (5/5)


3sat,arte,Phoenix,Wdr,SWR,MDR,NDR,alle bis 27.11
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 26. November 2009, 02:21:36
Kabel 1 : Mein neues Leben
Donnerstag  26.11.2009  21:10-22:08 Uhr


arte : Alle Kinder dieser Welt
Samstag  28.11.2009  9:20-9:35 Uhr
Die Karen-Kinder der Grenze


arte : Die Entdecker
Samstag  28.11.2009  9:35-9:55 Uhr
Der Schatz von Angkor


arte : 360°-Geo Reportage
Sonntag  29.11.2009  18:05-18:55 Uhr
Miyako-Die Insel des langen Lebens


arte : Wilde Zeiten in Shanghai
Dienstag  1.12.2009  1:30-2:55 Uhr
Dokumentarfilm Frankreich 2008


Phoenix : Abenteuer Mongolei
Samstag  28.11.2009  3:50-4:30 Uhr
(1/2) Goldrausch in der Gobi


Phoenix : Abenteuer Mongolei
Samstag  28.11.2009  4:30-5:15 Uhr
(2/2) Die Rückkehr des Dschingis Khan


Phoenix : Chinas erster Kaiser
Samstag  28.11.2009  8:15-10:00 Uhr / 29.11.2009  00:15-2:00 Uhr


Phoenix . Unbekannter Osten
Samstag  28.11.2009  11:00-11:45 Uhr / 29.11.2009  18:00-18.45 Uhr
Das geheimnisvolle Gesicht der Türkei


Phoenix . Touris,Tee und Traditionen
Samstag  28.11.2009  11:45-12:15 Uhr
Der große Basar von Istanbul


Phoenix : Glückliche Reise
Samstag  28.11.2009  12:15-13:00 Uhr
Mit dem Bus durch die Türkei


Phoenix : Wie der Gartenzwerg nach Korea kam
Samstag  28.11.2009  14:45-15:15 Uhr
Weltweit auf den Spuren deutscher Auswanderer-Deutsche im Ausland


Phoenix : Die verbotene Stadt
Sonntag  29.11.2009  21:00-21:45 uhr / 30.11.2009  8.15-9:00Uhr


Phoenix : Auswandererträume ,Neuseeland,Brasilien,Russland,isgesammt 3 sendungen
Dienstag  1.12.2009  1:40-3:40 Uhr
Deutsche im Ausland


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 26. November 2009, 03:06:56
WDR : Love and Peace in Pakistan
Dienstag  1.12.2009  22:00-22:30 Uhr
Eine Reise zum roten Surfi-Eine Weltweit-Reportage


SWR : Malaysische Inselträume
montag  30.11.2009  14.50-15:00 Uhr
Langkawi und Penang


NDR : Weltreisen
Samstag  28.11.2009  12:15-12:45 Uhr
Gesichter Asiens


MDR : In den Urwäldern Vietnams
Samstag  28.11.2009  11:36-12:20 Uhr


3sat : Auf und davon (5/5)
Sonntag  29.11.2009  15:15-16.00 Uhr
Das neue Leben


3sat : Gesichter Asiens
Montag  30.11.2009  18:00-18:30 Uhr


3sat : Das Sultanat Oman
Dienstag  1.12.2009  3:10-3:55 Uhr
Von Bergen,Schluchten und Höhlen


Vox : Der Tsunami-als das Paradies verschwand
Samstag  28.11.2009  20:15-00:15


Vox : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer
Sonntag  29.11.2009  13:05-15:15 Uhr


Vox : auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  29.11.2009  15:15-16:30 Uhr


ZDF : Der Superwall: Chinas Große Mauer (2/2)
Montag  30.11.2009  1:40-2.25 Uhr


ZDF : Der Schicksalsplan des chinesischen Kaisers
Montag  30.11.2009  2:30-3:15 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. November 2009, 16:41:33
arte : China,neues reich der Kunst?
Donnerstag  3.12.2009  22:50-23:40 Uhr
Dokumentation Frankreich 2009


WDR : Erlebnisreisen-Tipp
Donnerstag  3:12.2009  8:20-8:45 Uhr
Unterwegs im Norden Chinas-Von Peking nach Xian


SWR : Eco Crimes
Samstag  5:12.2009  6:45-7:15 Uhr
(1/3) Tibet-Connection


SWR : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Samstag  5.12.2009  14:20-14:35 Uhr
Qufu,China-Die Stätten des Konfuzius


SWR : Ein walhai in Taiwan
Samstag  5.12.2009  14:35-15:20 Uhr


3sat : Russland eisige Trasse-10000 Kilometer auf der Transkontinentalen (1/2)
Mittwoch  2.12.2009  11:30-12.15 Uhr
Business,Buddhisten und Baikal-Taucher


3sat : Russlands eisige Trasse-10000 Kilometer auf der Transkontinentalen (2/2)
Mittwoch  2.12.2009  12:15-13:00 Uhr
Halunken,Helden und Hasardeure


Vox : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer
Mittwoch  2.12.2009  2:55-4:40 Uhr


Das Erste : Ploy-Die Unbekannte im Hotel
Donnerstag  3.12.2009  00:35-2:15 Uhr
Spielfilm Thailand 2007


ALLE BIS 5.12 AU kABEL1
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Torti am 01. Dezember 2009, 05:43:37
Di., 01.12. um 23.15Uhr auf VOX "Spiegel"-TV extra 
Ladyboys - Thailands drittes Geschlecht. Ob komplett umoperiert oder nur weiblich gekleidet, in Thailand werden Transsexuelle schlicht als 'Ladyboys' bezeichnet. Sie sind ein fester Bestandteil der thailändischen Gesellschaft - nicht nur im Nachtleben. Transsexuelle sind in Thailand so zahlreich, dass die plastischen Chirurgen auf diesem Fachgebiet seit langem Weltruf genießen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: dii am 02. Dezember 2009, 02:27:11
http://www.media-wok.com/spiegel-tv-extra-vox-1-dezember-2009-23-15-uhr-ladyboys-thailands-drittes-geschlecht/664

...unser Freund, Joerg Szwalkiewicz is auch dabei  ;D (http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/tip/udo.png)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hellmut am 02. Dezember 2009, 03:36:32
Läuft das Beratungsgeschäft nicht so gut, oder warum muss Jörgs PartnerIn anschaffen gehen?

Zitat
... Der deutsche Joerg Szwalkiewicz, ehemaliger Kriminaloberkommissar, lebt seit zehn Jahren in Thailand. Er liebt Ladyboys und macht daraus keinen Hehl. Dass seine Freundin Linda einen Penis hat und anschaffen geht, stört ihn nicht. ...
Quelle VOX-TV (http://www.vox.de/eoa/tvplaner/content/detail_r.php?id=120&event=32809)  ;D

PS: Roy würde sich sicher freuen wenn jemand den Ausschnitt mit dem Stinkstiefel bei YoyTube einstellen könnte.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Sonex am 02. Dezember 2009, 03:52:56
Freund, Joerg Szwalkiewicz is auch dabei 

Man trifft immer wieder die gleichen Leute .

- Die Welt ist klein.  ;)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hellmut am 02. Dezember 2009, 18:05:42
Zitat von: Alex
...
TV Production by Mediawok
Sender/Format: VOX/Spiegel TV Extra
Erstausstrahlung: 01.12.2009

So ganz taufrisch war die Reportage jedoch nicht. Vielleicht zum ersten mal bei VOX ausgestrahlt?  ???

Ganz am Anfang der Interviews mit "J" war im Hintergrund die Werbetafel der MAYA-Disco zu sehen. Die ist jedoch seit gut 3 Jahren geschlossen.
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: dii am 03. Dezember 2009, 03:02:45
...wers nochma sehen will   :-)
 http://www.voxnow.de/spiegeltvextra.php?container_id=31801&player=1&season=0&tc=33D79AF3BD40438F8CA009611300D1C3
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 03. Dezember 2009, 03:34:06
danke der Ansage - muss nicht sein  :P
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: solliz666 am 03. Dezember 2009, 21:17:20
Eigentlich nicht schlecht der Streifen.
Und auch ziemlich mutig von denm Typen sich vor der Cam zu äußern.
gehört halt auch zu LOS!!
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Dezember 2009, 02:57:45
ARD : ARD-Exclusiv
Sonntag  6.12.2009  13:15-13:45 Uhr
Der chinesiche Glückskeks-Ein deutscher Schauspieler im reich der Mitte


ARD : Nicht ohne meine Leiche
Donnerstag  10.12.2009  00:35-2:10 Uhr
Spielfilm Hongkong / Republik China 2007


Phoenix : Abenteuer Gottes
Sonntag  6.12.2009  00:15-1:00 Uhr
(1/3) Asien


Phoenix : Lhasa
Sonntag  6.12.2009  21:00-21:45 Uhr
Im Herzen Tibets


Phoenix : Indien-Zwischen Mythos und Macht
Montag  7.12.2009  21:00-21:45 Uhr


Phoenix : Die Reisterrassen von banaue
Dienstag  8.12.2009  5:55-6:05 Uhr


Phoenix : Indien-Zwischen Hunger und Überfluss
Dienstag  8.12.2009  21:00-21:45 Uhr


Phoenix : Indien-Zwischen Reichtum und Ruin
Mittwoch  9.12.2009  21:00-21:45 Uhr


Phoenix : Indien-Zwischen Traumfabrik und Wirklichkeit
Donnerstag  10.12.2009  21:00-21:45 Uhr


3sat : Tibet-Mit Pilgern zum heiligen Berg Kailash
Sonntag  6.12.2009  7:00-7:45 Uhr


3sat : Heiße Fahrt ins Ungewisse
Sonntag  6.12.2009  12:30-13:25 Uhr
Schweizer Oldtimerfans zwischen Peking und Paris


3sat : Eisenbahn-Romantik
Sonntag  6.12.2009  17:15-18:00 Uhr
Auf dem Dach der Welt-Tibet


3sat : Mit dem Zug von Berlin nach Peking (1/2)
Sonntag  6.12.2009  20:15-21:00 Uhr


3sat : Mit dem Zug von Berlin nach Peking (2/2)
Sonntag  6.12.2009  21:00-21:45 Uhr


3sat : 88-Pilgern auf Japanisch
Sonntag  6.12.2009 23:40-1:10 Uhr


3sat : Celebes / Sulawesi
Montag  7.12.2009  14:15-15:00 Uhr


3sat : Bali
Montag  7.12.2009  15:00-15:45 Uhr


3sat . Schatzhäuser am Feuerberg
Montag  7.12.2009  15:45-16:30 Uhr
Vulkankult auf den kleinen Sunda-Inseln


3sat : Die Erben des Maharadschas
dienstag  8.12.2009  15:45-16:30 Uhr
Indiens Könige in Ruhestand


3sat : Das herz Indiens-Bombay (1/2)
Mittwoch  9.12.2009  14:15-15:00 Uhr


3sat : das Herz Indiens-Bombay (2/2)
Mittwoch  9.12 2009  15.00-15:45 Uhr



Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Dezember 2009, 03:46:23
WDR : love and Peace in Pakistan
Montag  7.12.2009  14.30-15.00 Uhr
Eine reise zum roten sufi-Eine Weltweit-Reportage


NDR : Letzte Rettung für die Orang-Utans
Dienstag  8.12.2009  13:00-13.30 Uhr
von Hamburg nach Borneo


Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  6.12.2009  13.05-15.15 Uhr / Dienstag  8.12.2009  20:15-22.15 Uhr


Vox : auf und davon-mein Auslandstagebuch
Sonntag  6.12.2009  15:15-16:30 Uhr


Kabel 1 : Abenteuer Leben
Sonntag  6.12.2009  22:14-00:14 Uhr


alle bis 10.12
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 05. Dezember 2009, 14:51:56
 :-* :-* :-* Narumol ist fast schon Kult in Deutschland, zu sehen bei Bauer sucht Frau auf sorry RTL jetzt wohl besser bei RTL NOW.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. Dezember 2009, 01:51:55
Landliebe in Not! 8,23 Millionen Zuschauer verfolgten Montagabend bei „Bauer sucht Frau“ auf RTL wieder, dass es gar nicht so einfach ist, den Partner fürs Leben zu finden. Vor allem der arme Holzbauer Maurizio (48, aus Baden-Württemberg) und die Thailänderin Narumol (44) zerrissen die Herzen der Zuschauer.

 RTLKandidatin Narumol weinte dicke Krokodilstränen, weil sie es ihrem Milchbauern Josef unbedingt recht machen wollte, aber nicht konnte. Weil sie beim Treckerfahren Schwierigkeiten hatte, den Wagen immer wieder abwürgte, wollte sie das Handtuch werfen.

„Ich kann das nicht, so wie du verlangst. Du brauchst eine Frau, die dir alle Arbeit abnehmen kann. Ich kann das nicht“, schluchzte Narumol. Unter Tränen fügte sie hinzu: „Ich gehe.“ Bauer Josef war geschockt, konnte seine Herzensdame aber doch zum Bleiben überreden. Ende gut, alles gut? Das bleibt abzuwarten


http://www.clatsch.de/2009/12/01/bauer-sucht-frau-2009-narumol-und-josef-sogen-fr-hchstmarke-in-sachen-quote/
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 06. Dezember 2009, 01:54:55
Kochbuch und Brettspiel "Bauer sucht Frau" sind schon
erhältlich - RTL macht alles zu Geld  ;D

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: dii am 06. Dezember 2009, 02:10:37
...schau jetzt Kung Fu Hustle auf Pro 7  ;D  20,15

Shanghai in den 40er Jahren: Die Stadt wird von rivalisierenden Banden beherrscht. Am schlimmsten treibt es die Axt-Gang. Der einzige Ort, der vor den Gangstern Zuflucht bietet, ist die Armensiedlung "Residenz Schweinestall". Durch einen Zufall lenkt der aufstrebende Kleinkriminelle Sing allerdings die Aufmerksamkeit der Bande auf dieses Viertel. Es entbrennt ein Kleinkrieg zwischen den ansässigen Kung-Fu-Meistern und der Axt-Gang.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 06. Dezember 2009, 04:16:12
war nicht schlecht, der Streifen  8)
getz Steven Segal Into the Sun -
Wiederholung - gute n8 ;D
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 08. Dezember 2009, 00:16:25
Narumol und Ihr Bauer Josef sind heute und am Sonntag (WH) eventuell das letzte mal zu sehen, Bauer sucht Frau RTL 21:15-22:15 Uhr MEZ
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 09. Dezember 2009, 15:30:42
Gestern waren die Bücks von Koh Samui mal wieder auf Sendung bei Goobye Deutschland, sie machten Urlaub auf Phi Pih Eiland und besuchten The Beach  :D :D :D ,
was für eine herbe Enttäuschung allerdings auch für mich da viel mindestens 2 mal das Wort  :-X touristen, wenn man auch von Touristen lebt sollte man aufpassen das man so was nicht in die Kamera sagt.

nächste Woche am Montag gibt es doch noch ein Wiedersehen mit Narumol, sie nimmt Abschied von Bauer Josef, hoffentlich werden die beide ein Paar.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 14. Dezember 2009, 02:16:58
ZDF am 31. Dezember 2009  um 01:30
Strand der Sehnsucht

Ein belebter Straßenmarkt in einer thailändischen Stadt. Zur selben Zeit greifen an einem Keramikstand zwei Hände nach einer Tasse. Die eine gehört der jungen Rieam (Helen Nima), die andere dem ebenso jungen Fotografen Thep (Andy Tangkaprasert). Eine flüchtige Begegnung, aus der schon bald eine unerwartete Beziehung wird, denn Rieam ist Theps Stiefmutter. Nachdem er sie vor dem Ertrinken errettet hatte, hat sie aus Dankbarkeit den viele Jahre älteren Chef Cherng (Sorapong Chatree) geheiratet - Theps Vater und Lokalmatador einer kleinen, der Küste vorgelagerten Insel. Cherng ist unerschrocken und außer-dem Besitzer seiner eigenen, kleinen Fangflotte, mit der er oft für längere Zeit aufs weite Meer hinausfährt. Seine Männer begegnen ihm mit einer Mischung aus Furcht und Respekt. Thep, der etliche Jahre im Ausland verbracht hat, bezieht ein Zimmer im Haus des Vaters. Aufmerksam beobachtet er die Beziehung zwischen Rieam und dem Patriarchen, der der Sohn nichts Gutes abgewinnen kann. Zu offensichtlich scheint der Vater jene Verhaltensmuster zu wiederholen, die einst zum Zerwürfnis mit Theps Mutter und ihrem vorzeitigen Tod führten. Schlaflose Nächte quälen Thep, in denen er unfreiwillig zum Zeugen der sexuellen Beziehung zwischen dem Vater und Rieam wird - einer Beziehung mit sehr einseitigem Lustgewinn, die Rieam gezwungenermaßen über sich ergehen lässt, aber nicht genießen kann. Die Gefühle der Dankbarkeit ihrem Lebensretter gegenüber verblassen angesichts der Demütigungen und angesichts der immer stärker werden Gefühle für Thep, der so anders zu sein scheint als sein Vater . . . Das Königreich Thailand gehört zu den Lieblingsreiseländern der Deutschen. Von jenen Ländern, die 2004 der Tsunami überrollte, hat es sich am schnellsten erholt. Längst sind die Touristen an die Traumstrände zurückgekehrt. Thailändische Filme sind jedoch selten im deutschen Fernsehen zu sehen. 
Strand der Sehnsucht - THA 2004  Donnerstag, 31.12.2009
 
Beginn: 01:30 Uhr Ende: 03:10 Uhr Länge: 100 min.
 
VPS: 01:50
 
Darsteller: Sorapong Chatree (Chief Chaung), Thongthong Mokjok (Thep), Helen Nima (Ream), Nirut Saosudchart (Yoha), Andy Tangkaprasert (Cherng) 
Regie: Ong-Art Singlumpong 
Autor: Vatinee Orakorn 
Orginaltitel: The Sin
Kategorie: Spielfilm, Spielfilm-Thriller 
Land: THA
 
 
   
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Dezember 2009, 07:20:06
Phoenix : Magische Welten
Montag  21.12.2009  3:45-4:25 Uhr
König des Löwenfelsens-Das Mysterium von Sri Lanka


Phoenix : Das Land hinter dem Eis
Dienstag  22.12.2009  21:00-21:45 Uhr
Zanskar im Himalaya


Phoenix : Sherpas-Die Wahren Helden am Everest
Dienstag  22.12.2009  21:45-23:15 Uhr


Phoenix : Malaysias Regenwald
Mittwoch  23.12.2009  9:00-9:45 Uhr
Garten der Sonne


Phoenix : Malaysias Regenwald
Mittwoch  23.12.2009  9:45-10:30 Uhr
Ströme des Lebens


Phoenix : Die Opal-Maulwürfe
Freitag  25.12.2009  9:20-9:30 Uhr


Phoenix : Schatzsuche Asien
Freitag  25.12.2009  16:00-16:45 Uhr
Das alte Goldland Sirvijaya


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Dezember 2009, 09:33:46
arte : Der Foodhunter in China
Montag  21.12.2009  19:00-19:45 Uhr
Dokumentation Deutshland 2009


arte : Laos-Die Karawane der bedrohten Elefanten
Donnerstag  24.12.2009  9:10-9:55 Uhr
Dokumentarfilm Frankreich 2002


arte : Die neuen Paradiese
Freitag  25.12.2009  18:30-19:00 Uhr
Indonesien_Unberührtes Archipel


arte : Über die höchsten Pässe der Welt
Samstag  26.12.2009  9:45-10:30 Uhr
Mit einer Yak-Karawane durchs Dolpo, Thementag:Geschichte aus Schnee und Eis.


3sat : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Dienstag  22.12.2009  Borobudur,Indonesien-berg der tausend Buddhas


3sat : Russlands eisige Trasse-10000 Kilometer auf der Transkontinentalen (1/2)
Mittwoch  23.12.2009  4:05-4:50 Uhr
Business,Buddhisten und Baikal-Taucher



3sat : Russlands eisige Trasse-10000 Kilometer auf der Transkontinentalen (2/2)
Mittwoch  23.12.2009  4:50-5:35 Uhr
Halunken,Helden und Hasardeure


3sat : Paläste der Macht(1/3)
Freitag  25.12.2009  13:10-13:55 Uhr
Der Sultan von Brunei und das Thailändische Königshaus


3sat : Paläste der Macht )2/3)
Samstag  26.12.2009  13:15-14:00 Uhr
Das Jordanische Königshaus und der Aga Khan


3sat : Durchs wilde Kurdistan
Samstag  26.12.2009  15:45-17:30 Uhr


3sat : Schöner reisen:Dubai
Sonntag  27.12.2009 13:05-13:15 Uhr


3sat : Paläste der Macht (3/3)
Sonntag  27.12.2009  13:15-14:00 Uhr
Die Herrenhäuser von Kuwait und Saudi -Arabien






Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Dezember 2009, 10:14:30
Vox : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer
Dienstag  22.12.2009  20:15-22:15 Uhr / Sonntag  27.12.2009  13:05-15:15 Uhr


Vox : auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  27.12.2009  15:15-16.30 Uhr


WDR : Weltreisen
Mittwoch  9:00-9:30 Uhr
Tadschikistan-Am Dach der Welt


WDR : Stille nacht mit China Böllern
Sonntag  27.12.2009  8:50-9:35 Uhr
Weihnachten am Amur


Die lange Nacht der Naturwunder im SWR Fernsehen
Donnerstag  24.12.2009  23:50-7:00 Uhr


MDR : der Tiger und der Mönch
Sonntag  27.12.2009  12:40-13:25 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ozone am 22. Dezember 2009, 10:07:29
5 Jahre nach dem Tsunami

Video Stream nur 7 Tage online:

http://videoportal.sf.tv/video?id=91a73ad4-6de6-4b88-a6f0-17a3f7148c1b;DCSext.zugang=videoportal_sendungsuebersicht

Der Bericht ist zu etwa 70 % auf Thailand bezogen.

Hat einige authentische Videos und Berichte, die ich noch nicht kannte.

Sollte man sich allerdings nicht zwingend antun, wenn man in einer negativen Weise mit dem Tsunami zu tun hatte. Kann alte Wunden aufreissen. Gerade passiert.


Sei es drum.  Auf jeden Fall sehenswerter, als den weiteren Mist den sie gestern zum Thema in der Sendung Fokus auf DW-TV über den Satelliten schickten.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 22. Dezember 2009, 17:08:54
aus rechtlichen Gründen steht dieses Video nur in der Schweiz zur Verfügung

gruezi+hallo !  :-)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: bumpui am 22. Dezember 2009, 18:46:18
aus rechtlichen Gründen steht dieses Video nur in der Schweiz zur Verfügung

gruezi+hallo !  :-)
Mit einem Proxy Programm funktioniert das einwandfrei.  ;)
www.your-freedom.net (http://www.your-freedom.net)
www.ultrareach.com/ (http://www.ultrareach.com/)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ozone am 23. Dezember 2009, 05:46:07
Peter, habe soeben die gleiche Meldung wenn ich drauf klick. Habe mir das Ding gestern angeguckt. Aus TH.

Gomisch !  ???

Irgendwas stimmt da net. Der Film steht auch auf 0 Aufrufe, was im Videoportal noch nie vorkam. Ausserdem schaue ich ständig Sendungen über dieses Medium. Ohne Proxy. Allerdings stand schon in der Programmvorschau, das er aus rechtlichen Gründen nur 7 Tage online sein wird.

Ich guck mal, ob ich das Ding sonst noch finde. Auf dem Abspann stand "deutsche Bearbeitung Kabel 1"
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 08. Januar 2010, 22:00:51
Heute abend um 20.15 Uhr ARD und ORF 2
 Das Traumhotel-Chiang Mai
D/A 2010
 TV-Drama von Otto w. Retzer
Mit Christian Kohlund und Ann-Kathrin Kramer
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Say_What?? am 10. Januar 2010, 15:43:12
Kann man sich auch bis 15.1. ganz in der ARD Mediathek anschauen. Ist halt was für Traumschifffans, inhaltlich sehr schwach und fast schon lachhaft surreal, da alle Thais vom Tuk Tuk Fahrer bis zur Marktverkäuferin perfekt deutsch sprechen, der HKT Strand um die Ecke vom Hotel in CM liegt usw usw.
Abgesehen davon wird Thailand als makellose Bilderbuchkulisse dargestellt und somit ist das Ganze doch etwas Positives.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 10. Januar 2010, 16:17:34
Retzer... ojeoje  ;D
zusammengefasst also: ein Schloss am Wörthersee in anderer Umgebung ohne RoyBlack  :]
ne, danke, lass mal stecken  ;]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: khon_jaidee am 15. Januar 2010, 06:13:35
Thailand – einmal anders / ZDF-reportage über ein außergewöhnliches Engagement

Über das Engagement einer ungewöhnlichen Frau, die “gute Fee von Pattaya”, berichtet Ulli Rothaus in der ZDF.reportage
“Muss denn Thailand Sünde sein…” am Sonntag, 17. Januar 2010, um 18.30 Uhr.

Vor 33 Jahren ist Elfi Seitz am Golf von Thailand hängengeblieben; ausgerechnet in Pattaya, einem Ort, der bestenfalls für Sextourismus
und schlimmstenfalls für Kinderprostitution berühmt und berüchtigt ist. Hier kennt jeder die umtriebige Chefredakteurin, die Woche für
Woche die Deutschen in Thailand mit Nachrichten versorgt.
Jeden Dienstag erscheint ihre Zeitung, mit Bundesliga und allem, was das deutsche Herz begehrt. Anzeigen von Bars und Bordellen sucht man im
“Pattaya Blatt” allerdings vergebens – denn Elfi hat eine Mission: Sie kämpft für das Gute im Bösen...

http://www.flensburg-online.de/blog/2010-01/thailand-einmal-anders-zdf-reportage-uber-ein-ausergewohnlichesengagement.html (http://www.flensburg-online.de/blog/2010-01/thailand-einmal-anders-zdf-reportage-uber-ein-ausergewohnlichesengagement.html)

 


Ediert:

Danke für die interessante Nachricht. Ich habe noch zusätzlich einen Link zur Original-Pressemeldung ins Kapitel Pattaya gestellt:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4315.msg94933#msg94933

MfG hmh.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 04. Februar 2010, 16:39:13
heute Abend kommt auf Sat 1 der Kinofilm : das beste kommt zum Schluss mit Morgan Freeman und Jack Nicholson, es geht im großen und ganzen um 2 "betagte Herren die nochmal die Sau rauslassen und tun was sie schon immer tun wollten.
Start um 20.15 Mez
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 17. Februar 2010, 07:39:54
Mir hat der Film/Bericht durch seine Ehrlichkeit und schönen Bilder sehr gut gefallen.
(ein teilweise ziemlich betrunkener Christopher Doyle in Bangkok)
Wer kann sollte sich die Wiederholung am 02.03.2010 um 23:45 unbedingt
anschauen!!!!

ARTE
Am 17.2.2010,leider gerade vorbei. ..

Durch die Nacht mit ... Nachtspaziergang mit Künstlern
Christopher Doyle (Kameramann) und Nonzee Nimibutr (Kinoregisseur).
Christopher Doyle führte die Kamera in Wong Kar-Wais Film "In the Mood for Love". Das Melodram wurde in Bangkok realisiert, "weil das Hongkong unserer Erinnerung nur noch hier in Bangkok existiert", so Christopher Doyle. In der thailändischen Hauptstadt entstanden auch Nonzee Nimibutrs Erstlingsfilm "Dang Bireley and the Young Gangsters" und seine Kassenschlager "Nang Nak" und "Jan Dara". Aufgrund der Erotikszenen in "Jan Dara" bekam Nonzee Probleme mit der Zensur in Thailand, erreichte durch sie aber auch Kultstatus. Archaische Kraft und atemberaubende Ästhetik brachten den pan-asiatischen Filmen der beiden Künstler Einladungen zu den Filmfestivals in Cannes, Berlin und Venedig ein. Bangkok scheint ein verheißungsvoller Spiegel innerer Sehnsüchte zu sein. Auf ihrem Trip über die Highways des Molochs zu den Drehorten und Inspirationsquellen ihrer Filme erzählen die befreundeten Künstler, wie aus ihrem exzessiven Privatleben Kultfilme entstanden. Alles dreht sich um die existenziellen Dinge des Lebens, um Liebe, Sex, Familie, Kindheit, Erinnerung und den Ort, an dem man aufwächst und lebt. Sie besuchen den "Nang Nak"-Geisterschrein für verzweifelte Liebende (magischer Drehort aus "In the Mood for Love"), sicherheitshalber eine Wahrsagerin sowie den Mekong-Fluss, die Quelle allen Lebens und ihrer filmischen Inspiration. Sehr offen geben Christopher Doyle und Nonzee Nimibutr intime Einblicke in ihr Leben und künstlerisches Schaffen. Am Ende einer rauschhaften Nacht versteht der Zuschauer, "warum es keine einfache Antwort auf die Frage nach dem Glück gibt," ... "sondern immer nur einen Film, der eine Antwort sein kann - wie auch dieser Film," so Christopher Doyle.
Durch die Nacht mit ... - D 2010 Mittwoch, 17.02.2010

Beginn: 00:45 Uhr Ende: 01:40 Uhr Länge: 55 min.

Presse: Marco Wilms
Orginaltitel: Durch die Nacht mit...
Kategorie: Nachrichten/Info-Magazin, Themen-Kunst
Land: D
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 18. Februar 2010, 04:57:16
hier ein Link zu ARTE wo man sich online die von mir oben erwähnte Doku anschauen kann.
http://plus7.arte.tv/de/1697660,CmC=3060840.html (http://plus7.arte.tv/de/1697660,CmC=3060840.html)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Say_What?? am 18. Februar 2010, 06:25:54
ARTE: Leider können sie dieses Video aus rechtlichen Gründen in Ihrem Land nicht sehen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 21. Februar 2010, 19:10:28
Heute Nacht auf DMAX 23:15 - 0:20 Anthony Bourdain in Thailand - eine frage des guten Geschmacks :
A. B. ist Foodtester für DMAX und bereist die ganze Welt, in  dieser Sendung weilt er in Thailand wohl hauptsächlich weilt er da in BKK, dabei sollte es doch auch noch  interessante Ecken für essen in Thailand geben.

PS die Zeit bezieht sich auf MEZ
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 21. Februar 2010, 19:22:44
 {;
ist übernommen vom US-travelchannel :

quelle wikipedia:
Unter dem Titel Anthony Bourdain – eine Frage des Geschmacks zeigt DMAX auch die Episoden der Reihe A Cook’s Tour, die in den Jahren 2000 und 2001 entstanden sind. Auch hier bereist Bourdain die Welt auf der Suche nach lokaler Kultur und Küche.  .
-------------------------------------------


Kurzbeschrieb des Bourdain-Berichts auf der dmax-website:

In einigen Teilen Bangkoks wird demonstriert, andere wiederum wirken wie ausgestorben und sind total menschenleer - Food-Tester Anthony Bourdain und sein Team haben sich für ihre Reise nach Thailand einen denkbar ungünstigen Zeitpunkt ausgesucht. In der Hauptstadt herrscht wegen heftiger politischer Unruhen das totale Chaos. Eigentlich wollten sich Anthony und seine Begleiter beim traditionellen „Songkran”, dem thailändischen Neujahrsfest, von landestypischen Farben, Klängen und Gerüchen berauschen zu lassen, doch nun präsentiert sich die 7 Millionen Einwohner-Metropole völlig überraschend von einer ganz anderen Seite.  

www.dmax.de
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hellmut am 15. März 2010, 09:55:50
... Wann kommt endlich eine deutsche Produktion, die Abseits von traumschiff-seekrank-gewürgten Ausscheidungen auch mal was Substantielles aus dem Alltag eines Expats berichtet. ...

Du bist wohl nicht up to date.  {--

Vor wenigen Wochen erst wurde im öffentlich Rechtlichen ein absolut realistischer Spielfilm mit dem Namen "Traumhotel" gezeigt.

Handlung:
In einem Nobelhotel in Chiang Mai kam ein deutscher Gast nicht vom täglichen Tauchausflug zurück.
Die durchweg deutschsprachigen TukTuk Fahrer in CNX konnten die innerhalb von wenigen Stunden angereiste deutsche Ehefrau des Vermissten zu einem illegalen Langbootvermieter am chianmaier Nachtmarkt führen, der sein Büro in der Thanon Charoren Krüng betreibt und seinen Bootsanleger in der Walking Street von Pattaya hat.
Der deutsche Hoteldirektor informierte darauf die thailändische Marine am Standort Nong Khai, die augenblicklich mit einem Zerstörer die See vor Auo Nang inspizierte.
Parallel dazu ging der Hoteldirektor mit dem hoteleigenen Hubschrauber täglich (neben seinen sonstigen Verpflichtungen) gemeinsam mit einem Golfspieler, der sonst nichts zu tun hatte, auf Suche. Nach drei Tagen fanden sie den Taucher unter Wasser an einem antiken Schiffswrack in der Nähe der kambodschanischen Grenze verfangen. - Natürlich reichte dessen 72-Stunden-Vorrats-Sauerstoffflasche (gerade) noch so lange. - Happy end!

So, nun du noch mal!

@ Ozone, was konkret hast du gegen die äußerst realistische Berichterstattung des öffentlich schecht , ähh rechtlichen deutschen Fernsehens vorzubringen? :o




Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ozone am 15. März 2010, 10:06:42
Du bist wohl nicht up to date.  {--

Sieht so aus ! Ich schäme mich auch ganz dolle !  ;]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hellmut am 15. März 2010, 10:19:01
Du bist wohl nicht up to date.  {--

Sieht so aus ! Ich schäme mich auch ganz dolle !  ;]

Das ist ja wohl auch das mindeste was man als Entschuldigung von einem Schweizer erwarten dürfte.  ;D

Hier ein Link zu dieser Real-life-Story: http://www.kino.de/kinofilm/das-traumhotel-chiang-mai/119143.html

Ich wusste nicht mal das es als Kinofilm gedreht wurde.  {[
Immerhin saßen die Österreicher mit im Boot.  ;] , somit müssen wir Deutsche uns nicht allein schämen.  >:
PS: Alle Schweizer Member sind herzlich eingeladen zum fremdschämen.  [-]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ozone am 15. März 2010, 18:52:37
@ Ozone, was konkret hast du gegen die äußerst realistische Berichterstattung des öffentlich schecht , ähh rechtlichen deutschen Fernsehens vorzubringen? :o

die Privaten toppen das sogar noch. Hab das Ding noch auskramen können. Fast 3 Jahre alter Bericht über Phuket

http://www.voxnow.de/wolkenlos.php?film_id=22048&player=1&season=12&na=1&index=2

Der glänzt von Anfang an mit Infos, die man nur bei VOX bekommt und ich bis anhin nicht kannte. Bis zum Schluss. Mit einem Phuket-typischen Gericht, gekocht in einer typischen Thai Küche:  Frühlingsrolle (ortstypisch, gibts nur in Phuket). Man nehme dazu Olivenoel.. {+..(noch ortstypischer  :D). Schöne bungalows kosten im Film direkt am Strand auch nur 100-200 Baht. Und das beste, was der Film vermittelt. In Thailand braucht man keinen Führerschein, um ein Moped zu mieten  ;}

Aber die clevere Thaiköchin gefällt mir. Sie nimmt den Teilnehmenden Kochschüler  aus Germany nur je 30 Euro ab für einen vierstündigen Frühlingsrollen Kochkurs  }}
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. März 2010, 03:46:02
arte : An bengalischen Küsten
Montag  28:03.2010  16:45 - 17:40 Uhr
Doku Frankreich

arte : Tibet-Medizin aus Pflanzen
Dienstag  30.03.2010  16:45 - 17:40 Uhr
Doku.Japan

Phoenix : Siebter Himmel im Himalaya
Dienstag  30.03.2010  10:00 - 10:30 Uhr
Die Glücksformel von Bhutan
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. März 2010, 22:46:42
3sat : Mongolei - die Karawane (1/4)
Donnerstag  1.04.2010  15:00-15:45 Uhr
Aufbruch in eine fremde Welt

3sat : Mongolei - die Karawane (2/4)
Donnerstag  1.04.2010  15:45-16:30 Uhr
Leben wie die Nomaden

3sat : Vietnams schwimmende Dörfer
Freitag  2.04.2010  9:05-9:35 Uhr
Touristenmagnet und Elendsquartier

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. März 2010, 14:39:08
MDR : Vietnam in einem Zug
Freitag  2.04.2010  12:50-13:35 Uhr
Eine Reise mit den "Moritzburgern"-Dokumentation von Rita Knobel-Ulrich

Vox : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer
Dienstag  30.03.2010  20:15-22:15 Uhr

Das Erste : Weltreisen,Gesichter Asiens
Donnerstag  1.04.2010  3:35- 4:05 Uhr
Glaube geht durch den Magen-Götter-Speisen in Südasien
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. März 2010, 09:26:01
ZDF : Vor 30 Jahren
Läuft gerade ein Bericht über Joan Baez-das Bild einer Sängerin.

http://de.wikipedia.org/wiki/Joan_Baez
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 30. März 2010, 14:18:05
das fast ganze Elend einer Europäisch/Asiatischen Ehe, der erste Teil kam gestern um 14:00 bis 16:00 heute geht es weiter :

http://www.prosieben.de/video/we-are-family-2903-1.1526961/

sorry Sit aber in der Auswanderer Doku auf Vox habe ich nichts Asien spezifischen gefunden, kann man sehen ist aber keine "Pflicht"
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 30. März 2010, 14:49:53
das fast ganze Elend einer Europäisch/Asiatischen Ehe.      .
Sie 25 er 60
da hat man keine Fragen mehr {{
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 30. März 2010, 14:57:20
@ Peter aber ich eine Antwort : Er wollte erst nicht, was wohl schon realer wahr Sie wollte unbedingt  :-* :-*, mehr werte ich Ihr verhalten nun auch nicht  {-- {--

stop etwas habe ich noch vergessen (das Alter bzw. Alzheimer von mir) 14:00 MESZ
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Blackmicha am 30. März 2010, 22:47:54
(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-22/601fde71d6deee8f11c79a1a408a99bd.jpg)

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-22/cd83820dc4a2926e13a5ede323383565.jpg)


kann ich verstehen !  }}

bei dem wetter würd ich auch nicht bleiben wollen !

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-22/fb4cf9d08469812cd2b6ca9b37941914.jpg)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 03. April 2010, 16:39:11
am Montag 05.04. um 19:05 MESZ auf RTL :
  Bauer sucht Frau ein wiedersehen mit Narumol, aber sie kam kürzlich in die Kritik da sie Ihre erst 10 Jährige Tochter allein gelassen haben soll.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2010, 17:58:47
Phoenix : Die Turbochinesen kommen
Samstag  3.04.2010  19:00-19:30 Uhr
Europa in 12 Tagen

Phoenix : In den Höhen Tadschikistans
Sonntag  4.04.2010  7:30-8:15 Uhr
Unterwegs mit Stephan Stuchlik

Phoenix : Die Besteigung des Fuji
Montag  5.04.2010  10:30-10:35 Uhr

Phoenix : Mit dem Motorrad zum Mount Kailash
Montag  5.04.2010  10:35-11:30 Uhr
Eine Pilgerreise durch Tibet

Phoenix : Tadschikistan-Am Dach der Welt
Montag  5.04.2010  15:30-16:00 Uhr
Letzte Ausfahrt Pamir Highway

Phoenix : Mount Everest-Der Friedhof meiner Freunde
Dienstag  6.04.2010  00:15-1:30 Uhr

Phoenix : Klein Hanoi in Leipzig
Dienstag  6.04.2010  18:00-18:30 Uhr
Vietnamesen in ihrer fremden Heimat

Phoenix : Aus der Traum
Dienstag  6.04.2010  18:30-19:00 Uhr
Von der Rückkehr in die Heimat

Phoenix : Mein Gott,wir gehen nach China!
Mittwoch  7.04.2010  9:45-10:30 Uhr
Leben im Land des Lächelns

Phoenix : Muss denn Thailand Sünde sein...
Mittwoch  7.04.2010  18:00-18.30 Uhr
Die gute Fee von Pattaya

Phoenix : Siebter Himmel im Himalaya
Donnerstag  8:04.2010  18:30-19:15 Uhr
Die Glkücksformel von Bhutan

Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber
Freitag  9.04.2010  4:25-5:10 Uhr
Der Brahmaputra-Flussfahrt auf dem Dach der Welt

Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber
Freitag  9.04.2010  5:10-5:55 Uhr
Der Irrawaddy-Burmas goldene Ader

Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber
Freitag  9.04.2010  5:55-6:40 Uhr
Der Mekong-Die Mutter aller Waser

Phoenix : Ferne Heimat Kasachstan
Freitag  9.04.2010  8:15-9:00 Uhr
Von Deutschland in die Steppe

Phoenix : Adios Costa Blanca
Freitag  9.04.2010  9:45-10:30 Uhr
Wenn Rentner nach Deutschland zurückmüssen

Phoenix : Unbekannter Osten
Freitag  9.04.2010  13:15-14:00 Uhr
Das geheimnisvolle Gesicht der Türkei
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2010, 18:29:20
arte : Die Moken-An den Ufern der Andamanensee
Montag  5.04.2010  15:13-16:15 Uhr
Doku. Frankreich 2006

arte : Singapur:Jeder Tropfen zählt
Dienstag  6.04.2010  11:55-12:20 Uhr
Frankreich/Deutschland  2009-Keine Zukunft ohne Wasser

arte : Die faszinierende Geschichte der Nudeln
Donnerstag  8.04.2010  16:45-17:40 Uhr
Asiatische Nudelkreationen

arte : Tibet-Medizin aus Pflanzen
Freitag  9.04.2010  10:10-11:00 Uhr
Doku.Japan 2005

3sat : Mongolei-Die Karawane(3/4)
Donnerstag  8.04.2010  15:00-15:45 Uhr
Am Ende der Kräfte

3sat : Mongolei Die Karawane(4/4)
Donnerstag  8.04.2010  15:45-16:30 Uhr
Das große Treffen

3sat : Zwischen Krishna und Marx
Freitag  9.04.2010  12:00-12:30 Uhr
Christen in Südindien

Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  4.04.2010  13:0-15:15 Uhr  /  Dienstag  6.04.2015  20:15-22:15 Uhr

Vox : auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  4.04.2010  15:15-16:30 Uhr

N24 : Doku:Der Power Tower in Bahrain
Dienstag  6.04.2010  2:55-3:41 Uhr#

 ZDF : Die Afghanistan-Lüge
Donnerstag  8.04.2010  00:35-1:20 Uhr
Doku.D/2010

SWR RP : Einmal Bosporus
Sonntag  4.04.2010  3:20-3:50 Uhr
Mit dem Linienbus nach Istanbul
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2010, 19:18:46
SWR Fernsehen RP : China-Die große Mauer
Sonntag  4.04.2010  17:15-18:00 Uhr
Teil 1

SWR Fernsehen RP : China-Die große Mauer
Montag  5.04.2010  17:15-18:00 Uhr
Teil 2

NDR : Mongolei-Bei den Rentiernomaden
Dienstag  6.04.2010  15:15-16:00 Uhr

NDR : Länder-Menschen-Abenteuer
Donnerstag  8.04.2010  20:15-21:00 Uhr
Hokkaido-Japans wilder Norden

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. April 2010, 15:25:26
--------------------------------------------------------------------------------

VOX
6.4.2010 / 22.15 Uhr
Tatsächlich Liebe - Traumfrau aus Thailand

Wiederholung am 10.4.2010 / 13.50 Uhr

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. April 2010, 07:37:37
Hier ne Seite von jemanden auf You Tube.

Der hat eine ganze Menge Dokumentationen auf seinem Kanal,da ist bestimmt für jeden was dabei.


http://www.youtube.com/user/docjus#g/p
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 06. April 2010, 21:02:50
jetzt auf RTL Deutscher möchte Thailänderin heiraten


# 155 kein Plan
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: TiT am 06. April 2010, 21:06:00
Schon wieder oder immer noch?

@ crazyandy

Klartext: Ein neues Opfer oder die x-te Fortsetzung einer bereits hinlänglich bekannten Tragikomödie?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 06. April 2010, 21:14:03
bis auf die Tochter voll Assi  --C
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. April 2010, 21:34:47
Absoluter,totaler fake,gerade beim bekannten Sender Nr.1  RTL,denen glaub ich nichts.

Crazyandy,dein Lieblingssender scheint echt  RTL zu sein. {/
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 06. April 2010, 21:48:01
Ich glaub auch mal, dass Mrs. Nok Shinawatra  :o  ein Fake ist, wenn nicht hat sie falls alle Stricke reissen immer noch reiche Verwandte  {--
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: angkor am 07. April 2010, 01:28:33
22.15 heute VOX tatsächliche Liebe 2 Männer und ihre "Thaitraumfrau " }}
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 07. April 2010, 01:55:33
alter Hut angkor  ;]  siehe hier:  ;]

--------------------------------------------------------------------------------

VOX
6.4.2010 / 22.15 Uhr
Tatsächlich Liebe - Traumfrau aus Thailand

Wiederholung am 10.4.2010 / 13.50 Uhr




sach bloss Du guckst sowas ?  :]
juckts ? Info-Bedarf ? dann ab mit Dir ins Häkelforum  ;]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: lolathai am 07. April 2010, 07:11:41
Schaut euch stern tv an.Da fällt mir nur noch ein:
Die Dummen sterben nie aus.
Gruß
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: angkor am 08. April 2010, 06:09:13
VORSICHT peterle 51 sonst schicken wir dich nach Kandahar - das geht schneller als du denkst.  ;]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 08. April 2010, 12:30:48
wer ist denn "wir" ?  :]

und ? haste Dir die soap-opera angesehn ?  ;]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ozone am 08. April 2010, 12:58:36
Hat es schon auf YouTube geschafft  ;D

http://www.youtube.com/watch?v=YsVg-eVU5UM
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. April 2010, 14:02:27
Falls jemand mal was im Fernsehen vepasst hat,hier sind einige Sendungen auf You Tube zu sehen.

http://www.youtube.com/user/Tilaklover


Gruß Sitanja
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 08. April 2010, 14:22:51
geschiedener Ergotherapeut und ein Hausmeister aus Sprockhövel
 :] :]

weia, welch Potenzial  C--
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ozone am 08. April 2010, 14:32:14
weia, welch Potenzial  C--

Und wie ! Hanjo rocks Thailand !

Schlüsselszenen wie diese. Ab Minute 02:58

http://www.youtube.com/watch?v=7dpPaNjCn-8&feature=channel

Heeerrrrlich  :]   
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ban am 08. April 2010, 15:11:30
Ich habe mir das nicht antun können, den Beitrag ohne um- bzw. wegschalten anzusehen.
Alle die Szene bei der "Hotelbuchung" oder "Eifersuchtsszene" um das Bild des Königs ...

Klar, das bei dem bisher 2 Ehen gescheitert sind. Der ist ja nicht ein ganz kleines
bisschen weltfremd  - oder :]

Immer wieder lustig wie uns hier der Spiegel vorgehalten wird  {--


BAN

P.S. Natürlich ist das echt, so etwas kann sich keiner ausdenken.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: gam am 08. April 2010, 16:30:15
Einfach herrlich der Film !  ;D

Das jedoch der "Allmaechtige" auf 50-jaehrige Grossmuetter aus Khonghen steht, ist mir neu.

Naja, die beiden Unwissenden sind mir jedenfalls schon symphatischer, als mancher rummotzender Langzeitexpat hier.  8)

Wenn ich jedoch dieser Hanjo gewesen waer, haett ich niemals dieses schreckliche Haus in so einem daemlichen Muuban gemietet. Sondern waere gleich zur Angebeteten in dessen Holzhaus gezogen. Sicher viel gemuetlicher und auch interessanter.  }}
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Say_What?? am 08. April 2010, 19:12:54
Der ist halt überfordert, aber im Prinzip schon in Ordnung, der Hanjo. Wünsche ihm das allerbeste.

 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 16. April 2010, 19:35:30
Sonntag SF1 15.35 Uhr MEZ Mekong Leben am grossem Fluss 2/4 Kambodscha

Sonntag SF1 15.15 Uhr MEZ  Mekong Leben am grossem Fluss 3/4 Laos/Thailand

Sonntag SF1 15.35 Uhr MEZ  Mekong leben am grossen Fluss 4/4  China

Teil 1ns war über Vietnam mit dem Flussdelta.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. April 2010, 20:20:16
 Phoenix : Abenteuer Mongolei
Dienstag  27.04.2010  6:00-6:45 Uhr
Goldrausch in der Gobi


Phoenix : Abenteuer Mongolei
Dienstag  27.04.2010  6:45-7:30 Uhr
Die Rückkehr des Dschingis Khan


Phoenix : Das andere Gesicht von Bangladesh
Dienstag  27.04.2010  7:30-8:15 Uhr


Phoenix : Das andere Gesicht von Bangladesh
Dienstag  27.04.2010  8:15-9:00 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. April 2010, 23:50:50
Phoenix : Mit dem Motorrad zum Mount Kailash
Samstag  1.05.2010  00:30-1:20 Uhr
Eine Pilgerreise durch Tibet


Phoenix : Touris,Tee und Traditionen
Samstag  1.05.2010  4:15-4:45 Uhr
Der große Basar von Istanbul-Thema 1001 Nacht


Phoenix : Traumreise nach Indien
Samstag  1.05.2010  6:15-6:45 Uhr
Udaipur und sein Märchenkönig-Thema 1001 Nacht


Phoenix : Kinder als Geiseln
Samstag  1.05.2010  10:00-10:30 Uhr
EineFrau im Visier Pekings-Thema Revolution!


Phoenix : China-Reise durchs reich der Mitte
Sonntag  2.05.2010  6:00-6:45 Uhr
Vom Fluss des schwarzen Drachen nach Shanghai


Phoenix : China-Reise durchs reich der Mitte
Sonntag  2.05.2010  6:45-7:30 Uhr
Von Shanghai in die Stadt der Zukunft


Phoenix : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Sonntag  2.05.2010  9:00-9:15 Uhr
Taxila-Buddhas erstes Gesicht


Phoenix : Berlin-Saigon-Dirk Sagers Eisenbahnreise um die halbe Welt
Montag  3.05.2010  4:15-5:00 Uhr
Aufbruch an die Wolga


Phoenix : Berlin-Saigon-Dirk Sagers Eisenbahnreise um die halbe Welt
Montag  3.05.2010  5:00-5:45 Uhr
Zum Höllenfeuer nach Kasachstan


Phoenix : Berlin-Saigon-Dirk Sagers Eisenbahnreise um die halbe Welt
Montag  3.05.2010  5:45-6:30 Uhr
Morgenröte in der Mitte


Phoenix : Berlin-Saigon-Dirk Sagers Eisenbahnreise um die halbe Welt
Montag  3.05.2010  6:30-7:15 Uhr
Frühlingszauber in Vietnam

Phoenix : Nepal-Im Land der Sherpas
Donnerstag  6.05.2010  1:45-2:30 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Mai 2010, 00:12:50
Phoenix : Kalt,riskant und gut fürs Karma
Donnerstag  6.05.2010  4:00-4:45 Uhr
Mit Hindu-Pilgern durch die Berge Kaschmirs


Phoenix : Tadschikistan-Am dach der Welt
Donnerstag  6.05.2010  7:00-7:30 Uhr
letzte Ausfahrt Pamir Highway


arte : Die Erfahrung der Welt
Samstag  1.05.2010  12:00-13:00 Uhr
Nepal-Aufstieg in den Himmel


arte : 360°-Geo Reportage
Samstag  1.05.2010  19:30-20:15 Uhr
Nepal-Die Krieger vom Dach der Welt




Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. Mai 2010, 00:22:59
Es läuft in der ARD gerade Weltspiegel,mit einem Bericht über Thailand.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Mai 2010, 18:14:54
Phoenix : Wohnung der Götter
Montag 10.05.2010  3:10-3:55 Uhr
Reise zum heiligen Berg Fujiyama


Phoenix : Wohnung der Götter
Montag  10.05.2010  3:55-4:40 Uhr
Reise zum heiligen Berg der Balinesen mit Reinhold Messner


Phoenix : Abenteuer Gottes
Montag  10.05.2010   5:05-5:50 Uhr
Asien


Phoenix : Wahnsinn Tokio
Mittwoch  12.05.2010  3:40-3:45 Uhr


Phoenix : Bombay
Mittwoch  12.05.2010  3:45-4:30 Uhr
Das Herz Indiens


Phoenix : Bombay
Mittwoch  12.05.2010  4:30-5:15 Uhr
Das Herz Indiens


Phoenix : Traumreise nach Indien
Donnerstag  13.05.2010  5:30-6:00 Uhr
Udaipur und sein Märchenkönig


Phoenix : Nepal-Im Land der Sherpa
Freitag  14.05.2010  1:45-3:30 uhr
Mit Jakobspilgern in den Pyrenäen



Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Mai 2010, 18:48:54
arte : 360°-Geo Reportage
Samstag  8.05.2010  19:30-19:55 Uhr
Eine Liebe auf Bali


arte : Die Erfahrung der Welt
Montag  10.05.2010  1:45-2:40 Uhr
Nepal-Aufstieg in den Himmel


3sat : Vom Traumschiff ins Indische Niemandsland
Sonntag  9.05.2010  13:30-14:00 Uhr


3sat : Schätze der Welt-erbe der menschheit
Dienstag  11.05.2010  21:40-22:00 Uhr
Die Himalaja-Gebirgsbahn in Darjeeling,Indien-Eine Fahrt in die Wolken


3sat : Glückliche Reise
Mittwoch  12.05.2010  4:20-5:05 Uhr
Mit dem Bus durch die Türkei


Vox : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer
Sonntag  9.05.2010  13:10-15:15 Uhr


Vox : Auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  9.05.2010  15:15-16:30 Uhr


3sat : Die Tränen der Prinzessin:masako von Japan
Donnerstag  13.05.2010  8:15-9:00 Uhr


3sat : Herrscher des Orients:Der Sultan von Brunei und das thailändische Königshaus
Donnerstag  13.05.2010  9:00-9:40 Uhr


MDR S-Anhalt : Auf gute Nachbarschaft
Samstag  8.05.2010  18:00-18:15 Uhr
Die Rentnerkarawane-Quer durch die Mongolei


MDR S-Anhalt : Von Himmel und Hölle
Montag  10.05.2010  15:30-16:00 Uhr
Malediven,Südindien,Sri Lanka


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 13. Mai 2010, 21:55:11
Phoenix: Vietnam in einem Zug
Sonntag  16.05.2010  21:00-21:45 Uhr
Eine Reise mit den Moritzburgern.


Phoenix : Ferner Heimat Kasachstan
Dienstag  18.05.2010  3:40-4:25 Uhr
Von Deutschland in die Steppe


Phoenix : Touris,Tee und Traditionen
Mittwoch  19.05.2010  3:00-3:30 Uhr
Der große Basar von Istanbul


Phoenix : Traumreise nach Indien
Mittwoch  19.05.2010  5:30-6:00 Uhr
Udaipur und sein Märchenkönig


arte : Kunst aus China
Samstag  15.05.2010  14:00-14:25 Uhr


arte : 360°-Geo Reportage
Samstag  15.05.2010  19:30-20:15 Uhr
Die Bambusbahn von Kambodscha


arte : Kleider und Leute
Sonntag  16.05.2010  7:30-8:00 Uhr
Malaysia


3sat : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Sonntag  16.05.2010  6:00-15:00 Uhr
Die Himalaja-Gebirgsbahn im Darjeeling,Indien-Eine Fahrt in die Wolken


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Mai 2010, 09:03:54
Phoenix : China vor den Augen der Welt
Sonnntag  30.05.2010  7:30-8:15 Uhr


Phoenix : Abenteuer Mongolei
Montag  31.05.2010  5:45-6:30 Uhr
(1/2) Goldrausch in der Gobi


Phoenix : Abenteuer Mongolei
Montag  31.05.2010  6:30-7:15 Uhr
(2/2) Die Rückkehr des Dschingis Khan


Phoenix : Java-Vulkaninsel zwischen Mythos und Moderne
Freitag  4.06.2010  22:35-23:00 Uhr


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Mai 2010, 09:48:05
arte : Myanmar-Flussfahrt mit Buddhas Segen
Montag 31.05.2010  9:15-10:00 Uhr
Ein Film von Thomas Radler


arte : Tibets Waisenkinder
Dienstag  1.06.2010  2:05-2:50 Uhr
Doku. Frankreich 2009-Jenseits von Tibet


arte : Auf Honigjagd in Nepal
Dienstag  1.06.2010  16:50-17:40 Uhr
Doku.Großbritannien 2008


arte : Die Entdecker
Mittwoch  2.06.2010  7:30-7:45 Uhr
Der Schatz von Angkor


arte : 360° - Geo Reportage
Donnerstag  3.06.2010  8:00-8:45 Uhr
Indiens Dschungelbuchklinik


arte : China-Das Dorf ohne Männer
Donnerstag  3.06.2010  16:40-17:40 Uhr
Doku.Republik China 2008


arte : Der Reichtum im Reisfeld
Freitag  4.06.2010  16:45-17:40 Uhr
Doku.USA/Indien 2004


3sat : Tropenzauber-Tropenfieber (1/3)
Mittwoch  2.06.2010  15:00-15:45 Uhr
Indonesien-Inselreich auf 1000 Feuern


3sat : Tropenzauber- Tropenfieber (2/3)
Mittwoch  2.06.2010  15:45-16:30 Uhr
Thailand- Königreich des Lächelns


3sat : Lebensader Mekong
Mittwoch  2.06.2010  20.15-21:30 uhr


3sat : Tong Tana
Donnerstag  3.06.2010 7:45-9:10 Uhr
Eine Reise ins Innere Borneos

3sat : In 1.000 Minuten um die Welt-Borneo
Freitag  4.06.2010  3:00-3:30 Uhr


3sat : Mord an einem chinesischen Buchmacher
Freitag  4.06.2010  22:25-00:35 Uhr


3sat : Notizen aus dem Ausland
Samstag  5.06.2010  13:10-13:15 Uhr
Indonesien,Sumatra-Tiger


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Niedersax am 04. Juni 2010, 18:35:31
zwar etwas kurzfristig, hab es aber selbst gerade erst bemerkt:
im Moment läuft auf Pro 7 unter dem Titel "it´s My Life" eine Reportage über das Dog and Cat Rescue Center auf Samui !
Soviel ich weiss, ist Brigitte, die das Center leitet, auch Mitglied hier.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. Juni 2010, 01:12:27
Es geht gleich weiter mit den Bücks auf Ko Samui

Vox : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer

Heute 8.06.2010  20:15-22:15 Uhr

Eine eigene Bar auf Ko Samui - das war schon immer der Traum von Matthias (28) und Hania (29) Bück. Seit anderthalb Jahren leben der Koch und die Hotelfachfrau nun in Thailand, doch Ruhe kehrt noch immer nicht ein. Täglich stehen sie in ihrer 'Bamboo Bar', Matthias kocht, Hania bedient. Um den Laden fit für die WM zu machen, stehen wichtige Renovierungen an. Zusätzlich läuft ihr Visum ab. Dringend müssen die Schwaben ihre Aufenthaltsgenehmigung verlängern, da sie sonst aus Thailand ausreisen müssten. Deshalb steht trotz Renovierungsstress ein Trip in den Nachbarstaat Burma an."

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 16. Juni 2010, 00:07:39
heute auf Sat1

23:20
 24 Stunden
Mich haut so leicht nichts um! - Die Geschichte von Thailand - Joe 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: peter51 † am 16. Juni 2010, 00:10:24
http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/24stunden/themenarchiv/content/31398/

lief das nicht schon mal Ende Mai ?  :-)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Samuijumbo am 16. Juni 2010, 19:57:07
SAT.1 16.06.10 22.20 U. Time Bomb
                         00.05      Die Hitzewelle
                           2.00      Quiz Night
Keine Sendung über Thailand!  :'(  :'(  :'(
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 17. Juni 2010, 04:04:03
@ Samuijumbo aufs Datum schauen, das war gestern  :'( :] :o
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 05. Juli 2010, 17:25:40
HEUTE:  ZDF Neo
18:45    Jeff Corwins tierische Abenteuer
Thailand
Der Biologe und Tierschützer Jeff Corwins begibt sich für uns in Gefahr und präsentiert die gefährlichsten Tiere der Welt. Dazu reist er quer über den Globus und wenn es sein muss, robbt er auch durch den Schlamm, immer auf der Jagd nach dem nächsten giftigen Tier...
http://www.save.tv/STV/M/misc/miscShowFrameSet.cfm

Wer wissen möchte wer oder was so in seinem Garten chillt sollte mal da rein schaun
   
   
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Say_What?? am 05. Juli 2010, 19:29:48
ZDF auf Samui?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 05. Juli 2010, 21:09:31
Kamm gestern im SF  Horizonte  Wildes China. Teil 1
Kann hier 7 Tage nachgeschaut werden.

http://videoportal.sf.tv/video?id=2f2c89b8-d682-455a-9f59-76aeaa817ef7
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 05. Juli 2010, 21:16:26
2 Teil Wildes China   11,7,2010    16.15 Uhr Mez  SF DRS

Wolken (2/6) Der BBC ist es gelungen, die unglaubliche Vielfalt Chinas mit der Kamera erstmals einzufangen. Die sechsteilige Serie ist eine Reise von den höchsten Bergen der Welt zu den heißesten Wüsten und gewaltigsten Wasserfällen, aber auch eine Reise, auf der man die Menschen und das kulturelle Leben Chinas sowie die wilden und seltenen Tiere, die hier leben, entdecken kann. Im Südwesten Chinas findet man wilden Dschungel zwischen schneebedeckten Bergen, die bis zu den Wolken reichen. Bunte Vögel und alte Volksstämme leben in waldreichen Tälern mit wilden Elefanten Seite an Seite. Die abgelegenen Waldgebiete erstrecken sich bis weit in den Norden. Seltene Pflanzen wachsen hier und haben Botaniker angelockt. Legenden ranken sich um die zerklüftete Gegend mit ihren paradiesischen Landschaften, dem Reich der Kleinen Pandas und Affen. (Autoren: Phil Chapman/Neil Nightingale)

Zweitausstrahlung am Samstag, 17. Juli 2010 um 12.10 Uhr auf SF1.

Video Vorschau

http://videoportal.sf.tv/video?id=316d090e-ed98-419f-ab10-9f8ccfec0c9e
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 05. Juli 2010, 21:23:04
3 Teil Wildes China Tibet  18,7,2010   16.15 Uhr Mez SF DRS

16.15 Uhr: Wildes China - Tibet: Himmlische Höhen (3/6) Die tibetische Hochebene ist so groß wie Westeuropa und bedeckt ein Viertel von Chinas Fläche. Die windgepeitschte Landschaft ist hier noch unberührt, geschützt von der Gletschern des Himalajas. Braunbär, Fuchs, Yak haben sich den extremen Lebensbedingungen angepasst. In keiner anderen Gegend Chinas gibt es so viele große Tiere wie hier. Tibets einzigartige Kultur ist vom Buddhismus geprägt. Dieser starke Glauben und die natürliche geografische Abgeschiedenheit haben dazu geführt, dass Tibet seine eigenständige Kultur bis in die heutige Zeit bewahren konnte.

Zweitausstrahlung am Samstag, 24. Juli 2010 um 12.10 Uhr auf SF1.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 05. Juli 2010, 21:26:35
4 Teil Wildes China  Das Land der Pandas  25,7,2010 Uhr Mez  SF DRS

16.15 Uhr: Wildes China - Das Land der Pandas (4/6) Chinas Mitte mit dem Volk der Han ist das Zentrum einer 5000 Jahre alten Zivilisation. Die Grosse Mauer, der Himmelstempel und neu das Olympiastadion der Schweizer Herzog und Demeuron sind Höhepunkte dieser Kultur. Chinas Mitte ist auch die Heimat von Grossen Pandas, goldfarbenen Takins und Pageh-Stumpfnasenaffen. Die ökologische Entwicklung der letzten 50 Jahre ist vor allem für den Grossen Panda problematisch. Was können die Chinesen tun, um ihn vor dem Aussterben zu bewahren?

Zweitausstrahlung am Samstag, 31. Juli 2010 um 12.10 Uhr auf SF1.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 05. Juli 2010, 21:36:27
5 Teil  8. August  16.15 Wildes China  Im Wandel der Zeit  16.15 Uhr Uhr Mez  SF DRS 1




Info / Dokumentation

China gehört geografisch und biologisch zu den spannendsten Regionen der Erde. Lange waren die Geheimnisse und Wunder dieses Landes gar nicht zugänglich. Nun ist es der BBC gelungen, die unglaubliche Vielfalt mit der Kamera erstmals einzufangen. Die sechsteilige Serie ist eine Reise von den höchsten Bergen der Erde zu den heissesten Wüsten und gewaltigsten Wasserfällen, aber auch eine Reise, auf der man die Menschen und das kulturelle Leben Chinas sowie die wilden und seltenen Tiere, die hier leben, entdecken kann.

Am östlichen Ende der Grossen Mauer beginnt Chinas 14'000 Kilometer lange Küste. Seit 7000 Jahren leben hier Menschen. Futuristische Städte stehen neben traditionellen Fischerdörfern. Alte Teeplantagen und wilde Feuchtgebiete mit seltenen Tieren wechseln sich ab. Weisser Delfin, Mandschurenkranich, Viper, Stör und Affe kämpfen hier um ihr Überleben. Umweltverschmutzung und das Überfischen der Meere sind die grossen Herausforderungen, denen sich die 700 Millionen Chinesen heute stellen müssen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Juli 2010, 22:14:14


Die neunteilige stern TV-Sommerserie "Traumfrau aus Thailand" wird ab Mittwoch, 14. Juli 2010 wöchentlich bei stern TV ausgestrahlt.
Hanjo (58) ist ein großer Charmeur, doch mit seinen 1,58 Meter Körpergröße ist er den meisten deutschen Frauen zu klein. Deshalb hat er sich im Internet auf die Suche nach seiner großen Liebe in Thailand gemacht. Hanjo ist von Beruf Hausmeister, spricht kein Wort Englisch oder Thai und war noch nie in Asien. Trotzdem hat er sich bei Thaifrau.de in die 50-jährige Thailänderin Noi verliebt und schreibt ihr seit über einem Jahr mit Hilfe eines Übersetzungsprogramms täglich Liebes-Emails. Die beiden wollen heiraten und für immer in Thailand zusammen leben. Zunächst bleibt allerdings abzuwarten, wie sie sich bei ihrem ersten Treffen überhaupt verständigen können. Ob Noi wirklich seine Frau fürs Leben wird? Warum der Thailändische König eine schwere Beziehungskrise bei den beiden auslöst, wie es kommt, dass Hanjo sich versehentlich mit zwei Frauen gleichzeitig verlobt und wie er seit mittlerweile über sechs Monaten in Thailand lebt.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Isan Yamaha am 05. Juli 2010, 22:24:26
Oh wie schön. :D :]
Und der war noch nie in Th. :D :]
Wie bei Bauer sucht Frau. :D :]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Juli 2010, 22:26:43
Montag, 12.07.2010, um 20:15 Uhr (RTL)

Die Traumhochzeit von Josef und Narumol

Genau ein Jahr nach ihrem ersten Treffen ist es nun soweit: Narumol (45) und Josef (49) heiraten. Im Juli 2009 hat Inka Bause beim großen Scheunenfest zum Start der fünften "Bauer sucht Frau"-Staffel dem bayerischen Milchbauern die humorvolle Thailänderin aus Kiel vorgestellt. Nach einer turbulenten Hofwoche war klar: Josef und Narumol sind ein Paar und planen eine gemeinsame Zukunft. Jetzt gibt sich das Kult-Paar in der Dorfkirche von Josefs Heimatgemeinde das Ja-Wort. Natürlich bei der romantischen Hochzeit mit dabei: Narumols Tochter Jenny (11), die schon seit einigen Monaten gemeinsam mit ihrer Mutter im bayerischen Chiemgau wohnt und Moderatorin Inka Bause. "Das wird eine richtige zünftige bayerische Dorfhochzeit", freut sich Josef. "Natürlich mit einer kirchlichen Trauung und einem großen Hochzeitsfest in einem Festzelt." Von den Vorbereitungen, über das Ja-Wort bis hin zur Hochzeitsfeier mit rund 200 geladenen Gästen ist RTL mit dabei. Mit der Hochzeit von Narumol und Josef wird die fünfte Hochzeit eines "Bauer sucht Frau"-Paares gefeiert.

D 2010

Moderator: Inka Bause


Sonntag, 18.07.2010, um 15:45 Uhr (RTL)

Die Traumhochzeit von Josef und Narumol

D 2010

Moderator: Inka Bause
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 05. Juli 2010, 22:32:22
Haaaaaaaa danke schön für das Stichwort Isan Yamaha :am 12.07.2010 um 20:15 MESZ auf RTL  (sorry Sitanja gibt eben keinen anderen Sender mit den beiden)
  Sitanja das ist ein grobes Faul von DIR  :] :] :]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. Juli 2010, 23:09:24
Phoenix : Sehnsuchtsrouten - Kreufahrt im Reich der Drachen
Montag  12.7.2010  10:30-11:15 Uhr
Von Hong Kong bis Saigon


Phoenix : Sehnsuchtsrouten - Kruzfahrt im Reich der Drachen
Montag  12.7.2010  11:15-12:00 Uhr
Von Saigon nach Shanghai


Phoenix : Chinas Erben
Donnerstag  15.7.2010  00:50-01:35 Uhr
Handelskrieg auf hoher See


Phoenix : Der chinesische Glückskeks
Donnerstag  15:7.2010  9:00-9:30 Uhr
Ein deutscher Schauspieler im Reich der Mitte


Phoenix : Auf nach Indien!
Donnerstag  15.7.2010  10:00-10:30 Uhr
Ein Rheinländer trotzt der Kriese
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. Juli 2010, 23:33:40
arte : Alle kinder dieser Welt
Sonntag  11.7.2010  9:05-9:20 Uhr
Die Karen-Kinder der Grenzen


arte : Die Zirkusschule von Shanghai
Montag  12.7.2010  9:15-10:10 Uhr
Dokumentation Republik China / USA 2006


arte : Auf den Gipfeln der Welt
Montag  12.7.2010  14:00-14:45 Uhr
Japan - Miyama - Dokumentationsreihe frankreich 2009


arte : Auf den Gipfeln der Welt
Montag 12.7.2010  19:30-20:15 Uhr
(11 /20) Mongolei - Mount Khuiten


arte : Expo Shanghai - Der Größenwahn
Montag  12.7.2010  23:05-00:05 Uhr


arte : Die Rosa taxis von Dubai
Dienstag  13.7.2010  9:15-10:05 uhr
Dokumentation Japan 2007


arte : Traumhafte Küsten
Mittwoch  14.7.2010  00:00-00:45 Uhr / 14.7.2010  12:00-12:45 Uhr
Kambodscha - Ein neues Lächeln


arte : Auf den Gipfeln der Welt
Donnerstag  15.7.2010  19.30-20.15 Uhr
(20 /20) Kasachstan und Kirgistan - Pik Pobedy


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. Juli 2010, 00:43:38
3sat . Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
sonntag  11.7.2010  6:30-6:45 Uhr
Taxila,Pakistan Buddhas erstes gesicht


3sat : Abenteuer Mongolei (1/2)
Mittwoch  14.7.2010  15:00-15:45 Uhr
Goldrausch in der Gobi


3sat : Abenteuer Mongolei (2/2)
Mittwoch  14.7.2010  15:45-16:30 Uhr
Die Rückkehr des Dschingis Khan


Vox : Goodbye Deutschland ! Die Auswanderer
Sonntag  11.7.2010  13:15-15:15 Uhr / Dienstag  13.7.2010  20:15-22:15 Uhr


Vox : auf und davon - Mein Auslandstagebuch
Sonntag  11.7.2010  15:15-16:30 Uhr


MDR S-Anhalt : Die Magie der Mongolei
Sonntag 11.7.2010  13:10-13:55 Uhr


MDR S-Anhalt : Klinik unter Palmen - Thailand
Donnerstag  15.7.2010  23:05-00:35 Uhr
(3/3) Pakt mit dem Teufel


SWR-RP : Wildes China
Sonntag  11.7.2010  16:30-17:15 Uhr
Im Land unter den Wolken


SWR : Auslandsreporter
Mittwoch  14.7.2010  22:30-23:00 Uhr
Warm und billig - Deutsche Rentner in Thailand


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. Juli 2010, 01:31:37
Phoenix : Kalt,riskant und gut fürs Karma
Dienstag  20.7.2010  2:10-2:55 Uhr
Mit Hindu-Pilgern durch die Berge Kaschmirs


Phoenix : Pilgerreise zum Herzen Tibets
Dienstag  20.7.2010  2:55-3:40 Uhr


Phoenix : Die letzten Tage einer Legende
Mittwoch   21.7.2010  22:15-23:05 Uhr
Indira Gandhi


Phoenix : Indiens Maharadjas
Mittwoch  21.7.2010  23:05-23:50 Uhr


Phoenix : Indien maritim-eine Spurensuche
Mittwoch  21.7.2010  23:50-0035 Uhr
Von der Gujarat-Küste nach Bombay


Phoenix : Indien maritim-eine Spurensuche
Donnerstag 22.7.2010  00:35-1:20 Uhr
An der Malabar-Küste


Phoenix : Indien maritim-eine Spurensuche
Donnerstag  22.7.2010  1:20-2:05 Uhr
Von der Cormandel-Küste nach Kalkutta


Phoenix : Die Maskenmänner aus Papua
Donnerstag  22.7.2010  5:05-5:10 Uhr


Phoenix : Expedition ans Ende der Welt
Donnerstag  22.7.2010  5:55-6:35 Uhr
Indonesien Wilder Osten


Phoenix :  the Army!
Donnerstag  22.7.2010  23:05-00:00 Uhr
US-Militärs gegen den Vietnam-Krieg


Phoenix : Indiens Tiere warten auf Regen
Freitag  23.7.2010  11:15-12:00 Uhr


Phoenix : Die Yunnan-Bahn
Freitag  23.7.2010  12:30-13:15 Uhr
Von Haipong nach Hekou


Phoenix : Die Yunnan-Bahn
Freitag  23.7.2010  13:15-14:00 Uhr
Von Hekou nach Kunming


Phoenix : Mao,Marx und Märkte
Freitag  23.7.2010  14:00-14:45 Uhr
Chinas Aufstieg zur Weltmacht


Phoenix : China-Reise durchs Reich der Mitte
Samstag  24.7.2010  2:15- 3:00 Uhr
Vom Fluss des schwarzen Drachen nach Shanghai


Phoenix : China-Reise durchs Reich der Mitte
Samstag  24.7.2010  3:00-3:45 Uhr
Von Shanghai in die Stadt der Zukunft


Phoenix : Chinas Ströme-Chinas Zukunft
Samstag  24.7.2010  3:45-4:30 Uhr
Ein Gürtel aus grüner Seide-der Li-und Perl-Fluss


Phoenix : Chinas Ströme-Chinas Zukunft
Samstag  24.7.2010  4:30-5:15 Uhr
Der Große Sprung am Großen Drachen-Der Jangtsekiang


Phoenix : Chinas Ströme-Chinas Zukunft
Samstag  24.7.2010  5:15-6:00 Uhr
Strom ohne Wasser-Der gelbe Fluss


Phoenix : Durch Asien auf zwei Rädern
Samstag  24.7.2010  12:15-13:00 Uhr


Phoenix : Pirateriemafia
Samstag  24.7.2010  18:00-18:30 Uhr
Die neuen Schmuggelwege aus Fernost


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. Juli 2010, 02:16:02
arte : Auf den Gipfeln der welt
Montag  19.7 2010  14:00-14:45 Uhr
(11/20) Mongolei-Mount Khuiten


arte : 360°-Geo Reportage
Montag  19.7.2010  18:05-19:00 Uhr
Vietnams vermintes Paradies


arte : Auf den Gipfeln der Welt
Montag  19.7.2010  19:30-20:15 Uhr
(16/20) Vietnam-Phan Xi Pang


arte : Reiseskizzen aus...
Dienstag  20.7.2010  7:00-7:30 Uhr
Indien-Doku. Frankreich 2007


arte : Hanbao-Die Burg der Chinesen
Dienstag  20.7.2010  20.15-21:15 Uhr
Themenabend: Chinas Jugend im Aufschwung


arte : Chinas Kinder unter Druck
Dienstag  20.7.2010  21:15-22:15 Uhr
I Wanna Be Boss-Themenabend: Chinas Jugend im Aufschwung


arte : Die Zirkusschule von Shanghai
Mittwoch  21.7.2010  10:05-11:00 Uhr
Doku.Republik China/USA 2006


arte : Inselträume
Donnerstag  22.7.2010  00:15-1:00 Uhr
Sumba - Indonesien


arte : 360°- Geo Reportage
Donnerstag  22.7.2010  8:00-8:45 Uhr
Postbote im Himalaya


arte : Auf den Gipfeln der Welt
Donnerstag  22.7.2010  14:00 14.45 Uhr
(20/20) Kasachstan und Kirgistan-Pik Pobedy


arte : Traumhafte Küsten
Freitag  23.7.2010  1:55-2:40 Uhr
Die Okinawa-Inseln - Hundert Jahre...


arte : Kleider und Leute
Freitag  23.7.2010  10:10-10:35 Uhr
Indonesien


arte : Auf den Gipfeln der Welt
Freitag  23.7.2010  14:00-14:45 Uhr
(15/20) Sulawesi - Rantemario


arte : 360°- geo Reportage
Samstag  24.7.2010  19:30-20:15 Uhr
Kung-Fu: Chinas neue Kämpferinnen


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. Juli 2010, 03:23:50
3sat : Abenteuer Mongolei (1/2)
Mittwoch  21.7.2010
Goldrausch in der Gobi


3sat : Abenteuer Mongolei (2/2)
Mittwoch  21.7.2010  4:50-5:35 Uhr
Die Rückkehr des Dschingis Khan


3sat : Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen (1/2)
Donnerstag  22.7.2010  15:00-15:45 Uhr
Von Hongkong bis Saigon


3sat : Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen (2/2)
Donnerstag  22.7.2010  15:45-16:30 Uhr
Von Saigon bis Schanghai


3sat : Die Rentner-Karawane
Samstag  24.7.2010  13:55-14:25 Uhr
Quer durch die Mongolei


3sat : Reporter
Samstag  24.7.2010  18:30-19:00 Uhr
Vergiftet und vergessen - Schweizer Orthopäden helfen Kriegsopfern im Vietnam



Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. Juli 2010, 03:30:24
VOX : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Dienstag  20.7.2010  20:15-22:15 Uhr


Vox : Stern TV-Reportage
Dienstag  20.7.2010  22:15-23:15 Uhr /Samstag  24.7.2010  14:00-15:00 Uhr

Die neunteilige stern TV-Sommerserie "Traumfrau aus Thailand" wird ab Mittwoch, 14. Juli 2010 wöchentlich bei stern TV ausgestrahlt.
Hanjo (58) ist ein großer Charmeur, doch mit seinen 1,58 Meter Körpergröße ist er den meisten deutschen Frauen zu klein. Deshalb hat er sich im Internet auf die Suche nach seiner großen Liebe in Thailand gemacht. Hanjo ist von Beruf Hausmeister, spricht kein Wort Englisch oder Thai und war noch nie in Asien. Trotzdem hat er sich bei Thaifrau.de in die 50-jährige Thailänderin Noi verliebt und schreibt ihr seit über einem Jahr mit Hilfe eines Übersetzungsprogramms täglich Liebes-Emails. Die beiden wollen heiraten und für immer in Thailand zusammen leben. Zunächst bleibt allerdings abzuwarten, wie sie sich bei ihrem ersten Treffen überhaupt verständigen können. Ob Noi wirklich seine Frau fürs Leben wird? Warum der Thailändische König eine schwere Beziehungskrise bei den beiden auslöst, wie es kommt, dass Hanjo sich versehentlich mit zwei Frauen gleichzeitig verlobt und wie er seit mittlerweile über sechs Monaten in Thailand lebt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. Juli 2010, 06:01:55
Mir ist ein Fehler unterlaufen in Post # 204

Traumfrau aus Thailand kommt in der Sendung Stern TV auf RTL am Mittwoch den 21.7.2010  22:15-00:00 Uhr

Wo ist Noi?

...16 Stunden später ist Hanjo wie verabredet am Flughafen von Khon Kaen. Aber: Keine Spur von seiner Noi. So hatte sich Hanjo seine Ankunft in Thailand nicht vorgestellt.

Aber er lässt sich nicht entmutigen. In einem Hotel will er sich erst einmal ausschlafen - und am nächsten Morgen in Ruhe überlegen, wie es weitergehen soll...

Wie es weitergeht, erfahren Sie am Mittwoch, den 21. Juli, ab 22.15 Uhr bei stern TV.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Juli 2010, 00:13:45
NDR : Mit 80000 fragen um die Welt
Dienstag  20.7.2010  23:20-23:50 Uhr
Dennis erkundet Asien


NDR : Die schwimmenden Dörfer der Kutai
Montag  26.7.2010  15:15-16:00 Uhr

Die schwimmenden Dörfer der Kutai: Dokumentation
 Sie leben auf dem Wasser: die Kutai im Innern Borneos. Sie sind die Nachkommen eines Volkes, das vor Jahrhunderten von See her eingewandert ist.


Ausgerechnet im riesigen Überschwemmungsgebiet des Mahakam haben sie sich niedergelassen - in einzigartigen schwimmenden Dörfern. Wegen des ständig schwankenden Wasserstandes schwimmen ihre Häuser auf fest vertäuten Baumstämmen. Nicht nur die Wohnhäuser schwimmen, auch Sägewerke oder Bootswerften. Die Händler bieten ihre Waren vom Boot aus an. Nur die Moschee und die Schule stehen auf festem Boden.

In einem dieser schwimmenden Dörfer lebt Demong, der täglich mit seinem Sohn in den überfluteten Wäldern und in den flachen Seen Reusen aufstellt oder die Fische nachts im Schein der Petroleumlampe harpuniert. Dort lebt auch Maxi, der in der Sumpflandschaft Affenfallen aufstellt oder mit bloßen Händen Pythons und Wasserschlangen fängt.

Das Filmteam hat Demong, Maxi und den Dorflehrer mehrere Wochen lang in ihrem Leben auf dem Wasser begleitet. Es war mit ihnen und ihren Familien auch in der Schule, auf einer Hochzeit, in der Moschee. Mindestens in einem Punkt hat es die Kutai beneidet: Wenn eine Familie sich von der lauten Musik der Nachbarn gestört fühlt, stakt sie ihr Haus einfach an eine andere Stelle
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Juli 2010, 02:23:08
Nicht vergessen,heute auf RTL

Traumfrau aus Thailand kommt in der Sendung Stern TV auf RTL,Start um 22:15 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: thaiman † am 22. Juli 2010, 09:11:58

Hallo sitanja
guter Beitrag/Thread von Dir,
besonders fuer Die, Die nicht schlafen koennen

                                   Gruss thaiman
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Juli 2010, 22:43:07
Phoenix : Die Tibet-Bahn
Freitag  30.7.2010  1:55-2:40 Uhr
Mit dem Zug zum Dach der Welt


Phoenix : Kambodscha
Sonntag  1.8.2010  8:30-9:00 Uhr
Die Kinder der Killing Fields


Phoenix : Projekt Angkor Wat
Sonntag  1.8.2010  9:00-9:45 Uhr
Rettung einer Tempelstadt


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Juli 2010, 22:56:44
ProSieben : Galileo
Heute,Dienstag  27.7.2010  19:06-20:14 Uhr

Führerschein-Test in Bangkok
Jede Menge Schlaglöcher, keine klaren Vorfahrtsregeln und Linksverkehr - so sieht Autofahren in Bangkok aus. Mehr als die Hälfte aller thailändischen Fahrzeuge sind in der Hauptstadt angemeldet. Da ist Chaos vorprogrammiert. Doch gibt es überhaupt Verkehrsregeln in der Sieben-Millionen-Stadt und haben die Thais überhaupt einen Führerschein? "Galileo" findet es heraus. Und: Fake Check: Autoschaukel



VOX : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Dienstag  27.7.2010  20:15-22:15 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Juli 2010, 00:58:27
Phoenix : Leben im Mienenfeld
Donnerstag  8.5.2010  00:00-1:00 Uhr
Kambodschas tödliches Erbe


arte : Expo Shanghai-Der Größenwahn
Samstag  31.7.2010  13:00-13:55 Uhr


arte : 360° - Geo Reportage
Samstag  31.7.2010  19:30-20:15 Uhr
Die Bogenschützen von Bhutan


arte : 360° - Geo Reportage
Sonntag  1.8.2010  14:00-14:55 Uhr
Kung-Fu:Chinas neue Kämpferinnen


arte : China - Im Land der Dong
Montag  2.8.2010  9:15-9:55 Uhr
Doku. Frankreich 2007


arte : Flüsse der Welt
Dienstag  3.8.2010  19:30-20:15 Uhr
Mekong - Der Fluss der tausend Fische


arte : China - die mächtigen Frauen vom Lugu-See
Mittwoch  4.8.2010  10:30-11:15 Uhr
Doku. USA 2005


arte : 360° -Geo Reportage
Mittwoch  4.8.2010  13:00-13:55 Uhr
Indiens Dschungelbuchklinik


arte : Inselträume
Donnerstag  5.8.2010  00:10-00:55 Uhr
Shodoshima - Japan


arte : Laos - Die Karawane der bedrohten Elefanten
Donnerstag  5.8.2010  9:15-10.00 Uhr
Dokumentation Frankreich 2002


3sat : Thailand - der goldene Tiger
Heute,Freitag  30.7.2010  21:30-22:00 Uhr /  Samstag  31.7.2010  6:30-7:00 Uhr

In Asien zählt Thailand neben China und Südkorea zu den Globalisierungsgewinnern und hat sich vor allem mit einem starken Export Chancen erarbeitet. Doch gerade deswegen ist das Land härter von der Wirtschaftskrise getroffen als andere. Zusätzlich spaltet das Wohlstandsgefälle zwischen Bangkok und dem Rest des Landes das Urlaubsparadies. - Film über die aktuelle Situation in Thailand.


3sat : Lebensader Mekong (1/3)
Samstag  31.7.2010  18:30-19:00 Uhr


3sat : Meisterwerke der Menschheit (4/6)
Montag  2.8.2010  9:05-9:35 Uhr
Kunqu-Das Erbe der Ming Dynastie


3sat : 15 Jahre Kantha Bopha
Montag  2.8.2010  23:10-23:50 Uhr
Beat Richners Krankenhäuser in Kambodscha


3sat : Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen (1/2)
Dienstag  3.8.2010  3:55-4:35 uhr
Von Hongkong bis Saigon


3sat . Sehnsuchtsrouten _ Kreuzfahrt im Reich der Drachen (2/2)
Dienstag  3.8.2010  4:35-5:20 Uhr
Von Saigon bis Shanghai


3sat . meisterwerke der Menschheit
Mittwoch  4.8.2010  1:55-2:25 Uhr
Wayang Kulit - Der Schatten des Lebens


3sat : Pferde - der Schatz der Mongolen
Mittwoch  4.8.2010  5:30--5:45 Uhr


3sat : Meisterwerke der Menschheit
Mittwoch  4.8.2010  19:30-20:00 Uhr
Bhutan: Die Maske des Schneelöwen




Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Juli 2010, 01:47:32
MDR : Japan - Der Marathonmönch von Kyoto
Samstag  31.7.2010  11:36-12:20 Uhr


MDR : LexiTV - Wissen für alle
Montag  28.2010  7:45-8:45 Uhr
Shanghai- Megastadt Chinas


MDR : LexiTV - Wissen für alle
Donnerstag  5.8.2010  7:40-8:40 Uhr
Dubai - Die Stadt der Superlative


NDR : Schätze der Welt
Sonntag  1.8.2010  6:45-7:00 Uhr
Melaka und Georgetown - Zentren des Fernosthandels,Malaysia


WDR : Bedrohte Paradiese
Montag  2.8.2010  22:00-22:45 Uhr
Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies - die Story

Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln, auf denen einst James-Bond-Filme gedreht wurden: Trotz der Unruhen in Bangkok ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Ganzjährig suchen sie hier Sonne und Erholung im Tropenparadies. Doch das Paradies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami vor sechs Jahren setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein riesiger Bauboom ein. Statt Palmenhainen findet man jetzt dort Hotelbunker. Die Abholzung führte zur Erosion des Bodens


WDR : Das blaue Wunder - Im Inselreich von Raja Ampat
Dienstag  3.8.2010  20:15-21:00 Uhr
Abenteuer Erde


VOX : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  1.8.2010  13:10-15:15 Uhr


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 31. Juli 2010, 02:20:17
Zuerst mal Danke an Sitaja für das Fernsehprogramm. ;}
Elena Bruhn hat in Bankok den Führerschein gemacht. ???
Was ist rechts oder etwa links?wenn Interessierts! {+
Farang,Falang bezahlt sowieso. [-]

http://www.prosieben.ch/tv/galileo/videos/clip/27929-fuehrerscheintest-in-bangkok-1.1897956/
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Juli 2010, 02:55:47
Danke Dir auch farang,habe die Sendung wegen einer Geburtstagsfeier verpasst,und später vergessen in der Mediathek von Prosieben zu stöbern.


Gruß Sitanja
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 31. Juli 2010, 03:32:45
Tja, erst die Theorieprüfung in der Behindertenbox  :] ( Thaiaufschrift vorne  samrap khon Phigan  :o ) und dann gleich so ein Schiff steuern wollen...  {{
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Juli 2010, 16:23:29
3sat : scobel,neues über Krebs
Donnerstag  5.8.2010  21:00-22:00 Uhr

 Gespräch/Diskussion 
scobel
Neues über Krebs
 In Deutschland wird jährlich bei über 436.000 Menschen Krebs diagnostiziert. Fast die Hälfte davon stirbt an dieser Krankheit. Experten schätzen, dass die Zahl der Erkrankungen bis zum Jahr 2030 um 50 Prozent zunehmen wird, da die Menschen immer länger leben und vom Krebs insbesondere Ältere betroffen sind. Im Kampf gegen die Krankheit und die hohe Sterblichkeitsrate setzen Mediziner verstärkt auf die "targeted therapy". Hierbei werden Krebszellen mit möglichst spezifischen Molekülen attackiert. Weitere Forschungen der letzten zehn Jahre zeigen aber auch, dass epigenetische Veränderungen bei der Entstehung und dem Wachstum von Krebs besondere Bedeutung besitzen. So wird am Deutschen Krebsforschungszentrum der Mechanismus der DNA-Veränderungen der Zellen untersucht, um neue Wege der Krebstherapie zu finden. Ein weiterer Forschungsansatz ist der Einfluss der individuellen Lebensgewohnheiten. So erkranken beispielsweise in den USA mehr als 100 von 100.000 Frauen an Brustkrebs, in Thailand dagegen sind es lediglich acht von 100.000. Daher rückt der Einfluss von Ernährung und Lebensumständen immer mehr in das Interesse der medizinischen Forschung. Obst und Gemüse beispielsweise, aber auch Gewürze, Rotwein und dunkle Schokolade liefern Moleküle, die dem Körper helfen, schädliche Zellen zu vernichten, wie es in dem sehr populären Buch "Krebszellen mögen keine Himbeeren" von Richard Béliveau und Denis Gingras heißt. Zusammen mit seinen Gästen diskutiert Gert Scobel in "scobel - Neues über Krebs" über die Krankheit und ihre Heilungschancen. Bild:  3Sat 


arte : Sommer,Sonne,Strand
Samstag  7.8.2010  00:05-00:35 Uhr

Sommer, Sonne, Strand
Die bekanntesten Strände der Welt
 Thailand - Hua Hin.
Hua Hin ist der bekannteste Badeort Thailands. Den größten Anteil der Badegäste machen Urlauber aus Europa und Asien aus. Hua Hin hat aber weit mehr zu bieten als Strandmassagen. Hier macht auch die königliche Familie Thailands Sommerurlaub. Und die Thais fühlen sich ihrer Monarchie eng verbunden. Die Königsfamilie hat sogar eine Eisenbahnlinie von der Hauptstadt Bangkok nach Hua Hin bauen lassen, um ihre Residenz leichter erreichen zu können. Seitdem ziehen die Stadt und der Strand das großbürgerliche Publikum aus der Hauptstadt an. Dennoch hat sich das Fischerdorf in seiner Eigenart behauptet. Bild:  Archiv mp

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Juli 2010, 16:34:52
SWR : Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Samstag  7.8.2010  6:00-6:30 Uhr

Kulturdokumentation
 Das alte Siam - Ayutthaya und Sukhothai (Thailand).
Im 14. Jahrhundert entstand ein großes Machtzentrum in Siam, dem heutigen Thailand: das Königreich Ayutthaya, "die gesegnete Stadt der Engel und Könige". Die Ruinen der Chedis, der imposanten glockenförmigen Türme, und die mächtigen Tempel- und Klosterbauten lassen noch heute die einstmalige Größe und Pracht dieser mittelalterlichen Stadtanlage erahnen. In den Kammern unter den Türmen der Chedis und des Tempels befanden sich Reliquien heiliger Männer und die sterblichen Überreste der Könige und ihrer Familien. Der Turm des Tempels Mahathat soll der Aufbewahrungsort des historischen Buddhas gewesen sein. Zwischen den Ruinen der Sakralbauten ragen immer wieder mächtige Buddhastatuen empor. Mit der Zerstörung der Stadt Ayutthaya im 18. Jahrhundert durch birmanische Truppen ging auch das Königreich Ayutthaya zu Ende. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten ist die weltweit größte Tempelanlage Sukhothai, im Zentrum Thailands, wieder frei zugänglich. Es ist ein weitläufiges Gelände aus Tempelruinen und überlebensgroßen, fast magisch erscheinenden Buddhastatuen. Der thailändische König bezeichnete diese Tempelbauten als ein Symbol thailändischer Identität. Der Haupttempel, der Wat Mahathat, maß zur Blütezeit der Stadt 240 Meter in der Länge und 280 Meter in der Breite. Anders als in europäischen Gotteshäusern gab es im Tempel über 200 Orte religiöser Verehrung; Orte an denen Reliquien aufbewahrt wurden. 
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit


3sat : Vorspiele in Chiang Mai
Montag  16.8.2010  17:00-17:45 Uhr

Ährenträgerpfauen und Panzernashörner
 Im Zoo von Chiang Mai können Besucher Tiere erleben, die es in der Wildnis Thailands kaum mehr gibt. Gut 70 Prozent der Bewohner des Zoos von Chiang Mai gehören zu Arten, die heute stark gefährdet sind. Zum Beispiel das Javanische Schuppentier, das auf Bäumen lebt, aussieht wie ein Tannenzapfen und sich von Ameisen und Termiten ernährt. Der Ährenträgerpfau stellt seine prachtvollen Schwanzfedern zu einem raschelnden, farbflirrenden Fächer auf, wenn er ein Weibchen werben will. Ganz anders gehen Panzernashornmänner vor, die auf Freiersfüßen wandeln. Sie versuchen, dem aufgeregten Weibchen freundlich rempelnd und schmusend näher zu kommen. Auch die Schabrackentapire versuchen mit Temperament und Durchhaltevermögen das andere Geschlecht zu beeindrucken. An Sonn- und Feiertagen ist der weitläufige Tierpark gut besucht, und es herrscht regelrechte Volksfeststimmung. Dann findet die Show mit dem kleinen Elefanten Mai enormen Anklang. Mai führt vor, was er im Elefantentrainingszentrum Lampang von den ehemaligen Arbeitselefanten gelernt hat. Der Film "Vorspiele in Chiang Mai" erzählt vom Leben in dem thailändischen Zoo und dem Balzverhalten der Tiere dort. 
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Juli 2010, 16:42:48
3sat : Liebe in letzter Minute /Fernsehfilm 2002
Dienstag  17.8.2010  20:15-21:45 Uhr

Shula lebt bei ihrem Onkel Tan illegal in Hamburg und kellnert in einem Fischrestaurant. Damit sie und ihr Sohn Songkart eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen, hat der Chef der Fischbratküche, Harald Schmidtbauer, angeboten, sie zu heiraten. Doch auf dem Weg nach Bangkok, wo sie ihren Sohn und ihr Hochzeitskleid abholen müssen, begegnet sie der Liebe ihres Lebens: Thomas Eichsfeld. Er ist zusammen mit seiner Freundin und Kollegin Katja von Bülow auf Geschäftsreise nach Bangkok unterwegs. Purer Zufall und falsche Bordkarten platzieren Shula neben Thomas. Anfangs versuchen Thomas und Shula die Anziehung zu bekämpfen, aber sie begegnen sich wieder und verlieben sich. Die Beziehung droht, Shulas Zukunft zu zerstören. Shula muss sich für Schmidtbauer entscheiden oder mit ihrem Sohn Songkart nach Thailand zurückkehren. "Liebe in letzter Minute" ist eine Liebesgeschichte zwischen der Thailänderin Shula und dem deutschen Unternehmensberater Thomas Eichsfeld.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. August 2010, 01:47:06
Es läuft gerade auf arte,die letzten Nomaden im Dschungel Borneos,Doku 2008.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. August 2010, 15:26:27
3sat : Der goldene Tempel von Gretzenbach
Freitag  20.8.2010  12:00-12:45 Uhr

Der goldene Tempel von Gretzenbach
Wie Thai-Buddhisten in der Schweiz feiern
 Während der Fahrt mit dem Zug von Zürich nach Bern taucht in ländlicher Umgebung unvermittelt ein goldener Thai-Tempel auf. Seit acht Jahren ist der Wat Srinagarindravararam in der Solothurner Gemeinde Gretzenbach das spirituelle und kulturelle Zentrum der vielen tausend Thailänderinnen und Thailänder in der Schweiz. Der Film "Der goldene Tempel von Gretzenbach" besucht ein zweitägiges Tempelfest, mit dem das achtjährige Jubiläum des Tempels gefeiert wurde. Neben buddhistischen Zeremonien gehörten auch Thai-Boxen, Sprechtheater, Tanz und exotische Speisen zum Fest.



NDR : Schätze der Welt
Sonntag  22.8.2010  6:45-7:oo Uhr
Kulturdokumentation
 Sukhotai - Die Ruinen der alten Königsstadt, Thailand.
Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten ist die weltweit größte Tempelanlage Sukhothai, im Zentrum Thailands, wieder frei zugänglich. Es ist ein weitläufiges Gelände aus Tempelruinen und überlebensgroßen, fast magisch erscheinenden Buddhastatuen. Der thailändische König bezeichnete diese Tempelbauten als ein Symbol thailändischer Identität. Der Haupttempel, der Wat Mahathat, maß zur Blütezeit der Stadt 240 Meter in der Länge und 280 Meter in der Breite. Anders als in europäischen Gotteshäusern gab es im Tempel über 200 Orte religiöser Verehrung; Orte an denen Reliquien aufbewahrt wurden. Der Name Wat Mahathat weist darauf hin, dass sich hier eine besondere Reliquie Buddhas befand. Zum Königreich Sukhothai gehörten noch die Tempelstätten von Sri Satchanalai und Kampen Phet. Auch in Sri Satchanalai finden sich Reste von Tempelanlagen und Buddhafiguren. Der Tempel im Zentrum trägt den Namen "Der Tempel, von Elefanten umgeben". Noch heute finden sich dort steinerne Nachbildungen von Elefanten. Sie symbolisieren eine gewaltfreie Kultur, daher schmücken ihre Statuen und Bilder Tempel, Paläste und heilige Orte. Die weit gestreuten Tempelanlagen sind 1991 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden. Sie sind aber auch Orte der Stille, an denen der Quell buddhistischer Weltsicht erlebbar wird.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. August 2010, 18:06:15
arte : Phuket,Kurzfilm THA 2009
Dienstag  24.8.2010  00:00-00:35 Uhr

Phuket
 Jin ist eine berühmte koreanische Schauspielerin. Sie nutzt die kurze Pause während unaufhörlicher Dreharbeiten, um ein paar Tage Urlaub in Phuket zu verbringen. Doch auch vor Ort findet sie keine Ruhe: Ihre Agentur bombardiert sie mit Anrufen und vor dem Hotel wird sie von Scharen einheimischer Fans belagert. Völlig unerwartet findet sie einen Verbündeten in Pong , dem Limousinen-Chauffeur des Hotels, der sie auf der Insel herumfährt. Obwohl sie aus völlig verschiedenen Verhältnissen stammen und nur in gebrochenem Englisch miteinander reden können, verbindet sie eine starke Gemeinsamkeit: Beide können sich noch gut erinnern, wie Phuket 20 Jahre zuvor aussah. Dieses Phuket ist aber verschwunden und existiert nur noch in ihrer Erinnerung. .



hr : Schatzsuche in Asien
Dienstag  24.8.2010  14:15-15:00 Uhr

Schatzsuche in Asien
Das alte Goldland Srivijaya
 Ein versunkenes, goldenes Reich - davon erzählen die Mythen Südostasiens. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckte ein Forscher, dass das legendäre Imperium tatsächlich existiert hat. Sein Name: "Srivijaya" - "Strahlender Sieg". Zwischen dem 7. und 13. Jahrhundert beherrschte es die Straße von Malakka und damit den Seeweg zwischen China und Afrika. Auf der Suche nach diesem Reich begleitet der Film zwei Wissenschaftler durch Indonesien und Thailand. Vor der Küste Indonesiens wurden drei Schiffe gefunden. Alle gehören in die Epoche Srivijayas und belegen erstmals den Direkthandel zwischen Asien und Arabien. Der Hamburger Wissenschaftstaucher Fred Dobberphul war an der Entdeckung aller drei Wracks beteiligt. Der Film zeigt die Funde aus dem Cirebon-Wrack aus der Zeit der chinesischen Fünf Dynastien. Die verschifften Güter zeugen von unermesslichem Reichtum. Doch wo residierten die Herrscher Srivijayas? Der Kieler Historiker Hermann Kulke geht dieser Frage nach. Der Film folgt ihm auf seine Expedition ins Landesinnere Sumatras, auf der Suche nach dem Gold Srivijayas. Versunken im Dschungel liegen die Ruinen von Muara Jambi. Das Volk der Minangkabau betrachtet sich als Nachfahre dieses Königshofes und Bewahrer der uralten Kampftechnik "Silek Tuo". Sie soll vom Adel Srivijayas ausgeübt worden sein. Der Film unternimmt eine abenteuerliche Fahrt ins Hochland. Dann führt die Reise weiter nach Südthailand. Hier sind noch Tempel der buddhistischen Srivijaya-Epoche erhalten. Ihre Existenz gab der Wissenschaft lange Zeit Rätsel auf. Wo sollte man das Zentrum Srivijayas lokalisieren? Anhand von Inschriften löst der Wissenschaftler die entscheidende Frage: War Srivijaya ein Städtebund, eine mächtige "Hanse" des Ostens?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. August 2010, 18:32:12
3sat : Lebensader Mekong
Samstag  7.8.2010  18:30-19:00 Uhr

Lebensader Mekong
Folge 2/3  Asiens drittlängster Fluss, der Mekong, verbindet, trennt, ernährt und bewegt Millionen von Menschen. Für "Lebensader Mekong" folgt Daniela Lager, Moderatorin und Redakteurin des Nachrichtenmagazins "10vor10" des Schweizer Fernsehens, dem Flusslauf vom Delta am südchinesischen Meer bis ins Quellgebiet in Tibet. Ihre Reportage gibt Einblicke in eine Welt, die geprägt ist vom Lauf und den Launen des Flusses Mekong. In Laos sind Kindermönche eine Touristenattraktion. Daniela Lager möchte wissen, wie der Alltag der Kindermönche aussieht. Dafür besucht sie deren Kloster und begleitet sie bei ihrer morgendlichen Tour durch die Umgebung, bei der sie sich ihr Essen "verdienen". Weiter geht die Fahrt ins Grenzgebiet von Laos, Thailand und Burma, zum "Goldenen Dreieck". Das Gebiet ist berüchtigt für seinen Opiumschmuggel. Schwerbewaffnete Polizisten jagen dort Drogenhändler.



MDR : LexiTV - Wissen für alle
Montag  9.8.2010  7:45-8:45 Uhr

Vietnam - Land des Drachens
 Endlose Küsten, üppige Regenwälder, schroffe Berge und nicht zuletzt eine Küche, die für ihre Raffinesse und frischen Zutaten berühmt ist - all das bietet Vietnam. Mittlerweile ist das Land in Südostasien für Reisende kein Geheimtipp mehr. Der Tourismusboom hat während der vergangenen Jahre den wirtschaftlichen Aufschwung angekurbelt. Längst zählt Vietnam zu den aufstrebenden Tigerstaaten Asiens. "LexiTV" startet seine Reise in der pulsierenden Metropole Ho Chi Minh Stadt, die häufig als die frivole Nichte der ehrwürdigen Hauptstadt Hanoi bezeichnet wird. Victoria Herrmann wirft in dieser Ausgabe einen Blick auf die Kultur und Geschichte eines Landes, das den Spagat zwischen jahrhundertealter Denkweise und den Werten der marktwirtschaftlichen Moderne gewagt hat.


3sat : Lebensader Mekong Folge 3/3
Samstag  14.8.2010  18:30-19:00 Uhr



arte : Sommer,Sonne,Strand
Montag  16.8.2010  4:30-4:56 Uhr

Die bekanntesten Strände der Welt
 Thailand - Hua Hin.
Hua Hin ist der bekannteste Badeort Thailands. Den größten Anteil der Badegäste machen Urlauber aus Europa und Asien aus. Hua Hin hat aber weit mehr zu bieten als Strandmassagen. Hier macht auch die königliche Familie Thailands Sommerurlaub. Und die Thais fühlen sich ihrer Monarchie eng verbunden. Die Königsfamilie hat sogar eine Eisenbahnlinie von der Hauptstadt Bangkok nach Hua Hin bauen lassen, um ihre Residenz leichter erreichen zu können. Seitdem ziehen die Stadt und der Strand das großbürgerliche Publikum aus der Hauptstadt an. Dennoch hat sich das Fischerdorf in seiner Eigenart behauptet.


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. August 2010, 18:57:12
Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge 1/3
Mittwoch  18.8.2010  5:15-6:00 Uhr
Der Brahmaputra-Flussfahrt auf dem Dach der Welt


Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge 2/3
Mittwoch  18.8.2010  6:00-6:45 Uhr
Der Irrawaddy-Burmas goldene Ader


Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge3/3
Mittwoch  18.8.2010  6:45-7:30 Uhr
Der Mekong-Die Mutter aller Wasser


MDR : Außenseiter-Spitzenreiter Spezial
Mittwoch  18.8.2010  20:15-21:15 Uhr

Außenseiter - Spitzenreiter Spezial
Folge 3/4, Kunststücke
 In Asien ist das Gemüseschnitzen eine uralte Tradition, die bis in die Gegenwart seine Meister gefunden hat. Wenn der Name Xiang Wang genannt wird, wissen die Experten sofort, dass es sich um den mehrfachen Weltmeister im Gemüseschnitzen aus China handelt. Karsten Kindler aus Nauen begegnete dem Meister zufällig vor über 13 Jahren auf einer Lebensmittelmesse. Dort demonstrierte der Chinese nicht nur sein Können, sondern bot den Interessierten auch Lehrbücher und Schnitzmesser zum Kauf an. Bei dieser Gelegenheit erfuhr der Brandenburger auch von Lehrgängen, die der Weltmeister veranstaltet. Fortan besuchte er jeden und eignete sich nach und nach Fertigkeiten an, die heute selbst die asiatischen Profis in Erstaunen versetzen. Wenn Sie einige seiner Arbeiten kennenlernen möchten, sollten Sie sich die dritte Folge von "Außenseiter - Spitzenreiter Spezial" anschauen, in der es ein Wiedersehen mit erfolgreichen künstlerischen Talenten gibt, die in der Sendereihe aufgetreten sind.



3sat : Lebensader Mekong Folge3/3
Donnerstag  19.8.2010  14:30-15:00 Uhr

 Asiens drittlängster Fluss, der Mekong, verbindet, trennt, ernährt und bewegt Millionen von Menschen. Für "Lebensader Mekong" folgt Daniela Lager, Moderatorin und Redakteurin des Nachrichtenmagazins "10vor10" des Schweizer Fernsehens, dem Flusslauf vom Delta am südchinesischen Meer bis ins Quellgebiet in Tibet. In China, wo der Mekong durch eine gigantische Mauer gestaut wird, schaffen es Daniela Lager und ihre Crew, als erstes ausländisches Filmteam im Innern des Xiaowan Staudamm zu drehen. Chinas rapides Wirtschaftswachstum verändert das Land schnell und schafft neuen Energiebedarf. Doch unzählige Menschen müssen dafür umgesiedelt werden. Die letzte Etappe der Mekongreise führt nach Shangri-La, in ein Paradies für Touristen, geschaffen von der chinesischen Regierung.



hr : Der Duftjäger
Freitag  20.8.2010  16:00-16:45 Uhr

Auf der Suche nach wohlriechenden Pflanzen
 Der 44-jährige Franzose Laurent Severac mit Wohnsitz Vietnam sucht in Südostasien nach unbekannten, wohlriechenden Pflanzen für die französische Parfümindustrie. Die Filmautoren Rolf Lambert und Bernd Girrbach waren dabei, als er im Dschungel Nordvietnams auf "Mak Truk" stößt, Samenkapseln eines wilden Ingwerbusches. Spannend, als der Duftjäger erstmals "Tempelmelisse" destilliert, die er im Kräutergarten einer Tempelsauna in Laos entdeckt hat, abenteuerlich, wenn er mit einer Expedition in den laotischen Bergwald aufsteigt, um dem teuersten Geruchstoff der Welt nachzuspüren: Adlerholz-Öl, dreimal teurer als Gold. Laurent war noch ein Kind, als ihn der Vater erstmals mit auf Trüffelsuche nahm. Deren Duft weckte in ihm die Leidenschaft für Gerüche, die ihn bis heute antreibt. Abenteuerlust führte ihn vor 14 Jahren nach Asien, wo er seine Passion zum Beruf machte. Neben der Suche nach neuen, unbekannten Wohlgerüchen betreibt er eine Firma, die natürliche Essenzen als Grundstoff für die Parfüm- und Kosmetikindustrie liefert. Der Film folgt dem Duftjäger von den Dschungeln Südostasiens bis in den Südwesten Frankreichs, in die Stadt Grasse. In der Weltmetropole des Parfüms besucht er seine Kunden. Werden sie die "Tempelmelisse" mögen?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 03. August 2010, 19:25:03
Die Königsfamilie hat sogar eine Eisenbahnlinie von der Hauptstadt Bangkok nach Hua Hin bauen lassen, um ihre Residenz leichter erreichen zu können. Seitdem ziehen die Stadt und der Strand das großbürgerliche Publikum aus der Hauptstadt an. Dennoch hat sich das Fischerdorf in seiner Eigenart behauptet.

das scheint mir ziemlich unreflektierter Blödsinn zu sein. Die Bahnstrecke wurde nicht extra gebaut, sondern gehört klar zur Südlinie. Diese erreichte schon 1903 Phetburi ab Bangkok. Auch von Songkhla ausgehend im Süden wurde gebaut. Als die Strecke fertig war, wurde dann der Ort als erster schöner Strand ab Bangkok dann zwangsläufig sehr schnell entdeckt, und bald das Eisenbahnhotel sowie der Palast gebaut.


http://tourismhuahin.com/history-huahin.php
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hellmut am 07. August 2010, 04:09:40
Gleich auf Pro7 (06.08.2010, 23:50 Uhr) Vampires: The Turning (Horrorfilm)

Handlung: Thailändischer Vampirfürst kidnappt US-Touristin
Seit 800 Jahren liefern sich zwei rivalisierende Vampir-Armeen einen erbitterten Kampf um die Vorherrschaft in Thailand. Eines Tages werden zwei ahnungslose, amerikanische Touristen in die Auseinandersetzung auf Leben und Tod hineingezogen: Amanda wird plötzlich gebissen, entführt und zur Blutsklavin von Niran, dem Vampiranführer, gemacht, während Connor verzweifelt versucht, die Seele seiner Freundin zu retten und sich der anderen Armee unter dem Vampir Sang anschließt ...

Ein blutrünstiger Kampf um das Leben einer jungen Frau: Regisseur Marty Weiss inszeniert mit dem Horrorfilm "Vampires: The Turning" eine fesselnde Geschichte, in der die Schauspieler Colin Egglesfield und Meredith Monroe als gegen blutsaugende Vampire kämpfendes Pärchen überzeugen. Wesentlich zur düsteren Stimmung trägt vor allem der Schauplatz im exotischen Thailand bei Nacht bei. Ein Horror-Schocker, der garantiert niemanden kalt lässt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 07. August 2010, 13:29:27
War du bei dem Film dabei.Gesicht passt auf jedenfall. ???
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. August 2010, 22:49:22
ORF 2 : Max Reisch - Von Kufstein bis ans Ende der Welt
Sonntag  29.8.2010  13:05-13:30 Uhr

Max Reisch - Von Kufstein bis ans Ende der Welt
 Mit dem Motorrad nach Indien ? vor 70 Jahren ein Aufsehen erregendes Abenteuer. Den Tiroler Max Reisch machte es weltbekannt. Was man heute nicht mehr weiß: Reisch unternahm viele spektakuläre Expeditionen nach Afrika und Asien. Der Tiroler war ein Fernreise-, aber auch Filmpionier. Erst jetzt wurden nie veröffentlichte Filmaufnahmen dieser Abenteuer entdeckt ? es sind Zeitdokumente exotischer und teilweise nicht mehr existierender Welten und Kulturen. Ein Film von Thomas Matzak.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hellmut am 08. August 2010, 23:35:53
@ sitanja, besten Dank für den Tipp.  ;} Auf diese Reportage freue ich mich richtig.

Das Buch von Max Reisch über seine Indientour habe ich vor vielen Jahren verschlungen, und noch in meinem Fundus.

Er war gerade eben Volljährig geworden, als er mit einem kleinen Puch Motorrad und einem Kumpel auf dem Rücksitz Richtung Indien aufbrach. Vorher hatte er schon Touren durch europäische Länder und Nordafrika gemacht.

Hier die Max Reisch Webseite mit Hintergründen: http://www.maxreisch.at
Und hier einige Bilder: http://www.1990greif.de/reisch/indien.htm


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. August 2010, 02:22:51
ZDF neo : Der Kuss der Königskobra
Dienstag  24.08.2010  17:15-18:00 Uhr

Der Kuss der Königskobra
 Mit einer Länge von fast sechs Metern ist die Königskobra die größte Giftschlange der Welt. Ihr Biss führt in etwa 75 Prozent aller Fälle zum Tod durch Atemstillstand - dennoch gilt die Schlange in einem kleinen thailändischen Dorf nicht etwa als Feind, sondern ist ein hoch willkommener Gast. Über die Hälfte aller Familien hält dort eine Königskobra als Haustier, was der Ortschaft den Namen Ban Kok Sa Nga - "Schlangenstadt" - eingetragen hat. Die Reptilien stellen für viele Einwohner die Lebensgrundlage dar: Während die Männer sich darin üben, mit bloßen Händen gegen die blitzschnell zubeißenden Kobras anzutreten, vollführen die Frauen Tänze, bei denen sie die Tiere auf ihrem Kopf balancieren. Trotz der extremen Giftigkeit der Kobras ist es im Dorf nicht üblich, ihnen die Zähne zu ziehen. Die Schlangenbändiger von Ban Kok Sa Nga haben gelernt, mit der Gefahr zu leben, und zählen heute zu den weltweit Besten ihres Fachs.



DMAX : Fluss-Monster,der Schlangenkopffisch
Samstag  28.08,2010  20:15-21:15 Uhr


 Wahrheit oder Ammenmärchen? Selten hat Extrem-Angler Jeremy Wade über einen Flussbewohner so viele Horrorgeschichten in Erfahrung gebracht, wie über den Riesenschlangenkopffisch. Egal ob Frosch, Ente, Ratte oder Vogel, angeblich stürzen sich die bis zu 1,80 Meter langen Tiere in den Gewässern Südostasiens nämlich auf alles, was sich bewegt - vorausgesetzt es passt ins Maul. Selbst vor Artgenossen machen die Killer-Fische angeblich nicht halt. Beziehen sich die "Augenzeugenberichte" aber tatsächlich auf Fakten, oder sind die Geschichten rund um diesen "Jack the Ripper" in Asiens Flüssen maßlos übertrieben? Jeremy Wade will es genau wissen und begibt sich in Thailand, nahe der burmesischen Grenze, auf Spurensuche.

Berichte von schwarzen Piranhas mit messerscharfen Zähnen, die ihre hilflosen Opfer bis auf die Knochen abnagen, machen in Südamerika die Runde. In Russland sollen menschliche Kadaver im Bauch von drei Meter langen Flusswelsen gefunden worden sein. Kolosse, die übrigens auch in deutschen Gewässern, wie dem Berliner Schlachtensee vorkommen und dort schon Badegäste angegriffen haben. Und in Texas zittert man vor dem 150 Kilogramm schweren Alligatorhecht, der bei seinen Beutezügen angeblich auch Menschen verschlingt. Es sind also nicht nur die Ozeane, sondern häufig die trüben Gewässer von Flüssen, die unzählige Gefahren bergen. Gefahren, die wir kaum kennen und noch weniger einschätzen können. Oder hätten sie gewusst, dass im Amazonas Vampire herumschwimmen, die sich im Körper ihrer Opfer einnisten und von deren Blut ernähren? Profi-Angler Jeremy Wade geht in dieser spannenden Dokumentar-Serie Berichten und Geschichten über gefährliche Flussmonster auf den Grund. Trennt Tatsachenberichte von Schauermärchen, grausige Realität von Mythen. Vom Teufelswels am Fuße des Himalaja, über angriffslustige Süßwasser-Haie in Australien, bis hin zum sagenumwobenen Arapaima in Brasilien: Auf seinen Expeditionen rund um den Globus sucht der Abenteurer nach diesen Furcht einflößenden Kreaturen - und er findet sie auch.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. August 2010, 09:08:25
3sat : Unterwegs,Bangkok,Wolkenkratzer,Garküchen und Rikschas
Montag  30.08.2010  15:30-16:15 Uhr

 Die thailändische Millionenstadt Bangkok ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber von pulsierenden Städten. Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine unvergleichbare Gastfreundlichkeit. Wasiliki Goutziomitros ist für "unterwegs" in Bangkok. Mit einer traditionellen Fahrradrikscha macht die Moderatorin eine Besichtigungstour. Begleitet wird sie dabei von der jungen Thailänderin Tippi: Diese moderierte im thailändischen Fernsehen eine eigene Reisesendung und betreibt nun eine Internetseite für Touristen. Zusammen mit ihr besucht Wasiliki ein Kino und lernt dort, dass man vor jedem Film zur Königshymne aufstehen muss, wenn man keine Gefängnisstrafe riskieren will. Später trifft die Moderatorin Gabrielle von Reding. Die junge Frau hängte vor ein paar Jahren ihren Job in der Luxushotellerie an den Nagel, um sich ganz den thailändischen Waisenkindern zu widmen. Am Stadtrand von Bangkok betreibt die Thai-Schweizerin ein Waisenhaus, das Straßenkindern ein neues Zuhause gibt. Nach einer Lektion im Thaiboxen in einem traditionellen Boxcamp, lernt Wasiliki Goutziomitros einen Schuhmacher kennen, der eine ganz spezielle Beziehung zum thailändischen König hat: Er durfte die königlichen Schuhe reparieren, behielt die Sohlen, rahmte sie ein und kann es noch heute kaum fassen, dass er seinem geliebten König dienen durfte. Zum Schluss ihrer Reise hat die Moderatorin eine kleine Audienz bei einem Mitglied des Königshauses: Sie darf bei einer Festivität der Tochter des Kronprinzen mit dabei sein. Näher kommt man dem Königshaus kaum.



arte : Phuket
Montag  30.08.2010  16:15-16:55 Uhr

Phuket
 Jin ist eine berühmte koreanische Schauspielerin. Sie nutzt die kurze Pause während unaufhörlicher Dreharbeiten, um ein paar Tage Urlaub in Phuket zu verbringen. Doch auch vor Ort findet sie keine Ruhe: Ihre Agentur bombardiert sie mit Anrufen und vor dem Hotel wird sie von Scharen einheimischer Fans belagert. Völlig unerwartet findet sie einen Verbündeten in Pong , dem Limousinen-Chauffeur des Hotels, der sie auf der Insel herumfährt. Obwohl sie aus völlig verschiedenen Verhältnissen stammen und nur in gebrochenem Englisch miteinander reden können, verbindet sie eine starke Gemeinsamkeit: Beide können sich noch gut erinnern, wie Phuket 20 Jahre zuvor aussah. Dieses Phuket ist aber verschwunden und existiert nur noch in ihrer Erinnerung. .



WDR : Weltweit,Reportagereihe
Dienstag  31.08.2010  22:00-22:30 Uhr

 Thailands schweres Erbe - Die Elefantenführer von Bangkok.
Soi Tong geht in Rente, denn er ist alt und seinen Job in Bangkoks verstopften Strassen übernehmen jetzt jüngere. Soi Tong ist ein Elefant, einer von 2000, die in Thailand als Lastentiere eingesetzt werden. Auf den vielen Plätzen und in Touristenhochburgen bieten sie ihre Dienste an, kutschieren Touristen für ein paar Baht durch den Park, betteln, ziehen mal ein falsch geparktes Auto von der Straße oder bereiten mit einer Wasserdusche kurzweilig Erfrischung. Doch wenn sie alte sind dann braucht man sie nicht mehr. WELTWEIT-Reporter Michael Schumacher begleitet den alten Soi Tong gemeinsam mit seinem Führer in sein Altersdomizil. Der Weg wird zu einer abenteuerlichen Reise ins Ungewisse. Meist zu Fuß und auf dem Rücken Soi-Tongs, mal auf der Ladefläche eines Lkws. Zwischendurch übernimmt das Gespann schnelle Jobs, sei es auch nur ein Touristenfoto, um Geld für das Futter zu verdienen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. August 2010, 15:14:31
SWR : Thailands schönste Inseln-Ao Phang Nga
Freitag  3.09.2010  13:30-14:15 Uhr

 Es heißt, dass der 400 Quadratkilometer große Ao Phang Nga Nationalpark zu den schönsten und eindrucksvollsten Naturräumen der Welt gehört. Immerhin hat Hollywood diese Kulisse für "James Bond" und Leonardo di Caprio benutzt. Eine Bilderbuch-Meereslandschaft, in der hunderte kleine und wenige größere Inseln als bizarr geformte und wild bewachsene Kalksteinkegel aus dem Wasser ragen. Einige sind bewohnt. So die Insel Panyi mit einem Fischerdorf auf Pfahlbauten; "Chao-Le", Seezigeuner sind hier sesshaft geworden. Oder Ko Yao Noi, wo die 9.000 Einwohner von den Gummibaumplantagen leben. Tief in die Vergangenheit führt die Insel Khao Khian: 4.000 Jahre alte Felsmalereien geben Zeugnis vom Leben der Menschen in der Frühzeit.



WDR : Hier und Heute,Reportage
Samstag  4.09.2010  18:20-18:50 Uhr

 Altern im Paradies.
"Das war Liebe auf den ersten Blick. Meine Frau war drei Jahre zuvor gestorben und dann noch mal das pralle Leben!" Wolfgang Rabich hat seine neue Liebe, die junge Thailänderin Or, in Pattaya an der Bar kennengelernt - im Urlaub. Ein Leben ohne sie konnte sich der ehemalige Koch nicht mehr vorstellen. Also verkaufte er sein Haus in Deutschland und baute vor einem Jahr für seine junge Liebe und ihre Großfamilie ein neues Haus in ihrem Heimatdorf. Viele Geschichten beginnen genauso in Pattaya, der Stadt des berüchtigten Nachtlebens, in der ganze Straßenzüge nur aus Bars bestehen. Tausende von Mädchen, die aus dem Norden kommen, die hier arbeiten, um ihre Familien durchzubringen. Und die auf einen europäischen Mann warten, der ihnen ein Haus baut. Tausende von Männern, die auf Liebe oder Sex hoffen. Der 78-jährige Walter Trapp würde nie aus Pattaya weggehen. Seit über 20 Jahren lebt er schon hier: "Hier ist es billiger als in Deutschland, es ist warm und man hat immer Landsleute um sich herum. Im Supermarkt gibt's vom Weizenbier bis zur Jagdwurst alles." Auch er lebt mit seiner thailändischen Frau hier, wie viele andere Rentner auch. Er ist sich sicher, dass sie bei ihm bleibt und ihn pflegen wird, wenn er irgendwann darauf angewiesen sein sollte. Ist das Liebe oder Geschäft zwischen den deutschen Männern und ihren thailändischen Frauen? Die Reporter Tanja Reinhard und Jörg Laaks haben sich in Thailand auf Spurensuche begeben und nachgefragt. 
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. August 2010, 15:22:25
BR : Felix und die wilden Tiere,Tierdokumentation
Donnerstag  2.09.2010  15:30-15:55 Uhr

Die letzten Löwen Asiens.
Als die Asiatischen Löwen kurz vor dem Aussterben waren, beschloss ein schwerreicher indischer Maharadscha, ihnen ein großes Schutzgebiet einzurichten. So entstand der indische Gir-Nationalpark, der einzige Ort auf dieser Welt, wo Asiatische Löwen noch frei herumstreifen. Nirgendwo sonst leben Löwen und Menschen so dicht zusammen wie dort. Einen Teil ihrer Nahrung erbeuten die Löwen in den Viehherden der Maldharis, einem Hirtenvolk, das im Nationalpark lebt. Und so mancher Hirte hat den Versuch, seine Herde mit Steinwürfen oder Stöcken zu verteidigen, mit dem Leben bezahlt. Täglich sind die Ranger des Gir-Nationalparks bereits bei Tagesanbruch unterwegs, um die Tiere zu beobachten und nach verletzten und kranken Löwen zu suchen. Die Asiatischen Löwen, die vor 200 Jahren sogar noch in Griechenland heimisch waren, leben nicht wie ihre afrikanischen Vettern in Rudeln zusammen. Die Löwinnen ziehen ihre Jungen allein groß und dulden auch keinen männlichen Löwen in deren Nähe.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: uwelong am 17. August 2010, 20:35:11
Am FR. 20.08. kommt auf true Ch. D16 um 21.30 h ein Bericht:

"Bei Otto", wohl eines der ersten deutschen Restaurants Bangkoks.

Könnte interessant sein!

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 18. August 2010, 11:15:56
3sat : Gibbons-Von Affenliebe und Affentreue
Montag  6.09.2010  13:15-13:45 Uhr

Als Charles Darwin (1809 - 1882) vor rund 100 Jahren verkündete, dass Mensch und Affe nahe verwandt seien und sogar gemeinsame Vorfahren hätten, war das Entsetzen groß. Inzwischen hat man sich längst an diese Vorstellung gewöhnt - und wenn es die Besucher im Zoo als erstes zu den Affen zieht, dann auch deshalb, weil sie deren Verhalten in vieler Hinsicht gut zu verstehen meinen. Affen leben in einem komplizierten Gleichgewicht von Kooperation und Konkurrenz. Sie schließen Beistandspakte, führen Tauschgeschäfte - und kennen auch die Vetternwirtschaft. Opferbereitschaft und Selbstlosigkeit erweisen sich bei näherem Hinsehen meist als egoistisches Abwägen von Kosten und Nutzen. Auch das Zusammenleben der Geschlechter ist nach Mustern organisiert, die in der menschlichen Gesellschaft zu finden sind. Während Gorillas sich einen Harem halten, bevorzugen Schimpansen den freien Partnertausch, und bei den Bonobos gibt es sogar so etwas wie käufliche Liebe: Sex gegen Banane. Gibbons dagegen leben monogam und halten ihrem Partner lebenslang die Treue. Zumindest dachte man das lange Zeit. Da führte der Primaten-Forscher Volker Sommer in Thailands ältestem Nationalpark "Khao Yai" eine Studie über das Sozialleben der Weißhand-Gibbons durch. Er fand heraus, dass auch Gibbons die Partner wechseln. Warum sie sich so verhalten und welchen biologischen Vorteil Gibbons damit erreichen, das verrät Felix Heidinger in dem Film "Gibbons - Von Affenliebe und Affentreue".



hr : Das Traumhotel Chiang Mai
Montag  6.09.2010  21:00-22:30 Uhr

 Markus Winter wird von Susanne Rückert um Hilfe gebeten: Ihr Ehemann Holger ist nach einer Schatzsuche spurlos verschwunden. Markus setzt alle Hebel in Bewegung, um den Mann aufzuspüren. Auch der Urlaub des Unternehmer-Ehepaares Hermann und Ursula verläuft ganz anders als erhofft: Tochter Meike stellt ihnen überraschend ihren Verlobten vor. Ihr strenger Papa zeigt sich von dem künftigen Schwiegersohn alles andere als begeistert. Die ungleichen Brüder Moritz und Jens haben derweil ganz andere Probleme: Eigentlich wollten sie in diesem Urlaub einmal ohne Frauengeschichten auskommen. Die Bekanntschaft mit der hübschen Fotografin Sarah bringt dann aber nicht nur die guten Vorsätze der beiden ins Wanken, sondern führt auch zu eifersüchtigen Rivalitäten. - Thailand, das "Land des Lächelns", bildet die zauberhafte Kulisse für "Das Traumhotel - Chiang Mai". Die Hauptrollen spielen Christian Kohlund, Heinz Hoenig, Ann-Kathrin Kramer und Wayne Carpendale.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 18. August 2010, 14:46:35
das "Traumhotel" lief vor einigen Monaten schon mal in der ARD zur besten Sendezeit.

 Mit dem Tuktuk durch Chiangmai, mal eben ein paarminütiger Abstecher an einen Strand in Phuket  --C und zum Abendessen wieder zurück im Hotel...  {+
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 18. August 2010, 16:46:56
Ja,ja die sind so! ??? C--
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 20. August 2010, 16:33:12
Es läuft gleich auf 3sat....

3sat : Der goldene Tempel von Gretzenbach
Freitag  20.8.2010  12:00-12:45 Uhr

Der goldene Tempel von Gretzenbach
Wie Thai-Buddhisten in der Schweiz feiern
 Während der Fahrt mit dem Zug von Zürich nach Bern taucht in ländlicher Umgebung unvermittelt ein goldener Thai-Tempel auf. Seit acht Jahren ist der Wat Srinagarindravararam in der Solothurner Gemeinde Gretzenbach das spirituelle und kulturelle Zentrum der vielen tausend Thailänderinnen und Thailänder in der Schweiz. Der Film "Der goldene Tempel von Gretzenbach" besucht ein zweitägiges Tempelfest, mit dem das achtjährige Jubiläum des Tempels gefeiert wurde. Neben buddhistischen Zeremonien gehörten auch Thai-Boxen, Sprechtheater, Tanz und exotische Speisen zum Fest.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. August 2010, 07:03:16
DMAX : Das Survival-Duo : Zwei Männer,ein Ziel.
Sonntag  5.09.2010  22:05-23:00 Uhr

 Öko-Freak Cody Lundin sammelt in seinem selbst entworfenen Haus in Arizona Regenwasser und setzt bei der Energiegewinnung voll auf Kompost. Und auch in anderen Lebenslagen frönt er seinem starken Hang zur Natur: So hat der Ex-Hippie unter anderem sein Schuhwerk über Bord geworfen und läuft seit über 20 Jahren barfuss, immer und überall. Doch beim Survival-Trip mit Kompagnon Dave Canterbury, der auf eine einsame Insel vor der kanadischen Atlantikküste führt, muss Cody seine eigene Regel brechen. Auf dem Eiland ist es nämlich so klirrend kalt, dass er in Wollsocken durch die Wildnis wandern muss. Auch der Rest der Ausrüstung, den das Survival-Dreamteam beim jüngsten Abenteuer zum Einsatz bringen darf, scheint sehr rudimentär: Zwei Messer, eine Plastik-Plane und eine Rauchfackel ...

Ihr großes gemeinsames Ziel heißt: Überleben! Doch das war's dann auch mit den Übereinstimmungen beim Survival-Duo. Nur selten waren zwei so unterschiedliche Menschen so stark auf einander angewiesen wie Cody Lundin - überzeugter Vegetarier und Öko-Freak - und sein Kompagnon Dave Canterbury, ein ehemaliger Spezialeinheiten-Ausbilder beim US-Militär. Wo Cody in der Wildnis harmonischen Einklang mit der Natur sucht, setzt Dave beim anstehenden Überlebenskampf den Akzent eindeutig auf den zweiten Teil des Wortes! Bei ihren Trips von Asien bis Peru, ins "Tal der Vulkane", auf einsame Inseln oder zu den Höhlen von Belize, treffen Typen mit völlig gegensätzlichen Weltanschauungen aufeinander, die notgedrungen gemeinsame Sache machen müssen. Und die beiden sollten wirklich an einem Strang ziehen: An Hilfsmitteln darf das Survival-Dreamteam neben einer sehr spärlichen Ausrüstung nämlich nur das einsetzen, was sich gerade in den Hosentaschen findet. Und was soll man mit Zigaretten oder Kondomen im Dschungel von Laos?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. August 2010, 05:42:35
3sat : Strand der Sehnsucht
Montag  13.09.2010  2:45-4:25 Uhr

 Thep, der etliche Jahre im Ausland verbracht hat, bezieht ein Zimmer im Haus seines Vaters. Aufmerksam beobachtet er die Beziehung zwischen seinem Vater und der jungen Rieam. Nachdem der Alte sie vor dem Ertrinken gerettet hatte, hatte sie ihn aus Dankbarkeit geheiratet. Thep kann der Verbindung der beiden nichts Gutes abgewinnen. Zu offensichtlich scheint der Vater jene Verhaltensmuster zu wiederholen, die einst zum Zerwürfnis mit Theps Mutter und ihrem vorzeitigen Tod führten. Schlaflose Nächte quälen Thep, in denen er unfreiwillig zum Zeugen der sexuellen Beziehung zwischen dem Vater und Rieam wird - einer Beziehung mit sehr einseitigem Lustgewinn, die Rieam gezwungenermaßen über sich ergehen lässt. Rieams Gefühle der Dankbarkeit ihrem Lebensretter gegenüber verblassen angesichts der Demütigungen und der immer stärker werdenden Gefühle für Thep. Als der Alte für mehrere Tage mit seinen Männern aufs Meer hinausfährt, kommen sich Thep und Rieam näher. Rieam erlebt zum ersten Mal, was es bedeutet, geliebt, begehrt und respektiert zu werden.
 



WDR : Bedrohte Paradiese
Dienstag  14.09.2010  7:20-7:50 Uhr

Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies
 Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln, auf denen einst James-Bond-Filme gedreht wurden: Trotz der Unruhen in Bangkok ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Ganzjährig suchen sie hier Sonne und Erholung im Tropenparadies. Doch das Paradies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami vor sechs Jahren setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein riesiger Bauboom ein. Statt Palmenhainen findet man jetzt dort Hotelbunker. Die Abholzung führte zur Erosion des Bodens.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. August 2010, 06:21:09
Kabel 1 : Mein neues Leben
24.08.2010  20:15-22:15 Uhr

Neuanfang in der Fremde
 Immobilientycoon Thomas Kramer lebt in Miami in einem 45-Millionen-Dollar-Palast - zur Ausstattung gehören ein Panikraum und ein 600qm großer vergoldeter Wohnraum ... Immer wieder versuchen Lothar Bünder und Hans-Jürgen Baumgarten, auf Mallorca Fuß zu fassen. Die beiden sind obdachlos und fristen ihr Dasein seit zwei Jahren in einer Höhle in Cala Blava ... Phoo und Jürgen Füller sind vor drei Jahren nach Thailand ausgewandert und betreiben jetzt ein erfolgreiches Hotel-Resort ... 
Mein neues Leben - Reportage, D 2010
 


Pro 7 : Galileo,Wissensmagazin
Dienstag  24.08.2010  19:10-20:15 Uhr

Mal wieder verspannt? Da hilft nur eine Massage. Aber welche genau? Alleine in Deutschland gibt es 40 verschiedene Massage-Varianten. "Galileo" macht den Test und schickt Thailand, Deutschland und die Türkei ins Massage-Rennen. Am Ende entscheiden drei Tester wer die Knetkunst am besten drauf hat. Außerdem: James-Bond-Mythen
Galileo - Magazin, D 2010 
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 25. August 2010, 18:12:48
HEUTE       ZDF
                    info
00:30
   Geburt einer Weltmacht
Wie Chinas Aufstieg begann
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. August 2010, 18:21:02
NDR : Piraten,Wegelagerer der Weltmeere
Dienstag  14.09.2010  23:50-1:20 Uhr

Wegelagerer der Weltmeere
 Ein Piratenüberfall: Er geschieht in der indonesischen Straße von Malakka oder vor der Küste Nigerias, sogar im vermeintlich sicheren Hafen von Antwerpen kann es die Schiffsbesatzung erwischen. Im hart umkämpften Markt mit Transporten übers Meer ist es mit dem Freibeuter-Mythos nicht weit her. Für die Seeleute gibt es den verwegenen "roten Korsaren" höchstens als romantische Legende oder im Kinofilm. Die Autoren des Dokumentarfilms haben sich in Regionen umgesehen, in denen Angriffe von Piraten keine Seltenheit sind und stellen Menschen vor, die - freiwillig oder unfreiwillig - zu Experten für Seeräuberei geworden sind. Die Gefahr ist handfest, wenn auch nur schwer greifbar: Piratenüberfälle sind auch heute keine Seltenheit. Vor Jahren zählten die Gewässer Asiens, so auch die Straße von Malakka, zu den gefährlichsten der Welt. Heute ist es Afrika. Seit fast zwei Jahren richten sich alle Augen auf den Golf von Aden, genauer: auf Somalia. An den Küsten des rechtslosen Staates ist Piraterie ein lukrativer Markt. Junge Männer in Speedbooten bringen Containerfrachter und sogar Öltanker in ihre Gewalt und erpressen Lösegelder in Millionenhöhe. Der Löwenanteil geht an Hintermänner im Ausland oder wird zum Aufrüsten rivalisierender Clans innerhalb Somalias genutzt. Aber niemand weiß genau, wer vom Terror am Golf von Aden wirklich profitiert und wer es schafft, Kriegsschiffsbesatzungen aus der ganzen Welt an der Nase herumzuführen. Im Frühjahr 2009 kapern Seeräuber 700 Seemeilen vor der somalischen Küste das deutsche Containerschiff "Hansa Stavanger". Vier Monate ist die Besatzung in der Hand ihrer Entführer - ein Albtraum. Aber auch für die betroffene Reederei ist eine Entführung eine Extremsituation. Wie kann Kontakt zu den Geiselnehmern aufgenommen werden? Wie geht es der Crew? Und wie verhandelt man mit Gangstern? Eberhard Lixfeld von der niederländischen Reederei Reider Shipping ist ungewollt zum Experten geworden. Einer seiner Frachter, die "Amiya Scan", wurde vor Somalia entführt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 26. August 2010, 05:35:47
hr : Bitte nicht zu kurz!
Samstag  11.09.2010  12:00-12:30 Uhr

Haare schneiden rund um die Welt
 Auf der ganzen Welt sind Friseure nicht nur Meister mit der Schere, sondern auch in der Kommunikation. Ob in Europa, Asien, Amerika, Afrika oder Ozeanien: Während sie Haare schneiden, hören sie zu und erzählen - über ihr Land und die Leute, über Gott und die Welt. Filmautor Wolfgang Ettlich hat bei seiner Weltreise Stopps bei den Figaros gemacht: im kubanischen Viertel von Miami, in Bangkok, in Harbin, Riga, Kampala und Auckland. Während er Haare ließ, hat er Geschichten von Sehnsüchten und Träumen gesammelt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. August 2010, 20:52:08
ORF 2 : Chilli,Curry,Kokusnuss
Sonntag  19.09.2010  10:05-10:35 Uhr

Eine kulinarische Entdeckungsreise
 Thailand ist nicht nur für seine landschaftliche Schönheit und seine alten Kulturen bekannt, sondern auch für seine kulinarischen Köstlichkeiten. Thai-Food ist zu einem internationalen Markenzeichen geworden und steht für Frische, Qualität und Bekömmlichkeit. Die Vielfalt der Geschmacksrichtungen und die fantasievolle Kombination von Meeresfrüchten, Gemüse und Gewürzen sind das genussreiche Ergebnis einer jahrhundertelangen Verbindung von fernöstlicher Tradition und europäischer Kolonialherrschaft. Der bekannte Asia-Koch Wini Brugger begibt sich auf einen Streifzug durch die Märkte und Garküchen des Landes und ergründet die Kultur und Geschichte Thailands anhand seiner berühmtesten Gerichte. Bild:  Archiv mp
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. August 2010, 20:58:29
arte : Dharavi,Slum zu verkaufen
Freitag  17.09.2010  22:35-23:55 Uhr

Der größte Slum Mumbais
 Die Hälfte der rund 20 Millionen Einwohner Mumbais wohnt in gigantischen Slums. Die sollen nun verschwinden, denn sie passen schlecht zum Bild der indischen Großstadt als Zentrum einer globalisierten Wirtschaftsmacht. Ursprünglich lag Dharavi, einer der größten Slums Asiens, am Stadtrand, doch Mumbai wuchs um das Viertel herum, so dass es heute mitten in der Stadt liegt. Stadtverwaltung und Staat wollen den Slum abreißen, um Mumbai endgültig das Gesicht einer modernen Großstadt zu geben. So liegt das Schicksal der Handwerker und Kleinhändler dieser Viertel in den Händen der politischen Entscheidungsträger. Leiter des Projektes ist der indische Stadtplaner Mukesh Mehta. Er sieht in dem übervölkerten Elendsviertel die Chance seines Lebens - und die der Slumbewohner. Mehta will 57.000 Familien in Hochhäuser umquartieren, die in der Nähe ihrer jetzigen Wohnungen liegen. Jede Familie hat Anspruch auf 21 Quadratmeter Wohnfläche. So wird lukratives Bauland für andere Projekt freigesetzt. Die Regierung ist von Mehtas Projekt überzeugt. Doch die Planer haben die Rechnung ohne die Slumbewohner gemacht. Sie leisten Widerstand. . Bild:  Archiv mp
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 01. September 2010, 01:08:34
Auf arte läuft gerade ein Bericht über den Tigertempel, ich glaube in Kanchanaburi, zufällig entdeckt...  :o
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Grüner am 01. September 2010, 19:35:09
 Montag, 6. September 2010 14.30 - 15.00 Uhr, WDR Fernsehen

Thailands schweres Erbe. Die Elefantenführer von Bangkok. Film von J. Michael Schumacher

Weiteres hier: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=7287.msg138942#msg138942
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 02. September 2010, 20:15:31
EinsPlus  heut Nacht

00:30
   Thailands schweres Erbe - Die Elefantenführer von Bangkok
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. September 2010, 14:48:22
ZDFneo : Thailands Kampfkäfer
Donnerstag  23.09.2010  18:00-18:45 Uhr

Thailands Kampfkäfer
 Thailands "Kampfkäfer" haben nicht nur eine uralte Tradition, sie sind auch eine sprudelnde Einnahmequelle cleverer Sportwettenanbieter. 600 Kämpfer, 300 Kämpfe, ein Sieger! Beim Kwang, einem beliebten thailändischen "Ringkampf", stehen tierische Gladiatoren im Ring. Genauer gesagt handelt es sich um Käfer, die sich erbitterte Kämpfe liefern - angefeuert von Trainern und einer euphorischen Menschenmenge.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. September 2010, 14:51:41
hr : Gesichter Asiens,Korrespondentenmagazin
Samstag  25.09.2010  12:10-12:40 Uhr

Bedrohte Arten in Malaysia.
Die Traumstrände von Malaysia sind die Heimat der Grünen Seeschildkröte. An der Ostküste des Landes pflegen die Schildkröten-Weibchen seit Tausenden von Jahren ihre Eier abzulegen. Die Eier gelten auf den lokalen Märkten als Delikatesse - eine Bedrohung für diese Schildkröten-Art. Dagegen kämpfen die Retter der Schildkröten-Babys. Eines der schönsten Puppentheater der Welt fand Filmautor Robert Hetkämper in Thailands Hauptstadt Bangkok. Jede Figur wird von jeweils drei Puppenspielern gesteuert. Rosmadi Bin Saad ist Muezzin der Putra-Moschee von Putrajaya. Die Moschee aus rosafarbenem Granit ist das Wahrzeichen der neuen Hauptstadt von Malaysia. Der Bau, 1998 fertiggestellt, gilt als eine der modernesten Moscheen der Welt. Er vereinigt persische, irakische, marokkanische Baustile mit malayischen Elementen - so wie die ganze neue Hauptstadt: ein Experiment in neuer islamischer Architektur für das moslemische Malaysia. In der Nachbarschaft liegen viele Universitäten. Absolventen in islamischer Tracht machen Erinnerungsfotos vor der Moschee. Die Moscheen sind die Haupt-Anziehungspunkte, majestätisch in ihrer Größe. Die Zwillingstürme der alten Hauptstadt Kuala Lumpur mit ihrem sternförmigen Grundriss sind ein Beispiel für moderne islamische Architektur. Auch der Bahnhof der Stadt, lange deren Wahrzeichen, folgt islamischen Baumustern: Zur Kolonialzeit von britischen Architekten aus Indien importiert. Putrajaya teilt freilich das Schicksal vieler neuer Hauptstädte vom Reißbrett: Die Moschee ist gebaut für 10.000 Gläubige. Aber sie ist nur selten voll. Obwohl Putrajaya seit zehn Jahren Regierungssitz ist, füllt sich die orientalische Pracht nur langsam mit Leben. In Kambodscha stellt der Film die abenteuerlichen Verkehrsmittel vor, mit denen die Menschen dem ständigen Transportnotstand begegnen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. September 2010, 14:57:39
WDR : Bedrohte Paradiese
Dienstag  21.09.2010  7:20-7:50 Uhr

Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies
 Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln, auf denen einst James-Bond-Filme gedreht wurden: Trotz der Unruhen in Bangkok ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Ganzjährig suchen sie hier Sonne und Erholung im Tropenparadies. Doch das Paradies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami vor sechs Jahren setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein riesiger Bauboom ein. Statt Palmenhainen findet man jetzt dort Hotelbunker. Die Abholzung führte zur Erosion des Bodens.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. September 2010, 15:01:53
ZDFneo : Der Kuss der Königskobra
Freitag  24.09.2010  18:00-18:45 Uhr

 Mit einer Länge von fast sechs Metern ist die Königskobra die größte Giftschlange der Welt. Ihr Biss führt in etwa 75 Prozent aller Fälle zum Tod durch Atemstillstand - dennoch gilt die Schlange in einem kleinen thailändischen Dorf nicht etwa als Feind, sondern ist ein hoch willkommener Gast. Über die Hälfte aller Familien hält dort eine Königskobra als Haustier, was der Ortschaft den Namen Ban Kok Sa Nga - "Schlangenstadt" - eingetragen hat. Die Reptilien stellen für viele Einwohner die Lebensgrundlage dar: Während die Männer sich darin üben, mit bloßen Händen gegen die blitzschnell zubeißenden Kobras anzutreten, vollführen die Frauen Tänze, bei denen sie die Tiere auf ihrem Kopf balancieren. Trotz der extremen Giftigkeit der Kobras ist es im Dorf nicht üblich, ihnen die Zähne zu ziehen. Die Schlangenbändiger von Ban Kok Sa Nga haben gelernt, mit der Gefahr zu leben, und zählen heute zu den weltweit Besten ihres Fachs.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. September 2010, 18:33:44
Es läuft gerade Goodbye Deutschland auf Vox,Thailand.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 06. September 2010, 15:20:49
sitanja,

habe ich gerade gesehen, sollte man sich ansehen, besonders der Bruder mit der Goldkette,

Titel: David und Waree in Kamphaeng Phet
Beitrag von: Ozone am 07. September 2010, 07:44:51

Jau Wolli.  ;D.

Und die mit seinem Geld gebauten Wohnklos mit neuem Roller davor (für angebliche Studenten :-) ) darf er nicht mal anschauen gehen. Das ist schliesslich privat. Sein Schlafplätzchen ist am Boden neben der Garküche  :D

12000 Euro verlocht....  . She's the Boss.  }} Er trägt dafür bereits  ein Beer Lao T-Shirt und zu Geburtstag hat er  sogar ein Chang-Shirt mit Käppi erhalten   }{. Dafür muss er auf Geheiss seiner Domina  die Tische im Familienrestaurant abräumen, abwaschen und allgemein den Dreck der Verwandschaft wegmachen.  Brüderchen fischt während der Zeit ...Einzige Kundschaft nur aus der eigenen Sippe.  Vom Bar-Chef eines 4 Sterne Hotels in D zum  . ???  -    Naja, warten wirs mal ab, wie tief das noch geht ;]


Kann man hier noch 5 Tage lang ansehen.

<<<Goodbye Money äh Deutschland>>> (http://www.voxnow.de/goodbyedeutschland.php?film_id=30766&player=1&season=0)


Ach ja,  das wird bei weiteren Comments dann wohl in den Kasperle-Unterhaltungs-Thread verschoben.  C--
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: lolathai am 07. September 2010, 09:04:15
Dieser Beitrag von dem Liebeskaspar aus Bremen ist schon vor mehr als einem Jahr schon mal gesendet worden.
Im Normalfall müßte dieser David heute eigentlich schon wieder in der alten Heimat Bremen sein,da er ja damals
alles Ersparte seiner Liebsten zum Bau des Restaurants überlassen hat und die Familie ja doch etwas größer ist und
von einem" SomTam"Restaurant bestimmt nicht viele Leute leben können.
Man müßte sich mal die Mühe machen und nach Khamphenpet fahren und schauen,ob es das Restaurant auch heute noch gibt.
ich glaube es kaum. --C
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. September 2010, 22:56:39
Phoenix : Killing Fields und Schlangen-Business
Sonntag  26.09.2010  20:15-21:00 Uhr  /Montag  27.09.2010  7:30-8:15 Uhr

 Eine abenteuerliche Zugreise durch Kambodscha, ein Besuch in der haschischgeschwängerten Backpacker-Hochburg von Laos, Hunde im Minenfeld, gestohlene Bojen des Tsunami-Frühwarnsystems in Indonesien und ein thailändischer Tempel, in dem sich Menschenmassen in Särge legen, um zu sterben und danach geläutert Auferstehung zu erleben. Dies und mehr sind die Themen des Beitrags aus dem ARD-Studio Singapur.


ZDF : Soko Rhein-Main,die Hoffnung stirbt zuletzt
Donnerstag  30.09.2010  18:05-19:00 Uhr

 Susanne Meder und ihr Team werden zu einer Leiche in eine Hoteltiefgarage in Frankfurt gerufen. Der Tote, Marius Kohlmeyer, war dort Masseur und ist durch einen Sturz auf den Hinterkopf gestorben. Die Auswertung der Videobänder zeigt, dass Kohlmeyer auf einen anderen Mann losgegangen und im Verlauf des Gerangels zwischen den beiden auf seinen Kopf gefallen ist. Doch warum ist der zweite Mann geflohen, wenn er in Notwehr gehandelt hat? Thomas Wallner findet heraus, dass der Mann Gast im Hotel war. Es handelt sich um Gabriel Kahlen, einen Investmentbanker, durch den viele Anleger um ihre Ersparnisse betrogen wurden. So auch Gabriele Kohlmeyer, die Schwester des Toten, die daraufhin Selbstmord beging. Marius Kohlmeyer wollte Kahlen offensichtlich zur Rede stellen. Aber warum ist Kahlen, der damals in Thailand untergetaucht ist, plötzlich wieder in die Mainmetropole zurückgekehrt? Eine Spur führt nach Frankfurt-Höchst in die Druckerei von Tim Riemer, der Kahlen mehrmals im Hotel angerufen hat. Doch Riemer liegt tot in seiner Druckerei. Das ist nun schon der zweite Tote innerhalb von einem Tag, der vorher Kontakt zu Kahlen hatte. Riemers Lebensgefährtin Marietta Dauner ist schockiert und kann sich nicht vorstellen, wer ihrem Freund etwas antun wollte und warum. Das ist nicht der erste Schicksalsschlag, der die Familie trifft. Erst vor zwei Jahren hatte Frau Dauner ihren Ehemann bei dem Tsunami in Thailand verloren. Besonders ihr Sohn Rouven ist über den Tod seines Vaters immer noch nicht hinweg. Während Pit versucht, das Vertrauen des Jungen zu gewinnen, schafft es Susanne, einen Zugang zu der am Boden zerstörten Marietta Dauner zu bekommen, die schon den zweiten Mann zu betrauern hat. Auch das schlechte Verhältnis zu ihrem Sohn ist für sie eine Belastung. Außerdem gab es in letzter Zeit einige anonyme Anrufe, und offenbar wurde ihr Haus von einem unbekannten Mann beobachtet. Es stellt sich heraus, dass der Unbekannte Privatdetektiv Röckle ist, der von Rouven angeheuert wurde, seinen Vater in Thailand zu finden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. September 2010, 23:03:32
N24 : Die Reportage XXL,Die Kälte kann uns mal!Wir überwintern am Strand
Donnerstag  30.09.2010  19:05-20:00 Uhr

Wenn der Winter kommt, packen Gabi und Günther die Koffer und fliegen nach Thailand in die Sonne. Dort treffen sie viele, die es auch so machen wie sie ...

45 Minuten lang Spannung, Action und Hintergründe zu einem speziellen Thema - unterhaltend, informativ und umfassend recherchiert. "Die N24 Reportage XXL" blickt hinter die Kulissen der Gesellschaft und erzählt außergewöhnliche Geschichten aus aller Welt. Die Reporter beleuchten die ganze Story - alle Aspekte zu Ereignissen, Phänomenen und Menschen. Die XXL-Reportage lässt nichts aus.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. September 2010, 23:24:17
Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge 1/3,der Brahmaputra-Flussfahrt auf dem Dach der Welt
Montag  27.09.2010  5:00-5:45 Uhr


Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge 2/3,der Irrawaddy-Burmas goldene Ader
Montag  27.09.2010  5:45-6:30 Uhr


Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge3/3,der Mekong-Die Mutter aller Wasser
Montag  27.09.2010  6:30-7:15 Uhr


3sat : Die Mongolen-Die Erben des Dschingis Khan,Folge 2/2
Mittwoch  29.09.2010  17:15-18:00 Uhr

Der flandrische Franziskanermönch Willem von Rubruk brach 1253 in die Steppen Asiens auf, um das unbekannte Reitervolk der Mongolen zu christianisieren. Seine Mission scheiterte, doch sein Bericht "Reise zum Großkhan der Mongolen" ist ein einmaliges historisches Zeugnis: Rubruk war der einzige Europäer, der Karakorum, die erste Hauptstadt des Mongolenreichs, mit eigenen Augen sah. Er gelangte sogar an den Hof von Dschingis Khan. Rubruk beschrieb nicht nur den Prunk des Weltherrschers, sondern auch das alltägliche Leben der Nomaden. Vor atemberaubender Landschaft zeigt der zweite Teil des Films über die Mongolen das ursprüngliche Leben der Menschen, das sich auf dem Land seit damals kaum geändert hat. Sommer wie Winter leben sie in ihren Rundzelten, den Jurten, und ernähren sich von dem, was die Natur ihnen bietet. Im frühen Kindesalter beherrschen die Mongolen den Umgang mit Pferden und lernen den Gebrauch von Pfeil und Bogen: Fähigkeiten, die sie vor 800 Jahren unbesiegbar machten. Nach jahrhundertelanger Unterdrückung - erst durch China, dann durch die Sowjetunion - hat die Erinnerung an Dschingis Khan den Mongolen heute zu neuem nationalen Selbstbewusstsein verholfen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. September 2010, 21:48:05
SWR : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit,Kulturdokumentation
Samstag  2.10.2010  6:00-6:30 Uhr

Die Strahlkraft Buddhas - Sukhothai und Sokkuram (Thailand/Südkorea).
Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten ist die weltweit größte Tempelanlage Sukhothai im Zentrum Thailands wieder frei zugänglich. Es ist ein weitläufiges Gelände aus Tempelruinen und überlebensgroßen, fast magisch erscheinenden Buddhastatuen. Der thailändische König bezeichnete diese Tempelbauten als ein Symbol thailändischer Identität. Der Haupttempel, der Wat Mahathat, maß zur Blütezeit der Stadt 240 Meter in der Länge und 280 Meter in der Breite. Anders als in europäischen Gotteshäusern gab es im Tempel über 200 Orte religiöser Verehrung, an denen Reliquien aufbewahrt wurden. Der Name Wat Mahathat weist darauf hin, dass sich dort eine besondere Reliquie Buddhas befand. 

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. September 2010, 08:20:55
Phoenix : Trance,Protest und Ideale
Samstag  2.10.2010  9:30-10:15 Uhr

Unterwegs in Südostasien
 Thailand mit all seinen unterschiedlichen Facetten steht im Mittelpunkt dieser Ausgabe von "Mein Ausland". Am Bang Phra Tempel in einem Vorort von Bangkok werden beim alljährlichen Tempelfest Männer zu Tigern: Sie fallen in Trance und halten sich für wilde Tiere. Die Kraft dazu verleihen ihnen die Tätowierungen, die die Mönche hier den Gläubigen einritzen. Autor Robert Hetkämper: "Das ist die andere Seite der Sanftheit. Die Menschen in Thailand neigen bisweilen zu enthemmter Radikalität. Vor allem beim Feiern, aber auch in der Politik."



hr : Hessens schönste Feste
Sonntag  3.10.2010  16:30-18:00 Uhr

 Scheeserenne und Amazing Thailand, Trachtenfest und Historische Holzversteigerung: Hessen feiert gerne und hat an Festen einiges zu bieten. Nicht nur der Frankfurter Wäldchestag und der Pferdemarkt in Fritzlar sind bei den Hessen beliebte und gern besuchte Feste mit langer Tradition. So vielfältig und unterschiedlich wie das Bundesland mit seinen Regionen, so zahlreich und bunt sind auch die Gelegenheiten zum Feiern. Die Zuschauer konnten im Internet abstimmen und ihren persönlichen Favoriten wählen. Jetzt zeigt das hr-fernsehen das Ergebnis der Abstimmung und die vierzig schönsten hessischen Feste mit ihrer ganz eigenen Geschichte. 




 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 13. September 2010, 07:40:23
SF 1 : Händler des Todes
Montag  4:10.2010  11:15-12:10 Uhr

Dokumentationsreihe
 Händler des Todes: Der Fall Viktor Bout.
Der Russe Viktor Bout, ein ehrgeiziger Geschäftsmann, nutzte die Vorteile der Globalisierung skrupellos aus und baute sein weltweites, illegales Waffengeschäft auf den Konflikten und Kriegen der 1990er-Jahre auf. Bout, der offiziell als Flugtransport-Unternehmer auftrat, belieferte Krisengebiete mit Hilfsgütern - mit an Bord waren aber vor allem Waffen. Zu seinen Kunden sollen Regierungen und Untergrundbewegungen in Afrika und Südamerika sowie Terrorbewegungen wie El Kaida und die Taliban gehört haben. Auch Liberias Diktator Charles Taylor bezog seine Waffen während des Bürgerkriegs in Sierra Leone über Bout und soll ihn mit Blutdiamanten bezahlt haben. Nick Davidson zeigt in seinem Film die Hintergründe des aussergewöhnlichen Coups, der es möglich machte, Viktor Bout in die Falle zu locken. Ein ausgeklügelter Plan, spannend wie ein Spionagethriller, der sich von der Karibik nach Skandinavien bis hin nach Osteuropa zog und schliesslich im Fernen Osten endete. Mit dem Einsatz von Doppelagenten, Überläufern, Satellitenüberwachungen und versteckten Tonaufnahmen konnte Viktor Bout aus seinem sicheren Versteck in Moskau nach Bangkok gelockt werden, wo er 2008 verhaftet wurde. Nach langem Tauziehen soll ihn nun Thailand an die USA ausliefern, wo ihn der Prozess erwartet. Ermittler aus aller Welt berichten in diesem Dokumentarfilm, wie sie es schafften, Viktor Bout nach jahrzehntelanger Verfolgung endlich hinter Gitter zu bringen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen/ Hart aber fair
Beitrag von: crazyandy am 16. September 2010, 02:27:03
Heute Abend in der ARD um 21:45 Uhr MESZ Hart aber fair : Integration im Praxistest, hat zwar nur bedingt mit Thailand zu tun, aber im TV kommt doch nichts gescheites.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: DWTV am 16. September 2010, 02:49:07
Zitat
hat zwar nur bedingt mit Thailand zu tun

genau von dir auf den punkt gebracht
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 17. September 2010, 20:05:09
Dr.Beat Richner  Kanta Bopha Kinderspitäler

Morgen Samstag 18. Sebtember  18.15 MEZ auf Arte eine aktuelle Kurzreportage.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. September 2010, 23:54:29
BR : Stationen.Dokumentation
Mittwoch  6.10.2010  19:00-19:45 Uhr

 Was kostet ein Kind? - Auf den Spuren der Kinderschänder.
Sex mit einem Mädchen von 14 oder 15 Jahren kostet an der Grenze zu Thailand drei US-Dollar: Das entspricht dem Preis einer Flasche Bier in der nächsten Schänke. In der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh bieten Taxifahrer sogar schon achtjährige Mädchen für Liebesdienste an. Menschenrechtler schätzen, dass von den 50.000 Prostituierten mindestens ein Drittel jünger als 18 Jahre ist. Die hohe Zahl missbrauchter Kinder gründet auch auf dem weit verbreiteten Irrglauben, dass Geschlechtsverkehr mit Jungfrauen eine HIV-Immunität bewirken kann. Im Gefolge des weltweiten Sextourismus hat sich auch die Pädophilie globalisiert. Laut einer Studie ist jeder dritte Sextourist "Umgang mit Kindern nicht abgeneigt". Die Politik der "Null-Toleranz", die heute in der westlichen Welt gegenüber Kindesmissbrauch praktiziert wird, nötigt offenbar viele Betroffene, in die Ferne auszuweichen, um dort mit weniger Risiko ihrer "sexuellen Neigung" nachzugehen. Die Zielländer liegen vor allem in Asien. Für die Sendereihe "Stationen" des Bayerischen Rundfunks hat der Filmemacher Marcel Bauer das Phänomen in Kambodscha und in Sri Lanka untersucht. Der Film führt auf den Straßenstrich in Kambodscha und in die "Strandbörsen" Sri Lankas, in Kinderbordelle und in ominöse Gästehäuser, in denen Laufstege mit so genannten Models stattfinden. Gezeigt werden Gespräche mit Menschenhändlern - gedreht mit versteckter Kamera - und verurteilten Sexualstraftätern, die in fernöstlichen Gefängnissen einsitzen. Die Reportage liefert drastische Einblicke in einen modernen Menschenhandel. Während in Kambodscha Mädchen Opfer sind, sind es in Sri Lanka vor allem Knaben: Der Küstenstreifen nördlich und südlich von Colombo wird im Internet als "boy paradise" beworben. "Beach boys" heißen die Strichjungen, die am Strand lungern und sich für einige Dollars verkaufen. Für ein billiges Handy lassen sie sich sogar für eine Woche "buchen". Die BR-Dokumentation fragt nach den Ursachen und zeigt auch Auswege aus der Kinderprostitution.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. September 2010, 23:58:00
WDR : Tatort,Folge 205,Gebrochene Blüten
Mittwoch  6.10.2010  23:00-00:30 Uhr


 Schimanski und Thanner werden zum Tatort gerufen: In einem Duisburger Bus liegt ein Toter - wie es scheint, das zufällige Opfer einer Messerstecherei. Der Ermordete war Inhaber eines Tanzstudios, das er gemeinsam mit seiner Frau, Manuela Prinz, betrieb. Die Ermittlungen ergeben, dass es sich bei dem Täter um einen Thai handelt. Aber als die Kommissare ihn ausfindig gemacht haben, stehen sie vor einer weiteren Leiche. Alles deutet darauf hin, dass der Thai Selbstmord begangen hat. Schimanski vermutet, dass die spröde Manuela ihm nicht alles sagt, was sie weiß. Aber plötzlich ist sie es, die ihn um Hilfe bittet: "Geschäftsfreunde" ihres Mannes haben sich bei ihr gemeldet und ihr Leben bedroht, falls sie nicht willens sei, weitere "Lieferungen" sicherzustellen. Manuela schwört, nichts über die Geschäfte ihres Mannes zu wissen. Sie ist jedoch bereit, mit der Polizei zusammenzuarbeiten. Dabei stellt sich heraus, dass Prinz mit Mädchen aus Thailand handelte, die an Bordelle und Peepshows verschachert wurden. Schimanski hofft, mit Manuelas Hilfe an die Hintermänner und mutmaßlichen Mörder heranzukommen. Als er jedoch feststellen muss, dass die junge Frau eiskalt ihre eigenen Wege geht, beginnt er, Recherchen über ihre Vergangenheit anzustellen - und er wird auf überraschende Weise fündig.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. September 2010, 06:10:23
arte : Die Entdecker,Dokumentationsreihe
Sonntag  10.10.2010  8:10-8:20 Uhr

Der Schatz von Angkor.
"Die Entdecker" entführen heute nach Kambodscha. Die imposante Tempelanlage von Angkor zeugt eindrucksvoll von der Pracht der alten Khmer-Zivilisation. In Kambodscha und dem angrenzenden Thailand können darüber hinaus noch unzählige weitere historische Stätten mit architektonischen Schätzen erkundet werden. Aufgrund der zunehmenden Plünderungen - zumeist zugunsten einiger skrupelloser, reicher Sammler aus dem Ausland - ist dieses kulturelle Erbe allerdings heute bedroht. Eine Bestandsaufnahme des Epigraphikers Claude Jacques.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. September 2010, 06:41:46
n-tv : Songdo City
Freitag  8.10.2010  21:05-22:00 Uhr

 Eine Stadt der Träume, entstanden aus dem Nichts und vollständig entwickelt auf dem Papier. Songdo City in Südkorea. Um diese Stadt zu bauen, ist ein herausragendes Team von Architekten und Planern zusammengestellt worden. Herausgekommen ist dabei das größte private Immobilienprojekt der Welt! Eine 12 Kilometer lange Brücke soll Songdo City direkt mit einem neuen Hightech-Flughafen verbinden - in einer Dimension, die mit konventionellen Techniken nicht realisierbar ist. Diese Reportage stellt Ihnen die Großbaustelle der Zukunft vor und zeigt, warum ihre Fertigstellung im Jahr 2015 Nordost-Asien in eine Wirtschaftsmetropole verwandeln wird.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 19. September 2010, 16:33:56
Wer den Beitrag auf  Arte über das Kinderspital von Dr. Beat Richner verpasst hat,
kann das 7 Tage lang also bis zum 25.9 nachschauen.

http://videos.arte.tv/de/videos/arte_reportage-3432332.html

Warum gibts nicht mehr solche Leute,die meisten Hilfsgelder verschwinden im Nirgenswo.
Der Beitrag fängt nach etwa einer Min an.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 20. September 2010, 02:49:12
Es läuft gerade ein Bericht über Thailand auf Phoenix.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2010, 23:41:24
3sat : Laos Elefanten,Seide und Buddhas
Montag  11.10.2010  13:15-14:00 Uhr

Laos ist noch ein Geheimtipp für Südostasien-Reisende. Unzählige Tempelanlagen und Buddhafiguren spiegeln die starke Verbundenheit der Laoten mit der buddhistischen Lebensphilosophie wieder. Moderatorin Andrea Jansen besucht das Land, das zwischen Thailand und Vietnam eingebettet ist und durch seine vielfältige Landschaft besticht, mit Bergen im Norden und Dschungel im Süden. Ihre Reise beginnt im Süden von Laos, in der Provinz Pakse. Von einem Mahut, einem Elefantenführer, lernt sie den Umgang mit den Dickhäutern. In dem Land, das früher auch als "Land der Millionen Elefanten" bekannt war, gibt es heute noch etwa 500 Arbeitselefanten und rund 1.000 wilde Elefanten. Ebenfalls im Süden trifft sie den Schweizer Honorarkonsul Guido Käppeli. Er investiert in die Zukunft des Landes und baut neue Schulhäuser. Zusammen mit ihm erhält Andrea Jansen einen Einblick in die strenge laotische Unterrichtsform. In der Hauptstadt Vientiane wird die Moderatorin von Carol Cassidy empfangen. Die US-Amerikanerin lebt seit über 20 Jahren in Laos und führt eine Seidenweberei mit 50 Angestellten. Laos ist in ganz Asien für seine traditionelle Webkunst bekannt. Von Vientiane geht die Reise weiter in den Norden, in die Stadt Luang Prabang. Es ist die bekannteste laotische Stadt, dort ist der Tourismus weiter fortgeschritten als im übrigen Land. Andrea Jansen hat die seltene Gelegenheit, einen Mönch in seinem Tempel zu besuchen. Von ihm erfährt sie einiges über die Religion und das Alltagsleben in Laos. Zum Schluss trifft Andrea Jansen den Sänger Ngex Vondeau. Der junge Musiker ist in ganz Laos bekannt, seine Lieder stehen regelmäßig auf Platz eins der laotischen Hitparade. Er ist in seinem Land ein Pionier in Sachen Popmusik und erkämpft sich so in kleinen Schritten Freiheit und Erfolg im sozialistisch regierten Land.



arte : Die letzten Elefanten Thailands
Montag  11.10.2010  16:50-17:35 Uhr

Ein Elefantenführer kämpft für seine grauen Schützlinge
 Früher zogen riesige Elefantenherden durch Asien. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts lebten allein in Thailand rund 300.000 Tiere. Heute hingegen ist es ein seltenes und flüchtiges Privileg, einen Elefanten in freier Wildbahn zu erspähen, denn Asiens stolzes Symbol von Stärke und Macht ist vom Aussterben bedroht. Mit ihrem Lebensraum, dem Wald, schwindet auch die Elefantenpopulation Thailands dahin. Ein winziger Hoffnungsschimmer leuchtet jedoch am Horizont: Ein thailändischer Aktivist, Sompast, will die Dickhäuter vor dem Aussterben schützen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2010, 23:46:33
3sat : "Uncle Boonmee"von Apichatpong Weerasethakul
Dienstag  12.10.2010  22:25-22:55 Uhr

 Seit einem Jahrzehnt sorgt Apichatpong Weerasethakul regelmäßig auf den großen europäischen Festivals für Furore. Der Gewinn der Goldenen Palme für "Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben" im Mai war der bisherige Höhepunkt seiner steilen Karriere. Der 1970 in Bangkok geborene Filmemacher und Künstler schloss in den frühen 1990er Jahren zunächst ein Architekturstudium in Thailand ab, bevor er am Art Institute of Chicago Film und Kunst studierte. Sein erster Langfilm "Mysterious Object at Noon" (2000) zeigte bereits typische Merkmale seines Stils: Die Grenze zwischen Dokumentation und Fiktion ist fließend, die Geschichte stark fragmentiert und die Grundidee von Vorbildern der Bildenden Kunst beeinflusst - vor allem vom Surrealismus. Die oft rätselhaften Geschichten seiner Filme mit ihrem Hang zum Fantastischen und Schwelgerischen verstecken aber zum Teil politische und regimekritische Anspielungen, die Weerasethakul immer wieder Probleme mit der thailändischen Zensur bereiten. Sein Kinofilm " Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben " ist der Abschluss seines sogenannten "Primitive"-Projekts, zu dem außerdem eine achtteilige Videoinstallation, ein Künstlerbuch und zwei separate Kurzfilme gehören. Einer davon, "A Letter to Uncle Boonmee", wurde im Mai 2009 auf den Internationalen Kurzfilmtagen von Oberhausen mit dem Hauptpreis des Festivals ausgezeichnet. Im Mittelpunkt steht Weerasethakuls Auseinandersetzung mit dem kleinen Ort Nabua an der Grenze von Thailand zu Laos. Von den 1960ern bis in die 1980er Jahre wurden dort die kommunistischen Bauern von Armee und Polizei gefoltert und ermordet. Weerasethakul spürt in den verschiedenen teils dokumentarischen, teils fiktionalen Videos und in seinem Kinofilm den verdrängten traumatischen Erinnerungen der Bewohner dieses Ortes nach. In dem Film aus der Reihe "Kinomagazin" gibt Apichatpong Weerasethakul umfassend über das gesamte "Primitive"-Projekt Auskunft.



arte : Mit dem Zug durch Kambodscha.
Freitag  15.10.2010  1:20-1:50 Uhr

Ein ungewöhnliches Abenteuer erwartet Eisenbahnfans in Kambodscha. Die Reise verläuft auf der sogenannten alten Strecke von Phnom Penh über Battambang nach Sisophon in der Nähe der thailändischen Grenze. Während dieser Fahrt werden sowohl die Geschichte als auch die Probleme der Bahnlinie erläutert, deren Benutzung bis vor kurzem für Ausländer noch tabu war. Zu häufig wurden die Züge überfallen. Noch heute wird jeder Zug von einem Wachmann mit einer Maschinenpistole gesichert. Ein besonderer Höhepunkt der Reise ist das buddhistische Neujahrsfest, bei dem sogar Lokomotiven gesegnet werden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. September 2010, 10:35:44
3sat :  Chili,Curry,Kokosnuss
Sonntag  17.10.2020  18:30-19:00 Uhr

Eine kulinarische Entdeckungsreise mit Starkoch Wini Brugger
 Thailand ist nicht nur für seine landschaftliche Schönheit und seine kulturellen Schätze bekannt, sondern auch für seine kulinarischen Köstlichkeiten. Thai-Food ist zu einem internationalen Markenzeichen geworden und steht für Frische, Qualität und Bekömmlichkeit. Die Vielfalt der Geschmacksrichtungen und die fantasievolle Kombination von Meeresfrüchten, Gemüse und Gewürzen sind das genussreiche Ergebnis einer jahrhundertelangen Verbindung von fernöstlicher Tradition und europäischer Kolonialherrschaft. Starkoch Wini Brugger begibt sich auf einen Streifzug durch die Märkte und Garküchen des Landes und erkundet die Kultur und Geschichte Thailands anhand seiner berühmten Gerichte.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 02. Oktober 2010, 07:42:32
Bauer sucht Frau, Mediathek von heute, ZDF,

14 min. , aehnlich wie in Thailand, sie versteht

ihn nicht, und er auch nicht, aber kein Problem.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. Oktober 2010, 15:59:02
arte : Die letzten Elefanten Thailands
Montag  8.10.2010  9:10-9:55 Uhr

Ein Elefantenführer kämpft für seine Schützlinge (Wiederholung)
 Früher zogen riesige Elefantenherden durch Asien. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts lebten allein in Thailand rund 300.000 Tiere. Heute hingegen ist es ein seltenes und flüchtiges Privileg, einen Elefanten in freier Wildbahn zu erspähen, denn Asiens stolzes Symbol von Stärke und Macht ist vom Aussterben bedroht. Mit ihrem Lebensraum, dem Wald, schwindet auch die Elefantenpopulation Thailands dahin. Ein winziger Hoffnungsschimmer leuchtet jedoch am Horizont: Ein thailändischer Aktivist, Sompast, will die Dickhäuter vor dem Aussterben schützen.



N24 : N24-Die Reportage XXL
Mittwoch  20.10.2010  19:05-20:00 Uhr

Oh mein Pataya! Im Tollhaus von Thailand
 Pataya, das Paradies vieler deutscher Männer an der Küste Thailands. Warm und billig, mit vielen Bars und leichten Mädchen. Wer nachts nicht alleine sein will, hat die Auswahl - Cash vorausgesetzt. Fünf Deutsche, für die Pataya zur Heimat geworden ist: Torsten mit dem Massagesalon für seine Frau. Peter mit seinem gutgehenden Restaurant Anton, Herbert, 66, mit seinem Hang für käufliche Mädchen. Hausverwalter und Hilfspolizist Jürgen, und der österreichische Konsul Rudolf Hofer
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Oktober 2010, 04:29:55
Phoenix : Sehnsuchtsrouten-Kreuzfahrt im Reich der Drachen,Folge 1/2,von Hong Kong bis Saigon
Donnerstag  14.10.2010  2:15-3:00 Uhr

 Die Reise mit dem 5-Sterne-Luxusschiff "MS Deutschland" führt ins Herz Asiens - zu den interessantesten Metropolen der Welt: Hongkong, Hanoi, Saigon, Phnom Penh, Singapur, Shanghai. Eine Schifffahrt zwischen Geschichte und Moderne, Kultur und Erleben, himmlischen Palästen und sagenumwobenen Drachen. Es ist der Gegensatz, der diese Reise prägt.



Phoenix : Grzimeks Erbe in Asien,Nachrichten,Info-Dokumentation,Themen-Natur
Donnerstag  14.10.2010  6:00-6:45 Uhr



Phoenix : Der Weg des Taifuns
Donnerstag  14.2010  20:15-21:00 Uhr

 Im Pazifik heißt ein Wirbelsturm Taifun: der große Wind. Er wütet mit der Energie mehrerer Atombomben. Der Film zeigt die Entstehung, den Zug, das Wüten und die Folgen eines Taifuns. Außerdem dokumentiert er, wie Asiens Taifunforscher versuchen, das Phänomen zu erklären.



ARD : Fähre nach Hongkong,Reihe:Orson Welles-25.Todestag (10.10)
Freitag  15.10.2010  1:05-2:45 Uhr

Hongkong, Ende der 50er Jahre: Seit seiner Flucht aus der Heimat vagabundiert der Europäer Mark Conrad (Curd Jürgens) durch Asien. Nachdem er in Hongkong in betrunkenem Zustand eine Massenschlägerei angezettelt hat, wird er aus der britischen Kronkolonie abgeschoben. Ausgerechnet der bärbeißige Kapitän Hart (Orson Welles), bei der Schlägerei ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, soll Conrad auf seiner Fähre nach Macao transportieren. Widerwillig befolgt Hart die Anordnung der Behörden. Umso größer ist sein Entsetzen, als die Grenzbeamten im Hafen von Macao den verhassten Conrad wieder abweisen - auch sie wollen den Unruhestifter nicht in ihrem Land haben. So hat Conrad keine andere Wahl, als für unbestimmte Zeit auf Harts Fähre auszuharren. Gefangen auf dem Schiff und konfrontiert mit dem Hass des Kapitäns, arrangiert sich der trotzige Lebemann schnell mit seiner Situation. In dem kauzigen Schiffsmechaniker Skinner (Noel Purcell) findet er einen Freund. Außerdem beginnt Conrad eine Romanze mit der hübschen Lehrerin Liz (Sylvia Syms), die mit ihren Schülern regelmäßig Harts Fähre benutzt. Der Kapitän lässt derweil keine Gelegenheit aus, seinen ungeliebten Dauerfahrgast zu schikanieren - wovon der weltgewandte Conrad sich jedoch kaum beeindrucken lässt. Im Gegenteil: Er bringt den gefühlskalten Hart sogar dazu, die Schiffbrüchigen einer brennenden Dschunke zu retten, und behält - anders als Hart - im Inferno eines Taifuns die Nerven, wodurch er das Schiff vor dem Untergang bewahrt. Als kurz darauf eine Bande chinesischer Piraten die Fähre in ihre Gewalt bringt und mit der Ermordung von Besatzung und Passagieren droht, muss Hart über seinen Schatten springen und seinen "Lieblingsfeind" Conrad um Hilfe bitten. Gemeinsam mit Skinner hecken die Männer einen gefährlichen Plan aus, um die Piraten außer Gefecht zu setzen.

Eine durchschnittliche Abenteuergeschichte, für Curd Jürgens gezimmert. Dazwischen farbenprächtige Hafen- und Landschaftsbilder (Lex. des Internat. Films). Bild:  ARD Degeto



Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Oktober 2010, 04:42:22
SR : Länder-Menschen-Abenteuer,Reportagereihe
Sonntag  17.10.2010  17:15-18:00 Uhr

Der Foodhunter in China (1/2).
Mark Brownstein, ein Amerikaner mit Sitz in Hongkong, hat einen ungewöhnlichen Job. Für Spitzenköche in aller Welt sucht er unbekannte Speisen oder Zutaten, zumeist in Asien. Ein Filmteam des SWR begleitet den professionellen Geschmacksjäger ins Reich der Mitte. In Südchina findet er "Buddhas Finger", eine Zitrone, die leicht bitter ist. Er begleitet die Händlerin ins Dorf, um alles über die unbekannte Frucht zu erfahren. In Shanghai testet in einem noblen Hotel Küchenchef Gerhard Passrugger die exotischen "Finger" mit österreichischen Mohnsamen - und ist begeistert. Mark stößt auf "Facai" (Haargemüse), das sind feine schwarze Fäden, die auch "Teufelszwirn" genannt werden. Facai ist eine uralte Zutat in China, die angeblich reich und glücklich macht. Facai ist sehr teuer und wird meist als Fälschung verkauft. Mark sucht das wahre Facai - in der Hochwüste der Inneren Mongolei, gleich hinter der Großen Chinesischen Mauer. In der tropischen Provinz Yunnan ist der Regenwald abgeholzt, aber einzelne Baumriesen stehen noch. Es handelt sich um eine Magnolienart mit hocharomatischen Samen. Sie gelten als Universalmedizin, als Nervenputzer. Ye Ba Jiao heißen sie und sind so wertvoll, dass die Dörfer die Bäume Tag und Nacht bewachen. Mark kreiert daraus einen "Chinesischen Pernod". Und bringt seine Entdeckung zum australischen Starchef David Laris. Was wird der dazu sagen? Taugt die Entdeckung für die Spitzenküche?


N-TV : Abenteuer Weltreise-Afrika und Asien
Dienstag  19.10.2010  16:05-16:30 Uhr

In der zweiten Folge der sechsteiligen Doku-Reihe 'Abenteuer Weltreise' besucht Reiner Meutsch mit seinem Team die fast ausgestorbenen Berggorillas. Nur mit der Begleitung eines Rangers ist es erlaubt, sich den imposanten Tieren mitten im Dschungel zwischen Ruanda und Uganda zu nähern. In sicherer Entfernung beobachtet das 'Abenteuer Weltreise'-Team das einzigartige Naturerlebnis. In Äthiopien wartet eine unangenehme Überraschung - dem Team wird die Dreherlaubnis entzogen und die Kamera konfisziert. Präsident Woldegiorgis lädt Meutsch zum persönlichen Gespräch ein. Plötzlich nimmt der Besuch eine unerwartete Kehrtwende. Weiter geht es nach Indien. Hier steht der Besuch einer von der Hilfsorganisation 'FLY & HELP' finanzierten Grundschule auf dem Programm. Euphorisch wird das Team begrüßt, Schüler und Lehrer haben sich einiges einfallen lassen, um das Team zu überraschen.


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Oktober 2010, 04:51:17
SWR : Länder-Menschen-Abenteuer,Reportagereihe
Sonntag  24.10.2010  17:15-18:00 Uhr

 Der Foodhunter in China (2/2).
Mark Brownstein, ein Amerikaner mit Sitz in Hongkong, hat einen ungewöhnlichen Job. Für Spitzenköche in aller Welt sucht er unbekannte Speisen oder Zutaten, zumeist in Asien. Ein Filmteam des SWR begleitet den professionellen Geschmacksjäger ins Reich der Mitte. In Südchina findet er "Buddhas Finger", eine Zitrone, die leicht bitter ist. Er begleitet die Händlerin ins Dorf, um alles über die unbekannte Frucht zu erfahren. In Shanghai testet in einem noblen Hotel Küchenchef Gerhard Passrugger die exotischen "Finger" mit österreichischen Mohnsamen - und ist begeistert. Mark stößt auf "Facai" (Haargemüse), das sind feine schwarze Fäden, die auch "Teufelszwirn" genannt werden. Facai ist eine uralte Zutat in China, die angeblich reich und glücklich macht. Facai ist sehr teuer und wird meist als Fälschung verkauft. Mark sucht das wahre Facai - in der Hochwüste der Inneren Mongolei, gleich hinter der Großen Chinesischen Mauer. In der tropischen Provinz Yunnan ist der Regenwald abgeholzt, aber einzelne Baumriesen stehen noch. Es handelt sich um eine Magnolienart mit hocharomatischen Samen. Sie gelten als Universalmedizin, als Nervenputzer. Ye Ba Jiao heißen sie und sind so wertvoll, dass die Dörfer die Bäume Tag und Nacht bewachen. Mark kreiert daraus einen "Chinesischen Pernod". Und bringt seine Entdeckung zum australischen Starchef David Laris. Was wird der dazu sagen? Taugt die Entdeckung für die Spitzenküche?



NDR : Wilde Pferde
Montag  25.10.2010  11:30-12:15 Uhr

Als Haustiere bevölkern Pferde die Welt heute zu Millionen und begeistern in der westlichen Welt eine noch größere Zahl von Pferdeliebhabern, aber ihre wilden Vorfahren sind bis auf eine Art vom Aussterben bedroht. Jens-Uwe Heins und Holger Schulz haben sich in Asien, Europa und Afrika auf die Suche nach den letzten wilden Pferden gemacht und faszinierende Bilder von den eleganten Tieren mitgebracht. In der Wüste Gobi, im mongolisch-chinesischen Grenzgebiet, beobachteten sie die Przewalski-Urpferde. Von ihnen stammen vermutlich die Pferde ab, auf deren Rücken der Hunnenkönig Attila mit seinen wilden Reiterscharen in Europa einfiel. Die Przewalski-Urpferde galten seit Jahrzehnten als ausgestorben. Ihre Nachfahren stammen aus Tierparks und wurden im fernen Osten wieder ausgewildert. Der Tarpan, das Urpferd, das die europäischen Wälder besiedelte, wurde 1780 unwiederbringlich ausgerottet. Seitdem gibt es in Europa keine echten Wildpferde mehr. Aber es gibt so genannte "Wildlinge", verwilderte Hauspferde, die wie Wildpferde leben. Im niederländischen Nationalpark Oostvaardersplassen und im nordrhein-westfälischen Dülmen ziehen sie noch in beeindruckend großen Herden durch die Natur und bringen ihre Fohlen unter freiem Himmel zur Welt. Auch Wildesel und Zebras sind genau genommen Pferde. Die für Zebras typischen Streifen auf dem Fell finden sich in Ansätzen bei allen Wildpferdarten. Die Zebras sind die einzigen Pferde, die nicht domestiziert wurden und deren Bestand zur Zeit noch nicht gefährdet ist.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: hellmut am 04. Oktober 2010, 04:52:34
ARD : Fähre nach Hongkong, Freitag  15.10.2010  1:05-2:45 Uhr
[...]
Eine durchschnittliche Abenteuergeschichte, für Curd Jürgens gezimmert. ...

Letzteres glaube ich kaum. Bei der Starbesetzung! Auf den Film freue ich mich echt.

@ sitanja, danke für den Tipp  ;}
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Oktober 2010, 05:05:59
Ich hoffe Euch mit meinen Tipps immer erfreuen zu können,gerne geschehen Hellmut mit Doppe(ll).
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. Oktober 2010, 07:49:19
ORF : Kreuz und quer
Donnerstag  21.10.2010  12:05-12:55 Uhr

Wiederholung)
 Verkaufte Kinder.
Sex mit einem Mädchen von 14 oder 15 Jahren kostet an der Grenze zu Thailand umgerechnet drei US-Dollar: Das entspricht dem Preis einer Flasche Bier in der nächsten Schänke. In der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh bieten Taxifahrer selbst achtjährige Mädchen für Liebesdienste an. Der Film zeigt Auswege aus der Kinderprostitution. In Kambodscha wie auf Ceylon haben Salesianer Don Boscos, ein katholischer Sozialorden, der auf Ausbildung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert ist, Programme entwickelt, die Kinderschändern das Handwerk legen und den Opfern die Rückkehr in ein normales Leben erlauben.



n-tv : Abenteuer Weltreise-Von Indien nach Indonesien
Dienstag  26.10.2010  16:05-16:30 Uhr

In der dritten Folge von 'Abenteuer Weltreise' besuchen Meutsch und sein Team Kalkutta. Arm und Reich, englische Kolonialzeit und Hinduismus prallen hier aufeinander. Inoffiziell leben in der gigantischen Metropole 15 Millionen Menschen, davon ein Drittel in Slums unter erbärmlichen Bedingungen. Prachtvolle Bauten zeigen die goldene Seite der Stadt. Das Team ist fasziniert und bestürzt zugleich. Die nächste Etappe führt zu einem thailändischen Weingut. Erfolgreich trotzt der österreichisch-thailändische Winzer den extremen Klimabedingungen und revolutioniert die Welt der Sommeliers. Doch der Ausflug wird von Krankheit überschattet: Mit Fieber und Schüttelfrost wird Meutsch ins Krankenhaus eingeliefert. Wieder genesen, landet das Kleinflugzeug auf einer von Indonesiens 17.500 Inseln. Das Team besucht ein kleines Dorf, in dem die Hilfsorganisation 'FLY & HELP' die Errichtung einer Wasserversorgung unterstützt hat.



ZDF neo : Blut Schweiß & Fastfood
Mittwoch  27.10.2010  19:15-20.15 Uhr

 Diese Episode schickt die sechs Briten auf eine Reise nach Thailand, in eine der ärmsten und abgelegensten Regionen des Landes. Dort stehen sie einer der bisher härtesten Herausforderungen gegenüber: Überleben mit dem geringen Gehalt eines Reisarbeiters. Können sie mit den heftigen Arbeitsbedingungen und den hohen körperlichen Anforderungen umgehen? Bei großer Hitze in den Reisfeldern müssen pro Tag nur eine Banane und eine Brotscheibe als Essen ausreichen. Schaffen sie es, genug Geld zu verdienen, um die Miete für ihre Holzhütte bezahlen zu können, oder enden sie hungrig und obdachlos und greifen zu verzweifelten Mitteln um zu überleben? Thailand ist der größte Reisexporteur des Westens, und besonders der in England angebotene Jasminreis kommt von dort. Die sechs erleben hautnah die Produktion ihrer Lieblingsessen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. Oktober 2010, 08:04:37
NDR : Weltreisen
Samstag  30.10.2010  12:15-12:45 Uhr

Reportage- und Reisemagazin
 Gesichter Asiens - Das Fest der nackten Männer.
Es gibt wenige Gegenden in Ostasien und in der Südsee, die Mario Schmidt in den zurückliegenden sechs Jahren nicht gesehen hat. Seine Reisen als ARD-Korrespondent führten ihn in die entlegensten Ecken des riesigen Berichtsgebiets, das von Japan über die Philippinen bis tief hinunter zu den Inseln Polynesiens reicht. Einige seiner faszinierendsten Geschichten zeigt er in den "Gesichtern Asiens". Zu den aufregendsten gehört sicherlich die Teilnahme am jährlichen Tempelfest in Okayama, wo Tausende von japanischen Männern fast nackt das Glück in Form von Holzstäben zu fangen versuchen. Knochenbrüche und Blessuren inbegriffen - und Mario Schmidt mittendrin. Bewundernswert findet er die philippinische Tanztrainerin Gwen Lador. Sie bekämpfte ihre Angst, als sie zum ersten Mal ihren Job im berüchtigtsten Knast der Philippinen antrat. Auge in Auge mit Hunderten von Mördern und Schwerverbrechern. Sie setzte sich durch und brachte die harten Jungs auf den richtigen Weg. Heute sind die Insassen berühmt für ihre perfekt choreografierten Tanzshows, im Internet sind sie millionenfach geklickt. Und dank des Tanzens wurden die Gewalt und damit auch die Haftdauer radikal gesenkt. Marona Atiu dagegen hat nichts gegen "lebenslänglich": Er möchte sein kleines, selbst angelegtes Inselchen neben der Hauptinsel Bora Bora nie mehr verlassen. Er lebt dort mit seinen beiden Hunden, das kristallklare türkisfarbene Meer gibt ihm Nahrung und sorgt für das nötige Kleingeld. Ab und zu ein bisschen Tauchen mit Touristen, gelegentlich der Besuch seiner Familie. Mehr braucht er nicht. Ein moderner Robinson.   
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: khon_jaidee am 10. Oktober 2010, 08:27:55
Heute sind die Insassen berühmt für ihre perfekt choreografierten Tanzshows, im Internet sind sie millionenfach geklickt.

Zum Beispiel hier:
<<< A Day With The CPDRC Dancing Prisoners >>> (http://www.youtube.com/watch?v=Fxm_6ytTsDk)
<<< Canon in D Rock >>> (http://www.youtube.com/watch?v=NrOgzXCJfS4)
<<< I will follow him >>> (http://www.youtube.com/watch?v=cUXtd63l0l8)
<<< Radio Gaga >>> (http://www.youtube.com/watch?v=XPYj4Ok9Dho)  
Auch von mir mal ein ein dickes Dankeschön an sitanja für seine Fernsehtips. ;}
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Oktober 2010, 00:49:57
3sat : The Eye-mit den Augen einer Toten
Montag  1.11.2010  4:05-5:35 Uhr

Nachdem sie im Alter von zwei Jahren ihr Augenlicht verloren hat, unterzieht sich die 20-jährige Huang Jiawen einer riskanten Hornhaut-Transplantation. Tatsächlich kann die junge Frau danach wieder sehen. Bei dem langwierigen Prozess, sich an die ungewohnten optischen Reize zu gewöhnen, steht ihr der junge Arzt Dr. Lu Hua hilfreich zur Seite. Doch immer häufiger hat Huang Jiawen beunruhigende Visionen - sie sieht seltsame Schemen und Gestalten, die außer ihr niemand wahrzunehmen scheint. Es dauert eine Weile, bis das verstörte Mädchen erkennt, dass diese Erscheinungen immer im Zusammenhang mit dem Tod eines Menschen stehen. Sie versucht, der Sache zusammen mit Dr. Lu Hua auf den Grund zu gehen: Schon bald sind sich die beiden sicher, dass die mysteriösen Ereignisse im Zusammenhang mit der Organspenderin stehen müssen. Also reisen Arzt und Patientin, die sich mittlerweile auch privat näher gekommen sind, nach Thailand, um Details über Zhao Huiling in Erfahrung zu bringen. Nachdem sie das tragische Schicksal der Verstorbenen kennen gelernt haben, scheint alles wieder in Ordnung zu kommen. Aber die Visionen kehren zurück - deuten auf eine Katastrophe hin.

Obwohl der Film auf viele genreübliche Effekte verzichtet, gelingt es ihm, vor allem auf der psychologischen Ebene, eine immense Spannung aufzubauen. Mit eindringlichen und nicht aufdringlichen Bildern, einer glänzenden Hauptdarstellerin und atmosphärischen Soundcollagen konnten die Brüder Pang das Publikum auch hierzulande überzeugen. Nachdem "The Eye" 2002 auf dem Fantasy Filmfest präsentiert wurde, waren Kritiker und Zuschauer begeistert. So mussten fast zwangsläufig Fortsetzungen folgen: "The Eye 2" (2004) und "The Eye: Infinity" (2005).
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Oktober 2010, 22:53:24
DMAX : Global Ink- Die Tattoo-Weltreise
Donnerstag  4.11.2010  00:25-1:35 Uhr

Folge 1  Die Tattoo-Weltreise von Lars Krutak beginnt auf Hawaii: Hier besucht der Abenteurer einen hoch angesehenen Tätowier-Meister, der heute noch nach traditioneller Art der Urbevölkerung sticht: Mit einem speziellen Holzkamm werden die seltenen und bedeutungsvollen Motive in die Haut geritzt. Doch bevor Lars sein eigenes Tattoo tragen darf, muss er sich erst als würdig erweisen und die einheimische Kultur besser kennen lernen: Egal ob bei der Wildschweinjagd oder beim lebensgefährlichen Sprung von einer Klippe - um Mut und Männlichkeit unter Beweis zu stellen, schreckt der Tattoo-Jäger vor keiner Herausforderung zurück.

Seit Jahrtausenden verzieren Völker auf der ganzen Welt ihre Haut mit auffälligen Tätowierungen. Die Motive sind unglaublich vielfältig und umfassen nicht nur geheimnisvollen Schriften, sondern auch mystische Symbole. Dabei sind Tattoos häufig mehr, als bloßer Körperschmuck: Sie sind Zeichen für die Ewigkeit, die auf Kraft, Stammeszugehörigkeit oder Rangordnung eines Menschen hinweisen. In der Doku-Serie "Global Ink - Die Tattoo-Weltreise" begibt sich Lars Krutak auf die abenteuerliche Suche nach den außergewöhnlichsten Tätowierungen aller Zeiten. Der "Tattoo-Forscher" reist von Afrika bis zu den Philippinen, von Brasilien bis nach Thailand - immer auf der Jagd nach dem nächsten Souvenir. Der Weltenbummler besucht fremde Kulturen und Eingeborene, nimmt an geheimnisvollen Ritualen oder schmerzhaften Mutproben teil. Denn um sein ganz persönliches Tattoo am Körper tragen zu dürfen, muss er sich den Respekt und die Anerkennung der Stammesoberhäupter oft erst hart erarbeiten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 18. Oktober 2010, 09:09:50
hr : Malaysia,Vielvölkerstaat unterm Halbmond
Montag  8.11.2010  16:00-16:45 Uhr

Vielvölkerstaat unterm Halbmond
 Das Staatsgebiet von Malaysia besteht aus zwei Landesteilen, die durch das Südchinesische Meer voneinander getrennt sind: West-Malaysia, südlich von Thailand auf der malaiischen Halbinsel gelegen, und Ost-Malaysia auf der Insel Borneo - mit den beiden Bundesstaaten Sarawak und Sabah. Rund 25 Millionen Menschen leben In dem Land, dessen Staatsreligion der Islam ist. Es besteht jedoch Religionsfreiheit für alle Bürger, was in Malaysia von grundlegender Bedeutung ist: Das Land wird aufgrund seiner zahlreichen Völker und Kulturen oft als "Asien im Kleinformat" bezeichnet. Angehörige von drei großen asiatischen Kulturkreisen, dem indischen, chinesischen und malaiischen, bilden ein buntes Völkergemisch, das dem Land seinen multikulturellen Charakter verleiht. Entsprechend vielfältig sind die Glaubensrichtungen: Das Leben der Malaien wird von den Geboten des Korans bestimmt, die Malaysier indischer Abstammung bekennen sich mehrheitlich zum hinduistischen Glauben, die Angehörigen der chinesischen Volksgruppe fühlen sich den Lebensphilosophien des Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus verbunden. Hinzu kommen die Christen - ein Erbe der Kolonialzeit. Traumstrände, Dschungel und Reisterrassen, Tee-, Palmen- und Kautschukplantagen prägen die landschaftlichen Eindrücke in West-Malaysia. Den eigentlichen Reiz macht aber das multikulturelle Miteinander der Menschen aus: ihre Märkte und unterschiedlichen Küchen, ihre Tempel, Kirchen und Moschen, ihre religiösen Feste.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Oktober 2010, 22:11:30
arte : Der Foodhunter,Folge 3/5,eine Kulinarische Reise
Mittwoch  10.11.2010  13:00-13:30 Uhr

In Thailand und Laos.
In Süd-Thailand macht sich Foodhunter Mark Brownstein auf die Suche nach der ultimativen Curry-Paste. Und in Bangkok, der vibrierenden Hauptstadt des Landes, stößt er auf die Ma-Tum-Frucht. Diese Art Ur-Orange wird in Alt-Bangkok seit alters her kandiert. Der dazu verwendete Fruchtsirup lässt Mark sofort an Cocktails denken, die wieder weltweit im Trend sind. Gefragt sind nicht nur Klassiker, sondern neue Kreationen, sogenannte "signature drinks", für die es ständig neuer Geschmacksideen und neuer Zutaten bedarf. In einer der angesagtesten Bars Asiens kommt Marks Hinterhof-Sirup auf den Prüfstand. Frühmorgens setzt der Foodhunter über den Mekong nach Laos. Welcher Kontrast zu Bangkok! Fern der modernen Welt leben die Menschen mit dem und vom Wald, nutzen Kräuter, Blätter, Samen und Nüsse. Mark Brownstein findet Mak Bok, Kerne einer wildwachsenden Mango, die mandelähnlich schmecken. Zurück in Bangkok bringt er die Dschungelkerne in eines der berühmtesten Hotels der Welt, ins "Oriental". Er ist nervös, denn hier bekommt man nicht jeden Tag einen Termin. Dann reist Mark auf die kleine Insel Surin. Sie liegt weit draußen in der Andamanischen See. Kein Hotel. Türkis das Wasser, unberührt der Dschungel. Hier liegt ein Dorf der "Moken", der Seenomaden Südostasiens. 52 Familien leben in diesem Paradies. Der Foodhunter fragt sich natürlich: Was essen die eigentlich?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Oktober 2010, 22:15:13
arte : Der Klimaschock und seine Folgen
Mitwoch  10.11.2010  16:50-17:35 Uhr

Folge 3/5, Die Auswirkung auf das Leben der Menschen
 Sumatras Regenwald in Flammen.
Auf Sumatra ebenso wie auf den übrigen Inseln des Indonesischen Archipels ist die Brandrodung eine gängige Praxis der Bauern. Im Herbst 1997 erreichten die von Menschenhand gelegten Brände jedoch bisher ungekannte und unkontrollierbare Ausmaße. Sechs Millionen Hektar Wald gingen in Flammen auf, Asche und Rauch bildeten eine gigantische Dunstwolke über Asien. Wie Satellitenaufnahmen zeigen, befanden sich die Brandherde zum größten Teil in Gebieten mit Holzabbau oder industriell bewirtschafteten Großplantagen. Die Hauptursache dieser Brände liegt indes in immer häufigeren, für diese Region ungewöhnlich langen Trockenzeiten und der zunehmenden Zerstörung der Waldgebiete. In mehreren Provinzen Sumatras bilden glimmende Torfadern, von denen die ausgelaugten Böden durchzogen sind, noch heute ständige Glutnester. Wissenschaftler warnen, dass in diesem Jahrhundert mit einer Zunahme solcher klimatischer Extremereignisse in den gemäßigten und tropischen Breiten Asiens zu rechnen ist. Der fortschreitende Raubbau der Wälder und die massive Brandrodung zur Gewinnung neuer Anbauflächen verwandeln die Urwälder Sumatras unausweichlich in einen brennenden Flickenteppich. Tiere wie Menschen finden in dieser zerstörten Landschaft bald kaum mehr Unterschlupf. Die Orang Rimba in der Provinz Jambi, ein Volk von Regenwaldnomaden, versuchen in ihrem durch Abholzung und die Umsiedlung von Kleinbauern aus Java immer stärker eingeengten Lebensraum ihre Traditionen und gewohnten Lebensweisen beizubehalten. Ein Besuch bei der Familie des Schamanen Betaring gibt Einblicke in diese Gemeinschaft.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. Oktober 2010, 06:13:46
3sat : Fremde Kinder,Dokumentarfilm 2010
Sonntag  14.11.2010  18:00-18:30 Uhr

Der Wimpernschlag der kleinen Nam
 Nam ist 13 Jahre alt und lebt seit zwei Jahren im Kinder-Aids-Dorf Baan Gerda im Norden Thailands. Bevor sie nach Baan Gerda kam, lebte sie bei ihrem Großvater auf einer kleinen Farm in Chumphon, südlich von Bangkok. Ihren Vater kennt sie nicht, und ihre Mutter verlor sie, als sie acht Jahre alt war. Nam ist HIV-positiv. Bevor sie in das Kinder-Aids-Dorf kam, war ihr Gesundheitszustand sehr schlecht. Die regelmäßige Medikamenteneinnahme und der gleichförmige Alltagsverlauf ermöglichen ihr inzwischen ein fast "normales" Leben. Nam lebt mit sieben anderen Kindern und zwei Erwachsenen in einer Wohngemeinschaft zusammen. Sie widmet sich ihren Aufgaben im Haushalt, geht zur Schule, spielt mit ihren Freunden und meditiert. Nam ist Buddhistin, und ihr Glaube trägt sie durch jeden Tag, der ihr aufs Neue geschenkt wird. Dokumentarfilm aus der 3sat-Reihe "Fremde Kinder".
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. Oktober 2010, 06:16:13
hr : Das schüchterne Krokodil
Montag  15.11.2010  15:00-15:30 Uhr

 Der Sunda-Gavial ist eines der geheimnisvollsten Krokodile der Welt. Versteckt und zurückgezogen lebt er in den letzten Sumpfwäldern Südostasiens. Trotz seiner beachtlichen Größe ist kaum etwas über das Krokodil mit der langen Schnauze bekannt. Die Einheimischen nennen den Sunda-Gavial "Buaya malu" - das "schüchterne Krokodil". Der deutsche Biologe René Bonke vom Bonner Alexander-König-Museum hat sich aufgemacht, um im Tanjung Puting Nationalpark im Süden Borneos die Geheimnisse dieses einzigartigen Krokodils zu lüften. Der Sunda-Gavial ist ein lebendes Fossil, ein Nachfahre der vor über 200 Millionen Jahren lebenden Archosaurier. Sogar in Deutschland lebten einst enge Verwandte dieses Gavials. Heute verteilen sich die bestenfalls 2.500 verbliebenen Tiere über Sumatra, Borneo und Malaysia. In Thailand ist er bereits ausgestorben. Seine lange Schnauze hat ihm den Namen Gavial eingebracht, obwohl er mit dem eigentlichen Gavial, der in Indien lebt, wenig zu tun hat. Mit bis zu sechs Metern zählt der Sunda-Gavial zu den größten Krokodilen überhaupt. Im Tanjung Puting Nationalpark leben aber auch die angriffslustigen Salzwasserkrokodile, die René Bonkes Expedition zu einem gefährlichen Abenteuer werden lassen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. Oktober 2010, 09:34:44
Interessante Doku über König Bhumibol und Sirikit von Thailand

http://www.youtube.com/watch?v=aQVO2nUCF44


http://www.youtube.com/watch?v=gf6c0ChqPTo


http://www.youtube.com/watch?v=BvRf5b7t9q8
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: uli am 25. Oktober 2010, 10:11:56
Im ersten Teil kommt ja schon nach drei Minuten der erste Fehler!! In der Thai. -Nationlhymne wird der 09 vereehrt wo??

Thailand umarmt mit seiner Brust alle Menschen mit Thaiblut. Jeder Zentimeter Thailands gehört den Thais. Das Land hat seine Unabhängigkeit gewahrt, weil die Thais stets vereint waren. Die Thais leben in Frieden, aber sie sind keine Feiglinge im Krieg. Niemandem werden sie erlauben, sie ihrer Unabhängigkeit zu berauben, noch werden sie Tyrannei erleiden. Alle Thais sind dazu bereit, jeden Tropfen ihres Blutes der Nation zu opfern, für Sicherheit, Freiheit und Fortschritt.

Quelle hier klicken (http://www.lexas.net/hymnen/suedostasien/thailand/nationalhymne.asp)

Gruß uli
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: khon_jaidee am 25. Oktober 2010, 13:25:38
Und im dritten Teil wird vom goldenen Dreieck Thailand - Laos - Kambodscha fabuliert.
Geographie auf Thai (und Guido Knopp)-Niveau. C--
Trotzdem: danke @sitanja für die Videos. ;}
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2010, 16:33:16
BR : Klinik unter Palmen,Folge 7,Thailand: Die Herausforderung (1)
Dienstag  16.11.2010  13:30-14:15 Uhr

Folge 7, Thailand: Die Herausforderung (1)
 Nach dem Tod seiner Geliebten Daphne kehrt Dr. Frank Hofmann den Philippinen den Rücken und stellt sich in Thailand einer neuen Herausforderung. Auf Wunsch seines alten Studienfreundes Maiwald übernimmt er eine Klinik in Phuket, wo er eine Reihe rätselhafter Todesfälle aufklären soll. Unterwegs wird er Zeuge, wie der Fluglehrer Marc mit dem Gleitschirm abstürzt, weil sein eifersüchtiger Kollege Robert die Ausrüstung manipulierte. Hofmann bringt den Schwerverletzten in die Klinik, wo er von Dr. Peter Rembach kühl empfangen wird. Der bisherige Chefarzt ist wütend, weil Hofmann ihm vor die Nase gesetzt wurde. Hofmann lernt auch den reichen Klinik-Sponsor Viktor Staufer kennen. Der Pharmaunternehmer gilt selbst in Regierungskreisen als ehrenwerte Person, doch Hofmann traut ihm nicht. Als Fluglehrer Marc trotz seines Blutgerinnsels im Kopf die Klinik verlässt, startet Hofmann eine dramatische Rettungsaktion.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2010, 16:36:20
BR : Klinik unter Palmen,Folge 8,Thailand: Die Herausforderung (2)
Mittwoch  17.11.2010  13:30-14:15 Uhr

Hofmann und sein Freund Hannes bringen den schwerverletzten Fluglehrer Marc in die Klinik. Eine Operation rettet dessen Leben. Als sich herausstellt, dass die rätselhaften Todesfälle in der Klinik nichts mit Dr. Peter Rembachs homöopathischer Medizin zu tun haben, bricht endlich das Eis zwischen Hofmann und dem früheren Klinikleiter. Hofmann teilt dem fähigen Kollegen seine Vermutung mit: Er glaubt, dass der Stationsarzt Dr. Ralf Wolters medizinische Experimente an den Patienten durchführt, und hat als Drahtzieher den reichen Pharma-Unternehmer Viktor Staufer in Verdacht. Hofmanns und Staufers Interessen kreuzen sich auch bei der charmanten Agnes Menze. Sie ist geschieden und macht mit ihrem Sohn Toni Urlaub in Thailand. Staufer lädt die beiden auf seine Yacht ein. Beim Hochseefischen kommt es zu einem Unfall. Lebensgefährlich verletzt, wird Toni in die Klinik eingeliefert.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2010, 16:39:05
3sat : Tropenzauber - Tropenfieber
Mittwoch  17.11.2010  15:45-16:30 Uhr

Folge 2/3, Thailand - Königreich des Lächelns
 Der lächelnde Buddha, den die Thailänder fast ausnahmslos verehren, und das lächelnde Königspaar, das in jedem Dorf von großen Plakaten auf seine Untertanen schaut, prägen das Bild vom "sanften Siam", wie Thailand einst genannt wurde. Doch stimmt dieses Image noch? Der Film aus der dreiteiligen Reihe beginnt an Thailands Nordgrenze bei den Chen, einem strenggläubigen Bergvolk, und führt weiter ins Goldene Dreieck, Asiens Drogenküche im Grenzgebiet zu Laos und Myanmar, dem früheren Burma. Die Opium-Bauern gehen mit der Zeit, heute handeln sie vor allem mit Amphetaminen aus Myanmar. Unterwegs in Thailands Hauptstadt Bangkok begegnet man Straßenhändler, Manager und Nachtschwärmer. Die Reise durch Thailand endet im Süden. Dort ist von der Sanftmut der Thailänder wenig zu spüren: Muslimische Separatisten lassen immer wieder Bomben hochgehen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2010, 16:43:22
arte : 360°- Die Geo-Reportage
Mittwoch  17.11.2010  18:05-19:00 Uhr

Reportagereihe
 Thailand - Kinder im Ring.
Muay Thai, auf Deutsch "Thaiboxen", ist tief in der Geschichte Thailands verwurzelt. Schon vor Jahrhunderten diente die waffenlose Kampfkunst dem Erhalt der Unabhängigkeit und gab dem Land seinen Namen: Thailand - "Land der freien Menschen". Die Brüder Chai (20) und Sak Iyarakom (16) stehen sich täglich im Ring gegenüber und trainieren Muay Thai. Ihr inniges Verhältnis zueinander müssen sie im Ring ausblenden, denn hier geht es nur darum, den Gegner schnell und hart zu attackieren. Sie trainieren acht Stunden am Tag. Wochenlang ernähren sie sich von Salat und Wasser, um das optimale Kampfgewicht zu erreichen. Ihr nächster großer Kampf wird im Siam Boxing Stadion in Bangkok stattfinden. Wer es bis hierher geschafft hat, gehört zu den Stars der Szene. In Bangkok trainiert auch die 16-jährige Taew. Sie gilt als großes Talent, denn sie hat einen harten Tritt und ein Kämpferherz - zwei unverzichtbare Eigenschaften für den Kampfsport. Landesweit gibt es erst 200 Kämpferinnen, denn Frauen waren bis vor kurzem im Muay Thai verpönt. Angeblich rauben sie den Männern die Kampfeskraft und die Gunst der Ringgeister. In einigen Muay-Thai-Schulen dürfen Frauen auch heute nur außerhalb des Rings trainieren. Die Thailänder sind geradezu besessen von Muay Thai. Viele haben bei Wetten schon ihr gesamtes Vermögen verloren, obwohl das Wetten offiziell verboten ist. Schon lange hat sich Muay Thai vom Sport zum knallharten Geschäft gewandelt. Dennoch ist es der größte Traum der Brüder Chai und Sak Iyarakom, berühmte Muay-Thai-Kämpfer zu werden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2010, 16:46:51
arte : Buddhas verlorene Kinder
Samstag  20.11.2010  16:15-17:45 Uhr

 Der einsame Tempel des Goldenen Pferdes im Grenzgebiet zwischen Thailand, Laos und Birma klingt wider vom Wiehern der Pferde und vom Dröhnen der Trommeln, die das Training im Thai-Boxen untermalen. Die jungen Mönche im Alter zwischen sieben und 16 Jahren stehen schon um zwei Uhr morgens auf, um dem Ruf zum Gebet zu folgen. Ihr streng geregelter Tagesablauf umfasst Meditation, Studium, intensives körperliches Training und Almosensammeln in den umliegenden Dörfern. Die Kinder, die hier im Tempel leben, sind unschuldige Opfer des Drogenhandels im Goldenen Dreieck. Sie haben die Verfolgung durch die Junta in Birma überlebt und wurden von skrupellosen Rauschgifthändlern zum Drogenschmuggel missbraucht. Viele waren selbst drogensüchtig oder stammen aus Familien, die Plünderungen marodierender Banden ausgesetzt waren. Die traumatisierten Kinder, die größtenteils Waisen sind oder von ihren Eltern im Stich gelassen wurden, finden im Tempel neuen Halt und werden durch die Schulung, die sie hier erfahren, zu selbstsicheren und tatkräftigen Menschen. Der Mönch Phra Khru Ba, ehemaliger Soldat, Kickboxing-Champion und begnadeter Reiter, führt die jungen Novizen auf traditionelle Weise in das Leben eines buddhistischen Mönches ein. Außerdem spielt er die weniger konventionelle Rolle eines Trainers. Einige der Jungen verspüren ihrerseits die Berufung zum Mönch. Die übrigen Kinder sind auf ein Leben außerhalb des Klosters gut vorbereitet, wenn sie die schützenden Mauern verlassen. Sie sind selbstständig und fest entschlossen, nach den erlernten Regeln zu leben. Der Dokumentarfilm zeigt in faszinierenden Bildern, wie junge Menschen den Weg in ein neues Leben gehen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Oktober 2010, 16:30:49
Phoenix : Grizimeks Erbe in Asien
Samstag  13.11.2010  5:15-6:00 Uhr

 Sie sind die Letzten ihrer Art: Von den Cat-Ba-Languren gibt es schätzungsweise 40 bis 60 Tiere - sie sind die seltensten Primaten der Welt. In den Wäldern Vietnams verstecken sie sich so gut es geht vor Wilderen. Doch wohin mit einem Exemplar, wenn es auf dem Schwarzmarkt aufgespürt wird? Tilo Nadler von der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt hatte vor 20 Jahren die Idee, eine Auffang- und Auswilderungsstation zu gründen. Seitdem versucht er, viele bedrohte Affenarten in Asien zu retten.



3sat : Tropenzauber-Tropenfieber,Folge3/3,Sri Lanka-Smaragd voller Geheimnisse
Mittwoch  17.11.2010  16:30-17:15 Uhr

Deutlich erkennbar ragt Adam's Peak aus dem Regenwald Sri Lankas heraus. Mit über 2.000 Metern ist er einer der höchsten Berge der Tropeninsel. In Vollmondnächten klettern die Einwohner hinauf auf den Gipfel, über eine schier endlose Treppe mit fast 5.000 Stufen - Pilger aller Religionen, die auf der Insel vertreten sind. "Jeder Sri Lanker muss mindestens einmal im Leben hier gewesen sein", keucht ein alter Mann auf dem Weg nach oben. Denn dort ziert ein Fußabdruck, den Buddha einst hinterlassen haben soll, den Felsen. Das behaupten jedenfalls dessen Anhänger. Die Hindus glauben, dass der Gott Shiva seine Spuren hinterlassen hat. Die Christen sind davon überzeugt, dass der Apostel Thomas für die Abdrücke verantwortlich ist, und die Moslems reklamieren, es sei Adam gewesen, einer ihrer Propheten. Im Hochland, in Nurawa Ehliya, liegen Teeplantagen, eine Hinterlassenschaft der Engländer aus kolonialen Tagen, als die Insel Ceylon hieß und der Tee diesen Namen weltweit bekannt machte. Heute plagen die Teepflanzer Zukunftssorgen, denn die Arbeiter wollen den mühsamen und schlecht bezahlten Job nicht mehr ausüben und wandern in die Städte ab. Ratnapura im Süden der Insel gilt als Zentrum des Edelsteinabbaus: Saphire, Smaragde und Rubine werden dort zutage gefördert, und auf dem Markt wird mit Händlern aus ganz Asien um die Roh-Edelsteine gefeilscht. Der Norden Sri Lankas hingegen war schon immer vom Wohlstand abgeschnitten, den die Touristen in den Süden der Insel brachten. Im Norden leben die Tamil-Tigers, Rebellen, die seit Jahrzehnten für die Unabhängigkeit des Nordens kämpfen. Die letzte Folge der dreiteiligen Reihe stellt Sri Lanka vor und begleitet Menschen in ihrem Alltag.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Blackmicha am 31. Oktober 2010, 19:34:50
Josef und Narumol waren am Freitag bei Frank im Old German Beerhouse .

RTL hat die 2 wohl beim ersten Thailand Urlaub begleitet .

Sind ab Montag dann auf Phuket .

Morgen wird uebrigens Elton von Pro 7 im OGB sein !
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. November 2010, 20:25:22
n-tv : Abenteuer Weltreise-Von Indien nach Indonesien
Sonntag  21.11.2010  14:05-14:30 Uhr

 In der dritten Folge von 'Abenteuer Weltreise' besuchen Meutsch und sein Team Kalkutta. Arm und Reich, englische Kolonialzeit und Hinduismus prallen hier aufeinander. Inoffiziell leben in der gigantischen Metropole 15 Millionen Menschen, davon ein Drittel in Slums unter erbärmlichen Bedingungen. Prachtvolle Bauten zeigen die goldene Seite der Stadt. Das Team ist fasziniert und bestürzt zugleich. Die nächste Etappe führt zu einem thailändischen Weingut. Erfolgreich trotzt der österreichisch-thailändische Winzer den extremen Klimabedingungen und revolutioniert die Welt der Sommeliers. Doch der Ausflug wird von Krankheit überschattet: Mit Fieber und Schüttelfrost wird Meutsch ins Krankenhaus eingeliefert. Wieder genesen, landet das Kleinflugzeug auf einer von Indonesiens 17.500 Inseln. Das Team besucht ein kleines Dorf, in dem die Hilfsorganisation 'FLY & HELP' die Errichtung einer Wasserversorgung unterstützt hat.



3sat : Die Thai-Küche
Sonntag  21.11.2010  17:55-18:30 Uhr

Süß und salzig, sauer und scharf
 Keine Küche gewinnt rascher an Popularität als die thailändische. - Der Film aus der Reihe "NZZ Format" stellt Thailands beste Restaurants und Kochschulen vor. Star-Köche zeigen ihre Tricks und verraten, worauf man bei Einkauf und Zubereitung zu achten hat. Richtig zubereitet ist thailändisches Essen nämlich nicht nur besonders gesund, sondern es hilft auch beim Abnehmen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. November 2010, 20:29:12
arte : 360° - Geo-Reportage
Montag  22.11.2010  18:05-19:00 Uhr

Reportagereihe
 Auf Schlangenfang in Kambodscha.
Der Fischer Van Voth verstaut eine große Kühlbox am Ende seines Bootes. Dann geht es hinaus ins Flussdelta des Tonle Sap Sees. Zusammen mit seiner Schwägerin und den kleinen Töchtern wird er für mehrere Tage das Schwemmland nach Wasserschlangen durchsuchen. Kein einfaches Unterfangen, denn neben den immer wieder hereinbrechenden Regenfällen muss sich die Familie die Fanggründe mit weiteren Fischerfamilien teilen. Diese verharren mitunter Monate auf ihren angestammten Plätzen im Sumpf. Immer seltener geht ihnen ihre begehrte Beute, die Wassertrugnatter, ins Netz. Der Bestand schrumpft. Doch die Schlangen sind neben den ebenfalls immer weiter zurückgehenden Fischbeständen die einzige Einnahmequelle für Van Voth und die anderen Fischer. Das eigentliche Geschäft mit den Tieren machen allerdings die Händler auf den Großmärkten. Bis zu 50.000 Wasserschlangen werden pro Tag am Hauptumschlagplatz Chong Khneas verkauft. Das rote Fleisch ist begehrtes Billigfutter für Krokodile, die im großen Stil auf Farmen gezüchtet werden. Krokodilleder und Fleisch werden ins reichere Nachbarland Thailand verkauft. In Kambodscha selbst werden die Schlangen auch als Nahrungsmittel verwendet. Wenn sich die Ausbeutung der Wasserschlangen fortsetzt, werden die Tiere bald aus dem Tonle Sap See verschwunden sein. Deshalb suchen Umwelt- und Artenschutzorganisationen nach Lösungen, um den Fischern eine lohnenswerte Alternative aufzuzeigen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. November 2010, 17:33:51
hr : Gefangen in der Hölle
Donnerstag  25.11.2010  00:10-2:00 Uhr

 (Länge: 111'30'') Gemäß dem Bushido-Code, einer auf Unterordnung und Dienen ausgerichteten asketischen Moral, die auf den ritterlichen Prinzipien der Samurai gründet, zieht es ein Japaner vor, im Kampf zu sterben, statt sich lebend zu ergeben. Kapitulation vor dem Feind gilt als die größte Schmach, entsprechend hart ist das Los einer Truppe alliierter Soldaten, die nach dem Fall Singapurs im Februar 1942 in japanische Kriegsgefangenschaft gerät. Die Männer, Angehörige eines versprengten schottischen Bataillons, werden in einem ausbruchsicheren thailändischen Dschungelcamp interniert, wo sie von ihren japanischen Bewachern als minderwertige Menschen angesehen werden. Deshalb gilt hier die Genfer Konvention nicht, Folter und martialische Strafen sind an der Tagesordnung. So sollen die ausgezehrten Männer, die einer nach dem anderen an Krankheiten und Unterernährung sterben, eine 420 Kilometer lange Bahnstrecke durch den Dschungel bauen, die den Japanern als Versorgungslinie für die geplante Invasion Indiens dient. Die unmenschlichen Bedingungen zwingen die Gefangenen zu unterschiedlichen Überlebensstrategien. Lieutenant Jim Reardon, einziger Amerikaner unter den Schotten, ist sich selbst der Nächste. Er betreibt einen blühenden Schwarzhandel und schert sich nicht um seine Kameraden. Der charismatische Major Ian Campbell kennt nur einen Gedanken: Ausbruch. Captain Dusty Miller missbilligt Campbells Ideen. Um Hoffnung und Selbstdisziplin in der Gruppe zu erhalten, gründet er zusammen mit seinem Kameraden Ernest Gordon eine "Dschungelakademie": Die Männer lesen Platon und führen unter den erstaunten Augen der Lagerleitung ein Shakespeare-Stück auf. Als Major Campbell in dieser Situation der Entspannung seinen Ausbruchsplan verwirklichen will, setzt er damit das Leben aller Mitgefangenen aufs Spiel ... - Das Kriegsdrama "Gefangen in der Hölle" ist eine ebenso aufwändige wie bewegende Chronik der wahren Ereignisse rund um "Die Brücke am Kwai".
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. November 2010, 17:37:18
3sat : Tropenzauber - Tropenfieber,Folge 2/3
Donnerstag  25.11.2010  2:20-3:05 Uhr

Thailand - Königreich des Lächelns
 Der lächelnde Buddha, den die Thailänder fast ausnahmslos verehren, und das lächelnde Königspaar, das in jedem Dorf von großen Plakaten auf seine Untertanen schaut, prägen das Bild vom "sanften Siam", wie Thailand einst genannt wurde. Doch stimmt dieses Image noch? Die zweite Folge der dreiteiligen Reihe "Tropenzauber - Tropenfieber" beginnt an Thailands Nordgrenze bei den Chen, einem strenggläubigen Bergvolk, und führt weiter ins Goldene Dreieck, Asiens Drogenküche im Grenzgebiet zu Laos und Myanmar, dem früheren Burma. Die Opium-Bauern gehen mit der Zeit, heute handeln sie vor allem mit Amphetaminen aus Myanmar. Unterwegs in Thailands Hauptstadt Bangkok begegnet Sterley Straßenhändlern, Managern und Nachtschwärmern. Die Reise durch Thailand endet im Süden. Dort ist von der Sanftmut der Thailänder wenig zu spüren: Muslimische Separatisten lassen immer wieder Bomben hochgehen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. November 2010, 17:42:43
SWR : Verkauft für einen Teller Reis
Freitag  26.11.2010  7:30-8:00 Uhr

Kinderhandel in Kambodscha
 "Eines meiner Kinder musste ich weggeben, um die anderen zu retten", erzählt eine Mutter aus Kambodscha beschämt. Ihre neunjährige Tochter hat sie verkauft - für den Gegenwert von einem Teller Reis. Wie es ihr geht, wo sie lebt, weiß die verzweifelte Mutter nicht. Totale Armut veranlasst kambodschanische Eltern zu solchen Verzweiflungstaten. Sie wollen es nicht wahrhaben, dass ihre Kinder in einem der unzähligen Bordelle in Thailand landen. Der Film zeigt auch, wie Hilfsorganisationen versuchen, die geschundenen Kinder wieder in ein normales Leben zu integrieren. 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. November 2010, 22:21:11
hr : Service : Reisen,Tipps und Informationen
Dienstag  30.11.2010  18:50-19:15 Uhr

Bangkok.
Bangkok, Hauptstadt des Königreichs Thailand, schlägt alle Rekorde. Keine Stadt der Welt hat einen so langen Namen wie sie. 15 Sekunden braucht der geübte Thai, um ihn aufzusagen. Bangkok, wie wir es nennen, ist nur die mundgerechte Kurzform für Westler. Hinter diesem Namen steckt eine der größten, lautesten und geschäftstüchtigsten Metropolen Asiens. Die Stadt quillt über von Menschen und Autos. Wer diesem turbulenten Gewühle entfliehen will, findet in mehr als 400 Tempeln die ersehnte Ruhe - oder auf einem der vielen Kanäle im Stadtteil Thonburi. Eine Bootsfahrt am frühen Morgen durch diese so genannten Klongs ist ein unvergleichliches Erlebnis. Hier entdeckt man auch die schwimmenden Märkte mit ihrer Überfülle an Obst und Gemüse. Thais frönen mit Leidenschaft der Kochkunst. Wer lernen will, wie man Thai Cuisine im Wok zubereitet, bucht am besten in einer kleinen Pension in Thonburi einen Kochkurs. Auch die Kunst der Thaimassage können Gäste erlernen. Schüler aus aller Welt besuchen zu diesem Zweck die renommierte Schule in Bangkoks ältestem Tempel Wat Pho. Der krönende Abschluss: ein Abendessen auf einer der zahlreichen Reis-Barken zur Dämmerstunde, wenn die untergehende Sonne den Chao-Phraya-Fluss in sanftes Licht taucht.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. November 2010, 07:36:18
3sat : freiheit auf vier Pfoten,der Kampf für die Tiere
Sonntag  5.12.2010  16:55-17:25 Uhr

 In Thailand werden die Elefanten von der Straße verbannt, das Auto hat dort Vorfahrt. Doch wohin mit den großen Tieren? In Australien sind wilde Kamele zur Landplage geworden und werden zum Abschuss freigegeben. Eine Gruppenreportage über den Kampf für Tiere.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. November 2010, 07:38:41
Arte : Leben am Mekong,Folge 1/5
Montag  6.12.2010  16:50-17:35 Uhr

 Im Strom der Zeit.
Das Leben am Mekong verläuft für die Menschen in den tropischen Wäldern nach alten Ritualen. Khamsone ist Dorfvorsteher von Nahphakeo, einer kleinen laotischen Urwaldsiedlung mit 60 Bewohnern. Sie leben von der Jagd, vom Fischfang und den Früchten des Waldes. Für die Menschen hier bedeutet der Fluss Leben. Sie bitten die Götter, dass ihnen die Natur reiche Beute bietet, nicht ohne dafür ein kleines Geschenk zu geben. Mit großem Respekt vor den Mächten der Natur bleiben sie Teil eines reichhaltigen Ökosystems, das auch von unschätzbarem Wert für die Artenvielfalt der Erde ist. Etwas weiter nördlich, in China lebt Boguang Jiao. Sein Dorf musste einem Wildreservat für Elefanten und Tiger weichen. Jetzt lebt er am Waldrand von der Kautschukgewinnung. Ein besseres Leben sei das, sagt Boguang Jiao. Sie schmieden Pläne zum Kauf eines Lieferwagens. In Thailand erinnern sich nur noch die Älteren an die alte Tradition der Elefantenjagd. Schon vor 30 Jahren wurde sie von der Regierung zum Schutz der Dickhäuter abgeschafft. Doch der 78-jährige Long Mhiu kennt noch jeden Handgriff. Gemeinsam mit den Dorfbewohnern demonstriert er im Wald von Xishuangbanna, wie sie einst die Tiere fingen und dressierten. Heute locken die zahmen Elefanten Touristen ins Dorf und sorgen so für ein zusätzliches Einkommen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Grüner am 16. November 2010, 17:35:53
In Thailand werden die Elefanten von der Straße verbannt, das Auto hat dort Vorfahrt. Doch wohin mit den großen Tieren? In Australien sind wilde Kamele zur Landplage geworden und werden zum Abschuss freigegeben.

Na, dann hoffen wir mal, daß Elefanten auch kulinarisch was hergeben.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. November 2010, 11:07:10
@Grüner

Fliege am Donnerstag nach BKK,und von da aus geht es weiter nach Surin zum Elefantenfestival.
Vielleicht bekomme ich dort ja ein Elefantensteak. ;) :D
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: khon_jaidee am 02. Dezember 2010, 08:39:31
Und auch hier sind nun, soweit möglich, die aktuellen Ereignisse mit dem <<< Kalender >>> (http://forum.thailand-tip.com/index.php?action=calendar) verlinkt.
Titel: "Promis" in Thailand
Beitrag von: Brand am 18. Dezember 2010, 01:26:55
sogenannte "Promis" {+

Gibt es überhaupt Shaolin Tempel in Thailand ???

http://www.promiflash.de/promis-im-tempel-davorka-hat-eine-sex-blockade-101213381.html
http://www.promiflash.de/promis-im-tempel-schlafen-auf-einer-herdplatte-101215452.html
http://www.promiflash.de/promis-im-tempel-beschwerden-am-dritten-tag-101216527.html

Fragen über Fragen!  :]


---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------

 ;D  Genau Brand, Fragen über Fragen. Leider haben wir noch keinen Thread für seelische Abgründe im Reality-TV

Ergo dieses Posting  aus dem "Thailand-Thema" verschoben. Gehört streng genommen noch nicht mal richtig hierhin. Deutschsprachige " }{  {[  {:}-Show".  Immerhin ist es eine Veranstaltung    -    und  sowas wie Trashkultur auch  ;]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 20. Dezember 2010, 20:28:29
Heute 22.50 Uhr- 23.45 Uhr Mez Schweiz 1

 Dok über  Aung San Suu Kyi


Am 13. Nov 2010 hat die burmesische Regierung den Hausarrest der burmesischen Oppositionsfüherin Aung San Suu Kyi
nach sieben Jahren aufgehoben.Nun will die Nobelpreisträgerin weiterhin für Demokratie und Freiheit in ihrem Land
kämpfen.
Doch wer verbirgt sich hinter dem Gesicht des Widerstands in Burma?

Kann ab morgen auch als Videostream angeschaut werden.( 7 Tage bis27. Dez. 2010)

http://www.videoportal.sf.tv/verpasst
Titel: Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies
Beitrag von: Ozone am 21. Dezember 2010, 06:45:29
Im Focus

http://www.dw-world.de/dw/episode/9801/0,,6286648,00.html


Heute DW-TV  10:30h Lokale Zeit
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 22. Dezember 2010, 00:33:57
Hier noch der direkte Link zur Sendung über Aung San Suu Kyi.

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=694d050b-abde-4485-bfde-bfc6cdc9e723
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 22. Dezember 2010, 08:08:27
"Aus rechtlichen Gründen steht das Video nur in der CH zur Verfügung"
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Januar 2011, 07:16:12
So,da ich wieder im Kaltland bin,jibbet wieder Fernsehprogramm...


Phoenix : Thailand-der goldene Tiger
Samstag  15.01.2011  18:45-19:15 Uhr

 Neben Ländern wie China und Südkorea zählt Thailand als jüngster Wirtschafts-Tiger zu den Globalisierungsgewinnern, ist wegen seiner hohen Exportabhängigkeit aber härter von der Wirtschaftskrise getroffen als andere. Die Regierung hat reagiert - mit einem beispiellosen Konjunkturprogramm.


hr : Service:Reisen
Dienstag  18.01.2011  18:50-19:15 Uhr

 Thailands Badeparadies.
Eines der "großen Traumziele": Thailand. Einsame Buchten mit türkisfarbenem Wasser, lange Strandspaziergänge und aufregende Ausflüge in das Hinterland - die Region um Khao Lak hat all dies zu bieten. "service: reisen" geht auf Entdeckungstour im Nationalpark Khao Sok, mit einer Übernachtung im Baumhaus, lernt die Vielfalt thailändischer Speisen in einem Kochkurs kennen und besucht den Similan Island Nationalpark mit seiner eindrucksvollen Inselwelt, eines der schönsten Tauchgebiete der Erde mit faszinierenden Korallengärten und Riffen.



ZDFinfokanal : Hoffnung auf eine bessere Zukunft
Samstag  22.01.2011  15:45-16:00 Uhr

Hilfe für Straßenkinder in Thailand
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Januar 2011, 07:28:09
ZDFinfokanal : Hoffnung auf eine bessere Zukunft
Sonntag  23.01.2011  5:00-5:15 Uhr

Deutsche Bäckerei in Thailand


ARTE : Unter wilden Tieren,Folge 3/10
Sonntag  23.01.2011  9:10-9:40 Uhr

 Bryony und die Gibbons.
Bryony erlebt ein aufregendes Abenteuer in Thailand: Von einer Plattform auf den höchsten Baumwipfeln der Erde möchte das Filmteam Aufnahmen von Gibbons drehen und Bryony darf mit dabei sein. Von dort oben hat man eine spektakuläre Sicht auf die Affen und das Leben im Dschungel. Aber zuerst muss man überhaupt so hoch hinaufkommen: Deshalb lernt Bryony Klettern mit Tim Fogg: Er hat Seil, Karabinerhaken und Helm dabei, nennt sich Spezialist für seilunterstützende Zugangstechniken und geht Filmteams bei gefährlichen Dreharbeiten zur Hand - sei es auf Bergen, Felsen, Klippen, aber auch in Höhlen oder atemberaubend hohen Baumkronen wie heute. Gibbons sind Langarmaffen und haben dadurch einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Menschen: Dank ihrer langen Arme schwingen sie, ja fliegen sie geradezu, von Ast zu Ast - mit einem Schwung schaffen sie es, einen Abstand von bis zu drei Metern zu überwinden. Und genau diese Fortbewegungsart ist es, die es so schwierig macht, diese Affen zu filmen. Außer wenn man sich mit den Tieren auf eine Augenhöhe begibt - wie Bryony, die staunt, als sie von der Plattform aus den Wald erstmals aus der Perspektive der Gibbons sieht.


Arte : Willkommen in Israel
Montag  24.01.2011  00:40-2:20 Uhr

 Sie träumen von einem guten Leben. Sie träumen davon, Geld zu verdienen, um ihre Familien zu Hause zu unterstützen. Und sie glauben den Schleppern, dass sie als Zimmermädchen oder Kellnerin beschäftigt werden. Bei Nacht und Nebel kommt die Ukrainerin Jana gemeinsam mit anderen eingeschleusten jungen Frauen in Israel an, um den neuen Job anzutreten. Die Gruppe wird von Franco, einem Ex-Polizisten in Empfang genommen und weitergeschleust an den "Boss". Sofort wird den Frauen unmissverständlich klargemacht, dass sie ihr Geld mit Prostitution verdienen müssen. Nur Jana bleibt wegen eines Muttermals im Gesicht von der Prostitution verschont. Aber von dem Geld, das sie fürs Putzen bekommt, kann sie ihre Familie daheim nicht ausreichend unterstützen. So versucht sie doch, ihren Körper zu verkaufen und wird nur dank der Hilfe von Franco aus dem Teufelskreis von Gewalt und Geld herausgeholt. Zwischen ihr und Franco entwickelt sich eine Freundschaft, die Francos innere Zerrissenheit noch weiter verstärkt: Seit ihn seine Spielsucht gezwungen hat, aus dem Polizeidienst auszuscheiden, versucht er gleichzeitig seiner bürgerlichen Rolle als Familienvater gerecht zu werden und den Spielregeln im Rotlichtmilieu zu folgen. Vissit arbeitet mit vielen anderen seiner Landsleute aus Thailand auf der Farm des Israelis Zeltzer in der Arava-Wüste. Er erhofft sich sehnsüchtig einen Besuch aus der thailändischen Königsfamilie anlässlich eines bevorstehenden hohen Feiertages. Er ist ein guter Arbeiter, aber er wildert auch gern, um das karge Abendbrot zu verbessern. Eines Tages wird er von Aloni, dem Aufseher eines angrenzenden Naturschutzgebietes, festgenommen. Aber Zeltzer braucht ihn und holt ihn aus dem Gefängnis. Aus Dankbarkeit erzählt ihm Vissit von der Affäre zwischen dem Wildhüter Aloni und Zeltzers Frau. Eddie ist Pfleger. Er kommt von den Philippinen und betreut den gebrechlichen Vater von Aloni. Er und seine Frau Nenny, die ebenfalls in Israel arbeitet, wünschen sich sehnlichst ein Kind. Dazu bedarf es aber einer teuren medizinischen Behandlung.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Januar 2011, 07:39:33
SWR : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit,Kulturdokumentation
Samstag  29.01.2011  6:00-6:30 Uhr


 Thailand.
Autor/Regie: Suknun, Thaworn Im 14. Jahrhundert entstand ein großes Machtzentrum in Siam, dem heutigen Thailand: das Königreich Ayutthaya, "die gesegnete Stadt der Engel und Könige". Die Ruinen der Chedis, der imposanten glockenförmigen Türme, und die mächtigen Tempel- und Klosterbauten lassen noch heute die einstmalige Größe und Pracht dieser mittelalterlichen Stadtanlage erahnen. In den Kammern unter den Türmen der Chedis und des Tempels befanden sich Reliquien heiliger Männer und die sterblichen Überreste der Könige und ihrer Familien. Der Turm des Tempels Mahathat soll der Aufbewahrungsort des historischen Buddhas gewesen sein. Zwischen den Ruinen der Sakralbauten ragen immer wieder mächtige Buddhastatuen empor. Zur berühmten Darstellung des "Ruhenden Buddhas" ist eine Legende überliefert. Buddha hatte einst einem riesigen Dämon eine Predigt gehalten. Der wollte ihm aber nicht zuhören. Daraufhin hat sich Buddha selbst um ein Vielfaches größer gemacht - damit er ihm endlich zuhört und die wahre Größe respektiert, war die Bedeutung der Botschaft. Mit der Zerstörung der Stadt Ayutthaya im 18. Jahrhundert durch birmanische Truppen ging auch das Königreich Ayutthaya zu Ende. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten ist die weltweit größte Tempelanlage Sukhothai, im Zentrum Thailands, wieder frei zugänglich. Es ist ein weitläufiges Gelände aus Tempelruinen und überlebensgroßen, fast magisch erscheinenden Buddhastatuen. Der thailändische König bezeichnete diese Tempelbauten als ein Symbol thailändischer Identität. Der Haupttempel, der Wat Mahathat, war zur Blütezeit der Stadt 240 Meter lang und 280 Meter breit. Anders als in europäischen Gotteshäusern gab es im Tempel über 200 Orte religiöser Verehrung; Orte an denen Reliquien aufbewahrt wurden. 


hr : Altern im Paradies,Liebe in Thailand
Montag  31.01.2011  11:25-11:55 Uhr


 "Das war Liebe auf den ersten Blick. Meine Frau war drei Jahre zuvor gestorben, und dann noch mal das pralle Leben!" Wolfgang Rabich aus Bonn hat seine neue Liebe, die junge Thailänderin Or, in Pattaya an der Bar kennengelernt - im Urlaub. Ein Leben ohne sie konnte sich der ehemalige Koch nicht mehr vorstellen. Also verkaufte er sein Haus in Deutschland und baute vor einem Jahr für seine junge Liebe und ihre Großfamilie ein neues Haus in ihrem Heimatdorf. Viele Geschichten beginnen genauso in Pattaya, der Stadt des berüchtigten Nachtlebens, in der ganze Straßenzüge nur aus Bars bestehen. Tausende von Mädchen, die aus dem Norden kommen, die hier arbeiten, um ihre Familien durchzubringen - und die auf einen europäischen Mann warten, der ihnen ein Haus baut. Tausende von Männern, die auf Liebe oder Sex hoffen. Der 78-jährige Walter Trapp würde nie aus Pattaya weggehen. Seit über zwanzig Jahren lebt er schon hier: "Hier ist es billiger als in Deutschland, es ist warm und man hat immer Landsleute um sich herum. Im Supermarkt gibt's vom Weizenbier bis zur Jagdwurst alles." Auch er lebt mit seiner thailändischen Frau hier, wie viele andere Rentner auch. Er ist sich sicher, dass sie bei ihm bleibt und ihn pflegen wird, wenn er irgendwann darauf angewiesen sein sollte. Ist das Liebe oder Geschäft zwischen den deutschen Männern und ihren thailändischen Frauen? Die Filmautoren Tanja Reinhard und Jörg Laaks haben sich in Thailand auf Spurensuche begeben und nachgefragt. 
Altern im Paradies   
 



 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Januar 2011, 03:07:07
3sat : Die Mongolen,folge 2/2,die Erben des Dschinges Khan
Mittwoch  26.01.2011  17:15-18:00 Uhr

Folge 2/2, Die Erben des Dschingis Khan
 Der flandrische Franziskanermönch Willem von Rubruk brach 1253 in die Steppen Asiens auf, um das unbekannte Reitervolk der Mongolen zu christianisieren. Seine Mission scheiterte, doch sein Bericht "Reise zum Großkhan der Mongolen" ist ein einmaliges historisches Zeugnis: Rubruk war der einzige Europäer, der Karakorum, die erste Hauptstadt des Mongolenreichs, mit eigenen Augen sah. Er gelangte sogar an den Hof von Dschingis Khan. Rubruk beschrieb nicht nur den Prunk des Weltherrschers, sondern auch das alltägliche Leben der Nomaden. Vor atemberaubender Landschaft zeigt der zweite Teil des Films über die Mongolen das ursprüngliche Leben der Menschen, das sich auf dem Land seit damals kaum geändert hat. Sommer wie Winter leben sie in ihren Rundzelten, den Jurten, und ernähren sich von dem, was die Natur ihnen bietet. Schon von frühem Kindesalter an beherrschen die Mongolen den Umgang mit Pferden und lernen den Gebrauch von Pfeil und Bogen: Fähigkeiten, die sie vor 800 Jahren unbesiegbar machten. Nach jahrhundertelanger Unterdrückung - erst durch China, dann durch die Sowjetunion - hat die Erinnerung an Dschingis Khan den Mongolen heute zu neuem nationalen Selbstbewusstsein verholfen.  


ARD : Weltreisen,Reportage-und Reisemagazin
Samstag  29.01.2011  16:00-16:30 Uhr

 Gesichter Asiens - Das Fest der nackten Männer.
Es gibt wenige Gegenden in Ostasien und in der Südsee, die Mario Schmidt noch nicht gesehen hat. Seine Reisen als ARD-Korrespondent führten ihn in die entlegensten Ecken des riesigen Berichtsgebiets, das von Japan über die Philippinen bis tief hinunter zu den Inseln Polynesiens reicht. Einige seiner faszinierendsten Geschichten zeigt er in den "Gesichtern Asiens". Zu den aufregendsten gehört sicherlich die Teilnahme am jährlichen Tempelfest in Okayama, wo tausende japanische Männer fast nackt das Glück in Form von Holzstäben zu fangen versuchen. Blessuren inbegriffen - und Mario Schmidt mittendrin. Bewundernswert findet er die philippinische Tanztrainerin Gwen Lador. Sie bekämpfte ihre Angst, als sie zum ersten Mal ihren Job im berüchtigtsten Knast der Philippinen antrat. Auge in Auge mit Mördern und Schwerverbrechern. Sie setzte sich durch und brachte die harten Jungs auf den richtigen Weg. Heute sind die Insassen berühmt für ihre perfekt choreografierten Tanzshows, im Internet sind sie millionenfach geklickt. Und dank des Tanzens ist die Gewalt und damit auch die Haftdauer radikal gesenkt. Marona Atiu dagegen hat nichts gegen "lebenslänglich": Er möchte sein kleines, selbst angelegtes Inselchen neben der Hauptinsel Bora Bora nie mehr verlassen. Er lebt dort mit seinen beiden Hunden, das kristallklare türkisfarbene Meer gibt ihm Nahrung und sorgt für das nötige Kleingeld. Ab und zu ein bisschen Tauchen mit Touristen, gelegentlich der Besuch seiner Familie. Mehr braucht er nicht. Ein moderner Robinson ...


ZDF : Terra X,Berichte aus einer unbekannten Welt
Sonntag  30.01.2011  19:30-20:15 Uhr

Indien - Himmel auf Erden.
Das schillernde Indien gleicht einem großen Geheimnis. Das riesige Land mit der zweithöchsten Einwohnerzahl ist fast ein eigener Kontinent. Kultur und Natur sind so eng miteinander verbunden wie in kaum einem anderen Land: Tiere sind heilig, Flüsse entspringen in einer Götterwelt, und irdische Rohstoffe haben ihren Ursprung in himmlischen Reichtümern, die für die Menschen verwandelt wurden. Dirk Steffens begibt sich in dieses faszinierende Land und ergründet die Ursachen für die einzigartige Verbindung von Himmel und Erde. Keine Region der Welt ist dem Himmel so nah wie der Himalaya. Die Entstehungsgeschichte dieses gewaltigen Gebirges reicht weit zurück, und am Anfang stand der größte "Crash" der Erdgeschichte: Vor 50 Millionen Jahren "raste" der indische Subkontinent auf Asien zu. Beim Zusammenprall schob sich Indien unter Tibet und türmte dabei den Himalaya über 8000 Meter hoch auf. Der Prozess ist immer noch nicht beendet. Allein in den letzten 50 Jahren hat sich Indien um zwei Meter weiter nach Norden geschoben. Der Himalaya, das "Dach der Welt", ist entscheidend für das Schicksal Indiens. Denn seine Gletscher sind gigantische Süßwasserspeicher. In den warmen, trockenen Monaten entlassen sie das Leben spendende Wasser in die großen Flüsse. Der bedeutendste ist der heilige Ganges - die Lebensader Indiens. Um seine Entstehung rankt sich eine Legende: Einst baten die Menschen die Göttin Ganga, sie von ihren Sünden reinzuwaschen. Doch die Wucht, mit der die Göttin als reißender Fluss auf die Erde hinab stieg, musste Gott Shiva dämpfen. Shiva fing die Göttin in seinen Haaren auf, und dadurch entstanden die vielen Quellen und Zuflüsse des Ganges. Es sind solche Legenden, die Indien prägen und die den besonderen Blick der Menschen auf die Natur bestimmen. Es gibt zahlreiche Tempel zur Verehrung von Tieren, sogar Ratten sind heilig. Dirk Steffens begibt sich in einen Rattentempel und erkundet Ursachen und Folgen ihrer Verehrung.


3sat : Kambodscha-Die Kinder der Killing Fields
Mittwoch  2.02.2011  21:00-21:30 Uhr

 Vor nur 30 Jahren war Phnom Penh eine Geisterstadt - die verlassene Hauptstadt eines ausgebluteten Landes. 1975 wurden alle Städter aufs Land deportiert, um dort Feldarbeit zu leisten. Phnom Penh war innerhalb von 24 Stunden komplett entvölkert. Bis 1979 regierten die Roten Khmer mit grausamer Härte und brachten Kambodscha unvorstellbares Leid. In dem vierjährigen Terrorregime Pol Pots gab es keine Schulen und Krankenhäuser, und die gesamte geistige Elite des Landes wurde ermordet. Rund zwei Millionen Menschen kamen ums Leben, knapp ein Fünftel der Bevölkerung. Während die Kambodschaner auf die Bestrafung der Verantwortlichen hoffen, die heute vor einem internationalen Gerichtshof stehen, begegnet man in Phom Penh überall den Folgen des vierjährigen Terrorregimes. Es ist eine leise Armut - Bettler und vor allem Kinder, die versuchen, ein bisschen Geld zu verdienen, die stehlen und sich prostituieren. Kein Wunder, dass Kambodscha inzwischen das Land mit der höchsten HIV-Infektionsrate in ganz Asien ist. Vor allem die junge Generation, die zum Aufbau des Landes beitragen könnte, ist mit dem Virus infiziert. Mit dem Maler Vann Nath, der die Folterkammern der Roten Khmer überlebt hat und heute gegen das Vergessen malt, besucht Petra Schulz das Foltergefängnis Tuol Sleng, fährt zum Vernichtungslager Choeung Ek, den berüchtigten Killing Fields. Außerdem schaut sie sich in einem vom deutschen Kindermissionswerk mitfinanzierten Projekt um, das HIV-infizierte Kinder und Aidswaisen betreut.


ARD : Verrückt nach Meer
Donnerstag  3.02.2011  16:10-17:00 Uhr

 Die Drachen von Bali.
Aus drei Kreuzfahrerinnen werden Cowgirls: Sängerin Kerstin, Friseurin Monique und Passagierin Sarah machen einen Mädelsausflug. Koch-Azubi Markus kommt nach einem Sturz langsam wieder auf die Beine. Die "Weiße Lady" verlässt Australien und erreicht Asien! Auch der Kapitän lässt die Seele baumeln und die "Insel der Götter" macht manche Passagiere sprachlos. D 2010
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Januar 2011, 03:15:18
3sat : Fremde Kinder,Doku,Kindheit D 2010
Sonntag  16.01.2011  18:30-19:00 Uhr

 Als einziger Junge unter fünf Schwestern hat es der 13-jährige Sohel aus Dhaka nicht leicht. Seit der Vater die Familie verlassen hat, um eine neue zu gründen, kommt die Familie nur mit Mühe zurecht. Sohel ist Hoffnungsträger und Hauptverdiener in einem, denn in dem größtenteils muslimischen Land, bleiben die Frauen traditionell zu Hause. Und Sohel scheint für den Überlebenskampf gewappnet, hat ihn der Vater doch mit einem mobilen Telefongerät der älteren Generation ausgestattet, das in Bangladesch, einem der ärmsten Länder Asiens, dennoch für Bewunderung sorgt. Die Ausfüge auf die eine Tagesreise entfernten Schwemminseln liefern Sohel nicht nur die nötigen Einnahmen, sie rücken auch sein Weltbild zurecht. Den Schwestern kann er berichten, dass es viele Menschen gibt, die noch ärmer sind als die eigene Familie und noch viel verlassener. Sohel lässt aber nicht nur sein Elternhaus zurück, er verabschiedet sich auch Schritt für Schritt von seiner Kindheit.

Regisseur Shaheen Dill-Riaz wurde 1969 in Dhaka geboren. Als Sechsjähriger kam er auf ein Militärinternat und wurde nur nicht als Berufssoldat verpflichtet, weil er die entsprechende Körpergröße nicht aufweisen konnte. Stattdessen entschied er sich für das Studium der Philosophie und arbeitete nebenbei als Filmjournalist. Über ein Stipendium des Goethe-Instituts kam er 1992 nach Deutschland und absolvierte ein Kamerastudium an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg. Seine Filme "Eisenfresser" (Adolf-Grimme-Preis) und "Korankinder" liefen bereits äußerst erfolgreich auf internationalen Festivals. Die 3sat-Dokumentarfilmreihe "Fremde Kinder" widmet sich Jungen und Mädchen bis zu 14 Jahren aus allen Ländern der Welt in ihren oftmals schwierigen Lebenssituationen, ergreift für sie Partei und verleiht ihnen eine Stimme.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Januar 2011, 11:59:40
Phoenix : Majestät,das göttliche Paar:Bhumibol und Sirikit von Thailand
Mittwoch  2.02.2011  3:45-4:30 Uhr

Seit über 60 Jahren steht er an der Spitze Thailands. Er ist das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. 26 Regierungen und mehr als ein Dutzend Staatsstreiche hat König Bhumibol Adulyadej, dem die Thailänder den Titel "Der Große" verliehen, überlebt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. Januar 2011, 08:00:37
Phoenix : Bedrohte Paradiese
Dienstag  8.02.2011  20:15-21:00 Uhr

Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies
 Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln: Trotz der Unruhen in Bangkok ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Ganzjährig suchen sie hier Sonne und Erholung im Tropenparadies. Doch das Paradies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami vor sechs Jahren setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein gigantischer Bauboom ein.
Titel: Re: BLOOD, SWEAT & TAKEAWAYS
Beitrag von: Ozone am 19. Januar 2011, 09:16:10
Hier möchte ich Euch wärmstens eine preisgekrönte BBC Serie nahelegen.

Sechs junge Fast Food Junkies reisen aus England nach Südostasien um zu erleben, was alles zur Produktion ihres geliebten Futters gehört, das sie täglich gedankenlos und wie selbstverständlich verdrücken. Konkret werden sie eingespannt in der Produktion von Thunfisch, Garnelen, Reis und Huhn. Sie leben mit den Arbeitern in deren Milieus und ernten auch deren Gehalt von durschnittlich  3 Pfund/Tag.

Die ersten beiden Episoden (Thunfisch-Fang/Verarbeitung und  Garnelenzucht/Verarbeitung)  wurden in Indonesien gedreht.

Die  je einstündigen Episoden 3 und 4 (Reisanbau/Verarbeitung und das Hühnerfleischgeschäft) ereignen sich in Thailand:


Z.Zt. läuft die Serie in Thailand (heute !!) auf australia network:

Zitat
Thailand
Blood, Sweat and Takeaways - Ep 3 Rice
Wednesday, 19 January 2011 at 18:00
Blood, Sweat and Takeaways - Ep 3 Rice
Wednesday, 19 January 2011 at 21:30
Blood, Sweat and Takeaways - Ep 3 Rice
Thursday, 20 January 2011 at 12:00

Blood, Sweat and Takeaways - Ep 4 Chicken
Wednesday, 26 January 2011 at 18:00
Blood, Sweat and Takeaways - Ep 4 Chicken
Wednesday, 26 January 2011 at 21:30
Blood, Sweat and Takeaways - Ep 4 Chicken
Thursday, 27 January 2011 at 12:00

http://australianetwork.com/guide/00182089.htm



Diskutieren kann man hier, wo 2 Episoden auf Youtube gesehen werden können.

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=9772.msg156884;topicseen#msg156884

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Januar 2011, 13:01:57
N24 : Die Reportage XXL,oh mein Pattaya!Im Tollhaus von Thailand
Samstag  12.02.2011  5:15-6:00 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Januar 2011, 14:29:30
Arte : Alle Kinder dieser Welt
Sonntag  13.02.2011  8:00-8:10 Uhr

Ihre Spiele, Wünsche und Traditionen
 Unter den Bananenblättern.
Im fernen Asien gibt es in den Grenzregionen von Thailand und Laos noch dschungelbedeckte Berge. Die Bewohner Thailands sagen, diese Wälder seien von einem unsichtbaren Volk bewohnt. Sie nennen dessen Angehörige "die Geister der gelben Blätter". Denn sie gleiten wie ein Windhauch durch den dichten Urwald und verschmelzen mit dem Säuseln des Dschungels. Sie verstecken sich im Wald, sobald ihnen jemand zu nahe kommen will. Sie sollen sogar zu den Geistern der Natur, der Bäume, Tiere und Wälder sprechen. Ihre grünen, zeltdachartigen Unterschlüpfe aus dem dichten Laubwerk der Bananenstauden verlassen die Dschungelbewohner nur, wenn sich die Bananenblätter langsam gelb verfärben. Dann schlagen sie ihr Lager an einer anderen Stelle im Dschungel auf. Die Dokumentation zeigt den Alltag der Kinder dieses Nomadenstammes und den Übergang vom Nomadenleben zur Sesshaftigkeit: Viele werden heute von den regionalen Behörden in Dörfern angesiedelt. Sensible Aufnahmen, die die faszinierende Lebensweise der letzten Jäger und Sammler porträtiert und die drastischen Veränderungen durch die Abholzung in den letzten noch intakten Wäldern aufzeigen. Bild:  Archiv mp
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. Januar 2011, 08:43:51
ARD : Verrückt nach Meer,Folge 43
Montag  14.02.2011  16:10-17:00 Uhr

Auf den Spuren von James Bond.
Reiseleiterin Elke und Torsten sind frisch verlobt! Und sie wandeln auf den Spuren eines Mannes, den jeder kennt: James Bond. In Phuket stehen die Reiseleiter Dennie und Bernd mit Koch-Azubi Markus vor einer großen Herausforderung: einer von den Dreien wird sie nicht bewältigen. Gastkoch Andreas Geitl bereitet sich auf seine große Kochshow vor: "BayThai" steht auf dem Programm, damit sind bayerisch-thailändische Schmankerl gemeint.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. Januar 2011, 08:48:40
SF 1 : Dokumentationsreihe
Dienstag  15.02.2011  4:50-5:40 Uhr


 Kim Jong-Il's letzte Tage - Nordkorea vor einer ungewissen Zukunft.
Grimmig starren sich die Bewacher der innerkoreanischen Grenze seit 1953 gegenseitig in die Augen. Seit dem Ende des dreijährigen Koreakrieges herrscht noch immer formell Kriegszustand zwischen Nord- und Südkorea, aber ein Waffenstillstand hält die beiden Streitparteien provisorisch auf Distanz - ein Waffenstillstand, der immer wieder durch kleinere und grössere Scharmützel strapaziert wird. In Nordkorea gibt derweil ein innenpolitisches Problem Anlass zu grösserer Sorge: Der kranke Mann von Pyöngyang, Kim Jong-Il, ist daran, seine Nachfolge zu regeln, und niemand weiss so recht, ob er die dritte Generation der Kim-Dynastie beim Volk, und vor allem bei den hohen Partei- und Armeekadern durchbringen wird. Kronprinz ist sein jüngster Sohn Kim Jong An, bislang ein politischer Nobody. Die Stunde der Wahrheit kommt, wenn Vater Kim das Zeitliche segnet. Internationale Korea-Experten rechnen mit dem Schlimmsten: Innere Spaltungen in Nordkorea könnten zu Konflikten führen, die sich schnell auf ganz Asien ausbreiten würden - bei dem riesigen Waffenarsenal mit mehreren Atomsprengköpfen, das Nordkorea besitzt, ein düsteres Szenario. Der brandaktuelle Dokumentarfilm von Anthony Dufour zeichnet das Porträt des geliebten Führers anhand der verfügbaren Quellen in erstaunlicher Schärfe und vermittelt einen Eindruck davon, wie viel für das Land - und die Welt - vom Schicksal und Geschick eines einzigen Mannes abhängt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. Januar 2011, 11:08:28
ARD : Verrückt nach Meer,Folge 44
Dienstag  15.02.2011  16:10-17:00 Uhr

 Bayerische Schmankerl im Indischen Ozean.
Showkoch Andreas Geitl begeistert auf dem Lido-Deck nicht nur die Gäste. Sein "BayThai", die bayerisch-thailändischen Schmankerl, schmecken auch dem Kapitän. Die beiden Freundinnen Tanja und Petra sind bei der Brückeführung ebenfalls sehr hingerissen von Morten Hansen. Und beim Landgang im indischen Port Blair bekommen nicht nur das Ehepaar Verena und Christoph weiche Knie, sondern auch die Praktikanten an Bord.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Januar 2011, 09:56:08
3sat : Das Jahr der Wildnis,Folge 2/5,April bis Juni
Mittwoch  16.02.2011  15:30-16:15 Uhr

 In den Monaten April bis Juni treten die Kontraste zwischen den verschiedenen Lebensräumen deutlich zutage. Denn während in einigen Teilen der Erde die Natur erst wieder zu erwachen scheint und die Zeit der Fortpflanzung beginnt, geht im Süden Afrikas der Herbst in den Winter über, und Thailand befindet sich mitten in der hochsommerlichen Hitze. Die verschiedenen Momentaufnahmen aus der Welt der Tiere zeigen geschäftiges Treiben: Erdmännchen in der südafrikanischen Wüste hüten den Familiennachwuchs, in Thailand sucht eine Kolonie Flughunde Schutz vor der Sonne, in Botsuana wird ein junger Löwe von seiner Mutter ins Rudel eingeführt. Für Tausende von Meeresraubtieren beginnt die große Jagd auf Sardinen, die sich in riesigen Schwärmen an der Küste Südafrikas auf ihrer jährlichen Wanderung befinden. Die Langzeitdokumentation zeigt beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres, gefilmt von acht Kamerateams. Sie hält in faszinierenden Bildern fest, was der Wechsel der Jahreszeiten in allen Teilen der Erde für die Tier- und Pflanzenwelt bedeutet, und bietet faszinierende Einblicke in den farbenfrohen Kreislauf der Natur.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. Januar 2011, 19:04:55
3sat : Das Jahr der Wildnis,Folge 4/5,September bis Oktober
Mittwoch  16.02.2011  17:00-17:45 Uhr


 Die Zeit des langen Wartens ist vorbei: Im Süden Afrikas hält der Frühling Einzug und lässt die Landschaft, die sich während des Winters als karge Sandwüste präsentierte, neu erblühen. In Thailand regiert hingegen der Monsun und in Europa ist der Sommer zu Ende und hat dem Herbst Platz gemacht. Das filmische Tagebuch der Tierwelt wird um einige Seiten ergänzt. Die Korallenriffe des Pazifik sind von einer einzigartigen Vielfalt erfüllt. Als größte von Lebewesen geschaffenen Strukturen der Erde, bergen sie eine Vielzahl von Lebensformen, deren Existenz ohne diese Riffe nicht möglich wäre. Das Okavango-Delta in Botsuana trocknet im Oktober aus. Für die hier lebenden Tiere und Pflanzen beginnt nun eine schwere Zeit. Die Langzeitdokumentation zeigt beeindruckender Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres, gefilmt von acht Kamerateams an 365 Tagen. Sie hält in faszinierenden Bildern fest, was der Wechsel der Jahreszeiten in allen Teilen der Erde für die Tier- und Pflanzenwelt bedeutet, und bietet faszinierende Einblicke in den farbenfrohen Kreislauf der Natur. Der vierte Teil präsentiert einen filmischen Rundumblick auf die Herbstmonate.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. Januar 2011, 19:08:19
3sat : Bedrohte Paradiese,Folge 2/4,Thailand
Freitag  18.02.2011  20:15-21:00 Uhr

Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln, auf denen einst James-Bond-Filme gedreht wurden: Trotz der Unruhen in Bangkok 2010 ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Ganzjährig suchen sie dort Sonne und Erholung. Doch das Tropenparadies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami 2004 setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein gigantischer Bauboom ein. Statt Palmenhainen findet man dort jetzt Hotelbunker. Die weiträumige Abholzung führte zu starker Bodenerosion, die das Meer stark eintrübt. Dadurch sterben die empfindlichen Korallenriffe vor den Küsten. Auf den Speisekarten der zahllosen Hotels und Restaurants steht vor allem frischer Fisch. Die Folge: Mit riesigen Schleppnetzen wird das Meer leer gefischt. Dabei sind es gerade die Korallenriffe und die gleichfalls vom Massentourismus bedrohten Mangroven-Wälder, die die Küstenregionen Thailands vor der Gewalt des Meeres auf natürliche Art und Weise schützen. Der nächste Tsunami, so warnen Fachleute und Umweltschützer vor Ort, könnte noch verheerender sein. Der zweite Teil der vierteiligen Reihe über "Bedrohte Paradiese" dokumentiert den Raubbau an der Natur und konfrontiert die politisch Verantwortlichen mit den Recherchen. Er zeigt die Schönheit der Unterwasserwelt, aber auch den Kahlschlag, den die Umweltverschmutzung und die Fischerei in den Korallenriffen anrichten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Januar 2011, 21:26:55
Es läuft gerade auf und davon-Mein Auslandstagebuch auf VOX,eine deutsche die sich vor 5 jahren in einen Thai verliebt hat,und nach 5 jahren nur über Telefon und e-mail kontakt hatten ,wieder sieht.


Ab Dienstag den 1.02.2011   20:15-22:15 Uhr ,neue Folgen von Goodbye Deutschland mit dem Elvisdouble Ritchie Newton von Koh Samui.


http://www.ritchienewton.com/
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Februar 2011, 06:17:32
ARTE : Alle Kinder dieser Welt
Sonntag  20.02.2011  8:00-8:10 Uhr

Ihre Spiele, Wünsche und Traditionen
 Im Schutz der Goldkette.
Im Grenzgebiet zwischen Birma und Thailand suchen schon seit rund 50 Jahren Tausende von Menschen auf der Flucht vor der birmanischen Diktatur den Schutz des Nachbarn Thailand. Auch die Kayan aus dem Volk der Karen im Dorf Noi Soui zählen zu diesen Flüchtlingen. Hier leben Ma Da, Ma Piao und ihre kleinen Freunde. Die Mutter von Ma Da und Ma Piao trägt wie alle Frauen des Dorfes eine lange Messingspirale um den Hals, die ihr ein vornehmes Aussehen verleiht. Laut Überlieferung soll der früher aus Gold gearbeitete Halsschmuck die Seelen der Kayan beschützen. Ma Da ist ungeduldig und etwas ängstlich, denn bald wird ihr eine neue, wieder etwas größere Messingspirale um den Hals gelegt. In den Ethnien sind viele der alten Bräuche noch lebendig. So wurde in einer Familie die vorväterliche Schrift der Karen von einer Generation an die nächste weitergegeben. Andere haben die bunten Tänze und fröhlichen Lieder ihrer Vorfahren bewahrt. Der Film begleitet die Kinder einen Tag lang. Er beobachtet sie beim Spiel, im Dorf oder im Flüchtlingslager, beim Erlernen des Webens oder anderer handwerklicher Tätigkeiten und in der Dschungelschule. Der Tag endet am Feuer, an dem sich die Familien in einer langen Vollmondnacht versammeln. Trotz der schwierigen Situation haben sich diese Menschen ihre Hoffnung bewahrt, und die Lebensfreude ihrer Kinder ist unverkennbar. Eine ebenso spannende wie bewegende Reise in die Welt der Karen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Februar 2011, 06:25:06
MDR sat : Das Traumhotel-Chiang Mai
Montag  21.02.2011  20:15-21:45 Uhr

In seinem Luxushotel in der thailändischen Kulturstadt Chiang Mai wird Hotelmanager Markus Winter von Susanne Rückert um Hilfe gebeten: Ihr Ehemann Holger ist nach einer Schatzsuche spurlos verschwunden. Markus setzt alle Hebel in Bewegung, um den Mann aufzuspüren. Auch der Urlaub des Unternehmer-Ehepaares Hermann und Ursula verläuft ganz anders als erhofft: Tochter Meike stellt ihnen überraschend ihren Verlobten vor. Ihr strenger Papa zeigt sich von dem künftigen Schwiegersohn alles andere als begeistert. Die ungleichen Brüder Moritz und Jens haben derweil ganz andere Probleme: Eigentlich wollten sie in diesem Urlaub einmal ohne Frauengeschichten auskommen. Die Bekanntschaft mit der hübschen Fotografin Sarah bringt dann aber nicht nur die guten Vorsätze der beiden ins Wanken, sondern führt auch zu eifersüchtigen Rivalitäten. Die nordthailändische Kulturstadt Chiang Mai wird von den Einheimischen auch die "Rose des Nordens" genannt. Kein Wunder also, dass der Hotelmanager Markus Winter hier ein idyllisches Luxusressort betreibt. Allerdings läuft der Urlaub für manche seiner Gäste nicht gerade "rosig": Holger Rückert etwa bleibt nach einem Schatzsucher-Tauchgang mit seinem Freund Carsten spurlos verschwunden. Gemeinsam mit Holgers Ehefrau Susanne sucht Markus fieberhaft nach dem Verschollenen. Sein großes Engagement hat auch persönliche Gründe: Vor Jahren verlor Markus in einer ähnlichen Situation einen guten Freund und wird seither von Schuldgefühlen geplagt. Nicht einmal als Holgers Sauerstoffflasche auf dem Meeresgrund gefunden wird und Susanne bereits das Schlimmste befürchtet, will er die Suche aufgeben - zu Recht, wie sich herausstellt. Zur gleichen Zeit hält die Studentin Meike im Hotel eine große Überraschung für ihre Eltern bereit: Sie hat ihren Verlobten Philipp nach Thailand mitgebracht. Während ihre Mutter Ursula den jungen Mann auf Anhieb sympathisch findet, reagiert Meikes kontrollwütiger Vater Hermann misstrauisch. Der wohlhabende Unternehmer vermutet in seinem künftigen Schwiegersohn einen Betrüger, der es nur auf das familiäre Vermögen abgesehen hat. Mit seinen Versuchen, Philipp zu "überführen", setzt er nicht nur die Beziehung zu seiner Tochter, sondern auch seine Ehe aufs Spiel. Mit einem Familienkonflikt ganz anderer Art haben die ungleichen Brüder Moritz und Jens zu kämpfen. Eigentlich hatten sie sich fest vorgenommen, in diesem Urlaub einmal ohne Frauengeschichten auszukommen - was vor allem dem selbstgefälligen Herzensbrecher Jens sichtlich schwerfällt. Angesichts der hübschen Fotografin Sarah droht er alle guten Vorsätze über Bord zu werfen. Anders als gewohnt ist es diesmal jedoch sein sensibler, etwas unscheinbarer Bruder Moritz, in den Sarah sich verliebt. In seinem Macho-Stolz verletzt, erzählt Jens ihr die Lüge, dass Moritz bald heiraten wird. Erst mit Markus' Hilfe gelingt es ihm, seinen Fehler wiedergutzumachen und Moritz und Sarah doch noch zusammenzubringen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 01. Februar 2011, 09:02:57
ํีํีZu den Highlights, die von diesem  --C  im Gedächtnis hängengeblieben sind, zählt Reisanbau im Hotel   {+ gleich neben dem Schwimmpfuhl sowie ein kurzer nachmittäglicher Abstecher ( geschätzte 1500 km  :o ) per Tuktuk an den Strand von Phuket  :]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 02. Februar 2011, 03:14:24
Es läuft gerade Goodbye Deutschland auf VOX,Thailand.

Danach Traumfrau aus Thailand um 23:10-00:10 Uhr  auf Vox
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 02. Februar 2011, 06:12:23
ARTE : Aus Liebe zu Sandeep
Donnerstag  24.02.2011  00:30-1:25 Uhr

Tagebuch einer homosexuellen Liebe
 Nach ihrer Rückkehr aus dem gemeinsamen Urlaub mit Poppy in Thailand entschließt sich Sandeep zum Coming-out. Ihre Schwestern haben damit kein Problem, doch ihre Eltern sind geschockt. Poppy, die unter der Trennung von Sandeep leidet, beschließt sich in London niederzulassen. Dort wird sie Zeugin der Spannungen in Sandeeps Familie. Sie unterstützt Sandeep rückhaltlos, sieht aber auch deren Zweifel und Verzweiflung. Nachdem Sandeeps Vater seine Tochter hinausgeworfen hat, suchen sich Poppy und Sandeep in London eine Wohnung und beginnen ihr Leben als Paar. Poppy und Sandeep führen jede ihr eigenes Video-Tagebuch, in dem sie sich und ihre Familien vorstellen und sich regelmäßig der Kamera anvertrauen. Es zeigt ihre erste Begegnung und den Beginn ihrer Liebe in Thailand. Der längste Teil konzentriert sich ganz auf Poppys Ankunft in Großbritannien und vor allem auf Sandeeps Coming-out. In diesem Teil sind Kameraführung und Schnitt unruhig und temporeich. Der Zuschauer hat den Eindruck, dem Wachsen einer großen Liebe beizuwohnen. Bald stellt sich die Frage, ob die Beziehung von Poppy und Sandeep ungeachtet der kulturellen Unterschiede und familiären Schwierigkeiten funktionieren kann. Man erlebt, wie Sandeep Schritt für Schritt zu sich selbst findet bis hin zum Bekenntnis ihrer Homosexualität vor ihren Eltern. Der Dokumentarfilm bewegt, ohne ins Melodramatische abzugleiten, und ist ein bunter Mix aus Split Screens, Animationen, Internetseiten, Chatdialogen und SMS, unterlegt mit angenehmer Loungemusik. Auf sehr persönliche Art erzählt er, wie zwei Frauen ihre große Liebe als etwas Selbstverständliches erleben. Die letzte Einstellung zeigt Poppy und Sandeep in zärtlicher Umarmung in ihrem verschneiten Londoner Garten. Ein Tagebuch der Gefühle, einfach, lebensnah, lebensfroh und sehr berührend.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Alex am 02. Februar 2011, 09:16:13
Nun das  Traumhafte Mandarin   Hotel existiert wirklich und wer es sich ohne Beiwerk   eines wie Namtok schon schrieb
total unglaubwürdigen Drehbuchs mal in Ruhe am Monitor anschauen möchte

http://www.youtube.com/watch?v=xL4pkEUA33M


(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/12966129188_888.png)


http://www.youtube.com/watch?v=4HPhH_2oAdg

Das Mandarin  Dhara Dhevi   Resort liegt am Stadtrand von Chiang Mai. Ca. 15 km zum Flughafen.

Gruß Alex

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Februar 2011, 06:52:38
hr : Eisenbahn-Romantik
Donnerstag  24.02.2011  15:00-15:30 Uhr

 Peking-Express - Zugreise durch China an den Baikalsee.
Aus der Millionenmetropole Peking in die Weiten der Mongolei: Nachtexpresszüge mit über zwanzig Wagen auf Asiens Magistrale in den Westen - die Dimensionen in Asien sind anders als in Europa. "Eisenbahnromantik" war unterwegs mit einem Sonderzug von Peking nach Ulan Bator in der Mongolei und weiter an den Baikalsee in Sibirien - eine Reise durch drei Länder und drei Kulturen. 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. Februar 2011, 06:08:59
ARTE : Alle Kindr dieser Welt,ihre Spiele,Wünsche und Traditionen
Sonntag  27.02.2011  8:00-8:10 Uhr

 Die Karen-Kinder der Grenzen.
Die Grenzregion zwischen Thailand und Birma ist seit nunmehr 50 Jahren trauriger Schauplatz einer Massenflucht von Zehntausenden birmanischen Flüchtlingen, die - angetrieben von der Hoffnung auf ein besseres Leben - vor der Militärdiktatur nach Thailand fliehen. Der Film begleitet die Karen-Kinder aus dem Flüchtlingslager Mae La und der Grenzregion Mae Sot. Er zeigt die Jungen beim Fischefangen, einem gemütlichen Lagerfeuerabend im Kreise der Familie, bei traditionellen Liedern und farbenfrohen Tänzen, die seit mehreren Generationen fester Bestandteil des Brauchtums der Karen sind. Den Höhepunkt bildet die bei Einbruch der Dunkelheit beginnende traditionelle Neujahrsfeier.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. Februar 2011, 01:11:32
ARD : Weltreisen,Reportage und Reisemagazin
Samstag  26.02.2011  16:00-16:30 Uhr

 Hongkongs grüne Inseln.
Hongkong gehört zu den dichtbesiedeltsten Gebieten der Erde, eine pulsierende Glitzerwelt der Wolkenkratzer. Der Hauptinsel vorgelagert findet man Hongkongs grüne Inseln - Erholungsgebiete im südchinesischen Meer. In Hongkongs Südwesten starten ARD-Korrespondentin Christine Adelhardt und ihr Team aus dem Studio Peking im ehemaligen Fischerdörfchen Aberdeen ihre Entdeckungsreise. Der Hafenort ist bekannt für seine Bootsrestaurants. Hier lebt und arbeitet eine alte Dame schon seit ihrer Kindheit auf einem der pittoresken Hausboote. Sie hat den Wandel des Dorfes und das Entstehen der Wolkenkratzer um sie herum miterlebt. Mit über 70 Jahren ist sie lebenslustig und hat noch ein Ziel: endlich einmal an Land zu leben ... Nur eine halbe Stunde von Hongkongs Glitzerwelt entfernt liegt Lamma Island - das Sylt Asiens für Hongkongs Reiche. Ruhe, saubere Luft und schöne Strände locken Wochenendurlauber aus der Metropole. Aber Lamma Island ist auch ein Refugium für wohlhabende Aussteiger. Viele Städter sind in den vergangenen Jahren auf die autofreie Insel gezogen. Christine Adelhardt trifft dort einen jungen Designer, der seinen Job an den Nagel gehängt hat und auf Lamma Island eine Öko-Farm betreibt: Kräuter und Gewürze statt Industriedesign. Auf Yin Tim Tsai sind die ursprünglichen Bewohner ausgewandert - aber ohne dass neues Leben auf die Insel zog. Heute ist das winzige Inselchen ein Touristenausflugsziel und chinesische Hochzeitsfotografen nutzen die marode Idylle. Die Traditionellste der Inseln ist Cheung Chau. Das dörfliche China der Fischer und Händler scheint hier wie eh und je zu existieren. Auffällig sind die vielen Holz-Werbetafeln auf der kleinen autofreien Insel. Christine Adelhardt porträtiert den Meister, der sie in Handarbeit herstellt. Reich wird er damit nicht. Aber er kann davon leben und der Insel wird Neonreklame erspart. Letzte Station auf der Reise durchs südchinesische Meer vor Hongkong ist Lantau. Die Insel, die sich rühmt, den größten im Freien sitzenden Bronzebuddha der Welt zu beherbergen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. Februar 2011, 22:36:11
Phoenix : Schnitzel statt Sushi-Deutsche Kost in Fernost
Miiwoch  2.03.2011  3:45-4:30 Uhr

Auf Spreisereise mit Gert Anhalt
 In seiner Speisereise folgt ZDF-Korrespondent Gert Anhalt dem Lockruf der Bratwurstschnecke in den Fernen Osten, wo er zwischen Thailand und Korea den Einflüssen der deutschen Küche auf dem "Kontinent der Küchen" nachspürt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 13. Februar 2011, 14:04:41
Heute

Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  13.02.2011  13:05-15:10 Uhr




Vox : Auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  13.02.2011  15:10-16:30 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Februar 2011, 11:41:12
SWR : Sehnsucht nach Koh Samui-weitweitweg
Mittwoch  9.03.2011  21:00-21:45 Uhr

 Charlotte und Marcus zieht es weit weit weg vom deutschen Winter. Bereits vor 20 Jahren verlebten die Saarbrücker ihren ersten Urlaub auf Koh Samui. Jetzt sind sie Rentner und verbringen ihren zweiten Winter in Thailands Tropenparadies - von September bis März, dann wird es ihnen zu heiß, außerdem laufen die Visa ab. Im Lauf der vergangenen 20 Jahre haben Charlotte und Marcus gesehen, wie sich die Insel im Golf von Thailand veränderte. Einst Zufluchtsort für Hippies und Rucksacktouristen, entwickelte sie sich zur Touristenhochburg und zum Reiseziel für Pauschalurlauber. Trotzdem war ihre Sehnsucht so groß, dass sie jedes Jahr wiedergekommen sind - sie genießen die entspannte Atmosphäre an den Traumstränden und in den Touristenorten, den Anblick der Millionen von Kokospalmen und die gute Küche. Die gesamte Insel hat sich auf den Tourismus eingestellt, was auch viele Probleme mit sich bringt, und dennoch bewahren die Inselbewohner quasi hinter den Kulissen ihre alte Kultur. Koh Samui, das ist Thailand im Kleinformat, und doch ist es eine Welt für sich.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. Februar 2011, 06:08:24
hr : Weltreisen,Gesichter Asiens
Samstag  5.03.2011  11:55-12:25 Uhr

 Gesichter Asiens - Wege der Entspannung.
ARD-Korrespondent Markus Gürne berichtet von seinen Reisen in Sri Lanka, Indien und Afghanistan. - Sri Lanka: Ayurveda ist mehr als ein modischer Wellnesstrend. Ayurveda ist das Wissen des Lebens, wie es übersetzt heißt. Insgesamt 11.000 Pflanzen nutzt die Heilkunst, die einst aus Indien nach Sri Lanka kam. Sie bilden die Grundlage für Tinkturen, Pasten und Pulver. Frühmorgens macht sich einer der angesehensten Ayurvedamediziner Sri Lankas auf den Weg, um die Kräuter in der Tradition der alten Lehre zu sammeln, dann werden sie gekocht und nach spezieller Rezeptur zubereitet, um dann als Öl, Pillen oder Tinkturen zur Anwendung zu kommen. - Afghanistan: Anschläge und Entführungen, Not und Leid - Bilder und Nachrichten aus Afghanistan. Aber auch am Hindukusch gibt es Möglichkeiten der Entspannung - Musik und Theater etwa. Die Theaterszene ist noch klein, aber sie bringt nicht nur den Akteuren und den Menschen am Hindukusch Lebensfreue und Spaß, sondern sie wird mittlerweile sogar auch über die Grenzen Afghanistans hinaus gern gesehen. So gastiert in Indien ein Jugendtheater aus Kabul. - Indien: Bangalore im Süden des Landes ist vor allem durch die boomende Computerbranche bekannt. Der Druck und der Stress sind hoch bei den Menschen in der Electroniccity, wo das Geld verdient wird. Dort treffen sich das alte und das neue Indien. Denn in der Mittagspause oder nach Feierabend gehen die Geschäftsleute rüber zur Yogacity, um bei der alten Meditationskunst nach einem harten Tag zu entspannen und Kraft für morgen zu sammeln.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. Februar 2011, 06:14:47
Phoenix : Leben am Mekong,Folge1/5,Im Strom der Zeit
Mittwoch  9.03.2011  20:15-21:00 Uhr

 Sechs Länder durchfließt der Mekong - nach dem Jangtse und dem Ganges ist er der drittlängste Fluss Asiens. Auf den rund 4.500 Kilometern von seiner Quelle im tibetischen Himalaja bis ins Delta durchquert er China, Myanmar, Laos, Thailand, Kambodscha und Vietnam. "Mutter aller Wasser" wird die Lebensader Südostasiens auch genannt, die aus vielen Flüssen besteht. Rund 320 Millionen Menschen leben im 800.000 Quadratkilometer großen Einzugsgebiet des Mekongs. Dabei verbindet der Strom die archaische Welt der Jäger und Sammler mit der modernen Welt der Börsen, die die Früchte des Mekongs digital vertreiben.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. Februar 2011, 06:19:49
ARD : ARD-Exclusiv
Donnerstag  10.03.2011  5:00-5:30 Uhr

 Die Pangasius-Lüge - Das große Geschäft mit dem Billigfisch.
Ob tiefgefroren im Supermarkt oder gebraten in der Kantine - der Pangasius erfreut sich großer Beliebtheit. 40.000 Tonnen des Zuchtfisches landeten im vergangenen Jahr allein auf deutschen Tellern. Der Exot aus Asien schont die überfischten Meere, heißt es. Doch jetzt schlagen Umweltschützer Alarm: Der Pangasius belastet Tier, Mensch und Umwelt. Was ist dran an den Vorwürfen rund um den beliebten, kostengünstigen Speisefisch? Die Autoren Michael Höft und Christian Jentzsch gehen dieser Frage nach. Sie begleiten die Fischexpertin Catherine Zucco von der Umweltorganisation WWF, dem "World Wide Fund For Nature", bei ihrer Recherche in deutschen Supermärkten und im Produktionsland Vietnam. 90 Prozent der Pangasius-Filets stammen aus der Sozialistischen Republik Vietnam - aus dem Mekong Delta am südlichen Zipfel des Landes. In der Provinzhauptstadt Long Xuyen liegt das Zentrum der Pangasius-Industrie. Nur mit Hilfe eines Insiders gelingt es den NDR-Autoren, einen Blick hinter die Kulissen der Großindustrie zu werfen. Auf ihrer Recherchereise entdeckt das Team zahlreiche Missstände: Vom Einleiten chemisch belasteter Abwässer aus der Fischzucht in den Mekong bis zum Masseneinsatz von Antibiotika. Und immer wieder treffen sie auf Aquakulturen, in denen die Fische auf engstem Raum gehalten und gemästet werden. Das Bild vom Fischkutter auf der Gefrierverpackung mit dem Hinweis auf schnellfließende Gewässer als Produktionsort entpuppt sich als reine Werbefantasie. Die Autoren können auch mit der Legende aufräumen, dass dieser Zuchtfisch geeignet sei, die Überfischung der Meere zu stoppen. Das Gegenteil ist der Fall. Als ein Kutter seinen Fang in einer Fischfabrik abliefert, wird das Team Zeuge, wie unterschiedlichste Fischarten aus dem Süd-Chinesischen-Meer zu Pangasius-Futter verarbeitet werden. Vor der Schlachtung muss der Pangasius ein wahres Martyrium erleiden. 24 Stunden dauert der quälende Transport zur Fischfabrik. Doch nicht nur für Tier und Umwelt hat die Aquakultur in Vietnam Folgen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 20. Februar 2011, 18:25:35
VOX : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer 6/6 Fünf Familien auf der Suche nach ihrem Glück
Sonntag  20.02.2011  13:10-15:15 Uhr



VOX : Auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Sonntag  20.02.2011  15:15-16:30 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Februar 2011, 01:04:28
BR : Der Tanz,mein Leben
Donnerstag  24.02.2011  13:30-14:30 Uhr

Kounthea, Rückkehr eines Engels - Tempeltanz in Kambodscha.
Nach den furchtbaren Jahren der Pol-Pot-Diktatur, in denen der Tanz wie alle überlieferte Kunst nicht nur verboten, sondern fast alle Tänzer ermordet wurden, beginnt Kambodscha sich wieder langsam von diesem Trauma zu erholen und sich auf seine uralte Tanz-Kultur zu besinnen. Im Mittelpunkt des Films steht Ken Kounthea - auch sie wurde von der Roten Khmer verfolgt - die es sich wie andere Lehrerinnen an der Tanzschule in Phnom Penh zur Aufgabe gemacht hat, möglichst viel über den klassischen Khmer-Tanz zu erfahren, zu sammeln und an ihre Schüler weiterzugeben. "Niemals mehr darf uns dieses Wissen, diese Tradition wieder genommen werden.


3Sat : 100% Urlaub,Dokufilm
Freitag  4.03.2011  14:00-14:30 Uhr

 Topziel: Schweiz - 100 Jahre Bernina-Bahn

Städtetrip: Siem Rap - Stadt des berühmten Angkor Wat-Tempels in Kambodscha

Sport & Wellness: Die Thermae 2000 im niederländischen Valkenburg

Schlemmen & Genießen: Das Geheimnis der Thüringer Bratwurst
Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.  



ARD : Gott und die Welt
Sonntag  27.02.2011  17:30-18:00 Uhr

 Mein Papa räumt die Minen weg.
Greta Masche ist sieben Jahre alt. Mehr als die Hälfte ihres Lebens hat das Mädchen aus Berlin im Ausland verbracht, in Ländern, die für die meisten von uns wohl kaum als Urlaubsziel in Frage kommen. Warum? Ihr Vater Frank ist Minenräumer. Seit fast 20 Jahren arbeitet er für Hilfsorganisationen auf der ganzen Welt. Immer dort, wo er am meisten gebraucht wird, um die tödlichen Reste der Kriege wegzuräumen: damit Bauern auf ihre Felder und Kinder in ihre Schulen zurückkehren können - und damit Familien wieder eine Zukunft haben. Frank Masche hat selbst Familie: Anja, seine Frau, und die Kinder Greta und Erik. Als er vor vier Jahren in den Libanon geschickt wurde, hat er sie mitgenommen; denn das Land galt als relativ sicher. Doch nur eine Woche nach der Ankunft befand sich die junge Familie mitten im Krieg. Ein einschneidendes Erlebnis, das die Masches zusammengeschweißt hat. Nach dem Libanon folgte ein Einsatz in Sri Lanka. Im Herbst letzten Jahres wurde Frank Masche nach Kambodscha gerufen. Kurz vor Weihnachten konnte er die Familie nachholen. Ein neues Zuhause. 10.000 Kilometer von Deutschland entfernt. Der Film "Mein Papa räumt die Minen weg" erzählt die Geschichte der Masches. Der Film begleitet Frank Masche bei seiner gefährlichen und heiklen Arbeit. Er begleitet auch den Umzug von Anja Masche und ihren Kindern von Sri Lanka nach Phnom Penh, Kambodscha. Wieder beginnt alles von vorne: mit einer neuen Schule für Greta, einer neuen Jobsuche für Mutter Anja und vielen Herausforderungen für Frank, der sich nach einer Beförderung hier in Kambodscha erst mal bewähren muss. Wie schafft es die Familie, mit all diesen Herausforderungen zurecht zu kommen? Was bedeutet es für die Kinder, wenn ihr Vater einem so gefährlichen Beruf nachgeht? Und wie findet sich die Familie in einem neuen Land zurecht, in dem noch heute viele Menschen durch Minen getötet werden und der Krieg noch immer in allen Köpfen ist.
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Februar 2011, 01:10:28
Phoenix : Berlin-Saigon-Dirk Sagers Eisenbahnreise um die halbe Welt
Dienstag  1.03.2011  6:45-7:30 Uhr


3sat : Vietnams schwimmende Dörfer
Freitag  4.03.2011  4:05-4:35 Uhr

Touristenmagnet und Elendsquartier
 Die "Bucht des herabsteigenden Drachen", die 1.500 Quadratkilometer große Halong-Bucht im Chinesischen Meer, gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde - ein enges Labyrinth aus Wasserwegen, kleinen Inseln, bizarren Kalksteinfelsen und geschützten Grotten. Mehr als 300 Fischerfamilien leben in der Bucht. Seit die UNESCO die Bucht 1994 zum Weltnaturerbe erklärt hat, ist das Siedeln auf den Inseln verboten. So leben die Familien auf hölzernen Hausbooten. Die Wasserdörfer liegen in geschützten Buchten in der Nähe großer Grotten, in die die Bewohner sich zurückziehen können, wenn ein Taifun aufkommt. Die Boat People in der Halong Bucht waren immer arm, aber sie haben sich arrangiert. Fischfang und Perlenzucht sichern ihnen ein geringes Einkommen - ebenso wie die Tagestouristen, die die Region besuchen. Auch in Haiphong leben Menschen in schwimmenden Dörfern, sie aber stehen vor großen Problemen: Im durch den Hafen und Fabriken verschmutzten Wasser des Flusses gibt es immer weniger Fische. Außerdem gehören viele zur Minderheit der Christen und wollen sich als solche nicht der vietnamesischen Zwei-Kind-Politik unterordnen. Doch wer in diesem Land mehr als zwei Kinder hat, muss mit Nachteilen rechnen. Da der Schulbesuch nur für zwei Kinder kostenlos ist, streunen viele durch die Straßen, putzen Schuhe und verdienen ein wenig Geld, anstatt zum Unterricht zu gehen. Um ihnen einen Ausweg aus der Armut und Enge zu bieten, finanziert das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" eine Schule für die Kinder der Boat People. Der Film stellt Vietnams schwimmende Dörfer vor.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Februar 2011, 01:14:43
ARD : Die schönsten bahnstrecken der Welt,Führerstands-Mitfahrten,Burma:Thazi-Kalaw.
Samstag  12.03.2011  5:15-5:30 Uhr



3sat : Chinas Grenzen
Donnerstag  10.03.2011  20.15-21:00 Uhr

Folge 1/2, Tiger, Schmuggler, Festungsinsel
 Sechs Monate lang ist Korrespondent Johannes Hano durch Chinas entlegenste Grenzprovinzen gereist. 20.000 Kilometer hat er mit seinem Team dabei zurückgelegt, auf Landstraßen, Feldwegen, Sand- und Geröllpisten, und war an Orten, die noch nie ein Ausländer gesehen hat: Im fernen Nordosten wird wilder pazifischer Lachs gefischt, der dort durch den Fluss Ussuri in seine Laichgebiete in Russland zieht. Weiter südlich, immer noch an der russischen Grenze in der Region Jilin, versuchen chinesische Naturschützer, den Amur-Tiger vor dem Aussterben zu bewahren. Nur noch 20 Exemplare des exotischen Raubtieres leben in chinesischer Wildnis: Chinas Wirtschaftswachstum hat seinen Preis. An der nordkoreanisch-chinesischen Grenze gelingt ein seltener Blick auf den Nachbarn. Alltagsszenen in der nordkoreanischen Stadt Hyesan. Tief in Chinas Süden gibt es eine kleine katholische Kirche in der Nähe Tibets, die während der Kulturrevolution nicht zerstört wurde. Weiter geht es nach Taiwan, genauer auf die kleine Insel Kinmen, die nur drei Kilometer entfernt vom chinesischen Festland im Meer liegt. Kinmen ist die militärisch am stärksten befestigte Insel der Welt. Gut 20 Jahre führten China und Taiwan dort einen blutigen militärischen und einen Propagandakrieg über die Frage, was China ist und sein soll. Heute nähern sich beide Seiten an. Im ersten Teil der zweiteiligen Dokumentation fährt Johannes Hano an Chinas Grenzen zu Russland und Nordkorea entlang und weiter in Richtung Süden bis nach Myanmar - von eisiger Kälte in die subtropischen Wälder Südchinas.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: thaiman † am 21. Februar 2011, 07:05:11

Moechte Dir hier an dieser Stelle danken fuer Deine Muehe

                                           Gruss  thaiman
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 27. Februar 2011, 10:15:56
Mi 2.3.   N24    20.05
Ankor Wat - Das versunkene Herz Kambodschas



Zitat
Phoenix : Schnitzel statt Sushi-Deutsche Kost in Fernost
Miiwoch  2.03.2011  3:45-4:30 Uhr
Da hats bei mir auf save tv  "Sardinien" ??? :'(







Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. März 2011, 07:55:26
ARTE : Paläste der Macht-Herrscher des Orient,Folge 1/3
Montag  14.03.2011  8:00-8:45 Uhr

Folge 1/3  Der Sultan von Brunei und das thailändische Königshaus.
Der Sultan von Brunei, einer der reichsten Männer der Welt, gibt sein Geld, das er mit Ölvorkommen in seinem Mini-Staat und internationalen Investitionen verdient, gern aus. 120 Millionen Dollar für eines seiner zehn Privatflugzeuge ist für den Herrscher kein Problem. Seine beiden Frauen verfügen über Diamanten im Überfluss und der Palast des Sultans ist mit Abstand der größte der Welt, mit echtem Gold auf den Kuppeln und Platz für 5.000 Gäste. Wohl kein orientalischer Herrscher ist besser geschützt und um keinen gibt es so viele Geheimnisse, denn noch nie durfte eine Kamera hinter die Palastmauern blicken. Gleichwohl erhielt Gero von Boehm Zutritt zum Reich dieses sanften und doch fast absolutistischen Milliardärs, dessen Dynastie zu den ältesten des Orients gehört. Auch die thailändische Chakri-Dynastie beherrscht seit vielen Generationen ihr Land. Dabei stützt sie sich auf die Macht des Militärs. Vom Volk werden Königin Sirikit und König Bhumibol als gottgleiche Herrscher verehrt. Entsprechend verschlossen geben sich Hofstaat und Familie. Die Tempel und Paläste von Bangkok sind auch heute noch ein Zentrum der Macht. Ihre Pracht ist in Asien ohne Gleichen, und wenn das thailändische Herrscherhaus im Grand Palace feiert, sind alle gekrönten Häupter der Erde anwesend. Gero von Boehm bietet exklusive Einblicke in die Pracht und das Zeremoniell, das bei solchen Anlässen auch die verwöhntesten Monarchen aus Europa verzaubert. Dabei erzählen ihm Mitglieder der königlichen Familie zum ersten Mal von ihrem Leben bei Hofe.



NDR : "mare "-TV,Das Magazin der Meere
Donnerstag  17.03.2011  20:15-21:00 Uhr

"mareTV" erkundet den Süden Thailands, von der Insel Phuket bis zu den berühmten Nadelfelsen in der Bucht von Phang Nga. In der Region haben die Menschen noch immer mit den Folgen des verheerenden Tsunamis von 2004 zu kämpfen, doch die meisten Bewohner haben sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut. Der Strand von Mai Khao ist kilometerlang, schnurgerade und menschenleer. Nur die beiden Fischer Wak und Lhi laufen mit ihren selbst gebastelten Fanggestellen immer wieder in die Brandung. Sie jagen die so genannten Jakajan-Talay, daumengroße Sandkrabben. Nach einer Stunde Arbeit in der glühenden Mittagshitze haben die beiden 500 Tiere erbeutet. In Mehl gewälzt und in Öl gebacken sind sie ein beliebter Snack für Einheimische. Für Fremde mutet die Spezialität an wie "Popcorn mit Augen und Beinen". Die Seenomaden von Ko Panyi ziehen schon lange nicht mehr über die Andamanensee. Seit fünf Generationen sind sie sesshaft. Nicht ganz freiwillig; die Regierung wollte die unabhängigen "Meeresbewohner", wie sie von den Thai genannt werden, lieber etwas besser unter Kontrolle haben. Nun leben die Seenomaden in einer Art Reservat in ihrem Stelzendorf in der Phang Nga Bucht, das sich an einen gigantischen Felsen schmiegt. Fünfmal täglich schallt der Ruf des Muezzin durch Ko Panyi, und jeden Morgen legt pünktlich um halb acht ldas Boot mit Lehrerin Phi Ju an. Sie unterrichtet die erste Klasse in der Dorfschule. Auf der Insel Phuket leben die beiden Brüder Maek und Keb, zwei Kautschukbauern. Thailand ist der größte Naturkautschukproduzent der Welt. Die Plantagen mit den schlanken, hohen Bäumen bestimmen auf Phuket das Landschaftsbild. Immer um Mitternacht werden die Bäume geritzt, sodass die Kautschukmilch fließt. Der Latexsaft tropft mehrere Stunden lang in Kokosnusshälften. Morgens um sechs werden sie eingesammelt. Maek und Keb verarbeiten die weiße Flüssigkeit in ihrer Hütte zu Gummimatten. Während die beiden noch alles selber machen, haben ihre Kollegen drüben im Kokosnusshain haarige Helfer: Affen!



Phoenix : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit,Luang Prabang,Laos
Sonntag  6.03.2011  00:00-00:15 Uhr

 Tief in den Bergen von Laos, im Grün des Dschungels versunken, am Ufer des Mekong, liegt Luang Prabang. Es war die Hauptstadt von Lane Xang, dem mächtigen "Reich der ein Millionen Elefanten", und über Jahrhunderte Sitz der Könige von Laos. Bis heute ist Luang Prabang Zentrum des laotischen Buddhismus. 

 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. März 2011, 08:09:54
3sat : Die Teeroute,Floge 1/5,im Reich des grünen Goldes
Mittwoch  16.03.2011  14:00-14:45 Uhr

 In der Provinz Yunnan im Südwesten Chinas leben 25 der 56 offiziellen chinesischen Ethnien. Manche begründen dies damit, dass Minoritäten in dieser abgelegenen Region ihr alt überliefertes Brauchtum unbehelligt von den chinesischen Behörden pflegen und weitergeben können. In dieser Grenzregion zwischen Vietnam, Laos, Birma und China bestimmen die subtropischen Regenwälder Südostasiens das Landschaftsbild. Seit Jahrtausenden wird dort der berühmte Pu-Erh-Tee angebaut, der auch auf dem Markt von Lhasa Absatz findet. Um an die Blätter von wildem Tee zu kommen, müssen die meist männlichen Pflanzer in die hohen Teebäume klettern. Auf Teeplantagen werden die jungen Triebe dagegen überwiegend von Frauen von den Sträuchern gepflückt. Die nächsten Etappen der Teeproduktion sind das Sortieren der Blätter, die Fermentation beziehungsweise die heute gängige industrielle Oxidation, verschiedene Trocknungsverfahren, das Pressen zu Fladen oder Barren zu je 357 Gramm und die unzähligen Arten der Teezubereitung.

Von Yunnan im Südwesten Chinas bis in die tibetische Hauptstadt Lhasa reicht die jahrtausendealte Teestraße, auf der die kostbare Fracht einst mit Pferden oder Yaks an ihre Bestimmungsorte transportiert wurde. Die fünfteilige Reihe zeigt das Leben der Menschen am Rande der 4.000 Kilometer langen Route. Erster Teil. 
Die Teeroute - Film   
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ozone am 01. März 2011, 09:26:43
Moechte Dir hier an dieser Stelle danken fuer Deine Muehe

Der gleiche Dank gilt Dir von mir, sitanja !  }} ;}

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: uwelong am 08. März 2011, 20:25:23
18.55 h (deutsche Zeit) in Kabel 1:
Abenteuer Wissen:
Die spinnen, die Thais!
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ozone am 08. März 2011, 20:44:19
@uwelong

Kann man das genauer haben  ???
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: maipenarai am 09. März 2011, 13:26:38
Oberhalb der Beiträge in diesem Thread erscheinen immer mal wieder "Verlinkte Ereignisse", z.B. für heute: 
   * SWR : Sehnsucht nach Koh Samui: 09. März 2011
   * Phoenix : Leben am Mekong: 09. März 2011.
Ich ertappe mich oft dabei, dass ich mit einem Klick dorthin weitere Informationen zu den jeweiligen Sendungen abrufen will. Funktioniert aber nicht.
Also gehe ich in das Programmschema der entsprechenden Sender.
Könnten die verantwortliche Techniker im Forum diese Ereignisse nicht wirklich verlinken?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: khon_jaidee am 09. März 2011, 19:33:07
"Verlinkte Ereignisse" bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als daß bestimmte Ereignisse dieses Themas mit dem <<< Kalender >>> (http://forum.thailand-tip.com/index.php?action=calendar) des Forums verlinkt sind.
Soll heißen - im Kalender können diese Ereignisse angeklickt werden und man landet in den entsprechenden Themen (hier also in "Thailand und Asien im Fernsehen").

Mehr als diese Verlinkung zum (foreneigenen) Kalender gibt die Software an dieser Stelle nicht her.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 10. März 2011, 12:36:08
HEUTE  20:15  3Sat
   Chinas Grenzen
Tiger, Schmuggler, Festungsinsel

und wenn wa schon mal dabei sind ein TIP:
im Ersten   22.45   Angriff aus dem Internet - Wie online Täter uns bedrohen
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 14. März 2011, 08:50:07
Kabel1   22.30   Heute

The Belly of the Beast
Der ehemalige CIA-Agent Jake Hopper (Steven Segal) ist nach dem Tod seiner Frau allein für seine Tochter Jessica (Sarah Malukul Lane) verantwortlich. Jessica hat sich nun zusammen mit ihrer Freundin Sara (Elidh MacQueen) auf den Weg nach Thailand gemacht, wo die beiden Mädchen als Rucksacktouristen das Land erkunden wollen. Eines Tages erhält Jake die Nachricht, dass die Jessica und Sara von Fundamentalisten entführt wurden. Da die Behörden nicht mit Kidnappern verhandeln wollen, beschließt Jake...

Action mit Steven Segal in Thailand ...
Schaun ma mal ...
Titel: Asien Heute im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 16. März 2011, 11:40:31
Heute auf 3Sat:

01:05       Die Teeroute        Im Reich des grünen Goldes
01:45       Die Teeroute        Das Abenteuer der Reise
02:30       Die Teeroute        Geheimnisse des ewigen China
03:15       Die Teeroute        Auf der legendären Teeroute - Im Herzen von Shangri - La
04:00       Die Teeroute        Auf dem Dach der Welt
04:40       Der schwarze Schrein von Goa
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 27. März 2011, 20:53:50
02:45   WDR   28.3.  (heute nacht)
   Wunderschön! Urlaubsparadies Süd - Thailand
Unterwegs mit Tamina Kallert
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2011, 15:37:38
Arte : Städte der Extreme,Folge 2/3,Leben unter extremen Konditionen
Samstag  9.04.2011  14:20-15:05 Uhr

Folge 2/3, Leben unter extremen Konditionen
 Bangkok.
Bangkok liegt laut Weltbank-Ranking ganz vorne unter den 130 Städten, die am stärksten vom Klimawandel betroffen sein werden. Neben New York, London und Amsterdam ist auch die thailändische Hauptstadt von Überflutung bedroht. Außerdem entwickelt sich das dort herrschende tropische Klima immer extremer, so dass die Stadt in zunehmendem Maße zerstörerischen Wirbelstürmen ausgesetzt ist. Dr. Smith, der Direktor des Nationalen Katastrophenwarnzentrums, der seit dem Tsunami 2004 von sich reden macht, sagt die Naturkatastrophe voraus: Bald wird sich ein Taifun von ungeahnter Größe im Golf von Thailand bilden. In Bangkok herrscht Ruhe vor dem Sturm. 
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2011, 15:42:58
NDR : Abenteuer Zoo,Naturdokumentation
Dienstag  12.04.2011  11:30-12:15 Uhr

 Indische Elefanten, Ährenträgerpfauen und Panzernashörner.
Ein Pfau setzt auf Sichtwerbung. Er trippelt und stolziert, die prachtvollen Schwanzfedern zu einem raschelnden, farbflirrenden Fächer aufgestellt. Das macht Eindruck. Hat eine angebissen, wendet ihr der Hahn sein Hinterteil zu. Sie muss um ihn herumgehen, wenn sie seine Glanzseite genauer sehen will. Ein Spiel, mit dem er sie nach und nach gewinnen kann. Ganz anders gehen Panzernashornmänner vor, die auf Freiersfüßen wandeln. Sie müssen viel einstecken, wenn sie versuchen, dem aufgeregten Weibchen freundlich rempelnd und schmusend näher zu kommen. "Abenteuer Zoo" beobachtete, wie sich der Bulle Nadir von der Stuttgarter "Wilhelma" im thailändischen Zoo Chiang Mai an seine Braut heranmachte. Sie ist ein Geschenk des Königs von Nepal an den König von Thailand. Auch die urtümlichen Schabrackentapire brauchen Spielerqualitäten, um schließlich mit Temperament und Durchhaltevermögen das andere Geschlecht zu beeindrucken. Daran muss das junge Männchen im Zoo noch arbeiten.Das asiatische Tier mit dem Nasenrüssel findet immer weniger Lebensmöglichkeiten, seit seine Wälder kleiner werden. Gut 70 Prozent der Bewohner des Zoos von Chiang Mai gehören zu Arten, die heute stark gefährdet sind. Die zahlreichen thailändischen Besucher, aber auch viele Touristen können hier noch heimische Tiere erleben, die es in der Wildnis kaum mehr gibt. Zum Beispiel das Javanische Schuppentier, das auf Bäumen lebt, aussieht wie ein lebender Tannenzapfen und sich von Ameisen und Termiten ernährt. An Sonn- und Feiertagen herrscht Volksfeststimmung in dem weitläufigen Tierpark. Dann findet auch die Show mit dem kleinen Elefanten Mai enormen Anklang. Er führt vor, was er im Elefantentrainingszentrum Lampang gelernt hat. Dort zeigen ehemalige Arbeitselefanten den Touristen, was sie alles können mussten, bevor 1989 in Thailand die kommerzielle Abholzung der Wälder verboten wurde.  
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2011, 15:52:10
SF 1 : Fortsetzung folgt,Folge 2,Dokureihe
Freitag  15.04.2011  21:00-21:50 Uhr

 Der Lauf des Lebens.
Nachdem seine Mutter gestorben war, blieb ihr Sohn Martin Woodtli in Thailand. Er hat in der Zwischenzeit ein kleines Altersheim aufgebaut, in dem zehn demente Menschen aus der Schweiz und Deutschland gepflegt werden. Sie gewähren einen Einblick in ein Stück gelebter Würde in einem zwar fernen Land, dafür mit ganz viel Herzenswärme. Die Tochter einer dieser Pensionärinnen in Thailand erzählt Röbi Koller, warum das Erbe von Frau Woodtli auch für ihre Mutter so wichtig ist.


3sat : Asiens Osten
Sonntag  17.04.2011  20:15-21:45 Uhr

Philippinen/China/Vietnam/Laos/Thailand
 Auf den 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Reisterrassen im Norden der Philippinen werden Reissorten auf einer Höhe bis zu 1.600 Metern kultiviert. Das inzwischen berühmteste Welterbe in China sind die tönernen Soldaten des ersten Kaisers, die seit 2.200 vor Christus sein Grab bewachen. Die 14. Etappe der Weltreise führt in den Osten von Asien.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2011, 15:57:21
Arte : Die Moken
Mittwoch  20.04.2011  16:55-17:40 Uhr

An den Ufern der Andamanensee
 Auf einer abgelegenen Inselgruppe der Andamanensee zwischen Birma, Thailand und Malaysia lebt das Nomadenvolk der Moken. Auf ihren aus einem einzigen ausgehöhlten Baumstamm hergestellten Booten sind diese Seenomaden einem Leben am und auf dem Meer verhaftet und die Muschelsuche gehört traditionell zu den Grundlagen ihres Nahrungserwerbs. Das Volk der Moken ist von einem stark animistischen Glauben beseelt: Sie pflegen Riten mit seltsam anmutender Symbolik, etwa das Opferritual vor dem "Pfahl der Vorfahren". Die Moken werden von der Militärjunta in Birma verfolgt und bespitzelt, denn diese will Seenomaden mit aller Gewalt und im Widerspruch zu deren traditioneller Lebensweise sesshaft machen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2011, 16:06:22
ARD : Felix und die wilden Tiere
Samstag  23.04.2011  5:30-5:55 Uhr

Tierdokumentation
 Der Tierfilmer Felix Heidinger erzählt die Geschichte von Saw Mosche, einem Elefantenführer in Burma. Saw hat es geschafft: Vor 50 Jahren hatte er als kleiner Elefantenjunge, als sogenannter "Ouzi" begonnen. Mit Fleiß, Geschick und Ausdauer arbeitete er unermüdlich, bis er sich den ersten eigenen Elefanten kaufen konnte. Heute ist Saw Mosche stolzer Besitzer von sieben Arbeits-Elefanten. Sie arbeiten für ihn in den hohen und schwer zugänglichen Bergwäldern. Zwölf Ouzis unterhalten das Camp und führen die Elefanten. Der Tag ist vom immer gleichen Rhythmus bestimmt. Vor allem in der heißen Zeit müssen sich die Ouzis schon ab Mitternacht in den Wald aufmachen, um in der Nähe ihrer Elefanten zu sein. Die Zeit von der ersten Dämmerung bis nach Sonnenaufgang ist kostbar, denn schon bald ist es zu heiß für die Tiere und die Arbeit muss abgebrochen werden. Es ist sehr harte Arbeit, die Elefanten und Ouzis tagtäglich verrichten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2011, 16:18:58
hr : An den Ufern des Mekong
Sonntag  10.04.2011  12:00-12:45 Uhr

Eine Kreuzfahrt von Vietnam nach Kambodscha
 Von Saigon - Ho-Chi-Minh-Stadt - nach Angkor Wat - nicht nur eine Woche Fahrt auf dem Mekong sowie die Grenze zwischen Vietnam und Kambodscha liegen zwischen beiden Orten, sondern auch hundert Jahre Geschichte. Hier die "westlichste" Stadt in Vietnam mit viel kolonialer und moderner Architektur sowie einer eher ausgelassenen "französischen" Lebensweise, dort die gewaltige Tempelanlage der Khmer-Könige aus verwitterndem Sandstein. Dazu gehören aber auch Begegnungen mit der jüngeren Vergangenheit in beiden Ländern, die geprägt war von Krieg und Terror. Am Mekong dann dörfliche Lebensweise, altes Handwerk, schwimmende Märkte, der Besuch von kleinen Tempeln und Schulen. Die Momentaufnahmen auf dieser Flussreise fügen sich wie Mosaiksteinchen zusammen und ergeben ein Bild vom Leben der Menschen am Mekong.


Phoenix : Flüsse der Welt
Freitag  22.04.2011  17:00-17:45 Uhr

Mekong - Der Fluss der tausend Fische
 Der Mekong ist eine der großen Lebensadern der Erde. Er entspringt im Himalaya in einer Höhe von rund 5.000 Metern, fließt nach Laos hinab, verlangsamt dann sein Tempo, um wieder zu beschleunigen, bevor er Kambodscha und Vietnam durchquert. Auf seiner bewegten, 4.200 Kilometer langen Reise bildet er die Lebensgrundlage für Millionen von Fischern, Händlern und Bauern.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2011, 16:28:29
ARTE : Holy Lola-ein Baby aus Kambodscha
Montag  11.04.2011  20:15-22:20 Uhr

Endlich ein Kind! Dieser Wunsch soll für Pierre und Géraldine, ein französisches Ehepaar, nun in Erfüllung gehen. Da Géraldine keine Kinder bekommen kann und auch der zweijährige Papierkrieg um eine Adoption erfolglos blieb, versuchen sie ihr Glück in Kambodscha. Dort angekommen wird ihnen jedoch schnell klar: So einfach ist das nicht. Sie bekommen keine hilfreichen Informationen, das System scheint undurchschaubar. Géraldine und Pierre lernen eine Menge andere Paare kennen, die mit den gleichen Problemen kämpfen. Sie fahren von Waisenhaus zu Waisenhaus und stellen jedes Mal auf ein Neues fest, dass die Nachfrage größer ist als das Angebot. Die Nerven liegen blank und die Schwierigkeiten schlagen sich auch in ihrer Beziehung nieder, die immer angespannter wird. Eines Tages wird ihnen ein kleines Mädchen angeboten, das sie für viel Geld kaufen könnten und dabei die illegalen Machenschaften von Kinderhändlern unterstützen würden. Pierre weigert sich und Géraldine, die das unmoralische Angebot sofort akzeptiert hätte, ist nervlich völlig am Ende. Sie möchte so schnell wie möglich das Land verlassen. Doch dann, ganz unverhofft, wird ihnen in einem Waisenhaus die kleine Holy Lola in die Arme gelegt. Beide sind überglücklich, dass ihr alles bestimmender Traum vom Kind endlich wahr wird. Doch so schnell können sie das Land nicht verlassen: Unzählige Papiere müssen ausgefüllt und unterschrieben lassen werden. Das Paar muss am Ende sogar zu Bestechungsmethoden greifen, um sich durch das korrupte System zu kämpfen ...

"Holy Lola" ist berührendes Drama, zärtliche Liebesgeschichte und rasantes Abenteuerkino zu¬gleich - "feinfühlig inszeniert, beeindruckend gefilmt und hervorragend gespielt vor der traumhaft schönen Kulisse eines Landes mit schmerzhafter Vergangenheit" (Blickpunkt: Film). Tavernier gewann mit "Holy Lola" auf dem Festival von San Sebastian den Publikumspreis.
 

 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2011, 16:34:30
hr : Strand der Hoffnung
Sonntag  17.04.2011  9:35-10:15 Uhr

Das Leben an der kambodschanischen Küste
 Über dreißig Jahre lang war das Königreich Kambodscha touristische Sperrzone, während der Schreckensherrschaft der Roten Khmer und des darauf folgenden Bürgerkriegs in der "Schweiz Süd-Ost-Asiens". Seit 1997 herrscht Frieden - und die Urlauber kommen wieder: Im vergangenen Jahr besuchten über eine Million die berühmten Tempelanlagen von Angkor Wat. Doch die kambodschanische Küste liegt noch im Dornröschenschlaf. Die Hafenstadt Sihanoukville am Golf von Siam gilt als einer der Hoffnungsträger des jungen Fremdenverkehrs. In- und ausländische Reiseunternehmen pokern um die vorgelagerte Inselwelt, Tauchgründe und Flughafen-Lizenzen. An den Stränden kämpfen viele der knapp 100.000 Einwohner nicht nur ums Überleben, sondern auch um ein Stück vom "großen Tourismuskuchen". Vor allem die Jugendlichen hoffen auf einen künftigen Boom, der Bildung und Wohlstand verspricht. Am "Ocheauteal Beach", dem Strand der Hoffnung, verkaufen über hundert Mädchen und Jungen Snacks und Souvenirs. Sie sind Kinder armer Familien - so wie die 14-jährige Soua, die Wassermelonen, Ananas, Papayas, Drachenfrüchte und Mangos im Angebot hat. Jeden Tag legt der Teenager mit einem acht Kilogramm schweren Tablett bei über 35 Grad Celsius viele Strandkilometer zurück. Mit dem Tageslohn von bis zu zehn Dollar unterstützt Soua nicht nur ihre drei Geschwister, sondern sie bezahlt auch ihre Abendschule, Englisch- und Computerkurse: "Ich will Ärztin werden. Und meine Mutter sagt, dass ich dafür hart arbeiten muss". Durch die Expansion des Hafens und die Privatisierung von Stränden haben schon jetzt viele Einwohner ihr Land verloren - so wie auch Souas Familie. "Wir sehen die Entwicklung deshalb nicht nur positiv", sagt Souas Mutter Sarom. "Noch vor ein paar Jahren stand unsere Hütte direkt am Meer. Morgens sind wir mit der Brandung aufgewacht. Jetzt leben wir in der Innenstadt und müssen für jeden Transport bezahlen. Aber ich glaube an meine Tochter und an die junge Generation. Die Kinder Kambodschas werden unser Land in eine bessere Zukunft führen. 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2011, 16:40:22
Arte : Dritte Welt im Ausverkauf
Donnerstag  28.04.2011  10:00-11:30 Uhr

Die ungleiche Nahrungsmittelverteilung auf der Welt
 In den letzten Jahren erschüttern Nahrungsmittel- und Finanzkrisen die Welt. Einige ihrer Nebenwirkungen blieben jedoch trotz ihrer Dramatik bislang weitgehend unbekannt. So gibt es inzwischen einen weltweiten Wettlauf um landwirtschaftliche Nutzflächen. Innerhalb weniger Monate haben 20 Millionen Hektar den Besitzer gewechselt. Und in absehbarer Zukunft werden es noch mehr werden. Diese Zahlen bereiten auch der UNO Sorgen. Jacques Diouf, Vorsitzender der UNO-Organisation FAO , warnt vor dem "Risiko eines neuen Agrarkolonialismus". Die Käufer sind Investoren aus reichen Ländern und Schwellenländern wie Japan, China und den Golfstaaten. Sie wollen die Nahrungsmittelversorgung im eigenen Land gewährleisten. Folglich unterstützen die Regierungen ihrer Länder die folgenreichen Transaktionen. Doch auch Banken und Hedgefonds betätigen sich als Käufer, weil sie den Ankauf von landwirtschaftlichen Nutzflächen als rentabelste Kapitalanlage des 21. Jahrhunderts betrachten. So findet seit einiger Zeit ein bisher ungeahnter Ansturm auf die besten Agrarflächen der unterentwickelten Länder statt. Genau in diesen Ländern - im Sudan, in Senegal, auf den Philippinen oder in Pakistan - gab es 2008 große Hungersnöte. Und trotzdem verkaufen Staaten wie Kambodscha oder Äthiopien, die auf internationale Hilfe angewiesen sind, um ihre Bevölkerung zu ernähren, wertvolle Agrarflächen an ausländische Investoren. Der Dokumentarfilm verdeutlicht, dass der Ankauf von Land ein globales Phänomen ist. In Paris, Rom und New York, in Äthiopien, Argentinien, Uruguay und Saudi-Arabien geführte Interviews mit Investoren und Regierungsvertretern geben Einblick in ein zynisches "Monopoly"-ähnliches Spiel mit dramatischen Folgen. Zu Wort kommen dabei auch Kleinbauern aus den vom Verkauf betroffenen Ländern, die oft ohne Entschädigung enteignet werden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2011, 02:10:28
ARTE : Himalaya-Reich des Windpferds
Montag  11.04.2011  19:30-20:15 Uhr

Folge 1/3, Eine Reise durch Landschaften des Himalaya
 Ladakh.
Leh, die Hauptstadt Ladakhs, war kurz vor Manuel Bauers Eintreffen von einer zerstörerischen Flutwelle heimgesucht worden, die über die eigentlich wüstenartige Region hinweg gefegt war. Spontan unterstützt Bauer eine Rettungsaktion vor Ort, indem er Fotos für die Spender des Hilfskonvois macht und dabei die Orte der größten Zerstörung für verschiedene Botschaften dokumentiert. Erst dann kann die eigentliche Reise beginnen, die über den höchsten befahrbaren Pass der Erde ins Nubra-Tal führt. Manuel Bauer kennt die angespannten Verhältnisse an den Hochgebirgsgrenzen zwischen Indien und Pakistan beziehungsweise China von zahlreichen Besuchen und bewegt sich in vertrauten Gefilden. Dadurch ist es ihm möglich, im Kloster Diskit an zwei sehr seltenen Zeremonien teilzunehmen: an einer zweitägigen Feuerpuja, einem religiösen Ritual, das auf dem Dach des Klosters hoch über dem Nubra-Tal stattfindet, und an der Rückführung eines von den Mönchen kunstvoll erstellten Sandmandalas in die Natur. Weiter geht es nach Alchi. Hier restauriert der Architekt Andre Alexander gemeinsam mit den Ladakhis wertvolle Wandmalereien aus dem 15. Jahrhundert. Doch selbst in der archaischen Bergwelt gibt es noch Überraschungen für Manuel Bauer - in der Person der Spielführerin der ersten Frauen-Eishockeymannschaft in Ladakh.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2011, 02:17:13
ARTE : Sai und seine Steppenpferde
Dienstag  12.04.2011  8:00-8:45 Uhr

Ein Züchter und seine Tiere in der Mongolei
 Saijirhi, von allen nur Sai genannt, lebt in der zu China gehörenden Inneren Mongolei. Er wurde als Nomade geboren und wuchs in der Steppe in ständigem Kontakt mit Pferden auf. Die Tiere waren für das Überleben der Mongolen unverzichtbar und die Menschen zollten ihnen Respekt. Vor rund 30 Jahren veränderte sich Sais Leben von Grund auf. Um dem harten Winter in einer der unwirtlichsten Regionen der Welt gewachsen zu sein, beschlossen seine Eltern, sesshaft zu werden. Sie ließen sich mitten in der kargen mongolischen Steppe nieder. Sai teilt dieses Schicksal fast mit der gesamten Nomadenbevölkerung der Inneren Mongolei, denn die Volksrepublik China fördert die Ansiedlung der umherziehenden Hirten. Sechs Jahrzehnte Assimilation an die chinesische Kultur reichten aus, um eine über 3.000 Jahre alte Lebensweise beinahe aussterben zu lassen. Heute sind die Mongolen in ihrem eigenen Land eine Minderheit. Viele von ihnen wollen nicht mehr auf den Komfort einer modernen Lebensweise verzichten, wenn sich ihre Kultur auch nach wie vor deutlich von jener der Chinesen unterscheidet. Sai jedoch weigert sich, seinen Hof aufzugeben und in ein Dorf nach chinesischem Vorbild zu ziehen. Er braucht die Weite der Steppe - und seine Pferde. Seine rund 50 Tiere gehören der mongolischen Rasse an, die sich seit Jahrtausenden an das raue Klima des Landes angepasst hat. Sai inspiziert seine Herden regelmäßig, um die Pferde zu zählen und ihren Gesundheitszustand zu überprüfen. Er betreibt Pferdezucht aus Traditionsbewusstsein und schlägt daraus nur geringen Gewinn, indem er ein- oder zweimal pro Jahr einige Jungtiere verkauft.



ARTE : Fahrt ins Risiko
Freitag  15.04.2011  16:55-17:40 Uhr

Folge 5/5, Die gefährlichsten Straßenabschnitte der Welt
 Highway im Himalaya.
Indiens Zugang zum Dach der Welt ist ein 475 Kilometer langer Verkehrsweg, der die Stadt Manali mit Leh, dem zentralen Ort der Region Ladakh, verbindet. Die Bezeichnung als "Highway" ist wörtlich zu nehmen, denn die Route führt über fünf der höchsten befahrbaren Bergpässe der Welt - darunter dem Lachulung La mit 5.059 Metern und dem Taglang La mit 5.325 Metern. Die Überwindung dieser Pässe bedeutet für Fahrer und Begleiter eine große Herausforderung. Die dünne Luft führt zu Atemnot und Höhenkrankheit, die plötzlich einsetzen kann. Die Piste tut ein Übriges, so dass der Manali-Leh-Highway zu den abenteuerlichsten Straßen der Welt gehört. Reißende Flüsse treten über die Ufer und überspülen den Fahrweg. Die Gipfel der Berge, die auch im Sommer schneebedeckt sind, die abwechslungsreiche Vegetation und die bizarre, zerklüftete Landschaft machen die Fahrt zu einer faszinierenden Reise. Zwischen Oktober und Mai ist die Straße wegen meterhohen Schnees gesperrt. Ab Juni setzt dann ein wahrer Run ein, um die abgelegenen Dörfer zu versorgen. Eine Kolonne von Lastern, Bussen, Pick-ups und Pkws bewegt sich dann Tag und Nacht dem Himalaya entgegen. Zahllose Militärkonvois nutzen die Straße. Der Manali-Leh-Highway hat eine äußerst wichtige strategische Bedeutung. Immer noch streiten sich Pakistan, China und Indien um das Kaschmir-Gebiet, durch das die Straße führt. Die indische Armee hat Tausende Soldaten in den Bergen stationiert. Damit der Nachschub die Truppen erreicht, wird unermüdlich an der Straße gebaut. Die beiden Lkw-Fahrer Narendra Kumar Bodh und Kehar Singh fahren den Manali-Leh-Highway seit vielen Jahren. Es gibt nichts, was sie dabei nicht erlebt haben. So gefährlich die Straße ist, sie kommen immer wieder hierher zurück. Für Narendra Kumar Bodh ist "die Straße wie Deine Frau. Du weißt nie, was für eine Laune sie hat. Alles ist möglich".
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2011, 02:24:58
SWR : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Samstag  16.04.2011  6:00-6:30 Uhr

Kulturdokumentation
 Höhlentempel des Buddhismus - Die Yungang-Grotten und Sokkuram (China/Südkorea).
In den Wolkengrat-Grotten, so die Übersetzung des Namens Yungang, hat sich der indische Buddhismus zu einer chinesischen Volksreligion gewandelt. Im fünften Jahrhundert wurde die Fremdreligion des Buddhismus von den Kaisern der Wei-Dynastie zur Staatsreligion erklärt - aus politischen Gründen: Sie glaubten, dass ein Volk, das dem friedfertigen Buddhismus anhängt, leichter zu beherrschen sei. Die Geschichte gab ihnen Recht. Sie holten sich Mönche und Künstler aus den ersten buddhistischen Klöstern an der Seidenstrasse und ließen nahe ihrer Hauptstadt Pingcheng, dem heutigen Datong, monumentale Buddhahöhlen in die Felswand schlagen. Die ersten gigantischen Buddhafiguren sind Porträts der Wei-Kaiser. So verehrte das Volk Gott und Kaiser zugleich. Nur ein knappes halbes Jahrhundert wurde in Yungang gearbeitet, dann verlegten die Wei ihre Hauptstadt nach Luoyang, wo sie wieder Buddhahöhlen, die Longmen-Grotten anlegen ließen. Der Buddhismus hat schnell viele Vorstellungen aus dem alten chinesischen Geisterglauben und aus dem Daoismus absorbiert. Die Gläubigen brauchten Bilder für ihre Verehrung und ihre Riten. Die Darstellungen werden bewegter, bunter, die Figuren kleiner, menschlicher. In Yungang hat der Buddhismus sein chinesisches Gesicht bekommen. Zur Zeit des koreanischen Silla-Königreiches wurde im Jahr 774 auf dem Berg Toham der buddhistische Sokkuram vollendet, ein künstlicher Höhlentempel aus Granitblöcken, den der Baumeister mit einem Erdhügel bedecken ließ. Die Anlage besteht aus einem rechteckigen Vorraum, der durch einen "Korridor"mit einem Rundbau verbunden ist, in dessen Zentrum sich auf einem Lotussockel die Statue des Buddha Shakyamuni befindet. Nachdem die Grotte viele Jahrhunderte verschüttet oder nicht sachgerecht restauriert wurde, hat Korea diese alten buddhistischen Tempel und Schätze wiederentdeckt: sie erzählen von einer eindrucksvollen, über 2.000-jährigen Geschichte. 



ZDF : Die Mongolen
Montag  18.04.2011  3:00-3:45 Uhr

Folge 1, Die Geschichte des Reitervolkes
 Im Reich des Dschingis Khan.
Das größte Weltreich aller Zeiten wurde von einem Nomadenvolk begründet. Aus einem kleinen Kerngebiet in der asiatischen Steppe begann im 13. Jahrhundert der Siegeszug der Mongolen unter ihrem legendären Herrscher Dschingis Khan. Seine Nachfolger stießen bis ins christliche Abendland vor und wären mit Sicherheit bis an den Atlantik gelangt - doch sie verschwanden ebenso unvermittelt, wie sie gekommen waren. Der Mongolensturm aber hatte Europa in seinen Grundfesten erschüttert. Panische Angst vor den fremden Kriegern, "die aus der Hölle kamen", führte zur Legendenbildung, ja zu Klischees, die bis heute fortbestehen. Doch wo liegen die Grenzen zwischen Dichtung und Wahrheit? Der erste Teil der Dokumentation schildert die Jugend und den Aufstieg des Nomadenjungen Temudschin, der im Jahr 1206 zum Dschingis Khan, zum "Ozeangleichen Herrscher", erhoben wird. Der Film rekonstruiert aufwändig die Gründe für die militärischen Erfolge der straff geführten Reiterarmee, veranschaulicht die Wendigkeit der Steppenpferde und zeigt die Kunst des Bogenbauens, die heute noch in der Mongolei gepflegt wird. Doch Dschingis Khan ist nicht nur ein erfolgreicher Kriegsherr, sondern auch ein weitsichtiger Staatsmann. Er lässt ein einheitliches Recht der Steppe schriftlich fixieren und übernimmt aus China die effiziente Bürokratie, gemäß dem Grundsatz: "Du kannst ein Reich vom Rücken eines Pferdes aus erobern, doch du kannst es nicht vom Rücken eines Pferdes aus verwalten." Der Nomade Dschingis Khan gründet 1220 eine Stadt - Karakorum. Deutsche Wissenschaftler graben die Grundmauern dieser einstigen Mongolen-Hauptstadt aus, deren Ruinen in der asiatischen Steppe seit Jahrhunderten in Vergessenheit geraten waren. Für diesen Film entsteht eine aufwändige Rekonstruktion der Metropole, deren Einzigartigkeit manches Vorurteil zurecht rückt.



ZDF : Die Mongolen
Montag  18.04.2011  3:45-4:30 Uhr

Folge 2, Die Geschichte des Reitervolkes
 Das Erbe des Dschingis Khan.
Die Dokumentation folgt den Spuren des flandrischen Franziskaner-Mönchs Willem von Rubruk. Im Jahr 1253 war er in die Steppen Asiens aufgebrochen, um das unbekannte Reitervolk zu christianisieren. Seine Mission scheiterte, doch sein Bericht "Reise zum Großkhan der Mongolen" ist ein einmaliges historisches Zeugnis: Rubruk war der einzige Europäer, der Karakorum mit eigenen Augen sah und davon in der Heimat berichten konnte. Ihm verdanken wir nicht nur die Beschreibung der längst versunkenen Hauptstadt, er gelangte auch an den Hof des Khans und schilderte den Prunk des Palastes mit dem legendären, vier Meter hohen Silberbaum, aus dem Milch und Wein flossen. Heute suchen deutsche Archäologen nach den Grundmauern des Palastes und den Relikten des Silberbaumes. Aus ihren Erkenntnissen und Rubruks Beschreibungen entsteht im Modell zum ersten Mal ein Bild des Khan-Palastes und des legendären Silberbaums. Rubruk beschrieb jedoch nicht nur den Prunk des Weltherrschers, er schilderte detailliert das alltägliche Leben der Nomaden. Bis heute haben seine Beobachtungen nichts an Aktualität verloren. Vor atemberaubender Landschaft zeigt der Film hautnah das ursprüngliche Leben der Menschen, das sich auf dem Land seit damals kaum geändert hat. Sommer wie Winter leben sie in ihren Rundzelten, den Jurten, und ernähren sich von dem, was die Natur ihnen bietet. Im frühesten Kindesalter beherrschen die Mongolen den Umgang mit ihren wendigen Pferden und lernen spielerisch den Gebrauch von Pfeil und Bogen: Fähigkeiten, die sie vor 800 Jahren unbesiegbar machten. Nach jahrhunderte-langer Unterdrückung - erst durch China, dann durch die Sowjetunion - hat die Erinnerung an den großen Dschingis Khan den Mongolen heute zu einem neuen nationalen Selbstbewusstsein verholfen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2011, 02:29:59
ARTE : Himalaya-Reich des Windpferds
Dienstag  19.04.2011  14:00-14:45 Uhr

Folge 2/3, Eine Reise durch Landschaften des Himalaya (Wiederholung)
 Spiti und Dharamsala.
Von der Region Ladakh führt die Reise des Fotografen Manuel Bauer auf die Changtang-Hochebene. Hier trifft die Expedition auf Nomaden mit ihren Yak-, Schaf- oder Ziegenherden. Besonders die Wolle der Pashmina-Ziegen ist begehrt. Über abenteuerliche Pfade erreicht das Filmteam das frühere tibetische Königreich Spiti. Kye-Gompa, Pin-Valley, aber auch das Kloster Tabo sind Sehnsuchtsziele in dieser entlegenen Region nahe der Grenze zu Tibet, das von China besetzt ist. Eine besonders berührende Seite dieser Grenzregion erlebte Manuel Bauer vor einigen Jahren, als er die Flucht eines tibetischen Vaters mit seiner kleinen Tochter fotografisch dokumentierte. Vater und Tochter durchlitten auf ihrem Weg über den Himalaya ins indische Dharamsala unsägliche Strapazen. Die dabei entstandene Fotoreportage machte Manuel Bauer international bekannt. Bei seiner jetzigen Reise besucht er das Kinderdorf, in dem auch das tibetische Mädchen nach der Flucht aufwuchs. In Dharamsala trifft Manuel Bauer auf Wanderschauspieler, die nach einer alten Tradition leben, und erkundet das Kerngebiet der tibetischen Exilgemeinde. Er besucht Werkstätten, trifft sich mit jungen Leuten und sammelt Eindrücke einer sich verändernden Lebenswelt.



ARTE : Himalaya-Reich des Wildpferds
Mittwoch  20.04.2011  14:00-14:45 Uhr

Folge 3/3, Eine Reise durch Landschaften des Himalaya (Wiederholung)
 Mustang.
Ehrengast bei der Einweihung eines Klosters im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh ist der 14. Dalai Lama. Für Fotograf Manuel Bauer eine Gelegenheit für ein Wiedersehen und die Möglichkeit, von seiner Arbeit mit dem geistigen Oberhaupt der Tibeter zu berichten. Manuel Bauers Reise führt anschließend über die nepalesische Hauptstadt Kathmandu in das noch vor wenigen Jahren für Fremde gesperrte Königreich Mustang. Hier war einst die Basis der tibetischen Widerstandsguerilla, die mit amerikanischer Unterstützung Aktionen gegen China durchführte. Auch nachdem der ungleiche Kampf beendet war, blieb Mustang Sperrgebiet. Erst 1992 wurde die Region für Touristen geöffnet, die noch immer nur durch abenteuerliche Flüge und einen fünftägigen Fußmarsch zu erreichen ist. In Mustangs mittelalterlicher Hauptstadt Lo Manthang trifft Manuel Bauer seinen Freund Lama Nawang, mit dem er in ein tibetisches Dorf nahe der Grenze reitet. Dessen Bewohner leiden stark unter Wassermangel, seit der Wasser spendende Gletscher abgetaut ist. In Mustang scheint die Zeit stehengeblieben zu sein, doch die Modernisierung greift bereits nach der Region. Baumaschinen machen den Weg frei für eine Straße, die schon in wenigen Jahren nach Mustang führen soll. Manuel Bauer zeigt noch einmal die Faszination der Abgeschiedenheit, bevor auch in Mustang die Moderne Einzug hält.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2011, 02:35:05
Phoenix : China-Die große Mauer,Folge 1
Donnerstag  21.04.2011  22:30-23:15 Uhr

 Die Chinesische Mauer ist die größte architektonische Leistung der Geschichte, das größte Festungsbauwerk der Welt und ein Symbol für die Leistung nicht nur einer Nation sondern der Menschheit. Mit einer Gesamtlänge von rund 6300 Kilometern, für deren Errichtung 100 Millionen Tonnen Erde und 15 Milliarden Ziegelsteine benötigt wurden, entspricht die Chinesische Mauer in ihren Ausmaßen fünfzehn großen Pyramiden. Ihre Entstehung ist eine Erfolgsgeschichte, aber auch eine Geschichte des Leidens, denn erbaut wurde sie mit dem Schweiß und Blut von Millionen Menschen.



Phoenix : China -Die große Mauer
Donnerstag  21.04.2011..23:15-00:00 Uhr

 Sie ist Sinnbild für die Verschlossenheit des chinesischen Reiches, zeigt aber auch dessen Fähigkeit, gewaltige menschliche und materielle Ressourcen zu mobilisieren. Ihre Entstehung ist eine Erfolgsgeschichte, aber auch eine Geschichte des Leidens...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2011, 02:39:47
ARTE : Es war einmal... Die Entdeckung unserer Welt
Sonntag  1.05.2011  8:00-8:25 Uhr

Die großen Dschunken - Aufbruch in China
 Als der Entdecker Marco Polo am Ende des 13. Jahrhunderts nach China kommt, sind es vor allem die großen fünfmastigen Dschunken, die ihn sehr beeindrucken. Doch dieser mehrmastige Segelschifftyp ist nur der Vorläufer dessen, was die Chinesen noch nicht einmal zwei Jahrhunderte später auf die Beine stellen werden. Die außergewöhnlichste Flotte, die bis dahin jemals die Meere befahren hat. Kaiser Zhu Di gelingt es, eine Armada bauen zu lassen, die 300 Schiffe umfasst, bei einer Besatzung von 27.000 Mann. Alles kann auf diesen Schiffen transportiert werden, die bis zu 120 Meter lang sind, neun Masten tragen und die Höhe eines dreistöckigen Wohnhauses haben. Weit stoßen die Chinesen in die Welt vor. Sie segeln zunächst bis nach Sri Lanka, erkunden Indien, erreichen schließlich Arabien und danach das kenianische Malindi, an der Ostküste Afrikas. Doch innere Zerwürfnisse lassen dieses Goldene Zeitalter der großen Dschunken bald zu Ende gehen. China zieht sich hinter die Große Mauer zurück und bleibt für lange Zeit von der übrigen Welt abgeschlossen. 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. April 2011, 05:21:18
3sat : Singapur- Stadt im Garten
Montag  2.05.2011  15:15-16:00 Uhr

Singapur - Stadt im Garten
 Singapur gilt als praktischer Zwischenstopp auf dem Weg nach Thailand, Bali oder Australien, als Boomtown und Wirtschaftswunderland mit einer beeindruckenden Skyline. Weil dort alles so westlich vertraut ist, wird Singapur häufig "Asien für Anfänger" genannt. Doch der Stadtstaat an der Südspitze Malaysias bietet mehr, er ist eine faszinierende Welt voller Gegensätze. Zum Beispiel hat Singapur - neben Rio de Janeiro - als einzige Megametropole einen Primär-Regenwald mitten in der Stadt. Die 700 Quadratkilometer Landesfläche sind begehrt und teuer, und besitzen dennoch einen Grünanteil von 47 Prozent. Singapur hat 300 Parks, jede Straße, jedes Hochhaus ist begrünt. Die Dokumentation "Singapur - Stadt im Garten" zeigt eine friedliche Metropole mit einer multikulturellen Bevölkerung. Viele der Bewohner wollen ihr Land nicht einmal in den Ferien verlassen, denn nirgendwo sonst sei es so sauber und grün wie in Singapur. 

 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. April 2011, 05:24:12
hr : Klinik unter Palmen
Montag  2.05.2011  21:00-22:30 Uhr

Thailand: Die Herausforderung
 Chefarzt Dr. Frank Hofmann wird gebeten, die Klinik auf Phuket zu übernehmen. Dort kommt es zu auffällig vielen Todesfällen. Das Ärzteteam Dr. Peter Rembach, dessen Frau Dr. Sylvia Rembach und Dr. Ralf Wolters sind vorerst gegen Hofmann. Dr. Wolters arbeitet für Heinz Staufer, den Chef des Wiener Pharmakonzerns Mediproct und Sponsor der Klinik. Er lässt durch Wolters heimlich ein Versuchsprogramm mit einem neuen Medikament an Patienten durchführen. Hofmann kann auf zwei Freunde zählen: Hannes Müller, der als "Mädchen für alles" in der Klinik hilft und ein Auge auf Oberschwester Marietta geworfen hat, und Ping Lo; der buddhistische Mönch und Arzt misstraut Staufer schon lange. Hofmanns und Staufers Interessen kreuzen sich auch bei Agnes Menzel. Frisch geschieden macht sie mit ihrem Sohn Toni Urlaub in Thailand. Beim Hochseefischen auf Staufers Jacht kommt es zu einem folgenschweren Unfall. Lebensgefährlich verletzt wird Toni in die Klinik gebracht. Die Krankenschwester Jasmin und Drachenfluglehrer Marc sind ein Paar, was Robert, Leiter der Flugschule, eifersüchtig beobachtet. Um den Konkurrenten loszuwerden, manipuliert Robert Marcs Drachen. Bei einem Flug stürzt Marc in die Tiefe und wird schwer verletzt. Auch seine Liebe zu Jasmin steht unter einem schlechten Stern. Die Thailänderin ist Li Ho versprochen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. April 2011, 22:56:29
hr : Klinik unter Palmen,spiel mit dem Feuer
Montag  9.05.2011  21:00-22:30 Uhr

 Tonis Leben hängt am seidenen Faden. Gegen Staufers Anordnung testet Dr. Wolters an Toni das Medikament, und der Junge stirbt. Agnes gibt Hofmann die Schuld am Tod ihres Sohnes. Ihre Beziehung zu Staufer wird enger. Erst als sie zufällig Wolters Tonbandaufnahmen zum Testprogramm hört, erkennt sie die Wahrheit. Als Mitwisserin schwebt Agnes in Lebensgefahr. Stella Hendrich tritt als Laborantin ihren Dienst an. Heinz Staufer hat die Frau eingeschleust. Sie soll Dr. Peter Rembach verführen. Rembach ist für Stella ein leichtes Opfer. Es kriselt in seiner Ehe, weil seine Frau Sylvia ihre Karriere nicht für ein Kind aufgeben will. Staufer hat nur ein Ziel: Er will Rembach und Hofmann diskreditieren und lässt sogar Rembach heimlich durch Wolters Drogen verabreichen. Rembachs Verhalten ändert sich rapide. Hofmann muss ihn vom Dienst suspendieren. Auch Stella entdeckt, dass Wolters und Staufer heimlich Medikamententests an Patienten durchführen. Sie informiert Hofmann über ihren eigentlichen Auftrag.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. April 2011, 22:59:25
WDR : The Elephant King
Donnerstag  12.05.2011  23:15-00:40 Uhr

 Paradies mit dunklen Flecken: In seinem Debütfilm "The Elephant King" lässt Seth Grossman zwei ungleiche Brüder nach Thailand reisen - und konfrontiert die naive amerikanische Sehnsucht nach Exotik mit der Realität von Sextourismus und Ausbeutung. Jake Hunt ist vor Schulden und der Staatsanwaltschaft aus New York nach Thailand geflohen, wo er Zuflucht im Suff und Vergnügen in billigen Nachtclubs sucht. Sein jüngerer Bruder, der schriftstellerisch ambitionierte Oliver, reist ihm nach - um von der kontrollsüchtigen Mutter loszukommen und seine Depression zu überwinden. Während sich Oliver in das Barmädchen Lek verliebt, frönt Jake weiterhin sorglos den süßen Seiten des Lebens. Nachdem sie eine schöne Zeit in Thailand verbracht haben, droht Ungemach. Um seinem kleinen Bruder Leid zu ersparen, behauptet Jake, er habe Lek bezahlt, damit sie mit Oliver anbändelt. Das Zerplatzen von Olivers Illusionsblase an der harten Realität ist jedoch nur der Anfang der Tragödie, die mit blutiger Konsequenz das Leben aller Beteiligten verändern wird.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. April 2011, 14:36:22
Phoenix : Flüsse der Welt
Samstag  7.05.2011  16:30-17:15 Uhr

Folge 7/7, Mekong - Der Fluss der tausend Fische
 Der Mekong ist eine der großen Lebensadern der Erde. Er entspringt im Himalaya in einer Höhe von rund 5.000 Metern, fließt nach Laos hinab, verlangsamt dann sein Tempo, um wieder zu beschleunigen, bevor er Kambodscha und Vietnam durchquert. Auf seiner bewegten, 4.200 Kilometer langen Reise bildet er die Lebensgrundlage für Millionen von Fischern, Händlern und Bauern.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. April 2011, 14:40:53
3sat : Kambodscha-Die Kinder der Killing Fields
Sonntag  8.05.2011  4:05-4:35 Uhr

 Bis 1979 regierten die Roten Khmer mit grausamer Härte und brachten Kambodscha unvorstellbares Leid. In dem vierjährigen Terrorregime Pol Pots gab es keine Schulen und Krankenhäuser, und die gesamte geistige Elite des Landes wurde ermordet, knapp ein Fünftel der Bevölkerung. Zu den Folgen des Terrorregimes zählen Kinder, die betteln, stehlen und sich prostituieren. Eine Reise nach Kambodscha.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. April 2011, 14:46:09
3sat : Vietnams schwimmende Dörfer,Touristenmagnet und Elendsquartier
Donnerstag  5.05.2011  17:30-18:00 Uhr

 Die "Bucht des herabsteigenden Drachen", die Halong-Bucht im Chinesischen Meer, ist ein Labyrinth aus Wasserwegen, Inseln, Kalksteinfelsen und Grotten. Mehr als 300 Fischerfamilien leben dort. Seit die UNESCO die Bucht 1994 zum Weltnaturerbe erklärt hat, ist das Siedeln auf den Inseln verboten. So leben die Familien auf Hausbooten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. April 2011, 14:02:55
SWR,BW,RP : !00 Prozent Urlaub,Reisemagazin
Sonntag  15.05.2011  15:30-16:00 Uhr

 Topziel: Koh Samui und Koh Pha Ngan - Inselparadiese im Golf von Thailand / Städtetrip: Neues aus Salzburg
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. April 2011, 09:02:15
hr : Klinik unter Palmen - Thailand ,Pakt mit dem Teufel                                                                         Montag  16.05.2011  21:00-22:30 Uhr

Beweise zu seinem Testprogramm verschwinden lassen. Dr. Frank Hofmann kann
Staufer noch nicht zur Strecke bringen. Auch Agnes fällt als Zeugin aus; sie liegt im Koma. Unerwartete Hilfe bekommt Hofmann durch Dr. Bianca Sanders. Die Polizeiärztin sucht nach einem Mädchen, das entführt wurde. Bianca hat einen Hinweis, dass Sabrina in einem Dschungelcamp der Drogenbosse Albert Kaminsky und Mendez festgehalten wird. Bianca informiert die thailändische Polizei über ihre Ermittlung. Bei einer Großfahndung stürmen die Polizisten das Drogencamp. Kaminisky wird angeschossen, kann aber mit Mendez fliehen. Es gelingt Mendez auch, Sabrina und Bianca in seine Gewalt zu bringen. In der Klinik häufen sich plötzliche Erkrankungen. Müller und Dr. Syliva Rembach leiden an bedrohlichen Fieberschüben. Hofmann findet heraus, dass der Wasserautomat in der Klinik mit einem gefährlichen Cholibakterium verseucht wurde. Nur Staufers Pharmakonzern produziert das Gegenmittel. Staufer will helfen, vorausgesetzt Hofmann setzt das Testprogramm fort. Im Drogencamp finden Bianca und Sabrina einen Verbündeten. Der Buschpilot Constantin verhilft den beiden zur Flucht. Doch Mendez bleibt ihnen auf der Spur.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 27. April 2011, 03:04:35
WDR am 12.05.2011 um 23:15
The Elephant King
Paradies mit dunklen Flecken: In seinem Debütfilm "The Elephant King" lässt Seth Grossman zwei ungleiche Brüder nach Thailand reisen - und konfrontiert die naive amerikanische Sehnsucht nach Exotik mit der Realität von Sextourismus und Ausbeutung. Jake Hunt ist vor Schulden und der Staatsanwaltschaft aus New York nach Thailand geflohen, wo er Zuflucht im Suff und Vergnügen in billigen Nachtclubs sucht. Sein jüngerer Bruder, der schriftstellerisch ambitionierte Oliver, reist ihm nach - um von der kontrollsüchtigen Mutter loszukommen und seine Depression zu überwinden. Während sich Oliver in das Barmädchen Lek verliebt, frönt Jake weiterhin sorglos den süßen Seiten des Lebens. Nachdem sie eine schöne Zeit in Thailand verbracht haben, droht Ungemach. Um seinem kleinen Bruder Leid zu ersparen, behauptet Jake, er habe Lek bezahlt, damit sie mit Oliver anbändelt. Das Zerplatzen von Olivers Illusionsblase an der harten Realität ist jedoch nur der Anfang der Tragödie, die mit blutiger Konsequenz das Leben aller Beteiligten verändern wird. Bild: Archiv mp
The Elephant King - Spielfilm, USA,THA 2006 Donnerstag, 12.05.2011
Beginn: 23:15 Uhr Ende: 00:40 Uhr Länge: 85 min.
Darsteller: Ellen Burstyn (Diana Hunt), Tate Ellington (Oliver Hunt), Florence Faivre (Lek), Jonno Roberts (Jake Hunt), Josef Sommer (Bill Hunt), Debra Azar (Linda), Georgia Hatzis (Leah)
Produktion: De Warrenne Pictures/Unison Films
Regie: Seth Grossmann
Autor: Seth Grossmann
Musik: Adam Balazs
Kamera: Diego Quemada Diez
Kategorie: Spielfilm-Romantik, Spielfilm
Land: USA,THA

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. April 2011, 05:07:06
NDR : Verrückt nach Meer,Folge 43
Dienstag  17.05.2011  17:10-18:00 Uhr

 Auf den Spuren von James Bond.
Reiseleiterin Elke und Torsten sind frisch verlobt. Sie wandeln auf den Spuren eines Mannes, den jeder kennt: James Bond. In Phuket stehen die Reiseleiter Dennie und Bernd mit Koch-Azubi Markus vor einer großen Herausforderung. Gastkoch Andreas Geitl bereitet sich auf seine große Kochshow vor: "BayThai" steht auf dem Programm, damit sind bayerisch-thailändische "Schmankerl" gemeint.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Mai 2011, 09:18:44
3sat : Gesichter Asiens
Samstag  21.05.2011  15:15-15:45 Uhr

 Die Traumstrände von Malaysia sind die Heimat der Grünen Seeschildkröte. Dort legen die Schildkröten-Weibchen seit tausenden von Jahren ihre Eier ab. Da die Eier auf den lokalen Märkten als Delikatesse gelten, sind sie eine Bedrohung für diese Schildkrötenart. Umweltschützer versuchen, den Nachwuchs der Schildkröten zu retten. Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur, auf dem Reißbrett komplett neu geplant, soll den Geist des vornehmlich islamischen Landes widerspiegeln. Entstanden ist eine Stadt aus Tausendundeiner Nacht - aus Beton. Eines der schönsten Puppentheater der Welt gibt es in Thailands Hauptstadt Bangkok. Jede Figur wird von jeweils drei Puppenspielern gesteuert. In Kambodscha begegnen die Menschen dem ständigen Transportnotstand mit abenteuerlichen Verkehrsmitteln. Der stolze Bastler der einzigen Autos "Made in Kambodscha" präsentiert inzwischen sein drittes Modell. Die Dokumentation "Gesichter Asiens" stellt Menschen in Malaysia, Thailand und Kambodscha vor.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Mai 2011, 09:24:50
ARTE : Kleider und Leute
Sonntag  22.05.2011  00:10-00:40 Uhr

Bekleidungstraditionen in aller Welt
 Thailand.
Was erfährt man über Thailand, wenn man die Kleidung der Thailänder betrachtet? Um zum Mann zu werden, legt ein junger Thailänder die weite buddhistische Mönchskutte an und leistet seine obligatorische Novizenzeit ab. Die Polizeiuniformen des südostasiatischen Landes dagegen sind sehr eng geschnitten. Und der Polizist, der sie trägt, riskiert - vor allem für ein bestimmtes Klientel westlicher Touristen - zum Objekt der Begierde zu werden. Beim Krieg der roten und gelben T-Shirts geht es um weit mehr als Farben: Vielmehr dient in diesem Fall die Kleidung als Bekenntnis einer bestimmten politischen Richtung. An der "Bangkok University" ist es überhaupt kein Problem, wenn sich ein Junge wie ein Mädchen kleidet oder umgekehrt. So wird in Thailand zwar ohne mit der Wimper zu zucken hingenommen, dass durch die Kleidung die Geschlechtergrenzen verwischt werden, die Kleidercodes der unterschiedlichen sozialen Klassen dagegen werden strikt eingehalten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Mai 2011, 04:31:03
N24 : Die Reportage XXL,oh mein Pattaya! Im Tollhaus von Thailand                                                    Mittwoch  25.05.2011  5:20-6:00 Uhr

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Mai 2011, 04:34:53
ARD : Weltreisen,Reportage und Reisemagazin
Freitag  27.05,2011  3:00-3:30 Uhr

Reportage- und Reisemagazin
 Gesichter Asiens.
Suppe aus Schwalben-Spucke, Raketen im Reisfeld, Toskana-Landschaft in Thailand - die neueste Ausgabe der "Gesichter Asiens" aus dem ARD-Studio Singapur erzählt vom Jeepney-Fahrer in Manila, von Raketen-Bauern in Thailand, von einem menschenfreundlichen Kredithai und vom Herrn eines Vogelhauses in Surabaya. Dort, in Indonesien, erfahren wir, was es mit den Vogelnestern auf sich hat, aus denen die berühmte "Chinesische Suppe" gekocht wird. In Thailand besuchte das Team um Robert Hetkämper einen Winzer, der sein Handwerk in Deutschland studiert hat und vom Federweißen schwärmt. Diesen jungen Wein serviert er in seinem Weinkeller in den Tropen. Für ARD-Korrespondent Robert Hetkämper war die Geschichte über den Jeepney-Fahrer auf den Philippinen ganz persönlich eine nostalgische Angelegenheit: "Meinen ersten Film über diese Sammeltaxis von Manila habe ich vor 25 Jahren gedreht. Viel geändert hat sich seither nicht. Außer, dass die offenen Kleinbusse größer geworden sind ..." Ein Jeepney-Mechaniker erklärt das mit der rapide gewachsenen Bevölkerung. Noch mehr Menschen brauchen billige Transportmittel. In den letzten 25 Jahren ist die Bevölkerung der Philippinen um über 50 Prozent gewachsen. Philippinen, Indonesien, Thailand - Robert Hetkämper stellt wieder die unterschiedlichsten "Gesichter Asiens" vor.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Mai 2011, 04:38:10
ARTE : Singapur,Stadt im Garten
Freitag  27.05.2011  9:15-10:00 Uhr

 Singapur - bekannt als Zwischenstopp auf dem Weg nach Thailand, Bali oder Australien. Als Boomtown und Wirtschaftswunderland mit einer beeindruckenden Skyline, die zum Markenzeichen geworden ist. "Asien für Anfänger" nennt man Singapur. Auch, weil hier alles so westlich vertraut ist. Doch Singapur, der Stadtstaat an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel, ist vor allem eine faszinierende Wunderwelt voller Gegensätze. Es gibt dort - neben Rio de Janeiro - den einzigen Primärregenwald inmitten einer Megametropole. Darin leben wilde Tiere wie Krokodile, Schlangen, Rieseneidechsen und Affen oft in Sichtweise der futuristischen Landschaft aus Wolkenkratzern. Singapur hat nur rund 700 Quadratkilometer Landfläche - begehrte, teure Fläche. Und dennoch besitzt die Stadt - vom Satelliten aus gesehen - einen Grünanteil von 47 Prozent der Gesamtfläche. Singapur hat 300 Parks und jede Straße, jedes Hochhaus ist begrünt. "Stadt im Garten" nennt sich die Metropole selbst und ist von einem städteplanerischen Konzept ohnegleichen geprägt. Das offizielle Motto: Singapur sei eine Stadt "to live, to work and to play in" - "zum Leben, zum Arbeiten und zum Spielen". Zu entdecken ist eine Stadt mit einer multikulturellen Bevölkerung, die trotz der starren Reglementierung durch die Regierung - oder vielleicht auch gerade deshalb - friedlich zusammenlebt. Viele der Bewohner wollen ihr Land nicht einmal in den Ferien verlassen, denn nirgendwo sonst sei es so sauber und grün wie in Singapur. Zudem gibt es hier - in der Stadt "to play in" - eine Vielzahl von Vergnügungsparks und Unterhaltungsevents: den Zoo, den Strand, die wilde Natur und viele ultimative Shoppingparadiese. Singapur ist einfach perfekt, so perfekt, dass ein klein wenig Befremden bleibt. Befremden wie über die "schöne neue Welt", die nur funktioniert, weil über allem ein großer Bruder wacht.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Mai 2011, 04:40:42
3sat : Unterwegs,Bangkok Wolkenkratzer,Garküchen und Rikschas
Freitag  27.05,2011  14:35-15:15 Uhr

Die thailändische Millionenstadt Bangkok ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber von pulsierenden Städten. Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine unvergleichbare Gastfreundlichkeit. Wasiliki Goutziomitros ist für "unterwegs" in Bangkok.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Mai 2011, 17:12:11
3sat : Koh Samui
Samstag  4.06.2011  5:10-5:55 Uhr

Lebensart in Thailands Tropenparadies
 Koh Samui, das ist Thailand im Kleinformat, und doch ist es eine Welt für sich: eine Insel mit Traumstränden, Bergen und Millionen von Kokospalmen. Es gibt die in den vergangenen 20 Jahren explosionsartig gewachsenen Touristenzentren, es gibt verschlafene Dörfer und die Mini-Inselhauptstadt. Koh Samui ist ein Reiseziel für solche, die sich auf einen anderen Lebensrhythmus einlassen wollen. Der Film "Koh Samui" fragt, wie es sich auf der Insel lebt: Wie funktioniert das Zusammenleben der Einheimischen mit den vielen Touristen, welche Traditionen gibt es, und welche Feste werden gefeiert? 

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Mai 2011, 19:57:29
NDR : Weltreisen,Reportage und Reisemagazin
Samstag  4.06.2011  12:15-12:45 Uhr

 Gesichter Asiens.
Suppe aus Schwalben-Spucke, Raketen im Reisfeld, Toskana-Landschaft in Thailand - die neueste Ausgabe der "Gesichter Asiens" aus dem ARD-Studio Singapur erzählt vom Jeepney-Fahrer in Manila, von Raketen-Bauern in Thailand, von einem menschenfreundlichen Kredithai und vom Herrn eines Vogelhauses in Surabaya. Dort, in Indonesien, erfahren wir, was es mit den Vogelnestern auf sich hat, aus denen die berühmte "Chinesische Suppe" gekocht wird. In Thailand besuchte das Team um Robert Hetkämper einen Winzer, der sein Handwerk in Deutschland studiert hat und vom Federweißen schwärmt. Diesen jungen Wein serviert er in seinem Weinkeller in den Tropen. Für ARD-Korrespondent Robert Hetkämper war die Geschichte über den Jeepney-Fahrer auf den Philippinen ganz persönlich eine nostalgische Angelegenheit: "Meinen ersten Film über diese Sammeltaxis von Manila habe ich vor 25 Jahren gedreht. Viel geändert hat sich seither nicht. Außer, dass die offenen Kleinbusse größer geworden sind ..." Ein Jeepney-Mechaniker erklärt das mit der rapide gewachsenen Bevölkerung. Noch mehr Menschen brauchen billige Transportmittel. In den letzten 25 Jahren ist die Bevölkerung der Philippinen um über 50 Prozent gewachsen. Philippinen, Indonesien, Thailand - Robert Hetkämper stellt wieder die unterschiedlichsten "Gesichter Asiens" vor. 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Mai 2011, 11:53:17
ZDF : Pur+,Entdeckermagazin
Sonntag  5.06.2011  5:35-6:00 Uhr

Der Elefantenflüsterer.
pur+ Moderator Eric Mayer will Elefantenführer werden. Dafür muss der Stuntman des Wissens in Thailand die Geheimnisse der "Mahouts" ergründen, die die Elefanten seit Generationen als Arbeitstiere ausbilden. Eric steht Bodo Förster zur Seite, der "Elefantenflüsterer". Bodo war Elefantenpfleger im Ostberliner Tierpark. Schon dort träumte er von der Arbeit mit Elefanten in freier Natur. Direkt nach der Wende verwirklicht Bodo seinen Traum und gründet mitten im Dschungel, nördlich von Chiang Mai, ein eigenes Elefantencamp.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: thaiman † am 22. Mai 2011, 13:43:19


Hallo  sitanja
ein Lob von mir fuer Deine Kostenlose-und Ehrenamtliche TV-
Programmvorschau hier im TIP-Forum
                                                                   Gruss thaiman
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. Juni 2011, 08:58:24
Phoenix : Bedrohte Paradiese
Montag  13.06.2011  20:15-21:00 Uhr

Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies
 Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln: Trotz der Unruhen in Bangkok ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Ganzjährig suchen sie hier Sonne und Erholung im Tropenparadies. Doch das Paradies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami vor sechs Jahren setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein gigantischer Bauboom ein.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Juni 2011, 23:35:02
RTL HD : Vermisst
Montag  20.06.2011  21:15-22:15 Uhr

Folge 6/9, Auf der Suche nach Angehörigen
 Michael + Alfred / Anja.
Michael (38) sucht seinen Bruder (Deutschland): Michael sucht seit 33 Jahren seinen älteren Bruder Alfred. Als Michael ca. vier Jahre alt ist, kommt es zu einem schlimmen Streit in seiner Familie. Sein großer Bruder überwirft sich mit den Eltern und verlässt von einem Tag auf den anderen sein Zuhause. Er kehrt nie wieder zurück. Um was es bei dem Streit ging, konnte oder wollte dem heute 38-jährigen Michael auch später niemand sagen. Obwohl er damals noch ein kleiner Junge war, hat er große Sehnsucht nach seinem Bruder Alfred. Er möchte ihm endlich sagen, dass er ihn nie vergessen hat und jeden Tag an ihn denken muss. Im 2. Fall hilft Julia Leischik Anja (33) bei der Suche nach ihrer Mutter in Thailand: Anja wächst in den 80er Jahren in Thailand auf - ihr Vater ist Deutscher, ihre Mutter Thailänderin. Als sie sechs Jahre alt ist, beginnt dier Ehe von Anjas Eltern zu kriseln. Von einem Tag auf den anderen verlässt ihre Mutter die Familie. Kurz darauf zieht Anjas Vater mit ihr und ihrem Bruder zurück nach Deutschland. Bis heute weiß sie nicht, warum ihre Mutter damals nicht bei ihnen geblieben ist. Anja möchte die Wahrheit zu erfahren und ihre Mutter endlich wiedersehen. 27 Jahre später begibt sich Julia Leischik in Thailand auf Spurensuche.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Juni 2011, 23:43:39
3sat : Thailands Power-Frauen
Freitag  24.06.2011  18:15-18:30 Uhr

 Der Mythos der sanften, unterwürfigen Thailänderin hält sich hartnäckig. Doch Thailand hat den Aufstieg zur Industrienation größtenteils seinen Frauen zu verdanken. Die Erwerbstätigkeit von Frauen im Land zählt zu den höchsten der Welt. Immer mehr Thailänderinnen studieren und machen Karriere. Die Architekturstudentin Ha zum Beispiel ist im Slum aufgewachsen und hat trotzdem den Sprung an die Universität geschafft. Heute sorgt Ha mit ihrer Mitarbeit im staatlichen Wohnungsbauprogramm dafür, dass dort, wo früher Ansammlungen von Bretterverschlägen standen, moderne Reihenhaussiedlungen gebaut werden. Die Eltern von Ploykarn wiederum gehören zur superreichen Elite Bangkoks und sind Profiteure des Asienbooms. Ploykarn hat Management in den USA studiert und übernimmt das Familienunternehmen. "Thailands Power-Frauen" stellt die Lebenswege der beiden jungen Frauen vor, die längst keine Einzelfälle im urbanen Thailand mehr sind. 

 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Juni 2011, 23:46:53
ProSieben HD : Elton reist
Samstag  25.06.2011  23:10-00:05 Uhr

Thailand.
Bei "Elton reist" bleibt dem Entertainer keine Zeit für Verschnaufpausen, geschweige denn für Urlaub. Sechs Aufgaben muss Elton während seines Aufenthalts erledigen. In Thailand muss er u. a. an einem Schönheitswettbewerb für Ladyboys teilnehmen, einen Tag als Tuk-Tuk-Fahrer in Bangkok überstehen und gegen einen Thaibox-Profi in den Ring steigen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Juni 2011, 23:50:28
3sat : Das Jahr der Wildnis,Folge 2/5,April bis Juni
Dienstag  28.06,2011  14:00-14:45 Uhr

Während in einigen Teilen der Erde die Natur wieder zu erwachen scheint und die Zeit der Fortpflanzung beginnt, geht im Süden Afrikas der Herbst in den Winter über, und Thailand befindet sich mitten in hochsommerlicher Hitze. Zweite Folge der Langzeitdokumentation "Das Jahr der Wildnis", die beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres zeigt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Juni 2011, 23:58:29
SF 1 : Sternstunde Religion
Sonntag  3.07.2011  10:30-11:00 Uhr

Missbraucht und Vergessen - Das brutale Geschäft der Kinderprostitution.
Sex mit einem Mädchen von 14 Jahren kostet an der thailändischen Grenze umgerechnet drei US-Dollar. Dafür bekommt man hierzulande eine Stange Bier. Laut einer Studie ist jeder dritte Sextourist "Umgang mit Kindern nicht abgeneigt". Abgeschreckt von der Politik der "Nulltoleranz", die heute in der westlichen Welt gegenüber Kindesmissbrauch praktiziert wird, weichen viele Betroffene in die Ferne aus, um dort mit weniger Risiko ihrer Neigung nachzugehen. Die Zielländer liegen vor allem in Asien. In Kambodscha wie auf Ceylon haben Salesianer vom katholischen Sozialorden Don Bosco handfeste Programme entwickelt, die Kinderschändern das Handwerk legen und den Opfern die Rückkehr in ein normales Leben erlauben. Marcel Bauer vermittelt in seiner Reportage drastische Einblicken in eine Form des modernen Menschenhandel.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 13. Juni 2011, 09:34:29
ProSieben HD : Elton reist
einen Tag als Tuk-Tuk-Fahrer in Bangkok überstehen und gegen einen Thaibox-Profi in den Ring steigen.

Unverschämt geklaut. >:

Kaum zu glauben.

Habe gerade erst aus der ZDF Mediathek zwei Beiträge runtergeladen.

auslandsjournal Im Tuk-Tuk durch Bangkoks Straßen
auslandsjournal Außendienst Thai-Boxen im Selbstversuch

Im ersten versucht sich der Reporter als Tuk Tuk Fahrer.
Im zweiten steigt er gegen einen Farang Thai Boxer in den Ring.

Beide ausgestrahlt im Mai 2011 !!!
Wer hat jetzt hier von wem geklaut?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: ThaiAlarm am 14. Juni 2011, 03:00:21
Phoenix : Bedrohte Paradiese
Montag  13.06.2011  20:15-21:00 Uhr

Mehr zum Film (Doku) unter

http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/356295

Wiederholung am Dienstag, 14.06.,  zu angenehmer Thailand-Zeit -- Näheres auf der genannten Seite.
Meine Wertung: Sehenswert.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 28. Juni 2011, 03:36:20
Dienstag, 28.06.2011, um 19:10 Uhr (ProSieben)
Thailand - den Deutschen bekannt durch Curry, Palmen und wunderschöne Strände. Aber ist das schon alles? Für "Galileo" reist der Thai-Deutsche Sebastian in das Land seiner Vorfahren. Was er dort entdeckt, steht in keinem Reiseführer! Wohnt auf jedem Grundstück Thailands ein Geist, den man füttern muss? Warum malen die Thais Elefanten an oder bespritzen sich im April gegenseitig mit Wasser? Das Wissensmagazin berichtet.
D 2011
Moderator: Aiman Abdallah

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Juni 2011, 12:30:03
Arte : 360 ° - Geo Reportage,außergewöhnliche Menschen rund um den Globus.
Mittwoch  6.07.2011  18:05-19:00 Uhr

360° - Geo Reportage
Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
 Bangkoks krabbelnde Delikatessen.
Dicht an dicht schieben sich Autos, Mofas und Tuk Tuks durch Bangkok. Etwa 14 Millionen Menschen leben hier, und es werden immer mehr. Viele stammen aus dem bitterarmen Nordosten Thailands. So auch die 35-jährige virtuose Köchin San Supathanakun. Sie kam vor fünf Jahren mit einer besonderen Geschäftsidee: dem Verkauf von köstlichen Insekten-Snacks in den Straßen Bangkoks. Insekten, frittiert oder gebacken, finden in Thailand immer mehr Liebhaber. Sans Hauptkundschaft sind junge Frauen aus ihrer ländlichen Heimat, die oft aus Mangel an Ausbildung ihr Geld in Bangkoks Vergnügungsviertel Patpong mit Prostitution verdienen. Die Insekten-Snacks erinnern die Mädchen an ihr Zuhause. Mit ihrem Verdienst kann San ihre gesamte Großfamilie unterstützen und den Kredit für ein eigenes Haus in ihrem Heimatdorf abzahlen. Dafür musste sie allerdings ihre kleine Tochter zurücklassen, außerdem arbeitet sie täglich fast ohne Pause. Selbst um drei Uhr nachts hat sie noch keinen Feierabend, dann geht sie zum Einkaufen auf den Markt Klong Toey im Süden der Stadt. Hier gibt es Gemischtwaren, Gewürze, Gemüse und vor allem die unterschiedlichsten Insekten. Ihr Händler bezieht seine Ware meist aus dem Nachbarland Kambodscha. Am Grenzübergang werden tonnenweise lebende Insekten - Heuschrecken, Seidenwürmer und Wasserkäfer - angekarrt. In kaum einer Nacht schafft es San, mehr als vier Stunden zu schlafen. Und immer wieder setzt der Monsunregen ihre Wohnbaracke und den Vorplatz unter Wasser - doch sie hat den festen Willen, weiterzumachen.
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Juni 2011, 17:33:04
RTL : Stern -TV
Mittwoch  6.07.2011  22:15-00:00 Uhr

 Was bei Fluggesellschaften verloren geht - Die große Kofferauktion im stern TV-Studio / Neues aus Thailand - Wie es mit Hanjo und seiner Traumfrau weitergeht / Viel Urlaub für wenig Geld - Chancen und Risiken bei Billigreisen / Mein Star, mein Idol, mein Leben! - Extreme Fans / Abenteuer Afrika - Leben, wo andere Urlaub machen.
Heute mit diesen Themen: 1. Was bei Fluggesellschaften verloren geht - Die große Kofferauktion im stern TV-Studio: Ob Videokamera, wertvoller Schmuck oder bloß ein Haufen Dreckwäsche. Was in den vielen tausend Koffern und Reisetaschen drin ist, die weltweit jedes Jahr auf Flugreisen verloren gehen, weiß niemand. Doch einmal im Jahr wird das Geheimnis von zumindest einem Dutzend Gepäckstücken bei stern TV gelüftet. Live im Studio versteigert Steffen Hallaschka Fluggepäck, dessen Besitzer nicht mehr ermittelt werden konnte. 2. Neues aus Thailand - Wie es mit Hanjo und seiner Traumfrau weitergeht: Traumfrau aus Thailand - die stern TV-Sommerserie! Millionen Zuschauer fieberten im vergangenen Jahr jeden Mittwochabend mit, wie es dem verliebten Hausmeister Hanjo Prieur in Thailand erging. Denn der gab Knall auf Fall seine Existenz in Deutschland auf, um in Asien mit seiner großen Internetliebe zu leben. Von der hatte er bis dahin gerade mal ein paar Fotos und ein paar Dutzend Emails bekommen. Die Liebe zerbrach, doch Hanjo ließ sich nicht unterkriegen. Begleitet von einem stern TV-Team machte er sich direkt vor Ort auf die Suche nach einer neuen Traumfrau. An einem einzigen Tag verlobte und entlobte er sich gleich mit drei Damen. Doch am Ende fand er sie wirklich: seine Traumfrau aus Thailand! Wie es seitdem mit Nom und Hanjo weiterging: die ganze Geschichte bei stern TV. 3. Viel Urlaub für wenig Geld - Chancen und Risiken bei Billigreisen: Fünf Tage Schwarzmeerküste inklusive Flug, Hotel und Vollverpflegung für gerade mal 400 Euro: Da konnten die jungen Männer aus Bad Segeberg nicht nein sagen und buchten die Reise nach Bulgarien. Und dann waren da ja auch noch die Freigetränke an der Bar! Saufen, Sonne, Frauen aufreißen - viel Urlaub für wenig Geld. Ein echtes Schnäppchen! Noch billiger: der Wochenendtrip nach Prag. 89 Euro sollten Busfahrt und Hotelaufenthalt kosten. Da griff die Mädels-Clique aus Bremen zu. Der Anfang einer Odyssee!
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Juni 2011, 17:42:01
ORF eins : Bangkok Dangerous
Samstag  16.07.2011  22:45-00:15 Uhr

Actionreiches Hollywood-Remake ihres eigenen Thai-Thrillers von Oxide und Danny Pang ('The Eye'). Nicolas Cage kommt als hartgesottener Antiheld vor Bangkoks elektrisierender Kulisse ordentlich ins Straucheln, als er neben seiner eiskalten Mission zum ersten Mal emotionale Kontakte knüpft.Der abgebrühte Profikiller Joe reist nach Bangkok, wo er vier Aufträge für den lokalen Gangsterboss Surat zu erledigen hat. Die Entlohnung ist hoch, sodass er danach aus dem Geschäft endgültig aussteigen will. Um seine Identität zu schützen, beauftragt er den Taschendieb Kong, zwischen ihm und Surat Kontakt zu halten. Dabei bricht Joe mit einer eisernen Regel seines Jobs. Er befreundet sich mit Kong und verliebt sich wenig später in eine taubstumme, thailändische Apothekerin.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. Juni 2011, 11:36:08
RTL HD : Wir retten ihren Urlaub
Mittwoch  20.07.2011  20:15-21:15 Uhr

Folge 1/6, Einsatz für den RTL-Ferienreporter
 Unter anderem beschäftigt sich Ralf Benkö mit diesen Themen: Die Traumstrände auf der thailändischen Insel Phuket entwickeln sich für deutsche Touristen zum Albtraum. Das Meerwasser ist verschmutzt, am Strand laufen verdreckte Rinnsale in Richtung Wasser, es riecht streng - gleich mehrere Urlauber wenden sich an Ralf Benkö. Einige glauben sogar, das Baden im Meer habe sie krank gemacht. Der RTL-Urlaubsretter macht sich auf den Weg nach Thailand. Im Gepäck: ein mobiles Labor, mit dem er Wasserproben nehmen will. Sein Verdacht erhärtet sich: Lassen hier Luxushotels ihre Abwasser ungefiltert ins Meer fließen? Ralf Benkö und sein Team decken einen Skandal auf, der politische Ausmaße annimmt. Im Internet sah es noch so toll aus, doch vor Ort entpuppt sich das vermeintliche Traumhotel in Ägypten als Dauerbaustelle: Regina und ihr achtjähriger Sohn Pascal sind bereits am zweiten Urlaubstag am Ende ihrer Kräfte. Löcher im Boden, Schutt am ölverschmutzten Strand, herumliegende scharfe Metallteile, Lärm und Dreck überall. Auch Strom- und Wasserversorgung fallen immer wieder aus. Wer sich an der Rezeption beschwert, wird vom Personal bedroht. Diesen Urlaubern muss geholfen werden, und zwar schnell. Der Test: Fantasie und Photoshop: Im Katalog ein Traumhotel, vor Ort eine Bruchbude? Viele Urlaubsdomizile halten nicht das, was sie versprechen. Und das hat Methode. Hoteliers engagieren Fotografen, die ihre Häuser ins rechte Licht rücken. So wird aus dem schäbigen Doppelzimmer mit Ausblick auf den Hinterhof ein Geräumiges mit Meerblick. Der leere Pool zum einladenden Schwimmbecken und das Ekel-Buffet zur Schlemmeroase. Ein bisschen Dekoration und ganz viel Photoshop erspart so die dringend erforderliche Renovierung. Ein Hotelfotograf verrät seine dreisten Tricks und der RTL-Ferienreporter verrät, wie man nicht darauf reinfällt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. Juni 2011, 11:38:18
ARTE : Mit dem Zug durch...
Donnerstag  21.07.2011  00:30-1:00 Uhr

Reportagereihe
 Kambodscha.
Ein ungewöhnliches Abenteuer erwartet Eisenbahnfans in Kambodscha. Die Reise verläuft auf der sogenannten alten Strecke von Phnom Penh über Battambang nach Sisophon in der Nähe der thailändischen Grenze. Während dieser Fahrt werden sowohl die Geschichte als auch die Probleme der Bahnlinie erläutert, deren Benutzung bis vor kurzem für Ausländer noch tabu war. Zu häufig wurden die Züge überfallen. Noch heute wird jeder Zug von einem Wachmann mit einer Maschinenpistole gesichert. Ein besonderer Höhepunkt der Reise ist das buddhistische Neujahrsfest, bei dem sogar Lokomotiven gesegnet werden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Juni 2011, 07:40:04
hr : Mare - TV
Donnerstag  21.07.2011  14:15-15:00 Uhr

Das Magazin der Meere
 Götter, Mythen, Rituale.
Zum ersten Vollmond im April beschwören die Moken, thailändische Seenomaden, die Götter: Sie zimmern ein kleines Schiff, das sie mit bösen Geistern und allem Schlechten beladen aufs offene Meer treiben lassen. Die Alten tanzen sich in Trance, die Jungen freuen sich, dass es einmal im Jahr elektrischen Strom gibt, und gucken Karaoke. - Aus allen Himmelsrichtungen pilgern Zigtausende Roma jeden Mai nach Saintes-Maries-de-la-mer in der Camargue: mit einer Prozession in die Mittelmeerfluten, eskortiert von provençalischen Rinderhirten, die mit ihren Pferden in die Brandung reiten. Sie feiern die Heilige Sara, ihre Schutzpatronin, die einem alten Zigeunermythos zufolge hier Flüchtlinge aus dem Meer gerettet hat. - In der Tiefe des Meeres steht der "Cristo degli Abissi". Bei San Fruttuoso in Norditalien haben Taucher in den fünfziger Jahren jene Christusstatue versenkt - 2,50 Meter hoch und 260 Kilogramm schwer. Einmal im Jahr kommen die Fischer zu einer eindrucksvollen Prozession mit Fackeln zu Ehren der im Meer Verstorbenen. Etwas weniger andächtig, aber genauso ernsthaft geht es jeden Sommer in Scarborough zu. An der englischen Ostküste spielen seit 1927 städtische Angestellte in Tretbooten Seeschlachten nach. Es kracht, knallt und raucht, untermalt von einem Orgelspieler, der auf einer Bühne auf dem Wasser Schlager intoniert. Das zumeist ältere Publikum ist "very amused". Außerdem: Galionsfiguren, stolzer Schmuck der großen Segler, sind mit reichlich Aberglauben behaftet. "mare TV" besucht Deutschlands einzige Galionsfigurenschnitzer auf der kleinen Weserinsel Harriersand bei Bremerhaven. 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Juli 2011, 09:40:22
3sat : Berlin - Saigon,Folge 4/4
Mittwoch  6.07.2011  15:30-16:15 Uhr

Frühlingszauber in Vietnam
Die vierte Etappe führt nach Vietnam.

Von Berlin nach Saigon - weiter kann man von Deutschlands Hauptstadt aus auf Schienen nicht reisen. 16.000 Kilometer Eisenbahnfahrt lagen vor Dirk Sager und seinem Team, als sie im Berliner Vorortbahnhof Lichtenberg in den Zug stieg. Von da an waren sie monatelang in Dutzenden von Zügen unterwegs. Dabei hat Dirk Sager Routen ausgewählt, die abseits der großen Touristenströme liegen. In vier Folgen begleitet die Dokumentation Berlin - Saigon seine Reise und stellt Land und Leute entlang der Route vor.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Juli 2011, 09:42:27
N24 : Kronzucker unterwegs in Vietnam
Sonntag  10.07.2011  10:05-11:00 Uhr

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Juli 2011, 09:46:54
3sat : Vom Urwald in den Baumarkt
Dienstag  19.07.2011  00:45-1:30 Uhr

Raubholzhändlern auf der Spur
Im Norden Kambodschas ist man bereit zu kämpfen. Aus einem Dorf am Mekong brechen zwölf Männer auf in den tropischen Regenwald. Sie jagen Holzfäller. Chat Wutty führt sie an. Er sagt: "Wir haben keine andere Wahl. Wir müssen selbst unseren Wald beschützen." Doch das Unternehmen "Dschungel-Patrouille" ist gefährlich. Die kriminellen Holzdiebe sind bewaffnet. Was haben die Dorbewohner dem schon entgegenzusetzen? In Vietnam wird das Raubholz zu legaler Ware. Dort gibt es kein Gesetz zum Schutz des Tropenwaldes, kein Importverbot, keine Handelsrestriktionen, keine Kontrollen. Die Fabriken in der Hafenstadt Quinon produzieren Gartengarnituren und Hollywoodschaukeln für den Export, auch für den deutschen Markt. Manfred Ladwig und Thomas Reutter waren für ihre Dokumentation "Vom Urwald in den Baumarkt" drei Wochen lang im südostasiatischen Regenwald auf den Spuren der Holzmafia unterwegs. Als Touristen getarnt haben sie mit kleinen Kameras den Raubbau in den artenreichsten Regenwäldern des Globus dokumentiert.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Juli 2011, 09:53:12
Phoenix : Amerikas geheimer Krieg in Laos
Sonntag  17.07.2011  23:30-00:25 Uhr

Vor über 30 Jahren erschütterten die Bilder des Vietnamkrieges die Weltöffentlichkeit. Dagegen steht der parallel im Nachbarland Laos geführte Konflikt in keinem Geschichtsbuch und ist bis heute ein vergessenes und ungeklärtes Kapitel der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Zwischen 1965 und 1973 regneten 2,1 Millionen Tonnen amerikanischer Bomben auf "das Land der Millionen Elefanten", mehr als auf Deutschland und Japan während des Zweiten Weltkrieges. Bis heute ist ein Großteil des Landes mit Blindgängern und dem Entlaubungsmittel Agent Orange verseucht.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Juli 2011, 09:57:05
Arte : Arte-Expeditionen,Dokureihe
Montag  25.07.2011  7:00-7:30 Uhr

Laos - Die letzten Elefanten vom Mekong.
Laos gilt als das Land der Millionen Elefanten. Doch bald könnte es sein nationales Wahrzeichen verlieren. Wenn die bisherige Entwicklung anhält, könnten die gutmütigen Dickhäuter 2030 ausgestorben sein. Es besteht also Handlungsbedarf. In Laos begleitet die junge Sarah die französische Organisation "Elefantasia", die mit ihrer mobilen tierärztlichen Versorgung den Trend umzukehren versucht. Am Anfang ist es nur eine Reise entlang des Mekongs im Herzen des tropischen Regenwaldes, aber am Ende hat Sarah eine andere Sicht auf die Dinge gewonnen. Nach und nach wird ihr bewusst, dass hinter dem Schutz des Regenwaldes und der Elefanten Männer, Frauen und Kinder stehen, die um ihr Überleben kämpfen. Sie erkennt, dass der Umweltschutz nur dann seinen Namen verdient, wenn er den Menschen in den Mittelpunkt rückt. Die Reise nach Laos kommt für Sarah zum richtigen Zeitpunkt. Schwankte sie bislang zwischen der Veterinär- und der Humanmedizin, so hat sie nun ihre Entscheidung gefällt: Sie wird Humanmedizin studieren. ARTE stellt diesen Beitrag auch bis sieben Tage nach Ausstrahlung in einer "Streaming"-Fassung auf Arte+7 bereit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Juli 2011, 10:04:25
Phoenix : Burma VJ,Berichte aus einemverschlossenem Land
Donnerstag  14.07.2011  22:15-23:40 Uhr

Am 7. November 2010 fanden erstmals seit zwanzig Jahren Wahlen in Burma statt. Die Einwohner konnten ein Parlament wählen, allerdings behielt die Junta sich ein Viertel aller Parlamentssitze und die Schlüsselpositionen in der Regierung vor. Die bekannte Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi stand unter Hausarrest und durfte nicht antreten. Der dänische Regisseur Østergaard gewährt mit seinem vielfach ausgezeichneten und 2009 für den Oscar nominierten Dokumentarfilm tiefe Einblicke in die Realität Burmas, auch Myanmar genannt, die weit über das hinausgehen, was gelegentliche Nachrichten über dieses abgeschottete Land berichten.



Phoenix : Mit dem Rheindampfer durch Burma
Samstag  16.07.2011  4:30-5:15 Uhr

Eine Luxusreise auf dem Irrawaddy-Fluss
Eine rheinische Schönheit kreuzt auf den trügerischen Wassern des mächtigen Irrawaddy: Die "Road To Mandalay" ist ein zum Luxus-Schiff umgebauter ehemaliger Rheindampfer, der heute Passagiere zu den asiatischen Kulturwundern Burmas bringt. Eine romantische Reise zwischen den goldübersäten Tempeln der alten Hauptstadt Mandalay und dem Weltwunder der vielen tausend Pagoden von Bagan.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Juli 2011, 10:09:33
Arte : Verschollene Filmschätze
Samstag  16.07.2011  12:00-12:30 Uhr

Die wichtigsten Geschehnisse der Weltgeschichte
1978. Die wiederaufgefundenen Bilder der Roten Khmer.
Nachdem Phnom Penh im April 1975 in die Hände der Roten Khmer gefallen ist, befindet sich Kambodscha drei Jahre lang in völliger Isolation. Die Roten Khmer machen mit ihrer Vergangenheit reinen Tisch: Das Terrorregime schließt alle Banken, jegliches Gewerbe ist verboten, auch Kinos gibt es nicht mehr. Weder in der Hauptstadt noch sonst im Land finden Filmvorstellungen statt, aber die Roten Khmer drehten zahlreiche Propagandafilme zum Ruhm ihres Regimes. Doch an welches Publikum richten sich diese Inszenierungen, und wer hat sie gedreht?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Juli 2011, 10:14:35
SF 1 : DOKUMENTATIONSREIHE,WELT DES MENSCHEN (3)
Montag  25.07.2011  11:15-12:10 Uhr

Welt des Menschen (3): Grasland - Die Wurzeln unseres Erfolges.
In weiten Graslandschaften konnte der Mensch seine Fähigkeiten voll entfalten: Tiere züchten, mit Nutzpflanzen experimentieren und grosse Gemeinschaften bilden. In vielen Grasländern der Erde leben bis heute Menschen unter den Bedingungen der Urahnen: In Kenia stehlen drei Männer - ohne jeglichen Einsatz von Waffen - einem Löwenrudel die Beute. Sie nehmen es mit 15 hungrigen Löwen auf, indem sie furchtlos und selbstsicher geradewegs auf das Rudel zugehen. Spüren die Löwen die kleinste Unsicherheit, würde sich das fatal auf die Männer auswirken. Eine todesmutige Taktik, die schon seit Menschengedenken eingesetzt wird. In Kambodscha wird das Grasland um den grossen See Tonle Sap für eine kurze Zeit überschwemmt. Zu dieser Zeit ist das Nahrungsangebot verschwenderisch gross. Millionen von Schlangen leben in den überschwemmten Gebieten. Sie dienen den Menschen als Nahrung. Schon Kinder zeigen sich als unerschrockene Schlangenjäger und riskieren ihr Leben beim hochgefährlichen Schlangenfang. In der Mongolei hat der seit Jahrtausenden perfektionierte Umgang mit Pferden auf den riesigen Steppen einen völlig eigenständigen Lebensstil hervorgebracht. Und in den Savannen Äthiopiens messen sich Rinderhirten in dramatischen Schaukämpfen: Die Männer duellieren sich mit zwei Meter langen Stöcken so lange, bis einem der Kontrahenten die Schmerzen zu viel werden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Juli 2011, 10:19:11
Phoenix : Chinas Grenzen-Abenteuer vom Ussuri bis zum Hindukusch
Samstag  23.07.2011  10:15-11:00 Uhr

Tiger, Schmuggler, Festungsinsel
Sechs Monate lang ist Korrespondent Johannes Hano durch Chinas entlegenste Grenzprovinzen gereist. 20.000 Kilometer hat er mit seinem Team dabei zurückgelegt, auf Landstraßen, Feldwegen, Sand- und Geröllpisten - und war an Orten, die noch nie ein Ausländer gesehen hat. Für die zweiteilige Reportage reiste das Team an den Außengrenzen des riesigen Reiches entlang und zeigt ein China, das selbst vielen Chinesen noch völlig unbekannt ist.



Phoenix : Chinas Grenzen,Teil 2
Samstag  23.07.2011  11:00-11:45 Uhr

Wüsten, Pässe, wilde Reiter
"Das hat doch mit China alles gar nichts mehr zu tun hier", ist der erste Eindruck des Teams: Verschleierte Frauen, manche mit Burka; bärtige Männer, die Wasserpfeife rauchen; orientalische Basare; Kebab statt Reis mit Gemüse. Der Duft des Orients liegt in der Luft. Der Weg führt nach Kashgar, in der Provinz Xinjiang, ganz im Westen Chinas.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 07. Juli 2011, 05:13:50
ZDF : Zurück vom River Kwai
Freitag  29.07.2011  00:00-1:40 Uhr

Kwai

Februar 1945. Amerikanische Flugzeuge bombardieren die Brücken am Ufer des Flusses Kwai in dem von Japanern eroberten Thailand. Im nahe gelegenen Gefangenenlager sind 2218 alliierte Kriegsgefangene inhaftiert. Der kompromisslose Lagerkommandant Tanaka (George Takei) versucht die Ordnung im Lager mit sadistischen Methoden aufrecht zu erhalten, während sein Vorgesetzter Major Harada (Tatsuya Nakadai) immer wieder schlichtend eingreift. Da erhalten sie den Befehl, einen Großteil der australischen und britischen Inhaftierten nach Japan zu bringen, wo sie in Rüstungsfabriken arbeiten sollen. Ein Güterzug soll die transportfähigen Gefangenen durch den Thai-Dschungel nach Saigon befördern, hier wartet der Frachter "Brazil Maru" auf sie. Der britische Colonel Grayson (Denholm Elliott), der abgeschossene Pilot Crawford (Christopher Penn) und einige mutige Krieger, die im Untergrund gegen die Japaner kämpfen, wollen den Gefangenenzug stoppen. Auch im Lager schmieden einige Gefangene um den australischen Kommandanten Hunt (Nick Tate) waghalsige Fluchtpläne. Der bekannte Roman von Pierre Boulle (der auch die Vorlage zum Film "Planet der Affen" verfasst hat) und der gleichnamige Spielfilm "Die Brücke am Kwai" gaben den Anstoß zu dem Kriegsdrama "Zurück vom River Kwai", das sich seinerseits auf historisch belegte Tatsachen beruft. Mit großem Staraufgebot verfilmte Regisseur Andrew V. McLaglen ("Die Wildgänse kommen") den Roman von Joan und Clay Blair jr., und es entstand ein handwerklich perfekter, abenteuer- und actionreicher Kriegsfilm.

Handwerklich solider, aber verlogener Kriegsfilm, der einen überholten Begriff von "Mannesehre" propagiert (Lex. des Internat. Films).
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Juli 2011, 21:04:30
3sat : Monrak - Magische Liebe
Donnerstag  28.06.2011  22:25-00:20 Uhr

Der sympathische Phaen ist ein ebenso idealistischer wie naiver junger Provinzsänger. Sein großer Traum ist es, ein Star der thailändischen Musikszene zu werden. Bei einem seiner Auftritte lernt er die hübsche Sadao kennen. Er verliebt sich in sie und obwohl Sadaos Vater strikt gegen die Verbindung ist, beschließen die beiden zu heiraten. Aber nur wenige Monate nach der Hochzeit wird Phaen zum Militärdienst eingezogen und muss die schwangere Sadao allein zurücklassen. Während der Militärausbildung erhält Phaen unerwartet die Chance, sich seinen großen Traum zu erfüllen: Als eine berühmte Band einen Gesangswettbewerb veranstaltet, gehört er zu den Gewinnern. Die große Karriere vor Augen, desertiert Phaen aus der Armee, um mit der Band nach Bangkok zu gehen. Doch anstatt einer Musikkarriere erwartet ihn in Bangkok ein Job als Laufbursche für die Bandmitglieder.

Mit "Monrak - Magische Liebe" hat der erfolgreiche thailändische Regisseur Pen-ek Ratanaruang ("Fun Bar Karaoke", "Last Life In The Universe") eine anrührende Entwicklungsgeschichte inszeniert. In einer sensiblen Mischung aus Humor, Tragik und Romantik erzählt der Film von großen Träumen, enttäuschten Hoffnungen und der Fähigkeit, auch das kleine Glück als großen Gewinn zu erkennen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Juli 2011, 23:24:09
@Crazyandy hast recht,wenigstens einer der Hier aufpast  ;}

28.07.2011  Monrak - Magische Liebe




Gruß Sitanja
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samuispezi am 11. Juli 2011, 19:01:36

Servus,

aufgepasst wird hier immer, resp. bedanke ich mich für Deine Mühe, die Faulheit in mir zu unterstützen. 8)

Finde ich super Deine Hinweise.

Grüße
Samuispezi
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Kern am 11. Juli 2011, 19:43:18
Hallo sitanja


Respekt und Danke für Deine unzähligen Hinweise zu "Thailand und Asien im Fernsehen".   ;}    }}     {*
Zitat
  Gelesen 78064 mal 
Anscheinend schauen nicht nur einige hier rein.  :-)


Gruss   Achim

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Juli 2011, 01:16:13
3sat: World Courier
Donnerstag  28.07.2011  12:30-13:00 Uhr

Folge3/6,Kambodscha
Nach dem Friedensabkommen von 1991 kämpft Kambodscha mit den Folgen des Jahrzehnte langen Indochina-Konflikts. Die Wohnungsnot in der Hauptstadt Phnom Penh ist riesig, eine aus der Not geborene Lösung ist inzwischen zur Dauereinrichtung geworden: Auf dem Flachdach eines sechsstöckigen Hauses haben 250 Familien eine Siedlung aus kleinen Hütten aufgebaut. Schritt für Schritt haben sich die Bewohner in ihrem Leben auf dem Dach eingerichtet. Neben den Wohnhütten gibt es Werkstätten und kleine Imbiss-Stuben. In einer dieser Hütten mit Kochstelle arbeitet auch die Mutter der Familie, der Vater verdient sein Geld als Polizist. Die drei Kinder im Alter von 14, 16 und 17 Jahren versuchen, mit kleinen Gelegenheitsjobs zum Lebensunterhalt der Familie beizutragen. Die dritte Folge der sechsteiligen Reihe "World Courier" beschreibt den Alltag der Familie im heutigen Kambodscha.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Juli 2011, 01:57:30
Phoenix : Jenseits von Bali
Sonntag  31.07.2011  18:30-19:15 Uhr

Segelreise durch Indonesiens Osten
Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt, nach seinen Einwohnern gerechnet sogar der viert größte Staat der Erde. Die gigantische Welt der Inseln ist auch ein riesiger "Flickenteppich" der Völker. Auf dem Inselstaat sind über 730, meist völlig verschiedene Sprachen im Gebrauch. Robert Hetkämper vom ARD-Auslandsstudio Singapur reist mit der "Pinisi Ambasi", einem traditionellen indonesischen Schoner, von Bali über Lombok, Sumbawa und Komodo nach Flores. Eine Reise entlang der Kleinen Sundainseln, wie sie in deutschen Atlanten benannt sind. Ein poetisch anmutender Name, der dem verschlafenen Reiz dieser fernen Welt durchaus angemessen ist.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 12. Juli 2011, 19:58:28
Gestern Montagabend auf Pro 7 Galileo. (Die Spinnen die Thais)

Zum nachschauen bis 19,7,2011

http://www.prosieben.ch/tv/galileo/videos/clip/197072-die-spinnen-die-thais-2-1.2790568/
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: dart am 15. Juli 2011, 20:37:15
@farang
Vermutlich hat die Zensur wieder zugeschlagen. :}
Wenn ich den Link aufrufe, bekomme ich nach längerer Wartezeit die Meldung "Entweder gibt es ein technisches Problem, oder wir dürfen in deinem Land das Video nicht zeigen" :(
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 15. Juli 2011, 21:06:17
Mit der Zensur hats nicht zu tun  :)
Klick mal ein anderes Pro7 Video auf der Seite an, gleiches Ergebnis.
Womöglich eine Ländersperre, die Pro7 selbst eingerichtet hat.
Müsste man zu Tricks mit Proxies greifen?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Juli 2011, 13:44:22
RTL : "Stern"-TV
Mittwoch  3.08.2011  22:15-00:00 Uhr             Samstag  6.08.2011  3:45-5:10 Uhr

Traumfrau aus Thailand - Hanjo und Nom auf Deutschlandreise / Heiler oder Heuchler? - Esoterische Lebenshelfer im Test / Sag mir, was Du isst, und ich sag Dir, wer Du bist - Der große Ernährungstest bei stern TV / Die gekaufte Braut - Wenn Männer zur Heirat gezwungen werden / Wenn kleine Männer große Frauen lieben.
1. Traumfrau aus Thailand - Hanjo und Nom auf Deutschlandreise: Millionen Fernsehzuschauer fieberten mit, als der 1,58 Meter kleine Hausmeister Hanjo Prieur aus Sprockhövel in Thailand seine große Liebe Nom fand. Es war eine wahre Liebes-Odyssee. Und Hanjo musste viele Kröten küssen, bevor er seine Prinzessin endlich in die Arme schließen konnte. Seitdem ist viel passiert. Hanjo ist für immer nach Thailand gezogen. Und zusammen mit Nom hat er eine große Deutschlandtour gemacht, um seiner Traumfrau seine alte Heimat zu zeigen. stern TV hat die beiden auf ihrer Reise begleitet.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Juli 2011, 13:50:58
ARD HD : Schicksalstage in Bangkok
 Samstag  30.07.2011  20:15-21:45 Uhr               Montag  1.08.2011  10:30-12:00 Uhr

Die Nachricht kommt für Victoria "Vicky" Wessendorf (Suzanne von Borsody) wie ein Schock: Ihr Mann Gregor, der seit vielen Jahren in Thailand als Ingenieur arbeitete, ist in Bangkok bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Zugleich erfährt die sympathische Lehrerin, dass Gregor seit kurzem Besitzer einer mondänen Eigentumswohnung in der thailändischen Metropole war - dabei hatte er doch eigentlich vor, nach Jahren im Ausland endlich zu seiner Frau nach Deutschland zurückzukehren. Gegen den Rat ihrer Schwester Tina (Maria Bachmann) reist Vicky kurz entschlossen nach Bangkok. Hier verdichten sich die Hinweise, dass Gregor eine Affäre hatte - aber mit wem? Da seine Sekretärin (Michèle Marian) jeden Verdacht glaubhaft entkräften kann, kommt für Vicky nur noch eine Frau in Frage: Gregors wesentlich jüngere, attraktive Chefin June van Driel (Bettina Zimmermann). Sie sucht June, die sie nie zuvor gesehen hat, in deren Stadthaus in Bangkok auf. Allerdings glaubt Harriet van Driel (Gertrud Roll), die strenge Mutter der Unternehmerin, in Vicky die neue Bewerberin für die Stelle als Privatlehrerin von Junes kleiner Tochter Anna (Franziska Neiding) vor sich zu haben. Ohne es wirklich zu wollen, lässt die verdutzte Vicky sich auf das Versteckspiel ein - sieht sie darin doch eine Chance, sich Gewissheit über ihren Verdacht zu verschaffen und mehr über das vermeintliche Doppelleben ihres Mannes zu erfahren. Tatsächlich bekommt sie den Job und reist kurz darauf mit den van Driels in den Norden Thailands, wo Junes sympathischer Bruder Tim (Guntbert Warns) eine Teeplantage betreibt. Während die kleine Anna ihre neue Lehrerin schon bald in ihr Herz geschlossen hat, ist die kühle Harriet misstrauisch. Derweil entwickelt sich zwischen June, die ihre Verletzlichkeit hinter einer Fassade aus Strenge und Disziplin verbirgt, und der mütterlichen Vicky eine spannungsvolle, zugleich aber seltsam vertraute Beziehung. Als Vicky überzeugt ist, endlich genug Beweise für die Untreue ihres Mannes zu haben, will sie ihre Rivalin zur Rede stellen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Juli 2011, 13:58:42
Sat.1 HD : 24 Stunden,Reporter im Einsatz
Mittwoch  3.08.2011  00:20-1:15 Uhr

Mich haut so leicht nichts um! Die Geschichte von Thailand-Joe.
Nach dem Tsunami stand Auswanderer Ludwig Hugsam vor dem Nichts. Sein Steakhaus im thailändischen Khao Lak: weggespült. Und heute?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Juli 2011, 14:01:38
NDR : Weltreisen
Samstag  6.08.2011  12:15-12:45 Uhr

Reportage- und Reisemagazin
Gesichter Asiens.
Suppe aus Schwalben-Spucke, Raketen im Reisfeld, Toskana-Landschaft in Thailand - diese Ausgabe der "Gesichter Asiens" aus dem ARD-Studio Singapur erzählt vom Jeepney-Fahrer in Manila, von Raketen-Bauern in Thailand, von einem menschenfreundlichen Kredithai und vom Herrn eines Vogelhauses in Surabaya. Dort, in Indonesien, erfahren wir, was es mit den Vogelnestern auf sich hat, aus denen die berühmte "Chinesische Suppe" gekocht wird. In Thailand besuchte das Team um Robert Hetkämper einen Winzer, der sein Handwerk in Deutschland studiert hat und vom Federweißen schwärmt. Diesen jungen Wein serviert er in seinem Weinkeller in den Tropen. Für ARD-Korrespondent Robert Hetkämper war die Geschichte über den Jeepney-Fahrer auf den Philippinen ganz persönlich eine nostalgische Angelegenheit: "Meinen ersten Film über diese Sammeltaxis von Manila habe ich vor 25 Jahren gedreht. Viel geändert hat sich seither nicht. Außer, dass die offenen Kleinbusse größer geworden sind." Ein Jeepney-Mechaniker erklärt das mit der rapide gewachsenen Bevölkerung. Immer mehr Menschen brauchen billige Transportmittel. In den letzten 25 Jahren ist die Bevölkerung der Philippinen um über 50 Prozent gewachsen. Philippinen, Indonesien, Thailand - Robert Hetkämper stellt wieder die unterschiedlichsten "Gesichter Asiens" vor.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. Juli 2011, 16:28:27
hr : Die schönsten Reiseziele Asiens
Sonntag  7.08.2011  12:00-12:45 Uhr

Die Filmreise beginnt in Indien und führt über Nepal nach Thailand und China. Der Film stellt die schönsten Reiseziele eines riesigen Kontinents vor, eine subjektive Auswahl, die neugierig machen will und anregen soll, sich selbst auf Spurensuche zu begeben. Die indische Metropole Delhi wurde von der Architektur des britischen Empire und des indischen Islam geprägt. Südlich von Delhi erheben sich das "Rote Fort" von Agra und das berühmte Taj Mahal, Indiens berühmtestes Mausoleum, ein Grabmal von beispielloser Schönheit. Filmautor Josef Kirchmayer besucht die hinduistischen Tempeltürme von Khajuraho. Sie sind berühmt für ihre erotischen Darstellungen. In Gwalior thront über der Stadt ein mächtiges mittelalterliches Bollwerk, das zu den schönsten Beispielen hinduistischer Architektur in Indien zählt. In Punjab endet der Indienaufenthalt. Das Ziel: der "Goldene Tempel" von Amritsar, das Heiligtum der Sikhs. In Nepal, dem höchst gelegenen Land Asiens, besucht Kirchmayer das kulturelle Zentrum des Landes, das Kathmandu-Tal. Thailand und seine Metropole Bangkok sind das nächste Ziel. Der Königstempel Wat Phra Keo wurde gebaut, als Bangkok im 18. Jahrhundert die Hauptstadt des Königreiches Siam wurde. Mit dem Schiff geht es von Bangkok zur alten Königsstadt Ayutthaya, die im 16. Jahrhundert eine Million Einwohner hatte. Die Große Mauer in China ist mit einer Länge von über 6.000 Kilometern das bedeutendste Bauwerk der Welt. Von hier aus besucht Kirchmayer die "Verbotene Stadt" in Peking, in der einst die Kaiser Chinas residierten. Im südwestlichen China liegt die Provinz Yunnan. Reisterrassen, so weit das Auge reicht. Das Volk der Hani nennt sie "Leitern zum Himmel". In der Stadt Jainshui befindet sich der zweitgrößte Konfuzius-Tempel des Landes. Die Provinz Anhui und die "gelben Berge" sind nur eine Flugstunde von Shanghai entfernt. Kirchmayer besucht den Huangshan, den Berg der Dichter und Maler. In der Provinz Jiangsu reist er zum Kaiserkanal. "Klein-Vendig" werden die Wasserdörfer genannt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Juli 2011, 21:23:49
Phoenix : Schnitzel statt Sushi-Deutsche Kost in Fernost
Mittwoch  10.08.2011  1:00-1:45 Uhr

Auf Spreisereise mit Gert Anhalt
In seiner Speisereise folgt ZDF-Korrespondent Gert Anhalt dem Lockruf der Bratwurstschnecke in den Fernen Osten, wo er zwischen Thailand und Korea den Einflüssen der deutschen Küche auf dem "Kontinent der Küchen" nachspürt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Juli 2011, 21:01:49
Arte : Vorstoß in die Unterwelt
Dienstag  2.08.2011  8:00-8:45 Uhr

Die Höhlen von Vieng Xay
Die Höhlen von Vieng Xai sind die Wiege der laotischen Revolution und heute das herausragende nationale Monument des Landes. Ähnlich wie die Vietcong in Südvietnam gingen die laotischen Revolutionäre in den Untergrund. Sie verlegten eine ganze Stadt in die Höhlen, bauten unterirdische Lazarette, Waffenkammern, Truppenunterkünfte. Die gesamte Führungsspitze der kommunistischen Bewegung "Pathet Lao" dirigierte den landesweiten Widerstand gegen die Amerikaner aus diesen Höhlen. Deswegen wurde Vieng Xai zum Hauptangriffsziel der amerikanischen Bomber in Laos. Mehr als zwei Millionen Tonnen Sprengstoff wurden über dem Land abgeworfen - mehr als im Zweiten Weltkrieg über Europa. Das entspricht einer Flugzeugladung alle acht Minuten, 24 Stunden am Tag, über neun Jahre hinweg. Die kommunistische Partei hat das über Jahrzehnte hermetisch abgeriegelte ehemalige militärische Sperrgebiet um Vieng Xai für internationale Besucher geöffnet und so betritt der deutsche Höhlenforscher und Physiker Jörg Dreybrodt Neuland als Leiter der Expedition "Northern Lao - European Cave Project". Die anderen zehn Teilnehmer der Expedition kommen aus Frankreich, Schweden, Holland, Großbritannien, Russland und Israel. Die Wissenschaftler haben große Erwartungen, nachdem sie 2007 die bis dahin unbekannte Höhle Tham Nam Long entdeckt haben, die größte Höhle in Nordlaos. Die europäischen Höhlenforscher leisten Basisarbeit für die laotischen Tourismusbehörden, die die Höhlen und ihre Geschichte touristisch erschließen wollen. Mehrere Teams suchen nach den Höhlen und prüfen deren touristisches Potenzial. Dabei machen sie spektakuläre Entdeckungen: unterirdische Flüsse, schillernde Tropfsteine und unbekannte Tierarten. Die Dokumentation lässt auch Einheimische zu Wort kommen. Noch heute sind die Bewohner der Region mit dem Kriegserbe konfrontiert. Bauern bei der Feldarbeit oder spielende Kinder werden Opfer von Minen. Vielleicht kann in Zukunft sanfter Tourismus die Lebensbedingungen der Bevölkerung verbessern, ein Schritt dahin ist die Arbeit der Höhlenforscher.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Juli 2011, 21:04:23
Arte : Arte-Reportage
6.08.2011  18:15-19:00 Uhr

Vietnam: Unten am Bambus-Fluss.
Gemächlich gleitet das Floß aus Bambus den Luong hinab... "Grünes Gold" nennen die Bergbewohner der Provinz Thanh Hòa den Luong-Bambus, denn ohne ihn wären sie bitterarm. Aus dem Holz stellen sie alles mögliche her: Bambuskohle, Parkettlamellen, Ess-Stäbchen, Sessel oder Körbe. Die Provinz liegt zwischen H? Chí Minh-Stadt und Laos im Nordwesten des Vietnams. Es ist die bevölkerungsreichste und zugleich ärmste Region des kommunistischen Landes. Weit ab von den großen Städten leben in der Gebirgsregion viele ethnische Minderheiten. Der Wirtschaftsboom - mehr als 8 Prozent pro Jahr - ist für die Menschen dort weit weg. Die einzige Einnahmequelle der Bergbewohner von Than Hòa ist die Bambus-Sorte Luong. Lange Zeit holzten die Menschen Bambus ab, ohne an die Zukunft, ohne an die Risiken der Abholzung zu denken. Die französische Hilfsorganisation GRET will das nun ändern. Seit fünf Jahren leitet sie ein Projekt zur Unterstützung und Aufwertung der Bambusbranche. Dabei sollen die Wälder geschützt und gleichzeitig der Lebensstandard der Menschen verbessert werden. GRET hilft beim Aufbau vieler kleiner Genossenschaften, die etwa Ess-Stäbchen, Bambuskohle oder Parkettlamellen herstellen. Teil des Projekts ist auch, die Menschen bei der Hühnerzucht oder beim Gemüseanbau zu unterstützen, damit sie nicht allein vom Bambusgeschäft abhängig sind. Die Reporter Michel Dumont und Eric Bergeron sind für uns nach Than Hòa gereist und berichten über das Leben rund um den Luong-Bambus.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Juli 2011, 21:11:15
3sat : Vietnams schwimmende Dörfer
28.07.2011  18:30-19:00 Uhr

Touristenmagnet und Elendsquartier
Die "Bucht des herabsteigenden Drachen", die Halong-Bucht im Chinesischen Meer, ist ein Labyrinth aus Wasserwegen, Inseln, Kalksteinfelsen und Grotten. Mehr als 300 Fischerfamilien leben dort. Seit die UNESCO die Bucht 1994 zum Weltnaturerbe erklärt hat, ist das Siedeln auf den Inseln verboten. So leben die Familien auf Hausbooten. Der Film von Petra Schulz stellt "Vietnams schwimmende Dörfer" vor.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Juli 2011, 21:16:55
n-tv : Auslandsreport
Freitag  29.07.2011  15:15-15:40 Uhr

+ USA - Bürgerrechtler warnen vor Neonazi-Gruppen + Kambodscha - das Schicksal von Säure-Opfern + China - Müll-Recycling mit Würmern + Senegal - Frauen erobern Männerdomänen + Südafrika - die bedrohten Geier am Kap
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Juli 2011, 08:21:58
hr : Philippinen,Indonesien,Thailand
Samstag  10.08.2011  12:25-12:55 Uhr

Suppe aus Schwalben-Spucke, Raketen im Reisfeld, Toskana-Landschaft in Thailand - der Film von Robert Hetkämper erzählt vom Jeepney-Fahrer in Manila, von Raketen-Bauern in Thailand, von einem menschenfreundlichen Kredithai und vom Herrn eines Vogelhauses in Surabaya. Dort, in Indonesien, ist zu erfahren, was es mit den Vogelnestern auf sich hat, aus denen die berühmte "Chinesische Suppe" gekocht wird. In Thailand besuchte Robert Hetkämper einen Winzer, der sein Handwerk in Deutschland studiert hat und vom Federweißen schwärmt. Diesen jungen Wein serviert er in seinem Weinkeller in den Tropen. Für Hetkämper war die Geschichte über den Jeepney-Fahrer auf den Philippinen eine ganz nostalgische Angelegenheit: "Meinen ersten Film über diese Sammeltaxis von Manila habe ich vor 25 Jahren gedreht. Viel geändert hat sich seither nicht. Außer dass die offenen Kleinbusse größer geworden sind". Ein Jeepney-Mechaniker erklärt dies mit der rapide gewachsenen Bevölkerung. Noch mehr Menschen brauchen billige Transportmittel. In den vergangenen 25 Jahren ist die Bevölkerung der Philippinen um über fünfzig Prozent gewachsen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 26. Juli 2011, 09:03:20
Kabel eins HD : Stellungswechsel
Dienstag  16.08.2011  20:15-21:10 Uhr

Job bekannt, fremdes Land
Koch: Bangkok vs. Gelsenkirchen.
Was passiert, wenn zwei Ruhrpottler ihren Arbeitsplatz in der Gelsenkirchner Pommes-Bude "Vitus-Grill" mit zwei Kollegen aus einer thailändischen Garküche in Bangkok tauschen? Statt Pommes rot-weiß, Thai Curry rot und scharf? Oder statt Curry-Wurst frische Froschschenkel kombiniert mit frittierten Heuschrecken? Doch nicht nur die Deutschen erwartet ein extremer Jobtausch: Bei der Herstellung von Blutwurst stoßen die geduldigen Buddhisten in Deutschland an ihre Grenzen ...

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Juli 2011, 22:08:13
RTL HD : Wir retten ihren Urlaub!
Mittwoch  17.08.2011  20:15-21:15 Uhr

Folge5/6,Einsatz für den RTL-Ferienreporter
Unter anderem beschäftigt sich Ralf Benkö mit diesen Themen: Die Traumstrände auf der thailändischen Insel Phuket entwickeln sich für deutsche Touristen zum Albtraum. Das Meerwasser ist verschmutzt, am Strand laufen verdreckte Rinnsale in Richtung Wasser, es riecht streng - gleich mehrere Urlauber wenden sich an Ralf Benkö. Einige glauben sogar, das Baden im Meer habe sie krank gemacht. Der RTL-Urlaubsretter macht sich auf den Weg nach Thailand. Im Gepäck: ein mobiles Labor, mit dem er Wasserproben nehmen will. Sein Verdacht erhärtet sich: Lassen hier Luxushotels ihre Abwasser ungefiltert ins Meer fließen? Ralf Benkö und sein Team decken einen Skandal auf, der politische Ausmaße annimmt. Wer kennt das nicht. Man vergisst das Portemonnaie, den Fotoapparat oder die Handtasche im Restaurant. Sobald man sich erinnert und zurückeilt - alles weg. Und das Personal weiss von nichts. Wir haben auf Kreta den Test gemacht. Wie ehrlich sind die Griechen? Mit modernster Technik checkt Ralf Benkö, ob Taxifahrer seine 'verlorene' Tasche abgeben oder lieber selbst behalten. Mit einem Peilsender ausgestattet, kann er den Aufenthaltsort seines Eigentums jederzeit orten. Und das erweist sich als durchaus angebracht...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Juli 2011, 22:25:02
NDR : Unter weißen Segeln-Träume am Horizont
Samstag  13.08.2011  15:00-16:30 Uhr

Das Ehepaar Moritz und Wilma Fink will die traumhafte Kreuzfahrt durch asiatische Gewässer auf der "Star Flyer" nutzen, um ihren Sohn Wolfgang zu besuchen, der in Kambodscha an der Restaurierung der berühmten Tempelanlage Angkor Wat mitarbeitet. Aber trotz Sonne, Palmenstränden und spiegelglatter See will bei Moritz keine rechte Urlaubsfreude aufkommen. Entgegen seiner Gewohnheit trinkt er nur Mineralwasser, wirkt auf Nachfragen seiner Frau gereizt. Kapitän Jensen nimmt sich den übelgelaunten Passagier zur Brust und erfährt, dass Moritz vor Reisebeginn die Kündigung als Betriebsarzt erhalten hat - dies jedoch vor seiner Frau verheimlicht, um ihr die Traumreise nicht zu verderben. Anders als erwartet verläuft die Reise auch für Cruisedirektorin Saskia, als sie ausgerechnet ihre Ex-Liebe Holger auf der Passagierliste entdeckt. Am liebsten würde sie ihren Verflossenen kielholen, doch unter tropischer Sonne entflammen wider Willen ihre Gefühle erneut. Dramatische Urlaubstage erleben auch die fidele Steuerberaterin Beate und ihre Freundin, die Schauspielerin Luise. Als die "Star Flyer" bei einer paradiesischen Insel vor Anker geht und Luise plötzlich über starke Bauchschmerzen klagt, diagnostiziert Moritz als erfahrener Arzt einen Nabelbruch und rettet ihr in einer Notoperation das Leben. Durch diese Aktion gewinnt er sein Selbstvertrauen als Arzt wieder zurück und beschließt mit seiner Frau Wilma, neu anzufangen - vielleicht in Kambodscha, wo Ärzte dringend gebraucht werden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Juli 2011, 22:36:00
ARTE : Die neuen Paradiese
Donnerstag  11.08.2011  19:30-20:15 Uhr

Folge4/7,Exotische Landschaften und ihre Bewohner
Indonesien - unberührter Archipel.
West-Papua liegt im indonesischen Teil Neuguineas. Auf dieser zweitgrößten Insel der Welt wurden noch in den 60er Jahren Ethnien entdeckt, die zu den letzten Naturvölkern der Erde zählen. Vor der Kulisse eines ursprünglichen tropischen Regenwaldes zeigt die Dokumentation die außergewöhnliche Begegnung mit diesen Stämmen. Die Region Asmat ist mit Sümpfen, Mangroven und undurchdringlichen Urwaldgebieten ein einzigartiges, jedoch schwer zugängliches Reiseziel. Der Archipel Raja Ampat besteht aus vier dicht bewaldeten Hauptinseln und unzähligen kleineren Inseln, die felsig aus dem Wasser ragen. Die Landschaften von Raja Ampat bieten in riesigen Urwäldern Orchideen, Beuteltieren und Paradiesvögeln einen idealen Lebensraum. Schroffe hohe Felsen reichen bis in die Tiefen des Ozeans und bilden Unterwassergärten, in denen unzählige Steinkorallen- und Gorgonienarten beheimatet sind. Auf einer der Inseln gründeten Naturliebhaber vor nicht allzu langer Zeit das erste "Eco-Resort". Mit viel Leidenschaft und Engagement realisieren sie ihr Projekt in einer der abgeschiedensten Regionen der Welt. ARTE stellt diesen Beitrag auch bis sieben Tage nach Ausstrahlung in einer "Streaming"-Fassung auf ARTE+7 bereit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Juli 2011, 22:42:06
ARTE : Die neuen Paradiese
Freitag  12.08.2011  19:30-20:15 Uhr

Folge5/7,Exotische Landschaften und ihre Bewohner
Palau - Die Korallenrepublik.
Palau liegt im Pazifischen Ozean etwa 800 Kilometer östlich der Philippinen. Die erst seit 1994 unabhängige Inselrepublik zählt zu den jüngsten Staaten der Welt. Selbst manchen Globetrottern sagt ihr Name nichts. Doch Taucher wissen, dass der Archipel mit seinen rund 200 Inseln ein Unterwasserparadies ist. Fantastische Unterwasserlandschaften bieten mit Schluchten, Tunneln, Grotten und Lagunen alles, wovon ein Tauchsportler träumt. Auch Liebhaber von Tiefseeflora und -fauna kommen auf ihre Kosten. Besonders beeindruckend ist die Vielfalt an Fischen, darunter Haie und Mantarochen. Filmemacher Martin Blanchard unternimmt unter anderem eine Kajakfahrt durch das Inselgeflecht der berühmten Rock Islands. Außerdem stellt er die Akteure des Fremdenverkehrs vor, die sich um die Wahrung des empfindlichen ökologischen Gleichgewichts von Palau bemühen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Juli 2011, 22:44:29
3sat : Das Fest der nackten Männer
Sonntag  14.08.2011  5:30-6:00 Uhr

Es gibt wenige Gegenden in Ostasien und in der Südsee, die Asien-Korrespondent Mario Schmidt noch nicht gesehen hat. Zu seinen aufregendsten Erlebnissen zählt die Teilnahme am jährlichen Tempelfest in Okayama, wo tausende japanische Männer fast nackt das Glück in Form von Holzstäben zu fangen versuchen - Blessuren inbegriffen. Bewundernswert findet er die philippinische Tanztrainerin Gwen Lador, die im berüchtigtsten Gefängnis der Philippinen antrat, um die harten Jungs auf den richtigen Weg zu bringen - mit Erfolg: Dank des Tanzens ist die Gewalt und damit auch die Haftdauer radikal gesunken. Marona Atiu dagegen hat nichts gegen "lebenslänglich": Er möchte sein kleines, selbst angelegtes Inselchen neben der Hauptinsel Bora Bora nie mehr verlassen. Der Film "Das Fest der nackten Männer" begleitet Mario Schmidt nach Asien.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Juli 2011, 23:04:20
ZDF HD : Ein starkes Team
Samstag  20.08.2011  20:15-21:45 Uhr

Folge35,Stumme Wut
Das "starke Team" lässt eine "Auktion" auffliegen, in der osteuropäische und thailändische Zwangsprostituierte an Bordellbesitzer versteigert werden sollen. Aber alle Mädchen haben Arbeitsgenehmigungen, sind zum Teil nominell mit Deutschen verheiratet und schweigen eisern. Verena und Otto können den Brüdern Carsten und Olaf Hecker, die die "menschliche Ware" importiert haben, nur schwer etwas nachweisen. Nur die Thailänderin Wan Wongviesed hat keine gültigen Papiere. Carsten Hecker, der Boss, kommt in Untersuchungshaft. Der zuständige Richter - Herr Harms - wird gefesselt und übel zugerichtet nach dem Wochenende im Justizgebäude entdeckt. Doch Olaf Hecker hat ein sicheres Alibi und jetzt auch eine Heiratsurkunde von Wan, die Carsten die Freiheit verschafft. Aber das "starke Team" bleibt an den Zuhälter-Brüdern dran. Eine Bäckerin, Frau Paustian, wird am nächsten Tag auf ähnliche Weise traktiert in ihrer Backstube aufgefunden. Verena, Otto, Teamkollege Yücsel und Teamchef Reddemann gelingt es mit viel Recherche, einen Zusammenhang aufzuklären, der erst einmal mit den Hecker-Brüdern nichts zu tun hat: Harms sprach einst einen Vater frei, der seinen minderjährigen Sohn - Tim König - sadistisch behandelt hatte. Dessen älterer Bruder, Markus König, war nach dem Tod der Mutter ausgezogen. Frau Paustians Mann sagte im Prozess zu Gunsten des väterlichen Sadisten aus, der vor kurzem bei einem Verkehrsunfall starb. Auch ein Sachbearbeiter des Jugendamtes, Herr Petersen, trug dazu bei, dass das Martyrium des Kindes weiterging. Alles sieht nach einem Rachefeldzug aus. Als Otto und Verena Petersen warnen wollen, finden sie seine Leiche. Er wurde erschossen. Aber Tim König hat als Folge der Quälerei eine extreme Agoraphobie und kann die Wohnung nicht verlassen. Das irritiert auch die hübsche Nachbarin Jenny, die sich Tims Verhalten nicht erklären kann. Das "Team" muss sich fragen, ob Tims Bruder Markus der Rächer ist, der dies allerdings heftig bestreitet.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen /ein neuer Spaß
Beitrag von: crazyandy am 03. August 2011, 01:29:42
http://www.kabeleins.de/tv/stellungswechsel/videos/clip/preview-haertesten-tage-lebens-1.24830

ein neuer Spaß, Arbeitnehmer wechseln weltweit Ihren Arbeitsplatz mit Ausländer welche dann hier in Deutschland anreisen zum arbeiten, es kommt auch mindestens ein Thai.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. August 2011, 02:13:47
@Crazyandy,hab ich doch schon gepostet,die Sendung kommt am 16.08.2011
auf Kabel 1


Gruß Sitanja
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen /gescheitert in Namibia
Beitrag von: crazyandy am 03. August 2011, 02:18:23
danke Sitanja, die deutschen hier in Namibia sind jedenfalls kläglich gescheitert, sollte es zu einem Crash kommen, armes Deutschland dann fangen wir wieder als Hirten an.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. August 2011, 00:41:27
Phoenix : Leben am Mekong
Dienstag  23.08.2011  18:30-19:15 Uhr

Folge1/5,Im Strom der Zeit
Sechs Länder durchfließt der Mekong - nach dem Jangtse und dem Ganges ist er der drittlängste Fluss Asiens. Auf den rund 4.500 Kilometern von seiner Quelle im tibetischen Himalaja bis ins Delta durchquert er China, Myanmar, Laos, Thailand, Kambodscha und Vietnam. "Mutter aller Wasser" wird die Lebensader Südostasiens auch genannt, die aus vielen Flüssen besteht. Rund 320 Millionen Menschen leben im 800.000 Quadratkilometer großen Einzugsgebiet des Mekongs. Dabei verbindet der Strom die archaische Welt der Jäger und Sammler mit der modernen Welt der Börsen, die die Früchte des Mekongs digital vertreiben.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 12. August 2011, 16:07:06
RTL HD am01.09.2011 um 20:15 "IK1 - Touristen in Gefahr"

Florian Blessing ist ein Verbindungsbeamter des Bundeskriminalamtes. Er reist um die ganze Welt, wenn Deutsche im Ausland mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind. Und er ist ein Allein- und ein Draufgänger. Deshalb ist Blessing auch alles andere als begeistert, dass ihm eine Kollegin zur Seite gestellt wird. Nadja Hansen, Anfang 30, Spezialistin in operativer Fallanalyse. Gemeinsam fliege die beiden nach Thailand. Dort sitzt der Rucksacktourist Felix wegen Mordverdachts im Gefängnis. Das Gespräch mit den thailändischen Kollegen verläuft gut und Blessing ist sich sicher, Felix schon bald mit nach Hause nehmen zu können. Denn Felix hat ein Alibi von seiner Freundin Lisa, einer Deutschen, die seit Jahren in einem thailändischen Kinderheim arbeitet. Als Blessing zusammen mit Hansen und Felix' Mutter am nächsten Tag vor dem Gefängnis steht, wird schnell klar, dass irgendetwas nicht stimmt: Lisa hat ihr Alibi zurückgezogen und Felix gilt nun als Mörder. Felix droht die Todesstrafe! Entgegen ihrer amtlichen Erlaubnis, beginnen Blessing und Hansen auf eigene Faust zu ermitteln. Sie wollen mit Lisa sprechen. Auf der Suche nach der jungen Frau machen sie die Bekanntschaft mit Lisas Exfreund sowie Bangkoks gefährlichstem Drogenboss Jun Pak. Derweil flüchtet Felix mit Lisas Hilfe aus dem Knast. Für Blessing und Hansen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen die thailändische Polizei. Felix ist das Opfer eines Komplotts geworden und er und Lisa schweben nun in Lebensgefahr... 
IK1 - Touristen in Gefahr - Abenteuer, D 2011  Donnerstag, 01.09.2011
 
Beginn: 20:15 Uhr Ende: 22:10 Uhr Länge: 115 min.
 
Darsteller: Tobias Oertel (Florian Blessing), Eva-Maria Grein von Friedl (Nadja Hansen), Uwe Bohm (Lukas Hoffmann), Max Kidd (Felix Schulze), Jana Pallaske (Lisa Blum), Katharina Abt (Annette Wolf), Peter Davor (Sebastian Seidel) 
Regie: Jan-Martin Scharf 
Autor: Arne Nolting, Peter Reichard, Stephan Bechtle 
Kategorie: Spielfilm-Krimi, Spielfilm 
Land: D
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen / Link zu TH im Web
Beitrag von: crazyandy am 13. August 2011, 13:25:25
hier ein Link zu Thailand im Web :

http://www.thailandvideo.de/
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. August 2011, 02:47:36
3sat : Unterwegs
Freitag  2.09.2011  14:30-15:15 Uhr

Thailand Bergdörfer, Tempel und Elefanten
Der Norden Thailands fasziniert mit weiten Naturlandschaften, Regenwäldern, idyllischen Bergdörfern und wundervollen Tempeln. Damit hebt sich der Norden nicht nur stark von den Traumstränden des Südens ab, sondern auch vom quirligen und hastigen Bangkok. Moderatorin Wasiliki Goutziomitros beginnt ihre Reise für die Reihe "unterwegs" in einem Zug, der sie von Bangkok direkt ins Herz von Nordthailand bringt: Chiang Mai. In einem Aussenquartier besucht sie eine Manufaktur, in der die bekannten Thaischirme nach alter Tradition von Hand zusammengestellt und kunstvoll bemalt werden. Weiter geht es zum Goldenen Dreieck. Hier treffen nicht nur die Flüsse Mekong und Ruak aufeinander - es ist auch der Grenzpunkt von Thailand, Laos und Burma. Letzte Station ist das Elefantencamp des deutschen Auswanderers Bodo Förster. Hier verbringt Wasiliki Goutziomitros einen Tag mit Elefanten, beobachtet ihre Verhaltensweisen und macht einen Ausritt mit einem gemeinsamen Bad im Bergsee als Höhepunkt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. August 2011, 22:41:55
3sat : Mädchengeschichten : Polly on the Rocks
Sonntag  4.09.2011  18:30-19:00 Uhr

Auf den ersten Blick wirkt Polly wie ein ganz normaler Teenager: Blonder Pferdeschwanz, cooles Outfit, loses Mundwerk. Erst wenn man sie besser kennt, spricht sie von ihren Brüchen, die oft auch Zusammenbrüche waren und von den Süchten, die immer auch Suche nach Halt waren: Magersucht, Alkoholsucht, vom Schulschwänzen und Rauchen gar nicht zu reden. Mit sechzehn Jahren ließ Polly für ein Jahr das behütete Leben im Bremer Reihenhaus der Mutter hinter sich und flog zu einem Sozialprojekt nach Thailand. Dort half sie den Armen und Kranken und dabei auch sich selbst. Sie bekam ihre Süchte in den Griff. Die Rückkehr in ihre alte Welt fiel ihr danach schwer: Daheim hatte sich nichts geändert. Wieder begann sie, sich in sich selbst zurückzuziehen, bis ihr Vater ihr den Traum vom Bergsteigen erfüllte. Die Probleme verschwanden zwar nicht, aber Polly wagte einen weiteren Schritt in Richtung Erwachsensein und zog von zu Hause aus.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. August 2011, 22:44:59
n-tv : Deluxe-Alles was Spaß macht
Montag  5.09.2011  5:15-6:00 Uhr

Marbellas Luxus-Domizile + Andere Länder andere Sitten, das gilt auch beim Villen-Kauf der Superreichen. Die Deutschen mögen es organisiert, die Russen sehen alles recht locker und die Engländer wollen ihre Ruhe zum Party-Machen. Doch eins haben die Millionäre gemeinsam, ein Pool mit goldenen Wasserhähnen reicht lange nicht mehr aus. Es muss schon etwas ganz besonderes luxuriöses und teures sein, schließlich will man sich ja von den anderen abheben. Sara Romero und Jose-Luis Linares wissen worauf die High-Society wert legt und zeigen uns, wie abgehoben die Wünsche der Reichen heute sind! ++ Butler - Die Diener der Luxusklasse + Aus der Mode gekommen ist der Beruf des Butlers ganz und gar nicht, im Gegenteil, bei den Reichen ist der persönliche Diener wieder total im Trend. Rund 1200 Euro kostet der Dienst des Butlers am Tag. Ein Luxus, den sich nur wenige leisten können. Wir haben eine Geschäftsfrau getroffen, die sich ein Leben ohne ihren Diener nicht mehr vorstellen kann. Wie einfach sich die gutbetuchte Gesellschaft das Leben macht, wie hart die Ausbildung der Luxusdiener ist und warum Butler selbst schnell zum Millionär werden können. ++ Hellseher für Millionäre + Daniel Kreibich sieht Dinge, die andere nicht sehen. Der Blick in die Zukunft ist sein Erfolgsrezept! Über 25 Tausend mal hat der Luxus-Hellseher seiner solventen Kundschaft in die Zukunft geschaut. Ein kurzer Griff an die Schläfe und schon sieht er das Leben der High-Society voraus. Wie tief hier in die Tasche gegriffen wird und wer an die hellseherischen Fähigkeiten glaubt. Deluxe über den teuren Blick in die Zukunft. ++ Waschstrasse Deluxe + Es ist ein Putzjob mit Perspektive! In einer Schweizer Nobelwaschanlage bekommen die Mitarbeiter für das polieren von Nobelkarossen gerne mal 200 Euro Trinkgeld. Und während sich die Mitarbeiter um des Millionärs liebstes Kind kümmern, entspannt der Kunde ganz gemütlich in der Lounge bei einem Glas Champagner. Rund 1100 Euro ist der solventen Kundschaft so eine Wäsche wert. Deluxe zeigt Ihnen wie dekadent Auto waschen sein kann. ++ Second Hand für die High-Society + Versace, Gucci und Co. aus zweiter Hand, ist der neuste Trend der oberen Zehntausend! Die einen gehen auf Schnäppchenjagd, die anderen wollen ihre wertvollen Schätze einfach nur los werden. Die Hamburgerin Silke Griebel hat sich das Geschäft mit den alten Nobelklamotten zu nutze gemacht und gründete Deutschlands erstes Designer Second-Hand-Geschäft. Wer hier einkauft und ob unsere Millionäre wirklich sparsamer werden, Deluxe hat sich den neuen Trend aus der Nähe angeschaut! ++ Rollender Luxus auf Strecke - mit dem Zug durch den Dschungel + Wenn eine Fahrt im deutschen ICE, 1. Klasse, mit mehreren hundert Euro schon zu teuer ist, der kennt noch nicht die Preise im ersten Luxus-Zug Asiens. Eine Strecke kostet hier schnell an die 3000 Euro pro Person. Die Fahrgäste sind ausschließlich europäische Touristen. Je nach Kategorie sind die Suiten im Luxus-Zug bis zu 20 Quadratmeter groß. Mit Doppelbett und eigenem Badezimmer sind sie beinahe so gut ausgestattet, wie ein 5-Sterne-Hotelzimmer, das nicht quer durchs ganze Land fahren kann. In der Präsidenten-Suite sind Butlerservice und täglich frisch gebügelte Oberhemden sogar inklusive. Wir haben einen schweizer Geschäftsmann auf seiner privaten Luxusreise durch den thailändischen Dschungel begleitet.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. August 2011, 22:47:42
KABEL EINS HD : Stellungswechsel
Dienstag  6.09.2011  20:15-21:15 Uhr

Folge6/6,Job bekannt, fremdes Land
Bauern: Thailand vs. Deutschland.
Die Jungbauern Julian und Niklas aus Großenlüder lassen sich auf ein Abenteuer der besonderen Art ein. Sie tauschen für eine Woche ihren Job mit den Bauern Kitt und Noy aus Chang Rai im Norden Thailands. Anstatt der warmen Morgendusche wartet in Chang Rai nur ein einfacher Wassertrog. Bei über 36 Grad schwitzen Julian und Niklas im matschigen Reisfeld und quälen sich mit altertümlichen Maschinen herum. Aber auch auf Kitt und Noy warten in Deutschland so einige Überraschungen ...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. August 2011, 22:49:43
N24 : Oh,mein Pattaya! Im Tollhaus von Thailand
Samstag  10.09.2011  1:45-2:25 Uhr

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. August 2011, 22:53:09
ZDF HD : Große Städte,Große Träume
Samstag  10.09.2011  14:00-14:40 Uhr

Folge4
Onlineshop in Bangkok und Kaffeebauer auf Hawaii.
Mit nur 26 Jahren will Nike Rasmus ihr Leben gewaltig umkrempeln. Sie will nach Bangkok auswandern. Als sie sich vor zwei Jahren in den Kanadier Alex verliebte, stand für sie schnell fest, dass sie ihr Leben in Deutschland aufgeben würde, um mit ihm glücklich zu werden. Nach kurzen Aufenthalten auf Koh Samui und in Kanada haben sie sich schließlich für die Hauptstadt Thailands entschieden. Zunächst muss das junge Paar eine Wohnung finden und das Geschäft aufbauen. Schließlich haben sie im Moment nur Ausgaben - da wäre es gut, wenn schon bald mit ersten Bestellungen zu rechnen wäre. Die beiden wollen ihre gesamten Ersparnisse in einen Online-Store stecken. Auf ihrer Internetseite kann man maßgeschneiderte Kleidung bestellen. Trotz keinerlei Vorkenntnissen im Textilbereich wollen die beiden in Bangkok ganz alleine Stoffe und Schneider auswählen. Sie haben bereits von verschiedenen Schneidereien Probeschnitte anfertigen lassen. Die Qualitätssicherung übernimmt Alex. Er probiert die Hemden an und schaut, welche ihm gut passen bzw. was ihm wo gefällt und was eben nicht. Einen ganz anderen Traum hat sich Hans Eckert (67) auf Hawaii erfüllt. Der ehemalige Politikprofessor hat eine Kaffeeplantage gegründet. Hans ist KaffeeAnbauer aus Leidenschaft, auf der Suche nach Erfolg und grundsätzlich immer im Stress. Denn die Kaffeeernte steht an, seine Helfer haben ihn sitzen lassen und kommen nun erst eine Woche später - Hans bangt um seine Bohnen und überwacht die letzten Züge der Pflückung. Allerdings gilt es, Ruhe zu bewahren: Hans bezahlt seine Mitarbeiter für besonders langsame Arbeit. Für besondere Sorgfalt ist ein höherer Preis gerechtfertigt. Wenn er sich nicht gerade um seine Ernte oder den Anbau kümmert, hält Hans seine Gästehäuser in Schuss, amüsiert sich mit Besuchern und Volontären oder kümmert sich liebevoll um seine erst fünf Jahre alte Tochter Karen. Die Rollen-verteilung bei Familie Eckert ist anders als erwartet.






 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. August 2011, 22:56:15
SF zwei : Fenster zum Sonntag
Samstag  10.09.2011  17:15-17:50 Uhr

Fragen zum Leben und dem christlichen Glauben
9/11: Start ins Katastrophen-Jahrzehnt?.
Vor zehn Jahren lenkten Terroristen Flugzeuge ins World Trade Center und ins Pentagon. Mehr als 3000 Menschen starben. Noch im gleichen Jahr wird die Schweiz gleich mehrmals den Atem anhalten: beim Attentat auf den Kantonsrat Zug, bei der Brandkatastrophe im Gotthardtunnel, beim Crossair-Absturz und fast zeitgleich beim Swissair-Grounding. Auf der ganzen Welt ereignen sich im folgenden Jahrzehnt dramatische Katastrophen. 2004 überschwemmt ein Tsunami Thailand, 230'000 Tote. 2005 überrollt Hurrikan Katrina Teile der USA. 2010 erschüttert ein Erdbeben Haiti, rund 316'000 Tote. Am 11. März 2011 ereignet sich das stärkste Erdbeben, das je in Japan aufgezeichnet wurde. Gibt es da Hoffnung für die Zukunft? Matthias Brefin verlor 2004 in Thailand seine Frau und seine Tochter - und trotzdem kann er wieder hoffen. Walter Meier ist Flughafenseelsorger und begleitet Menschen nach Schicksalsschlägen. Andreas Walker ist Zukunftsforscher für Katastrophen, trotzdem veröffentlichte er eine Studie über die Hoffnung. Denn in einem sind sich alle drei sicher: Die Hoffnung bleibt und trägt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Grüner am 22. August 2011, 19:58:31
SF zwei : Fenster zum Sonntag
Samstag  10.09.2011  17:15-17:50 Uhr

Fragen zum Leben und dem christlichen Glauben
9/11: Start ins Katastrophen-Jahrzehnt?. 2004 überschwemmt ein Tsunami Thailand, 230'000 Tote.

Interessanter Hinweis auf dieses frömmelde Geschwätz kirchlicher Betroffenheitsautomaten! Kann mir gut vorstellen, daß auch Claudia Roth in dem Schinken noch aufgeboten wird...

Von Indonesien, das mit zehnmal mehr Toten als Thailand wirklich betroffen war, faseln sie nix.

Aber weil die halbe deutsche Journalistenriege damals in Phuket gerade Urlaub machte, standen sie dann in Thailand mit ihren Geldkoffern an, während die, die es viel nötiger gebraucht hätten, wieder mal nix kriegten...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. August 2011, 06:34:33
3sat : Wir mußten ja weiterleben
Sonntag  11.09.2011  6:30-7:15 Uhr

Ein Jahr mit den Tsunami-Opfern
"Einen Moment lang dachte ich, ertrinken ist gar nicht so schlimm", erinnert sich Axel Hartung an den Morgen, als ihn die Wellen aus seinem Hotel rissen und unter Treibgut begruben, bis es um ihn dunkel wurde. Dann drehte sich ein Autowrack und schleuderte ihn wieder ans Licht, wo er sich an einem Baum festhalten konnte. Danach wurde ihm bewusst, dass er seine Frau aus der Umklammerung verloren hatte. Monate später streut der Witwer aus dem Schwarzwald vor der Küste Phukets ihre Asche ins Meer, wie sie es sich einmal gewünscht hatte. Nach Thailand waren sie immer gern gereist. Im Fischerdorf der Familie Lim weiter in Thailands Norden, das die Flutwelle hinwegspülte, wurden unterdessen die Häuser wieder aufgebaut. Auch Vater Lim hat seine Frau verloren. Die Szene, in der ein Helfer ihm nur noch ihre Brille aus dem Wasser reichte, ging damals durch die Fernsehnachrichten. Weder die Leiche der Frau noch die von Lims ältestem Sohn und einem seiner Enkel wurden gefunden. In der indonesischen Provinz Aceh wohnten die Überlebenden noch über Monate hinweg in Zelten. Das versprochene Geld der Regierung blieb lange aus. Die Kinder gingen in keine Schule mehr. Irgendwann kehrten sie auf eigene Faust in die Trümmerregion zurück und bauten sich aus Treibgut neue Hütten. "Wir mussten ja weiter leben", sagen sie rückblickend. "Es ging hier jedem so. Wir waren zum Glück nicht allein." Für seinen Film "'Wir mussten ja weiterleben'" hat Klaus Scherer Überlebende des Tsunamis vom 26. Dezember 2004 begleitet. In Gesprächen schildern sie ihren Alltag zwischen Trauer und Neuanfang. Scherer sah sich in Krankenhäusern um, die von Spendengeldern wieder aufgebaut wurden, sprach mit Ärzten und Mönchen wie auch mit freigelassenen indonesischen Rebellen und Soldaten, die im Schock der Flut endlich zu einem Friedensabkommen fanden.






 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. August 2011, 21:44:49
SF 1 : Horizonte
Montag  12.09.2011  5:15-6:05 Uhr

Dokumentationsreihe
Mekong - Leben am grossen Fluss (1/4): Vietnam.
Der Mekong ist fast 5000 Kilometer lang. Er verbindet von seinem Quellgebiet in Tibet bis zum Delta im Chinesischen Meer sechs Länder: China, Burma, Laos, Thailand, Kambodscha und Vietnam. 60 Millionen Menschen und eine einzigartige Flora und Fauna leben im Einzugsgebiet des grossen Flusses, der auch Mutter des Wassers oder Neundrachenfluss genannt wird. Die Reise für die vierteilige Discovery-Dokumentation beginnt im Mekongdelta in Vietnam. Hier mündet der Mekong ins Chinesische Meer. Fruchtbares Sediment ergiesst sich über das Delta ins Meer. Davon profitiert die Tier- und Pflanzenwelt der vorgelagerten Insel Con Dao. Die ehemalige Gefängnisinsel ist heute einer der grössten Nationalpärke des Landes. Ranger schützen und bewachen die Strände, an denen die Weibchen der Suppenschildkröte ihre Eier ablegen. Wenn die Babys aus den Eiern schlüpfen, werden sie eingesammelt und per Hand ins Meer entlassen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. August 2011, 18:24:29
arte : Metropolis
Samstag  17.09.2011  23:30-00:15 Uhr

Kulturmagazin
Von "Taste the Waste" zu "El Bulli" / AppArt - Kunst als App / Coco Chanel und ihre Verstrickungen mit dem Deutschen Reich / Schädelkult - internationale Sonderausstellung zur größten Schädelsammlung der Welt / Thailands heilige Tattoos gehen unter die Haut / Caving - Die neue Extremsportart.
(1): Von "Taste the Waste" zu "El Bulli" Zwei Dokumentarfilme, die unser Essverhalten genauer unter die Lupe nehmen, starten im September. "Taste the Waste" geht den Ursachen und Folgen der Lebensmittelverschwendung auf den Grund. Auf eindringliche Weise veranschaulicht der Film, wie rund 50 Prozent der Lebensmittel in den Müll geworfen werden, bevor sie überhaupt beim Konsumenten landen. "El Bulli" schaut dem Starkoch Ferran Adrià über die Schultern, wie er an seiner Molekular-Haute-Cuisine herumexperimentiert. "Metropolis" geht unseren Essgewohnheiten auf den Grund und fragt Thilo Bode, Leiter von Foodwatch: Was essen wir eigentlich wirklich? Wie wurden Esswaren industrielle Produkte? Und weshalb brauchen wir Menüs aus der experimentellen Molekularküche? In Paris trifft das Kamerateam den ehemaligen Gastrokritiker und Autor des Buches "In Teufels Küche" Jörg Zipperick. Er wirft einen kritischen Blick hinter die Kulissen der Gastronomieszene und gibt darüber Aufschluss, wie chemische Additive den Weg in die Küchen angesehener Restaurants fanden. "El Bulli - Cooking in Progress" von Gereon Wetzel, startet in Deutschland am 15. September und in Frankreich am 12. Oktober. "Taste the Waste" von Valentin Thurn startet am 9. September in den deutschen Kinos und wird in Frankreich im Fernsehen ausgestrahlt. (2): AppArt - Kunst als App Kunst verlässt den White Cube des Museums und wandert in die Hosentaschen von Millionen von Menschen - als AppArt (Kunst auf dem Handy). In einer weltweiten Premiere verlieh das ZKM Karlsruhe jüngst den AppArtAward. Jetzt werden das künstlerische Potenzial und die wachsende Bedeutung der digitalen Kunst im Kleinformat in einer Ausstellung gewürdigt. Der Künstler Rainer Kohlberger wurde für seine audiovisuelle Appfield ausgezeichnet. Diese App verwandelt konkrete Lichtsituationen, wie sie von der Kamera des iPhones oder iPads eingefangen werden, in Farben, Muster und Töne und generiert anhand von kleinsten Veränderungen ein immer neues Bild.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ma Prao am 28. August 2011, 11:41:12
N-TV am 28.08. um 18.30

Auslandsjournal Spezial über den Kampf gegen Kinderschänder in Kambodscha.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. August 2011, 00:32:23
Vox HD : Schlauer als der Mensch?
Sonntag  18.09.2011  10:10-11:10 Uhr

Folge5,Die intelligentesten Tiere der Welt
Wahrnehmungskünstler.
Es geht um drei ganz besondere Wahrnehmungskünstler: um 'Skamp', einen Schnauzer der den Tod prophezeit, die Elefantendame 'Hong', die ihre Kreativität mit Farbe und Pinsel auslebt und die Delphinlady 'Luna', die über ein neu entwickeltes Computersystem mit ihren Trainern kommunizieren kann. 'Skamp' ist ein Schnauzer und lebt in einem Seniorenheim. Dort ist er unter den Bewohnern normalerweise gerne gesehen, doch wenn er sich zu lange bei einem von ihnen aufhält, werden sie nervös. Denn 'Skamp' ist kein gewöhnlicher Hund: Schon mehr als 50 Mal hat er den Tod eines Bewohners vorausgeahnt. Und er lag noch niemals falsch. Wenn man es nicht mit eigenen Augen sehen würde, könnte man es kaum glauben. Doch wie lässt sich seine unheimliche Fähigkeit wissenschaftlich erklären? Die Elefantendame 'Hong' ist eine Wahrnehmungskünstlerin ganz anderer Art - und mittlerweile eine Touristenattraktion in Thailand. Die Besucher kommen aus der ganzen Welt, um 'Hong' zu sehen, denn sie besitzt eine einzigartige Fähigkeit: Sie malt realistische Bilder ihrer Artgenossen. 'Hongs' künstlerisches Talent hat sich bereits in der Kunstszene herumgesprochen. Eine angesehene Künstlerin wagt für diesen Film ein Experiment. 'Hongs' Bilder werden in einer Londoner Galerie ausgestellt. Wie reagieren die kunstinteressierten Gäste, wenn sie herausfinden, dass es sich bei dem begnadeten Künstler um einen Elefanten handelt? Dass Delfine intelligente Tiere sind, ist bekannt, auch dass sie mit ihren Lauten untereinander kommunizieren ist nichts Neues. Aber noch nie hat es ein Mensch geschafft, ihre Sprache zu entschlüsseln. Bis jetzt! Mit Hilfe der Delfindame 'Luna' ist es Forschern in Schweden gelungen, ein System zu entwickeln, das Luna ermöglicht, sich mit ihren Pflegern zu verständigen. Und das mit großem Erfolg - denn Luna 'bestellt' mittlerweile sogar ihr Lieblingsfutter... 'Schlauer als der Mensch?' zeigt einige der außergewöhnlichsten und intelligentesten Tiere der Welt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. August 2011, 00:38:41
BR : Welt der Tiere,Doku.
Sonntag  18.09.2011  16:00-16:30 Uhr

Schule unter Palmen
In Thailand sollen Makaken von klein auf lernen, für den Menschen auf hohe Palmen zu klettern und bereitwillig die geernteten Kokosnüsse abzugeben..
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. August 2011, 22:46:20
NDR : Themen-Reise,Nachrichten,Info-Dokumentation
Montag  19.09.2011  22:00-22:45 Uhr

Oma will nach Thailand.
Das Geld ist knapp, die Kinder sind weg, die Pflege ist schlecht. Viele Rentner können sich mit ihren Minibezügen keinen Aufenthalt in einem vernünftigen Altenheim in Deutschland leisten. Einige treffen eine radikale Entscheidung: ab nach Thailand! Das Land lockt mit Luxusheimen, in denen man zu Schnäppchenpreisen wohnen kann. Den Lebensabend unter Palmen verbringen klingt traumhaft. Aber ist es das auch? Für "45 Min" begleitet Autor Wolfgang Luck eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand und erlebt mit, wie sie statt in einer Seniorenresidenz auf einer schlammigen Baustelle ankommt. Und er beobachtet, welche Schwierigkeiten es mit der medizinischen Versorgung vor Ort gibt. Er besucht aber auch eine Luxusseniorenresidenz, in der es sich deutsche Rentner richtig gut gehen lassen. Selbst für an Alzheimer erkrankte Patienten aus Deutschland gibt es mittlerweile Betreuungseinrichtungen in Thailand. Den Verdacht, hier könnten alte Menschen, die in Deutschland keiner haben will, abgeschoben werden, lässt der Chef der Einrichtung nicht gelten. "Hier profitieren alle: die Patienten, weil sie sehr gut versorgt werden, die Angehörigen, weil es viel billiger ist als in Deutschland, und Thailand, weil hier Arbeitsplätze geschaffen werden." Autor Wolfgang Luck beschäftigt sich auch mit einer ganz besonderen Klientel: die in die Jahre gekommenen Sextouristen von Pattaya. Viele von ihnen bauen darauf, dass sie im Alter von ihren "Thai-Ladys" gepflegt werden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. September 2011, 21:41:47
Arte : Wenn Tiere Alarm schlagen
Donnerstag  22.09.2011  18:15-19:00 Uhr

Folge4/5,Der Instinkt und die Physiologie der Tiere
Die Tsunami-Warner.
Mit 175.000 Toten und 125.000 Vermissten wird der Tsunami vom 26. Dezember 2004 im Indischen Ozean noch lange in Erinnerung bleiben. Doch tote Tiere wurden nach der Katastrophe kaum gefunden. Konnten die Tiere spüren, dass eine tödliche Welle nahte? Wenn ja, warum haben die Menschen dann so wenig auf diese Warnsignale geachtet? Hunderte von Zeugen berichteten vor ungewöhnlichen Verhaltensweisen der Tiere vor dem Tsunami: Tiefseefische wurden im flachen Wasser gesichtet, Elefanten spürten Vibrationen mehrere Stunden vor Ankunft der Welle und retteten Touristen in Thailand, und im Yala National Park auf Sri Lanka warnten Vögel die Besucher. Doch haben die Tiere die Katastrophe wirklich vorausgeahnt? Warum wurden dann einige Meerestiere, zum Beispiel Schildkröten, vom Tsunami überrascht und ins Landesinnere gespült? Und aus welchem Grund haben Elefanten, die zur selben Zeit an der Südküste Sri Lankas von Satelliten überwacht wurden, überhaupt nicht reagiert? Die Zeugenaussagen widersprechen sich also zum Teil. Und auch die Wissenschaft ist geteilter Meinung. Wird die Forschung eines Tages in der Lage sein, ein Tsunami-Warnsystem zu entwickeln, das sich am Verhalten der Tiere orientiert?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. September 2011, 21:45:44
BR : Lychees weiß-blau
Samstag  24.09.2011  23:25-00:55 Uhr

Der Fuhrunternehmer Franz ahnt nicht, dass er auf seinem Weg nach Hause eine ganz besondere Ladung dabei hat. An einer Raststätte, unweit der österreichischen Grenze, flüchtet sich Vasaná in seinen LKW. Mädchenhändler haben sie unter dem Vorwand einer Heirat nach Deutschland gelockt. Franz findet das Thaimädchen weinend im Laderaum, als er in die Scheune seines Bauernhofes fährt. Nicht einfach, so eine Ladung seiner Frau Hanni zu erklären. Vasaná kann weder zur Polizei noch nach Thailand zurück. Sonst würden die Verbrecher ihre Eltern umbringen. Als Vasaná im Dorf bekannt gemacht wird, bringt das eine Verwicklung nach der anderen mit sich. Man glaubt, dass Franz sich mit oder ohne Hannis Zustimmung ein Thaimädchen ins Haus gekauft hat. Die Männer im Dorf beschäftigt nur noch ein Thema. Jeder hätte nun auch gerne ein Thaimädchen, wenn nicht sogar Vasaná selbst. Um den Schaden zu begrenzen, suchen die Frauen im Dorf nach einer Lösung. In einem Thailokal finden sie den jungen Thai Nung, der zu Vasaná passen könnte. Doch Vasaná merkt sofort, dass er nicht aus eigenen Stücken gekommen ist. Kurze Zeit später ist Vasaná verschwunden. Auf der Suche nach ihr entdecken die Dorfbewohner ihr Herz für das Mädchen. Doch trotz aller Sympathie gibt es nur eine Lösung: Vasaná soll zurück nach Thailand. Das ist aber nur möglich, wenn die Mädchenhändler hinter Gittern sitzen. Sie werden von Franz und Heinz auf das Schützenfest gelockt und tappen in die Falle ... Dieser völkerverbindende Heimatfilm zeigt auf charmante und humorvolle Weise, welche Verwirrung, aber auch welche Solidarität und Wärme in einem kleinen bayerischen Dorf möglich sind. Durch Zufall taucht plötzlich ein thailändisches Mädchen auf, das vor Heimweh zerfließt, aber durch widrige Umstände vorerst weder nach Hause fliegen noch den Behörden übergeben werden kann.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. September 2011, 20:08:42
n-tv : Kampf gegen Kinderschänder
Sonntag  4.09.2011  18:30-19:00 Uhr

In einem 'Auslandsreport Spezial' berichtet der Nachrichtensender n-tv über den Kampf gegen Kinderschänder in Kambodscha. n-tv Reporterin Nadja Kriewald war vor Ort mit Fahndern unterwegs, traf Opfer und deren Angehörige. Dabei hat sie erfahren, mit welch perfiden Methoden Pädophile sich den Kindern nähern.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. September 2011, 20:14:09
SWR : Unter weißen Segeln-Träume am Horizont
Donnerstag  22.09.2011  13:30-15:00 Uhr

Das Ehepaar Moritz (Sigmar Solbach) und Wilma Fink (Daniela Ziegler) will die Kreuzfahrt auf der "Star Flyer" nutzen, um ihren Sohn Wolfgang (Lars Gärtner) zu besuchen. Aber trotz Sonne, Palmenstränden und spiegelglatter See will bei Moritz keine rechte Urlaubsfreude aufkommen. Kapitän Jensen (Horst Janson) erfährt, dass Moritz vor Reisebeginn seine Kündigung als Betriebsarzt erhalten hat - dies jedoch vor seiner Frau verheimlicht. Dramatische Urlaubstage erleben auch die Steuerberaterin Beate (Sanne Schnapp) und ihre Schauspieler-Freundin Luise (Dorothea Schenck). Als Luise plötzlich über starke Bauchschmerzen klagt, diagnostiziert Moritz einen Nabelbruch und rettet ihr in einer Notoperation das Leben. Dadurch gewinnt Moritz sein Selbstvertrauen als Arzt wieder zurück und beschließt mit seiner Frau Wilma, neu anzufangen - vielleicht in Kambodscha, wo Ärzte dringend gebraucht werden ... "Unter weißen Segeln - Träume am Horizont" startet erneut zu einer luxuriösen Kreuzfahrt, diesmal durch südostasiatische Gewässer. Regisseur Gero Erhardt ("Verliebt auf Bermuda") drehte unter anderem in Bangkok und der kambodschanischen Tempelanlage Angkor Wat. Horst Janson ("Das Traumhotel - Seychellen") als schneidiger Kapitän Jensen und Gerit Kling ("Unter weißen Segeln - Odyssee der Herzen") als Cruisedirektorin verwöhnen die Passagiere der "Star Flyer", einem stattlichen Luxussegler. Auch die Episodenrollen sind glänzend besetzt mit Sigmar Solbach, Daniela Ziegler, Sanne Schnapp, Dorothea Schenck und Bernhard Schir.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. September 2011, 00:22:03
hr : Nordvietnam
Freitag  23.09.2011  16:00-16:45 Uhr

Bizarre Küste, Einsames Bergland
Hanoi, das Zentrum von Nordvietnam, ist seit fast hundert Jahren Hauptstadt des Landes. Im Gegensatz zum explodierenden Saigon zeigt sich Hanoi als eine konservative Metropole. Die quirlige Altstadt garantiert einen interessanten Aufenthalt in der alten Kapitale. 150 Kilometer entfernt von Hanoi, an der Ostküste: die Ha-Long-Bucht. Rund 3.000 skurrile Kalkfelsen und kleine Inselchen liegen auf 1.500 Quadratkilometern verstreut im Golf von Tonking. Seit 1994 ist diese spektakuläre Landschaft von der UNESCO als Naturerbe der Menschheit anerkannt. Westlich von Hanoi zieht sich das Bergland bis zu den Grenzen von China und Laos. Hier leben 83 Volksgruppen, die von den Vietnamesen "Minderheiten" genannt werden. Sie unterscheiden sich von einander in Sprache und Kleidung. Sapa, ein 1.500 Meter hoch gelegener Ort, ist bekannt durch seinen Markt, auf dem sich die Frauen verschiedener Bergstämme in ihren farbenprächtigen Trachten einfinden, um Stickereien und Schmuck zu verkaufen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. September 2011, 00:25:20
3sat : Reisezeit,Vietnam.
Dienstag  20.09.2011  17:50-18:10 Uhr

Von der grandiosen Insellandschaft der Halong Bucht, UNESCO-Weltkulturerbe, führt die Reise nach Hanoi, die Hauptstadt Vietnams, die trotz vier Millionen Einwohnern Charme und Gelassenheit bewahrt hat. Von der Königsstadt Hue geht es über den Wolkenpass Richtung Süden. Bis zum 15. Jahrhundert war dort die Grenze zwischen dem konfuzianischen Vietnam im Norden und dem hinduistischen Reich im Süden. Die Reise geht weiter über Hoian, eine Küstenstadt am südchinesischen Meer und endet in Ho Chi Minh Stadt, der heimlichen Hauptstadt Südvietnams.

Eine Folge der Reihe "Reisezeit", die an die schönsten Plätze der Erde führt und ausgewählte Urlaubsorte vorstellt. Dabei stehen die Menschen und ihre Lebenskultur im Mittelpunkt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. September 2011, 14:42:51
NDR : Länder-Menschen-Abenteuer,Reportage.
Freitag  30.09.2011  15:15-16:00 Uhr

Im Luxuszug von Bangkok nach Laos.
Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet und war dabei, als der Zug erstmals über den Mekong hinüber nach Laos rollte. Ein Stück Eisenbahngeschichte für Südostasien, dessen Länder entschlossen sind, durch den Ausbau ihrer Schienennetze näher zusammenzuwachsen. Entstanden ist eine unterhaltsame Reportage über das Abenteuer Zugreise im tropischen Teil Asiens, bei der es nicht immer ohne Überraschungen abgeht. So hat der überlange Luxuszug mit seinen zwei Speisewagen und einem Bar-Waggon mit massiven Verspätungen zu kämpfen, weil die Lokomotiven der Thailändischen Staatsbahn bisweilen zu schwach für den gigantischen Zug sind. Die Gäste nehmen es gelassen, wenn der Zug im Dschungel stehen bleibt. Es ist ja genug Wein und Champagner an Bord. ARD-Korrespondent Robert Hetkämper und sein Team sind dazu auf viele bunte und informative Geschichten links und rechts des Schienenstranges gestoßen: ein Elefantencamp in der alten thailändischen Königsstadt Ayutthaya, ein Fest mit selbst gebastelten Raketen, Bauten der alten Kultur der Khmer oder ein Konzert mit der eigenständigen Musik des Isaan, dem trockenen Land des nordöstlichen Thailand. Als Kontrast zum Luxuszug Orient-Express reiste das Team auch mit einer lokalen Bahn und stellt eine kleine Haltestation vor, an der die ursprüngliche Eisenbahnromantik noch ganz lebendig ist. Vor allem durch diese Geschichten entsteht ein Porträt des Isaan und dessen Menschen, die in Thailands Politik eine immer größere Rolle spielen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: thaiman † am 11. September 2011, 16:47:45


Hallo sitanja
von mir ein Danke fuer Deine vorzeitigen Fernsehberichte

                                                      Gruss thaiman
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. September 2011, 08:15:50
MDR Sat : Vorspiele in Chiang Mai
Freitag  7.10.2011  9:30-10:15 Uhr

Indische Elefanten, Ährenträgerpfauen und Panzernashörner(Wiederholung)
Ein Pfau setzt auf Sichtwerbung. Er trippelt und stolziert, die prachtvollen Schwanzfedern zu einem raschelnden, farbflirrenden Fächer aufgestellt. Das macht Eindruck. Hat eine angebissen, wendet ihr der Hahn sein Hinterteil zu. Sie muss um ihn herumgehen, wenn sie seine Glanzseite genauer sehen will. Ein Spiel, mit dem er sie nach und nach gewinnen kann. Ganz anders gehen Panzernashornmänner vor, die auf Freiersfüßen wandeln. Sie müssen viel einstecken, wenn sie versuchen, dem aufgeregten Weibchen freundlich rempelnd und schmusend näherzukommen. "Abenteuer Zoo" beobachtete, wie sich der Bulle Nadir von der Stuttgarter "Wilhelma" im thailändischen Zoo Chiang Mai an seine Braut heranmachte. Sie ist ein Geschenk des Königs von Nepal an den König von Thailand, das der Zucht vom Aussterben bedrohter Arten neuen Schwung geben soll. Auch die urtümlichen Schabrackentapire brauchen Spielerqualitäten, um schließlich mit Temperament und Durchhaltevermögen das andere Geschlecht zu beeindrucken. Daran muss das junge Männchen im Zoo noch arbeiten. Das asiatische Tier mit dem Nasenrüssel findet immer weniger Lebensmöglichkeiten, seit seine Wälder kleiner werden. Gut 70 Prozent der Bewohner des Zoos von Chiang Mai gehören zu Arten, die heute stark gefährdet sind. Die zahlreichen thailändischen Besucher, aber auch viele Touristen können hier heimische Tiere erleben, die es in der Wildnis kaum mehr gibt. Zum Beispiel das Javanische Schuppentier, das auf Bäumen lebt, aussieht wie ein lebender Tannenzapfen und sich von Ameisen und Termiten ernährt. An Sonn- und Feiertagen herrscht regelrechte Volksfeststimmung in dem weitläufigen Tierpark. Dann findet auch die Show mit dem kleinen Elefanten Mai enormen Anklang. Er führt vor, was er im Elefantentrainingszentrum Lampang gelernt hat. Dort zeigen ehemalige Arbeitselefanten den Touristen, was sie alles können mussten, bevor 1989 in Thailand die kommerzielle Abholzung der Wälder verboten wurde.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. September 2011, 12:31:14
3sat : Mädchengeschichten
Sonntag  9.10.2011  18:30-19:00 Uhr

Der Müll und das Mädchen
Mit Müll geht Zu Zin Moe, die in Thailand lebt, seit Jahren um. Sie kennt den Wert der einzelnen Stücke, sieht mit fachlichem Blick, wo es sich lohnt, etwas herauszupicken. Sie geht auf Müll, sie schläft darauf, sie lebt im Müll. Bis sie in die Nähschule kommt und lernen darf, eine "saubere" Arbeit zu tun. Solch eine Nähschule ist für die Teenager eine letzte Möglichkeit zu etwas Bildung zu kommen. In den Schulen der Nichtregierungsorganisationen an der Grenze zwischen Burma und Thailand werden ausschließlich Kinder aufgenommen. Obwohl die Ausbildung ein Privileg ist, erhalten die Näherinnen später nur einen Job in einer Textilfabrik für einen Billiglohn. Zu Zin Moe hat dennoch ihre Vorstellung von der Zukunft und ist nicht ohne Träume. Die Autorinnen von "Der Müll und das Mädchen", Carolin Röckelein und Karin Dürr, arbeiten als Team seit 2004 zusammen und verfolgen dabei einen interdisziplinären Ansatz. Ihre Schwerpunkte liegen auf den Themen "Migration", "Flüchtlingsleben", "Kinder und Jugendliche".

"Der Müll und das Mädchen" ist ein Beitrag der 3sat-Dokumentarfilmreihe "Mädchengeschichten". Die Filme porträtieren 17-jährige Mädchen aus verschiedenen Ländern der Welt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. September 2011, 16:11:54
hr : Wenn Buddha auf Reisen geht
Donnerstag  29.09.2011  16:00-16:45 Uhr

Am Inle-See in Burma
In Myanmar - Burma - zieht der so genannte Fortschritt gemächlich ein. Das Land ist noch voll von unverdorbenen Traditionen, religiösen Riten und farbenfrohen Bräuchen. Filmautor Edy Klein betrat burmesischen Boden erstmals 1962 in Rangun. Seither besuchte er Myanmar schon zehn Mal. Eine der Überraschungen, die er erlebte, ist ein besonders schönes Fest des Intha-Volkes im Inle-See. Dieses Fest, das fast drei Wochen lang gefeiert wird, beginnt und endet in der Phaung Daw U-Pagode im Dorf Ywama, in der fünf Buddhafiguren stehen. Sie wurden im Lauf der Jahrhunderte derart mit Goldplättchen überzogen, dass sie nur noch unförmige Gebilde sind. Einmal im Jahr werden sie auf eine Prunkbarke verladen und über den See von Dorf zu Dorf, von Pagode zu Pagode gezogen. Benannt ist das Hintha-Schiff nach dem mythischen Vogel, der Gesundheit, Wohlstand und Erfolg garantieren soll. Bewegt wird es von sechzehn Langbooten. So fährt die lange Kolonne während 18 Tagen von Tempel zu Tempel, bis Buddha, der "Erleuchtete", wieder an seinem angestammten Platz angelangt ist.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. September 2011, 16:16:01
SWR : Menschen unter uns
Montag  26.09.2011  7:00-7:30 Uhr

Lebens-, Liebes- und Leidensgeschichten
Unterwegs im Auftrag des Herrn - Missionare in Kambodscha
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. September 2011, 16:19:51
3sat : Makro-Guten Morgen Vietnam.
Freitag  23.09.2011  21:30-22:00 Uhr

Von Ho Chi Minh zur Marktwirtschaft
Näherin Trinh Hoai Chau hat ein gutes Einkommen - mit Parteiwimpeln und Fußballtrikots. Die Unternehmerin findet den Kapitalismus im Kleinen, der ihr die Kassen füllt, gut - und ist doch auch stramme Parteisoldatin. So wie sie lavieren viele Vietnamesen zwischen Sozialismus und Marktwirtschaft. Die Sozialistische Republik Vietnam wird von vielen Ökonomen als neuer Wachstumsmarkt entdeckt. In den Fußstapfen Chinas praktiziert Vietnam erfolgreich "Doi Moi" - eine wirtschaftliche Öffnung des Landes bei politischem Alleinherrschaftsanspruch der Kommunistischen Partei. Zwar bietet Vietnam nicht den Milliarden-Menschen-Markt Chinas. Das Land ist auch nicht so entwickelt wie der asiatische "Tiger" in der Nachbarschaft. Aber es wirft eine ungewöhnlich junge, fleißige und erfolgshungrige Bevölkerung in die Waagschale. Nicht ohne Grund werden die Vietnamesen gern als "Preußen Asiens" bezeichnet. Der Spagat zwischen Sozialismus und Marktwirtschaft ist Nährboden für ungewöhnliche Geschäftsideen. Das Pro-Kopf-Einkommen hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt. Das Land hat konstante Wachstumsraten von cirka sieben Prozent. Bei der Armutsbekämpfung ist Vietnam derzeit sogar das erfolgreichste Land der Welt. Aus dem Kriegsgegner USA ist ein geschätzter Handelspartner geworden, und auch Deutschland stehen die Vietnamesen freundlich gegenüber - dank der vielen in der DDR ausgebildeten Landsleute. Zunehmend entdecken auch deutsche Unternehmer Vietnam als Produktionsstätte. Doch mit der rasanten Entwicklung mehren sich auch die Probleme: Städte wie Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt wachsen im Eiltempo, Abwasserkanäle und Straßen sind überlastet, die Energieversorgung steht auf wackligen Beinen. Und Vietnams Reisbauern sollen zu Facharbeitern umgeschult werden - eine Herkulesaufgabe, denn drei von vier Vietnamesen leben noch auf dem Land. Die Wirtschaftsdokumentation "makro: Guten Morgen, Vietnam!" porträtiert das aufstrebende Land auf dem Weg von Ho Chi Minh zur Marktwirtschaft.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. September 2011, 16:22:56
3sat : 100% Urlaub
Freitag  30.09.2011  14:00-14:30 Uhr


Topziel: Ponza - Geheimtipp vor der Haustür von Rom

Städtetrip: Saigon - Vietnams Metropole

Sport & Wellness: Das neue Erlebnisbad "Les Thermes" in Luxemburg
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2011, 18:54:41
Vox : Goodbye Deutschland!Die Auswanderer
Montag  26.09.2011  3:40-5:20 Uhr

Fünf Familien auf der Suche nach ihrem Glück
Eike Graf leidet seit 2001 an Epilepsie und hat trotz Umschulung und zahlreichen Bewerbungen keinen Job in Deutschland gefunden. Nun fiebert er zusammen mit seiner Frau Eva seinem ersten Vorstellungsgespräch in Orihuela Costa an der spanischen Costa Blanca entgegen. Der Druck ist groß, denn alle Ersparnisse sind für den Umzug nach Spanien aufgebraucht worden. Eike Graf bekommt eine Jobzusage. Er wird als Telefonist in einer deutschsprachigen Werbeagentur arbeiten. Nun kann er sich zusammen mit Eva um das Einräumen der Wohnung kümmern. Nicht ganz so einfach, denn viele Möbel müssen auf 87 Quadratmeter verteilt werden. Unterstützung erhalten sie von ihrem freundlichen Nachbar Walther. Nach getaner Arbeit ist der Besuch des Wochenmarkts und der erste Gang zum Meer eine willkommene Abwechslung. Auswanderin Britta Slippens genießt gemeinsam mit ihrem Familienbesuch aus Deutschland freie Tage auf Gili Island, einer kleinen Insel vor Bali. Die 35-jährige Unternehmerin hofft, ihre Oma Elfriede zum Auswandern nach Indonesien überreden zu können, um sich besser um sie kümmern zu können. Nach drei Wochen geht der Urlaub des Slippens?Clan zu Ende. Konnte Britta ihre Oma Elfriede überzeugen, nach Indonesien zu ziehen? Familie Schimke muss sich im schwedischen Pajala auf die extremen Witterungsbedingungen erst einstellen. Nicht nur wärmere Klamotten müssen her, sondern auch das Auto muss mit Extralampen wegen des Wildwechsels umgerüstet werden. Und wo so viel Schnee liegt, darf natürlich ein Snowscooter nicht fehlen. Bevor aber ein winterliches Grillfest mit Freunden im Lapplandzelt stattfindet, darf die sechsjährige Leonie noch persönlich ihre Wünsche dem Weihnachtsmann in Rovaniemi überbringen. Reinhold und Regine Janssen besitzen in Hagen auf dem Golfplatz ein Restaurant und werden in drei Wochen zusammen mit ihren beiden Töchtern Thordis, 9, und Aurelie, 11, nach Kanada auswandern. In Calgary wird Reinhold als Koch in einem deutschen Restaurant arbeiten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2011, 18:59:50
ZDF : Faszination Erde,Naturdokumentation.
Dienstag  27.09.2011  20:15-21:00 Uhr

Inselwelten.
Ob so groß wie Grönland oder so winzig wie ein kleines Südsee-Eiland, alle Inseln haben eines gemeinsam: Sie sind zu allen Seiten von Meer umgeben, isoliert vom Rest der Welt durch eine Barriere aus Wasser. Weitab von den Kontinenten erforscht Dirk Steffens, wie das Leben in der Isolation seinen ganz eigenen Regeln folgt. Seine Reise rund um den Globus führt Dirk Steffens zunächst ans andere Ende der Welt, nach Neuseeland. Hier hat die Natur, seit Jahrmillionen abgeschieden von den Kontinenten, den komischsten Vogel der Welt hervorgebracht: Der Kiwi steht Pate für die skurrilen Wege, die die Evolution auf Inseln einschlagen kann. Die Abertausende winzigen Inseln der Südsee stellen die Lebenswelt vor ein besonderes Problem: Sie sind buchstäblich aus dem Nichts entstanden, als Gipfel unterseeischer Vulkane mitten im größten Ozean unseres Planeten, und die Natur entwickelt sich nach besonderen Gesetzen. Pflanzen, Tiere und Menschen mussten die immense Barriere des Pazifiks überwinden. So hat die Natur wahre Robinson-Crusoe-Geschichten geschrieben. Dirk Steffens segelt mit Polynesierhäuptlingen gegen den Wind und spürt den geologischen Urkräften auf Neuseeland nach. Er trifft in Indonesien auf Riesen und Zwerge, die sich nur auf Inseln entwickeln konnten, und besucht Karibik-Insulaner, unter denen sich eine seltene Mutation bis heute hält. Diese Folge von "Faszination Erde" ist eine packende Weltreise für alle, die "reif für die Insel" sind.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2011, 19:05:02
MDR : Jenseits von Bali-Segelreise durch Indonesiens Osten.
Samstag  1.10.2011  11:35-12:20 Uhr

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt. Robert Hetkämper vom ARD-Auslandsstudio Singapur reist mit der "Pinisi Ambasi", einem traditionellen indonesischen Schoner, entlang der Kleinen Sundainseln von Bali über Lombok, Sumbawa und Komodo nach Flores. Sein Team taucht hinab zu den Korallenbänken, erlebt den Zauber der gigantischen Vulkanlandschaften und der bisweilen unheimlichen Tierwelt im Osten Indonesiens. Es fliegt in den Krater des gewaltigen Vulkanmassivs Gunung Rinjani auf Lomok, besucht auf Komodo ein Dorf, dessen Bewohner buchstäblich mit Drachen leben, den gefährlichen Komodowaranen. Robert Hetkämper geht mit den Riesenechsen am Strand spazieren und sieht schaudernd einer Fütterung zu.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2011, 19:08:32
MDR : Das Herz von Borneo
Sonntag  2.10.2011  10:00-11:00 Uhr

Geräuschvoll geht es zu, wenn Borneos Zwergelefanten im dichten Urwald unterwegs sind. Es knackt und schmatzt und grummelt. Das hält die Gruppe zusammen, auch wenn nicht alle Blickkontakt haben oder sich in Reichweite zueinander befinden. Die meiste Zeit des Tages verbringen die Dickhäuter im Wald. Sie suchen Schutz vor der heißen Tropensonne. Außerdem gibt es unter dem grünen Dach das abwechslungsreichste Nahrungsangebot. Die große Pranke in den Ästen verrät: Ein stattlicher Orang-Utan-Mann hat es sich da oben gemütlich gemacht. Abend für Abend bauen sich die Menschenaffen ein neues Nest. Heimstatt bis zum nächsten Morgen. Dann ziehen sie weiter - auf der Suche nach Früchten, Pflanzen, Rinden oder Samen. Bis zu fünf Quadratkilometer Wald benötigt ein ausgewachsenes Tier. So viel wird derzeit auf Borneo innerhalb weniger Stunden vernichtet. Rasant wie der Wald schrumpft auch der Bestand der Borneo-Orang-Utans. Es gibt nur noch ungefähr 50.000 Tiere, und Jahr für Jahr sterben etwa 1.000 an den Folgen der Lebensraumvernichtung. In den letzen 50 Jahren hat die Insel die Hälfte ihres Waldes eingebüßt. Lange Zeit war der Export wertvollen Tropenholzes nach Europa und Nord-Amerika der Hauptgrund für die systematische Vernichtung der Regenwälder Borneos. Heute müssen die Urwaldriesen häufig für Ölpalmen Platz machen. Deren Monokulturen bedecken bereits 40.000 Quadratkilometer - eine Fläche, so groß wie die Schweiz. Noch gibt es auf der drittgrößten Insel der Welt, die sich Indonesien, Malaysia und das Sultanat Brunei teilen, größere Gebiete primären Regenwaldes - Lebensraum für Orang-Utans, Nasenaffen und Zwergelefanten. Mit dem vom WWF initiierten Projekt "Heart of Borneo" wollen nun die Verantwortlichen auf der Insel selbst ihr grünes Herz vor dem Kollaps bewahren. Das gemeinsame Dreiländer-Schutzgebiet, 220.000 Quadratkilometer groß, soll Borneos Tierwelt eine Zukunft geben.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2011, 19:11:11
ARTE : Delfine,Helfer beim Fischfang.
Donnerstag  13.10.2011  15:45-16:35 Uhr

Am größten Fluss von Birma, dem Irawadi - in birmanischer Sprache heißt er Ayeyarwady -, arbeiten seit jeher Fischer und Delfine zusammen. Die Irawadi-Delfine kommen in Buchten und Flussdeltas Ostasiens von Bangladesch über Vietnam, Malaysia, Indonesien und Neuguinea bis nach Nordaustralien vor und treiben die Fischschwärme zu den Booten. Sind die Fische nah genug herangekommen, werfen die Fischer ihre Netze aus. Die den Netzen entwischten Fische sind dann leichte Beute für die Delfine. So kommen bei dieser Zusammenarbeit Mensch und Tier auf ihre Kosten. Doch diese traditionelle Methode des Fischfangs ist bedroht. Immer zahlreicher auftretende Fischwilderer wenden eine verbotene Fangmethode per Elektroschock an. Dadurch haben sie die Delfinpopulation deutlich dezimiert. Gleichzeitig gefährden sie damit den Lebensunterhalt der legal arbeitenden einheimischen Fischer. .
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2011, 19:19:15
hr : Nächste Ausfahrt Shanghai
Samstag  1.10.2011  12:00-12:30 Uhr

Mit dem Reisebus nach China
Mit dem Flugzeug kämen sie um Wochen schneller, um viele Tausend Euros billiger und bequemer ans Ziel. Alles keine Argumente für die Abenteurer: "Ich bin so oft geflogen, jetzt will ich mal die Strecke erleben", sagt eine resolute Mitfahrerin. Der Weg ist das Ziel. Wer in diesen Bus einsteigt, braucht Sitzfleisch, um die schier endlosen Kilometer über Schlaglochpisten, durch Wüsten und Millionenstädte gut zu überstehen. Die Reise geht entlang der alten Seidenstraße, durch Italien, Griechenland, die Türkei, Krisenländer wie Iran und Kirgistan nach Kasachstan und China. Immer wieder hatte der Freiburger Busunternehmer Hans-Peter Christoph bei den Vorbereitungen selbst seine Zweifel, ob die Reise gut gehen wird. "Ich bin mir nicht sicher, dass unser Bus das Ziel Shanghai je erreicht", unkte er beim Start in Freiburg. Wird der Motor bei 48 Grad in der Wüste durchhalten? Kommt der Bus über alle Grenzen? Und wann kommt der erste Gruppenkoller?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2011, 19:22:14
ARTE : Die GEOlino Reportage
Sonntag  2.10.2011  9:00-9:10 Uhr

Kung Fu - Chinas neue Kämpferinnen.
Für die 18-jährige Guo Jia beginnt der Tag um 5.30 Uhr mit Konditionstraining. Nach dem Frühstück folgen Dehnübungen und Kung Fu-Kämpfe mit verschiedenen Waffen wie Säbeln, Speeren und Schwertern - und auch ganz normaler Schulunterricht. Seit vier Jahren besucht Guo Jia die einzige reine Mädchenschule für Kung Fu in China: ein Internat für 70 Schülerinnen, einsam gelegen in einem zerklüfteten Tal am Fuße des heiligen Songshan-Berges. Die harte Ausbildung empfindet Guo Jia als Privileg. Schon als Kind träumte sie davon, Kung Fu-Kämpferin zu werden - über Mauern und Dächer zu springen, ganz so, wie ihre Heldinnen im Kino. Bald tritt ihre Schule zum Wettkampf gegen eine andere Kung Fu-Schule an. Gut vorbereitet kann Guo Jia endlich beweisen, was sie gelernt hat.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 25. September 2011, 19:28:48
Phoenix : Immer ostwärts-Von Berlin nach Wladiwostok.
Mittwoch  12.10.2011  19:15-20:00 Uhr

Folge4/5,Von der Mongolei bis nach China
Nach vielen Tausend Kilometern hat das Filmteam eine wichtige Etappe erreicht: Ulan Bator, die Hauptstadt der Mongolei, eine Stadt zwischen Tradition und Moderne.


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. September 2011, 05:37:03
hr : Koh Samui
Sonntag  16.10.2011  12:00-12:45 Uhr

Lebensart in Thailands Tropenparadies
Koh Samui, das ist Thailand im Kleinformat, und doch ist es eine Welt für sich - eine Insel mit Traumstränden, Bergen und Millionen von Kokospalmen. Es gibt die in den vergangenen zwanzig Jahren explosionsartig gewachsenen Touristenzentren, und es gibt verschlafene Dörfer und die Mini-Inselhauptstadt. Koh Samui ist ein Reiseziel für solche, die sich auf einen anderen Lebensrhythmus einlassen wollen. Lebensart, das bedeutet relaxen am Strand, mit dem Motorrad um die Insel fahren, die Lieblingsgarküche finden, über die Märkte schlendern, in Luxushotels oder einfachen Hütten wohnen, das Inselinnere entdecken, das Leben der Inselbevölkerung und ihre Kultur kennenlernen. Sich Zeit nehmen für einen Ort, der in seiner Größe überschaubar ist - die Ringstraße um die Insel misst nur etwa fünfzig Kilometer. Wie lebt es sich auf der Insel, welche Traditionen gibt es, welche Feste werden gefeiert? Wie funktioniert das Zusammenleben der Einheimischen mit den vielen Touristen oder das von Buddhisten und Muslimen? Der Film über Koh Samui sowie über die kleinere Nachbarinsel Koh Pha Ngan ist ein Kaleidoskop an Eindrücken von einem der beliebtesten Reiseziele in Asien.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. Oktober 2011, 05:12:31
Arte : Die Geolino Reportage
Sonntag  23.10.2011  9:00-9:15 Uhr

Folge6/10
Buddhas Kinder im Goldenen Dreieck.
In Windeseile laufen die jungen Mönche durch das Bergland im Norden von Thailand, dicht an der Grenze zu Myanmar und Laos. Die Region, das sogenannte "Goldene Dreieck" ist Schauplatz für Drogenhandel und Kriminalität. Gemeinsam mit Abt Phra Khru Ba Neau Chai reiten die Mönche in das Dorf Hua Mae Kham. Dort treffen sie auf den verwahrlosten Pumbui, einen Siebenjährigen, der als Dieb und Lügner bekannt ist. Seine Eltern können sich als Tagelöhner nicht um das Kind kümmern - der Junge gilt als leichtes Opfer für eine Karriere im Drogengeschäft. Deshalb möchte der Abt Phra Khru Ba Neau Chai den Jungen mit ins Kloster nehmen, um ihn zu einem Novizen auszubilden und ihm damit eine Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Im Kloster soll Pumbui wie alle jungen Mönche lernen, Disziplin zu üben und Verantwortung zu übernehmen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. Oktober 2011, 06:55:15
ProSieben : Bangkok Dangerous Spielfilm (2008)
Sonntag  9.10.2011  22:30 Uhr

Dangerous" (2008): Nachdem der allerdings mitreißende Actionthriller mit Nicolas Cage in den USA schlappe 15 Millionen Dollar eingespielt hatte, kam er in Deutschland gleich gar nicht in die Kinos. ProSieben wiederholt den Film dennoch: Cage ist Joe, ein skrupelloser Killer. Egal, wer ihm Geld gibt, er führt seinen Auftrag aus. Nur noch vier Morde, dann soll endgültig Schluss sein. Praktisch, dass er gerade aus Bangkok den Auftrag bekommen hat, vier Männer zu töten. Doch in der Hauptstadt Thailands läuft alles schief. Mit Nicolas Cage, Shahkrit Yamnarm, Charlie Yeung.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Oktober 2011, 21:09:21
3sat : An den Ufern des Mekong.
Samstag  15.10.2011  15:15-16:05 Uhr

Eine Kreuzfahrt von Vietnam nach Kambodscha
Zwischen Ho-Chi-Minh-Stadt und Angkor Wat liegen nicht nur eine Woche Fahrt auf dem Mekong, sondern auch die Grenze zwischen Vietnam und Kambodscha. Auf der einen Seite liegt die "westlichste" Stadt in Vietnam mit viel kolonialer und moderner Architektur sowie einer eher ausgelassenen französischen Lebensweise, auf der anderen die gewaltige Tempelanlage der Khmer-Könige aus verwitterndem Sandstein. Die jüngste Vergangenheit der beiden Länder ist von Krieg und Terror geprägt. Heute herrscht am Mekong eine dörfliche Lebensweise mit altem Handwerk, schwimmenden Märkten und kleinen Tempeln. Die Momentaufnahmen auf der Flussreise "An den Ufern des Mekong" ergeben ein Bild vom Leben der Menschen in Vietnam und Kambodscha.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Oktober 2011, 21:13:14
BR Süd : Fernweh,Reisereportage.
Sonntag  16.10.2011  17:05-17:30 Uhr

Laos.
Laos - Französische Prachtstraßen, der Mekong als Lebensspender und der lange Weg in die Marktwirtschaft. Dass Laos ein noch rückständiges Land ist, spürt man selbst in der Hauptstadt Vientiane. Klapprige Vehikel holpern über unebene Straßen, von städtischem Ambiente vielerorts keine Spur. Nur der Prachtboulevard, der wie das städtebauliche Vorbild in Paris von einem Triumphbogen gekrönt ist, und die eleganten Villen verströmen altes Kolonialflair. Doch die Menschen in Laos sind zufrieden, sie haben ja ihren "Mutterfluss", den Mekong. Er umhegt, nährt und versorgt sie. Und er ist, neben dem spektakulären Karstgebirge von Phou Hin Boun, eine Touristenattraktion: 1900 Kilometer lang durchzieht der Mekong als eine Art Lebensader das Land. Ein asiatisches Land, das fest im Buddhismus verankert ist, mit Klöstern, die Schulen ersetzen und mit gewaltigen Tempelanlagen, die älter sein sollen als die von Angkor Wat in Kambodscha, dem nächsten Ziel des Mekong auf seinem Weg zum Meer.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Oktober 2011, 11:20:28
Phoenix : Vietnam in einem Zug
Donnerstag  13.10.2011  6:45-7:30 Uhr

Eine Reise mit den "Moritzburgern"
1.700 Kilometer lang ist die Strecke von Hanoi nach Ho-Chi-Minh-Stadt. 40 Stunden braucht der Zug dafür. Die Vietnamesen nennen ihn "Wiedervereinigungsexpress". Der Film begleitet zwei Passagiere nach Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon, zu einem Treffen mit "Moritzburgern". Mehr als 50 Jahre ist es her, dass in Dresden und der kleinen sächsischen Gemeinde rund 350 vietnamesische Kinder eine Schul- und Berufsausbildung erhielten. Fast alle haben später in ihrer Heimat Karriere gemacht.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Oktober 2011, 11:26:35
hr : Mare TV,Vietnam.
Donnerstag  20.10.2011  14:15-15:00 Uhr

Spektakuläre Kalkfelsen in tiefblauem Wasser, weiße Sandstrände und labyrinthartige Flussdeltas - dafür ist Vietnam berühmt. Ein großer Teil des Lebens spielt hier am und auf dem Meer. In der Ha-Long-Bucht, im Norden des Landes, wohnen und arbeiten ganze Familien auf traditionellen Fischerbooten. Sie ziehen zwischen den 3.000 kleinen Inseln der "Bucht des untertauchenden Drachens" umher. Weiter im Süden, bei Nha Trang, wird "Nuoc Mam" hergestellt - eine einzigartige und sehr teure Fischsoße. Für Vietnamesen ist sie im wahrsten Sinne des Wortes "das Salz in der Suppe". Sie lieben ihre scharfe Soße sogar so sehr, dass sie sie in den 1960er-Jahren auf der Flucht vor dem Krieg mit nach Frankreich nahmen und dort in Kellern lagerten. Diese Flaschen sind heute so teuer wie ein guter, alter Jahrgang Spitzenwein. Echte Kenner genießen "Nuoc Mam" auch pur. An der Südspitze Vietnams liegt das Mekong-Delta: ein Labyrinth von Hunderten von Flussarmen, durch das sich laut knatternde Longtailboote drängen. Vorbei an Tempelanlagen, Bananenplantagen und Reisfeldern fahren die Händler zu ihrem Arbeitsplatz, den schwimmenden Märkten. Hier gibt es alles - vom getrockneten Seepferdchen bis zum Lockenwickler. Außerdem erzählt "mare TV" erstmals die wechselvolle Geschichte der "MS Helgoland", die als Lazarettschiff im Vietnamkrieg eingesetzt wurde. Das ehemalige Seebäderschiff wurde von der deutschen Regierung zur humanitären Hilfe entsandt - für die Crew ein gefährlicher Auftrag in einem exotischen, fernen Land. Schiffskoch Günther Ennulat hat über Monate den Einsatz in Vietnam gefilmt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Oktober 2011, 11:29:42
ARTE : Delfine,Helfer beim Fischfang.
Freitag  21.10.2011  11:25-12:15 Uhr

Am größten Fluss von Birma, dem Irawadi - in birmanischer Sprache heißt er Ayeyarwady -, arbeiten seit jeher Fischer und Delfine zusammen. Die Irawadi-Delfine kommen in Buchten und Flussdeltas Ostasiens von Bangladesch über Vietnam, Malaysia, Indonesien und Neuguinea bis nach Nordaustralien vor und treiben die Fischschwärme zu den Booten. Sind die Fische nah genug herangekommen, werfen die Fischer ihre Netze aus. Die den Netzen entwischten Fische sind dann leichte Beute für die Delfine. So kommen bei dieser Zusammenarbeit Mensch und Tier auf ihre Kosten. Doch diese traditionelle Methode des Fischfangs ist bedroht. Immer zahlreicher auftretende Fischwilderer wenden eine verbotene Fangmethode per Elektroschock an. Dadurch haben sie die Delfinpopulation deutlich dezimiert. Gleichzeitig gefährden sie damit den Lebensunterhalt der legal arbeitenden einheimischen Fischer. .
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Oktober 2011, 11:33:38
3sat : Gesichter Asiens
Samstag  22.10.2011  15:20-15:50 Uhr

Für den Auslandskorrespondenten Robert Hetkämper ist die Geschichte über einen Jeepney-Fahrer auf den Philippinen eine nostalgische Angelegenheit: "Meinen ersten Film über diese Sammeltaxis von Manila habe ich vor 25 Jahren gedreht. Viel geändert hat sich seither nicht. Außer, dass die offenen Kleinbusse größer geworden sind". Ein Jeepney-Mechaniker erklärt das mit der rapide gewachsenen Bevölkerung, die in den letzten 25 Jahren um über 50 Prozent gewachsen ist. In Indonesien erfährt Robert Hetkämper, was es mit den Vogelnestern auf sich hat, aus denen die berühmte "Chinesische Suppe" gekocht wird. In der Dokumentation "Gesichter Asiens" stellt Robert Hetkämper unter anderen einen Jeepney-Fahrer in Manila vor.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 07. Oktober 2011, 07:42:48
Arte : 360°-Geo Reportage
Freitag  28.10.2011  16:50-17:45 Uhr

Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
Auf Schlangenfang in Kambodscha.
Der Fischer Van Voth verstaut eine große Kühlbox am Ende seines Bootes. Dann geht es hinaus ins Flussdelta des Tonle-Sap-Sees. Zusammen mit seiner Schwägerin und den kleinen Töchtern wird er für mehrere Tage das Schwemmland nach Wasserschlangen durchsuchen. Kein einfaches Unterfangen, denn neben den immer wieder hereinbrechenden Regenfällen muss sich die Familie die Fanggründe mit weiteren Fischerfamilien teilen. Diese verharren mitunter Monate auf ihren angestammten Plätzen im Sumpf. Immer seltener geht ihnen ihre begehrte Beute, die Wassertrugnatter, ins Netz. Der Bestand schrumpft. Doch die Schlangen sind neben den ebenfalls immer weiter zurückgehenden Fischbeständen die einzige Einnahmequelle für Van Voth und die anderen Fischer. Das eigentliche Geschäft mit den Tieren machen allerdings die Händler auf den Großmärkten. Bis zu 50.000 Wasserschlangen werden pro Tag am Hauptumschlagplatz Chong Kneas verkauft. Das rote Fleisch ist begehrtes Billigfutter für Krokodile, die im großen Stil auf Farmen gezüchtet werden. Krokodilleder und Fleisch werden ins reichere Nachbarland Thailand verkauft. In Kambodscha selbst werden die Schlangen auch als Nahrungsmittel verwendet. Wenn sich die Ausbeutung der Wasserschlangen fortsetzt, werden die Tiere bald aus dem Tonle-Sap-See verschwunden sein. Deshalb suchen Umwelt- und Artenschutzorganisationen nach Lösungen, um den Fischern eine lohnenswerte Alternative aufzuzeigen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 07. Oktober 2011, 21:17:58
Arte : Die Zirkusschule von SChanghai
Freitag  21.10.2011  18:05-19:00 Uhr

Für die Kinder, die die Zirkusschule von Schanghai besuchen, stehen täglich mehrere Stunden körperliches Training auf dem Programm. Die Dokumentation begleitet einige der Kinder durch ihren harten Alltag. Die angehenden Akrobaten unterliegen einem extremen physischen und psychischen Leistungsdruck. Für viele von ihnen - so sagen sie zumindest - resultieren gerade daraus ihre Erfolgserlebnisse, die sie wiederum zu neuen Höchstleistungen beflügeln. In China ist Akrobatik fester Bestandteil der nationalen Kultur. Denn in der mehr als tausendjährigen chinesischen Zirkustradition steht die Überwindung der Grenzen des menschlichen Körpers im Mittelpunkt und sogenannte Schlangenmenschen gehören zum Standardrepertoire chinesischer Zirkusdarbietungen. Das unterscheidet den chinesischen Zirkus erheblich vom Zirkus westlicher Prägung. Der stellt traditionell in Dressurnummern die Beziehung zwischen Mensch und Tier in den Vordergrund oder richtet sein Augenmerk auf die Belustigung des Publikums. ARTE stellt diesen Beitrag auch bis sieben Tage nach Ausstrahlung in einer "Streaming"-Fassung auf ARTE+7 bereit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 07. Oktober 2011, 21:20:39
Phoenix : Chinas verbotene Stadt
Samstag  22.10.2011  20:15-21:00 Uhr

Folge1/2,Der Schicksalsplan des Kaisers
Ikone des chinesischen Kaiserreichs, Touristenattraktion der modernen Supermacht China: die Verbotene Stadt im Herzen von Beijing, die größte Palastanlage der Welt. Der zweiteilige Film öffnet die Tore der gewaltigen Anlage und nimmt die Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise in eine fremde und rätselhafte Welt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 07. Oktober 2011, 21:24:54
WDR : Nächste Ausfahrt Shanghai
Donnerstag  27.10.2011  00:25-1:00 Uhr

Mit dem Reisebus nach China
Mit dem Flugzeug kämen sie um Wochen schneller, um viele tausend Euros billiger und bequemer ans Ziel. Alles keine Argumente für die Abenteurer: "Ich bin so oft geflogen, jetzt will ich mal die Strecke erleben", sagt eine resolute Mitfahrerin. Der Weg ist das Ziel. Wer in diesen Bus einsteigt, braucht Sitzfleisch, um die schier endlosen Kilometer über Schlaglochpisten, durch Wüsten und Millionenstädte gut zu überstehen. Die Reise geht entlang der alten Seidenstraße, durch Italien, Griechenland, die Türkei, Krisenländer wie Iran und Kirgistan nach Kasachstan und China. Immer wieder hatte der Freiburger Busunternehmer Hans-Peter Christoph bei den Vorbereitungen selbst so seine Zweifel, ob die Reise gut gehen wird. "Ich bin mir nicht sicher, dass unser Bus das Ziel Shanghai je erreicht", unkte er beim Start in Freiburg. Wird der Motor bei 48 Grad in der Wüste durchhalten? Kommt der Bus über alle Grenzen? Und wann kommt der erste Gruppenkoller? Videojournalist Jürgen Rose ist mitgefahren und hat in seiner Reportage alle Fragen beantwortet.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. Oktober 2011, 17:26:52
Phoenix : Traumhafte Küsten
Samstag  29.10.2011  21:00-21:45 Uhr

Kambodscha - Ein neues Lächeln
Die Pazifikstrände von Kambodscha sind 30 Jahre nach dem Ende des Vietnamkriegs zu einem Paradies für westliche Touristen und chinesische Investoren geworden. Doch welchen Preis werden die Kambodschaner dafür zahlen müssen?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. Oktober 2011, 08:36:39
RTL HD : Extra Spezial
Montag  31.10.2011  22:15-23:30 Uhr

Tatort Thailand - Wie ein 400facher deutscher Kinderschänder enttarnt und gestellt wird.
Sie bekommen gnadenlos die Nebenwirkungen einer riesigen Sexindustrie zu spüren. Für rund 13 Euro werden sie vom Kind zum Missbrauchsopfer. Tausende von Kindern und Jugendlichen im thailändischen Pattaya werden als Kinderprostituierte den perversen und oftmals pädophilen Sex-Touristen angeboten. Darunter auch die damals elfjährige Lek, die Zuflucht in einem lokalen Kinderheim sucht, da sie von einem deutschen Rentner missbraucht wird. Khumtscha, der Leiter des Kinderheims, leistet regelmäßig Detektivarbeit, arbeitet eng mit den Behörden zusammen. Er nimmt gemeinsam mit dem Extra-Team die Spur auf. Schließlich kann der 'Extra'-Reporter Burkhard Kress den damals 64-jährigen Rentner in seinem Heimtort Celle stellen und bekommt nach mehreren Begegnungen ein erschreckendes Geständnis: Der ehemalige Feldwebel gibt zu, dass er regelmäßig sexuellen Kontakt mit Kindern und Jugendlichen in Pattaya hat - und das ungeschützt, obwohl er um seine HIV-Infektion weiß. Die Ermittler in Thailand und Deutschland beschlagnahmen schließlich mehrere Umzugskartons mit insgesamt über 140 Videokassetten, dutzenden von Fotos und Kalendereintragungen, auf denen der Mann seine sexuellen Aktivitäten akribisch beschreibt und archiviert. Umfangreiche Listen mit Namen und Alter seiner minderjährigen Sexualpartner können sichergestellt werden. Eine Sammlung, die selbst hartgesottene Ermittler erschüttert. Nach gut einem Jahr Untersuchungshaft, in dem der Rentner nach seinem überraschenden Geständnis die Aussage verweigert, wird der als sexsüchtig eingestufte Mann im März diesen Jahres durch das Landgericht Lüneburg zu neun Jahren Haft wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger in 399 Fällen in einem Zeitraum von mehr als vier Jahren verurteilt. Für die betroffen Kinder wie Lek oder Mook eine schwache Genugtuung. Lek ist heute HIV-positiv und lebt chancenlos am absoluten Rand der Gesellschaft - ob sie sich durch den heute 66-jährigen Rentner angesteckt hat, ist nicht mehr nachweisbar.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Oktober 2011, 05:14:52
N24 : Oh,mein Pattaya!Im Tollhaus von Thailand
Mittwoch  9.11.2011  2:30-3:10 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Oktober 2011, 05:18:54
ARTE : Insekten als Leckerbisen,Essgewohnheiten in Thailand
Freitag  11.11.2011  18:05-19:00 Uhr

Das Spezialgebiet des jungen Anthropologen Kanwee Viwapanich ist die Entomophagie, das ist der Verzehr von Insekten. Je nach Region gelten unterschiedliche Insekten als Leckerbissen. In der Provinz Isan in Thailand werden beispielsweise Insekten - und auch Vogelspinnen - traditionell lebendig verzehrt. Der Forscher möchte nun herausfinden, wie es zu dieser Gewohnheit gekommen ist, die sich auch in der traditionellen Heilkunde niederschlägt. Während seiner Studien wohnt Kanwee bei Tao und Noo. Deren Großmutter Mae Yai ist der letzte Mensch in der gesamten Region, der lebendige Vogelspinnen verspeist. Und folglich ist sie die Einzige, die ihm zeigen kann, wie man das gefahrlos macht. Und Bank, der früher Garnelen gezüchtet hat, verkauft nun Insektenfertiggerichte. Die Werbetrommel für sein Geschäft rührt er in Fernsehshows und bei öffentlichkeitswirksam inszenierten Insektenwettessen. Die Dokumentation räumt außerdem mit dem weit verbreiteten Vorurteil auf, dass Insekten als Nahrungsquelle viel Protein liefern. Und sie macht deutlich, dass ein vermehrter Verzehr von Insekten das ökologische Gleichgewicht gefährden könnte, da sich unter den als Delikatesse geltenden Exemplaren zahlreiche durchaus nützliche Insektenarten befinden, die Schädlinge verzehren.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 07:58:29
ARD HD : Weltspiegel,Auslandskorrespondenten berichten.
Sonntag  30.10.2011  19:20-20:00 Uhr

Thailand: Ein Land versinkt in den Fluten / Uganda: Der siebenmilliardste Mensch / Kolumbien: Die Eselsbücherei - nachgefragt / USA: Obama und die Schwarzen / Libyen: Lohn der Revolution - Berber fordern Rechte.
- THAILAND: Ein Land versinkt in den Fluten Autor: Robert Hetkämper / ARD Singapur Nach monatelangen Regenfällen stehen große Teile Thailands unter Wasser. Bislang schafften es die Behörden, die Wassermassen um Bangkoks Innenstadt herum zu leiten. Doch jetzt erreichen die Fluten auch das Zentrum der 12-Millionen-Metropole. 50.000 Soldaten helfen bei der Evakuierung der Bevölkerung. Bis einschließlich Sonntag wurden alle Tage zum Feiertag erklärt, damit die Menschen ihre Familien und ihr Hab und Gut in Sicherheit bringen können. Die Schulen bleiben sogar bis zum 7. November geschlossen. Der Tourismus erleidet massive Einbußen und Unternehmen denken über die Verlagerung der Produktion ins Ausland nach. Und die Kritik am nationalen Krisenzentrum und dem Katastrophenmanagement der Regierung wird immer lauter
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 08:01:31
RTL : Extra Special
Montag  31.10.2011  22:15-23:30 Uhr

Moderation: Birgit Schrowange. Eigentlich sollte es eine Reportage über Hoteliers im thailändischen Pattaya werden und wie sie die Kinderprostitution dulden. Doch die Recherche führt das 'Extra'-Team in ein Kinderheim vor Ort und damit auf die Spur eines unglaublichen Falles: Ein damals 64-jähriger Rentner aus Celle hatte über einen Zeitraum von vier Jahren sieben Kinder und 25 Jugendliche aus der Region missbraucht. Sein jüngstes Opfer war erst elf Jahre alt. Knapp zwei Jahre lang.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 08:04:21
ProSieben HD : taff,Boulevardmagazin
Mittwoch  2.11.2011  17:00-18:00 Uhr

Schüleraustausch Bangkok.
Die 15-jährige Ann-Kathrin verlässt Deutschland, um ein Austauschjahr in Bangkok zu verbringen. Die Hauptstadt Thailands ist das erste große Reiseziel ihres Lebens und mehr als 13.000 Kilometer von ihrer Heimat Stuhr-Brinkum entfernt. Was geht der Schülerin in den letzten Tagen vor der Abreise durch den Kopf? Welche Erwartungen hat sie? Und wie wird ihre neue Klasse im südlichen Asien sie empfangen? "taff" hat das Mädchen begleitet.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 08:08:35
ARTE : 360°-Geo Reportage
Freitag  4.11.2011  13:05-14:00 Uhr

Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
Auf Schlangenfang in Kambodscha.
Der Fischer Van Voth verstaut eine große Kühlbox am Ende seines Bootes. Dann geht es hinaus ins Flussdelta des Tonle-Sap-Sees. Zusammen mit seiner Schwägerin und den kleinen Töchtern wird er für mehrere Tage das Schwemmland nach Wasserschlangen durchsuchen. Kein einfaches Unterfangen, denn neben den immer wieder hereinbrechenden Regenfällen muss sich die Familie die Fanggründe mit weiteren Fischerfamilien teilen. Diese verharren mitunter Monate auf ihren angestammten Plätzen im Sumpf. Immer seltener geht ihnen ihre begehrte Beute, die Wassertrugnatter, ins Netz. Der Bestand schrumpft. Doch die Schlangen sind neben den ebenfalls immer weiter zurückgehenden Fischbeständen die einzige Einnahmequelle für Van Voth und die anderen Fischer. Das eigentliche Geschäft mit den Tieren machen allerdings die Händler auf den Großmärkten. Bis zu 50.000 Wasserschlangen werden pro Tag am Hauptumschlagplatz Chong Kneas verkauft. Das rote Fleisch ist begehrtes Billigfutter für Krokodile, die im großen Stil auf Farmen gezüchtet werden. Krokodilleder und Fleisch werden ins reichere Nachbarland Thailand verkauft. In Kambodscha selbst werden die Schlangen auch als Nahrungsmittel verwendet. Wenn sich die Ausbeutung der Wasserschlangen fortsetzt, werden die Tiere bald aus dem Tonle-Sap-See verschwunden sein. Deshalb suchen Umwelt- und Artenschutzorganisationen nach Lösungen, um den Fischern eine lohnenswerte Alternative aufzuzeigen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 08:18:43
SWR BW : betrifft...
Dienstag  8.11.2011  1:05-1:50 Uhr

Oma will nach Thailand.
Kurzfassung Das Geld knapp, die Kinder weg, die Pflege schlecht. Viele Rentner können sich mit ihren Mini-Bezügen kein vernünftiges Altenheim in Deutschland leisten. Einige treffen eine radikale Entscheidung: Auf nach Thailand! Das Land lockt mit Luxusheimen zu Schnäppchen-Preisen. Lebensabend unter Palmen - klingt traumhaft. Aber ist es das auch? Für "betrifft" begleitet Autor Wolfgang Luck eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand und erlebt mit, wie sie statt in einer Seniorenresidenz auf einer schlammigen Baustelle ankommt. Luck besucht auch eine Luxuseinrichtung, in der es sich deutsche Rentner richtig gut gehen lassen. Auch für alzheimerkranke Patienten aus Deutschland gibt es jetzt "Betreutes Wohnen" in Thailand. ** Langfassung Das Geld knapp, die Kinder weg, die Pflege schlecht. Viele Rentner können sich mit ihren Mini-Bezügen kein vernünftiges Altenheim in Deutschland leisten. Einige treffen eine radikale Entscheidung: Auf nach Thailand! Das Land lockt mit Luxusheimen zu Schnäppchen-Preisen. Lebensabend unter Palmen - klingt traumhaft. Aber ist es das auch? Für "betrifft" begleitet Autor Wolfgang Luck eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand. Er erlebt, wie sie statt in einer Seniorenresidenz auf einer schlammigen Baustelle ankommt und welche Schwierigkeiten es mit der medizinischen Versorgung vor Ort gibt. Er besucht aber auch eine Luxuseinrichtung, in der es sich deutsche Rentner gut gehen lassen. Freundliches Thai-Personal sei reichlich vorhanden und alte Menschen würden hier noch geehrt, verspricht der Betreiber der Anlage. Selbst für alzheimerkranke Patienten aus Deutschland gibt es jetzt "Betreutes Wohnen" in Thailand. Der Chef der Einrichtung muss sich immer wieder gegen den Verdacht wehren, zu ihm würden alte Menschen abgeschoben, die in Deutschland keiner haben will. "Bei uns profitieren alle: die Patienten, weil sie sehr gut versorgt werden und die Angehörigen, weil die Pflege viel billiger ist als in Deutschland. Und Thailand profitiert, weil hier Arbeitsplätze geschaffen werden".
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 08:21:23
VOX HD : Auf und davon-Mein Auslandstagebuch
Donnerstag  10.11.2011  13:55-15:00 Uhr

Christa - für die Liebe nach Thailand: In der Megacity Bangkok erlebt eine 24-jährige Deutsche ein Chaos der Gefühle. Vor fünf Jahren hat Chris den Thailänder Peter im Urlaub kennengelernt und sich verliebt. Seitdem haben sie sich nicht gesehen, nur telefoniert oder Emails geschrieben. Jetzt will Chris herausfinden, ob Peter die große Liebe ist. Sie hofft auf eine gemeinsame Zukunft in Thailand. Nach fünf Jahren sehen sie sich wieder. Sie zieht bei ihm ein und hofft, dass beide viel Zeit miteinander verbringen. Doch schon am zweiten Abend lädt er Freunde zum Kartenspielen ein. Weil die nur Thai sprechen, wird die Nacht für Chris einsam. Nach nur zwei Tagen in Thailand ist sie sich ihrer Gefühle für ihre Urlaubsliebe nicht mehr sicher. Doch Peters Verhalten ist nicht der einzige Grund, warum sich Chris unwohl fühlt. Am nächsten Morgen beichtet die 24-Jährige ein Geheimnis: Sie ist heimlich in einen anderen verliebt. Kurz bevor Chris nach Thailand geflogen ist, hat sie im Urlaub auf Malta Moses kennengelernt. Sie will Moses wiedersehen und ruft ihn an. Er verspricht, zu ihr nach Thailand zu fliegen. Vier Tage später wartet Chris am Flughafen in Bangkok auf Moses. Eigentlich müsste er schon seit einer Stunde da sein. Hat sie sich leichtgläubig in eine neue Liebesgeschichte verrannt? Wird Chris in Asien glücklich?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 08:24:17
ARTE : Insekten als Leckerbissen
Freitag  11.11.2011  18:05-19:00 Uhr

Essensgewohnheiten in Thailand
Das Spezialgebiet des jungen Anthropologen Kanwee Viwapanich ist die Entomophagie, das ist der Verzehr von Insekten. Je nach Region gelten unterschiedliche Insekten als Leckerbissen. In der Provinz Isan in Thailand werden beispielsweise Insekten - und auch Vogelspinnen - traditionell lebendig verzehrt. Der Forscher möchte nun herausfinden, wie es zu dieser Gewohnheit gekommen ist, die sich auch in der traditionellen Heilkunde niederschlägt. Während seiner Studien wohnt Kanwee bei Tao und Noo. Deren Großmutter Mae Yai ist der letzte Mensch in der gesamten Region, der lebendige Vogelspinnen verspeist. Und folglich ist sie die Einzige, die ihm zeigen kann, wie man das gefahrlos macht. Und Bank, der früher Garnelen gezüchtet hat, verkauft nun Insektenfertiggerichte. Die Werbetrommel für sein Geschäft rührt er in Fernsehshows und bei öffentlichkeitswirksam inszenierten Insektenwettessen. Die Dokumentation räumt außerdem mit dem weit verbreiteten Vorurteil auf, dass Insekten als Nahrungsquelle viel Protein liefern. Und sie macht deutlich, dass ein vermehrter Verzehr von Insekten das ökologische Gleichgewicht gefährden könnte, da sich unter den als Delikatesse geltenden Exemplaren zahlreiche durchaus nützliche Insektenarten befinden, die Schädlinge verzehren.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 08:26:47
3sat : Thailands schönste Inseln
Montag  14.11.2011  15:30-16:15 Uhr

Es heißt, dass der 400 Quadratkilometer große Ao Phang Nga Nationalpark zu den schönsten und eindrucksvollsten Naturräumen der Welt gehört. Immerhin hat Hollywood diese Kulisse für James Bond und Leonardo di Caprio benutzt. Eine Bilderbuch-Meereslandschaft, in der Hunderte kleine und wenige größere Inseln als bizarr geformte und wild bewachsene Kalksteinkegel aus dem Wasser ragen. Einige sind bewohnt. So die Insel Panyi mit einem Fischerdorf auf Pfahlbauten: Chao-Le, Seezigeuner, sind dort sesshaft geworden. Oder Ko Yao Noi, wo die 9.000 Einwohner von den Gummibaumplantagen leben. Tief in die Vergangenheit führt die Insel Khao Khian: 4.000 Jahre alte Felsmalereien geben Zeugnis vom Leben der Menschen in der Frühzeit. Der Film stellt Thailands schönste Inseln im Ao Phang Nga Nationalpark vor.






 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 08:29:29
SWR BW : Die Rückkehr der Sextouristen
Dienstag  15.11.2011  00:30-1:15 Uhr

Der Tsunami, die Armut und die Prostitution
500.000 deutsche Männer fliegen pro Jahr für billigen Sex um die halbe Welt. Die meisten Sextouristen verschlägt es nach Thailand. Phuket ist eines der Hauptziele ihrer Sehnsüchte. Als im Dezember 2004 der Tsunami das Rotlichtviertel zerstörte, versprach die Inselverwaltung, von nun an auf "sanften Tourismus" zu setzen. Der Filmemacher Wolfgang Luck hat sich mit seinem Kamerateam aufgemacht, um die "Kehrtwende" in Phuket zu beobachten. Was er dort "hautnah" erlebte, war der hemmungslose Wiederaufbau der Sexindustrie. Kaum waren die Leichen vom Strand geräumt, flogen die Sextouristen wieder ein. Menschenhändler haben die im Tsunami ums Leben gekommenen Prostituierten durch illegal ins Land geschleuste Barmädchen aus Vietnam und Kambodscha ersetzt. Die jungen Frauen berichten offen über ihren trostlosen Alltag und ihren Umgang mit meist angetrunkenen deutschen Rentnern, und diese erzählen ohne jegliche Scheu, warum sie nichts dabei finden, Mädchen zu kaufen, die 40 Jahre jünger sind als sie selbst. Der Film zeigt auch, wie im Schlepptau dieses "Tourismus" Kinder in der Prostitution landen. Geschildert wird der Fall eines vorbestraften deutschen Kinderschänders, der in Pattaya verhaftet wird. In Deutschland kommt dieser Mann schließlich mit einer Bewährungsstrafe davon. Wegen Schlampereien im Prozess. Der Film taucht ein in ein trauriges Kapitel über Geschäfte mit billigen Gefühlen und Geschäfte mit verletzten Gefühlen. Und "betrifft" fragt nach der Mitverantwortung der deutschen Reiseindustrie für dieses florierende Business.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Oktober 2011, 08:31:41
hr : Trauminseln
Donnerstag  17.11.2011  16:00-16:45

Phuket.
Noch bis in die siebziger Jahre war Phuket ein touristischer Geheimtipp: eine "Trauminsel" mit vielen stillen Buchten und langen Sandstränden. Auch wenn sich seitdem viel verändert hat, die landschaftliche Schönheit ist der Insel geblieben. Phuket liegt in der Andamanen-See vor der Südwestküste Thailands. Die Insel mit 230.000 Einwohnern hat etwa die Größe des Stadtstaates Singapur. Der Film zeigt nicht nur die vielfältigen Landschaften, sondern vor allem die traditionellen Kulturen einer Bevölkerung, die aus verschiedenen Nationalitäten zusammengewachsen ist. Dazu gehört eines der spektakulärsten Feste der Welt, das so genannte Vegetarian Festival, das chinesische Ursprünge hat und bei dem sich Hunderte von ihren Göttern besessene Gläubige dicke Spieße und auch Gegenstände aus dem Alltag durch die Wangen und den Rücken bohren, um dann in Massenprozessionen durch die Stadt zu ziehen. Dazu gehört auch das buddhistische "Sart Thai"-Fest, wie auch das "Loy Rüa"-Ritual der Seenomaden vom Stamm der Chao-Le. Der Film zeigt ebenso die Kontraste, die das Bild von Phuket prägen: auf der einen Seite das touristische Patong, das "Pattaya Phukets", und auf der anderen Seite die einzigartige Felsenlandschaft der Phang Nga Bucht.





Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Oktober 2011, 16:40:05
Phoenix : Trends und Tradition
Sonntag  20.11.2011  21:45-22:30 Uhr

Robert Hetkämper und sein Team begeben sich für PHOENIX in Südostasien auf die Suche nach Trends und Traditionen. Sie reisen durch das Raucherparadies Indonesien und auf einem Güterzug durch Kambodscha. Sie besuchen ein thailändisches Raketenfest und bestaunen die Show-Elefanten in Ayuttaya. Indonesien: Geraucht wird hier fast überall. Tabak-Multis aus den USA haben den Trend gesetzt, indem sie sich in großem Stil in Indonesiens Zigarettenindustrie eingekauft haben. Philippinen: Um Wirtschaftsinteressen geht es auch im Slum von Manila. Ein "menschenfreundlicher" Kredithai verleiht Kleinkredite zu sagenhaften 180 Prozent Jahreszins. Seine Schuldner mögen ihn trotzdem. Wie ihm das wohl gelingt? Kambodscha: Auch China will seine Wirtschaftsmacht stärken und investiert in ein neues Eisenbahn-Netz in Südostasien. Durch Kambodscha führt die Strecke, auf der künftig Menschen von Singapur nach Peking und weiter nach Europa reisen können. Robert Hetkämper ist ein Stück mitgefahren. Thailand: In der alten thailändischen Hauptstadt Ayuttaya sucht man nach neuen Wegen: Asiatische Hauselefanten werden zu Touristenattraktionen und Schwalben-Eier in großem Stil für chinesische Feinschmecker gezüchtet. Beim traditionellen Raketenfest von Yasothorn wird schließlich der Wettergott angerufen: Raketen Marke Eigenbau sollen den ersehnten Regen bringen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 05. November 2011, 01:06:42
Aktuell live aus dem Seebad:

Die Wahl der Miss Tiffany  :-*  (mit einem Aufgebot von Kathoeys aus aller Welt  :o ) live im Thai TV Channel 9.


Dauert wohl noch bis tief in die Nacht...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. November 2011, 16:10:44
ARD : Weltreisen
Donnerstag  4.11.2011  4:10-4:40 Uhr

Gesichter Asiens - Mit der Dampflok nach Darjeeling.
Mitten in den Ausläufern des Himalaya liegt das verwunschene Hochland von Darjeeling. Im 19. Jahrhundert kultivierten die Briten hier den Teeanbau an sanften Berghängen, die buddhistischen Mönche bauten ihre Klöster schon Jahrhunderte zuvor. Missionare errichteten Schulen in dem angenehmen Gebirgsklima, bei klarer Sicht sind die Gipfel des Himalaya gut zu sehen. Die Lebensader dieser faszinierenden Region aber ist die Dampfeisenbahn. Seit über 100 Jahren bringt sie Tag für Tag Passagiere und Güter aus den Ebenen Bengalens nach Darjeeling auf mehr als 2.000 Meter Höhe. Mit der Dampflok haben sich Florian Meesmann und sein Team auf den Weg gemacht durch eine der faszinierendsten Landschaften Südasiens.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. November 2011, 16:16:36
NDR : Länder-Menschen-Abenteuer
Donnerstag  24.11.2011  21:00-21:45 Uhr

Chinas wilder Fluss - An den Ufern des Mekong.
Der Mekong ist die Lebensader Asiens. Der große Fluss entspringt in den Bergen Tibets und strömt durch sieben Länder, bevor er das Südchinesische Meer erreicht. Die halbe Strecke verläuft der Fluss durch chinesisches Gebiet. Von den Quellen in den tibetischen Bergen bis zur subtropischen Provinz Yunnan heißt er Lancang Jiang - wilder Fluss. ARD-Korrespondentin Ariane Reimers reist an den Ufern des Mekong entlang, trotz vieler Schwierigkeiten. Ganz im Norden von Yunnan ist der Lancang Jiang ein reißender Fluss, der sich durch tiefe, karg bewachsene Täler windet. An den Hängen geht es fast 1.000 Meter steil in die Tiefe, weit über dem Lancang Jiang erheben sich schneebedeckte Gipfel des Meili-Gebirges. Der Kawagebo ist mit 6.740 Metern der höchste Berg. Er gilt als heilig und ist Ziel vieler Pilger. Die Region ist weitgehend von Tibetern besiedelt. Bunte Gebetsfahnen flattern dort über dem Fluss, in kleinen buddhistischen Tempeln beten die Dorfbewohner. Das Leben ist hart und entbehrungsreich. Die Bauern leben von Mais, Weizen und Kartoffeln. Seit dem 19. Jahrhundert, nachdem französische Missionare in der Region entlang des tibetischen Lancang Jiang wirkten, wächst auch Wein am Fluss. Die ältesten Reben stehen in Cizhong, einem kleinen tibetisch-christlichen Dorf, in dem die Kirche die Wirren der Geschichte nahezu unbeschadet überstanden hat. Seit drei Jahren gibt es dort wieder einen katholischen Priester und jeden Sonntag wird eine Messe gelesen. Entlang des Flusses, ihn immer wieder kreuzend, zieht sich ein Handelspfad, auf dem noch bis in die 1960er-Jahre meist zu Pferd wichtige Güter transportiert wurden. Heute kennt man diesen Weg als "Chamagudao", den alten Teehandelspferdeweg. Die älteren Menschen in Yunnan können sich noch an die Zeit erinnern, als tatsächlich Tee durch Berge und Täler transportiert wurde. Während des Zweiten Weltkrieges wurden dort auch Waffen für den Kampf gegen die japanische Besatzungsmacht befördert.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 12. November 2011, 18:57:24
Heute
23:45  ZDF Neo
   Michael Mittermeier in "This Prison Where I Live"
Wo Lachen strafbar ist - Ein Comedian in Burma
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: dart am 12. November 2011, 19:12:06
Für alle die es nicht im ZDF sehen können, ist hier ein kurzer Trailer auf Youtube.

http://www.youtube.com/watch?v=rsu9WznApKY
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 13. November 2011, 15:49:17
hr : Im Luxuszug von Bangkok nach Laos
Montag  28.11.2011  16:00-16:45 Uhr

Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet, und es war dabei, als der Zug erstmals über den Mekong hinüber nach Laos rollte - ein Stück Eisenbahngeschichte für Südostasien, dessen Länder entschlossen sind, durch den Ausbau ihrer Schienennetze näher zusammenzuwachsen. Entstanden ist eine unterhaltsame Reisereportage über das Abenteuer Zugreise im tropischen Teil Asiens, bei der es nicht immer ohne Überraschungen abgeht. So hat der überlange Luxuszug mit seinen zwei Speisewagen und einem Bar-Waggon mit massiven Verspätungen zu kämpfen, weil die Lokomotiven der Thailändischen Staatsbahn bisweilen zu schwach für den Monsterzug sind. Die Gäste nehmen es gelassen, wenn der Zug im Dschungel stehen bleibt. Es ist ja genug Wein und Champagner an Bord. ARD-Korrespondent Robert Hetkämper und sein Team fanden dazu viele bunte und informative Geschichten links und rechts des Schienenstranges: ein Elefantencamp in der alten thailändischen Königsstadt Ayuttaya, ein Fest mit selbst gebastelten Raketen, Bauten der alten Khmer-Kultur oder ein Konzert mit der eigenständigen Musik des "Isaan", des trockenen Landes des Nordostens. Zum Kontrast mit dem Luxus des Orientexpress reiste das Team auch mit einem lokalen Zug und porträtiert eine kleine Bahnstation, an der die ursprüngliche Eisenbahnromantik noch ganz lebendig ist. Vor allem durch diese Geschichten entsteht ein Porträt des "Isaan" und dessen Menschen, die in Thailands Politik eine immer größere Rolle spielen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 13. November 2011, 15:52:12
3sat : Unterwegs
Freitag  2.12.2011  14:30-15:15 Uhr

Der Norden Thailands fasziniert mit weiten Naturlandschaften, Regenwäldern, idyllischen Bergdörfern und wundervollen Tempeln. Damit hebt sich der Norden nicht nur stark von den Traumstränden des Südens ab, sondern auch vom quirligen und hastigen Bangkok. Moderatorin Wasiliki Goutziomitros beginnt ihre Reise für die Reihe "unterwegs" in einem Zug, der sie von Bangkok direkt ins Herz von Nord-Thailand bringt: nach Chiang Mai. In einem Außenquartier besucht sie eine Manufaktur, in der die bekannten Thai-Schirme nach alter Tradition von Hand zusammengestellt und kunstvoll bemalt werden. Weiter geht es zum Goldenen Dreieck. Dort treffen nicht nur die Flüsse Mekong und Ruak aufeinander - es ist auch der Grenzpunkt von Thailand, Laos und Burma. Letzte Station ist das Elefantencamp des deutschen Auswanderers Bodo Förster. Wasiliki Goutziomitros verbringt einen Tag mit Elefanten, beobachtet ihre Verhaltensweisen und macht einen Ausritt mit einem Bad im Bergsee als Höhepunkt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 13. November 2011, 15:54:42
MDR : Eisenbahn-Romantik
Freitag  2.12 2011  15:30-16:00 Uhr

Zwischen Thailand, Indien und China liegt Burma, fast doppelt so groß wie Deutschland. Im Sommer 2007 kam es dort zu einem Aufstand der Mönche, der von der Militärregierung blutig niedergeschlagen wurde. Zwei Monate danach, als das Land von Touristen gemieden wurde, gelang es einem Eisenbahnfreund, ungestört Filmaufnahmen zu machen. Von Güter- und Personenzügen, die mit Dampflokomotiven bespannt waren und vom einfachen Leben der Menschen in den Dörfern des Deltas des Irrawady. Viele der im Film gezeigten Dörfer wurden sechs Monate später durch einen verheerenden Wirbelsturm verwüstet. Der Film zeigt auch das Leben der Mönche in den zahlreichen Tempeln und Pagoden und die tiefe Religiosität der Birmanen. Als die Engländer 1886 Burma in ihr Empire eingliederten, fanden sie im Nordosten des Landes ein Silberbergwerk, das bis heute in Betrieb ist. Der Film zeigt auch Einsätze der letzten, dort ehemals zahlreichen Dampflokomotiven. Leider entschied die Bahnverwaltung im Sommer 2008 alle Dampflokomotiven still zu legen, daher sind die Aufnahmen des Filmes nicht wiederholbar.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 13. November 2011, 15:56:37
N24 : Oh,mein Pattaya!Im Tollhaus von Thailand
Samstag  3.12.2011  18:05-19:00 Uhr

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 18. November 2011, 11:08:28
Aus der ZDF Mediathek (15.11.2011)

Zwischen Mann, Frau und Buddha

Im Norden von Thailand bietet ein Tempel ein spezielles Programm an: Ladyboys (thailändische Transvestiten) sollen vom sündhaften Verhalten befreit werden und lernen wie man sich als "Mann" verhält.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1492588/Zwischen-Mann%252C-Frau-und-Buddha?bc=sts;suc&flash=off
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. November 2011, 21:15:16
SWR : Bedrohte Paradiese
Mittwoch  7.12.2011  7:30-8:00 Uhr

Folge3/3,Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies
Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln, auf denen einst James-Bond-Filme gedreht wurden: Trotz der Unruhen in Bangkok ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Doch das Paradies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami 2004 setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein gigantischer Bauboom ein. Statt Palmenhainen findet man dort jetzt Hotelbunker. Der Film dokumentiert den Raubbau an der Natur und konfrontiert die politisch Verantwortlichen mit ihren Recherchen. Der Meeresbiologe Dr. Robert Hofrichter und Unterwasserkameramann Jörg Matzky zeigen die Schönheit der Unterwasserwelt, aber auch den Kahlschlag, den die Umweltverschmutzung und die Fischerei in den Korallenriffen anrichten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. November 2011, 17:20:07
ARTE HD : Der Fang
Samstag  10.12.2011  22:40-00:10 Uhr

Kambodscha, 1972: In der Nähe eines kleinen Bauerndorfes, das zum Großteil nur noch aus Frauen, Kindern und Alten besteht, weil fast alle Männer in den Kampf gezogen sind, stürzt ein amerikanisches Kampfflugzeug ab. Der 15-jährige Pang, im Dorf "Bastard" genannt, weil sein Vater für den proamerikanischen Politiker Lon Nol kämpft und seine Mutter in Phnom Penh als Prostituierte arbeitet, entdeckt abseits des Wracks einen Fallschirm, der dem Piloten des Flugzeugs gehört haben muss. Pang, seine Freunde Siet und Ney und die anderen Jungs des Dorfes nehmen dessen Spur auf und können den afroamerikanischen Soldaten schließlich tatsächlich gefangen nehmen. Der Chef einer Gruppe der Roten Khmer, die regelmäßig das Dorf kontrollieren, überträgt den Kindern und allen voran Pang die Verantwortung über den "feindlichen Imperialisten". Mit der Zeit werden die groben Feindseligkeiten gegen den Gefangenen weniger. Während Siet und Ney sich dem Piloten allmählich annähern und eine fast schon freundschaftliche Beziehung zwischen ihnen entsteht, entwickelt sich Pang in eine vollkommen andere Richtung: Er, der im Dorf nie anerkannt wurde, fühlt sich endlich zugehörig, denn der Chef der Khmer-Gruppe verspricht ihm Anerkennung, wenn er nur vollkommen der Sache des Angkar, der höchsten Macht der Roten Khmer, diene. So verliert das Kind Pang nach und nach seine Unschuld und entwickelt sich zu einem despotischen Krieger, den die Indoktrination der Roten Khmer sogar so weit bringt, seine eigene Familie zu verraten, um "dem Kollektiv zu dienen". Währenddessen arbeitet der Gefangene im Geheimen an seiner Flucht aus den Händen seiner jungen Bewacher - eine Flucht in die absolute Ungewissheit.

Rithy Panhs Film "Der Fang" nach dem gleichnamigen Roman ("Shiiku", 1958) von Literaturnobelpreisträger Kenzaburô Ôe, macht auf zurückhaltende aber dafür umso eindrücklichere Art und Weise deutlich, wie das Rekrutierungssystem der Roten Khmer funktionierte, die ihre Anhänger schon bei den Kleinsten suchten und durch Manipulation und Zugehörigkeitsversprechen auch fanden. Der Meisterregisseur Nagisa Ôshima verfilmte schon 1961 unter dem Titel "Die Beute" das mit dem Akutagawa-Preis, einem der bedeutendsten japanischen Literaturpreise, ausgezeichnete Werk Ôes. Der Regisseur Rithy Panh ist 1964 in Phnom Penh, Kambodscha, geboren. Seine Familie wurde von den Roten Khmer aus ihrer Heimatstadt vertrieben und seine Eltern und viele seiner Verwandten starben in Arbeitslagern. Rithy konnte fliehen, erst nach Thailand und von dort aus nach Frankreich, wo er sich in Paris niederließ. Dort machte er einen Abschluss an der Filmhochschule und bekam für seinen ersten Dokumentarfilm "Site 2" ("Das Land der anderen") auf dem Filmfestival von Amiens den Grand Prix de Documentaire. Zu fast allen seinen Filmen verfasste er auch das Drehbuch, so auch zu "Das Reisfeld" und "Im fernen Osten von Paris". 2003 schuf er seinen wahrscheinlich bekanntesten Dokumentarfilm "S21 - Die Todesmaschine der Roten Khmer", der bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises mit dem Dokumentarfilmpreis Prix Arte ausgezeichnet wurde. Sein Werk "Le papier ne peut pas envelopper la braise" über eine Prostituierte in Phnom Penh wurde 2007 mit dem gleichen Preis gewürdigt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Benno am 22. November 2011, 18:38:07
ARTE HD : Der Fang - Samstag  10.12.2011  22:40-00:10 Uhr

Soll mit diesem Film diejenigen Gedanken weggefangen werden welche in anbetracht des dargestellten afroamerikanischen Soldaten als abgeschossener Pilot der US-Airforce in "Der Fang" eventuell zu den Kriegsverbrechen der USA durch Flaechenbombardements in Kambodscha und Vietnam aufkommen ?

Wikipedia und Kambodscha:
Zitat
Von März 1969 bis August 1973 wurden rund 3.500 B-52-Flächenbombardements durch die US Airforce geflogen und dabei 539.129 Tonnen Bomben mit teilweise bis zu 200 Einsätzen pro Woche abgeworfen. Dies entspricht etwa drei Tonnen Bomben pro Quadratkilometer oder der doppelten Menge der Bombenlast, die auf Japan im zweiten Weltkrieg abgeworfen wurde, und kostete die USA etwa sieben Milliarden Dollar. Die Schätzungen der Opfer unter der kambodschanischen Zivilbevölkerung reichen dabei von 200.000 bis zu 1,1 Millionen. Der Großteil des kambodschanischen Farmlandes wurde zerstört.

Wikipedia Korea und Vietnam:
Zitat
Bei ausgedehnten Flächenbombardements, vorwiegend ausgeführt durch B-29-Verbände der US Air Force, kamen im Koreakrieg (1950-1953) vor allem in Nordkorea vermutlich über 1 Million Koreaner ums Leben. Das Land war bei Kriegsende nahezu total zerstört. Im Vietnamkrieg zerstörten die USA durch Flächenbombardements Städte im Mekong-Delta, zum Einsatz kam vor allem der Langstreckenbomber Boeing B-52. Bekannt geworden sind hierbei besonders die Operation Rolling Thunder von 1965 bis 1968 sowie die Operation Linebacker II im Dezember 1972, mit der die Nordvietnamesen an den Verhandlungstisch "zurückgebombt" werden sollten.

- Auch nach heute gültigem humanitären Völkerrecht sind flächendeckende Bombardierungen ziviler oder Zivilisten unvertretbar betreffender Ziele eindeutig als Kriegsverbrechen zu werten, da nach den Erfahrungen des Zweiten Weltkrieges Flächenbombardements in den Genfer Abkommen 1949 umfassend neu geregelt und begrenzt wurden.

Wer irrtuemlichweise Mitleid mit den im Film "Der Fang" gefangenen US-Piloten bekommt,sollte zur Heilung dieses Irrtums sich die Realitaet anschauen welche Kriegsverbrechen durch diese "glorreichen" US-Soldaten damals verursacht wurden.
Fotos der US-amerikanischen Todesmaschinerie :

http://www.geschichteinchronologie.ch/as/vietnam/vietnamkrieg-fotos.html

OB
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 30. November 2011, 03:56:46
ZDF am30.11.11um22:30,auslandsjournal

u.a. mit dem Thema:
Transsexuell im Tempel - wie Mönche thailändische Ladyboys umerziehen Der 15-jährige Pipop lebt als Novize unter buddhistischen Mönchen. Wie die meisten Erstgeborenen in Thailand besucht er eine Klosterschule. Doch für Pipop ist es ein Leben unter Fremden. Er fühlt sich wie eine Frau, möchte sich weiblich kleiden und verhalten - er ist ein Ladyboy. In Thailand sind diese Transsexuellen zwar gesellschaftlich weitgehend akzeptiert. Doch im Tempel hat die Toleranz ein Ende. "Die Gesellschaft wird immer unzüchtiger. Deshalb müssen wir Härte zeigen", erklärt der Mönch Phra Wiroon die Erziehungsmaßnahmen. Weibliches Verhalten soll in der Tempelschule abtrainiert werden. Auch wenn es ihm schwerfällt: Pipop ist bemüht, den Regeln der Schule gerecht zu werden. Durch einen Schulverweis würde er Schande über seine gesamte Familie bringen und die eigene Zukunft gefährden. Denn er möchte Bankerin werden und nicht wie die meisten Ladyboys in Bangkoks Rotlichtmilieu arbeiten. Nach seiner Zeit im Tempel will er seinen größten Wunsch erfüllen und endlich als Frau leben. Doch Pipop weiß: "Es ist schwierig für einen Ladyboy. Egal ob hier drinnen oder da draußen. Aber ich habe keine Wahl." ZDF-Reporter Andreas Korn über Ladyboys in Thailand

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 30. November 2011, 08:57:42
ZDF am30.11.11um22:30,auslandsjournal

u.a. mit dem Thema:
Transsexuell im Tempel - wie Mönche thailändische Ladyboys umerziehen Der 15-jährige Pipop lebt als Novize unter buddhistischen Mönchen.

29.11., kann man schon in der Mediathek ansehen:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1505574/Zwischen-Mann%252C-Frau-und-Buddha?bc=sts;suc;kua332&flash=off
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 01. Dezember 2011, 08:30:09
hier ein zwar schon älterer(2009) aber wie ich meine immer noch aktueller Bericht über Hotels in Pattaya
http://www.n24.de/mediathek/n24-zoom-knallharte-hoteltesterin-in-thailand_9829.html (http://www.n24.de/mediathek/n24-zoom-knallharte-hoteltesterin-in-thailand_9829.html)
Titel: Wir sind dann mal weg! Auf's Altenteil nach Thailand
Beitrag von: KhunBENQ am 15. Dezember 2011, 08:31:32
Wir sind dann mal weg! Auf's Altenteil nach Thailand (Pattaya)

Zitat
Wenn es kalt wird in Deutschland, dann dampft hier die Luft -- im thailändischen Badeort Pattaya, berühmt und auch berüchtigt als bevorzugter Urlaubsort allein reisender Männer auf der Suche nach Sex. Doch zunehmend wird Thailand auch zum Paradies für deutsche Rentner, die in der Heimat mit ihrer monatlichen Pension kaum mehr über die Runden kommen.
®FocusTV Sendung vom 05. Dezember 2011, SAT.1

http://www.youtube.com/watch?v=kIS4l4IBuws

Alte Hasen werden kaum was Neues entdecken (Rudolf, Anton, ...).
Trotz der Überschrift "Thailand" geht es ausschliesslich um Pattaya.
Im wesentlichen ein neuer Verschnitt von bekannten Bildern.
Ein deutsch/deutsches Rentnerpaar wird ausführlich vorgestellt.
"Deutschland unter der Sonne".

---
Konsul Hofer ist in die Benz Klasse aufgestiegen  ;)
Titel: Thailand: Massenzucht oder Bioshrimps?
Beitrag von: KhunBENQ am 19. Dezember 2011, 10:29:31
Thailand: Massenzucht oder Bioshrimps?
Bericht aus dem ARD Weltspiegel vom 18.12.2011

Zitat
Shrimps - früher war das mal eine kostbare Delikatesse. Heute sind die Garnelen zum billigen Fastfood-Artikel verkommen, massenhaft zu finden in den Tiefkühlfächern fast aller bekannten Discounter.
"billig muss es sein"
http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=9067226
Gibts auch als podcast zum Downloaden:
http://download.daserste.de/videoportal/Film/c_210000/213556/format251961.mp4
Titel: Zur OP nach Bangkok
Beitrag von: KhunBENQ am 19. Dezember 2011, 10:33:08
ARD-exclusiv: Zur OP nach Bangkok
vom 18.12.2011

Zitat
Diese Klinik steht nicht unter Palmen. Im Gegenteil: Das Bangkok Hospital liegt mitten im Großstadtdschungel der thailändischen Millionenmetropole. Dennoch zieht es Medizintouristen aus aller Welt zur Behandlung hierher. Nicht zuletzt aus Deutschland. Ob neue Hüften, Augenlasern oder Zahnersatz - alles soll genauso gut, aber deutlich billiger sein als in der Heimat. Kann das gutgehen?

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=9066204
(kein podcast verfügbar)

Wozu der Schönheitswahn die Leute so treibt...  {--
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 21. Dezember 2011, 21:46:49
Heute Abend im Schweizer Fernsehen SF 1  20.50 Uhr MEZ Rundschau Beitrag

Schweizer Rentner in Thailand

Sonne,Sand und Senioren-nirgendwo sonst in Asien leben so viele Rentner aus dem Westen
wie in der thailändischen Stadt Hua Hin,darunter viele Schweizer.Sie kommen oft wegen der tiefen Lebenskosten.
Ein Augenschein im vermeintlichen Altersparadies,das unter den Palmen auch Schattenseiten hat.

Mal schauen? ???
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Ozone am 22. Dezember 2011, 08:52:39
Heute Abend im Schweizer Fernsehen SF 1  20.50 Uhr MEZ Rundschau Beitrag

Schweizer Rentner in Thailand

Hier das Video

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=87a40f0b-3945-4f79-a636-ce93abcf9d83;DCSext.zugang=videoportal_sendungsuebersicht
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: polo zum 2en am 22. Dezember 2011, 11:01:10
noch ein beitrag  zu nord korea
http://www.videoportal.sf.tv/video?id=dba0e590-d34e-4e23-a668-7d3477ee48e9;DCSext.zugang=videoportal_wall
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 29. Dezember 2011, 22:13:01
Tegtmeier reist :D :D :D


http://www.youtube.com/watch?v=CDysT4Onm3c

http://www.youtube.com/watch?v=-xl21h7sfUg&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=WKpislyur8c&feature=related
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 04. Januar 2012, 09:38:05
Zitat
Indochinas Träume - Im Land der Drachensöhne
Südostasien-Korrespondent Peter Kunz unterwegs in Vietnam und Laos: Der vietnamesische Siegergeist aus der Kriegszeit hat auch bei der jüngeren Generation psychologisch Spuren hinterlassen.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1528920/Im-Land-der-Drachensoehne?bc=sts;stt&flash=off

Habs noch nicht zu ende gesehen, aber scheint sehr sehenswert (z.B. über die Verschleppung vietnamesischer Frauen nach China).

Ein zurückgekehrter Vietnamese mit bayerischem Zungenschlag  :D
Verkehr in Hanoi ist nochmal eine Kategorie für sich  :D
"Die Kobra ist ein Männergedeck"  {/
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Januar 2012, 21:14:11
3sat : Reisen in ferne Welten
Donnerstag  5.01.2012  18:15-19:00 Uhr

Koh Samui, das ist Thailand im Kleinformat, und doch ist es eine Welt für sich. Eine Insel mit Traumstränden, Bergen und Millionen von Kokospalmen. Es gibt die in den vergangenen 20 Jahren explosionsartig gewachsenen Touristenzentren, und es gibt verschlafene Dörfer und die Mini-Inselhauptstadt. Koh Samui ist ein Reiseziel für solche, die sich auf einen anderen Lebensrhythmus einlassen wollen. Lebensart, das bedeutet dort Relaxen am Strand, mit dem Motorrad um die Insel fahren, die Lieblingsgarküche finden, über die Märkte schlendern. In Luxushotels oder einfachen Hütten wohnen, das Inselinnere entdecken, das Leben der Inselbevölkerung und ihre Kultur kennenlernen. Sich Zeit nehmen für einen Ort, der in seiner Größe überschaubar ist - die Ringstraße um die Insel misst nur circa 50 Kilometer. Der Film fragt, wie es sich auf der Insel lebt: Wie funktioniert das Zusammenleben der Einheimischen mit den vielen Touristen oder das von Buddhisten und Muslimen, welche Traditionen gibt es, und welche Feste werden gefeiert?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Januar 2012, 21:23:23
Arte : Zug- Geschichten
Dienstag  10.01.2012  8:55-9:40 Uhr

Folge 2/5, Dokumentationsreihe (Wiederholung)
 Thailand - Die Stadt ruft.
In Thailand ist der Zug ein äußerst beliebtes Transportmittel. Filmemacher Rob Hof begegnet unterwegs vielen Menschen, die über die anhaltende Landflucht sprechen, ein weit verbreitetes Phänomen nicht nur in Thailand. Sie erzählen, wie schwer es ihnen fällt, in der Hoffnung auf ein besseres Leben ihr Dorf und ihre Kinder zu verlassen und in die Stadt zu ziehen. Ein buddhistischer Mönch philosophiert während der langen Zugfahrt über die Unterschiede zwischen Reisenden und Nichtreisenden. Außerdem kommt es entlang der Strecke zu Begegnungen mit einem Rabbiner und einer buddhistischen Nonne, die beide gerne das Rad der Zeit anhalten würden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Januar 2012, 21:27:16
3sat : Die schoensten Reiseziele Asiens
Dienstag  17.01.2012  15:30-16:15 Uhr

 Asien ist ein riesiger Kontinent, auf dem alle Länder eine Reise wert sind. Die indische Metropole Delhi wurde von der Architektur des britischen Empire und des indischen Islam geprägt. Südlich von Delhi erheben sich das "Rote Fort" von Agra und das berühmte Taj Mahal, Indiens berühmtestes Mausoleum, ein Grabmal von beispielloser Schönheit. Die hinduistischen Tempeltürme von Khajuraho sind berühmt für ihre erotischen Darstellungen. In Gwalior thront über der Stadt ein mächtiges mittelalterliches Bollwerk, das zu den schönsten Beispielen hinduistischer Architektur in Indien zählt. Die Große Mauer in China ist mit einer Länge von über 6.000 Kilometern das bedeutendste Bauwerk der Welt. Von hier aus geht die Reise weiter in die "Verbotene Stadt" in Peking, in der einst die Kaiser Chinas residierten. Die Dokumentation "Die schönsten Reiseziele Asiens" führt von Indien und über Nepal nach Thailand und China.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Januar 2012, 21:32:04
WDR : Wunderschoen!Mit NRW unterwegs.
Sonntag  22.01.2012  20:15-21:45 Uhr

 Urlaubsparadies Süd-Thailand / Strände und Schmetterlinge auf Phuket / Hilfe nach der Tsunami-Katastrophe: die "Beluga School for Life" / Mangrovendickicht und James-Bond-Felsen.
Schneeweiße Strände, undurchdringlicher Regenwald, bizarre Felsformationen, die sich mit Mangrovenwäldern ablösen und dies alles im Einklang mit einer exotischen Tier- und Pflanzenwelt - So lockt Thailands Süden jedes Jahr hunderttausende von Touristen. Tamina Kallert macht eine Tour durch die beliebteste Fernreise-Region der Deutschen: Sie besucht den Schmetterlingsgarten auf Phuket, eine Kautschukplantage im Inland, die Buddha-Statuen von Ko Samui und den Tigertempel bei Krabi. Sie fährt mit der Dschunke zum "James-Bond-Felsen" und mit dem Longtail-Boot durch den Mangrovenwald von Ao Leuk, reitet auf dem Rücken eines Elefanten durch den Dschungel und genießt in einer Wellness-Oase auf Ko Samui eine Fußmassage. Begleitet wird sie von Martin Klug, einem jungen Reiseleiter, der ihr seine Geheimtipps im Urlaubsparadies Südthailand verrät. - Strände und Schmetterlinge auf Phuket Mit einer Länge von 50 km und einer Breite von etwa 22 km ist Phuket die größte Insel Thailands, aber durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Der Name stammt vom malaysischen Wort Bukit ab, das so viel wie Hügel heißt. Wer auf Phuket einmal etwas anderes als Strände und Palmen sehen möchte, der sollte den Schmetterlingsgarten in Phuket Town besuchen: Zwischen den farbenfrohen, exotischen Pflanzen fliegen tausende von bunten Schmetterlingen, die sich sogar füttern lassen - bevorzugt mit Honig oder Bananenmus. Im Norden der Insel wird es ruhiger, die palmengesäumten Strände einsamer. Hier findet auch noch "normales" thailändisches Leben statt. - Hilfe nach der Tsunami-Katastrophe: die "Beluga School for Life" Rund 20 Autominuten entfernt von der Urlaubsregion Khao Lak liegt inmitten eines grünen Tals die "Beluga School for Life". Der Deutsche Reeder Niels Stolberg gründete das Direkthilfe-Projekt nach der Tsunami-Katastrophe von 2004. Anfangs nur als Schule für Waisenkinder gedacht, ist es inzwischen zu einer Dorfgemeinschaft zusammen gewachsen, in der auch Pädagogen und Sozialbetreuer, Farmer und Fischer leben.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 04. Januar 2012, 23:31:54
ZDF am 04.01.2012 um 22:45
 Indochinas Träume
Folge 2, Laos - Im Land der tausend Elefanten  

Inhalt:
 Auf den Straßen in Laos begegnen wir ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmern: Unverkleidete Motoren auf vier Rädern, um die eine Art Kiste herumgebaut wurde. In dieser Kiste fahren ganze Familien zum Markt und aufs Feld. Ihr wichtigster Besitz ist die Mobilität, die dieses als Kleinlaster oder Traktor verwendbare Vielzweck-Fahrzeug bietet. Es kann auch vorkommen, dass ein dicker Hintern den Weg über die Buschpiste versperrt. Das ist dann ein Arbeitselefant auf dem Weg zum Einsatz tief im Wald. Laos ist in vielem noch ein Land von gestern, pittoresk und anrührend. Nach dem Ende des Vietnamkrieges hatte es sich lange vor der Welt verschlossen gehalten. Im Krieg war Laos zwar offiziell neutral, wurde aber für alle Kriegsparteien zu einem entscheidenden Schlachtfeld in Indochina. Durch Laos lief der Ho Chi Minh-Pfad mit dem Nachschub für den kommunistischen Vietcong, den die Amerikaner mit Flächenbombardements unterbrechen wollten. Vietnamesische Truppen halfen der kommunistischen Pathet Lao-Bewegung, in Laos die Monarchie abzuschaffen und die Macht zu übernehmen. Insgesamt fielen auf Laos dabei so viele Bomben wie auf ganz Europa im Zweiten Weltkrieg. Auch Laos probiert seit einigen Jahren seine eigene Mischung von Sozialismus und Marktwirtschaft. Wirtschaftliche Freiheit wurde gewährt, aber die politischen Zügel bleiben fest angezogen. Laos gilt immer noch als eins der ärmsten Länder der Welt, während der vorsichtige Kurs wirtschaftlicher Liberalisierung und Öffnung zur Welt Wirkung zeigt. Langsam hält selbst auf den Dörfern ein bescheidener Wohlstand Einzug, wie das ZDF-Team auf seiner abenteuerlichen Reise sehen konnte. Laos besitzt Bodenschätze und eine reiche Natur. Der große Fluss Mekong, eine Lebensader Südostasiens, zieht sich durch das Land. Gleichzeitig aber hängt das am schlimmsten verstümmelte Opfer der Indochina-Kriege weiterhin am Tropf der internationalen Gebergemeinschaft. Korruption ist allgegenwärtig, Chinesen kaufen halb Laos auf - und die Laoten sehen trotzdem alles locker.
Beginn: 22:45 Uhr Ende: 23:30 Uhr Länge: 45 min.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 05. Januar 2012, 08:59:45
ZDF am 04.01.2012 um 22:45
 Indochinas Träume
Folge 2, Laos - Im Land der tausend Elefanten  
Auch schon in der Mediathek über Internet (ab DSL1000) zu sehen:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1530554/Laos---Im-Land-der-tausend-Elefanten?bc=sts;sta&flash=off
Habs erst angespielt, aber wenn die Qualität vergleichbar ist mit der ersten Folge (Vietnam): unbedingt ansehen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Moesi am 06. Januar 2012, 00:22:14
Morgen 6. Januar 21:00-21:50 Uhr im Schweizer Fernsehen SF1 (und vermutlich bald im Videoportal des Schweizer Fernsehens)

DOK-Serie: Auf und davon - (1) Der Abschied

Zitat
Info / Dokumentation · CH/CA/TH/AU 2011
Die Schweiz gilt gemeinhin als eines der Länder mit der höchsten Lebensqualität. Doch das Paradies wähnt man meist dort, wo man selber nicht ist. Jedes Jahr wandern Tausende von Schweizerinnen und Schweizern aus. Der Weg in die neue Heimat ist beschwerlich und ungewiss. «Auf und davon» begleitet vier Familien auf ihrer Suche nach dem Glück. In «Der Abschied» - der ersten Folge von «Auf und davon» stürzen sich die Auswanderer in ihr grosses Abenteuer.
Familie Dänzer aus dem Kanton Bern wagt einen radikalen Neuanfang in Florida. Lanee und Hans-Jörg Jäger aus dem Aargau bauen in Thailand eine Seniorenresidenz. Familie Tobler aus dem Kanton Thurgau sucht das grosse Abenteuer in Australien. Familie Schönbächler aus Biel hat ihr Glück in Kanada gefunden.

Denise und Clyde Dänzer haben in der Schweiz schon alles aufgegeben. Jetzt brauchen sie schleunigst ein neues Zuhause in Florida. Sie wollen einen Mobile Home Park, einen Dauercampingplatz, kaufen. Doch ihr Traum entpuppt sich in der Realität als lärmige und schäbige Illusion.

Lanee und Hans-Jörg Jäger fällt der Abschied von ihren Freunden in der Schweiz äusserst schwer. Bei ihrer grossen Abschiedsparty fliessen die Tränen. Die beiden wissen, dass sie ihre Liebsten in Thailand nur noch selten sehen werden.


Familie Tobler freut sich auf ihr grosses Abenteuer in Australien. Doch ihr Traum hinterlässt eine grosse Verliererin. Hündin Luna würde die Strapazen der langen Reise und der obligatorischen Quarantäne nicht überstehen. Ein trauriger Abschied steht bevor.

Christine und Hermann Schönbächler leben mit ihren Kindern seit zwei Jahren in Kanada. Ihr Grundstück liegt abgelegen im Wald. Als sie einen Autounterstand bauen wollen, brauchen sie keine Bewilligungen sondern lediglich einen grossen Bagger und eine Motorsäge.

http://www.tvprogramm.sf.tv/details/65e0248c-2cd1-47ed-8eb7-0c8101c03de1

Gruss aus Wuhu (China)
Stefan
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 06. Januar 2012, 08:48:13
Zitat
Koh Samui - Lebensart in Thailands Tropenparadies
Reisen in ferne Welten
Koh Samui, das ist Thailand im Kleinformat, und doch ist es eine Welt für sich. Eine Insel mit Traumstränden, Bergen und Millionen von Kokospalmen. In den vergangenen 20 Jahren sind viele unschöne Touristenzentren aus dem Boden gestampft worden, doch es gibt sie noch, die verschlafenen traditionellen Dörfer.

Bischen oberflächlich,viele Stereotypen und mit "Charlotte aus Saarbrücken" (Alt Hippie, bedankt sich beim Universum, weil sie ja keine Bhuddistin ist)  und ihr schweizerischer Freund Marcus  }{
Aber hübsche Bilder  :)

http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.php?obj=28725&mode=play

oder direkt starten (DSL1000, DSL2000):
http://wstreaming.zdf.de/3sat/300/120105_rifw_koh_samui_ard.asx
http://wstreaming.zdf.de/3sat/veryhigh/120105_rifw_koh_samui_ard.asx
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 06. Januar 2012, 22:18:52
ZDF am10.1.12um22:15,Neustart: Au-pair-Oma aus Germany

Neustart: Au-pair-Oma aus Germany
Reihe: 37º
Maria - Spitzname Bobby - aus Rheda-Wiedenbrück ist 65 Jahre alt und gerade in den Ruhestand getreten. Die Neu-Rentnerin hat im Marketing-Bereich bei einem Medien-Konzern gearbeitet, nun ist ihr langweilig. Eine Mitgliedschaft im Fitnessclub, zahlreiche Stunden auf dem Golfplatz und Verabredungen mit Freunden, das reicht der Neu-Rentnerin "Bobby" nicht aus, um ihr Leben zu füllen. "Ich will nicht in die Ecke gestellt werden, ich möchte gebraucht werden". Bobby ist flexibel, sie hat keinen Partner und keine Kinder und wäre gern Großmutter. Die Zeitungsanzeige in einer Frauenzeitschrift, die ihr Leben veränderte, kam zur rechten Zeit: "Au-Pair-Oma als Familienhilfe in fremden Ländern gesucht". Bobby bewirbt sich auf eine Au-Pair-Stelle in Bangkok. Volker H. und seine Ehefrau Marivic interessieren sich für die "Großmutter" aus Deutschland. Doch mit der Betreuung ihrer Teenager-Söhne Carlos und Marco steht Au-Pair Bobby, die selbst keine Kinder hat, plötzlich vor einer großen Herausforderung. Wie wird die selbstbewusste Granny mit der fremden Kultur, der anderen Sprache und der neuen Familie fertig? Wird ihre selbst gewählte Aufgabe ein Abenteuer mit Familienanschluss auf einem anderen Kontinent oder eher ein Kampf mit Küchenarbeit und pubertierenden Kindern? "Ich konnte nicht schlafen, weil ich nicht wusste, wohin ich Matti geben sollte" - bis heute leidet Heide unter der Trennung von ihrem Hund. Drei Kinder, ihr "Strickgrüppchen" und eine Doppelhaushälfte mit dem liebevoll bepflanzten Garten lässt sie zurück, um sich einen Traum zu erfüllen: Ein Jahr lang hütet die Neunundsechzigjährige die dreijährige Tochter einer allein erziehenden Mutter in London. Die Managerin ist beruflich viel unterwegs, Heide ist bereits ihre zweite Au-Pair-Großmutter und muss sich zwangsläufig an ihrer Vorgängerin messen lassen. "Ich brauche schon einen Ansprechpartner und möchte mich nicht jeden Abend auf mein Zimmer zurückziehen", weiß die ehemalige Sportlehrerin.
Neustart: Au-pair-Oma aus Germany Dienstag, 10.01.2012

Beginn: 22:15 Uhr Ende: 22:45 Uhr Länge: 30 min.

Presse: Gesine Müller
Kategorie: Nachrichten/Info-Magazin, Themen-Geschichte
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 07. Januar 2012, 08:27:49
Morgen 6. Januar 21:00-21:50 Uhr im Schweizer Fernsehen SF1 (und vermutlich bald im Videoportal des Schweizer Fernsehens)
DOK-Serie: Auf und davon - (1) Der Abschied

Lanee und Hans-Jörg Jäger aus dem Aargau bauen in Thailand eine Seniorenresidenz

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=8adb3f4c-e004-4f5b-898d-82408c31f0d7
(nicht vollständig in Hochdeutsch  :D)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Januar 2012, 11:09:27
3sat : Ausverkauf im Paradies
Donnerstag  26.01.2012  14:30-15:00 Uhr

Thailands "Meeresleute" zwischen Tradition und Tourismus
 "Chao Le" werden sie von den Thailändern genannt - "Meeresleute". Sie gehören zu den letzten seminomadischen Seevölkern Asiens. Von den Stränden der Urlaubsregionen wie Phuket und Phi Phi wurden sie systematisch vertrieben. Im äußersten Süden Thailands, im Tarutao Nationalpark an der Grenze zu Malaysia, kämpfen die Chao Le nun um ihr letztes Rückzugsgebiet. Der Nationalpark ist ein tropisches Paradies, bestehend aus 51 Inseln, von denen Ko Lipe die einzig bewohnte ist. Doch mit dem Nationalpark kam Verbot über Verbot über die Chao Le: Sie dürfen zum Beispiel kein Holz mehr fällen, um Boote oder Häuser zu bauen. Außerdem ist ihr Dasein inzwischen auch dort durch den Tourismus gefährdet: Auf der Suche nach dem letzten Paradies drängen immer mehr Urlauber auf die Insel. Die Dokumentation "Ausverkauf im Paradies" stellt die Chao Le vor und zeigt deren Kampf um ihre Existenz.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Januar 2012, 11:14:44
3sat : Sunitas neue Kleider
Mon tag  30.01.2012  3:10-4:45 Uhr

Eine Karriere nach Maß
 Mit 23 Jahren gründete Sunita eine Maßschneiderei für Herren in Zürich. Als Startkapital standen der Asiatin nur 2.000 Franken zur Verfügung. Das Geschäft boomte von Anfang an. In nur drei Jahren hat Sunita den Umsatz ihres multinationalen Unternehmens verfünffacht. Maß genommen wird in Zürich, gefertigt in Thailand. Die Dokumentation "Sunitas neue Kleider" begleitet den Alltag der Unternehmerin in der Schweiz und in Thailand.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 12. Januar 2012, 11:18:01
WDR : Weltweit
Dienstag  31.01.2012  22:00-22:30 Uhr

 Job im Gepäck: Als Koch nach Thailand.
Jürgen Boeckstegers aus Krefeld ist Koch und Fleischermeister. Seit vielen Jahren führt der Vater von drei Kindern seinen traditionsreichen Familienbetrieb, den der Urgroßvater 1894 gegründet hat. Sein arbeitsreiches Leben macht Jürgen Freude. Und hält ihn stets auf Trab. Doch in stillen Stunden träumt er schon lange davon, einmal im Leben ins ferne Asien zu reisen. Jetzt ist es so weit: Mit seinem "Job im Gepäck" macht sich der 42-jährige auf den Weg nach Thailand. Dort arbeitet Jürgen zehn Tage lang als Koch in einem Restaurant am Rande von Bangkok: Exotische Speisen, ein harter Arbeitsalltag und eine gänzlich fremde Kultur - wie "traumhaft" wird Jürgen Boeckstegers Reise nach Thailand werden? WELTWEIT-Autor Martin Buchholz begleitet ihn bei seinem großen Abenteuer.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen / heute Abend
Beitrag von: crazyandy am 22. Januar 2012, 22:28:44
 ??? ??? upps ist das noch nicht gepostet : heute Abend auf WDR  Urlaubsparadies Süd -Thailand 20.15 -21.45

wollen wir mal sehen wie ehrlich die sind, oder wir Sie zerreißen können (bildlich).

es ist doch schon gepostet von Sitanja, nun eben "nur" zeitnah.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen / heute Abend
Beitrag von: KhunBENQ am 27. Januar 2012, 10:08:41
WDR  Urlaubsparadies Süd -Thailand
Sendung verpasst? Wohnhaft in Süd-Thailand ?  ;]
Jetzt auch in der Mediathek zu sehen (1:28 h):

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2012/01/22/wunderschoen.xml

Hab erst ein paar Minuten reingeschaut.. Hat aber schon den Geschmack eines Touristik Werbevideos. Alles schöööön....
Und schön pauschal buchen  ;]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: tahjong am 27. Januar 2012, 18:32:17
Habe die Sendung gesehen, finde sie nicht schlecht, auch weil es viel zu sehen gibt, abseits der üblichen Pfade. Gut das der Film 1,5 Std. geht. Im allgemeinen sehr informativ...auch wenn kommerzielle Inhalte gezeigt werden
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 18:51:00
3sat : Das Jahr der Wildnis,Folge 2/5,April bis Juni
Mittwoch  1.02.2012  15:35-16:15 Uhr

In den Monaten April bis Juni treten die Kontraste zwischen den verschiedenen Lebensräumen deutlich zutage. Denn während in einigen Teilen der Erde die Natur erst wieder zu erwachen scheint und die Zeit der Fortpflanzung beginnt, geht im Süden Afrikas der Herbst in den Winter über, und Thailand befindet sich mitten in der hochsommerlichen Hitze. Die verschiedenen Momentaufnahmen aus der Welt der Tiere zeigen geschäftiges Treiben: Erdmännchen in der südafrikanischen Wüste hüten den Familiennachwuchs, in Thailand sucht eine Kolonie Flughunde Schutz vor der Sonne, in Botsuana wird ein junger Löwe von seiner Mutter ins Rudel eingeführt. Für Tausende von Meeresraubtieren beginnt die große Jagd auf Sardinen, die sich in riesigen Schwärmen an der Küste Südafrikas auf ihrer jährlichen Wanderung befinden. Die fünfteilige Dokumentation "Das Jahr der Wildnis" zeigt beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres, gefilmt von acht Kamerateams. Sie zeigt, was der Wechsel der Jahreszeiten in allen Teilen der Erde für die Tier- und Pflanzenwelt bedeutet und bietet faszinierende Einblicke in den farbenfrohen Kreislauf der Natur.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 18:53:44
3sat : Das Jahr der Wildnis ,Folge 4/5,September bis Oktober
Mittwoch  1.02.2012  17:00-17:45 Uhr

Die Zeit des langen Wartens ist vorbei: Im Süden Afrikas hält der Frühling Einzug und lässt die Landschaft, die sich während des Winters als karge Sandwüste präsentierte, neu erblühen. In Thailand regiert hingegen der Monsun und in Europa ist der Sommer zu Ende und hat dem Herbst Platz gemacht. Das filmische Tagebuch der Tierwelt wird um einige Seiten ergänzt. Die Korallenriffe des Pazifiks sind von einer einzigartigen Vielfalt erfüllt. Als größte von Lebewesen geschaffenen Strukturen der Erde, bergen sie eine Vielzahl von Lebensformen, deren Existenz ohne diese Riffe nicht möglich wäre. Das Okavango-Delta in Botsuana trocknet im Oktober aus. Für die hier lebenden Tiere und Pflanzen beginnt nun eine schwere Zeit. Die fünfteilige Dokumentation "Das Jahr der Wildnis" zeigt beeindruckende Naturschauspiele unseres Planeten im Verlauf eines Jahres, gefilmt von acht Kamerateams an 365 Tagen. Sie zeigt, was der Wechsel der Jahreszeiten in allen Teilen der Erde für die Tier- und Pflanzenwelt bedeutet und bietet faszinierende Einblicke in den farbenfrohen Kreislauf der Natur. Der vierte Teil präsentiert den filmischen Rundumblick auf die Herbstmonate.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 18:55:54
ORF 2 : Tsunami-Das Leben danach
Mittwoch  1.02.2012  20:15-21:50 Uhr

Veronica Ferres und Hans Werner Meyer brillieren in Christine Hartmanns feinfühligem Drama nach einer wahren Begebenheit. Die Tsunami-Katastrophe 2004 hat Billi Cramer und Michael Schäfer zu Schicksalsgenossen gemacht. Sie haben zwar überlebt, aber mit ihren Familien alles verloren. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach einem Weg zurück ins Leben. Thailand, 26. Dezember 2004. Ein gewaltiger Tsunami bricht über die Urlaubsparadiese im Indischen Ozean herein. Hundertausende Opfer sind zu beklagen. Auch Billi Cramer wollte mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen die Weihnachtsfeiertage an der thailändischen Küste verbringen. Durch einen Zufall ist sie nun die einzige Überlebende ihrer Familie. Ein Verlust, den sie nicht überwinden kann. Ein Psychiater rät ihr, mit einem Leidensgenossen Kontakt aufzunehmen. Billi lässt sich tatsächlich auf ein Treffen mit Michael Schäfer ein.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 18:58:31
NDR : "mare"-TV.Das Magazin der Meere
Donnerstag  2.02.2012  21:00-21:45 Uhr

"mareTV" erkundet den Süden Thailands, von der Insel Phuket bis zu den berühmten Nadelfelsen in der Bucht von Phang Nga. In der Region haben die Menschen noch immer mit den Folgen des verheerenden Tsunamis von 2004 zu kämpfen, doch die meisten Bewohner haben sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut. Der Strand von Mai Khao ist kilometerlang, schnurgerade und menschenleer. Nur die beiden Fischer Jua und Cha laufen mit ihren selbst gebastelten Fanggestellen immer wieder in die Brandung. Sie jagen die so genannten Jakajan-Talay, daumengroße Sandkrabben. Nach einer Stunde Arbeit in der glühenden Mittagshitze haben die beiden genug Tiere erbeutet. In Mehl gewälzt und in Öl gebacken sind sie ein beliebter Snack für Einheimische. Für Fremde mutet die Spezialität an wie "Popcorn mit Augen und Beinen". Die Seenomaden von Koh Panyee ziehen schon lange nicht mehr über die Andamanensee. Seit fünf Generationen sind sie sesshaft. Nun leben die Seenomaden in ihrem Stelzendorf in der Phang Nga Bucht, das sich an einen gigantischen Felsen schmiegt. Fünfmal täglich schallt der Ruf des Muezzin durch Koh Panyee, und jeden Morgen legt pünktlich um halb acht das Boot mit Lehrerin Nimnual Hiran an. Sie unterrichtet die erste Klasse in der Dorfschule. In einer anderen speziellen Schule unterrichtet die Lehrerin Somjai Saekhow. Im "Monkey Training College" bildet sie Affen für die Kokosnussernte aus. Im Affentempo klettern sie auf die bis zu 30 Meter hohen Palmen und ernten die Kokosnüsse. Die kleine Frau Somjai bringt den Affen geduldig bei, wie man Kokosnüsse kontrolliert abreißt. Sechs Monate dauert die Ausbildung, erst dann kommen die Affen zum Einsatz - mit Kokosnuss-Diplom. "mareTV" entsteht in Kooperation mit der Zeitschrift "mare".
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 19:00:54
NDR : 45 Min,Dokumentation (Wiederholung)
Freitag  3.02.2012  6:00-6:45 Uhr

Oma will nach Thailand.
Das Geld ist knapp, die Kinder sind weg, die Pflege ist schlecht. Viele Rentner können sich mit ihren Minibezügen keinen Aufenthalt in einem vernünftigen Altenheim in Deutschland leisten. Einige treffen eine radikale Entscheidung: ab nach Thailand! Das Land lockt mit Luxusheimen zu Schnäppchenpreisen. Den Lebensabend unter Palmen verbringen klingt traumhaft. Aber ist es das auch? Für "45 Min" begleitet Autor Wolfgang Luck eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand und erlebt mit, wie sie statt in einer Seniorenresidenz auf einer schlammigen Baustelle ankommt. Und er beobachtet, welche Schwierigkeiten es mit der medizinischen Versorgung vor Ort gibt. Er besucht aber auch eine Luxusseniorenresidenz, in der es sich deutsche Rentner richtig gut gehen lassen. Selbst für an Alzheimer erkrankte Patienten aus Deutschland gibt es mittlerweile Betreuungseinrichtungen in Thailand.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 19:03:59
WDR : Weltweit,internationale Reportagen
Montag  6.02.2012  14:30-15:00 Uhr

Job im Gepäck: Als Koch nach Thailand.
Jürgen Boeckstegers aus Krefeld ist Koch und Fleischermeister. Seit vielen Jahren führt der Vater von drei Kindern seinen traditionsreichen Familienbetrieb, den der Urgroßvater 1894 gegründet hat. Sein arbeitsreiches Leben macht Jürgen Freude. Und hält ihn stets auf Trab. Doch in stillen Stunden träumt er schon lange davon, einmal im Leben ins ferne Asien zu reisen. Jetzt ist es so weit: Mit seinem "Job im Gepäck" macht sich der 42-Jährige auf den Weg nach Thailand. Dort arbeitet Jürgen zehn Tage lang als Koch in einem Restaurant am Rande von Bangkok: Exotische Speisen, ein harter Arbeitsalltag und eine gänzlich fremde Kultur - wie "traumhaft" wird Jürgen Boeckstegers Reise nach Thailand werden? WELTWEIT-Autor Martin Buchholz begleitet ihn bei seinem großen Abenteuer.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 19:07:26
hr : Malaysia,Vielvölkerstaat unterm Halbmond
Freitag  10.02.2012  14:30-15:15 Uhr

Das Staatsgebiet von Malaysia besteht aus zwei Landesteilen, die durch das Südchinesische Meer voneinander getrennt sind: West-Malaysia, südlich von Thailand auf der malaiischen Halbinsel gelegen, und Ost-Malaysia auf der Insel Borneo - mit den beiden Bundesstaaten Sarawak und Sabah. Rund 25 Millionen Menschen leben In dem Land, dessen Staatsreligion der Islam ist. Es besteht jedoch Religionsfreiheit für alle Bürger, was in Malaysia von grundlegender Bedeutung ist: Das Land wird aufgrund seiner zahlreichen Völker und Kulturen oft als "Asien im Kleinformat" bezeichnet. Angehörige von drei großen asiatischen Kulturkreisen, dem indischen, chinesischen und malaiischen, bilden ein buntes Völkergemisch, das dem Land seinen multikulturellen Charakter verleiht. Entsprechend vielfältig sind die Glaubensrichtungen: Das Leben der Malaien wird von den Geboten des Korans bestimmt, die Malaysier indischer Abstammung bekennen sich mehrheitlich zum hinduistischen Glauben, die Angehörigen der chinesischen Volksgruppe fühlen sich den Lebensphilosophien des Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus verbunden. Hinzu kommen die Christen - ein Erbe der Kolonialzeit. Traumstrände, Dschungel und Reisterrassen, Tee-, Palmen- und Kautschukplantagen prägen die landschaftlichen Eindrücke in West-Malaysia. Den eigentlichen Reiz macht aber das multikulturelle Miteinander der Menschen aus: ihre Märkte und unterschiedlichen Küchen, ihre Tempel, Kirchen und Moschen, ihre religiösen Feste.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 19:10:35
3sat : Ko Samui,Insel im Golf von Thailand
Dienstag  14.02.2012  14:45-15:30 Uhr

Ursprünglich ein Geheimtipp für Reisende und Aussteiger, ist die Insel Ko Samui heute zu einem Aushängeschild des Thailand-Tourismus geworden. Ziel ist es, die Insel für den "gehobenen" Tourismus zu erschließen und sie nicht zu einem Ort des ungehemmten Massentourismus verkommen zu lassen. So wird Bauten-"Wildwuchs" verhindert, Hotels müssen in die Landschaft eingepasst sein und dürfen nicht höher gebaut werden als die sie umgebenden Palmen. Kokospalmen waren, neben der Küstenfischerei, bis zum Aufkommen des Tourismus die einzige Einnahmequelle der Inselbewohner. Bis heute prägen Kokosplantagen das Bild der Insel. Ko Samui, mit 250 Quadratkilometern etwa halb so groß wie Ibiza, hat wegen seiner drei Millionen Kokospalmen den Beinamen "Coconut Island". Neben der landschaftlichen Schönheit und den touristischen Attraktionen zeigt die Dokumentation "Ko Samui" vor allem Kultur und Alltag der Inselbewohner: Tempelfeste und Büffelkämpfe, Kokosernte und Fischerei, Schattenspiel und Mumienverehrung.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 19:13:17
ARTE : 360°-Die Geo-Reportage
Samstag  18.02.2012  19:30-20:00 Uhr

Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
Die Seelensammler von Bangkok.
Die "Bodysnatcher", die an jedem Wochenende Verletzte und Tote auf den rostigen Ladeflächen ihrer Pick-up-Trucks abtransportieren, retten, wer zu retten ist - nach ihrem buddhistischen Glauben verbessert sich so ihr Karma im jetzigen und im folgenden Leben. So wie Tide Bunloerit, der ein Doppelleben führt: Am Tag spielt er den strahlenden Helden einer TV-Seifenoper, nachts sammelt er Tote, die niemand beklagt. Zusammen mit den anderen freiwilligen Rettungshelfern der Ruam Katanyu-Foundation räumt er jedes Wochenende in den Straßen und Hinterhöfen von Bangkok auf. Im Gegensatz zu ihm sind die meisten freiwilligen Helfer eher stille, unscheinbare Menschen: Angestellte, Kleinunternehmer, Arbeiter und Handwerker. Ihr gemeinsamer Anreiz hat einen religiösen Hintergrund. Jedes gerettete Leben, jeder bestattete Tote bringt ihnen Ansehen und Punkte auf dem religiösen Ehrenkonto. In der Vorstellung der thailändischen Buddhisten stiften die Seelen von Toten, die Opfer von Unfällen oder Gewalttaten wurden, Unheil für die Lebenden. Sie zu beruhigen ist die Mission der Mitglieder der buddhistischen Ruam Katanyu-Foundation. Weil in Thailand kein staatlicher Rettungsdienst existiert, finanziert sich die Freiwilligenorganisation über Spenden. ARTE stellt diesen Beitrag auch bis sieben Tage nach Ausstrahlung in einer "Streaming"-Fassung auf ARTE+7 bereit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 19:15:19
3sat : Exclusiv-Die Reportage
Sonntag  19.02.2012  18:30-19:00 Uhr

Zur OP nach Bangkok Deutsche Medizintouristen in Thailand
Diese Klinik steht nicht unter Palmen. Im Gegenteil: Das Bangkok Hospital liegt mitten im Großstadtdschungel der thailändischen Metropole. Dennoch zieht es Medizintouristen aus aller Welt zur Behandlung dorthin - nicht zuletzt aus Deutschland. Ob neue Hüften, Augen-Lasern oder Zahnersatz - alles soll genauso gut, aber deutlich billiger sein als in der Heimat. Dieter B. beispielsweise kommt aus Berlin und will sich verschönern lassen: Die Augenringe sollen weg. Die Krankenkasse will das nicht bezahlen. Also kommt der gelernte Gebärdendolmetscher zur OP nach Thailand. Dort kann er sich günstiger operieren lassen - und dazu noch mit der Aussicht auf exotisches Urlaubsflair. Über Tag klärt er die Formalitäten und absolviert die Voruntersuchungen, die Abende und Nächte zieht er durch die Bars und Clubs in Bangkok. Das lenkt ihn von seiner Angst vor der OP ab. Diese Ausgabe von "Exclusiv - Die Reportage: Zur OP nach Bangkok" begleitet Patienten nach Bangkok und schaut hinter die Kulissen des ebenso riesigen wie modernen Hospitals.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 31. Januar 2012, 19:49:13
Zur OP nach Bangkok Deutsche Medizintouristen in Thailand
Lief im Dezember auf der ARD (siehe #544).
Ein Kerl der sich in Bangkok die Augenringe wegmachen lässt....
Na das Geld hätte er spaßbringender anlegen können.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 31. Januar 2012, 23:40:43
@KuhnBENQ,es gibt Sendungen die habe ich bestimmt schon zigmal gepostet,sind oft Wiederholungen.

Bin seit gestern wieder in der kalten Heimat,schrecklich. {[



Gruß Sitanja


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: derbayer am 01. Februar 2012, 04:19:21

Jetzt im WDR :

http://www.wdr.de/tv/weltweit/sendungsbeitraege/2012/0131/index.jsp
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Februar 2012, 07:25:22
phoenix : Bedrohte Paradiese
Dienstag  21.02.2012  21:00-21:45 Uhr

Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies
Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln: Trotz der Unruhen in Bangkok ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Ganzjährig suchen sie hier Sonne und Erholung im Tropenparadies. Doch das Paradies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami vor sechs Jahren setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein gigantischer Bauboom ein.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 01. Februar 2012, 09:03:07
@KuhnBENQ,es gibt Sendungen die habe ich bestimmt schon zigmal gepostet,sind oft Wiederholungen.
War auch keine Kritik, nur ein Hinweis.
Ich suche regelmäßig die Mediatheken nach Thai/Südostasien Beiträgen durch (für diejenigen, die in TH per Internet schauen wollen).

Bin seit gestern wieder in der kalten Heimat,schrecklich. {[
Mein Mitgefühl hast du  :'(
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. Februar 2012, 12:00:54
3sat : Tropenzauber-Tropenfieber
22.02.2012  14:45-15:30 Uhr

Folge2/3,Thailand - Königreich des Lächelns
Der lächelnde Buddha, den die Thailänder fast ausnahmslos verehren, und das lächelnde Königspaar, das selbst in jedem Dorf von großen Plakaten auf seine Untertanen schaut, prägen das Bild vom "sanften Siam", wie Thailand einst genannt wurde. Doch stimmt dieses Image noch? Christian Sterley ist auf Entdeckungsreise gegangen und hat genauer hingeschaut. Sein Film aus der Reihe "Tropenzauber - Tropenfieber" beginnt an Thailands Nordgrenze bei den Chen, einem strenggläubigen Bergvolk, und führt weiter ins Goldene Dreieck, Asiens Drogenküche im Grenzgebiet zu Laos und Burma. Die Opium-Bauern gehen mit der Zeit, heute handeln sie vor allem mit Amphetaminen aus Burma. Unterwegs in der Hauptstadt Bangkok trifft Sterley Straßenhändler, Manager und Nachtschwärmer. Die Reise durch Thailand endet im Süden. Dort ist von der Sanftmut der Thailänder fast gar nichts mehr zu spüren: Muslimische Separatisten lassen immer wieder Bomben hochgehen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Rong Kwang am 04. Februar 2012, 04:08:24
   
Liebe Freunde und Unterstützer von Yaowawit,

am kommenden Sonntag (5.2.2012) läuft im ZDF um 20.15 ein Spielfilm über den
Tsunami in Thailand u.a. mit Veronika Ferres. Die realen Personen, auf deren
Geschichte dieser Film basiert haben Yaowawit vor ca. 3 Wochen besucht, und
das ZDF hat einen Teil der Dokumentation hier gedreht.
Die Dokumentation zu dem Spielfilm gibt es im Anschluss an den Spielfilm um
21.50.

Wir würden uns freuen, wenn viele zuschauen und Ihr auch Eure Freunde und
Bekannte informiert. Bitte verbreitet die Information auch über Eure
sozialen Netzwerke wie Facebook, Linked-in, Xing etc.
Am 11.1 hatten wir Besuch vom ZDF.
Eine Redakteurin, ein Kamera- sowie ein Tonmann waren gekommen, um für eine Dokumentation anlässlich eines Spielfilms über zwei Tsunami-Schicksale auch in Yaowawit zu drehen.
Mit dabei waren Billi Cramer, Michael Schäffer und ihre gemeinsame 2 jährige Tochter. Billi und Michael sind die realen Personen, auf deren Geschichte der Spielfilm beruht. Beide haben ihre gesamte Familien im Tsunami verloren und sich in ihrer Trauer danach kennen und lieben gelernt.

Billi Cramer-Schäffer und Michael Cramer haben die Entstehung des Films eng begleitet. Sogar ihre Tagebücher stellte Cramer-Schäffer Drehbuchautorin Natalie Scharf (‘Dschungelkind’) zur Verfügung. Das Öffentlichmachen seiner Trauer, aber auch seines Neuanfangs war für das Paar ein Stück Therapie. Zudem ist es ihr Denkmal für vier tote Kinder und zwei Ehepartner. Und ein Signal an Menschen mit ähnlichen Verlusten: Man kann niemals vergessen, aber dennoch weiterleben – sogar mit Freude. So lautet ihre Botschaft. Entsprechend durchziehen den Film zunehmend auch heitere Szenen – dafür sorgt nicht nur das neue Leben unter der Sonne Südfrankreichs.
Der äußerst emotionalen, aber präzise abgebildeten Fiction über tiefste Trauer und den Weg zurück ins Leben folgt eine Dokumentation, in der Billi Cramer-Schäffer und Michael Cramer ihren Weg aus eigener Sicht schildern. Ihre Geschichte scheint von so großer Tragik, dass man fast davor zurückschrecken mag, sie mit filmischen Mitteln einfangen zu wollen. Dass es mit einem ungewöhnlichen Sonntagspaket im ZDF dennoch gelungen ist, dafür haben alle Beteiligten großen Respekt verdient.

Der Spielfilm mit Veronica Ferres und Hans-Werner Meyer läuft im ZDF am 5.2. um 20.15 und die Dokumentation, in der auch Yaowawit vorgestellt wird, gleich danach ab 21.50. http://www.childrensworldacademy.com/
http://www.monstersandcritics.de/artikel/201201/article_197390.php/Tsunami-Das-Leben-danach-Spielfilm-des-Tages-So-05-02-ZDF-20-15-Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 04. Februar 2012, 08:57:35
Zitat
am kommenden Sonntag (5.2.2012) läuft im ZDF um 20.15 ein Spielfilm über den Tsunami in Thailand u.a. mit Veronika Ferres
Ich gehe mal davon aus, dass der auch über die Mediathek ab 6.2. zu sehen ist.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Februar 2012, 14:27:58
NDR : Die Reportage
Samstag  25.01.2012  8:30-9:00 Uhr

Schmutzige Shrimps - Die Geschäfte der Garnelen-Industrie.
Galten sie früher als Luxusprodukt, so sind sie mittlerweile Discounterware: Shrimps. Sie sind schmackhaft, fettarm und günstig. Allein 56.000 Tonnen der Krustentiere werden jährlich in Deutschland verzehrt. Die meisten Shrimps werden in Südostasien produziert, vor allem in Thailand. Jetzt schlagen Umweltschützer Alarm: Die Aquakulturen einer gigantischen Garnelenindustrie haben bereits große Teile der Mangrovenwälder Thailands zerstört. Intensiver Chemieeinsatz und ungeklärte Abwasser belasten ganze Regionen, warnen sie. Zu welchen Folgen hat die Massenproduktion der Shrimps für den deutschen und amerikanischen Markt tatsächlich geführt? Die Fischexpertin der Umweltorganisation Greenpeace Dr. Iris Menn beginnt ihre Recherchereise auf dem Hamburger Fischgroßmarkt und beendet ihre Spurensuche im Epizentrum der Garnelenindustrie, der Provinz Chanthaburi am Golf von Thailand. Was sie dort vorfindet, übersteigt ihre schlimmsten Befürchtungen: Die Massentierhaltung auf engstem Raum hat einen intensiven Einsatz von Antibiotika, Pestiziden und Desinfektionsmitteln zur Folge. Zahlreiche Abwässer werden ungeklärt in die Landschaft gepumpt. Das Ergebnis: belastete Böden und Flüsse. "Ich war darauf gefasst, dass es schlimm wird, aber, dass es so schlimm ist und so katastrophal, darauf war ich nicht gefasst." Doch nicht nur die Natur und die Bewohner der Küstenregion leiden unter den Produktionsbedingungen. Tausende Burmesen schuften in den thailändischen Shrimps-Fabriken unter erbärmlichen Bedingungen für einen Hungerlohn. Die Autoren Michael Höft und Christian Jentzsch haben Dr. Iris Menn von Greenpeace auf ihrer Reise für diese Reportage mit einem Kamerateam begleitet.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Februar 2012, 14:33:56
ARTE : 360°-Die Geo-Reportage
Freitag  24.02.2012  12:05-12:35 Uhr

Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
Die Seelensammler von Bangkok.
Die "Bodysnatcher", die an jedem Wochenende Verletzte und Tote auf den rostigen Ladeflächen ihrer Pick-up-Trucks abtransportieren, retten, wer zu retten ist - nach ihrem buddhistischen Glauben verbessert sich so ihr Karma im jetzigen und im folgenden Leben. So wie Tide Bunloerit, der ein Doppelleben führt: Am Tag spielt er den strahlenden Helden einer TV-Seifenoper, nachts sammelt er Tote, die niemand beklagt. Zusammen mit den anderen freiwilligen Rettungshelfern der Ruam Katanyu-Foundation räumt er jedes Wochenende in den Straßen und Hinterhöfen von Bangkok auf. Im Gegensatz zu ihm sind die meisten freiwilligen Helfer eher stille, unscheinbare Menschen: Angestellte, Kleinunternehmer, Arbeiter und Handwerker. Ihr gemeinsamer Anreiz hat einen religiösen Hintergrund. Jedes gerettete Leben, jeder bestattete Tote bringt ihnen Ansehen und Punkte auf dem religiösen Ehrenkonto. In der Vorstellung der thailändischen Buddhisten stiften die Seelen von Toten, die Opfer von Unfällen oder Gewalttaten wurden, Unheil für die Lebenden. Sie zu beruhigen ist die Mission der Mitglieder der buddhistischen Ruam Katanyu-Foundation. Weil in Thailand kein staatlicher Rettungsdienst existiert, finanziert sich die Freiwilligenorganisation über Spenden. ARTE stellt diesen Beitrag auch bis sieben Tage nach Ausstrahlung in einer "Streaming"-Fassung auf ARTE+7 bereit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Februar 2012, 14:53:40
3sat : Vietnam-Der unbekannte Norden
Heute, Samstag   4.02.2012  14:30-15:15 Uhr

Reist man von Vietnams Hautstadt Hanoi in den Nordwesten, so kommt man in das touristisch noch wenig erschlossene Bergland. Die Vielfalt der Ethnien Vietnams zeigt sich dort am deutlichsten: Insgesamt gibt es über 54 verschiedene Stämme. Auch landschaftlich ist diese Region einzigartig. So führt entlang des Fansipan-Berges eine der schönsten Strecken in Vietnam über den Tram-Ton-Pass bis nach Lai Chau. Fast 500 Kilometer weiter östlich liegt die malerische Halong-Bucht. Mitten im Meer befindet sich ein Dorf auf Stelzen. Die Menschen dort züchten Fische, Garnelen und Langusten. In Zentralvietnam, rund um Hué, gibt es viele Paläste und Pagoden. Nördlich von Hué liegt die alte Tempelstadt My Son. Dort befand sich das kulturelle und religiöse Zentrum des Königreichs der Cham. Die Dokumentation stellt den Norden Vietnams vor.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Februar 2012, 14:56:21
NDR : Vietnam in einem Zug
Dienstag  7.02.2012  15:15-16:00 Uhr

Eine Reise mit den "Moritzburgern"
1.700 Kilometer lang ist die Strecke von Hanoi nach Ho-Chi-Minh-Stadt (früher: Saigon). 40 Stunden braucht der Zug dafür. Die Vietnamesen nennen ihn den "Wiedervereinigungsexpress". In Hanoi ist Tran Duong eingestiegen, ein älterer Herr. Eingeklemmt zwischen den Gemüsekörben mitreisender Bauern, erklärt er mit leicht sächsischem Akzent: "Ohne deutsche Kultur kann ich nicht leben." Während der Fahrt durch Reisfelder, entlang des blauen Meeres, vorbei an grauen Bergen deklamiert er Goethe-Gedichte. Einst hat er für die Honeckers übersetzt, und noch immer arbeitet er als Dolmetscher für deutsche Besucher. Die zierliche Dame neben ihm ist etwa gleichaltrig. Während des Vietnamkrieges war sie Funkerin. Ihre Elektrotechnik-Ausbildung hat sie als junges Mädchen in Dresden gemacht. Lesen und schreiben lernte sie im benachbarten Moritzburg. Dort ist auch Tran Duongs Liebe zur deutschen Poesie ist erwacht. Die beiden Reisenden sind unterwegs nach Ho-Chi-Minh-Stadt, zu einem Treffen mit anderen "Moritzburgern". Vor mehr als 50 Jahren hatten Dresden und die kleine sächsische Gemeinde Moritzburg rund 350 vietnamesische Kinder verdienter Kämpfer gegen die französische Kolonialherrschaft aufgenommen und ihnen eine Schul- und Berufsausbildung ermöglicht. Aktivität, Fleiß und Arbeitseifer seien hier in ihnen geweckt worden, sagen sie heute. Fast alle haben in Vietnam Karriere gemacht. Der Zug hält in der alten Kaiserstadt Huê. Die Pensionen am Fluss werden oft von Managern geführt, die gut Deutsch sprechen, denn sie haben in der DDR studiert. Auch Englisch ist gefragt: Viele ehemalige GIs kommen auf Nostalgie-Tour, wollen wissen, was die Vietnamesen heute von Amerika halten. 40 Kilometer vor Ho-Chi-Minh-Stadt befinden sich die kilometerlangen Tunnelsysteme von Cu Chi. Heute kriechen ergraute Partisanen zusammen mit Kriegsveteranen aus den USA durch die - inzwischen verbreiterten - Tunnel. Die Fahrt endet im Bahnhof von Ho-Chi-Minh-Stadt. Auf dem Bahnhofsschild steht Saigon - Pragmatismus auf Vietnamesisch.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Februar 2012, 14:58:50
3sat : Leben auf einem Fluss
Donnerstag  9.02.2012  15:45-16:30 Uhr

Folge3/5,Im Delta der neun Drachen
In Vietnam verzweigt sich der Mekong in ein Geflecht aus Flussarmen, kleinen Nebenflüssen und Kanälen. Dort bewegt man sich am besten mit dem Boot vorwärts. Cao Thi Thu Trang und ihr Mann Bao leben auf einem kleinen Boot und treiben auf dem Mekongdelta Handel. Mit dabei ist auch ihre 17-jährige Tochter, die von einem Leben an Land träumt. Auch Trangs Eltern sind mit ihrem Boot im Mekongdelta unterwegs. Sie transportieren Fisch von Zuchtteichen zu Fabriken. Ihr Boot ist größer als das ihrer Tochter, aber Trang ist zufrieden mit ihrem Boot und ihrem Leben. Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen Wasserstraßen der Welt unterwegs sind und auf ihnen leben. Teil drei führt nach Vietnam.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. Februar 2012, 15:03:55
NDR : Mit dem Rheindampfer durch Burma.
Donnerstag  9.02.2012  15:15-16:00 Uhr

Eine Luxusreise auf dem Irrawaddy-Fluss
Eine rheinische Schönheit kreuzt auf den Wassern des mächtigen Irrawaddy: Die "Road To Mandalay" ist ein zum Luxusschiff umgebauter ehemaliger Rheindampfer, der Touristen zu den asiatischen Kulturwundern Myanmars (Burmas) bringt. Eine romantische Reise zwischen den Gold übersäten Tempeln der alten Hauptstadt Mandalay und dem Weltwunder der vielen Tausend Pagoden von Bagan. Doch jede Reise durch Myanmar bleibt ein zwiespältiges Abenteuer. Das Land wird von einer Militärjunta regiert. Ein großer Teil der Romantik beruht auf Rückständigkeit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Roy am 04. Februar 2012, 16:23:45
Auf dem Bahnhofsschild steht Saigon - Pragmatismus auf Vietnamesisch.

Das zeigt nur die Dummheit der Journalisten... Der Bahnhof ist im Bezirk 1 von Ho Chi Minh City und der heisst immer noch Sài Gòn.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Februar 2012, 16:11:54
3sat : Tropenzauber-Tropenfieber
Mittwoch  22.02.2012  14:00-14:45 Uhr

Folge1/3,Indonesien - Inselreich auf 1000 Feuern
Mit 240 Millionen Einwohnern ist Indonesien das größte muslimische Land der Welt. Die mit El Kaida verbundenen Terrorkommandos der Jemaah Islamyia versetzen ihre eigenen Landsleute in Angst und Schrecken, denn die Mehrheit der Indonesier lebt traditionell eine friedliche und tolerante Form des Islams. Dreimal in der Woche pilgern Tausende von Anhängern aus dem ganzen Land nach Bandung auf Java zu dem islamischen Prediger und Millionär Aa Gym. Stundenlang posiert er dort wie ein Popstar für Fotos mit seinen Fans. Zwischen Koransprüchen scherzt Aa Gym von der Kanzel, seine Website zeigt ihn beim Fallschirmsprung und als Kunstpilot. Nach Umfragen soll der Mann mit dem Turban populärer sein als der Präsident, der jetzt frei gewählt werden kann. Die erste Folge der dreiteiligen Reihe "Tropenzauber - Tropenfieber", zeigt die Höflichkeit und Freundlichkeit der auf den indonesischen Hauptinseln Sumatra, Java und Bali lebenden Menschen ebenso wie die überwältigende Schönheit der Vulkanlandschaften.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 05. Februar 2012, 16:15:10
3sat : Edis Paradies,wird es überleben?
Mittwoch  22.02.2012  21:05-22:00 Uhr

Das Paradies des Schweizer Tauchers Edi Frommenwiler liegt ganz im Osten Indonesiens. Es ist das artenreichste Korallenriffgebiet der Erde, eine Art Amazonien der Unterwasserwelt. Vor acht Jahren besuchte der Filmemacher Otto C. Honegger den Schweizer Auswanderer und tauchte mit ihm in dieser wilden Gegend. Im Film "Edis Paradies" zeigte er Meeresbewohner und Schönheiten dieser fantastischen Gegend. Jetzt kehrt er zurück, um festzustellen, was aus diesem einmaligen Paradies geworden ist. Als sich Edi Frommenwiler vor 20 Jahren in Indonesien ein eigenes Schiff baute und erstmals in diese Gegend fuhr, war er allein. Raja Ampat heißt dieses Gebiet vor West Papua. Es umfasst rund 1.500 Inseln, ist etwa so groß wie die Schweiz, hat aber nur 50.000 Einwohner. Diese Wildnis lockt mittlerweile ambitionierte Taucher aus aller Welt an, aber auch illegale Fischer. Umweltorganisationen und die lokale Regierung schufen deshalb vor drei Jahren sieben marine Schutzgebiete, die mithelfen sollen, diese einzigartige Unterwasserwelt zu bewahren. Die Touristen, die dort tauchen, müssen heute eine Eintrittsgebühr entrichten. Ebenso fährt ein bunt bemaltes Schulschiff namens "Kalabia" von Ort zu Ort, um die Kinder der rund 100 Dörfer im nachhaltigen Umgang mit dem Meer zu unterrichten, eine Investition in die Zukunft.

Otto C. Honegger begleitet in seinem neuen Film "Edis Paradies. Wird es überleben?" Edi und seine Taucher bei ihrer Suche nach den Schönheiten dieser Meereswelt. Er versucht herauszufinden, was die Schutzgebiete gebracht haben, und trifft erneut auf einige wunderbare Meeresbewohner. Außerdem verfolgt er den Unterricht der "Kalabia"-Crew in einem einheimischen Dorf und filmt, wie die Kinder die neue Botschaft von der Erhaltung ihrer Korallenriffe und Fische aufnehmen. Was die Kinder lernen, konfrontiert er mit der Wirklichkeit von Raja Ampat, mit dem fantastischen Leben im Meer, aber auch mit den Gefahren, die das Paradies bedrohen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 06. Februar 2012, 08:31:55
Liebe Freunde und Unterstützer von Yaowawit,

am kommenden Sonntag (5.2.2012) läuft im ZDF um 20.15 ein Spielfilm über den
Tsunami in Thailand u.a. mit Veronika Ferres. Die realen Personen, auf deren
Geschichte dieser Film basiert haben Yaowawit vor ca. 3 Wochen besucht, und
das ZDF hat einen Teil der Dokumentation hier gedreht.
Die Dokumentation zu dem Spielfilm gibt es im Anschluss an den Spielfilm um
21.50.
Jetzt in der ZDF Mediathek für alle die kein deutsches Fernsehen schauen können:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1557924/%22Tsunami---Das-Leben-danach%22
bzw.:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1557924/%22Tsunami---Das-Leben-danach%22?flash=off

Die Dokumentation zum Film:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1560464/Die-Doku-Tsunami---das-Leben-danach#/beitrag/video/1560464/Die-Doku-Tsunami---das-Leben-danach
bzw.:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1560464/Die-Doku-Tsunami---das-Leben-danach?bc=sts;stt&flash=off
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 07. Februar 2012, 07:52:57
N24 : Oh,mein Pattaya!Im Tollhaus von Thailand
Samstag  25.02.2012  5:15-6:00 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: KhunBENQ am 10. Februar 2012, 12:03:25
Das ARD-Studio Südostasien stellt sich vor
ARD Weltspiegel, 12.2.2012, 19:20h
Zitat
Ob exotische Feste oder Krisen: Das ARD Studio in Singapur berichtet über elf asiatische Länder plus Australien und Neuseeland. Die Korrespondenten sind ständig auf Reisen. Studioleiter Robert Hetkämper berichtet von dem 'Alltag' vor Ort.

Heute schon im Internet (Mediathek) zu sehen:
http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=9481752

Ein buntes Sammelsurium mit vielen Bildern aus dem Sendebereich (natürlich auch Bilder aus Thailand).
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Februar 2012, 19:07:14
SWR : Betrifft,Themen der Zeit (Wiederholung)
Dienstag  6.03.2012  00:45-1:30 Uhr

Oma will nach Thailand.
Das Geld knapp, die Kinder weg, die Pflege schlecht. Viele Rentner können sich mit ihren Mini-Bezügen kein vernünftiges Altenheim in Deutschland leisten. Einige treffen eine radikale Entscheidung: Auf nach Thailand! Das Land lockt mit Luxusheimen zu Schnäppchen-Preisen. Lebensabend unter Palmen - klingt traumhaft. Aber ist es das auch? Für "betrifft" begleitet Autor Wolfgang Luck eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand und erlebt mit, wie sie statt in einer Seniorenresidenz auf einer schlammigen Baustelle ankommt. Luck besucht auch eine Luxuseinrichtung, in der es sich deutsche Rentner richtig gut gehen lassen. Auch für alzheimerkranke Patienten aus Deutschland gibt es jetzt "Betreutes Wohnen" in Thailand. * Das Geld knapp, die Kinder weg, die Pflege schlecht. Viele Rentner können sich mit ihren Mini-Bezügen kein vernünftiges Altenheim in Deutschland leisten. Einige treffen eine radikale Entscheidung: Auf nach Thailand! Das Land lockt mit Luxusheimen zu Schnäppchen-Preisen. Lebensabend unter Palmen - klingt traumhaft. Aber ist es das auch? Für "betrifft" begleitet Autor Wolfgang Luck eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand. Er erlebt, wie sie statt in einer Seniorenresidenz auf einer schlammigen Baustelle ankommt und welche Schwierigkeiten es mit der medizinischen Versorgung vor Ort gibt. Er besucht aber auch eine Luxuseinrichtung, in der es sich deutsche Rentner gut gehen lassen. Freundliches Thai-Personal sei reichlich vorhanden und alte Menschen würden hier noch geehrt, verspricht der Betreiber der Anlage. Selbst für alzheimerkranke Patienten aus Deutschland gibt es jetzt "Betreutes Wohnen" in Thailand. Der Chef der Einrichtung muss sich immer wieder gegen den Verdacht wehren, zu ihm würden alte Menschen abgeschoben, die in Deutschland keiner haben will. "Bei uns profitieren alle: die Patienten, weil sie sehr gut versorgt werden und die Angehörigen, weil die Pflege viel billiger ist als in Deutschland. Und Thailand profitiert, weil hier Arbeitsplätze geschaffen werden".
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Februar 2012, 19:11:45
SF 1 : Hab und Gut in aller Welt
Donnerstag  1.03.2012  9:30-10:00 Uhr

Folge4,Ein Album der Weltfamilie
Der Lehrer Ngob Ngct und seine Frau, die Weberin Chin Sâm-Ol, leben mit ihren fünf Kindern, einem Enkelkind und Chin Sâm-Ols Vater in einem Dorf in der Provinz Takeo, südlich von Phnom Penh. An "guten" Tagen, wenn die drei Töchter zu Hause sind und sich um den Haushalt kümmern, webt Chin Sâm-Ol bis zu zwei Meter Seidenstoff - pro Meter bekommt sie dann einen Dollar vom Zwischenhändler.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Februar 2012, 19:15:25
WDR : Laos im Reich der Tiger
Dienstag  28.02.2012  20:15-21:00 Uhr

Laos bewahrt Schätze, die anderswo nur noch Erinnerung sind: Urwälder, unbestiegene Gipfel, wilde Flüsse und Tiere, die selbst die Wissenschaftler nur vom Hörensagen kennen. Die Tierwelt von Laos scheint einem Märchenbuch entsprungen. Das Filmteam begleitete eine Expedition in die Bergwälder des Nordens, um mit Fotofallen und ferngesteuerten Kameras Tiger und Leoparden "einzufangen".
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Februar 2012, 19:17:52
3sat : Tropenzauber-Tropenfieber
Mittwoch  22.02.2012  14:45-15:30 Uhr

Folge2/3,Thailand - Königreich des Lächelns
Der lächelnde Buddha, den die Thailänder fast ausnahmslos verehren, und das lächelnde Königspaar, das selbst in jedem Dorf von großen Plakaten auf seine Untertanen schaut, prägen das Bild vom "sanften Siam", wie Thailand einst genannt wurde. Doch stimmt dieses Image noch? Christian Sterley ist auf Entdeckungsreise gegangen und hat genauer hingeschaut. Sein Film aus der Reihe "Tropenzauber - Tropenfieber" beginnt an Thailands Nordgrenze bei den Chen, einem strenggläubigen Bergvolk, und führt weiter ins Goldene Dreieck, Asiens Drogenküche im Grenzgebiet zu Laos und Burma. Die Opium-Bauern gehen mit der Zeit, heute handeln sie vor allem mit Amphetaminen aus Burma. Unterwegs in der Hauptstadt Bangkok trifft Sterley Straßenhändler, Manager und Nachtschwärmer. Die Reise durch Thailand endet im Süden. Dort ist von der Sanftmut der Thailänder fast gar nichts mehr zu spüren: Muslimische Separatisten lassen immer wieder Bomben hochgehen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Februar 2012, 19:21:30
Kabel 1 : Good Morning,Vietnam
Mittwoch  22:45-00:50 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. Februar 2012, 15:39:42
SWR : Schlaglicht,Reportagereihe
Mittwoch  7.03.2012  22:00-22:30 Uhr

Zur OP nach Bangkok - Deutsche Medizintouristen in Thailand.
Der Patient kommt aus Deutschland, aber der OP-Tisch steht mitten in Bangkok. Warum legt man sich ausgerechnet im fernen Thailand unters Messer? Birgit S. will einen Traumurlaub und einen Traumkörper miteinander verbinden. Die Reise hat sie schon gebucht, die passende Figur will sie sich während des Urlaubes "machen lassen". Nachdem weder Diäten noch Sport gegen ihr "Hüftgold" geholfen haben, will sie es jetzt in Thailand operativ entfernen lassen. Über eine Agentur für Medizinreisen hat die 42-jährige alle Details organisiert. 4.300 Euro soll die Reise kosten, alles inklusive. In Deutschland würde sie mehr als das Doppelte bezahlen, sagt sie. Trotz Bedenken ihrer Freunde wegen Hitze, ungewisser medizinischer Qualität und Tropenkeimen macht sie sich auf den Weg nach Bangkok. Dort trifft sie auf den deutschen "Leidensgenossen" Dieter B. Der flotte Mittfünfziger will sich in der gleichen Klinik die Tränensäcke entfernen lassen. Das Bangkok Hospital entpuppt sich als ein gewaltiger Komplex - mit sehr guter Ausstattung und Patienten aus aller Welt - alle auf eigene Rechnung. Wer schön sein will, muss auch hier leiden, aber er tut das in höchst angenehmer Umgebung. Statt freudlos-muffiger Krankenhaus-Atmosphäre erinnert das Ambiente eher an ein Vier-Sterne-Hotel. Für die Einheimischen unerschwinglich, für Patienten aus Wohlstands-Ländern dagegen High Tech-Medizin zum Schnäppchenpreis. SR-Autor Christian Jentzsch und sein Team haben die beiden wagemutigen OP-Kandidaten mit der Kamera begleitet und alle Stationen ihrer Reise miterlebt: Von der Euphorie bei der Ankunft über den Bammel kurz vor dem Eingriff bis zum ersten Blick in den Spiegel danach. Dabei ist eine Reportage mit vielen heiteren Momenten entstand, aber auch mit Tiefgang und kritischer Reflexion unseres Ideals von ewiger Jugend und Schönheit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Februar 2012, 03:32:22
Arte : Unter wilden Tieren,Dokumentationsreihe
Sonntag  11.03.2912  8:55-9:20 Uhr

Bryony und die Gibbons.
Bryony erlebt ein aufregendes Abenteuer in Thailand: Von einer Plattform auf den höchsten Baumwipfeln der Erde möchte das Filmteam Aufnahmen von Gibbons drehen und Briony darf mit dabei sein. Von dort oben hat man eine spektakuläre Sicht auf die Affen und das Leben im Dschungel. Aber zuerst muss man überhaupt so hoch hinaufkommen. Deshalb lernt Bryony Klettern mit Tim Fogg. Er hat Seil, Karabinerhaken und Helm dabei und ist Spezialist für seilunterstützte Zugangstechniken und geht Filmteams bei gefährlichen Dreharbeiten zur Hand, sei es auf Bergen, Felsen, Klippen, aber auch in Höhlen oder atemberaubend hohen Baumkronen wie heute. Gibbons sind Langarmaffen und haben dadurch einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Menschen: Dank ihrer langen Arme schwingen sie, ja fliegen sie geradezu, von Ast zu Ast - mit einem Schwung schaffen sie es, einen Abstand von bis zu drei Metern zu überwinden. Und genau diese Fortbewegungsart ist es, die es so schwierig macht, diese Affen zu filmen. Außer wenn man sich mit den Tieren auf eine Augenhöhe begibt - wie Bryony, die staunt, als sie von der Plattform aus den Wald erstmals aus der Perspektive der Gibbons sieht.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 23. Februar 2012, 09:10:56
eine Sendung vom BBC über Thailand.(Spieldauer:57 Minuten)
hab es mir gerad angeschaut,ist ein neuerer Film und für "Neueinsteiger"sehr interessant.
Handelt überwiegend auf Phuket!
http://www.youtube.com/watch?v=iGmqQ1pdFQI&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=iGmqQ1pdFQI&feature=related)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Februar 2012, 12:29:44
BR : Making of "Türkisch für Anfänger".
Mittwoch  14.03.2012   23:40-00:10 Uhr

Zwischen 2006 und 2008 erzählte die preisgekrönte Fernsehserie "Türkisch für Anfänger" mit Witz und Hintersinn die Geschichte einer deutsch-türkischen Multikulti-Familie. Am 15. März 2012 kommt es zum Wiedersehen mit Familie Schneider-Öztürk - diesmal im Kino. In "Türkisch für Anfänger - Der Film" verschlägt es die quirlige Patchwork-Familie auf eine einsame Insel. Das zum Kinostart der BR-Koproduktion als deutsche Erstausstrahlung gezeigte "Making-of" blickt hinter die Kulissen der Dreharbeiten. Zwischen 2006 und 2008 konnten die deutschen Fernsehzuschauer über drei Staffeln am Leben der fiktiven deutsch-türkischen Familie Schneider-Öztürk teilhaben. Mit viel Witz demontierte die hochgelobte und auch international beachtete Serie die Klischees des deutsch-türkischen Zusammenlebens und wurde dafür u.a. mit dem "Deutschen Fernsehpreis" 2006 und dem "Adolf-Grimme-Preis" 2007 ausgezeichnet. Nun kommt es zu einem Wiedersehen mit der chaotischen Multikulti-Familie, denn am 15. März 2012 kommt "Türkisch für Anfänger - Der Film" in die deutschen Kinos. Das erste Leinwandabenteuer der Schneider-Öztürks führt die Serienstammbesetzung Josefine Preuß, Elyas M'Barek, Anna Stieblich und Adnan Maral auf eine einsame Insel. Die Regie übernahm der renommierte Drehbuchautor Bora Dagtekin, der mit dem Film auch sein Regiedebüt vorlegt. Sonja Brummers "Making-of" blickt hinter die Kulissen der als BR-Koproduktion entstandenen Komödie, die vor Ort in Thailand, Bayern und Berlin entstand, und dokumentiert die strapaziösen Dreharbeiten. Auch wenn das Wiedersehen mit den alten Serienkollegen von "Türkisch für Anfänger" anfangs den Charakter eines Klassentreffens hatte, musste das Filmteam bald erkennen, dass Dreharbeiten in Thailand gewiss kein Urlaub sind. So kommt zu sprachlichen Hürden und kulturellen Missverständnissen, denen die Filmemacher mit einem Kauderwelsch aus Bayerisch, Deutsch, Englisch und Thai begegnen, auch das extreme Klima des südostasiatischen Landes.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Grüner am 23. Februar 2012, 13:14:33
"Schmutzige Shrimps" ---

Morgen abend im Fernsehen (NDR): http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12734.0
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 26. Februar 2012, 17:47:47
SF : Mekong-Leben am großen Fluss,Folge 3/4,Laos-Thailand
Freitag  16.03.2012  15:35-16:30 Uhr

Thailand ist eines der wenigen asiatischen Länder, das nicht kolonialisiert wurde und unter keinem Bürgerkrieg gelitten hat. Laos dagegen führte einen 300 Jahre dauernden Krieg mit Burma und wurde im Vietnamkrieg stärker bombardiert als das benachbarte Vietnam. Heute ist Laos ein Land, das sich nur langsam dem Rest der Welt öffnet. Entlang dem Mekong leben Minderheiten wie die Volkgruppe der Karen, die vom Fischfang lebt. Einer der wichtigsten Speisefische ist der Mekong-Riesenwels, der bis zu drei Meter lang werden kann und heute durch die exzessive Jagd vom Aussterben bedroht ist. Sowohl Thailand als auch Laos haben die Abholzung der Wälder mit Arbeitselefanten verboten oder streng eingeschränkt. Doch für den stolzen Berufsstand der Mahut, der Elefantenführer, bedeutet dies das Aus. Viele enden in den Slums der Städte. Ein Regierungsprogramm in Thailand will die Mahut und ihre Elefanten aus den Städten zurück in die Wälder bringen. Dort sollen sie bedrohte Tierarten vor Wilderen schützen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Februar 2012, 01:38:28
Hr : Das Traumhotel
Samstag  10.03.2012  20:15-21:45 Uhr

Staffel 1,Folge17/18,Vietnam
Markus Winter reist nach Vietnam; dort plant seine Hotelgruppe ein ökologisch wegweisendes Ferienresort. Am Flughafen lernt er die attraktive Touristin Nora kennen, die ihm schon bald den Kopf verdreht. Markus ahnt nicht, dass sie von der Konkurrenz auf ihn angesetzt wurde, um seine Hotelpläne auszuspionieren. Auch der Urlauber Fabian spielt bei seiner neuen Bekanntschaft Susanne nicht mit offenen Karten: Er gibt sich als ihr Blind Date Guido aus, der ein Treffen kurzfristig platzen ließ. Ganz andere Sorgen hat der junge Chefkoch Malte. Dessen Vater Erik will ihn dazu bewegen, in Deutschland das Familienunternehmen, eine Fast-Food-Kette, zu übernehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, versucht Erik einen Keil zwischen Malte und dessen vietnamesische Freundin zu treiben. - Diese Folge der "Traumhotel"-Reihe entführt ins zauberhafte Vietnam. Neben Christian Kohlund gehören Nadeshda Brennicke, Sonja Kirchberger und Max Tidof zur prominenten Darstellerriege. Der Hotelmanager Markus Winter hat große Pläne: Die Siethoff-Hotelgruppe besitzt in Vietnam zwar bereits ein luxuriöses Ferienresort, doch nun will Markus an einem paradiesischen Strand ein neues Hotel bauen, das nicht zuletzt in ökologischer Hinsicht Maßstäbe setzen soll. Per Zufall lernt er am Flughafen die attraktive Dolmetscherin Nora kennen. Sehr schnell erliegt er dem Charme der geheimnisvollen Frau. Er ahnt jedoch nicht, dass Nora von einer rivalisierenden Hotelgruppe auf ihn angesetzt wurde, um seine Pläne für das neue Resort auszuspionieren. Doch bald gerät Noras Mission ins Wanken, als sie sich wider Erwarten in ihr "Opfer" verliebt. Ein Versteckspiel anderer Art treibt der Urlauber Fabian. Nachdem er zufällig mitbekommt, dass das Blind Date der Touristin Susanne mit ihrer Internetbekanntschaft Guido ins Wasser fällt, gibt er sich kurzerhand selbst als Guido aus - und behauptet, er habe sie lediglich überraschen wollen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Februar 2012, 01:43:03
SF 1 : Mekong-Leben am großen Fluss
Donnerstag  15.03.2012  15:35-16:30 Uhr

Folge2/4,Kambodscha
Kambodscha war für viele Jahre eine leere Stelle auf der Landkarte. Nach dem blutigen Regime der Roten Khmer - von 1975 bis 1979 - lag das Land in Ruinen. Erst heute beginnt Kambodscha seine Vergangenheit aufzuarbeiten und sich wieder der Welt zu öffnen. In abgeschiedenen Wäldern haben bedrohte Tierarten wie Tiger, Asiatischer Elefant und Siam-Krokodil einen Überlebensraum gefunden. Während der Regenzeit fliesst so viel Wasser den Mekong hinunter, dass der Nebenfluss Tonle Sap sogar seine Fliessrichtung ändert. Gigantische Wassermassen drängen in den Tonle-Sap-See zurück und überfluten die fruchtbaren Ufer. Naturschützer und Biologen versuchen die Menschen davon zu überzeugen, die Flora und Fauna des Sees zu schützen, um ein wichtiges Erbe des Landes zu bewahren. Besonders der bedrohte Irawadi-Delphin liegt ihnen am Herzen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Februar 2012, 01:48:09
SWR und RP : Java,Vulkaninsel zwischen Mythos und Moderne
Montag  5.03.2012  3:05-3:30 Uhr

"Die Milchstraße des Meeres" wird Indonesien genannt - mehr als 18.000 Inseln "sprenkeln" den Indischen Ozean. Sie sind Teil des "Rings aus Feuer" mit etwa 150 aktiven Vulkanen. Die Menschen profitieren von der fruchtbaren Erde an den Hängen der Feuerberge, andererseits leben sie in ständiger Gefahr durch Ausbrüche und Erdbeben. Java ist die zentrale Insel des indonesischen Archipels, hier liegt auch die Hauptstadt Jakarta. Rund 30 Vulkane gibt es auf Java, die ertragreichen Vulkanascheböden ernähren ca. 122 Mio. Menschen, das sind rund 60 Prozent der indonesischen Bevölkerung. Ihre Kultur ist äußerst komplex - auf Java stehen einige der größten und ältesten buddhistischen und hinduistischen Tempelanlagen Südostasiens. Alte Königreiche und auch die Kolonialzeit haben Spuren hinterlassen. Um die Gefahren zu bannen, die vom heiligen Vulkan Merapi und vom Meer ausgehen, haben die Menschen Mythen ersonnen. Heute ist die Republik Indonesien ein islamisches Land, doch die alten Glaubensinhalte leben weiter. Die Reise führt von Zentraljava nach Ostjava und weiter auf die Nachbarinsel Madura. Dort leben die Menschen von Tabak und vom Salzabbau - und sie ermitteln jedes Jahr den Sieger beim traditionellen Bullenrennen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 27. Februar 2012, 01:50:22
MDR : Das Herz von Borneo
Mittwoch  7.03.2012  8:00-8:45 Uhr

Folge1/2,Hoffnung für Nasenaffen und Zwergelefanten(Wiederholung)
Geräuschvoll geht es zu, wenn Borneos Zwergelefanten im dichten Urwald unterwegs sind. Es knackt und schmatzt und grummelt. Das hält die Gruppe zusammen, auch wenn nicht alle Blickkontakt haben oder sich in Reichweite zueinander befinden. Die meiste Zeit des Tages verbringen die Dickhäuter im Wald. Sie suchen Schutz vor der heißen Tropensonne. Außerdem gibt es unter dem grünen Dach das abwechslungsreichste Nahrungsangebot. Auf ihren täglichen Wanderungen zu frischem Grün werden sie jedoch zunehmend ausgebremst - durch in Reihen stehende immer gleiche Bäume: Ölpalmen. Täglich werden es mehr, täglich schrumpft der Regenwald auf Borneo um etwa 4.000 Fußballfelder. Wie ein Flächenbrand haben sich die Plantagen in den letzten 50 Jahren ausgebreitet. Noch gibt es auf der drittgrößten Insel der Welt, die sich Indonesien, Malaysia und das Sultanat Brunei teilen, größere Gebiete primären Regenwaldes - Lebensraum für Orang-Utans und Malaienbären, Nasenaffen und Zwergelefanten. Mit dem vom WWF initiierten Projekt "Heart of Borneo" wollen nun die Verantwortlichen auf der Insel selbst ihr grünes Herz vor dem endgültigen Kollaps bewahren. Das gemeinsame Dreiländer-Schutzgebiet, 220.000 Quadratkilometer groß, soll Borneos Tierwelt eine Zukunft geben.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. März 2012, 01:22:50
Eine ARD Reportage,zur OP nach Bangkok

Zur OP nach Bangkok Deutsche Medizintouristen in Thailand
Diese Klinik steht nicht unter Palmen. Im Gegenteil: Das Bangkok Hospital liegt mitten im Großstadtdschungel der thailändischen Metropole. Dennoch zieht es Medizintouristen aus aller Welt zur Behandlung dorthin - nicht zuletzt aus Deutschland. Ob neue Hüften, Augen-Lasern oder Zahnersatz - alles soll genauso gut, aber deutlich billiger sein als in der Heimat. Dieter B. beispielsweise kommt aus Berlin und will sich verschönern lassen: Die Augenringe sollen weg. Die Krankenkasse will das nicht bezahlen. Also kommt der gelernte Gebärdendolmetscher zur OP nach Thailand. Dort kann er sich günstiger operieren lassen - und dazu noch mit der Aussicht auf exotisches Urlaubsflair. Über Tag klärt er die Formalitäten und absolviert die Voruntersuchungen, die Abende und Nächte zieht er durch die Bars und Clubs in Bangkok. Das lenkt ihn von seiner Angst vor der OP ab. Diese Ausgabe von "Exclusiv - Die Reportage: Zur OP nach Bangkok" begleitet Patienten nach Bangkok und schaut hinter die Kulissen des ebenso riesigen wie modernen Hospitals.

Hier auf Youtube  http://www.youtube.com/watch?v=xkdix4ybKPI
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. März 2012, 00:41:20
SF 1 : SF unterwegs
Freitag  23.03.2012  21:00-21:50 Uhr

Inselwelt Thailand.
Roland Luder beginnt seine Reise im Tauchparadies Similan. Dieser aus neun Inseln bestehende tropische Archipel ist heute ein Nationalpark und daher nur per Boot erreichbar. Roland Luder taucht ein ins türkisfarbene Nass und geniesst die spektakuläre Unterwasserwelt. Auf der Insel Surin besucht er am nächsten Tag echte Seenomaden. Die sogenannten Moklen leben noch grösstenteils auf ihren Booten, sind staatenlos und glauben an Naturgeister. Roland Luder fischt mit den jungen Don und Pan nach Seegurken, die später in Grossvater Dunungs Kochtopf landen. Wie schmecken diese glitschigen Dinger eigentlich? Danach reist Roland Luder weiter nach Phuket. Die grösste Insel Thailands bei fast allen Pauschalreisenden äusserst beliebt. Phuket besticht mit einer paradiesischen Landschaft und bietet gleichzeitig ein anregendes Nachtleben und schöne Ausflugsziele: zum Beispiel den Big Buddha. 135 Tonnen weisser Marmor wurden hier verbaut. Das Fundament ist noch nicht fertig und kann von Besucherinnen und Besuchern mit einer originellen Spende mitfinanziert werden. Für zehn Franken darf Roland Luder seinen Namen in einer Marmorplatte verewigen. Diese wird später ins Fundament des Buddhas eingelegt. Mit einem landestypischen Longtailboat erkundet der Moderator am nächsten Tag die Umgebung von Krabi und stösst auf einen Phallusschrein. Er trifft ein junges Paar, das sich Kinder wünscht und deshalb dort ein Fruchtbarkeitsritual abhält. Wer Thailand hört, denkt an Buddhismus und Spiritualität. Das Tigerhöhlenkloster What Tham Sua ist eines der bekanntesten Meditationszentren des Landes. Roland Luder erklimmt 1272 schweisstreibende Stufen bis zum Fussabdruck Buddhas. Im Kloster trifft er auf den Mönch Phra, der ihn als Novizen anheuern will. Doch der Reisende entscheidet sich anders. Statt zu meditieren, besucht er einen quirligen Thai-Nachtmarkt, wo er neben exotischem Essen auch Musik, Tanz und viel thailändisches Lachen zu sehen bekommt. Als krönenden Abschluss seiner Reise wählt Roland Luder die Phi-Phi-Inseln.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. März 2012, 00:46:16
ARTE : Das Mädchen und das Foto
Dienstag  20.03.2012  23:45-00:40 Uhr

Die Geschichte eines Bildes, das die Welt bewegte
Es ist der 8. Juni 1972. In Vietnam tobt ein grausamer Krieg. Kim Phúc sucht mit ihrer Familie Schutz in einem Tempel, als ein Angriff auf das kleine Dorf Tran Bang beginnt. Kurz darauf soll der Tempel bombardiert werden. Die Neunjährige flüchtet mit anderen Kindern aus dem Dorf und gerät mitten in den Napalmangriff. Ihre beiden Cousins sterben. Bei Kim brennt sich der Phosphor in die Haut. In diesem Augenblick drückt der AP-Fotograf Nick Ut auf den Auslöser. Das Bild wird zu dem berühmtesten Foto des Vietnamkriegs. Nick Ut erhält für seine Aufnahme den renommierten Pulitzer-Preis. Und das Klicken seines Auslösers rettet Kim Phúc das Leben. Nachdem er das Bild geschossen hat, bringt der Fotograf das Mädchen in das nächstgelegene Krankenhaus. Tage später - als das Foto längst weltberühmt ist - wird Kim Phúc in eine Spezialklinik für Verbrennungen in Saigon gebracht. Ohne die Veröffentlichung wäre sie gestorben. Die Macht eines Bildes. Das Leben Kim Phúcs wird von nun an von diesem Bild bestimmt. Zunächst Vorzeigeopfer der westlichen Medien, werden Kim Phúc und ihr Bild nach dem Sieg Nordvietnams vor die kommunistische Propaganda-Maschine gespannt. Und doch verschafft das Foto ihr Vorteile. Als Privilegierte der vietnamesischen Regierung kann sie später in Kuba studieren. Durch ihre Reisemöglichkeiten gelingt es Kim Phúc später, sich mit ihrem Mann in den Westen abzusetzen. Doch es scheint, als könnte sie ihrem Bild niemals entkommen. Denn wie lange oder wo sie auch lebt, sie wird für alle immer das flüchtende Mädchen bleiben - das Mädchen auf dem Foto aus Vietnam.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. März 2012, 00:48:56
WDR : Weltweit,Internationale Reportagen.
Dienstag  20.03.2012  22:00-22:30 Uhr

Vietnam, wir kommen! Eine Mission mit Hindernissen
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. März 2012, 00:55:17
Arte : Das andere Gesicht von Bangladesch
Montag  5.03.2012  8:55-9:40 Uhr

Folge1/2,Reise durch ein unbekanntes Land(Wiederholung)
Die Provinzen im Norden Bangladeschs.
Der erste Teil der Dokumentation erkundet die nördlichen Provinzen entlang des Jamuna, einem der drei großen Flüsse Bangladeschs. Die 250 kleineren Nebenflüsse bilden die Lebensadern eines Landes, das in weiten Teilen an Wasserläufe grenzt und dadurch eine reiche Ernte hervorbringt. Die Kehrseite ist die Flut, der die Bewohner auf ihre Weise begegnen: Auf den vielen Flussinseln im Jamuna verheiraten die Menschen ihre Kinder untereinander. Reißt das Hochwasser eine der sandigen Inseln fort, können ihre Bewohner innerhalb des Familienverbundes auf eine andere Insel umziehen. In dem heute mehrheitlich islamischen Land finden sich zahlreiche und zum Teil erst unlängst wiederentdeckte Relikte einer buddhistischen und hinduistischen Vergangenheit. Von der britischen Kolonialzeit zeugen riesige Teeplantagen in der Region Sylhet. Wurden ihre Erzeugnisse auf dem Weltmarkt bisher als indische Produkte deklariert, soll sich Tee "Made in Bangladesch" allmählich einen eigenen Namen machen. Und so findet man im gesamten Land Zeichen des Aufbruchs und eines neuen Selbstbewusstseins - am deutlichsten vielleicht in Dhaka. Die Hauptstadt des kleinen, aber 165 Millionen Einwohner zählenden Landes steht für den Spagat zwischen Tradition und Gegenwart. In kleinen Schritten strebt Bangladesch der Moderne entgegen, und Dhaka gilt als Symbol für diese Bewegung. Deswegen zieht es auch immer mehr Menschen in die überfüllte Metropole ... ARTE stellt diesen Beitrag auch bis sieben Tage nach Ausstrahlung in einer "Streaming"-Fassung auf ARTE+7 bereit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. März 2012, 00:57:56
ARTE : Das andere Gesicht von Bangladesch
Dienstag  6.03.2012   8:55-9:40 Uhr

Folge2/2,Reise durch ein unbekanntes Land
Der Süden des Landes.
Der zweite Teil der Dokumentation entdeckt den Süden Bangladeschs: Traumstrände am Golf von Bengalen und die abgeschiedene Welt des größten Mangrovendschungels der Erde. Die "Sundarbans", zu Deutsch "schöner Wald", sind das Revier des vom Aussterben bedrohten bengalischen Tigers. Nur wenige Hundert Exemplare dieser Tierart gibt es noch. Ein Trupp von Wildhütern bemüht sich, die Tiere und ihren Lebensraum zu schützen. Die Dokumentation begleitet die Ranger auf ihren Patrouillen und findet ein Naturparadies mit einer Fülle exotischer Bewohner vor. Im berühmt-berüchtigten Hafen von Chittagong, dem wirtschaftlichen Herz Bangladeschs, reihen sich die Schiffe mitunter eine Woche in eine Warteschlange, bis sie be- oder entladen werden - immer bedroht durch die Gefahr eines möglichen Überfalls. Denn Chittagong ist unter Seeleuten für seine Piratenübergriffe gefürchtet. Eine beinahe heile Welt hingegen findet sich am südöstlichsten Zipfel Bengalens, auf einer kleinen Koralleninsel im Indischen Ozean: Saint Martin scheint wie aus einer anderen Welt aufgetaucht zu sein und hat seine Ursprünglichkeit bewahrt - ohne Autos und elektrischen Strom. Nach wie vor leben viele Menschen hier von dem, was die Natur ihnen gibt. Das wichtigste und wertvollste Gut der Insel sind die Palmbäume. Sie gaben der Insel auch ihren Beinamen "Coconut Island". Das Leben in einer Postkartenkulisse - eines der vielen anderen Gesichter Bangladeschs. ARTE stellt diesen Beitrag auch bis sieben Tage nach Ausstrahlung in einer "Streaming"-Fassung auf ARTE+7 bereit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. März 2012, 17:50:20
ARD : Weltreisen,Reportage und Reisemagazin.
Samstag  24.03.2011  16:00-16:30 Uhr

Gesichter Asiens.
Mächtige Bergkegel wachsen in den Himmel. So unterschiedlich die Landschaft ist, die sie umgibt - die Vulkane Bromo auf Java und Pinatubo auf den Philippinen lassen Besucher nicht unberührt. Bromo und Pinatubo sind heute noch aktiv. Der Ausbruch des Pinatubo vor gut 20 Jahren gehörte zu den gewaltigsten Ausbrüchen unseres Jahrhunderts. Schon als junger Reporter erlebte Robert Hetkämper durch einen Zufall den Ausbruch des Pinatubo auf den Philippinen. Heute hat sich der Vulkan beruhigt und Robert Hetkämper bietet sich die Gelegenheit, noch einmal den Bergkegel zu besteigen. Das Naturpanorama ist überwältigend. Die Vulkane haben eine einzigartige Landschaft geformt, durch die unser ARD-Korrespondent für die Sendung "Gesichter Asiens" reist. Er trifft Menschen, die dort oft unter widrigen Bedingungen leben, aber mit Mut, Zähigkeit und Ideen ihren Alltag meistern. Auf Java, in Indonesien, ist der Bromo noch sehr aktiv. Das ARD-Team filmt im Ascheregen ein spektakuläres Fest, bei dem die Menschen Opfergaben in den Krater hinabschleudern. Früher waren es Menschenopfer. So weit geht man heute nicht mehr ... Robert Hetkämper ist erneut kreuz und quer durch Asien gereist - auch in den Way Kambas Nationalpark auf Sumatra. Dort werden zahme Elefanten trainiert, ihre wilden Vettern einzufangen, wenn diese das Reservat verlassen. Und das Team reiste zum berühmten "Eisenbahnmarkt" von Maeklong in Thailand. Die Händler dort sind mehr als flexibel. Und das müssen sie auch sein, denn ihre Stände errichten sie auf den Schienen vor dem Bahnhof in einer engen Siedlung. Was tun, wenn ein Zug kommt? Und Robert Hetkämper trifft einen guten Bekannten wieder: Schon einmal berichtete er über den bekannten philippinischen Folk- und Rocksänger Freddy Aguilar, der mit seinen Liedern das politische Schicksal der Philippinen seit Jahrzehnten begleitet. Ein sehr persönliches Treffen.




Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. März 2012, 17:55:09
3sat : Unterwgs,Thailand Bergdörfer,Tempel und Elefanten
Freitag  23.03.2012  15:20-16:05 Uhr

Der Norden Thailands fasziniert mit weiten Naturlandschaften, Regenwäldern, idyllischen Bergdörfern und wundervollen Tempeln. Damit hebt sich der Norden nicht nur stark von den Traumstränden des Südens ab, sondern auch vom quirligen und hektischen Bangkok. Moderatorin Wasiliki Goutziomitros beginnt ihre Reise für die Reihe "unterwegs" in einem Zug, der sie von Bangkok direkt ins Herz von Nordthailand bringt: Chiang Mai. In einem Außenquartier besucht sie eine Manufaktur, in der die bekannten Thaischirme nach alter Tradition von Hand zusammengebaut und kunstvoll bemalt werden. Weiter geht es zum Goldenen Dreieck. Dort treffen nicht nur die Flüsse Mekong und Ruak aufeinander - es ist auch der Grenzpunkt von Thailand, Laos und Burma. Letzte Station ist das Elefantencamp des deutschen Auswanderers Bodo Förster, wo Wasiliki Goutziomitros einen Tag mit Elefanten verbringt, ihre Verhaltensweisen beobachtet und einen Ausritt macht - mit einem Bad im Bergsee als Höhepunkt
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. März 2012, 17:57:22
Phoenix : Trends und Traditionen,unterwegs in Südostasien
Freitag  23.03.2012  20:15-21:00 Uhr

Robert Hetkämper und sein Team begeben sich in Südostasien auf die Suche nach Trends und Traditionen. Sie reisen durch das Raucherparadies Indonesien und auf einem Güterzug durch Kambodscha. Sie besuchen ein thailändisches Raketenfest und bestaunen die Show-Elefanten in Ayuttaya.

Wer nicht warten kann,schaut es hier auf Youtube
http://www.youtube.com/watch?v=1iBLgssTPnE
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. März 2012, 20:11:23
Grade auf Vox,die Auswanderer Bücks auf Samui.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. März 2012, 15:18:44
Auf You Tube Zug-Geschichten Thailand-Doku 1-4

Teil 1  http://www.youtube.com/watch?v=w8QyH9KpxNA

Teil 2  http://www.youtube.com/watch?v=yjtrLxgBcB0&feature=related

Teil 3  http://www.youtube.com/watch?v=iqETiX6UYTY&feature=related

Teil 4  http://www.youtube.com/watch?v=n09GKYclNVs&feature=related
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 11. März 2012, 15:57:49
Thailand - The unfinished Revolution:

(ca. 25 min mit kurzen Werbepausen)


https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=CR83r8fzudM
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 15. März 2012, 19:37:36
22:30 ZDF Info
   Gekaufte Kinder
Sex für eine Handvoll Reis
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. März 2012, 22:11:46
3sat : Job im Gepäck
Dienstag  3.04.2012  11:15-11:45 Uhr

Folge3/3,Als Koch nach Thailand
Jürgen Boeckstegers ist Koch und Fleischermeister, seit vielen Jahren führt der Vater von drei Kindern einen traditionsreichen Familienbetrieb. Auch wenn sein arbeitsreiches Leben ihm Freude bereitet und stets auf Trab hält, träumt er schon lange davon, ins ferne Asien zu reisen. Jetzt ist es so weit: In Thailand arbeitet Jürgen als Koch in einem Restaurant am Rande von Bangkok: Exotische Speisen, ein harter Arbeitsalltag und eine gänzlich fremde Kultur - wie "traumhaft" wird Jürgen Boeckstegers Reise nach Thailand werden? Berufstätige aus Nordrhein-Westfalen werden in der dreiteiligen Reihe "Job im Gepäck" ins Ausland begleitet, wo sie ihrer gewohnten Arbeit nachgehen - allerdings unter ganz anderen, unbekannten Voraussetzungen, in einem völlig fremden Land. Der dritte Teil begleitet den Koch Jürgen Boeckstegers nach Thailand.






 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Moesi am 23. März 2012, 09:24:35
Schweizer Fernsehen SF1
Sonntag 25. März 14:10-15:00
SF unterwegs - Inselwelt Thailand

Zitat
Wogende Reisfelder, dichte Kokoshaine und endlose Strände: Die Andamanen-Inseln in Thailand gehören zu den schönsten der Erde. Praktisch alle verfügen über traumhafte Palmenstrände mit Wassertemperaturen um die 26 Grad Celsius. Neben reinen Strandferien bietet der Süden Thailands aber auch eine ganze Palette von Aktivitäten für jeden Geschmack. Roland Luder erkundet die Inselwelt als Gastmoderator für «SF unterwegs»  

http://www.tvprogramm.sf.tv/details/d5817a09-43ea-483f-94a3-8988a2eaa11d
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2012, 02:18:40
Phoenix : Zur OP nach Bangkok
Samstag  7.04.2012  10:30 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2012, 02:21:56
ARD : Das Traumhotel,Chiang Mai
Samstag  7.04.2012  13:30-15:00 Uhr

 Die nordthailändische Kulturstadt Chiang Mai wird von den Einheimischen auch die "Rose des Nordens" genannt. Kein Wunder also, dass der Hotelmanager Markus Winter (Christian Kohlund) hier ein idyllisches Luxusressort betreibt. Allerdings verläuft der Urlaub für manche seiner Gäste nicht gerade "rosig": Holger Rückert (Harald Krassnitzer) etwa bleibt nach einem Schatzsucher-Tauchgang mit seinem Freund Carsten (Peter Kremer) spurlos verschwunden. Gemeinsam mit Holgers Ehefrau Susanne (Ann-Kathrin Kramer) sucht Markus fieberhaft nach dem Verschollenen. Sein großes Engagement hat auch persönliche Gründe: Vor Jahren verlor Markus in einer ähnlichen Situation einen guten Freund und wird seither von Schuldgefühlen geplagt. Nicht einmal als Holgers Sauerstoffflasche auf dem Meeresgrund gefunden wird und Susanne bereits das Schlimmste befürchtet, will er die Suche aufgeben. Zur gleichen Zeit überrascht Studentin Meike (Sophie Wepper) ihre Eltern, denn sie präsentiert ihnen ihren neuen Verlobten Philipp (Gunther Gillian). Während ihre Mutter Ursula (Katerina Jacob) den jungen Mann auf Anhieb sympathisch findet, reagiert Meikes kontrollwütiger Vater Hermann (Heinz Hoenig) misstrauisch. Der wohlhabende Unternehmer vermutet in seinem künftigen Schwiegersohn einen Betrüger, der es nur auf das familiäre Vermögen abgesehen hat. Mit seinen Versuchen, Philipp zu "überführen", setzt er nicht nur die Beziehung zu seiner Tochter, sondern auch seine Ehe aufs Spiel. Einen Familienkonflikt ganz anderer Art fechten die ungleichen Brüder Moritz (Wayne Carpendale) und Jens (Jan Sosniok) aus. Eigentlich hatten sie sich fest vorgenommen, in diesem Urlaub einmal ohne Frauengeschichten auszukommen. Ein Arrangement, das vor allem dem selbstgefälligen Herzensbrecher Jens sichtlich schwerfällt. Angesichts der hübschen Fotografin Sarah (Eva-Maria Grein von Friedl) droht er alle guten Vorsätze über Bord zu werfen. Anders als gewohnt ist es diesmal jedoch sein sensibler, etwas unscheinbarer Bruder Moritz, der Sarah beeindruckt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2012, 02:25:25
n-tv : Abenteuer Weltreise-von Indien nach Indonesien
Sonntag  8.04.2012  6:05-6:30 Uhr

 In der dritten Folge von 'Abenteuer Weltreise' besuchen Meutsch und sein Team Kalkutta. Arm und Reich, englische Kolonialzeit und Hinduismus prallen hier aufeinander. Inoffiziell leben in der gigantischen Metropole 15 Millionen Menschen, davon ein Drittel in Slums unter erbärmlichen Bedingungen. Prachtvolle Bauten zeigen die goldene Seite der Stadt. Das Team ist fasziniert und bestürzt zugleich. Die nächste Etappe führt zu einem thailändischen Weingut. Erfolgreich trotzt der österreichisch-thailändische Winzer den extremen Klimabedingungen und revolutioniert die Welt der Sommeliers. Doch der Ausflug wird von Krankheit überschattet: Mit Fieber und Schüttelfrost wird Meutsch ins Krankenhaus eingeliefert. Wieder genesen, landet das Kleinflugzeug auf einer von Indonesiens 17.500 Inseln. Das Team besucht ein kleines Dorf, in dem die Hilfsorganisation 'FLY & HELP' die Errichtung einer Wasserversorgung unterstützt hat.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2012, 02:27:23
Phoenix : Trends und Traditionen
Montag  9.04.2012  11:00-11:45 Uhr
Unterwegs in Südostasien
 Robert Hetkämper und sein Team begeben sich in Südostasien auf die Suche nach Trends und Traditionen. Sie reisen durch das Raucherparadies Indonesien und auf einem Güterzug durch Kambodscha. Sie besuchen ein thailändisches Raketenfest und bestaunen die Show-Elefanten in Ayuttaya.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2012, 02:29:28
MDR : Im Luxuszug von Bangkok nach Laos
Montag  9.04.2012  15:10-15:55 Uhr

Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet und es war dabei, als der Zug erstmals über den Mekong hinüber nach Laos rollte. Ein Stück Eisenbahngeschichte für Südostasien, dessen Länder entschlossen sind, durch den Ausbau ihrer Schienennetze näher zusammenzuwachsen. Entstanden ist eine unterhaltsame Reisereportage über das Abenteuer Zugreise im tropischen Teil Asiens, bei der es nicht immer ohne Überraschungen abgeht. So hat der überlange Luxuszug mit seinen zwei Speisewagen und einem Bar-Waggon mit massiven Verspätungen zu kämpfen, weil die Lokomotiven der Thailändischen Staatsbahn bisweilen zu schwach für den Monsterzug sind. Die Gäste nehmen es gelassen, wenn der Zug im Dschungel stehen bleibt. Es ist ja genug Wein und Champagner an Bord. ARD-Korrespondent Robert Hetkämper und sein Team fanden dazu viele bunte und informative Geschichten links und rechts des Schienenstranges. Ein Elefantencamp in der alten thailändischen Königsstadt Ayuttaya, ein Fest mit selbstgebastelten Raketen, Bauten der alten Khmer-Kultur oder ein Konzert mit der eigenständigen Musik des "Isaan", dem trockenen Land des Nordostens. Zum Kontrast mit dem Luxus des Orientexpress' reiste das Team auch mit einem lokalen Zug und porträtiert eine kleine Bahnstation, an der die ursprüngliche Eisenbahnromantik noch ganz lebendig ist. Vor allem durch diese Geschichten entsteht ein Porträt des "Isaan" und dessen Menschen, die in Thailands Politik eine immer größere Rolle spielen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2012, 02:33:52
Phoenix : Naturgewalten,Tsunamis
Samstag  14.04.2012  20:15-21:00 Uhr

 Naturkatastrophen können die Welt verändern. Am 26. Dezember 2004 um 1:58 Uhr MEZ, erschütterte ein Beben der Stärke 9,3 den Indischen Ozean - das schwerste Erdbeben seit 40 Jahren. Es entstand eine gigantische Flutwelle - ein Tsunami - der von Indonesien über Thailand bis nach Afrika unvorstellbare Zerstörung und Leid verursachte. Ganze Landstriche und Städte wurden weggespült, Urlaubsstrände vernichtet - und geschätzte 300.000 Menschen wurden getötet.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. April 2012, 02:35:52
N24 : Kronzuckers Kosmos
Dienstag  17.4.2012  20:15-21:15 Uhr

Frittierte Wasserwanzen - Eine thailändische Delikatesse
 Dieter Kronzucker präsentiert spannende Themen aus den Bereichen Technik, Wissenschaft und Natur. Das N24-Magazin "Kronzuckers Kosmos" erklärt die Hintergründe und zeigt den Zuschauern in bildstarken und hochwertigen Beiträgen die Phänomene unserer Erde.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen / Thailand auf Assi TV
Beitrag von: crazyandy am 05. April 2012, 18:42:16
sorry sollte es schon gepostet sein, 2 Männer in Thailand auf Assi TV  >: RTL kommt gleich also 14.00 Uhr MESZ

Edit : Wiederholung
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 07. April 2012, 11:02:21
hr : Malaysia
Mittwoch  25.04.2012  14:30-15:15 Uhr

Vielvölkerstaat unterm Halbmond
Das Staatsgebiet von Malaysia besteht aus zwei Landesteilen, die durch das Südchinesische Meer voneinander getrennt sind: West-Malaysia, südlich von Thailand auf der malaiischen Halbinsel gelegen, und Ost-Malaysia auf der Insel Borneo - mit den beiden Bundesstaaten Sarawak und Sabah. Rund 25 Millionen Menschen leben In dem Land, dessen Staatsreligion der Islam ist. Es besteht jedoch Religionsfreiheit für alle Bürger, was in Malaysia von grundlegender Bedeutung ist: Das Land wird aufgrund seiner zahlreichen Völker und Kulturen oft als "Asien im Kleinformat" bezeichnet. Angehörige von drei großen asiatischen Kulturkreisen, dem indischen, chinesischen und malaiischen, bilden ein buntes Völkergemisch, das dem Land seinen multikulturellen Charakter verleiht. Entsprechend vielfältig sind die Glaubensrichtungen: Das Leben der Malaien wird von den Geboten des Korans bestimmt, die Malaysier indischer Abstammung bekennen sich mehrheitlich zum hinduistischen Glauben, die Angehörigen der chinesischen Volksgruppe fühlen sich den Lebensphilosophien des Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus verbunden. Hinzu kommen die Christen - ein Erbe der Kolonialzeit. Traumstrände, Dschungel und Reisterrassen, Tee-, Palmen- und Kautschukplantagen prägen die landschaftlichen Eindrücke in West-Malaysia. Den eigentlichen Reiz macht aber das multikulturelle Miteinander der Menschen aus: ihre Märkte und unterschiedlichen Küchen, ihre Tempel, Kirchen und Moschen, ihre religiösen Feste.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Blackmicha am 07. April 2012, 11:23:19
Naechste Ausfahrt Shanghai /

Folgen 1 und 2 - Lange Reportage-Nacht. Der erste Teil des großen Bus-Abenteuers beginnt in Freiburg und endet nach Zwischenstationen in Griechenland, der Türkei und dem Iran in Turkmenistan. Der zweite Teil des großen Bus-Abenteuers startet in Usbekistan. Die Bustouristen werden versuchen, über Kirgisistan und Kasachstan China und am Ende Shanghai zu erreichen. Die Reisegruppe wird reißende Flüsse überqueren und spektakuläre Pässe genauso überwinden wie Stimmungsschwankungen und aufkeimendes Heimweh. Und sie muss sich in Geduld üben, wenn sie ganze Tage an Grenzen warten soll. Eine Belastungsprobe, bei der manchem das Ganze zu viel wird.

SW 3

70 Tage im Bus von Freiburg nach Shanghai  --- für 20.ooo €
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: otisklaus am 07. April 2012, 12:00:56
Naechste Ausfahrt Shanghai /

nicht gesehen, hatten wir doch letztens auf DW. ;]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. April 2012, 14:15:36
N24 : Oh,mein Pattaya! Im Tollhaus von Thailand
Samstag  28.04.2012  4:40-5:20 Uhr

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: lowtar am 10. April 2012, 02:24:09
nicht gesehen, hatten wir doch letztens auf DW. ;]

sorry, aber es soll tatsächlich Leute hier im Forum geben, die haben keinen Zugang zu DW und schauen sowas deshalb gerne auch in den Dritten  :-\

Ich selbst freue mich jedenfalls über JEDEN dieser TV-Tipps, auch Wiederholungen. ;D

also Danke, BM, weiter so  ;]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: crazyandy am 10. April 2012, 04:04:15
 ??? ??? ??? nun das Hauptlob gilt wohl eher @ Sitanja, aus der Richtung kommen doch gut 95 % der Beiträge hier  {-- ;} ;} ;}.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: lowtar am 10. April 2012, 04:12:49
das Hauptlob gilt wohl eher @ Sitanja

kein Einspruch, ...  {* {* {*

ich wollte nur hervorheben, dass ich durchaus auch für die Erwähnung von Wiederholungen dankbar bin   ;D

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Kern am 10. April 2012, 05:16:41
...  nun das Hauptlob gilt wohl ... @ Sitanja

Genau!  {*   {*   {*
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 04:42:45
Danke euch für die Blumen  [-]


Gruß Sitanja
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 04:47:45
ORF2 : Universum
Donnerstag  19.04.2012  21:05-22:00 Uhr

Angkor - Vergessenes Land am Mekong.
Angkor Wat, der größte Tempelkomplex der Welt und der Fluss Mekong, die Lebensader Südostasiens, gelten als kulturelle und landschaftliche Wahrzeichen der Indochinesischen Halbinsel. Während Angkor Einblicke in die historischen Königreiche der Khmer gestattet, symbolisiert der Fluss Mekong als Schmelztiegel verschiedenster Kulturen das moderne Leben der angrenzenden Länder - Laos, Kambodscha, Burma und Vietnam. Uralte buddhistische Rituale, stolze Bergvölker, bedrohte Tierarten und kaum bekannte Naturregionen: Ein französisches Wissenschaftlerteam machte sich auf, die landschaftlichen Schönheiten und kulturellen Schätze entlang der Ufer des Mekong zu erkunden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 04:50:25
Phoenix : Unterwegs im Auftrag des Herrn
Sonntag  15.04.2012  18:00-18:30 Uhr

Missionare in Kambodscha
Der Film zeigt mehrere Missionsprojekte in Kambodscha. Er hinterfragt kritisch die Arbeit von Missionaren und untersucht, ob sie als "Weltbeglücker" anderen Menschen ihren Gott aus- und den eigenen einreden. Er fragt auch, ob Missionare im Ernstfall bereit sind, ihr Leben für ihren Glauben aufs Spiel zu setzen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 04:53:47
3sat : Sehnsuchtsrouten-Kreuzfahrt im Reich der Drachen
Montag 16.04.2012  3:55-4:40 Uhr

Folge1/2,Von Hongkong bis Saigon
Das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland" erkundet mit 350 deutschen Urlaubern Südostasien. Die Reise beginnt in Hongkong und führt über Vietnam, Kambodscha und Singapur nach Schanghai, dem Geburtsort des modernen China. Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation "Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen" begleitet das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland" von Hongkong bis nach Saigon.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 04:55:22
3sat : Sehnsuchtsrouten-Kreuzfahrt im Reich des Drachen
Montag  16.04.2012  4:40-5:20 Uhr

Folge2/2,Von Saigon bis Shanghai
Das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland" erkundet mit 350 deutschen Urlaubern Südostasien. Die Reise beginnt in Hongkong und führt über Vietnam, Kambodscha und Singapur nach Schanghai, dem Geburtsort des modernen China. Der zweite Teil des zweiteiligen Films "Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen" begleitet das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland" von Saigon bis nach Shanghai.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 04:57:44
Phoenix : Saigon,Vietnams Metropole zwischen gestern und heute
Samstag  14.04.2012  5:00-5:15 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 05:01:14
ARTE : Zug-Geschichten,Doku.
Sonntag  29.04.2012  6:30-7:15 Uhr

Vietnam - Der Wiedervereinigungsexpress.
Die Eisenbahnlinie von Hanoi nach Ho-Chi-Minh-Stadt, dem ehemaligen Saigon, heißt "Reunification Express", zu Deutsch "Wiedervereinigungsexpress". Die Passagiere sprechen über den verlustreichen Krieg, der einst zwischen dem Norden und dem Süden des Landes herrschte und der seit mehr als drei Jahrzehnten hinter ihnen liegt, über Hass, aber auch über Versöhnung. Am Rande der Reise trifft das Filmteam die Sängerin My Linh, die in ihrem Heimatland ein Star ist und davon träumt, die USA zu erobern. In der Stadt Tây Ninh begegnet der Zuschauer Vertretern des Caodaismus, einer Sekte, in der sich Elemente aus Katholizismus, Islam, Buddhismus, Konfuzianismus und Taoismus wiederfinden. Von jeder dieser Glaubensrichtungen wollen die Caodaisten das Beste übernehmen. Die Reise endet in Ho-Chi-Minh-Stadt. Von hier geht es mit dem Bus zu ehemaligen Schlachtfeldern des Vietnamkrieges, zum Beispiel nach Cu Chi, wo Touristen in einem Tunnelsystem für einen Dollar eine Maschinengewehrsalve in Richtung kambodschanischer Grenze abfeuern können.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 05:04:06
SF 1 : Horizonte Natur
Mittwoch  25.04.2012  15:40-16:30 Uhr

Triumph des Lebens
Die letzten ihrer Art: Flussdelfine in Myanmar.
U Sein Myint fischt schon sein Leben lang auf dem Irawadi, dem grössten Fluss in Myanmar (Burma). Über viele Generationen haben die Fischer hier eine einzigartige Fangtechnik entwickelt - sie arbeiten mit Flussdelphinen zusammen. Der Fluss hat den Tieren ihren Namen gegeben: Es sind Irawadi-Delphine. Um die Tiere anzulocken, hat U Sein Myint eine einfache, aber wirkungsvolle Methode. Mit einem Holzstab schlägt er auf den Bootsrand. Jeder Fischer hat über die Jahre einen eigenen Rhythmus entwickelt. So können die Delphine orten, wo der Fänger steht, und die Fische zu ihm treiben. Schliesslich markieren die Delphine mit ihren Flossen, wohin der Fischer sein Netz werfen soll. Während U Sein Myint es einholt, feiern die Delphine ihren Fang. Im Absinken hat das Netz ein paar Fische in den weichen Grund des Flusses gedrückt. Die Delphine picken sie aus dem Schlick. Wie lange es dieses einmalige Miteinander von Mensch und Tier noch gibt, ist ungewiss. Es wird geschätzt, dass es noch etwa siebzig Flussdelphine im Irawadi gibt. Seit 2004 stehen sie auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 05:06:06
ARTE : Flussdelfine in Myanmar
Sonntag  29.04.2012  7:15-8:00 Uhr

Die Freunde der Fischer
Der Irwadi, der größte Fluss in Myanmar, ehemals Burma, hat den dort lebenden Delfinen ihren Namen gegeben. Generationen von Fischern bedienen sich der Irwadi-Delfine, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Sie lehren die Tiere, ihnen die Fische in die Netze zu treiben. Der Fischer U Sein Myint hat eine einfache, aber wirkungsvolle Methode, die Delfine anzulocken. Er stößt schrille Lockrufe aus und schlägt rhythmisch mit den Bleigewichten seines Fangnetzes auf die Planken. Nur so können die Delfine den Fänger orten und die Fische zu ihm treiben. Schließlich markieren die Delfine mit ihren Flossen, wohin der Fischer sein Netz werfen soll. Während U Sein Myint das Netz einholt, schnappen sich die Delfine ihren Anteil am Fang. So teilen sich Fischer und Delfine ihre Beute. Wie lange es dieses einmalige Miteinander von Mensch und Tier noch gibt, ist ungewiss. Schätzungen zufolge gibt es nur noch etwa 70 Flussdelfine im Irawadi. Seit 2004 stehen sie auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten. Brian Smith von der New Yorker Wildlife Conservation Society und einige wenige einheimische Wissenschaftler haben inzwischen die Regierung Myanmars für die Delfine sensibilisiert. Die Dokumentation zeigt neben den Bemühungen einiger Wissenschaftler und der außergewöhnlichen Zusammenarbeit von Fischern und Delfinen auch den Alltag der Fischerfamilien und ihre buddhistischen Traditionen
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 11. April 2012, 15:24:57
ZDF mediathek, 37 Grad vom 10.04.12

Deutsche heiratet philippinischen Mann in Deutschland, einmal umgekehrt, was die nicht alles machen muss,

das schoene ist aber, er isst nur Reis, und bei der deutschen Hochzeitfeier muss sie ihm sein Reisgericht

mitbringen  {[.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. April 2012, 19:58:40
3sat : Im Tal der tausend Götter-die Tempelretter von Kathmandu
Sonntag  22.04.2012  12:00-12:45 Uhr

Nur wenige Länder üben so eine magische Anziehungskraft auf die Menschen in der westlichen Welt aus wie der Himalajastaat Nepal. Das Tal rings um Kathmandu liegt zwischen sattgrünen Reisfeldern und den schneebedeckten Riesen des Himalaja Gebirges. Eine Trennung zwischen dem Heiligen und dem Profanen existiert dort nicht. Kaum eine andere Gegend hat ihre spirituelle Seele und jahrhundertealte Schönheit bewahrt wie diese. Als der heute 91-jährige emeritierte Wiener Harvardprofessor und Architekt Eduard Sekler 1962 im Zuge einer Weltreise nach Nepal kam und die Tempel und Kunstschätze sah, war er beeindruckt. Um das architektonische Erbe des Tales nachhaltig zu schützen, gründete Professor Sekler gemeinsam mit seinem Kollegen Erich Theophil den "Kathmandu Valley Preservation Trust" (KVPT). Bis heute hat der Trust unzählige bedeutende Gebäude gerettet, unter anderem den ehemaligen Königspalast der Stadt Patan mit den davor gelegenen Tempelanlagen. Die Dokumentation "Im Tal der tausend Götter - die Tempelretter von Kathmandu" berichtet über die Bemühungen, die architektonischen Schätze des Kathmandutals zu schützen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. April 2012, 05:18:11
SF 1 : Fortsetzung folgt
Samstag  5.05.2012  5:45-6:30 Uhr

Sunitas neue Kleider - Von Bangkok nach Mammern.
Mit Charme, Fleiss und Hartnäckigkeit klettert die clevere Sunita aus Fernost in der Schweiz die Karriereleiter empor. Herrenkleider nach Mass heisst ihr Erfolgsrezept und ihr Schlüssel zum Wohlstand. Als Teenager ist sie aus der Millionenstadt Bangkok nach Mammern am Bodensee verpflanzt worden, ohne ein Wort Deutsch, ohne Schulabschluss, ohne Perspektiven. Mit 23 Jahren wagte Sunita den Sprung ins kalte Wasser und gründete eine Massschneiderei für Herren in Zürich. Für ihre Karriere nach Mass standen ihr nur 2000 Franken Startkapital zur Verfügung. Massgenommen wird in Zürich, gefertigt in Thailand. Das Geschäft boomte von Anfang an. In nur drei Jahren hat die smarte Asiatin ihren Umsatz verfünffacht - ein modernes Märchen aus Thailand und der Schweiz. Sunita, die junge Schweizerin aus Fernost, wechselt virtuos von einer Kultur in die andere, übernimmt aus beiden Welten das Positive und führt mit fester Hand ihr kleines multinationales Business. Das facetten- und farbenreiche Porträt von Sunita ist zugleich die Geschichte einer geglückten Integration. Fünf Jahre später ist die Krise auch an Sunitas Unternehmen nicht spurlos vorbeigegangen. Doch Sunita weiss sich zu helfen. Sie erweiterte ihr Angebot: Mit Brautkleidern will sie die Frauen erobern und mit Uniformen traditionsreiche Tambourenvereine. Dass das nicht immer reibungslos funktioniert, zeigt der neue Film über Sunita. Die umtriebige Frau ist im Gespräch bei Röbi Koller.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. April 2012, 05:21:16
ARTE : Zug-Geschichten Folge 2/5 Doku.
Sonntag  6.05.2012  6:30-7:15 Uhr

Thailand - Die Stadt ruft.
In Thailand ist der Zug ein äußerst beliebtes Transportmittel. Filmemacher Rob Hof begegnet unterwegs vielen Menschen, die über die anhaltende Landflucht sprechen, ein weit verbreitetes Phänomen nicht nur in Thailand. Sie erzählen, wie schwer es ihnen fällt, in der Hoffnung auf ein besseres Leben ihr Dorf und ihre Kinder zu verlassen und in die Stadt zu ziehen. Ein buddhistischer Mönch philosophiert während der langen Zugfahrt über die Unterschiede zwischen Reisenden und Nichtreisenden. Außerdem kommt es entlang der Strecke zu Begegnungen mit einem Rabbiner und einer buddhistischen Nonne, die beide gerne das Rad der Zeit anhalten würden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 18. April 2012, 02:52:41
3sat : Thailands schweres Erbe
Montag  7.05.2012  17:15-17-45 Uhr

Die Elefantenführer von Bangkok
Elefant Soi Tong geht in Rente, denn er ist alt und seinen Job in Bangkoks verstopften Straßen übernehmen jetzt jüngere. Er ist einer von 2.000 Elefanten, die in Thailand als Lastentiere eingesetzt werden. Auf den vielen Plätzen und in Touristenhochburgen werden ihre Dienste angeboten. Sie kutschieren Touristen für ein paar Baht durch den Park, betteln, ziehen mal ein falsch geparktes Auto von der Straße oder bereiten mit einer Wasserdusche kurzweilig Erfrischung. Doch wenn sie alt sind, dann braucht man sie nicht mehr. Der Film "Thailands schweres Erbe" begleitet den alten Soi Tong gemeinsam mit seinem Führer in sein Altersdomizil. Der Weg wird zu einer abenteuerlichen Reise ins Ungewisse.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. April 2012, 21:13:32
3sat : Ploy-Die Unbekannte im Hotel
Donnerstag  10.05.2012  22:25-00:05 Uhr

Der thailändische Restaurantbesitzer Wit lebt mit seiner Frau Dang seit zehn Jahren in den USA. Dang ist ein ehemaliger Filmstar und gab für ihren Mann den Beruf auf. Anlässlich einer Trauerfeier kehrt das Paar erstmals nach Phuket zurück und checkt in einem Flughafenhotel ein. In dieser Ausnahmesituation, verstärkt durch den Jetlag, wird beiden allmählich klar, dass die tagtägliche Routine ihre Gefühle hat einfrieren lassen. Wit lässt seine Frau alleine und macht an der Bar Bekanntschaft mit einer verführerischen 19-Jährigen namens Ploy. Da ihre Mutter, mit der sie verabredet ist, erst in vier Stunden kommt, lädt Wit das attraktive Mädchen aufs Zimmer ein, damit es sich frischmachen kann. Seine Frau Dang ist von diesem unerwarteten Besuch nicht begeistert. Wit weigert sich, das Mädchen wegzuschicken, worauf ein zermürbender Streit beginnt, der in einer Aussprache über ihre festgefahrene Ehe gipfelt. Dang entwickelt mörderische Fantasien gegenüber dem Mädchen und verlässt schließlich das Hotelzimmer. Als sie in der Lounge, wo sie ihren Frust mit Alkohol hinunterspülen will, von einem Fan auf ihre Kinovergangenheit angesprochen wird, fühlt Dang sich geschmeichelt und folgt seiner Einladung nach Hause. Eine fatale Entscheidung.

Regisseur Pen-ek Ratanaruang schuf mit "Ploy - Die Unbekannte im Hotel" ein meditatives Psychodrama über eine Ehekrise. Mit ästhetischer Raffinesse setzt der thailändische Autorenfilmer die Jetlag-Stimmung seiner Helden in traumartige Szenen zwischen Wachen und Schlafen um.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. April 2012, 21:17:13
Arte : 360°-Die Geo-Reportage
Freitag  11.05.2012  9:45-10:40 Uhr

Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
Buddhas Kinder im Goldenen Dreieck.
Im Bergland Nordthailands, mitten im von Drogenhandel und Kriminalität geprägten Goldenen Dreieck zwischen Thailand, Burma und Laos, liegt das Kloster "Zum Goldenen Pferd". Phra Khru Ba Neau Chai, der Abt des Klosters, reitet mit einigen Mönchen in das Dorf Hua Mae Kham. Sie treffen auf den verwahrlosten Pumbui, einen Siebenjährigen, der im Dorf als Dieb und Lügner bekannt ist. Pumbuis Eltern können sich als Tagelöhner nicht um den Jungen kümmern, deshalb gilt er als leichtes Opfer für eine Karriere im Drogengeschäft. Der Abt möchte Pumbui mit ins Kloster nehmen, um ihn zu einem Novizen auszubilden und ihm damit eine Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Im Kloster soll Pumbui wie alle jungen Mönche lernen, Disziplin und Verantwortung zu übernehmen, zum Beispiel durch die Betreuung eines eigenen Pferdes und durch tägliche Übungen in der Kampfkunst Muay Thai. Bevor er sich zum Mönch weihen ließ, war der Abt des Klosters selber Nordthailands Meister in Muay Thai, ein Titel, der ihm bei seinen Novizen und den Dorfbewohnern der Umgebung Achtung und Respekt einbringt. Neuling Pumbui fällt es zunächst schwer, sich an die strengen Rituale im Kloster zu gewöhnen. Unter anderem plagt ihn das Heimweh. Außerdem ist er die eiserne Disziplin und die strikte Hygiene, die ihm abverlangt wird, nicht gewohnt. Doch dann kommt sein großer Tag. Er soll zu einem Nag, zu einem Novizen-Anwärter, geweiht werden. Dafür muss Pumbui aber bereit sein, sich dem Klosterleben unterzuordnen und acht Gebote zu befolgen, die sein Leben fortan bestimmen werden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 23. April 2012, 10:45:48
heute
kabel eins am 23.04.2012 um 19:00

Achtung, Kontrolle!
Einsatz für die Ordnungshüter
Cape Coral im Süden Floridas - hier lebt und arbeitet seit 19 Jahren der Deutsche Jürgen Schmidt. Da, wo andere Urlaub machen, rettet er Leben. Denn Jürgen ist Berufsfeuerwehrmann beim Fire Department ... Und: Exotische Tänzerinnen und feuchtfröhliche Partytouristen - das gibt es auf der berüchtigten Walking Street in Pattaya jede Nacht. Jürgen Lemm ist hier Touristenpolizist. Vor allem, wenn die sogenannten Ladyboys ihre Finger im Spiel haben, muss er hellwach sein ... Achtung, Kontrolle! - Reportage, D 2012 Montag, 23.04.2012

Beginn: 19:00 Uhr Ende: 20:15 Uhr Länge: 75 min.

Orginaltitel: Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter
Kategorie: Nachrichten/Info-Dokumentation
Land: D


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. April 2012, 22:53:37
Hr : Schicksalstage in Bangkok
Sonntag  13.05.2012  15:15-16:45 Uhr

Die sympathische Lehrerin Victoria reist nach Bangkok, wo ihr Mann Gregor, der dort als Ingenieur arbeitete, tödlich verunglückt ist. In der thailändischen Metropole angekommen, häufen sich die Hinweise, dass Gregor eine Affäre mit seiner wesentlich jüngeren Chefin June van Driel hatte. Um sich Gewissheit zu verschaffen und ihre vermeintliche Nebenbuhlerin besser kennenzulernen, nimmt Victoria unter falschem Namen einen Job als Privatlehrerin für Junes kleine Tochter an. Zwischen den beiden Frauen entwickelt sich eine spannungsvolle, zugleich aber auch seltsam vertraute Beziehung. Als Victoria glaubt, genug Beweise für die Untreue ihres Mannes zu haben, will sie June zur Rede stellen - bis sie erkennt, dass auch June mit einem furchtbaren Schicksalsschlag zu kämpfen hat. - "Schicksalstage in Bangkok" ist ein berührendes Drama. In den Hauptrollen sind Suzanne von Borsody und Bettina Zimmermann zu sehen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. April 2012, 22:55:14
Hr : Kambodschas große Wasser
Montag  14.05.2012  14:30-15:15 Uhr

Der Tonle Sap-Fluss und der gleichnamige See sind seit alters her das pulsierende Herz Kambodschas. Während der Monsunmonate von Mai bis September schwellen die Wassermassen so sehr an, dass die zentrale Ebene Kambodschas völlig überflutet ist. Die Menschen leben auf dem Wasser, alles, was sich bewegt, muss sich schwimmend bewegen. Filmautor Michael Havas begleitet eine Frachtschiff-Kapitänin, die Waren zwischen Phno und Seam Reap transportiert, einen ehemaligen Wilderer, der zum Naturschützer wurde, kleine Fischer, die mit Angel und Netz unterwegs sind, sowie einen Grußkonzessionär, der die Fänge des Tonle Sap per LKW nach Thailand exportieren lässt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen, Nordkorea bittet zu Tisch
Beitrag von: somtamplara am 26. April 2012, 09:39:24
Passt wohl eher in das Thema Nordkorea.
Aus der ZDF Mediathek (Der Marker, 25.4.).
-> Nordkorea-bittet-zu-Tisch (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1627992/Nordkorea-bittet-zu-Tisch#/beitrag/video/1627992/Nordkorea-bittet-zu-Tisch)

9 Gänge Menü in einem Nordkorea Restaurant in Amsterdam für 79 Euro.
Handverlesene Kellnerinnen aus NK.
Strenges Kontaktverbot.
Werden von und zur Arbeit "begleitet".
Wer's mag, ich finds zum  {/
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. April 2012, 10:23:32
ARTE : 360°-Die Geo-Reportage
Freitag  18.05.2012  7:00-7:50 Uhr

Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
Buddhas Kinder im Goldenen Dreieck.
Im Bergland Nordthailands, mitten im von Drogenhandel und Kriminalität geprägten Goldenen Dreieck zwischen Thailand, Burma und Laos, liegt das Kloster "Zum Goldenen Pferd". Phra Khru Ba Neau Chai, der Abt des Klosters, reitet mit einigen Mönchen in das Dorf Hua Mae Kham. Sie treffen auf den verwahrlosten Pumbui, einen Siebenjährigen, der im Dorf als Dieb und Lügner bekannt ist. Pumbuis Eltern können sich als Tagelöhner nicht um den Jungen kümmern, deshalb gilt er als leichtes Opfer für eine Karriere im Drogengeschäft. Der Abt möchte Pumbui mit ins Kloster nehmen, um ihn zu einem Novizen auszubilden und ihm damit eine Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Im Kloster soll Pumbui wie alle jungen Mönche lernen, Disziplin und Verantwortung zu übernehmen, zum Beispiel durch die Betreuung eines eigenen Pferdes und durch tägliche Übungen in der Kampfkunst Muay Thai. Bevor er sich zum Mönch weihen ließ, war der Abt des Klosters selber Nordthailands Meister in Muay Thai, ein Titel, der ihm bei seinen Novizen und den Dorfbewohnern der Umgebung Achtung und Respekt einbringt. Neuling Pumbui fällt es zunächst schwer, sich an die strengen Rituale im Kloster zu gewöhnen. Unter anderem plagt ihn das Heimweh. Außerdem ist er die eiserne Disziplin und die strikte Hygiene, die ihm abverlangt wird, nicht gewohnt. Doch dann kommt sein großer Tag. Er soll zu einem Nag, zu einem Novizen-Anwärter, geweiht werden. Dafür muss Pumbui aber bereit sein, sich dem Klosterleben unterzuordnen und acht Gebote zu befolgen, die sein Leben fortan bestimmen werden.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. April 2012, 10:25:25
3sat : Unterwegs
Freitag  18.05.2012  15:25-16:10 Uhr

Inselwelt Thailand Von Similan über Phuket zu den Phi Phi-Islands
Roland Luder beginnt seine Reise im Tauchparadies Similan. Dieser aus neun Inseln bestehende tropische Archipel ist heute ein Nationalpark und daher nur per Boot erreichbar. Auf der Insel Surin besucht er am nächsten Tag echte Seenomaden. Die sogenannten Moklen leben noch größtenteils auf ihren Booten, sind staatenlos und glauben an Naturgeister. Danach reist Roland Luder weiter nach Phuket. Die größte Insel Thailands besticht durch eine paradiesische Landschaft und bietet gleichzeitig ein anregendes Nachtleben und schöne Ausflugsziele: zum Beispiel den Big Buddha. Mit einem landestypischen Longtailboot erkundet der Moderator später die Umgebung von Krabi und stößt auf einen Phallusschrein. Er trifft ein junges Paar, das sich Kinder wünscht und deshalb dort ein Fruchtbarkeitsritual abhält. Als krönenden Abschluss seiner Reise wählt Roland Luder die Phi-Phi-Inseln. Dort sucht er nach der verborgenen Lagune aus dem Film "The Beach" und fühlt sich dabei fast wie Leonardo DiCaprio. Moderator Roland Luder reist für die Reihe "unterwegs" durch die Inselwelt von Thailand.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. April 2012, 10:27:27
N24 : Kronzuckers Kosmos
Samstag  19.05.2012  15:05-16:00 Uhr

Frittierte Wasserwanzen - Eine thailändische Delikatesse
Dieter Kronzucker präsentiert spannende Themen aus den Bereichen Technik, Wissenschaft und Natur. Das N24-Magazin "Kronzuckers Kosmos" erklärt die Hintergründe und zeigt den Zuschauern in bildstarken und hochwertigen Beiträgen die Phänomene unserer Erde.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Mai 2012, 08:57:14
Hr : Schatzsuche in Asien
Montag  21.05.2012  14:30-15:15 Uhr

Das alte Goldland Srivijaya
Ein versunkenes, goldenes Reich - davon erzählen die Mythen Südostasiens. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckte ein Forscher, dass das legendäre Imperium tatsächlich existiert hat. Sein Name: "Srivijaya" - "Strahlender Sieg". Zwischen dem 7. und 13. Jahrhundert beherrschte es die Straße von Malakka und damit den Seeweg zwischen China und Afrika. Auf der Suche nach diesem Reich begleitet der Film zwei Wissenschaftler durch Indonesien und Thailand. Vor der Küste Indonesiens wurden drei Schiffe gefunden. Alle gehören in die Epoche Srivijayas und belegen erstmals den Direkthandel zwischen Asien und Arabien. Der Hamburger Wissenschaftstaucher Fred Dobberphul war an der Entdeckung aller drei Wracks beteiligt. Der Film zeigt die Funde aus dem Cirebon-Wrack aus der Zeit der chinesischen Fünf Dynastien. Die verschifften Güter zeugen von unermesslichem Reichtum. Doch wo residierten die Herrscher Srivijayas? Der Kieler Historiker Hermann Kulke geht dieser Frage nach. Der Film folgt ihm auf seine Expedition ins Landesinnere Sumatras, auf der Suche nach dem Gold Srivijayas. Versunken im Dschungel liegen die Ruinen von Muara Jambi. Das Volk der Minangkabau betrachtet sich als Nachfahre dieses Königshofes und Bewahrer der uralten Kampftechnik "Silek Tuo". Sie soll vom Adel Srivijayas ausgeübt worden sein. Der Film unternimmt eine abenteuerliche Fahrt ins Hochland. Dann führt die Reise weiter nach Südthailand. Hier sind noch Tempel der buddhistischen Srivijaya-Epoche erhalten. Ihre Existenz gab der Wissenschaft lange Zeit Rätsel auf. Wo sollte man das Zentrum Srivijayas lokalisieren? Anhand von Inschriften löst der Wissenschaftler die entscheidende Frage: War Srivijaya ein Städtebund, eine mächtige "Hanse" des Ostens?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. Mai 2012, 21:25:20
ZDF : Zurück vom River Kwai
Sonntag  27.05.2012  2:50-4:25 Uhr

Februar 1945. Amerikanische Flugzeuge bombardieren die Brücken am Ufer des Flusses Kwai in dem von Japanern eroberten Thailand. Im nahe gelegenen Gefangenenlager sind 2218 alliierte Kriegsgefangene inhaftiert. Der kompromisslose Lagerkommandant Tanaka (George Takei) versucht die Ordnung im Lager mit sadistischen Methoden aufrecht zu erhalten, während sein Vorgesetzter Major Harada (Tatsuya Nakadai) immer wieder schlichtend eingreift. Da erhalten sie den Befehl, einen Großteil der australischen und britischen Inhaftierten nach Japan zu bringen, wo sie in Rüstungsfabriken arbeiten sollen. Ein Güterzug soll die transportfähigen Gefangenen durch den Thai-Dschungel nach Saigon befördern, hier wartet der Frachter "Brazil Maru" auf sie. Der britische Colonel Grayson (Denholm Elliott), der abgeschossene Pilot Crawford (Christopher Penn) und einige mutige Krieger, die im Untergrund gegen die Japaner kämpfen, wollen den Gefangenenzug stoppen. Auch im Lager schmieden einige Gefangene um den australischen Kommandanten Hunt (Nick Tate) waghalsige Fluchtpläne. Der bekannte Roman von Pierre Boulle (der auch die Vorlage zum Film "Planet der Affen" verfasst hat) und der gleichnamige Spielfilm "Die Brücke am Kwai" gaben den Anstoß zu dem Kriegsdrama "Zurück vom River Kwai", das sich seinerseits auf historisch belegte Tatsachen beruft. Mit großem Staraufgebot verfilmte Regisseur Andrew V. McLaglen ("Die Wildgänse kommen") den Roman von Joan und Clay Blair jr., und es entstand ein handwerklich perfekter, abenteuer- und actionreicher Kriegsfilm.

Handwerklich solider, aber verlogener Kriegsfilm, der einen überholten Begriff von "Mannesehre" propagiert (Lex. des Internat. Films).
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 13. Mai 2012, 08:54:41
ARD : Wer zu lieben wagt
Montag  28.05.2012  17:30-19 Uhr

Maria Berger (Christine Neubauer) arbeitet in Thailand als erfolgreiche Beraterin einer Rechtsanwaltskanzlei, die auf Scheidungen spezialisiert ist. Nach dem Scheitern ihrer eigenen Ehe glaubt Maria nicht mehr an die Liebe. Ihre wechselnden Affären machen sie aber auch nicht glücklich. Entsprechend skeptisch steht sie den Heiratsplänen ihrer jüngeren Halbschwester Clara (Suzan Anbeh) gegenüber, die mit ihrem Vater Willi (Charles Brauer) ein Ferienresort in Rayong betreibt. Clara will den talentierten Thaimusiker Lin (Justin Hills) heiraten, den sie erst vor einigen Wochen kennenlernte. Maria hat ihrer Schwester gegenüber noch etwas gutzumachen, und so beschließt sie, eine glanzvolle Hochzeitsfeier im großen Stil auszurichten. Auf der Suche nach einem geeigneten Hotel begegnet ihr der attraktive Martin Wagner (Hardy Krüger jr.), ein Aussteiger, der auf einer kleinen Dschunke lebt. Nach einer romantischen Nacht mit ihm stiehlt Maria sich am nächsten Morgen klammheimlich davon, um die Hochzeitsvorbereitungen abzuschließen. Mitten in die Party platzt unverhofft Marias und Claras Mutter Elaine (Ruth Maria Kubitschek). Maria ist verärgert, denn die berühmte Schauspielerin zieht mit ihrem divenhaften Auftritt wie immer alle Aufmerksamkeit auf sich. Als die Braut plötzlich mit Schmerzen zusammenbricht, erfährt ihre Schwester bald darauf im Krankenhaus die niederschmetternde Diagnose: Clara hat einen inoperablen Hirntumor. Damit will Maria sich nicht abfinden. Durch Zufall findet sie heraus, dass ausgerechnet Martin ein anerkannter Arzt ist, der schon in einigen aussichtslosen Fällen Wunder vollbrachte. Doch Martin weigert sich, ihr zu helfen. Seit er seiner krebskranken Frau Sterbehilfe leistete, hat der Mediziner ein gebrochenes Verhältnis zu seinem Beruf. Kann Maria ihn umstimmen? Publikumsliebling Christine Neubauer spielt in diesem bewegenden Melodram die Paraderolle einer bodenständigen Powerfrau, die ihr Lebensglück erst finden muss; an ihrer Seite Hardy Krüger jr., Suzan Anbeh, Ruth Maria Kubitschek und Charles Brauer.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. Mai 2012, 07:11:52
3sat : Unterwegs,Laos Elefanen,Seide und Buddhas
Freitag  1.06.2012  15:20-16:10 Uhr

Laos ist noch ein Geheimtipp für Südostasien-Reisende. Moderatorin Andrea Jansen besucht das Land, das zwischen Thailand und Vietnam eingebettet ist und durch seine vielfältige Landschaft besticht, mit den Bergen im Norden und dem Dschungel im Süden. Unzählige Tempelanlagen und Buddhafiguren spiegeln die starke Verbundenheit der Laoten mit der buddhistischen Lebensphilosophie wieder. Die Reise von Andrea Jansen beginnt in der südlichen Provinz Pakse. Von einem Mahut, einem Elefantenführer, lernt sie den Umgang mit den Dickhäutern. In der Hauptstadt Vientiane besucht die Moderatorin eine Seidenweberei. Von Vientiane geht die Reise weiter in den Norden, nach Luang Prabang. Es ist die bekannteste laotische Stadt, dort ist der Tourismus bereits weit entwickelt. Andrea Jansen hat die Gelegenheit, einen Mönch in seinem Tempel zu besuchen. Zum Schluss trifft sie den Sänger Ngex Vondeau. Der Musiker ist in ganz Laos bekannt, seine Lieder stehen regelmäßig auf Platz eins der laotischen Hitparade.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. Mai 2012, 07:14:38
NDR : Weltreisen,Reportage und Reisemagazin
Samstag  2.06.2012  12:15-12:45 Uhr

Gesichter Asiens.
Mächtige Bergkegel wachsen in den Himmel. So unterschiedlich die Landschaft ist, die sie umgibt die Vulkane Bromo auf Java und Pinatubo auf den Philippinen lassen Besucher nicht unberührt. Bromo und Pinatubo sind heute noch aktiv, der Ausbruch des Pinatubo vor gut 20 Jahren gehörte zu den gewaltigsten Ausbrüchen unseres Jahrhunderts. Schon als junger Reporter war Robert Hetkämper durch einen Zufall beim Ausbruch des Pinatubo auf den Philippinen ganz nah dabei. Heute hat sich der Vulkan beruhigt und Robert Hetkämper bietet sich die Gelegenheit, noch einmal den Bergkegel zu besteigen. Das Naturpanorama ist überwältigend. Die Vulkane haben eine einzigartige Landschaft geformt, durch die der ARD-Korrespondent reist. Er trifft Menschen, die dort oft unter widrigen Bedingungen leben, aber mit Mut, Zähigkeit und Ideen ihren Alltag meistern. Auf Java, in Indonesien, ist der Bromo noch sehr aktiv. Das ARD-Team filmt im Ascheregen ein spektakuläres Fest, bei dem die Menschen Opfergaben in den Krater hinabschleudern - früher waren es Menschenopfer. Robert Hetkämper ist kreuz und quer durch Asien gereist auch in den Way Kambas Nationalpark auf Sumatra. Dort werden zahme Elefanten darauf trainiert, ihre wilden Vettern einzufangen, wenn diese das Reservat verlassen. Oder zum berühmten "Eisenbahnmarkt" von Maeklong in Thailand. Die Händler dort sind mehr als flexibel. Das müssen sie auch sein, denn ihre Stände errichten sie auf den Schienen vor dem Bahnhof in einer engen Siedlung. Was tun, wenn ein Zug kommt? Und Robert Hetkämper trifft einen guten Bekannten wieder: Schon einmal berichtete er über den bekannten philippinischen Folk- und Rocksänger Freddy Aguilar, der mit seinen Liedern das politische Schicksal der Philippinen seit Jahrzehnten begleitet. Ein sehr persönliches Treffen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. Mai 2012, 07:16:36
Arte : Kontinente in Bewegung Folge 4/5
Montag  4.06.2012  19:30-20:15 Uhr

Von den Anfängen Asiens.
Die Geschichte Asiens begann im heutigen Sibirien. Hier fanden Wissenschaftler rund um den Baikalsee das älteste Gestein des Kontinents. Damals sammelten sich zunächst immer mehr Landmassen um Sibirien, vor allem an der Westseite. Bei einem gewaltigen Zusammenstoß mit Europa vereinten sich dann die beiden Kontinente, und das Uralgebirge entstand. Dort, wo das Meer einst die Erdteile voneinander trennte, werden heute in zahlreichen Minen kostbare Bodenschätze abgebaut. Die Vereinigung von Europa und Asien wirft eine interessante Frage auf: Wenn der Begriff des Kontinents eine zusammenhängende Festlandmasse bezeichnet, warum wird dann überhaupt zwischen europäischen und asiatischen Kontinent unterschieden? Ebenfalls in Sibirien fand vor 250 Millionen Jahren eines der größten Massenaussterben in der Geschichte des Erdteils statt. Unter dem Druck, der von allen Seiten auf den Kontinent ausgeübt wurde, entstanden Risse, die zu heftigen Vulkanausbrüchen führten. Die ausströmende Lava bedeckte eine Fläche von mehreren Millionen Quadratkilometern, tötete mehr als 90 Prozent der Fauna und formte eine Landschaft, die heute als Sibirischer Trapp bekannt ist. Dass sich bald weitere Landmassen, darunter das heutige Thailand, an das junge Asien anschlossen, beweisen Fossilien von dinosaurierartigen Tieren derselben Epoche, die man in China und Thailand fand. Ein einschneidendes Ereignis gab dem asiatischen Kontinent schließlich seine aktuelle Form: Indien, das bis dahin mit Gondwana verbunden gewesen war, löste sich vom Südkontinent ab und schob sich mit rasanter Geschwindigkeit in Richtung Norden. Auf dem Weg glitt es über einen sogenannten "Hot Spot" und entwickelte vulkanische Aktivität. Genau wie im Sibirischen Trapp veränderten die Lavaströme die Landschaft grundlegend und vernichteten alles Leben, darunter die Dinosaurier. Kurz darauf wurde beim Zusammenstoß Indiens mit Asien der Himalaya aufgetürmt, das höchste und jüngste der heutigen Gebirge.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 19. Mai 2012, 21:46:00
Gerade im Internet (ZDF vom 17.5.) angeschaut.
Das Superhotel
Marina Bay Sands Hotel in Singapur
(drei Türme und ein Surfbrett obendrauf)


Eine m.E. sehenswerte kleine Doku über dieses Superlativ von Singapur.
Das höchste Schwimmbad der Welt 200m über Grund, die größte Aussichtsplattform der Welt.
Heute wieder im Casino gewonnen? -> eine Flasche vom guten Tropfen für 32000 Euro gefällig?
Dekadent und beeindruckend.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1643388/Das-Superhotel


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 20. Mai 2012, 17:16:26
Phoenix : Naturgewalten,Folge 3/4,Tsunamis
Samstag  9.06.2012  6:00-6:45 Uhr

Naturkatastrophen können die Welt verändern. Am 26. Dezember 2004 um 1:58 Uhr MEZ, erschütterte ein Beben der Stärke 9,3 den Indischen Ozean - das schwerste Erdbeben seit 40 Jahren. Es entstand eine gigantische Flutwelle - ein Tsunami - der von Indonesien über Thailand bis nach Afrika unvorstellbare Zerstörung und Leid verursachte. Ganze Landstriche und Städte wurden weggespült, Urlaubsstrände vernichtet - und geschätzte 300.000 Menschen wurden getötet.





Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 20. Mai 2012, 17:18:02
Arte : Unter wilden Tieren,Dokumentationsreihe
Sonntag  10.06.2012  9:30-10:00 Uhr

Bryony und die Gibbons.
Bryony erlebt ein aufregendes Abenteuer in Thailand: Von einer Plattform auf den höchsten Baumwipfeln der Erde möchte das Filmteam Aufnahmen von Gibbons drehen und Bryony darf mit dabei sein. Von dort oben hat man eine spektakuläre Sicht auf die Affen und das Leben im Dschungel. Aber zuerst muss man überhaupt so hoch hinaufkommen. Deshalb lernt Bryony Klettern mit Tim Fogg. Er hat Seil, Karabinerhaken und Helm dabei und ist Spezialist für seilunterstützte Zugangstechniken und geht Filmteams bei gefährlichen Dreharbeiten zur Hand, sei es auf Bergen, Felsen, Klippen, aber auch in Höhlen oder atemberaubend hohen Baumkronen wie heute. Gibbons sind Langarmaffen und haben dadurch einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Menschen: Dank ihrer langen Arme schwingen sie, ja fliegen sie geradezu, von Ast zu Ast - mit einem Schwung schaffen sie es, einen Abstand von bis zu drei Metern zu überwinden. Und genau diese Fortbewegungsart ist es, die es so schwierig macht, diese Affen zu filmen. Außer wenn man sich mit den Tieren auf eine Augenhöhe begibt - wie Bryony, die staunt, als sie von der Plattform aus den Wald erstmals aus der Perspektive der Gibbons sieht.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 26. Mai 2012, 13:57:58
3sat : Thailands Fluss der Könige-Chao Phraya,(Wiederholung)
Freitag  15.06.2012  3:00-4:00 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 26. Mai 2012, 14:09:09
Villa Germania-Forever Young bei RTL II
Nächste Folge am 30.05.2012  um 22:15 Uhr

http://www.rtl2.de/93541.html
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Mai 2012, 04:15:18
Arte : Phuket
Montag  18.06.2012  4:15-4:45 Uhr

Jin (Lim Soo Jung) ist eine berühmte koreanische Schauspielerin. Sie nutzt die kurze Pause während unaufhörlicher Dreharbeiten, um ein paar Tage Urlaub in Phuket zu verbringen. Doch auch vor Ort findet sie keine Ruhe: Ihre Agentur bombardiert sie mit Anrufen und vor dem Hotel wird sie von Scharen einheimischer Fans belagert. Völlig unerwartet findet sie einen Verbündeten in Pong (Sorapong Chatree), dem Limousinen-Chauffeur des Hotels, der sie auf der Insel herumfährt. Obwohl sie aus völlig verschiedenen Verhältnissen stammen und nur in gebrochenem Englisch miteinander reden können, verbindet sie eine starke Gemeinsamkeit: Beide können sich noch gut erinnern, wie Phuket 20 Jahre zuvor aussah. Dieses Phuket ist aber verschwunden und existiert nur noch in ihrer Erinnerung.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juni 2012, 13:19:25
MDR Sat : Klinik unter Palmen-Thailand,Folge 1/3, Die Herausforderung
Mittwoch  20.06.2012  9:15-10:45 Uhr

Der auf den Philippinen arbeitende Chefarzt Dr. Frank Hofmann wird gebeten, eine Klinik auf Phuket in Thailand zu überprüfen, in der es zu rätselhaften Todesfällen gekommen ist. Bei seiner Ankunft erlebt Hofmann keinen herzlichen Empfang. Dr. Peter Rembach, der Leiter der Klinik, fühlt sich in seiner Ehre angegriffen und schneidet den neuen Chef. Während Hofmann die homöopathische Medizin überprüft, die Rembach seinen Patienten verabreicht, kommt es in der Nähe des Krankenhauses zu einem Zwischenfall. Der Fluglehrer Robert ist eifersüchtig auf seinen Kollegen Marc und manipuliert dessen Fallschirm. Marc landet schwer verletzt in der "Klinik unter Palmen". Als sich herausstellt, dass Rembach ein integerer Arzt ist, schließen er und Hofmann Freundschaft. Hofmann teilt dem fähigen Kollegen seine Vermutung mit. Er glaubt, dass der Stationsarzt Dr. Ralf Wolters medizinische Experimente an den Patienten durchführt. Als Hintermann hat Hofmann Victor Staufer in Verdacht. Doch dieser Chef eines Wiener Pharmakonzerns ist ein potenter Sponsor der Klinik und gilt selbst in höchsten Regierungskreisen als ehrenwerte Person. Hofmanns und Staufers Interessen kreuzen sich auch bei Agnes Menzel. Sie ist frisch geschieden und macht mit ihrem Sohn Toni Urlaub in Thailand. Staufer lädt Agnes und Toni auf seine Yacht ein. Beim Hochseefischen kommt es zu einem Unfall. Lebensgefährlich verletzt, wird Toni in die Klinik eingeliefert...









Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juni 2012, 13:22:02
ARTE : Unter wilden Tieren
Mittwoch  20.06.2012  14:10-14:40 Uhr

Dokumentationsreihe(Wiederholung)
Bryony und die Gibbons.
Bryony erlebt ein aufregendes Abenteuer in Thailand: Von einer Plattform auf den höchsten Baumwipfeln der Erde möchte das Filmteam Aufnahmen von Gibbons drehen und Bryony darf mit dabei sein. Von dort oben hat man eine spektakuläre Sicht auf die Affen und das Leben im Dschungel. Aber zuerst muss man überhaupt so hoch hinaufkommen. Deshalb lernt Bryony Klettern mit Tim Fogg. Er hat Seil, Karabinerhaken und Helm dabei und ist Spezialist für seilunterstützte Zugangstechniken und geht Filmteams bei gefährlichen Dreharbeiten zur Hand, sei es auf Bergen, Felsen, Klippen, aber auch in Höhlen oder atemberaubend hohen Baumkronen wie heute. Gibbons sind Langarmaffen und haben dadurch einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Menschen: Dank ihrer langen Arme schwingen sie, ja fliegen sie geradezu, von Ast zu Ast - mit einem Schwung schaffen sie es, einen Abstand von bis zu drei Metern zu überwinden. Und genau diese Fortbewegungsart ist es, die es so schwierig macht, diese Affen zu filmen. Außer wenn man sich mit den Tieren auf eine Augenhöhe begibt - wie Bryony, die staunt, als sie von der Plattform aus den Wald erstmals aus der Perspektive der Gibbons sieht.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juni 2012, 13:24:27
MDR Sat : Klinik unter Palmen-Thailand,Folge 2/3,Spiel mit dem Feuer
Donnerstag  21.06.2012  9:15-10:45 Uhr

Chefarzt Dr. Hofmann hat als neuer Leiter der Klinik auf Phuket endlich auch das Vertrauen von Dr. Rembach gewonnen. Die beiden Ärzte haben den Verdacht, dass der angesehene Klinik-Sponsor Viktor Staufer mithilfe des Stationsarztes Ralf Wolters heimlich Medikamente an den Patienten testet. Noch haben sie keine Beweise. Staufer bemerkt, dass Hofmann ihm gefährlich werden kann - und reagiert. Er schleust die Laborantin Stella Hendrichs ein. Sie verabreicht Rembach Drogen, die binnen kürzester Zeit seine Persönlichkeit verändern. Hofmann muss Rembach vom Dienst suspendieren. Er tappt weiterhin im Dunkeln. Auch bei Agnes erleidet er eine Schlappe. Sie entscheidet sich für den weltmännischen Staufer. Gegen Staufers Willen testet Wolters das neue Medikament an Agnes' frisch operiertem Sohn Toni. Der Junge stirbt darauf und Agnes gibt Hofmann die Schuld. Zu spät erkennt Agnes, wer ihre wirklichen Freunde sind ...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juni 2012, 13:28:08
3sat : Unterwegs.Laos Elefanten,Seide und Buddhas
Freitag 1.06.2012  15:20-16:05 Uhr

Laos ist noch ein Geheimtipp für Südostasien-Reisende. Moderatorin Andrea Jansen besucht das Land, das zwischen Thailand und Vietnam eingebettet ist und durch seine vielfältige Landschaft besticht, mit den Bergen im Norden und dem Dschungel im Süden. Unzählige Tempelanlagen und Buddhafiguren spiegeln die starke Verbundenheit der Laoten mit der buddhistischen Lebensphilosophie wieder. Die Reise von Andrea Jansen beginnt in der südlichen Provinz Pakse. Von einem Mahut, einem Elefantenführer, lernt sie den Umgang mit den Dickhäutern. In der Hauptstadt Vientiane besucht die Moderatorin eine Seidenweberei. Von Vientiane geht die Reise weiter in den Norden, nach Luang Prabang. Es ist die bekannteste laotische Stadt, dort ist der Tourismus bereits weit entwickelt. Andrea Jansen hat die Gelegenheit, einen Mönch in seinem Tempel zu besuchen. Zum Schluss trifft sie den Sänger Ngex Vondeau. Der Musiker ist in ganz Laos bekannt, seine Lieder stehen regelmäßig auf Platz eins der laotischen Hitparade.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juni 2012, 13:33:09
SWR Fernsehen BW : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit,Kulturdokumentation
Samstag  9.06.2012  6:00-6:30 Uhr

Von Mönchen und Händlern - Luang Prabang und Hoi An (Laos/Vietnam).
Tief in den Bergen von Laos, am Ufer des Mekong, im Grün des Dschungels versunken, liegt Luang Prabang. Luang Prabang war die Hauptstadt von Lane Xang, dem mächtigen Reich der 'ein Millionen Elefanten', und über Jahrhunderte Sitz der Könige von Laos. Bis heute ist Luang Prabang Zentrum des laotischen Buddhismus. Noch immer bestimmt die Religion den Rhythmus der Stadt, sind die Pagoden das Herz der Nachbarschaften und machen sich jeden Morgen, noch vor Sonnenaufgang, die Mönche und Novizen auf den Weg, um von den Gläubigen das Essen für den Tag zu erbitten. Lange war Luang Prabang isoliert, lag abgelegen hinter dem Bambusvorhang des kommunistischen Indochina. Die Zeit, das tropische Klima, die Feuchtigkeit, haben ihre Spuren hinterlassen. Manche der alten Holzbauten verfallen. Seit sich Laos öffnet und Luang Prabang zum Weltkulturerbe erklärt wurde, wird mit ausländischer Hilfe restauriert. Immer mehr Touristen besuchen die Stadt. Doch noch lebt Luang Prabang, wie es immer gelebt hat - im sanften Rhythmus der Religion, ruhig, fast gemächlich fließt die Zeit, in der alten Königsstadt am Mekong. Die historische Altstadt von Hoi An in Zentral-Vietnam liegt, von Reisfeldern umgeben, bildschön am Thu-Bon-Fluss, der sie mit dem nahen Meer verbindet. Die Kleinstadt war einst eine Station der "Seidenstraße des Meeres", über 2.000 Jahre reichen ihre Ursprünge zurück. Schon als vom 04. bis 10. Jahrhundert in Zentral-Vietnam das Reich der Cham blühte, ankerten hier Segler aus Arabien und Persien, aus Indien und China. Seine Blütezeit erlebt der Hafen vom 16. bis 19. Jahrhundert, als sich immer mehr japanische, vor allem chinesische Seefahrer niederließen. Sie handelten mit hochwertiger Seide, mit Porzellan, Lacken und chinesischer Medizin. Schiffe aus Portugal, Holland, Indien, Siam, England und Frankreich liefen den kleinen, aber legendären Umschlagplatz an. Hoi An war auch der Hafen der Ngyuen-Kaiser, die im 150 Kilometer entfernten Hué residierten
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juni 2012, 13:41:08
WDR : Die 30 beliebtesten Urlaubsziele der Nordrhein-Westfalen
Mittwoch  13.06.2012  22:00-23:30 Uhr

Die 30 beliebtesten Urlaubsziele der Nordrhein-Westfalen
Von der Adria bis Vietnam
Sonne und Strand, oder doch lieber Berge und Gletscher? Wohin soll die Reise gehen, wenn der Urlaub eingereicht ist und in Nordrhein-Westfalen die Ferien vor der Tür stehen? Während manche Sonnenanbeter an Traumständen in der Sonne brutzeln, wollen andere Urlauber lieber durch die Südtiroler Alpen kraxeln. Doch welche Urlaubsziele sind die beliebtesten? Nordrhein-Westfalen hat abgestimmt. Das Ergebnis: Eine sehenswerte Bilderreise in 90 Minuten um die Welt mit einer punktgenauen Landung auf Platz 1.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juni 2012, 13:44:20
Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge 3/3,Der Mekong
Freitag  15.06.2012  6:30-7:15 Uhr

Das alte Indochina und das neue Südostasien haben viele Gesichter. Überall begegnen Peter Kunz und seinem Team Menschen, die diese Gesichter prägen. In einer spannenden Region, die die Zeit der Kriege hinter sich gelassen hat und kraftvoll in die Zukunft blickt, bereisen sie den Mekong von der chinesischen Grenze bis in das weite Delta in Vietnam.





Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Karlsson am 03. Juni 2012, 12:43:55
Ich habe auf ZDF etwas sehr gutes gefunden:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1641702/Bruce-Parry-bei-den-Penan-auf-Borneo#/beitrag/video/1641702/Bruce-Parry-bei-den-Penan-auf-Borneo (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1641702/Bruce-Parry-bei-den-Penan-auf-Borneo#/beitrag/video/1641702/Bruce-Parry-bei-den-Penan-auf-Borneo)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen, "Nagel-Krieg" auf Jakartas Straßen
Beitrag von: somtamplara am 04. Juni 2012, 10:07:52
Indonesien: "Nagel-Krieg" auf Jakartas Straßen

Ein verblüffender Bericht vom ARD Weltspiegel aus Jakarta (3 Mio Autos, 9 Mio Mopeds).
Dort werden offenbar massenhaft Nägel gestreut, um den Umsatz der mobilen Mopedreifenflicker zu verbessern.
Inzwischen sind viele Helfer ("Nagelfeger") unterwegs, die mit kleinen "Magnetwägelchen" die Nägel aufsammeln.
Die Reifenflicker beteuern ihre Unschuld, "Wir? NEIIIN !!!!", "die Chinesen sind schuld"  ;]
Ein Nagelwerfer wurde in flagranti erwischt.
Noch bevor die Polizei eintraf, wurde der Übeltäter verprügelt und sein Moped verbrannt.

-> Indonesien: "Nagel-Krieg" auf Jakartas Straßen (http://www.ardmediathek.de/das-erste/weltspiegel/indonesien-nagel-krieg-auf-jakartas-strassen?documentId=10735316)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Benno am 05. Juni 2012, 19:44:58
Irgendwie fuehrt der gepostete Link -> Indonesien: "Nagel-Krieg" auf Jakartas Straßen auf eine Webseite die nur den Videobeitrag zeigt.
Auf der folgenden Webseite ist dafuer reichhaltig textlich aufbereitet was der Herr Journalist Norbert Lübbers / ARD Singapur im von ihm wahrgenommenen "Nagel-Krieg" auf Jakartas Straßen erlebt hat:

http://www.daserste.de/weltspiegel/beitrag_dyn~uid,y8kkbpr6u21m24yx~cm.asp

Freilich sieht der kritische Leser schon auf den ersten Blick,dass dem ARD Norbert erhebliche Warnehmungsstoerungen unterlaufen:

Zitat
Mopedfahrer Andi Susena:
"Zeit verlieren ist das eine, aber wenn ich schnell unterwegs bin und in einen Nagel rase, gerät das Motorrad ins Schleudern. Das kann zu bösen Unfällen führen. Und davor habe ich Angst!"

Mopedfahrer gab es in Jakarta und den anderen Grossstaedten Indonesiens bestenfalls noch vor etwa ca. 14 Jahren als Becakfahrer mit ihren stinkenden,knatternden Zweitakt-Mopeds u.A. der deutschen Hersteller Fichtel & Sachs,Adler etc die Strassen unsicher machten.
Warum diese Gefaehrte Mopeds genannt wurden sieht man an diesem Bild an der vorhandenen "Fahrrad"pedale:

(http://mo-ped.se/werke/adl57b4bd.jpg) Bildquelle: mo-ped.se

Damit konnte man bei Motor-Defekten und Benzinmangel unkompliziert per menschlicher Beinkraft sein Moped bis zur naechsten Tankstelle oder einer Werkstatt bewegen.
Heute sind mit diesen vom Moped her gewohnten Pedalen nur noch die oekologisch und oekonomisch sehr sinnvollen Fahrrad-Becaks auf den Strassen unterwegs und motorgetrieben ohne den zwei Pedalen zur muskelkraftbetrieben Fortbewegung heissen diese Zweiraeder richtigweise Motorrad.

So ein praktisches pedalmuskelkraftbetriebenes Personen-Transportmittel bekannt auch als Fahrrad habe ich extra fuer diesen Thread in Medan/Sumatra - Indonesien neben anderen Bildern zum Thema zur besseren Anschaulichkeit mit der Smartphone-Camera "Samsung Galaxy ACE" heute fotographiert:

(http://s14.directupload.net/images/120605/t4kwxydo.jpg) (http://www.directupload.net)

Im informellen Gespraech mit diesem Fahrradbecak-Fahrer brachte ich selbstverstaendlich auch den angeblichen  "Nagel-Krieg" auf Jakartas Straßen zur Debatte.
Er selbst haette genauso wie ich durch die in so einem Falle immer gut informierten Medien Indonesiens noch absolut Nichts davon gehoert und auch unter seinen Kollegen der fuss - und der motorgetriebenen Branche ist diese Art von geschaeftstuechtigen Nagel-Terrorismus nicht bekannt.

Bekannt sind ihm und mir allerdings auch die in Medan an zahlreichen Strassenkreuzungen vorhandenen mobilen Reifen-Reperaturwerkstaetten die sich von denen in Jakarta wie ich aus eigenen Erleben von dort weiss nicht unterscheiden.

(http://s1.directupload.net/images/120605/h5pzcs5o.jpg) (http://www.directupload.net)

Da in Indonesien ohne Gefahr von der Polizei dafuer abgestraft zu werden praktisch jeder Reifen unreparierbar bis zur Leinwand abgefahren wird brauchen die Reifenflicker wegen des oftmaligen notwendigen Flickens der Gummischlaeusche von Motorradfahrern und Fahrrad-Becaks ueber Arbeitsmangel nicht zu klagen.
Laechelnd zeigte er dabei auf seine profillosen Reifen:

(http://s1.directupload.net/images/120605/852ld6mr.jpg) (http://www.directupload.net)

Zitat
Geschäftstüchtige Mechaniker flicken die Schläuche gleich am Straßenrand. Der Extra-Service - natürlich auch extra-teuer!

So ein geschaeftstuechtiger Mechaniker ist zwar im Textbeitrag als Reifenflicker auch als Foto abgebildet,es sagt aber sehr wenig ueber die dabei von ihm verwendete Technik aus.
Eine dieser Reifenflicker-Services Stadionen hatte ich bereits im Fotodokument vorgestellt.
Leider hatte dieses mobile Geschaeft augenblicklich keine Kunden.
Schraeg gegenueber an der anderen Strassenecke befand sich aber ein anderer Schlauch-Doktor der zwar wegen des vergangenen hervorragenden heutigen Geschaeftsganges bereits kurz nach 18:00 Uhr am Einpacken war aber mir noch Gelegenheit gab zu zeigen mit welch einfachen Mittel eine Reifenreperatur schnell und guenstig zum Einheitspreis von 25 000 Rupiah = 2,11 Euro erledigt werden kann:

(http://s7.directupload.net/images/120605/ec24tvbf.jpg) (http://www.directupload.net)

Das ganze mobile Reifenreperatur-Geschaeft noch einmal aus der vordergruendigen Perspektive fotographiert wobei zu sehen ist,dass die notqwendige Technik ganz einfach mit einem aufgemotzten Fahrrad nach Hause in's traute Heim des Inhabers zu transportieren ist:

(http://s1.directupload.net/images/120605/y3lrfac8.jpg) (http://www.directupload.net)

Durch meine staendige Photographierei hatte ich die Aufmerksamkeit der 3 die Rush Hour Zeit regelnden Verkehrspolizisten erregt die in Verbund mir der computergestuetzten Ampelregelung ueberall in Nord-Sumatras Hauptstadt Medan selbst zu den Hauptverkehrszeiten Staufreiheit garantieren.
Dieser gemuetliche Dicke gab mir sehr ausfuehrlich auf das Problem "Nagel-Krieg" in Jakartas Straßen Antworten:

(http://s1.directupload.net/images/120605/ve569yhg.jpg) (http://www.directupload.net)

Kurz zusammengefasst waere ihm als praedestinierter Wisser um diese neue Art von Terrorismus auf den Strassen Indonesien ein "Nagel-Krieg" nicht bekannt,da die Reifen-Reperaturwerkstaetten keinesfalls ueber Arbeitsmangel klagen.
Fuer kaputte Schlaeuche tragen nicht nur die oftmals total abgefahrenen Reifen von Fahr - und Motorraedern bei sondern bedingt durch haeufige Erdbeben die dadurch mit Schlagloechern uebersaehten Nebenstrassen in den Cities.
Dazu muss man nicht noch extra in Indonesien kiloweise ausgesprochen teure Naegel kaufen:

(http://www.bisnis-sumatra.com/show_image_NpAdvSinglePhoto.php?filename=/2012/02/jalan-lumpur1.jpg&cat=17&pid=18659&cache=false)  (http://medan.tribunnews.com/foto/berita/2011/7/10/images.jpeg)Bildquellen: bisnis-sumatra.com/medan.tribunnews.com

Trotz intensiver Suche in allen verfuegbaren Medienquellen Indonesiens mit verschiedenen Stichwoertern und in Gespraechen mit Indonesiern vor Ort die ueber solche Ereignisse Bescheid wissen muessten war es mir bisher unmoeglich eine eindeutige Bestaetigung fuer den Wahrheitsgehalt der Reportage aus Jakarta des Autoren Norbert Lübbers der ARD in Singapur zu finden.

http://www.google.com/search?q=jakarta+orang+kriminal+mau+%22ban+rusak%22+untuk+reperasi+ban+service+site%3A.id&btnG=Suche&hl=de&as_nlo=&as_nhi=&lr=&cr=&safe=offactive

Fuer ihm als Journalisten ist es ja schon aus finanziellen Gruenden Pflicht immer neue interessante Stories aus SOA zu (er)finden.
Gerade in Indonesien ist es aus einer leider vorhandenen korrupten Mentalitaet der hier lebenden Menschen heraus moeglich gegen wenig Geld sich die unwahrscheinlichsten Geschichten glaubhaft erzaehlen zu lassen.
Wohnt man dann in Jakarta als geldpotenter Journalist in einem der gefaengnisartig hermetisch abgeschotteten Luxushotels faellt es dem hier wohnenden Auslaender aeusserst schwer direkt am Brennpunkt des Geschehens den Wahrheitsgehalt der gehoerten und filmgerecht fingiert gestellten aufgenommenen Geschichten fuer den Weltspiegel der ARD zu ueberpruefen:

(http://s14.directupload.net/images/120605/uo9vj297.jpg) (http://www.directupload.net)

OB
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 05. Juni 2012, 19:59:08
Verstehe, die Geschichte hat er sich ausgedacht, ein paar Statisten angestellt und ein paar Kilo Naegel gekauft.
Dann einen ordentlichen Dreh dazu.
Gut das DU immer nah am Geschehen bist.
Verschwoerungstheoretiker koennen gegen dich nicht anstinken  :]
Laber Clown  }{
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Alex am 05. Juni 2012, 20:23:02
inklusive der Magnet Wägelchen um die Nägel wieder auf zu lesen . Solche Magnete werden btw. in Deutschland nach der

Hopfenernte verstärkt eingesetzt um die Drahtreste auf zu sammeln , die ebenfalls gerade zur Erntezeit des Hopfens zu

häufigen Plattfüssen führen -------- also die Geschichte des Nagel Krieges ist für mich absolut Schlüssig. Die obige Anzweifelung

allerdings wieder mal ein Querbeet Salat aus bekannter Quelle mit Dauer Reklame für einen Smartphone Hersteller .
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Benno am 05. Juni 2012, 21:11:59
Des laut vorstehender Unterschrift ehrlicherweise sich selbst als Laber-Clown  bezeichnenden @somtamplara zeigt eindrucksvoll sein personen - und nicht sachbezogener 2. Bericht zum Thema "Nagel-Krieg" auf Jakartas Straßen.

Ist es bei ihm ein gewisser Mangel an Moeglichkeiten sinnvollen Tuns oder eventuell eine psyschisch bedingte vorhandene Kontaktschwaeche gegenueber real lebenden Menschen die seine von eigenen Ueberlegungen weitgehenst ergoogelten und vorrangig mit copy and paste eingestellten Berichte zu praktisch jedem verfuegbaren Thema im Tip-Forum erklaert ?

Es verbluefft mich immer wieder wie hier einige Google-Kuenstler der Laber-Clown Fraktion des Tip-Forums von somtamplara & Co. irgendwelche ergoogelten Links - gegebenfalls sogar als neues Thema mit daraus praktisch wortwoertlich uebernommenen Zitaten posten ohne daraus notwendige eigene Recherchen anzustellen,den eigenen Standpunkt zu posten oder einfach nur eine selbststaendige Meinung zu einem Problem zu offenbaren.
Verblueffend und offenbar massiv fehlt bei @somtamplara leider auch hier jegliche eigene Ueberlegung zu dem von ihm zitierten Thema "Nagel-Krieg" auf Jakartas Straßen:

Zitat
Ein verblüffender Bericht vom ARD Weltspiegel aus Jakarta (3 Mio Autos, 9 Mio Mopeds).
Dort werden offenbar massenhaft Nägel gestreut, um den Umsatz der mobilen Mopedreifenflicker zu verbessern.

Vielleicht erklaert ja der Beitrag "Die verirrungen mancher Ausländer in Thailand" im "Schoenen Thailand" warum jener somtamplara als bekennender Laber-Clown eventuell nicht alle Tassen im Schrank hat:

Zitat
Er sollte sich mal ein Beispiel an JOMTIEN nehmen, der hat zwar auch nicht alle Tassen im Schrank, aber er jammert wenigstens nicht lange rum, wenn er wieder mal fliegt, sondern ist statt dessen schon mit dem 8. Nick im TIP und das sind nur die, die ich mich sicher erinnere und die Ein-/zweimalnicks sind überhaupt nicht beachtet:
Jomtien - Chebekker - Horst - hellmut - Giessbert - Morrison - Mogadischa - somtamplara

Zur Klaerung dieses vorstehenden Sachverhaltes kann und moechte ich mich aber aus Desinteresse nicht beteiligen.
Er soll nur aufzeigen wie eine Erwiderung als persoenliche Anmache wie vom stinkigen Wadl-Beisser eines alexierten @somtamplara aktuell praktiziert - und falls er identisch mit einigen der vorstehend genannten Nicks ist von ihm schon oefters ausgeuebt - ein interessantes Thema wie der "Nagel-Krieg" auf Jakartas Straßen den Bach heruntergehen lassen kann.
Der folgende Bericht des @Alex befindet sich in Teilen auf gleichen Niveau wie es ein @somtamplara gern haette.

OB
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 05. Juni 2012, 22:36:35
Der Benno-Beitrag eine Seite vorher hat eine Woche Schreibpause  :} verdient.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Juni 2012, 17:52:03
ARD : Alle Sehnsucht dieser Erde
Sonntag  24.06.2012  14:45-16:15 Uhr

Die attraktive Singlefrau Pat Wilson (Christine Neubauer) arbeitet seit vielen Jahren sehr erfolgreich als Versicherungsdetektivin, die bislang jeden Fall hat lösen können. Nun setzt Dr. Giesel (Michael Mendl), Vorstandsvorsitzender eines internationalen Versicherungskonzerns, sie auf einen gewissen Jan Hansen an. Der ehemalige Finanzberater hat den Konzern um einen zweistelligen Millionenbetrag erleichtert und ist seither wie vom Erdboden verschluckt. Pat vermutet, dass er mit neuer Identität in Thailand lebt. Die Spur führt zu dem renommierten Schönheitschirurgen Prof. Narong (Chayanunt Budsarakamwong). Hier lernt Pat den charmanten Mr. Miller (Erol Sander) kennen, der sich als idealistischer Sponsor vorstellt. Er unterstützt Narongs Klinik für plastische Chirurgie, in der vorwiegend missgebildete Kinder behandelt werden. Pat spürt, dass dieser mysteriöse Miller sie auf Hansens Spur führen könnte, und verabredet sich mit ihm zu einem Candle-Light-Dinner. Beide sind sich auf Anhieb sympathisch und verbringen eine romantische Nacht miteinander. Umso größer ist Pats Entsetzen, als Miller tags darauf vor ihren Augen erschossen wird. Ihre Trauer währt jedoch nicht lange, denn kurze Zeit später trifft sie Miller wieder unter den Lebenden an. Er gibt sich nun als Jan Hansen zu erkennen und klärt Pat über die Hintergründe der Ereignisse auf: Giesel sollte seine Ermordung inszenieren. Die Akte Hansen wäre damit abgeschlossen und der vermeintlich Tote könnte inkognito ein neues Leben beginnen. Für den Fall, dass Giesel tatsächlich auf ihn schießen lassen würde, hatte Hansen vorsorglich eine kugelsichere Weste angelegt. Doch Giesel findet schnell heraus, dass er getäuscht wurde, und setzt die skrupellose Lin Hong (Sherry Phungprasert) auf das Paar an. Eine mörderische Hatz beginnt. Nach dem überragenden Erfolg in dem Bosporus-Krimi "Mordkommission Istanbul - Die Tote in der Zisterne" stand das Traumpaar Christine Neubauer und Erol Sander für "Alle Sehnsucht dieser Erde" erneut gemeinsam vor der Kamera.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. Juni 2012, 17:38:47
ARTE : 360°-Geo Reportage
Montag  25.06.2012  9:40-10:30 Uhr

Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
Die schwimmenden Dörfer der Halong-Bucht.
Wenn drei Stunden vom Festland entfernt, mitten in der Halong-Bucht abends die Lichter angehen, dröhnt ein ohrenbetäubendes Knattern über das Wasser - Strom gibt es hier nur über Diesel-Generatoren. Bei Einbruch der Dunkelheit schalten viele Menschen des schwimmenden Dorfes Vong Vieng den Fernseher an. Dann sehen sie Dinge, die aus einer für sie fremden Welt stammen: Städte mit Straßen und Autos oder Tiere wie Schweine und Kühe. Später werden die Generatoren wieder abgeschaltet, denn Diesel ist teuer - wie alles, das nicht aus dem Wasser kommt. Die Menschen hängen an diesem von Entbehrungen geprägten Leben: "Wenn ich auf dem Festland wohnen würde, dann würde ich das Fischen sehr vermissen. Ich könnte ohne das nicht leben", sagt Khuyen Van Vu. Den Beruf des Fischers hat er von seinem Vater gelernt und auch sein 21-jähriger Sohn Luu lebt vom Fischfang. Gerade hat Luu für sich, seine Frau Mai und seinen kleinen Sohn ein eigenes Haus gekauft. Doch die Freude ist getrübt. Wenn die kleine Familie nicht schnell zu mehr Geld kommt, werden sie das neue Heim wieder verlieren. Mai will mit einem Bambusboot auf dem Wasser Waren verkaufen und so zusätzliches Geld verdienen. Das wird allerdings nicht leicht: Sie hat kein Startkapital und ein stabiles Boot und Waren gibt es nur auf dem für sie fremden und weit entfernten Festland.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. Juni 2012, 22:19:20
Phoenix : Naturgewalten,Folge 3/4,Tsunamis
Donnerstag  21.06.2012  6:00-6:45 Uhr

Naturkatastrophen können die Welt verändern. Am 26. Dezember 2004 um 1:58 Uhr MEZ, erschütterte ein Beben der Stärke 9,3 den Indischen Ozean - das schwerste Erdbeben seit 40 Jahren. Es entstand eine gigantische Flutwelle - ein Tsunami - der von Indonesien über Thailand bis nach Afrika unvorstellbare Zerstörung und Leid verursachte. Ganzem Landstriche und Städte wurden weggespült, Urlaubsstrände vernichtet - und geschätzte 300.000 Menschen wurden getötet.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Juni 2012, 19:30:12
MDR Sat : Das Herz von Borneo,Folge 1/2,Nasenaffen und Zwergelefanten
Samstag  23.06.2012  12:55-13:38 Uhr

Geräuschvoll geht es zu, wenn Borneos Zwergelefanten im dichten Urwald unterwegs sind. Es knackt und schmatzt und grummelt. Das hält die Gruppe zusammen, auch wenn nicht alle Blickkontakt haben oder sich in Reichweite zueinander befinden. Die meiste Zeit des Tages verbringen die Dickhäuter im Wald. Sie suchen Schutz vor der heißen Tropensonne. Außerdem gibt es unter dem grünen Dach das abwechslungsreichste Nahrungsangebot. Auf ihren täglichen Wanderungen zu frischem Grün werden sie jedoch zunehmend ausgebremst - durch in Reihen stehende immer gleiche Bäume: Ölpalmen. Täglich werden es mehr, täglich schrumpft der Regenwald auf Borneo in einer Dimension von etwa 4.000 Fußballfeldern. Wie ein Flächenbrand haben sich die Plantagen in den letzten 50 Jahren ausgebreitet. Noch gibt es auf der drittgrößten Insel der Welt, die sich Indonesien, Malaysia und das Sultanat Brunei teilen, größere Gebiete primären Regenwaldes - Lebensraum für Orang-Utans und Malaienbären, Nasenaffen und Zwergelefanten. Mit dem vom WWF initiierten Projekt "Heart of Borneo" wollen nun die Verantwortlichen auf der Insel selbst ihr grünes Herz vor dem endgültigen Kollaps bewahren. Das gemeinsame Dreiländer-Schutzgebiet, 220.000 Quadratkilometer groß, soll Borneos Tierwelt eine Zukunft geben.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. Juni 2012, 19:33:28
MDR Sat : Das Herz von Borneo,Folge 2/2,Orang-Utans
Sonntag  24.06.2012  10:15-10:58 Uhr

Geräuschvoll geht es zu, wenn Borneos Zwergelefanten im dichten Urwald unterwegs sind. Es knackt und schmatzt und grummelt. Das hält die Gruppe zusammen, auch wenn nicht alle Blickkontakt haben oder sich in Reichweite zueinander befinden. Die meiste Zeit des Tages verbringen die Dickhäuter im Wald. Sie suchen Schutz vor der heißen Tropensonne. Außerdem gibt es unter dem grünen Dach das abwechslungsreichste Nahrungsangebot. Auf ihren täglichen Wanderungen zu frischem Grün werden sie jedoch zunehmend ausgebremst - durch in Reihen stehende immer gleiche Bäume: Ölpalmen. Täglich werden es mehr, täglich schrumpft der Regenwald auf Borneo in einer Dimension von etwa 4.000 Fußballfeldern. Wie ein Flächenbrand haben sich die Plantagen in den letzten 50 Jahren ausgebreitet. Noch gibt es auf der drittgrößten Insel der Welt, die sich Indonesien, Malaysia und das Sultanat Brunei teilen, größere Gebiete primären Regenwaldes - Lebensraum für Orang-Utans und Malaienbären, Nasenaffen und Zwergelefanten. Mit dem vom WWF initiierten Projekt "Heart of Borneo" wollen nun die Verantwortlichen auf der Insel selbst ihr grünes Herz vor dem endgültigen Kollaps bewahren. Das gemeinsame Dreiländer-Schutzgebiet, 220.000 Quadratkilometer groß, soll Borneos Tierwelt eine Zukunft geben.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: udo50 am 17. Juni 2012, 04:16:57
sitanja ich benutze mal den Fred für eine Ankündigung eine möglich nicht so seriösen Sendung. am17.Juni um19:00 Uhr Auf Brautschau im Ausland SAT1
Gruß Udo
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 17. Juni 2012, 13:55:55
Sat 1 : Auf Brautschau im Ausland,Folge 1/6
Sonntag  17.06.2012  19:00-20:00 Uhr

Der scheue Sportsfreund Sascha (27) versucht im philippinischen Cebu gleich bei drei Damen sein Glück. In Thailand stößt Trachtenträger Andreas (37) schon bei seiner Ankunft an seine sprachlichen Grenzen. Macho Harry (46) hat acht Kinder von acht verschiedenen Frauen. In Russland hofft er, die Frau fürs Leben zu finden. Und Kuhbauer Jürgen (41) sucht im rumänischen Arad eine Frau, die auf seinem Hof kräftig zupackt. (tvtv66)




Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 20. Juni 2012, 00:21:56
Traumziel Thailand  http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1457506/Traumziel-Thailand#/beitrag/video/1457506/Traumziel-Thailand
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 20. Juni 2012, 03:13:49
Naja ein "liegender Mönch" in Wat Pho  --C   Das ist ja schon fast RTL - Niveau...  ]-[
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Benno am 20. Juni 2012, 08:49:43
Naja ein "liegender Mönch" in Wat Pho  Crazy   Das ist ja schon fast RTL - Niveau...
 
Naja einen liegenden Moench zu zeigen,z.B. realistisch vor dem Wat Channasongkhram an der Thanon Chakkrapong/Soi Rambuttri in BKK mit der Handy-Camera "Sony Ericsson k750i" aufgenommen,gehoert bei den Oeffentlich/Rechtlichen Fernsehanstalten unbedingt zum Bildungsauftrag damit noch mehr Urlauber aus D nach Thailand reisen um dort interessante Themem zur Erinnerung wie liegende Moenschen zu photographieren:

(http://s1.directupload.net/images/120620/ddeofuxg.jpg) (http://www.directupload.net)

Hobbyphotographen vom Club "Die Welt durch meine Linse" finden durch den taeglichen muede machenden Smog in Thailands Hauptstadt Tag und Nacht tolle Motive Liegender  wie hier in der Ratchadamnoen Road zwischen dem Democracy Monument und dem Sanam Luang:

(http://s1.directupload.net/images/120620/68jl7l2q.jpg) (http://www.directupload.net)   (http://s14.directupload.net/images/120620/l56ntzoe.jpg) (http://www.directupload.net)

Den Locals in Thailand und darueber hinaus in ganz SOA kommt unter dem  bekannten Titel "Die sind so!" die beneidenswerte Faehigkeit zu an jedem Ort bei Bedarf liegend in tiefen Schlaf zu verfallen:

(http://s7.directupload.net/images/120620/rca26tdc.jpg) (http://www.directupload.net)
Ein Moslem der nach der anstrengenden Lobpreisung an Allah in der "Mesjid Raya" Medans/Sumatra - Indonesien bequem auf einen geschlossenen Verkaufsstand vor der Moschee darniederliegt:

(http://s7.directupload.net/images/120620/f2ycf8ac.jpg) (http://www.directupload.net)
Jener Geschaeftsmann in Medan nutzt praktischerweise sein mobiles Unternehmen als Liegestaette

Diese Hobby-Photos unterliegen keinem Copyright und koennen daher zu welchem Zweck auch immer jederzeit von Jedermann mit gutem Gewissen ohne Angst vor einer teuren Abmahnung durch Rechtsanwaelte verwendet oder weiterverbreitet werden.

(http://www.funtime-smilie.de/smilie/Engel-Teufel/mind(2).gif) OB
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Alex am 20. Juni 2012, 09:05:11
Ah ja   wir legen die Bildrechte an schlafenden Persönlichkeiten mal einfach aus wie es uns passt .

Selbstverständlich wird durch die Veröffentlichung solcher die Intimsphäre verletzender Bilder das

Recht am Bild verletzt . Hast Du die alle vor dem einschlafen um Erlaubnis gefragt und dann gewartet

bis sie in " Deine Spanner Position " kamen . Einfach ätzend  {/

Was hat das eigentlich mit dem Thema hier zu tun ????
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: † Jhonnie am 20. Juni 2012, 09:45:30
@Benno

Ein Punch von Pixeln eben

Joachim
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Benno am 20. Juni 2012, 11:14:00
Ah ja   wir legen die Bildrechte an schlafenden Persönlichkeiten mal einfach aus wie es uns passt .Selbstverständlich wird durch die Veröffentlichung solcher die Intimsphäre verletzender Bilder das
Recht am Bild verletzt . Hast Du die alle vor dem einschlafen um Erlaubnis gefragt und dann gewartet bis sie in " Deine Spanner Position " kamen .Einfach ätzend  doppelkotz
Was hat das eigentlich mit dem Thema hier zu tun Huh ?

Huh,es ist einfach aetzend und mehr als zum Doppelkotzen wenn themenfremd wie schon beim Thema "Villa Germania" sogar die Realitaeten authentischer Fotos in Frage gestellt werden.
Wenn laut seinem Avatar Schlapphuete der seltenen Art eines @Alex das Weltgeschehen bestimmen wuerden muessten die Fussballfans aktuell auf die Uebertragungen der EM 2012 verzichten,denn nicht nur hier bei diesem Sportereignis sondern bei Millionen anderen von Orginal - und Videoberichten im TV aber auch in den gedruckten Zeitungen und Magazinen werden unzaehlige Gesichter von schlafenden und wachen Persoenlichkeiten gezeigt die keinesfalls um Erlaubnis gefragt worden sind.

Auch die bekennenden Hobbyphotographen des Tip-Forums haben in ihren Tagebuechern Fotos eingestellt welche Personen zeigen die 100%ig nicht um Erlaubnis gefragt wurden z.B. wie jener Thai-Monk bei verbotenen Gluecksspiel der durch ein verwendetes Tele-Zoom an der Digitalkamera ungefragt zeigt wie buddhistisch arm er mit seinen ueberaus reichlichen Baht in seiner Hand ist.
Wo blieb da der Aufschrei des "Saubermannes" @Alex ?

Des Alex krankhafte "Spanner Position" zum liegenden Moench in Wat Pho den der "Globale Moderator" @namtok entdeckte und zu dem ich noch als Service zusaetzlich aussagekraeftige Fotos postete, ist wie so oft bei ihm wieder einmal nur ein Schuss in den Ofen.

Wie langweilig muss es ihm in seiner Selbstisolation in der Darksite Pattayas sein wenn er nur hier Online nach den Realitaeten des Lebens sucht.
Er sollte stattdessen einmal Offline zu Fuss ab der Sukhumvit Road,ueber die Third Road,durch die Soi Chaiyapoon weiter zur Walking Street/Beach Road dem realen "Wahren Leben" unerschrocken in die Augen schauen und zu seiner bleibenden Erinnerung selbst eine Fotoreportage starten.

(http://www.funtime-smilie.de/smilie/Engel-Teufel/mind(2).gif) OB
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Grüner am 20. Juni 2012, 15:32:40
Hallo nun beruhigt mal wieder.

Wer sich in der Öffentlichkeit hinlegt, muss damit rechnen, in der Öffentlichkeit foddografiert zu werden, dann ist er nämlich Teil der Umgebung, die ich jederzeit fotografieren darf. Selbst schuld, wer sich als öffentliches Kunstwerk hinpflanzt.

Wenn einer sich in einem privaten Hauseingang legt, der von der öffentlichen Straße aus nicht einsehbar ist, dann isses was anderes und man müsste eigentlich fragen.

Allerdings ist es auch auf der Straße nicht erlaubt, ohne Einwilligung des Betroffenen zum Beispiel Portraitbilder zu machen, in denen der fotografierte der Mittelpunkt des Bildes und erkennbar ist. Es empfielt sich auch bei jedem Pennerbild eine gewisse diskrete Distanz, wenn man nicht gefragt hat.

Aber als Teil einer Straßenszene/Dokumentation isses normalerweise immer OK.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 20. Juni 2012, 15:45:09
Benno, erst guggen dann schreiben  :o  bevor die Phantasie mal wieder durchgeht..  --C


Es ging eindeutig nur um den gleichzeitig im Filmbeitrag  eingeblendeten 46 m langen  "liegenden Buddha" , Minute 3:55 :


(https://encrypted-tbn1.google.com/images?q=tbn:ANd9GcTmDgYQayiY8DqlPTEAOHRoB-45ldsZLByW6AqjWD73W066B203)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: † Jhonnie am 20. Juni 2012, 16:17:57
@gruener

Ich sehe es auch so. Bin schon mal in so eine sache geraten aber US mit Bike's. war net so lustig.
Bin eh bei solchen (wie gezeigten Bildern ) sehr photoscheu . Man muss Armut oder sostwas nicht unbedingt noch breit treten.
Ist schon schlimm genug das sie existiert.

Gibt eben Solche und solche. Manche davon haben und kennen keine Hemmungen.

Joachim
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Alex am 20. Juni 2012, 17:07:44
Auf den Bildern von OB ist nicht ne Strasse der Mittelpunkt und die Menschen zufällig ins Bild geraten ,

 sondern eindeutig im Focus sind von dem " Spanner " aus welchen Gründen auch immer schlafende Menschen der

 unteren sozialen Schichten im Bild festgehalten worden . Wenn man das für sein Album macht ... na ja , aber

so etwas stellt man nicht ohne Einverständnis der Betroffenen ( die hätte er wohl nie bekommen )

in ein öffentliches Medium , um sich völlig OT  an einer liegenden Buddha Statue ab zu arbeiten .

OB hat eine seltene Begabung mit seinen OT Beiträgen einen Rattenschwanz an folgenden OT`s nach sich

zu ziehen , weil man so etwas einfach nicht kommentarlos stehen lassen kann ... so war es auch beim RE Villa

Thread , der jetzt mit allen sinnvollen Beiträgen als Kollateral Schaden in der Tonne liegt ! Hier geht es doch um

Thailand und Asien im Fernsehen und nicht um Benno zeigt mal was er noch als Spanner im Bild festgehalten hat .
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Alex am 20. Juni 2012, 17:25:33
zum Thema hier ...

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/134018535056_20-06-2012_16-41-45.jpg)

Als Koch nach Thailand

Jürgen Boeckstegers aus Krefeld ist Koch und Fleischermeister.

Seit vielen Jahren führt der Vater von drei Kindern seinen traditionsreichen Familienbetrieb.

Mit seinem "Job im Gepäck" arbeitet der 42-Jährige zehn Tage lang als Koch in einem Restaurant am Rande von Bangkok.

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2012/01/31/wdr-weltweit.xml (http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2012/01/31/wdr-weltweit.xml)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Benno am 20. Juni 2012, 17:53:55
Benno, erst guggen dann schreiben  :o  bevor die Phantasie mal wieder durchgeht..  --C Es ging eindeutig nur um den gleichzeitig im Filmbeitrag  eingeblendeten 46 m langen  "liegenden Buddha" , Minute 3:55 :

Namtok, erst guggen dann schreiben bevor bei dieser Erbsenzaehlerei die Phantasie mal wieder durchgeht und mir als Konsequenz unverlangt ein Flugticket geschenkt - oder eventuell der ganze Beitrag wider der Wahrheit in den Salon verschoben wird:

Naja ein "liegender Mönch" in Wat Pho  --C   Das ist ja schon fast RTL - Niveau...  ]-[

Filme ueber Thailand und Suedostasien wuerde ich mir in Deutschland anschauen wenn ich in der Realitaet keine Gelegenheit dazu haette.
Nach fast 12 Jahren Aufenthalt in der genannten Region erinnere ich mich daher bei dem Stichwort "liegender Moench" zuerst an jenen Buddha-Juenger ueber dem ich bei meinen ersten Urlaub in Thailand im Jahre 2007 an der Ecke Soi Rambuttri/Thanon Chakkrapong fast gestolpert waere.

Bei einem "liegenden Buddha" wiederum muss ich fast 20 Jahre zurueckdenken als ich in Penang/Malaysia im Wat Chaiya Mangkalaram einen 33 m langen liegenden Buddha gesehen und auch fotographiert habe.
Da diese Dokumentation noch mit der Film-Spiegelreflex-Kamera "EXA 2" geschah sind die Papierabzuege davon in meinen unnoetigen Effekten im Kummerland und nicht wie die Handy-Photos gespeichert auf dem Netbook hier in Ipoh/Malaysia.
Aus diesem Grunde kann ich vom  "liegenden Buddha" in Georgetown/Penang aktuell kein eigenes Bild posten und nehme daher dieses geliehene Photo als Korrekturmassnahme in Anspruch:

(http://www.reiseberichte.bplaced.net/malaysia/georgetown-penang-pulau-pinang-malaysia-04.jpg)
Im Wat Chaiya Mangkalaram findet man den weltweit größten liegenden Buddha, er soll 33 Meter lang sein. Der Tempel wurde 1845 im thailändischen Stil errichtet. Die Halle in der sich der Buddha befindet ist von 8:00 bis 17:00 geöffnet. Der Eintritt ist natürlich frei, wer möchte kann eine kleine Spende leisten.

Bild - und Textquelle: http://www.reiseberichte.bplaced.net/malaysia/georgetown-penang-pulau-pinang-malaysia.html

Auf den Bildern von OB ist nicht ne Strasse der Mittelpunkt und die Menschen zufällig ins Bild geraten sondern eindeutig im Focus sind von dem " Spanner " aus welchen Gründen auch immer schlafende Menschen der unteren sozialen Schichten im Bild festgehalten worden so etwas stellt man nicht ohne Einverständnis der Betroffenen in ein öffentliches Medium , um sich völlig OT  an einer liegenden Buddha Statue ab zu arbeiten .
OB hat eine seltene Begabung mit seinen OT Beiträgen einen Rattenschwanz an folgenden OT`s nach sich zu ziehen , weil man so etwas einfach nicht kommentarlos stehen lassen kann ...

Wie zu lesen heftet sich wieder einmal der zitierte User als "Spanner" vollkommen OT an einen meiner Berichte um dann sinnbefreite Kommentare hinzuzufuegen.

Auch bei diesem Sachverhalt des spannenden Rattenschwanzes bitte ich ebenso wie bei dem "liegenden Moench" die verantwortlichen Moderatoren zuerst die ausschlaggebende Ursache und dann die Wirkung zu untersuchen.

(http://www.funtime-smilie.de/smilie/Engel-Teufel/mind(2).gif) OB

P.S: - und immer daran denken: Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 20. Juni 2012, 18:18:04
Um Benno noch etwas länger zu beschäftigen gilt es noch den Widerspruch zu klären warum ein  33 m langer Buddha in Malaysia gegenüber seinem 46 m - "Kollegen" in Bangkok der "weltweit grösste" sein soll.



Ansonsten schlage ich eine freiwillige Selbstbeschränkung bei der krampfhaften Themensuche und der Endlosverbreitung reichlich unspannender selbstgestricker Rattenschwänze vor. Nicht jede Baumwurzel im Isan hat etwas mit der Vernichtung des Regenwaldes zu tun..
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Moesi am 20. Juni 2012, 20:12:00
Filme ueber Thailand und Suedostasien wuerde ich mir in Deutschland anschauen wenn ich in der Realitaet keine Gelegenheit dazu haette.
Ach ja? Und was treibt Dich in Deiner Realität denn ausgerechnet in diesen Thread?
Hier gings ausschliesslich um "Thailand und Asien im Fernsehen"(!)
Und es wäre schön, wenn das wieder so weiter ginge!

Gruss aus dem realen Jomtien
Stefan
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: † Jhonnie am 20. Juni 2012, 20:40:28
@Benno (Kaiser der alles wissenden Erbsen)

Also nicht das ich jezt als erbsezaehler gebrandmarkt werde. Aber:

Gerorgetown liegt auf der Insel (Pulau) PINANG. Dein Penang ist suedlich von Butterworth.
Also ich hatte es in weniger als 12 - 20 Jahren geschnallt.
Ist aber weniger ausschlaggebend da selbst die Air Asia es im Web falsch bring , aber auf dem Ticket Richtig

Joachim
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Benno am 20. Juni 2012, 21:05:34
Ach ja? Und was treibt Dich in Deiner Realität denn ausgerechnet in diesen Thread? Hier gings ausschliesslich um "Thailand und Asien im Fernsehen"(!) Und es wäre schön, wenn das wieder so weiter ginge!

Die Realitaet wie ich sie animiert durch den Thread "Thailand und Asien im Fernsehen"(!) und den entsprechenden Kommentaren diverser User sehe muss ja nicht mit einem Moesi aus Jomtien oder dem Alex aus der Darkside von Pattaya uebereinstimmen.
Ratten und auch Buddhas gibt es in Thailand und Asien bekanntlich zur Genuege.

Zum Rattenschwanz:
(http://www.ratte.ch/bilder/lesestoff_wilhelm_busch_die_kluge_ratte_bild_1.gif)  (http://www.ratte.ch/bilder/lesestoff_wilhelm_busch_die_kluge_ratte_bild_2.gif)  (http://www.ratte.ch/bilder/lesestoff_wilhelm_busch_die_kluge_ratte_bild_3.gif)  (http://www.ratte.ch/bilder/lesestoff_wilhelm_busch_die_kluge_ratte_bild_4.gif)  (http://www.ratte.ch/bilder/lesestoff_wilhelm_busch_die_kluge_ratte_bild_5.gif)  (http://www.ratte.ch/bilder/lesestoff_wilhelm_busch_die_kluge_ratte_bild_6.gif)
Es war einmal eine alte, graue Ratte
die, wie man sieht, ein Fass gefunden hatte.

Darauf, so schaut die Ratte hin und her,
was in dem Fasse drin zu finden wär`.

Schau, schau! Ein süßer Honig ist darein
doch leider ist das Spundloch viel zu klein.

Indes die Ratten sind gar nicht so dumm,
sieh nur, die alte Ratte dreht sich um.

Sie taucht den langen Schwanz hinab ins Fass,
und zieht ihn in die Höh` mit süßem Nass.

Nun aber ist die Ratte gar nicht faul,
Und zieht den Schwanz sich selber durchs Maul.

Quelle: Wilhelm Busch, Fliegende Blätter und Münchener Bilderbogen 1859 - 1871 - http://www.ratte.ch/view.php?go=geschichten

Myanmar scheint noch ein interessanteres buddhistisches Disneyland als Thailand zu sein:

(http://s1.directupload.net/images/120620/o5ql66of.jpg) (http://www.directupload.net)

Myanmar - The Golden Land - Buddha's Disneyland - mehr dazu:

http://www.made4you.com/Photogallery/doku/Myanmar_abenteuer.htm

Zum Wat Chayamangkalaram in der Lorong Burma in Georgetown/Penang auf der Insel Pinang in Malaysia und seinem liegenden Buddha:

Zitat
Dieser buddhistische Tempel im Thai-Stil ist in bunten Farben gestaltet und wird bewacht von den sog. Yaksas, den Tempelwächtern. Im Inneren befindet sich ein 33 m langer liegender Buddha - der drittgrößte Buddha der Welt im Liegesitz und fast so beeindruckend wie der Liegende (goldene) Buddha in Bangkok. Dieser hier ist allerdings in bunten Farben gestaltet und wirkt etwas jünger.

Quelle: http://www.sheridane.de/reisenausfluege/asien/malaysia/tag9.html

(http://www.funtime-smilie.de/smilie/Engel-Teufel/mind(2).gif) OB

P.S.: Die zwei copy and paste Sprueche finde ich Klasse >

Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Schade,dass diese Weisheiten schon von Usern belegt sind die leider damit absolut Nichts anzufangen wissen.
Deshalb zitiere ich lieber George Orwell >
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Moesi am 21. Juni 2012, 02:10:39
Krank  {+
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 21. Juni 2012, 02:36:07
Wird nicht fortgesetzt...  {--
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Juni 2012, 20:06:29
RTL ll : Villa Germania-Forever Young
Montag  25.06.2012  23:40-00:40 Uhr

Folge5/8(Wiederholung)
Pattaya, Thailand. Rund 10.000 Kilometer südöstlich der Bundesrepublik haben sich 30 Deutsche in ihrem Urlaubsparadies dauerhaft niedergelassen: Wenige Meter vom Strand entfernt leben sie in der elfstöckigen "Villa Germania", einem zur Ferienanlage umgebauten Hochhaus. In der heutigen Episode riskieren Horst und Ingo einen wilden Elefantenritt durch den thailändischen Dschungel und erkunden die Welt im Mini-Format. (tvtv66)





Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Juni 2012, 20:12:05
NDR : Länder-Menschen-Abenteuer
Donnerstag  28.06.2012  21:00-21:45 Uhr

Reportagereihe
Im Luxuszug von Bangkok nach Laos.
Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet und war dabei, als der Zug erstmals über den Mekong hinüber nach Laos rollte. Ein Stück Eisenbahngeschichte für Südostasien, dessen Länder entschlossen sind, durch den Ausbau ihrer Schienennetze näher zusammenzuwachsen. Entstanden ist eine unterhaltsame Reportage über das Abenteuer Zugreise im tropischen Teil Asiens, bei der es nicht immer ohne Überraschungen abgeht. So hat der überlange Luxuszug mit seinen zwei Speisewagen und einem Bar-Waggon mit massiven Verspätungen zu kämpfen, weil die Lokomotiven der Thailändischen Staatsbahn bisweilen zu schwach für den gigantischen Zug sind. Die Gäste nehmen es gelassen, wenn der Zug im Dschungel stehen bleibt. Es ist ja genug Wein und Champagner an Bord. ARD-Korrespondent Robert Hetkämper und sein Team sind dazu auf viele bunte und informative Geschichten links und rechts des Schienenstranges gestoßen: ein Elefantencamp in der alten thailändischen Königsstadt Ayutthaya, ein Fest mit selbst gebastelten Raketen, Bauten der alten Kultur der Khmer oder ein Konzert mit der eigenständigen Musik des Isaan, dem trockenen Land des nordöstlichen Thailand. Als Kontrast zum Luxuszug Orient-Express reiste das Team auch mit einer lokalen Bahn und stellt eine kleine Haltestation vor, an der die ursprüngliche Eisenbahnromantik noch ganz lebendig ist. Vor allem durch diese Geschichten entsteht ein Porträt des Isaan und dessen Menschen, die in Thailands Politik eine immer größere Rolle spielen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 26. Juni 2012, 00:31:34
Sat 1 : Pures Leben-Mitten in Deutschland
Mittwoch  27.06.2012  18:00-18:30 Uhr

Menschen und ihre außergewöhnlichen Geschichten
Die beiden Wiener Heinrich (23) und Christoph (22) sind gemeinsam mit Hamburgerin Helen (26) nach Thailand ausgewandert. Für ihren Traum von der eigenen Strandbar im Paradies, haben die Freunde ihr altes Leben hinter sich gelassen, ihre Jobs gekündigt und Schulden aufgenommen. Auf der Insel Kosamui suchen sie nun nach einer geeigneten Bar, die sie anmieten können. Doch als sie endlich fündig werden, fangen die Probleme erst an, und der Plan droht zu scheitern ...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 27. Juni 2012, 10:02:21
Das riecht nach echten Vollpfosten. 22, 23, 26j alt. Jobs gekündigt. Strandbar in Thailand  {+
Na vielleicht zeichne ich es mir auf.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samuispezi am 27. Juni 2012, 16:08:44


Servus, lohnt sich nicht aufzunehmen, war ein volles Fake, Strandbar von der Filmcrew aufgebaut, nach der Drehzeit sofort wieder abgerissen.
Die Pattaya-Germanisten zu topen ist wahrlich nicht einfach, aber hier ist das zweifelsfrei gelungen.

Grüße
Samuispezi }}
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 27. Juni 2012, 20:34:31
Danke fuer den Hinweis. Also das werde ich mir gleich ersparen. Unverschaemheit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Juni 2012, 11:53:25
RTL ll : Villa Germania-Forever Young
Dienstag  3.07.2012  00:00-1:00 Uhr

Folge6/8(Wiederholung)
Pattaya, Thailand. Rund 10.000 Kilometer südöstlich der Bundesrepublik haben sich 30 Deutsche in ihrem Urlaubsparadies dauerhaft niedergelassen: Wenige Meter vom Strand entfernt leben sie in der elfstöckigen "Villa Germania", einem zur Ferienanlage umgebauten Hochhaus. In der heutigen Episode macht sich Schalke Heinz auf den Weg in die Villa Germania und zwischen Horst und Ingo kommt es zum Streit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Juni 2012, 11:56:47
SWR und BW : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Samstag  7.07.2012  6:00-6:30 Uhr

Kulturdokumentation
Das alte Siam - Ayutthaya und Sukhothai (Thailand).
Im 14. Jahrhundert entstand ein großes Machtzentrum in Siam, dem heutigen Thailand: das Königreich Ayutthaya, "die gesegnete Stadt der Engel und Könige". Die Ruinen der Chedis, der imposanten glockenförmigen Türme, und die mächtigen Tempel- und Klosterbauten lassen noch heute die einstmalige Größe und Pracht dieser mittelalterlichen Stadtanlage erahnen. In den Kammern unter den Türmen der Chedis und des Tempels befanden sich Reliquien heiliger Männer und die sterblichen Überreste der Könige und ihrer Familien. Der Turm des Tempels Mahathat soll der Aufbewahrungsort des historischen Buddhas gewesen sein. Zwischen den Ruinen der Sakralbauten ragen immer wieder mächtige Buddhastatuen empor. Zur berühmten Darstellung des "Ruhenden Buddhas" ist eine Legende überliefert. Buddha hatte einst einem riesigen Dämon eine Predigt gehalten. Der wollte ihm aber nicht zuhören. Daraufhin hat sich Buddha selbst um ein Vielfaches größer gemacht - damit er ihm endlich zuhört und die wahre Größe respektiert, war die Bedeutung der Botschaft. Mit der Zerstörung der Stadt Ayutthaya im 18. Jahrhundert durch birmanische Truppen ging auch das Königreich Ayutthaya zu Ende. Nach aufwändigen Restaurierungsarbeiten ist die weltweit größte Tempelanlage Sukhothai, im Zentrum Thailands, wieder frei zugänglich. Es ist ein weitläufiges Gelände aus Tempelruinen und überlebensgroßen, fast magisch erscheinenden Buddhastatuen. Der thailändische König bezeichnete diese Tempelbauten als ein Symbol thailändischer Identität. Der Haupttempel, der Wat Mahathat, maß zur Blütezeit der Stadt 240 Meter in der Länge und 280 Meter in der Breite. Anders als in europäischen Gotteshäusern gab es im Tempel über 200 Orte religiöser Verehrung; Orte an denen Reliquien aufbewahrt wurden. Zum Königreich Sukhothai gehörten noch die Tempelstätten von Sri Satchanalai und Kampen Phet. Auch in Sri Satchanalai finden sich Reste von Tempelanlagen und Buddhafiguren. Der Tempel im Zentrum trägt den Namen "Der Tempel, von Elefanten umgeben". Noch heute finden sich dort steinerne Nachbildungen von Elefanten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Juni 2012, 12:00:27
NDR : Seide-Eine glänzende Verführung
Samstag  14.07.2012  12:45-13:30 Uhr

Seide - seit Jahrtausenden ein faszinierender Stoff. Prähistorische Funde verweisen auf Thailand als Ursprungsland, später kam China mit seiner Seidenproduktion dazu. In der Renaissance verarbeiteten vor allem die Italiener und Franzosen die Seide, deren Rohstoff jedoch weiterhin vorwiegend aus dem Osten kam. Gewonnen wird diese einzige endlose Faser in der Natur aus dem Kokon der Seidenraupe. Die Kombination von Fein und Grob macht das Besondere dieses Gewebe aus - und der Glanz. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Seide so wertvoll wie Gold. Hochwertige Seide kommt heute immer noch vorwiegend aus den französischen und italienischen Seidenwebereien, die billigste Seide dagegen aus dem Osten. Sie ist von schlichter Webart. Genutzt wird Seide damals wie heute als Kleidungs- und als Dekorationsstoff. Der Film geht den historischen Spuren dieses glänzenden Stoffes nach, zeigt seine Herstellung und seine Liebhaber. Dazu besuchte der Autor Seidenwebereien in Lyon und Thailand. In Bangkok filmte er unter anderem bei "Jim Thompsons Silk". Dahinter verbirgt sich eines der wenigen Seiden-Spezialgeschäfte, das wegen seiner Exotik und seiner Vielfalt unter Seidenfans "der Laden" schlechthin ist. Gleichzeitig verbirgt sich hinter dem "Thompson-Haus" ein erlesenes Seidenmuseum.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 30. Juni 2012, 12:02:51
ZDF : Hotel Very Welcome
Dienstag  17.07.2012  00:50-2:20 Uhr

Endlich weg von zu Hause. Doch fern von ihrer Heimat wissen sie nicht, was sie anfangen sollen mit ihrer Freiheit und Einsamkeit. "Hotel Very Welcome" zeichnet ein authentisches und humorvolles Bild einer Generation von europäischen Individualtouristen, die hoffen, in Asien von sich selbst erlöst zu werden. Das tragikomische Spielfilmdebüt von Sonja Heiss lässt die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen und wurde vielfach preisgekrönt. Fünf Rucksacktouristen reisen durch den großen, exotischen Vergnügungspark Asien, um dem europäischen Alltag zu entfliehen. Mit reichlich Einsamkeit im Gepäck arbeiten sie in der Ferne Indiens und Thailands hart am Glücklichsein: Josh und Adam verfangen sich in der Ekstase globaler Beach-Partys. Svenja sitzt in einem Hotelzimmer in Bangkok fest und telefoniert ihrem verpassten Rückflug hinterher. Liam taumelt derweil mit erweitertem Bewusstsein durch Indien, um sich von seinen Problemen zu Hause abzulenken, während Marion in der Meditation einen Weg findet, an sich selbst zu scheitern. Am Ende der Reise wartet auf einige der Backpacker ein Neuanfang - und auf die anderen immerhin ein Anschlussflug. Regisseurin Sonja Heiss ist mehrere Monate mit ihren Protagonisten durch Asien gereist. Mit der Authentizität eines Dokumentarfilms und dem Pointenreichtum einer Komödie erzählt sie in ihrem ersten Spielfilm "Hotel Very Welcome" von der Flucht vor der Routine, der Faszination des Reisens, interkulturellen Missverständnissen und einem Telefonflirt der besonderen Art. Mit Witz und Ironie beschreibt die Regisseurin die Welt der "Lonely-Planet"-Reisenden. Vor allem aber offenbart sie die komplizierte Gefühlslage ihrer Generation.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juli 2012, 05:42:01
ARTE : Die großen Seebäder,Folge 3/10,Eine Reise rund um den Globus
Mittwoch  18.07.2012  19:30-20:15 Uhr

Hua Hin - Thailand.
Hua Hin beherbergt seit den 20er Jahren die Sommerresidenz der thailändischen Königsfamilie und ist das älteste Seebad des Landes. Bevor sich die königliche Verwandtschaft eigene Strandhäuser errichten ließ, stieg sie im Railway Hotel ab. Der langgezogene Bau im Kolonialstil ist weitläufig und der tropische Park mit den unglaublichen Buchsbaumskulpturen riesig. Heute besitzen viele Familien der Bangkoker High Society in Hua Hin Häuser, die sie nur ein paar Monate im Jahr nutzen. Genau wie die weniger Betuchten, die sich in Hotels einmieten, lieben sie den Strand und den leichten Wind, der die vom Smog geplagten Bangkoker durchatmen lässt. Die thailändischen Touristen besuchen am frühen Morgen oder am späten Nachmittag kurz vor Dämmerung den Strand. Im Gegensatz zu den Europäern meiden sie die brennende Sonne und gehen sogar angezogen ins Wasser und "spielen im Meer", so heißt das Baden hier, denn auch Schwimmen ist nicht ihre Sache. Für sie ist der Strand das Wichtigste. Hier lassen sie sich nieder zum Picknicken, zum Massieren, zum Essen und zum Spielen. Die alten Einwohner von Hua Hin haben einen rasanten Wandel ihres Ortes erlebt. Die meisten stammen aus kinderreichen, armen Fischer- oder Bauernfamilien und sind in einem Dorf ohne geteerte Straßen und Elektrizität aufgewachsen. Heute verdienen sie ihr Geld als Restaurant- oder Hotelbesitzer. So wie die resolute "Mem", wie sie in Hua Hin jeder nennt. "Mem", das 13. Kind eines Imbissstandbesitzers, besitzt heute ein Strandrestaurant, einen Massagesalon und ist Mitglied des Rotaryclubs Hua Hin. Die Dokumentation macht deutlich, dass die westliche Kultur, die der König einst nach Hua Hin gebracht hat, sich mit buddhistischer Gelassenheit und mystischem Geisterglauben zu einer ganz eigenen Mischung zusammenfügt. So ist das königliche Seebad weder modern noch traditionell, sondern ein mythischer Ort.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Juli 2012, 19:33:14
WDR : Hier und heute,Reportage
Samstag  21.07.2012  18:20-18:50 Uhr

Altern im Paradies - Vom Rentnerleben in Thailand.
"Das war Liebe auf den ersten Blick. Meine Frau war drei Jahre zuvor gestorben, und dann noch mal das pralle Leben... !" Wolfgang Rabich hat seine neue Liebe, die junge Thailänderin Or, in Pattaya an der Bar kennengelernt - im Urlaub. Ein Leben ohne sie konnte sich der ehemalige Koch nicht mehr vorstellen. Also verkaufte er sein Haus in Deutschland und baute für seine junge Liebe und ihre Großfamilie ein neues Haus in ihrem Heimatdorf. Viele Geschichten beginnen genauso in Pattaya, der Stadt des berüchtigten Nachtlebens, in der ganze Straßenzüge nur aus Bars bestehen. Tausende Mädchen aus dem Norden arbeiten hier, um ihre Familien durchzubringen. Und warten auf einen europäischen Mann, der ihnen ein Haus baut. Und tausende Männer hoffen auf Liebe oder Sex. Der 78-jährige Walter Trapp würde nie aus Pattaya weggehen. Seit über 20 Jahren lebt er schon in der thailändischen Stadt: "Hier ist es billiger als in Deutschland, es ist warm und man hat immer Landsleute um sich herum. Im Supermarkt gibt's vom Weizenbier bis zur Jagdwurst alles." Auch er lebt mit seiner thailändischen Frau hier, wie viele andere Rentner auch. Er ist sich sicher, dass sie bei ihm bleibt und ihn pflegen wird, wenn er irgendwann darauf angewiesen sein sollte. Ist das Liebe oder Geschäft zwischen den deutschen Männern und ihren thailändischen Frauen? Die Reporter Tanja Reinhard und Jörg Laaks haben sich in Thailand auf Spurensuche begeben und nachgefragt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. Juli 2012, 21:12:51
3sat : The Elephant King
Mittwoch  25.07.2012  23:30-00:50 Uhr

Jake Hunt ist vor Schulden und der Staatsanwaltschaft aus New York nach Thailand geflohen, wo er Zuflucht im Suff und in billigen Nachtclubs sucht. Sein jüngerer Bruder, der schriftstellerisch ambitionierte Oliver, reist ihm nach, um von der kontrollsüchtigen Mutter loszukommen und seine Depression zu überwinden. Während sich Oliver in das Barmädchen Lek verliebt, frönt Jake weiterhin sorglos den süßen Seiten des Lebens. Nachdem sie eine schöne Zeit in Thailand verbracht haben, droht Unheil: Um seinem kleinen Bruder Leid zu ersparen, behauptet Jake, er habe Lek bezahlt, damit sie mit Oliver anbändelt. Das Zerplatzen von Olivers Träumen markiert den Anfang einer Tragödie, die mit blutiger Konsequenz das Leben aller Beteiligten verändert.

In seinem Debütfilm "The Elephant King" lässt Seth Grossman zwei ungleiche Brüder nach Thailand reisen und konfrontiert die naive amerikanische Sehnsucht nach Exotik mit der Realität von Sextourismus und Ausbeutung.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 07. Juli 2012, 18:37:52
SWR : Dir Rückkehr der Sextouristen
Samstag  28.07.2012  00:00-00:45 Uhr

Der Tsunami, die Armut und die Prostitution
500.000 deutsche Männer fliegen pro Jahr für billigen Sex um die halbe Welt. Die meisten Sextouristen verschlägt es nach Thailand. Phuket ist eines der Hauptziele ihrer Sehnsüchte. Als im Dezember 2004 der Tsunami das Rotlichtviertel zerstörte, versprach die Inselverwaltung, von nun an auf "sanften Tourismus" zu setzen. Der Filmemacher Wolfgang Luck hat sich mit seinem Kamerateam aufgemacht, um die "Kehrtwende" in Phuket zu beobachten. Was er dort hautnah erlebte, war der hemmungslose Wiederaufbau der Sexindustrie. Kaum waren die Leichen vom Strand geräumt, flogen die Sextouristen wieder ein. Menschenhändler haben die im Tsunami ums Leben gekommenen Prostituierten durch illegal ins Land geschleuste Barmädchen aus Vietnam und Kambodscha ersetzt. Die jungen Frauen berichten offen über ihren trostlosen Alltag und ihren Umgang mit meist angetrunkenen deutschen Rentnern. Diese wiederum erzählen ohne jegliche Scheu, warum sie nichts dabei finden, Mädchen zu kaufen, die 40 Jahre jünger sind als sie selbst. Der Film zeigt auch, wie im Schlepptau dieses "Tourismus" Kinder in der Prostitution landen. Geschildert wird der Fall eines vorbestraften deutschen Kinderschänders, der in Pattaya verhaftet wird. In Deutschland kommt dieser Mann schließlich mit einer Bewährungsstrafe davon. Wegen Schlampereien im Prozess. "Die Rückkehr der Sextouristen" taucht ein in ein trauriges Kapitel über Geschäfte mit billigen und verletzten Gefühlen und fragt nach der Mitverantwortung der deutschen Reiseindustrie für dieses florierende Geschäft.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 09. Juli 2012, 07:40:28
Phoenix : Schatzsuche in Asien
Freitag  27.07.2012  21:15-22:00 Uhr

Das alte Goldland Srivijaya
Ein versunkenes, goldenes Reich - davon erzählen die Mythen Südostasiens. Erst vor wenigen Jahrzehnten entdeckte ein Forscher anhand von alten Inschriften, dass das legendäre Imperium tatsächlich existierte. Sein Name: Srivijaya - "Strahlender Sieg". Zwischen dem siebten und 13. Jahrhundert nach Christus beherrschte es die Straße von Malakka und damit den Seeweg zwischen China und Afrika. Auf der Suche nach diesem Reich hat das Filmteam zwei Wissenschaftler durch Indonesien und Thailand begleitet - zu versunkenen Schiffen, Ruinen im Dschungel und mythischen Orten.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. Juli 2012, 00:45:12
Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
HEUTE  um  21:15-23:15 Uhr

Die Liebe zieht den Kölner Elektriker auf die thailändische Insel Ko Samui-die Liebe zu seiner Tochter Maylin.
Die Mutter der zweijährigen,eine Urlaubsliebe,ist drogenabhängig.Um mit Maylin ein gemeinsames Leben aufzubauen,
muß Dirk sich das Sorgerecht erkämpfen.
Titel: Ergänzung zum post von "sitanja"
Beitrag von: TeigerWutz am 11. Juli 2012, 04:27:17
 Wer's versäumt hat, no pompem....VOX NOW  (auch in TH abrufbar!)

Auswandern für die Tochter...

(http://666kb.com/i/c5egh88cayikjjzgl.jpg)

• Teil 1  (http://www.voxnow.de/goodbye-deutschland/teil-1-auswandern-fuer-die-tochter.php?container_id=91816&player=1&season=0)
• Teil 2  (http://www.voxnow.de/goodbye-deutschland/teil-2-auswandern-fuer-die-tochter.php?container_id=91814&player=1&season=0)

 TW (http://smiles.kolobok.us/big_standart/hi.gif)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 13. Juli 2012, 22:57:23
DMAX : Das Survival-Duo: Zwei Männer ,ein Ziel
Sonntag  29.07.2012  20:15-21:15 Uhr


Einige Dschungelgebiete Thailands zählen zu den zu ältesten Wäldern der Erde. Sie beheimaten Hunderte von Säugetier-, Reptilien- und Vogelarten, herrliche Orchideen, Farne und Baumriesen. Inmitten dieser atemberaubenden Wildnis kann man die Natur von ihrer schönsten Seite erleben, aber auch von ihrer härtesten. Vor allem, wenn man sich tief im Regenwald verirrt. Schwärme von Malariamücken, Blutegel und Giftschlangen nehmen dem Dschungel jäh sämtliche Reize und verwandeln ihn in einen drückenden Alptraum. Bei über 70 Prozent Luftfeuchtigkeit funktionieren die körpereigenen Kühlsysteme nämlich nur noch eingeschränkt, weil Schweiß auf der Haut nicht mehr trocknen kann. Jeder Schritt wird damit zur Qual. Trotzdem nehmen Dave und Cody die Strapazen auf sich und zeigen, wie man der grünen Hölle lebend entkommt.

Ihr großes gemeinsames Ziel heißt: Überleben! Doch das wars dann auch mit den Übereinstimmungen beim Survival-Duo. Nur selten waren zwei so unterschiedliche Menschen so stark auf einander angewiesen wie Cody Lundin - überzeugter Vegetarier und Öko-Freak - und sein Kompagnon Dave Canterbury, ein ehemaliger Spezialeinheiten-Ausbilder beim US-Militär. Wo Cody in der Wildnis harmonischen Einklang mit der Natur sucht, setzt Dave beim anstehenden Überlebenskampf den Akzent eindeutig auf den zweiten Teil des Wortes! Bei ihren Trips von Asien bis Peru, ins "Tal der Vulkane", auf einsame Inseln oder zu den Höhlen von Belize, treffen Typen mit völlig gegensätzlichen Weltanschauungen aufeinander, die notgedrungen gemeinsame Sache machen müssen. Und die beiden sollten wirklich an einem Strang ziehen: An Hilfsmitteln darf das Survival-Dreamteam neben einer sehr spärlichen Ausrüstung nämlich nur das einsetzen, was sich gerade in den Hosentaschen findet. Und was soll man mit Zigaretten oder Kondomen im Dschungel von Laos?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. Juli 2012, 17:34:41
DMAX : Mann gegen Mann
Montag  30.07.2012  2:30-3:25 Uhr

Muay Thai in Bangkok
In dieser Episode reisen Jimmy und Doug nach Thailand, ein Land dessen Bevölkerung zu 90 Prozent aus Buddhisten besteht, die bekanntlich als sehr friedlich gelten. Trotzdem ist es die Heimat des Muay Thai, einer sehr brutalen Form des Kickboxens. Die beiden werden mit den besten Muay Thai-Meistern des Landes zusammenkommen und erfahren, was diesen Sport so gefährlich macht.

Die beiden Profikämpfer Jimmy und Doug laden den Zuschauer in dieser Doku-Serie auf eine Reise um die ganze Welt ein, um Kampfsportarten wie das kambodschanische Bokator, das israelische Krav Maga oder das chinesische Wing Chun kennen zu lernen. Auf ihrer Tour um den Globus, erforschen die gut ausgebildeten Kämpfer unterschiedliche Angriffs- und Selbstverteidigungsmethoden. In jeder Episode versuchen sie sich in einer landestypischen Technik, um herauszufinden, wo ihre Besonderheiten liegen. Dabei spiegeln die unterschiedlichen Stile jeweils die Geschichte und Kultur des Ursprungslandes wider.


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:00:46
ARTE : Atlantis,das Mysterium von Angkor
Heute  20:15-21:05 Uhr     Sonntag  15.07.2012  10:55-11:45 Uhr

Seit ihrer Wiederentdeckung vor 160 Jahren faszinieren die versunkenen Tempellandschaften von Angkor die Archäologen. Nirgendwo auf der Welt finden sich größere sakrale Bauten, beeindruckendere Reliefs und reichere Ornamentik. In den letzten 100 Jahren konzentrierten sich die Forscher auf die Tempel rund um den Angkor Wat. Als das Terrorregime der Roten Khmer Kambodscha heimsuchte und ein Drittel der Bevölkerung ermordete, war an archäologische Forschung nicht mehr zu denken. Bis das australische GAP-Team ("Greater Angkor Project") um Roland Fletcher in den 90er Jahren nach Angkor zurückkehrte. Fletcher vermutete, dass Angkor weitaus größer war, als bisher angenommen. Er begann seine Grabung am größten Wasserreservoir des Mittelalters, dem Baray, das acht Kilometer lang und zwei Kilometer breit ist. Sollte all dieses Wasser aus rein religiösen Gründen aufgestaut worden sein? Für Fletcher ein absurder Gedanke. Kein Volk der Welt würde 200.000 Arbeiter über drei Jahre an der Errichtung eines solchen Monuments ohne praktisches Kalkül arbeiten lassen. Oder doch? Immerhin hatten Forscher schon vor über 150 Jahren bewiesen, dass jedes Bauwerk der alten Khmer einen starken religiösen Bezug hat. Als Erstem gelang es Adolf Bastian, die mythologischen Wurzeln Angkors zu entschlüsseln. 1863 kämpfte sich der Begründer der modernen Ethnologie durch den Dschungel und erkannte, dass Hindus, nicht Buddhisten, den Grundstein für diese Bauten legten. Bastian entdeckte das längste Relief der Welt, das einen indischen Schöpfungsmythos kunstvoll veranschaulicht, die sogenannte "Butterung des Milchozeans". Zusätzlich lieferte ihm ein mit Symbolen indischer Götter verziertes Flussbett 1.000 Jahre alte Beweise für die Verschmelzung des Hinduismus und des Buddhismus in Angkor. Die Wissenschaftler des GAP-Teams treten in Bastians Fußstapfen und erforschen die Größe Angkors. Mit Hilfe der NASA gelangen aus dem Space Shuttle heraus per Infrarot-Wärmekameras spektakuläre Bilder der Tempelstadt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:03:15
ARTE : Reiseskizzen aus...
Sonntag  22.07.2012  00:55-1:25 Uhr

Kambodscha.
Kambodscha lautet das Reiseziel des Illustrators Bertrand de Miollis. Er besucht die grandiosen Tempel von Angkor Wat und die belebten Märkte der Hauptstadt Phnom Penh. Auf seinen Reisestationen entdeckt er das menschliche Gesicht Kambodschas. Denn obwohl die Bevölkerung des ostasiatischen Landes viel durchmachen musste, hat das "Land des Lächelns" nichts von seiner legendären Gastfreundschaft verloren.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:07:26
PHOENIX : Flüsse der Welt
Mittwoch  25.07.2012  5:00-5:45 Uhr

Folge7/7,Mekong - Der Fluss der tausend Fische
Der Mekong ist eine der großen Lebensadern der Erde. Er entspringt im Himalaya in einer Höhe von rund 5.000 Metern, fließt nach Laos hinab, verlangsamt dann sein Tempo, um wieder zu beschleunigen, bevor er Kambodscha und Vietnam durchquert. Auf seiner bewegten, 4.200 Kilometer langen Reise bildet er die Lebensgrundlage für Millionen von Fischern, Händlern und Bauern.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:09:43
3sat : Kambodscha-Die Kinder der Killing Fields
Donnerstag  2.08.2012  18:30-19:00 Uhr

Vor nur gut 30 Jahren war Phnom Penh eine Geisterstadt - die verlassene Hauptstadt eines ausgebluteten Landes. 1975 wurden alle Städter aufs Land deportiert, um dort Feldarbeit zu leisten. Phnom Penh war innerhalb von 24 Stunden komplett entvölkert. Bis 1979 regierten die Roten Khmer mit grausamer Härte und brachten Kambodscha Leid und unvorstellbares Elend. In dem vierjährigen Terrorregime Pol Pots gab es keine Schulen und Krankenhäuser, und die gesamte geistige Elite des Landes wurde ermordet. Rund zwei Millionen Menschen kamen ums Leben, knapp ein Fünftel der Bevölkerung. Heute begegnet man in Phom Penh überall den Folgen des vierjährigen Terrorregimes. Es ist eine leise Armut - Bettler und vor allem Kinder, die versuchen, ein bisschen Geld zu verdienen, die stehlen und sich prostituieren. Kein Wunder, dass Kambodscha inzwischen das Land mit der höchsten HIV-Infektionsrate in ganz Asien ist. Vor allem die junge Generation, die zum Aufbau des Landes beitragen könnte, ist mit dem Virus infiziert. Die Dokumentation "Kambodscha - Die Kinder der Killing Fields" besucht mit dem Maler Vann Nath, der die Folterkammern der Roten Khmer überlebt hat und gegen das Vergessen malt, das Foltergefängnis Tuol Sleng, fährt zum Vernichtungslager Choeung Ek, den berüchtigten Killing Fields.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:13:46
ARD : Die schönsten Bahnstrecken der Welt
Samstag  21.07.2012  4:55-5:30 Uhr

Führerstands-Mitfahrten
Burma: Thazi-Kalaw
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:17:37
ZDFinfo : Vietnam-Express.Reise durch ein junges Land
Mittwoch  18.07.2012  11:30-12:15 Uhr

Er durchquert Vietnam von Nord nach Süd, knapp 2000 Kilometer von Hanoi bis Ho-Chi-Minh-Stadt, dem ehemaligen Saigon: Thong Nhat, der Wiedervereinigungsexpress, verbindet seit 30 Jahren als wichtiges Transportmittel nicht nur die beiden Landesteile miteinander, sondern der Zug ist auch ein Ort, an dem der Städter den Bauern trifft und die Studentin der Arbeiterin begegnet. Die Reise mit dem Thong Nhat ist wie das Eintauchen in eine andere Welt, in ein Land, das sich zu wandeln beginnt.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:20:08
PHOENIX : Der Duftjäger
Mittwoch  18.07.2012  20:15-21:00 Uhr

Laurent Severac, 44, Franzose mit Wohnsitz Vietnam, sucht in Südostasien nach unbekannten, wohlriechenden Pflanzen für die französische Parfümindustrie. Das Team war dabei, als er im Dschungel Nordvietnams auf "Mak Truk" stößt, Samen eines wilden Ingwerbusches. Spannend, als der Duftjäger erstmals "Tempelmelisse" destilliert, die er im Kräutergarten einer Tempelsauna in Laos entdeckt hat. Abenteuerlich, wenn er mit einer Expedition in den laotischen Bergwald aufsteigt, um dem teuersten Geruchstoff der Welt nachzuspüren: Adlerholz-Öl, dreimal teurer als Gold.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:24:30
NDR : Mit dem Rucksack durch Vietnam
Sonntag  22.07.2012  4:45-5:15 Uhr

Anne & Bunki schlagen sich durch
Wenn Anne und Bunki auf Reisen gehen, erleben sie unglaubliche Dinge. Diesmal ist das Pärchen aus Wismar mit Rucksack und Kamera in Vietnam unterwegs. Zwei Monate lang sind die beiden auf Entdeckungsreise vom Norden in den Süden. Abseits der Touristenpfade lernen sie interessante Menschen kennen, wie Frau Mong Si, mit der sie in den Reisterrassen von Sapa unterwegs sind. Ihre Tour führt sie auch in die traumhaft schöne Halong Bay, wo sie unliebsame Bekanntschaft mit den Inselaffen machen. Die Mecklenburger sind immer dort, wo der Pauschaltourist nicht hinkommt, und genau da lauert die Gefahr. Gegen Ende der Reise in Ho-Chi- Minh City kommt es fast zur Katastrophe. Eine etwas andere Reise durch die sozialistische Volksrepublik.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:31:07
3sat : makro,Guten Morgen Vietnam! Von Ho Chi Minh zur Marktwirtschaft
Freitag  27.07.2012  21:00-21:30 Uhr

Näherin Trinh Hoai Chau hat ein gutes Einkommen - mit Parteiwimpeln und Fußballtrikots. Die Unternehmerin findet den Kapitalismus im Kleinen, der ihr die Kassen füllt, gut - und ist doch auch stramme Parteisoldatin. So wie sie lavieren viele Vietnamesen zwischen Sozialismus und Marktwirtschaft. Die Sozialistische Republik Vietnam wird von vielen Ökonomen als neuer Wachstumsmarkt entdeckt. In den Fußstapfen Chinas praktiziert Vietnam erfolgreich "Doi Moi" - eine wirtschaftliche Öffnung des Landes bei politischem Alleinherrschaftsanspruch der Kommunistischen Partei. Zwar bietet Vietnam nicht den Milliarden-Menschen-Markt Chinas. Das Land ist auch nicht so entwickelt wie der asiatische "Tiger" in der Nachbarschaft. Aber es wirft eine ungewöhnlich junge, fleißige und erfolgshungrige Bevölkerung in die Waagschale. Nicht ohne Grund werden die Vietnamesen gern als "Preußen Asiens" bezeichnet. Der Spagat zwischen Sozialismus und Marktwirtschaft ist Nährboden für ungewöhnliche Geschäftsideen. Das Pro-Kopf-Einkommen hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt. Das Land hat konstante Wachstumsraten von cirka sieben Prozent. Bei der Armutsbekämpfung ist Vietnam derzeit sogar das erfolgreichste Land der Welt. Aus dem Kriegsgegner USA ist ein geschätzter Handelspartner geworden, und auch Deutschland stehen die Vietnamesen freundlich gegenüber - dank der vielen in der DDR ausgebildeten Landsleute. Zunehmend entdecken auch deutsche Unternehmer Vietnam als Produktionsstätte. Doch mit der rasanten Entwicklung mehren sich entsprechend die Probleme: Städte wie Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt wachsen im Eiltempo, Abwasserkanäle und Straßen sind überlastet, die Energieversorgung steht auf wackligen Beinen. Und Vietnams Reisbauern sollen zu Facharbeitern umgeschult werden - eine Herkulesaufgabe, denn drei von vier Vietnamesen leben noch auf dem Land. Die Wirtschaftsdokumentation "makro: Guten Morgen, Vietnam!" porträtiert das aufstrebende Land auf dem Weg von Ho Chi Minh zur Marktwirtschaft.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:33:59
SWR : Saigon-Vietnams Metropole
Dienstag  31.07.2012  13:00-13:15 Uhr

Saigon, so heißt heute eigentlich nur noch das älteste Viertel in Vietnams größter Metropole, denn die trägt inzwischen den Namen Ho-Chi-Minh-Stadt. Sie ist die größte und modernste Stadt Vietnams und die heimliche Hauptstadt. Im Zentrum strahlen frisch herausgeputzt die prunkvollen Fassaden der französischen Kolonialbauten. Sie prägten einst das Gesicht der Stadt, nehmen sich heute aber eher klein aus inmitten der neuen Skyline aus Banken, Einkaufsmeilen und Hotels. Ganz anders die Atmosphäre in Cholon, der geschäftigen Chinatown von Saigon. Hier kann man eintauchen in den Alltag der Nachfahren eingewanderter Chinesen mit ihren Apotheken, Tempeln und Märkten.





Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. Juli 2012, 01:37:19
NDR : Mit dem Rucksack durch Laos
Samstag  21.07.2012  17:00-17:30 Uhr

Anne & Bunki auf Delfinsuche
Anne-Juliana Vopel und Stefan Bunkelmann sind bekannt unter dem Namen Anne & Bunki. Zwei Wismarer Rucksacktouristen, die mit der Filmkamera im Gepäck ihre Erlebnisse rund um den Globus festhalten. Diesmal sind die beiden in Laos unterwegs. Sie haben gehört, dass es dort Flussdelfine geben soll. Ihre Suche nach den Tieren führt sie bei tropischer Hitze durch traumhafte Landschaften, sie lernen interessante Menschen kennen und treffen auch auf viele andere Backpacker. Als Englischlehrer unterrichten sie in einer Dorfschule kleine Kinder, und in der Partystadt Vang-Vieng sehen sie eine ganz andere Seite von Laos. Aber nirgends bekommen sie einen Hinweis auf "Basalam", wie die Delfine auf Laotisch genannt werden. Als sie schon fast aufgeben wollen, bekommen sie ganz im Norden von Laos doch noch einen Tipp: Im Süden soll es die Flussdelfine angeblich geben.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Samuijumbo am 15. Juli 2012, 23:12:08
ZDF am 14.7.12 , 19.25 Uhr, Blaues Blut und schwarze Schafe
Lt. der Sendung soll es in LOS einen Hund im Generalsrang geben.  
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 16. Juli 2012, 08:12:23
 :-X Darüber solltest du dich in diesem Land nicht zu laut mokieren/spotten!
Ganz im Ernst, es gibt sowas (Thema Happy Birthday) und es ist m.E. ein Tabuthema in einem Thai Forum.

(danke für den Tipp, lade es gleich runter  {--)

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Bruno99 am 16. Juli 2012, 08:26:25
... und es ist m.E. ein Tabuthema in einem Thai Forum.

so ist es, und darum werden weitere Kommentare dazu entsorgt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Bruno99 am 19. Juli 2012, 11:04:19
irgendwo hin fahren/fliegen und sich nicht mit den lokalen Sitten vertraut machen, da gibts nicht viel zu sagen...

einfach nur zum   {/    {/

aber vor allem die Reiseveranstalter sollten sich da an der Nase nehmen   {[
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Juli 2012, 10:05:38
@Bruno,was für Reiseveranstalter???Da fahren Rucksacktouristen hin...

3sat : Chili,Curry,Kokosnuss
Dienstag  7.08.2012  17:00-17:30 Uhr

Eine kulinarische Entdeckungsreise mit Starkoch Wini Brugger
Thailand ist nicht nur für seine landschaftliche Schönheit und seine kulturellen Schätze bekannt, sondern auch für seine kulinarischen Köstlichkeiten. Thai-Food ist zu einem internationalen Markenzeichen geworden und steht für Frische, Qualität und Bekömmlichkeit. Die Vielfalt der Geschmacksrichtungen und die fantasievolle Kombination von Meeresfrüchten, Gemüse und Gewürzen sind das genussreiche Ergebnis einer jahrhundertelangen Verbindung von fernöstlicher Tradition und europäischer Kolonialherrschaft. Starkoch Wini Brugger begibt sich in "Chili, Curry, Kokosnuss" auf einen Streifzug durch die Märkte und Garküchen des Landes und erkundet die Kultur und Geschichte Thailands anhand seiner berühmten Gerichte.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Juli 2012, 10:08:25
PHOENIX : Job im Gepäck,als Koch nach Thailand
Donnerstag  9.08.2012  13:00-13:30 Uhr

Boeckstegers aus Krefeld ist Koch und Fleischermeister. Er macht sich auf den Weg nach Thailand und arbeitet zehn Tage lang als Koch in einem Restaurant am Rande der Stadt. Der Film begleitet ihn bei seinem großen Abenteuer. Exotische Speisen, ein harter Arbeitsalltag und eine gänzlich fremde Kultur - wie "traumhaft" wird Jürgen Boeckstegers Reise nach Thailand werden?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Juli 2012, 10:11:16
PHOENIX : Zur OP nach Bangkok
Donnerstag  9.08.2012  23:50-00:20 Uhr

Deutsche Medizintouristen in Thailand
Diese Klinik steht nicht unter Palmen. Im Gegenteil: Das Bangkok Hospital liegt mitten im Großstadtdschungel der thailändischen Millionenmetropole. Dennoch zieht es Medizintouristen aus aller Welt zur Behandlung hierher. Ob neue Hüften, Augenlasern oder Zahnersatz - alles soll genauso gut, aber deutlich billiger sein als in der Heimat. Kann das gutgehen?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. Juli 2012, 17:51:18
3sat: Unterwegs,Inselwelt Thailand von Similan über Phuket zu den Phi Phi Islands
Freitag  10.08.2012  15:30-16:25 Uhr

Roland Luder beginnt seine Reise im Tauchparadies Similan. Dieser aus neun Inseln bestehende tropische Archipel ist heute ein Nationalpark und daher nur per Boot erreichbar. Auf der Insel Surin besucht er am nächsten Tag echte Seenomaden. Die sogenannten Moklen leben noch größtenteils auf ihren Booten, sind staatenlos und glauben an Naturgeister. Danach reist Roland Luder weiter nach Phuket. Die größte Insel Thailands besticht durch eine paradiesische Landschaft und bietet gleichzeitig ein anregendes Nachtleben und schöne Ausflugsziele: zum Beispiel den Big Buddha. Mit einem landestypischen Longtailboot erkundet der Moderator später die Umgebung von Krabi und stößt auf einen Phallusschrein. Er trifft ein junges Paar, das sich Kinder wünscht und deshalb dort ein Fruchtbarkeitsritual abhält. Als krönenden Abschluss seiner Reise wählt Roland Luder die Phi-Phi-Inseln. Dort sucht er nach der verborgenen Lagune aus dem Film "The Beach" und fühlt sich dabei fast wie Leonardo DiCaprio. Moderator Roland Luder reist für die Reihe "unterwegs" durch die Inselwelt von Thailand.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. Juli 2012, 01:37:32
PHOENIX : Schmutzige Shrimps
 Dienstag 7.08.2012 23:45-00:15 Uhr
 
Die Geschäfte der Garnelen-Industrie
 Früher Luxusprodukt, sind sie mittlerweile Discounterware: Shrimps. Sie sind schmackhaft, fettarm und preisgünstig. Allein 56.000 Tonnen der Krustentiere werden jährlich in Deutschland verzehrt. Die meisten Shrimps stammen aus Südostasien, vor allem aus Thailand. Jetzt schlagen Umweltschützer Alarm: Die Aquakulturen einer gigantischen Garnelenindustrie haben bereits große Teile der Mangrovenwälder Thailands zerstört.
Titel: Was gugst du? Live im TV
Beitrag von: Shogun am 05. August 2012, 21:00:46
"Auf und davon" (VOX) Bericht u.a. aus Bangkok :o
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 06. August 2012, 01:02:10
DMAX : Angebissen! Angeln mit John Wilson
Montag  20.08.2012  3:05-3:35 Uhr

Thailand
Von Irland bis Madagaskar, von Thailand bis nach Britisch Kolumbien hat John Wison auf seiner Suche nach den schönsten Angel-Revieren fast die ganze Welt bereist. Seine Erfahrungen hat der Angler aus Leidenschaft in spannenden Büchern festgehalten, darunter eine ausführliche Enzyklopädie mit nützlichen Ratschlägen für Anfänger und Profis. Jetzt geht der Engländer erneut auf Weltreise und erkundet fischreiche Gewässer von Asien bis zum Polarkreis. In "Angebissen!" zeigt John Wilson, wo Angeln zum echten Abenteuer wird und verrät, wie man Karpfen, Stör, Hecht und Zander am besten an den Haken bekommt. Mit traumhaften Angel-Spots in unberührter Natur und jeder Menge Insider-Tipps ist die neue Doku-Serie für Petri-Jünger ein absolutes Muss.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 09. August 2012, 10:12:00
RTL 2, Der Traummann  Liebe ohne Grenzen 08.08.2012 20:15.

Liebe ohne Grenzen begleitet Frauen, die ihre große Liebe

im Ausland gefunden haben, auf ihrem weiten Weg zum

großen Glück.
 


Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 09. August 2012, 10:49:09
RTL 2, Der Traummann  Liebe ohne Grenzen 08.08.2012 20:15.

  {+ man muss glaube nicht jeden Schei..ß hier rein schreiben,zumal ja die Sendung schon gestern gelaufen ist [-]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Shogun am 09. August 2012, 10:53:45
Ja, wo kann ich das JETZT sehen, downloaden? }{


edit: Vollzitat entfernt, unnoetig da direkt folgend
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 09. August 2012, 11:54:12






Sehen kannst du das bei www.onlinetvrecorder.  [-].
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 09. August 2012, 11:57:54
  {+ man muss glaube nicht jeden Schei..ß hier rein schreiben,zumal ja die Sendung schon gestern gelaufen ist [-]
Ist wirklich ein Schei...
Habs mir mit  onlinetvrecorder (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15.msg1054156#msg1054156) runter geladen, 10 min rumgestochert, gelöscht.
Mit Thailand und Asien hat es auch nichts zu tun, spielt hauptsächlich in Ländern der Kamelzucht  {-- und auf Kuba.
Wenn du es gar nicht aushalten kannst, Wiederholung:
13.08.2012   00:00 Uhr   Folge 0004

Ist sie nicht eine hübsche Braut?:  :-)
(http://www.rtl2.de/images/trailer/1-der-traummann-liebe-ohne-grenzen-02-detail.png)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 09. August 2012, 12:03:05
Also Ähnlichkeiten habe ich schon gesehen, man muss halt nur

die Kamele weglassen  :].
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: boehm am 09. August 2012, 12:06:16
Prinzessin Oblong, die kleine Dicke...., aber immer noch besser als das Erdferkel von Hanjo.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Shogun am 09. August 2012, 12:15:03
Hey, sag nix gegen Unseren Hanjo. Ist immerhin Leidensgenosse.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: boehm am 09. August 2012, 12:17:36
Leidensgenosse? ??? ???

Würde eher sagen.  :-X {[ {[ {[
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 10. August 2012, 00:41:09
BR am 30.8.12 um 15:30,Verrückt nach Meer
Reiseleiterin Elke und Torsten sind frisch verlobt und wandeln auf den Spuren von James Bond. In Phuket stehen die Reiseleiter Dennie und Bernd mit Koch-Azubi Markus vor einer großen Herausforderung: Einer von den Dreien wird sie nicht bewältigen. Gastkoch Andreas Geitl bereitet sich auf seine große Kochshow vor: "BayThai" steht auf dem Programm - bayerisch-thailändische Schmankerl.
Verrückt nach Meer - D 2010 Donnerstag, 30.08.2012

Beginn: 15:30 Uhr Ende: 16:20 Uhr Länge: 50 min.
Kategorie: Nachrichten/Info-Magazin, Themen-Geschichte
Land: D
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 10. August 2012, 02:46:53
Thailand-Insekten als Nahrung

http://www.youtube.com/watch?v=f67SbFBcjHs&feature=related
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. August 2012, 00:47:14
PHOENIX : Kulinarische Schatzsuche in Asien
 Mittwoch 22.08.2012 13:30-14:15 Uhr
 
Folge3/4,Der Foodhunter in Thailand und Laos
 In Süd-Thailand sucht Mark Brownstein die ultimative Curry-Paste. Und in Bangkok, Thailands vibrierender Hauptstadt, stößt er auf die Ma-Tum-Frucht, eine Art Ur-Orange, die in Alt-Bangkok seit alters her von alten Damen kandiert wird. In den Fruchtsirup, den sie dazu verwenden, stippt Mark den Finger - Volltreffer!
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. August 2012, 00:48:00
N24 : Oh, mein Pattaya! Im Tollhaus von Thailand
 Mittwoch 22.08.2012 14:05-15:00 Uhr
 
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9gT81G051kc
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 15. August 2012, 02:32:10
Es läuft auf Vox gerade Goodbye Deutschland mit den Bücks auf Samui
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 15. August 2012, 12:53:35
Habs runtergeladen und schaue es gerade an.
Von der Gattin verlassen.
Nächster Besuch des Gatten in D zur Besprechung der Scheidungsformalitäten  :(
Na immerhin hat er doch eine nette neue Freundin gefunden.

Sie zieht als Restaurantbetreiberin auf  Samui nach Grindelwald als Kellnerin um.
Beides schön aber schon ein radikaler Umstieg!
(einmal Berg-Bähnlifahren retour 27 CHF mit Einheimischenausweis [dual pricing ;]], das sind mal wieder Preise)

Was ich an deren Story wie üblich vermisse, sind so ein paar technisches Details, z.B. Businessvisum? Work Permit?
Also auf welcher Grundlage kann man auf Samui so einen Laden aufmachen, ist ein Thai Strohmann drin?
Aber sowas ist wohl zu anstrengend für den VOX Zuschauer.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 15. August 2012, 20:08:17
Zitat
Was ich an deren Story wie üblich vermisse, sind so ein paar technisches Details, z.B. Businessvisum? Work Permit?
Es gibt nix was auf Samui nicht mögliche wäre. Und es funktioniert. Gut das es im Fernsehen nicht breit getreten wird.

Rolf Samui
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 15. August 2012, 20:18:29
Der Hinweis genügt. Man sollte sich nicht den Kopf zerbrechen.
Die "Ausnahmegenehmigung" für den Alkoholausschank war ja auch möglich  {--
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Shogun am 15. August 2012, 20:30:00

Was ich an deren Story wie üblich vermisse, sind so ein paar technisches Details, z.B. Businessvisum? Work Permit?
Also auf welcher Grundlage kann man auf Samui so einen Laden aufmachen, ist ein Thai Strohmann drin?

Ich kann Dir gerne den Kontakt mit Rene ( Der Vermieter) herstellen. Geht normalerweise alles den Rechten Dingen zu.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. August 2012, 21:46:53
3sat : Auf und davon
Mittwoch  5.09.2012  20:15-21:00 Uhr

Folge 1/6,Der Abschied
Die Schweiz gilt gemeinhin als eines der Länder mit der höchsten Lebensqualität. Doch das Paradies wähnt man meist dort, wo man selbst nicht ist. Jedes Jahr wandern Tausende von Schweizerinnen und Schweizern aus. Der Weg in die neue Heimat ist beschwerlich und ungewiss. Die sechsteilige Reihe "Auf und davon" begleitet vier Schweizer Familien auf ihrer Suche nach dem Glück. In der ersten Folge stürzen sich die Auswanderer in ihr großes Abenteuer, doch vorerst gilt es Abschied zu nehmen. Denise und Clyde Dänzer aus dem Kanton Bern wagen einen radikalen Neuanfang in Florida. Sie haben in der Schweiz schon alles aufgegeben. Jetzt brauchen sie schleunigst ein neues Zuhause. Sie wollen einen Mobile Home Park, einen Dauercampingplatz, kaufen. Doch ihr Traum entpuppt sich als Illusion. Lanee und Hans-Jörg Jäger aus dem Aargau wollen in Thailand eine Seniorenresidenz bauen. Ihnen fällt der Abschied von ihren Freunden in der Schweiz äußerst schwer, bei ihrer großen Abschiedsparty fließen die Tränen. Die beiden wissen, dass sie ihre Liebsten in Thailand nur noch selten sehen werden. Familie Tobler aus dem Kanton Thurgau sucht das große Abenteuer in Australien. Doch ihr Traum hinterlässt eine Verliererin: Hündin Luna würde die Strapazen der langen Reise und der obligatorischen Quarantäne nicht überstehen. Ein trauriger Abschied steht bevor. Christine und Hermann Schönbächler leben mit ihren Kindern seit zwei Jahren glücklich in Kanada. Ihr Grundstück liegt abgelegen im Wald. Als sie einen Autounterstand bauen wollen, brauchen sie keine Bewilligungen sondern lediglich einen großen Bagger und eine Motorsäge.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 16. August 2012, 21:48:05
3sat : Auf und davon
5.09.2012  21:00-21:15 Uhr

Folge 2/6,Der Abschied
Die Schweiz gilt gemeinhin als eines der Länder mit der höchsten Lebensqualität. Doch das Paradies wähnt man meist dort, wo man selbst nicht ist. Jedes Jahr wandern Tausende von Schweizerinnen und Schweizern aus. Der Weg in die neue Heimat ist beschwerlich und ungewiss. Die sechsteilige Reihe "Auf und davon" begleitet vier Schweizer Familien auf ihrer Suche nach dem Glück. In der ersten Folge stürzen sich die Auswanderer in ihr großes Abenteuer, doch vorerst gilt es Abschied zu nehmen. Denise und Clyde Dänzer aus dem Kanton Bern wagen einen radikalen Neuanfang in Florida. Sie haben in der Schweiz schon alles aufgegeben. Jetzt brauchen sie schleunigst ein neues Zuhause. Sie wollen einen Mobile Home Park, einen Dauercampingplatz, kaufen. Doch ihr Traum entpuppt sich als Illusion. Lanee und Hans-Jörg Jäger aus dem Aargau wollen in Thailand eine Seniorenresidenz bauen. Ihnen fällt der Abschied von ihren Freunden in der Schweiz äußerst schwer, bei ihrer großen Abschiedsparty fließen die Tränen. Die beiden wissen, dass sie ihre Liebsten in Thailand nur noch selten sehen werden. Familie Tobler aus dem Kanton Thurgau sucht das große Abenteuer in Australien. Doch ihr Traum hinterlässt eine Verliererin: Hündin Luna würde die Strapazen der langen Reise und der obligatorischen Quarantäne nicht überstehen. Ein trauriger Abschied steht bevor. Christine und Hermann Schönbächler leben mit ihren Kindern seit zwei Jahren glücklich in Kanada. Ihr Grundstück liegt abgelegen im Wald. Als sie einen Autounterstand bauen wollen, brauchen sie keine Bewilligungen sondern lediglich einen großen Bagger und eine Motorsäge.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Shogun am 16. August 2012, 22:13:48
Also,
Schafts Du nichts in Europa incl. Schweiz schaffst Du es auch nicht hier.
1. Englisch, Sprechen, lesen und verstehen. Schreiben  {:}
2. Andere Länder andere Mentalität.
3. Nicht Glauben das man die Weisheit erfunden hat. Hier herrscht andere Weisheiten. Buddha is here
4. Harz V TV hilft nur Bedingt, und kann ungemein Schaden. Sehe VG "Villa Germania"
mehr später. ...
Bin seit über 15 Jahren in Thailand + 3 Japan 3 Süd Korea. Wenn das alles so einfach wäre würden hier einige echt Millionäre sein und nicht nach 2-3 Jahren nach D gehen um HV zu beantragen.
Aufpassen.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 19. August 2012, 01:34:23
NDR : Singapur,Stadt im Garten
 Samstag 8.09.2012 12:45-13:30 Uhr
 
Singapur ist bekannt als Zwischenstopp auf dem Weg nach Thailand, Bali oder Australien, es ist Boomtown und Wirtschaftswunderland mit einer beeindruckenden Skyline, die zum Markenzeichen geworden ist. "Asien für Anfänger" nennt man Singapur, auch deswegen, weil hier alles so westlich vertraut ist. Singapur, der Stadtstaat an der Südspitze Malaysias, ist aber vor allem eine faszinierende Wunderwelt voller Gegensätze. Dort gibt es, neben Rio de Janeiro, den einzigen Primärregenwald inmitten einer Megametropole. Darin leben wilde Tiere wie Krokodile, Schlangen, Rieseneidechsen und Affen oft in Sichtweise der futuristischen Landschaft aus Wolkenkratzern. Singapur hat nur 700 Quadratkilometer Landesfläche, begehrter, teurer Boden. Dennoch besitzt die Stadt, vom Satelliten aus gesehen, einen Grünanteil von 47 Prozent der Gesamtfläche. In Singapur gibt es 300 Parks, jede Straße, jedes Hochhaus ist begrünt. "Stadt im Garten" nennt sich die Metropole selbst und hat städteplanerisches Konzept ohnegleichen. Das offizielle Motto: Singapur sei eine Stadt "to live, to work and to play in" (zum Leben, zum Arbeiten und zum Spielen). Die Dokumentation geht der eigenartigen Faszination dieser Metropole nach, die aus den krassen Gegensätzen zwischen wilder Natur und akribisch geplanter Stadtarchitektur entsteht. Man entdeckt eine Stadt mit einer multikulturellen Bevölkerung, die trotz der starren Reglementierung durch die Regierung (oder vielleicht gerade deshalb) friedlich zusammen lebt. Viele der Bewohner wollen ihr Land nicht einmal in den Ferien verlassen, denn nirgendwo sonst sei es so sauber und grün wie in Singapur. Zudem gibt es in der Stadt unzählige Vergnügungsparks und Unterhaltungsevents, den Zoo, den Strand, die wilde Natur und viele ultimative Shoppingparadiese. Singapur scheint einfach perfekt, wenn auch ein wenig Befremden bleibt: Die "schöne neuen Welt" funktioniert nur, weil über allem ein "großer Bruder" wacht.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: samurai am 19. August 2012, 08:38:53
Heute 22.00 Uhr  MDR

Zitat
Drama, D2011

19.08.12, 22.00, (85 min.)

Beschreibung:
Eine acht Jahre altes Mädchen wurde im Regenwald gefunden. Psychotherapeutin Dr. Julia Wagner (Christine Neubauer) praktiziert seit einiger Zeit in Bangkok und hat einen ausgezeichneten Ruf. Von dem Polizeipräsidenten von Chantaburi wird sie daher gebeten, sich dem Mädchen anzunehmen. Doch das offenbar traumatisierte Mädchen kann noch nicht einmal sprechen. Eine unlösbare Aufgabe für Julia?
https://www.save.tv/STV/M/misc/miscShowFrameSet.cfm?
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 22. August 2012, 00:32:05
ARTE : Heimathafen,Folge 1/10,Bangkok
 Montag 10.09.2012 17:35-18:20 Uhr
 
Wegen seiner unzähligen und stark befahrenen Kanäle, "Khlongs" genannt, wird Bangkok auch als Venedig Südostasiens bezeichnet. Die kleinen Kanäle dienten jahrhundertelang dem Verkehr, dem Handel und der Abwasserentsorgung. Viele Khlongs wurden in letzter Zeit zugeschüttet und zu Straßen umgebaut. Das hat zu endlosen Autostaus geführt. Um ihnen zu entgehen, bedienen sich die Bewohner Bangkoks ganz unterschiedlicher Mittel. Dazu zählen Autorikschas -Tuk Tuks genannt-, Fahrradrikschas, Boote und Kähne, Mofas und Hochbahnen. Da sich das Leben in Thailands Hauptstadt vor allem im Freien abspielt, herrscht überall ein buntes Treiben. Neben den Märkten bestimmen unzählige kleine Händler und Lebensmittelkioske das Stadtbild. Tag und Nacht kann man auf der Straße die Dienste von Schustern, Schneiderinnen und Schlossern in Anspruch nehmen sowie Satay-Spießchen, gegrillte Insekten und Obst kaufen. Die beeindruckende Gelassenheit der Einwohner in all dem Chaos rührt vielleicht auch daher, dass über 90 Prozent von ihnen praktizierende Buddhisten sind. Wochentags besuchen sie regelmäßig die zahlreichen Tempel. Und viele verbringen hier sogar fast ihr ganzes Wochenende mit der Familie.
Titel: Ausbeutung im Beerenland
Beitrag von: somtamplara am 22. August 2012, 10:17:47
(nicht ganz neu das Thema, aber diesmal in bewegten Bildern)

ARD Weltbilder vom 21.8.2012, aus der Mediathek

Ein Bericht über Thais die in Finnland als Scheinselbständige in der Beerenernte beschäftigt werden.
Die machen rund 2000 Euro Schulden, um auf eigenes Risiko unter miserablen Bedingungen in Finnland Blaubeeren zu ernten.
Sie kriegen 1,50 Euro für das Kilo!
Diese werden dann an Gutmenschen in anderen Ländern als hochwertiges BIO Produkt aus Finnland für teures Geld verkauft.

Den Beerenunternehmer plagt das Gewissen nicht, er hat ja auch eine thailändische Mamasan Mitarbeiterin  >:

Zitat
Etwa 2.800 Thailänder arbeiten in diesem Sommer in der finnischen Wildbeerenindustrie. Doch am Ende der Saison hat sich das für viele wirtschaftlich nicht gelohnt.

http://www.ardmediathek.de/ndr-fernsehen/weltbilder/finnland-ausbeutung-im-beerenland?documentId=11474596 (http://www.ardmediathek.de/ndr-fernsehen/weltbilder/finnland-ausbeutung-im-beerenland?documentId=11474596)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. August 2012, 00:58:53
Omi Geht nach Thailand

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/videos/minuten589.html
 



Omi bleibt in Thailand

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/videos/minuten593.html
 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 26. August 2012, 04:14:47
Hr : Wer zu lieben wagt
Freitag  14.09.2012  00:45-2:15 Uhr

Maria Berger, Spezialistin für Scheidungsrecht, lebt und arbeitet in Bangkok. Obwohl sie selbst von Liebe und Ehe enttäuscht ist, organisiert sie für ihre jüngere Halbschwester Clara eine glanzvolle Hochzeitsfeier. Doch während des Festes bricht Clara plötzlich zusammen. Die Ärzte diagnostizieren einen inoperablen Hirntumor. Maria, schon immer eine Kämpferin, will ihre Schwester nicht aufgeben. Durch Zufall findet sie heraus, dass Martin Wagner, den sie erst kürzlich kennenlernte, ein begnadeter Arzt ist. Hoffnung keimt auf. Doch Martin will nicht helfen. Er musste bei seiner krebskranken Frau Sterbehilfe leisten, ist traumatisiert und kann deshalb seinen Beruf nicht mehr ausüben. - Vor der grandiosen Kulisse Thailands inszenierte Wolf Gremm das Melodram "Wer zu lieben wagt" mit dem Traumpaar Christine Neubauer und Hardy Krüger jr. in den Hauptrollen. Maria Berger arbeitet in Thailand als erfolgreiche Beraterin einer Rechtsanwaltskanzlei, die auf Scheidungen spezialisiert ist. Nach dem Scheitern ihrer eigenen Ehe glaubt Maria nicht mehr an die Liebe. Ihre wechselnden Affären machen sie aber auch nicht glücklich. Entsprechend skeptisch steht sie den Heiratsplänen ihrer jüngeren Halbschwester Clara gegenüber, die mit ihrem Vater Willi ein Ferienresort in Rayong betreibt. Clara will den talentierten Thaimusiker Lin heiraten, den sie erst vor einigen Wochen kennenlernte. Maria hat ihrer Schwester gegenüber noch etwas gutzumachen, und so beschließt sie, eine glanzvolle Hochzeitsfeier im großen Stil auszurichten. Auf der Suche nach einem geeigneten Hotel begegnet ihr der attraktive Martin Wagner, ein Aussteiger, der auf einer kleinen Dschunke lebt. Nach einer romantischen Nacht mit ihm stiehlt Maria sich am nächsten Morgen klammheimlich davon, um die Hochzeitsvorbereitungen abzuschließen. Mitten in die Party platzt unverhofft Marias und Claras Mutter Elaine. Maria ist verärgert, denn die berühmte Schauspielerin zieht mit ihrem divenhaften Auftritt wie immer alle Aufmerksamkeit auf sich.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. August 2012, 00:27:01
WDR :Job im Gepäck
Samstag  15.09.2012  16:05-16:50 Uhr

Als Hebamme nach Ghana und als Koch nach Thailand.
Zwei Berufstätige aus Nordrhein-Westfalen wagen eine Erlebnisreise der besonderen Art. Sie lassen ihre vertraute Umgebung hinter sich, um ihren Job in einem fremden Land auszuüben: Die Hebamme Sonja Liggett aus Köln reist nach Ghana, der Koch Jürgen Boeckstegers aus Krefeld nach Thailand. Als es losgeht, ahnen die beiden noch nicht, dass dieses Job-Abenteuer ihr Leben verändern wird. Sonja Liggett ist eine erfahrene Hebamme. Nichts bringt sie so schnell aus der Ruhe - zuhause in Deutschland. Im klimatisierten Kreißsaal. Doch nun ist sie zum ersten Mal in Afrika. Auf einer kleinen Hebammenstation in Ghana draußen auf dem Land, wo ihre einheimischen Kolleginnen komplizierteste Geburten mit einfachsten Mitteln meistern müssen. Für Sonja ein Kulturschock. Doch sie nimmt die Herausforderung an. Jürgen Boeckstegers ist Koch aus Leidenschaft. Seit Jahren führt der gelernte Fleischermeister den traditionsreichen Familienbetrieb in Krefeld zusammen mit seiner Frau. Einmal ins ferne Asien zu reisen, davon träumte Jürgen schon lange. Sein neuer Arbeitsplatz auf Zeit ist eine thailändische Restaurantküche, 80 Kilometer von Bangkok entfernt. Die brütende Hitze, die scharfen, exotischen Gewürze - damit hatte Jürgen gerechnet. Doch was ihn überwältigt, ist die Herzenswärme seiner thailändischen Kolleginnen. Und ihre tiefe buddhistische Frömmigkeit. Mit diesen Menschen macht Jürgen Erfahrungen, die er nicht für möglich gehalten hätte.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 28. August 2012, 10:29:59
Omi bleibt in Thailand

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/videos/minuten593.html
"Omi"hat aber ziemliche Probleme mit der kleinen Rente und zieht aus der Residenz aus (zu teuer) und versucht sich jetzt auf eigene Faust in Chiang Mai.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 29. August 2012, 03:33:26
Die Probleme haste mit der kleinen Rente auch im Kummerland...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 29. August 2012, 07:58:24
Richtig.
Allerdings zeigt es auch, dass man mit einer schmalen Rente (wahrscheinlich unter 1000?) auch in Thailand kein Rundum Sorglos Paket buchen kann.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Bruno99 am 29. August 2012, 08:32:41
Allerdings zeigt es auch, dass man mit einer schmalen Rente (wahrscheinlich unter 1000?) auch in Thailand kein Rundum Sorglos Paket buchen kann.

wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war da mal von ca. 860 Euro die Rede, kann mich aber auch taeuschen.

Wenn man eben noch Miete davon bezahlen muss, dann wirds tatsaechlich eng, auch wenn man sich noch guter Gesundheit erfreuen kann.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 29. August 2012, 11:22:53
 --C  klingt alles bisschen wirr....
aber schaut mal selbst...
der Ton ist allerdings sehr schlecht,also bissel lauter drehen...
http://www.youtube.com/watch?v=aajcRusQZY8&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=aajcRusQZY8&feature=related)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 29. August 2012, 11:34:43
ist halt sein erstes "carsting"  ;D
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Bruno99 am 29. August 2012, 11:39:29
der braucht dringend einen PR-Berater  :-X

das war wohl eher eine Qual, unertraeglicher Verkehrslaerm aus dem Hintergrund, hat der keine ruhige Ecke  {+
... ein Menu kostet 30 Baht, auch das Steak mit Pommes  >:

die genialste Idee ist sicher die Kirche  :-)  
die wird er wohl gross genug planen muessen damit sie dem Andrang standhalten kann  C--
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 29. August 2012, 11:40:44
der hat auch noch andere Videos auf seinem Kanal welche immer peinlicher werden {+

http://www.youtube.com/watch?v=q_v1bcR466g&feature=plcp (http://www.youtube.com/watch?v=q_v1bcR466g&feature=plcp)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Bruno99 am 29. August 2012, 13:11:10
Hab mal gesucht und auch sein Dorf (Khok Tum, Mueang Lopburi) auf Google Earth gefunden, der Typ wohnt keine eineinhalb Stunden mit dem Auto von mit entfernt, etwa 110 km.

Nur sind diese "Berge", die er im 2. Link von Schiene erwaehnt nicht aus Lavasteinen, sondern aus Kalkstein.
Praktisch vor seiner Haustuere befinden sich die grossen Zementwerke noerdlich von Saraburi.

Wer schon mal von Saraburi Richtung Petchabun auf der 21 gefahren ist, kann den Kahlschlag und Abbau der Huegel kaum uebersehen haben.



 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: rotti am 29. August 2012, 13:58:38
Ich kenne ihn sogar persönlich. Wohnt ca. 7 km von mir entfernt. Wir haben auch mal bei ihm gegessen,  deutsch. Er kann ganz schön  „angeben“. Es essen nur Persönlichkeiten bei ihm. Das war aber sicherlich nur bei der Eröffnung so. Thais probieren halt gerne mal neue Restaurants aus, das war es dann aber auch .

 Seine Frau hat auch in gewisser Weise versucht meine Frau zu Ihrer Kirche zu reformieren. Hat uns nicht gefallen. Ob er mit seinem Resort was wird, möchte ich auch in Frage stellen. Vielleicht versucht er ja mit seinen Videos das anzukurbeln.

Da aus einem Gegenbesuch, obwohl er fast bei mir vorbeifährt wenn er nach Lopburi reinfährt nie was geworden ist, habe ich auch keinen Kontakt mehr mit ihm trotzdem das er Deutscher ist wie ich und so auf der Nähe wohnt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 02. September 2012, 00:08:11
Hr : Die großen Seebäder
Sonntag  16.09.2012  11:30-12:15 Uhr

Folge3/5,Eine Reise rund um den Globus
Hua Hin - Thailand.
Hua Hin am Golf von Siam, 200 Kilometer südwestlich von Bangkok, ist ein königliches Seebad. In Hua Hin liegt die Sommerresidenz des amtierenden thailändischen Königs Bhumipol. Einer seiner Vorfahren hatte in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts die Schönheit des langen, weißen Sandstrands entdeckt. König Bhumipol hat Hua Hin zu einem Seebad gemacht, das in- und ausländische Gäste anzieht. Besonders das alte Railwayhotel erinnert an den Charme der zwanziger Jahre. In dem lange gezogenen Kolonialbau hat sich anscheinend nichts verändert. Das Hotel ist weitläufig, der tropische Park mit den unglaublichen Buchsbaumskulpturen riesig, die Angestellten in ihren thailändischen Hofkostümen immer lächelnd zu Diensten. Heute besitzen viele Familien der Bankoker Highsociety in Hua Hin Häuser, die sie nur ein paar Monate im Jahr nutzen. Die weniger Betuchten kommen über das Wochenende von Bangkok und mieten sich in Hotels ein. Sie alle lieben den Strand und den leichten Wind. Wenn es in Europa kalt wird, kommen auch die Westler nach Hua Hin. Die thailändischen Touristen gehen am ganz frühen Morgen oder am späten Nachmittag zum Strand. Die alten Einwohner von Hua Hin haben einem rasanten Wandel zugeschaut. Die meisten stammen aus kinderreichen, armen Fischer- oder Bauernfamilien, sind aufgewachsen in einem Dorf ohne geteerte Straßen und Elektrizität und sind heute Restaurant- oder Hotelbesitzer - so wie die resolute "Mem", wie sie in Hua Hin jeder nennt. "Mem", das dreizehnte Kind eines Imbissstandbesitzers, hat heute ein Strandrestaurant, einen Massagesalon und ist Mitglied des Rotaryclubs Hua Hin. Die Filmautorin Ulrike Bremer hat die alten Huahiner getroffen: etwa Pon, der schon seit vierzig Jahren im Railwayhotel arbeitet; einen Nostalgiker, der alles sammelt, was er aus den zerfallenden alten Sommerhäusern retten kann, um sein Heimatmuseum zu bestücken; einen neunzigjährigen ehemaligen Profigolfer, der am ältesten Golfplatz Thailands eine Karriere vom Balljungen zum Profi gemacht hat.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 02. September 2012, 00:12:02
ARTE : Heimathafen Bangkok,Folge 1/10
Montag  17.09.2012  8:55-9:40 Uhr

Wegen seiner unzähligen und stark befahrenen Kanäle, "Khlongs" genannt, wird Bangkok auch als Venedig Südostasiens bezeichnet. Die kleinen Kanäle dienten jahrhundertelang dem Verkehr, dem Handel und der Abwasserentsorgung. Viele Khlongs wurden in letzter Zeit zugeschüttet und zu Straßen umgebaut. Das hat zu endlosen Autostaus geführt. Um ihnen zu entgehen, bedienen sich die Bewohner Bangkoks ganz unterschiedlicher Mittel. Dazu zählen Autorikschas -Tuk Tuks genannt-, Fahrradrikschas, Boote und Kähne, Mofas und Hochbahnen. Da sich das Leben in Thailands Hauptstadt vor allem im Freien abspielt, herrscht überall ein buntes Treiben. Neben den Märkten bestimmen unzählige kleine Händler und Lebensmittelkioske das Stadtbild. Tag und Nacht kann man auf der Straße die Dienste von Schustern, Schneiderinnen und Schlossern in Anspruch nehmen sowie Satay-Spießchen, gegrillte Insekten und Obst kaufen. Die beeindruckende Gelassenheit der Einwohner in all dem Chaos rührt vielleicht auch daher, dass über 90 Prozent von ihnen praktizierende Buddhisten sind. Wochentags besuchen sie regelmäßig die zahlreichen Tempel. Und viele verbringen hier sogar fast ihr ganzes Wochenende mit der Familie.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 02. September 2012, 00:17:16
3sat : Paläste der Macht
Donnerstag  20.09.2012  13:15-14:00 Uhr

Folge1/3,Der Sultan von Brunei und das thailändische Königshaus
Der Sultan von Brunei ist nicht nur einer der reichsten Männer der Welt: Er gibt sein Geld, das er mit Ölvorkommen und internationalen Investitionen verdient, auch gern aus. 120 Millionen Dollar für ein Privatflugzeug sind für den Herrscher kein Problem. Über Diamanten verfügen seine beiden Frauen im Überfluss. Der Palast des Sultans, der größte der Welt, bietet Platz für 5.000 Gäste. Seine Dynastie gehört zu den ältesten des Orients. Wohl kein orientalischer Herrscher ist besser geschützt, um keinen gibt es so viele Geheimnisse. Das gilt auch für die thailändische Chakri-Dynastie, die ihre Macht nicht zuletzt mit Hilfe des Militärs erhält. Vom Volk werden Königin Sirikit und König Bumiphol als gottgleich verehrt. Die Tempel und Paläste von Bangkok sind auch heute noch ein Zentrum der Macht und Pracht. Wenn das Herrscherhaus im Grand Palace feiert, sind alle gekrönten Häupter der Welt anwesend. Im ersten Teil der dreiteiligen Reihe "Paläste der Macht" besucht Gero von Boehm den Sultan von Brunei und das thailändische Königspaar und gibt Einblicke in den Alltag der Herrscher.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 11. September 2012, 01:52:07
3sat am 12.09.2012 um 20:15
Auf und davon
Folge 5/6, Herausforderungen
Die Schweiz gilt gemeinhin als eines der Länder mit der höchsten Lebensqualität. Doch das Paradies wähnt man meist dort, wo man selbst nicht ist. Jedes Jahr wandern Tausende von Schweizerinnen und Schweizern aus. Der Weg in die neue Heimat ist beschwerlich und ungewiss. Die sechsteilige Reihe "Auf und davon" begleitet vier Schweizer Familien auf ihrer Suche nach dem Glück. In der fünften Folge beginnt in Florida bei Familie Dänzer nach den ersten improvisierten Wochen in der neuen Heimat der Ernst des Lebens. Die Töchter Franca und Larissa erleben ihren ersten Schultag in Florida. Aber auch das Vergnügen kommt nicht zu kurz. Zusammen mit ihren Eltern machen sie einen Bootsausflug durch die Everglades, das tropische Marschland im Süden Floridas. In Thailand sind die ersten Bungalows der Seniorenresidenz endlich bewohnt. Doch einigen Mieterinnen von Lanee und Hans-Jörg Jäger gefällt es nicht im ländlichen Dorf Na Phaeng. Sie packen ihre Sachen wieder und reisen ab. Kurz vor der offiziellen Eröffnungsfeier ihrer Residenz werden die Schweizer Auswanderinnen und Auswanderer auf eine harte Probe gestellt. In Kanada feiert Christine Schönbächler Geburtstag. Ihr Mann Hermann sagt, er habe nichts für sie gekauft. Was der grobschlächtige Charmeur verschweigt: Er hat stundenlang geangelt und die Fische mit viel Liebe selbst geräuchert - eine Delikatesse für die Überraschungsparty mit Freunden. In Australien sind Emma und Rolf Tobler mächtig stolz auf ihren Sohn Dylan. Er muss gleich am ersten Schultag einen englischen Text schreiben und vortragen. Vater Rolf hat einen wichtigen Termin bei einem Architekten. Dieser soll einschätzen, ob die Geschäftsidee, Schweizer Bodenbeläge nach Australien zu importieren, Aussicht auf Erfolg hat. Bild: 3Sat
Auf und davon - Reportage, CH,CDN,THA,AUS 2011 Mittwoch, 12.09.2012

Beginn: 20:15 Uhr Ende: 21:00 Uhr Länge: 45 min.

Kategorie: Serie-Soap, Serie
Land: CH,CDN,THA,AUS
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 11. September 2012, 07:48:35
Folgen 3 und 4 hatte ich mir gestern durchgeschaut.
Ja es läuft (lief) einiges unrund in Na Phaeng.
Andererseits ist diese Seniorenresidenz mit einer beachtilichen Publicity versorgt.
"Auf und davon" ist ja eine CH Produktion, aber in einer deutschen Auswanderer Sendung waren die ja auch präsent und das schon ganz zu Beginn, als noch nichts gebaut war.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: farang am 13. September 2012, 18:31:16
Heute 13.9.2012   20.05 Uhr MEZ SF 1

Beatocellos Schirm

Doku.In den letzten 20 Jahren hat der Kinderarzt und Cello-Künstler Beat Richner in
Kambodscha fünf Kinderspitäler gebaut und kostenlos über 10 Millionen
kamboschanische Kinder behandelt.

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=3bbf11b7-f4e5-4e8f-a4bf-0f6fdb58154a&referrer=http%253A%252F%252Fwww.tvprogramm.sf.tv%252F
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: namtok am 20. September 2012, 17:57:21
Mal schaun, ob sich  #797 lohnt  :-)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Oktober 2012, 02:37:57
ARTE : Reportage,Thailand:Die Malaria ist nicht Besiegt.
Freitag  5.10.2012  10:40-11:35 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 01. Oktober 2012, 02:42:12
ARTE : 360°-Geo Reportage
Samstag  6.10.2012  9:55-10:40 Uhr

Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
Bangkoks krabbelnde Delikatessen.
Dicht an dicht schieben sich Autos, Mofas und Tuk Tuks durch Bangkok. Etwa 14 Millionen Menschen leben hier, und es werden immer mehr. Viele stammen aus dem bitterarmen Nordosten Thailands. So auch die 35-jährige virtuose Köchin San Supathanakun. Sie kam vor fünf Jahren mit einer besonderen Geschäftsidee: dem Verkauf von köstlichen Insekten-Snacks in den Straßen Bangkoks. Insekten, frittiert oder gebacken, finden in Thailand immer mehr Liebhaber. Sans Hauptkundschaft sind junge Frauen aus ihrer ländlichen Heimat, die oft aus Mangel an Ausbildung ihr Geld in Bangkoks Vergnügungsviertel Patpong mit Prostitution verdienen. Die Insekten-Snacks erinnern die Mädchen an ihr Zuhause. Mit ihrem Verdienst kann San ihre gesamte Großfamilie unterstützen und den Kredit für ein eigenes Haus in ihrem Heimatdorf abzahlen. Dafür zahlt sie allerdings einen hohen Preis: Sie musste ihre kleine Tochter zurücklassen und arbeitet täglich fast ohne Pause. Selbst um drei Uhr nachts hat sie noch keinen Feierabend, dann geht sie zum Einkaufen auf den Markt Klong Toey im Süden der Stadt. Hier gibt es Gemischtwaren, Gewürze, Gemüse und vor allem die unterschiedlichsten Insekten. Ihr Händler bezieht seine Ware meist aus dem Nachbarland Kambodscha. Am Grenzübergang werden tonnenweise lebende Insekten - Heuschrecken, Seidenwürmer und Wasserkäfer - angekarrt. In kaum einer Nacht schafft es San, mehr als vier Stunden zu schlafen. Und immer wieder setzt der Monsunregen ihre Wohnbaracke und den Vorplatz unter Wasser - doch sie hat den festen Willen, weiterzumachen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Oktober 2012, 01:07:12
N24 :Oh, mein Pattaya! Im Tollhaus von Thailand
Donnerstag  18.10.2012  2:15-3:00 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. Oktober 2012, 10:14:59
BR : Die Tropenholz-Mafia,Kriminelle Geschäfte im Regenwald.
Dienstag  16.10.2012  6:30-7:00 Uhr

Das Filmteam war drei Wochen lang im südostasiatischen Regenwald unterwegs: in Laos, Kambodscha und Vietnam. Als Touristen getarnt haben sie mit kleinen Kameras den Raubbau in den artenreichsten Regenwäldern des Globus dokumentiert. Im Norden Kambodschas ist man bereit zu kämpfen. Aus einem Dorf am Mekong brechen zwölf Männer auf in den tropischen Regenwald. Sie jagen Holzfäller. Doch das Unternehmen "Dschungel-Patrouille" ist gefährlich. Die kriminellen Holzdiebe sind bewaffnet. Schließlich stößt die Dschungel-Patrouille auf ein illegales Sägewerk, mitten im Urwald. Die Dorfbewohner stecken das Sägewerk kurzerhand in Brand. Das Filmteam war auf den Spuren der Holzmafia im südostasiatischen Regenwald unterwegs: in Laos, Kambodscha und Vietnam. Sie sind den riesigen Holzlastern nach Vietnam gefolgt, dorthin wo das Holz verarbeitet wird. In Vietnam wird das Raubholz zu legaler Ware. Hier gibt es kein Gesetz zum Schutz des Tropenwaldes. Die Fabriken in der Hafenstadt Quinon produzieren Gartengarnituren und Hollywoodschaukeln für den Export, auch für den deutschen Markt.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: Moesi am 10. Oktober 2012, 14:53:54
Für die, die Holländisches Fernsehen empfangen können:

Am kommenden Sonntag kommt anscheinend im "Holländischen Fernsehen" ein "Undercover-Report" über Pattaya.
Diese Reportage wird hier unter Holländern gerade überall diskutiert.
Unter anderem sollen versteckte Kamera-Aufnahmen von Bars mit Minderjährigen gezeigt werden.
Aufgrund dieser Aufnahmen sollen mehrere Farangs verhaftet und diverse Bars (vermutlich in Sunnee?) geschlossen worden sein.

Weiss leider nicht welcher Sender das ist. Aber diese Sendungen sollen dann jeweils am darauffolgenden Tag (Montag) im Internet abrufbar sein.
Sobald ich den Link habe, werde ich ihn hier reinstellen: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=13829.msg1065759;topicseen#msg1065759

Gruss aus Jomtien
Stefan
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 10. Oktober 2012, 16:12:17
Sixx

Dienstag 09.10.12  04.40 - 05.20 Uhr.

Mein Neues Leben

Holger Schwab lebt seit 13 Jahren in Thailand,

betreibt in Phuket zwei exklusive Tauchschulen.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: uwelong am 10. Oktober 2012, 16:15:28
wolli,

heute ist der 10. 10.!

 {--
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 10. Oktober 2012, 17:17:02
OnlineTvRecorder. Com.  ???
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: uwelong am 10. Oktober 2012, 17:22:59
Na wolli, dann versuch ich das mal!

 :)
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. Oktober 2012, 20:35:22
Arte : Bei Anruf Entdeckung
Freitag  19.10.2012  17:35-18:20 Uhr

Im Reich der heiligen Pflanzen.
Yunnan zählt zu den artenreichsten Regionen der Welt. Die Provinz im Süden Chinas an der Grenze zu Myanmar und Laos ist geprägt vom Regenwald und gilt als "Himmlischer Garten" oder auch "Königreich der Pflanzen". Der deutsche Biologe Josef Margraf und seine chinesische Frau Minguo Li leben seit zehn Jahren direkt am Mekong. Sie suchen nach Möglichkeiten, seltene Pflanzen der Region wirtschaftlich nutzbar zu machen und gleichzeitig die bedrohte Artenvielfalt zu erhalten. Dafür haben sie vor einigen Jahren eine Umweltinitiative in Yunnan gegründet. Sie arbeiten eng mit der einheimischen Bevölkerung zusammen, die noch das traditionelle Wissen um die Nutzung vieler Pflanzenarten hat. Gerade medizinisch wertvolle Pflanzen gelten hier als heilig. Josef Margraf nutzt dieses Wissen und bietet seine Kenntnisse Kosmetik-, Pharma- und Lebensmittelunternehmen in aller Welt an. Ein wichtiger Interessent ist der Ethnobotaniker François Gérard, der weltweit nach nutzbaren Pflanzen und deren Wirkstoffen sucht. Im Auftrag eines französischen Kosmetikkonzerns soll Gérard Orchideen für eine Kosmetiklinie finden. Die Orchideen sollen nicht nur schön aussehen, sie müssen auch medizinisch nutzbare Eigenschaften haben. Es bestehen gute Chancen, dass Margraf ihm bei der Suche helfen kann. Denn in Yunnan wachsen auf jahrhundertealten Teebäumen viele besondere Orchideen. Diese Teewälder werden aber in ertragreichere Teeplantagen umgewandelt. Li und Margraf kämpfen für den Erhalt der traditionellen Bäume. Und wenn nun mit den Orchideen auch Geld verdient werden kann, bestehen gute Chancen, dass der Teewald auch weiterhin seine Existenzberechtigung hat.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. Oktober 2012, 20:37:42
Arte : 360°-Geo Reportage
Donnerstag  18.10.2012  7:00-8:00 Uhr

Außergewöhnliche Menschen rund um den Globus
Die Bambusbahn von Kambodscha.
Jede Draisine ist eine Miniaturbühne des Alltags: Auf der dreieinhalb mal zwei Meter großen Bambusfläche drängen sich Bauern, Schulkinder, Mönche und stillende Mütter im Schneidersitz zusammen und gackernde Hühner, Trockenfisch, Kühe, Mangos und Säcke mit Reis sammeln sich dort an. Mit bis zu 50 Stundenkilometern rattert im Norden Kambodschas "Norry", wie die aus Bambusflächen bestehende Draisinenbahn heißt, über geflickte Gleise und knarrende Holzbrücken, vorbei an Pfahlbauten, Tempeln, Tamarindenbäumen und Reisfeldern. "Diese Trasse ist wie unser Land", meint Draisinenführer Ly Tith, "geschunden, fast vergessen, aber unzerstörbar." Die Bambusbahn steht für den Überlebenswillen und die Improvisationskunst der Kambodschaner. Anstatt auf Hilfe vom Staat zu warten, haben ein paar Dutzend Bauern vor 25 Jahren auf der verrosteten Kolonialtrasse ihren eigenen Zug gebaut - mit Bambus, Motoren aus gebrauchten Generatoren und Metallrädern aus Schrott-Panzern - einen Zug, der für wenig Geld jederzeit fährt und überall hält. Mittlerweile hat diese improvisierte Bahn ein System. Zwei Dutzend Draisinenführer haben Schichtpläne entworfen, Strecken aufgeteilt und Preise sowie Vorfahrtsregeln festgesetzt. Wie lange "Norry" noch durch die Reisfelder fahren wird, weiß niemand. Die staatliche Zuggesellschaft will die Bambusbahn gegen eine Entschädigung für die Draisinenführer bald aus dem Verkehr ziehen. Aber Ly Tith und seine Passagiere wollen noch nicht daran glauben, dass ihre kleine Bambusbahn eines Tages tatsächlich verschwinden wird.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 11. Oktober 2012, 20:40:15
3sat : Myanmar-Flussfahrt mit Buddhas Segen
Mittwoch  17.10.2012  17:45-18:30 Uhr

Burma, das heutige Myanmar, ist ein Land von großer Schönheit. 1964 wurde der als "MS Nederland" gebaute Rheindampfer dorthin gebracht und im landestypischen Stil zum Flusskreuzfahrtschiff "Road to Mandalay" umgebaut. Doch als 2008 der Zyklon Nargis weite Teile des Landes verwüstet hatte, lag auch das Schiff beschädigt im Trockendock. Zu ihrer zweiten Jungfernfahrt kommen nun auch westliche Besucher wieder nach Myanmar. Die Dokumentation "Myanmar - Flussfahrt mit Buddhas Segen" berichtet über eine Reise mit dem Flusskreuzfahrtschiff "Road to Mandalay" von Mandalay nach Bagan und verbindet Begegnungen an Bord mit Exkursionen an Land.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 17. Oktober 2012, 10:12:08
SIXX: Jurgie und Manni

16.10.12, Dienstag
21:55  22:45

Manni ist nich der Vater ?.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 17. Oktober 2012, 10:19:39
SIXX: Jurgie und Manni

16.10.12, Dienstag
21:55  22:45

Manni ist nich der Vater ?.

schaust du auch ab und wann mal auf das Datum der Sendungen welche du hier einstellst?
Heute ist schon der 17.10.12  {+
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 17. Oktober 2012, 10:54:21
Ach jetzt auch du noch, uwelong habe ich das schon erklärt,

onlineTvRecorder, ist das so schwer, zu verstehen  {[.

Du glaubst doch nicht im ernst, das ich mir die Sendung

Live aus Thailand ansehe, schau einmal auf die Uhrzeit.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 18. Oktober 2012, 08:18:43
Immer mit der Ruhe  :-)
Zu onlinetvrecorder hatte @alex mal was geschrieben.
Ich habe ebenfalls was ausfuehrlicheres dazu geschrieben:
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15.msg1054156#msg1054156
Fuer Thailand ein wirklich nuetzliches System, kostet minimal (60 Cent fuer 30 Tage), etwas technisches Verstaendnis erforderlich.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 18. Oktober 2012, 22:42:10
N-tv : Die Fabrikstadt:Made in China
Montag  22.10.2012  00:55-1:40 Uhr

17.000 Menschen arbeiten und leben auf einem Fleck - in der größten Fabrik der Welt, der chinesischen 'EUPA'. Täglich werden 2.500 Mikrowellen produziert und ganze unglaubliche vier Tonnen Reis gegessen. Hier wird geschlafen, geheiratet und die Kinder gehen hier sogar zur Schule. Doch die Arbeit hört nie auf. Die n-tv Dokumentation blickt hinter die Kulissen einer Fabrik, die so groß ist wie eine ganze Stadt.










Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 20. Oktober 2012, 05:05:05
BR : Klinik unter Palmen Staffel2,Folge2: Spiel mit dem Feuer(1)
Dienstag  30.10.2012  14:15-15:00 Uhr
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 20. Oktober 2012, 05:07:12
BR : Familienbande,endlich zu viert!
Dienstag  30.10.2012  17:00-17:30 Uhr

Sonja und Herbert Tumpach aus Helmstadt bei Würzburg mussten lange kämpfen, bis ihr Traum vom Familienglück Wirklichkeit wurde. Da das Ehepaar keine leiblichen Kinder bekommen konnte, entschlossen sie sich für eine Auslandsadoption. Zahllose bürokratische Hindernisse galt es aus dem Weg zu räumen. Erst nach einer langen Wartezeit konnten sie endlich Sandro aus Bangkok zu sich holen. Drei Jahre später folgte Lorena, ebenfalls aus Thailand. Beide Kinder sind inzwischen völlig integriert. Lorena trifft ihre Freunde beim Reiten und Sandro ist Ministrant in der Kirche. Zu sehen ist das lang ersehnte Familienglück in "Familienbande - Endlich zu viert!".
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 20. Oktober 2012, 05:15:37
MDR Sat : Der Tiger und der Mönch
Mittwoch  31.10.2012  11:25-12:08 Uhr

Die Dreharbeiten hatten einen ungewöhnlichen Auftakt: Das Team stand wenige Meter von einem zweihundert Kilogramm schweren Tiger entfernt, und der neben ihm stehende, gut gelaunte Mönch rief uns zu: "Fremde mag er nicht besonders, wenn er welche sieht, greift er manchmal ohne Vorwarnung an!" - Wir befanden uns im legendären Tigertempel, einem buddhistischen Kloster im Westen Thailands, und der Spaßvogel war Phra Acharn, der Abt des Klosters, der unfreiwillig zum Tigerexperten wurde. 1999 brachten ihm Dorfbewohner den ersten kleinen, nur wenige Wochen alten Tiger, dessen Mutter im nahen Regenwald von Wilderern erschossen worden war. "Wir glauben fest an die Reinkarnation", sagt der Abt. "Diese Tiger waren vielleicht in meinem früheren Leben meine Familie, meine Kinder oder Enkel. Sie sind zu uns gekommen, um Schutz zu suchen, nun müssen wir für sie sorgen." Die mittlerweile 16 Tiger sind nicht die einzigen Schützlinge. Auf dem weitläufigen Gelände hausen 20 Pferde, über tausend Wildschweine, Büffel, Pfaue, Rehe und Hirsche, natürlich allesamt mit Nachwuchs. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Film nicht die letzten Tiger des Tempels zeigt, denn das Kloster hat keine Genehmigung für deren Haltung. Das zuständige Ministerium für Forstwirtschaft droht seit Jahren, die Tiere zu beschlagnahmen. Der Abt Phra Acharn bleibt optimistisch: Er will bald die "Tigerinsel" eröffnen, ein Stück Wald, umgeben von einem Wassergraben, in dem die Tiere frei leben können. Eines Tages, so hofft er, werden dort Tiger aufwachsen, die man später wieder im Urwald freilassen kann.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 21. Oktober 2012, 09:51:08
Phoenix : Mit dem Luxuszug von Bangkok nach Laos
Freitag  2.11.2012  18:30-19:15 Uhr

Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet und war dabei, als der Zug erstmals über den Mekong hinüber nach Laos rollte. Ein Stück Eisenbahngeschichte in Südostasien, dessen Länder entschlossen sind, durch den Ausbau ihrer Schienennetze näher zusammen zu rücken.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: wolli am 22. Oktober 2012, 13:32:07
VOX:  auf und davon,

Sonntag, 21.10.2012  15:15 - 16:50

Putscharar will ihren Thai Vater suchen.

Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: somtamplara am 22. Oktober 2012, 13:38:42
Aus dem ARD Weltspiegel vom 21.10.12.
Hettkaemper unterwegs mit dem Enkel des frueheren UN Generalsekretaers U Thant.

Zitat
Myanmar - Rettung des kolonialen Erbes
Ein Land öffnet sich. Myanmar gibt seine Abschottung langsam auf und sucht nach Vorbildern für den Schritt in die Moderne. Ein Land zwischen dem Wunsch, vieles zu erhalten, und dem Einbruch des Neuen.

http://www.ardmediathek.de/das-erste/weltspiegel/myanmar-rettung-des-kolonialen-erbes?documentId=12197608
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 23. Oktober 2012, 00:39:07
SF 1 : Horizonte
Samstag  10.11.2012  11:35-12:05 Uhr

Schule unter Palmen.
In schwindelerregender Höhe hängen die reifen Kokosnüsse. Die Ernte ist für den Menschen halsbrecherisch. Im Süden Thailands übernehmen das daher zu 99 Prozent Affen, dazu besonders geeignet sind Kurzschwanz-Makaken. Sie sind zehn Mal schneller als Menschen und schaffen bis zu 1000 Kokosnüsse am Tag. Allerdings werden die Makaken in der Wildnis gefangen und oft mit Schlägen und Strafen ausgebildet. Inspiriert von einem buddhistischen Mönch ist jedoch eine Affenschule entstanden, in der alles anders ist: Mit viel Liebe und unendlicher Geduld bringt Somjai Saekhow ihren Schülern bei, wie sie reife Kokosnüsse erkennen, pflücken, schwimmend im Wasser einsammeln und sogar auf dem Motorrad zur Ernte fahren.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. Oktober 2012, 04:25:31
3sat : Indochinas Träume
Mittwoch  31.10.2012  17:45-18:30 Uhr

Folge2/2,Laos - Im Land der tausend Elefanten
Gleich im Anschluss an seine Reise nach Vietnam hat Peter Kunz Laos besucht. Zwei Länder, die historisch aneinander gekoppelt sind, dasselbe politische System haben - und die dennoch ein sehr gegensätzliches Geschwisterpaar bilden. Auf den Straßen von Laos begegnet man ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmern: unverkleidete Motoren auf vier Rädern, um die eine Art Kiste herumgebaut wurde. In dieser Kiste fahren ganze Familien zum Markt und aufs Feld. Es kann auch vorkommen, dass ein Arbeitselefant auf dem Weg zum Einsatz tief im Wald den Weg über die Buschpiste versperrt. Laos ist in vielem noch ein Land von gestern, pittoresk und anrührend.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. Oktober 2012, 04:28:47
ARTE : Bei Anruf Entdeckung
Freitag  2.11.2012  13:30-14:10 Uhr

Im Reich der heiligen Pflanzen.
Yunnan zählt zu den artenreichsten Regionen der Welt. Die Provinz im Süden Chinas an der Grenze zu Myanmar und Laos ist geprägt vom Regenwald und gilt als "Himmlischer Garten" oder auch "Königreich der Pflanzen". Der deutsche Biologe Josef Margraf und seine chinesische Frau Minguo Li leben seit zehn Jahren direkt am Mekong. Sie suchen nach Möglichkeiten, seltene Pflanzen der Region wirtschaftlich nutzbar zu machen und gleichzeitig die bedrohte Artenvielfalt zu erhalten. Dafür haben sie vor einigen Jahren eine Umweltinitiative in Yunnan gegründet. Sie arbeiten eng mit der einheimischen Bevölkerung zusammen, die noch das traditionelle Wissen um die Nutzung vieler Pflanzenarten hat. Gerade medizinisch wertvolle Pflanzen gelten hier als heilig. Josef Margraf nutzt dieses Wissen und bietet seine Kenntnisse Kosmetik-, Pharma- und Lebensmittelunternehmen in aller Welt an. Ein wichtiger Interessent ist der Ethnobotaniker François Gérard, der weltweit nach nutzbaren Pflanzen und deren Wirkstoffen sucht. Im Auftrag eines französischen Kosmetikkonzerns soll Gérard Orchideen für eine Kosmetiklinie finden. Die Orchideen sollen nicht nur schön aussehen, sie müssen auch medizinisch nutzbare Eigenschaften haben. Es bestehen gute Chancen, dass Margraf ihm bei der Suche helfen kann. Denn in Yunnan wachsen auf jahrhundertealten Teebäumen viele besondere Orchideen. Diese Teewälder werden aber in ertragreichere Teeplantagen umgewandelt. Li und Margraf kämpfen für den Erhalt der traditionellen Bäume. Und wenn nun mit den Orchideen auch Geld verdient werden kann, bestehen gute Chancen, dass der Teewald auch weiterhin seine Existenzberechtigung hat.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 24. Oktober 2012, 04:39:15
3sat : Indochinas Träume
Mittwoch  31.10.2012  17:00-17:45 Uhr

Folge1/2,Vietnam - Im Land der Drachensöhne
Der Vietnamkrieg liegt länger zurück, als die meisten Vietnamesen überhaupt denken können: Der größte Teil der Bevölkerung ist unter 30 Jahre alt, hat weder die brutale Bombardierung durch die USA erlebt noch den Abzug der geschlagenen Supermacht. Auslandskorrespondent Peter Kunz hat Vietnam in den letzten Jahren oft bereist und dabei festgestellt, dass der Siegergeist aus der Kriegszeit auch bei der jüngeren Generation psychologisch Spuren hinterlassen hat.

 
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 28. Oktober 2012, 01:35:42
ARD : Die schönsten Bahnstrecken der Welt
Samstag  17.11.2012  4:40-5:30 Uhr

Führerstands-Mitfahrten
Thailand: Bangkok-Nam Tok.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 03. November 2012, 06:44:59
3sat : Elvira und der Seezigeuner
Montag  18.11.2012  16:20-17:00 Uhr

Es war eine Liebesgeschichte wie aus dem Film, und Elvira Züger, Sekretärin im Forstamt in Aarau, heiratete den Seezigeuner Pon im thailändischen Ko Lanta. Das Glück hielt ein paar Jahre an, doch als die große Tsunami-Welle 2004 die Insel überflutete, suchten sie Schutz in Europa. Dort folgte der natürlichen die menschliche Katastrophe: Die Ehe zerbrach. Elvira lebt heute noch in der Schweiz. Ihr Exmann und der kleine Tobi kehrten zurück nach Thailand. Jetzt - vier Jahre später - hat sie ihren Sohn zum ersten Mal wieder besucht.

"Elvira und der Seezigeuner" ist ein Film aus der Reihe "Fortsetzung folgt", in der Moderator Röbi Koller ungewöhnliche Menschen nach Jahren erneut besucht und zeigt, wie sich ihr Leben entwickelt hat.
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 04. November 2012, 17:27:03
SWR : Betrifft,Themen der Zeit
Mittwoch  21.11.2012  20:15.21:00 Uhr

Oma will nach Thailand (1/2).
Das Geld knapp, die Kinder weg, die Pflege schlecht. Viele Rentner können sich mit ihren Mini-Bezügen kein vernünftiges Altenheim in Deutschland leisten. Einige treffen eine radikale Entscheidung: Auf nach Thailand! Das Land lockt mit Luxusheimen zu Schnäppchen-Preisen. Lebensabend unter Palmen - klingt traumhaft. Aber ist es das auch? Für "betrifft" begleitet Autor Wolfgang Luck eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand. Er erlebt, wie sie statt in einer Seniorenresidenz auf einer schlammigen Baustelle ankommt und welche Schwierigkeiten es mit der medizinischen Versorgung vor Ort gibt. Er besucht aber auch eine Luxuseinrichtung, in der es sich deutsche Rentner gut gehen lassen. Freundliches Thai-Personal sei reichlich vorhanden und alte Menschen würden hier noch geehrt, verspricht der Betreiber der Anlage. Selbst für alzheimerkranke Patienten aus Deutschland gibt es jetzt "Betreutes Wohnen" in Thailand. Der Chef der Einrichtung muss sich immer wieder gegen den Verdacht wehren, zu ihm würden alte Menschen abgeschoben, die in Deutschland keiner haben will. "Bei uns profitieren alle: die Patienten, weil sie sehr gut versorgt werden und die Angehörigen, weil die Pflege viel billiger ist als in Deutschland. Und Thailand profitiert, weil hier Arbeitsplätze geschaffen werden". Am Rande beschäftigt sich Autor Wolfgang Luck noch mit einer ganz besonderen Klientel - den in die Jahre gekommenen Sex-Touristen von Pattaya. Viele von ihnen bauen ganz selbstverständlich darauf, dass ihre "Thai-Ladies" später auch mal die Pflege übernehmen. Eine Versicherung dafür gibt es allerdings noch nicht ...
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 08. November 2012, 04:49:37
Hr : Chinas wilder Fluss
Dienstag  27.11.2012  14:30-15:15 Uhr

An den Ufern des Mekong
Der Mekong, die Lebensader Asiens, entspringt in den Bergen Tibets und strömt durch sieben Länder, bevor er das südchinesische Meer erreicht. Fast die Hälfte seines Flusslebens verbringt er auf chinesischem Gebiet. Von den Quellen in den Bergen bis zur subtropischen Provinz Yunnan heißt er Lancang Jiang - wilder Fluss. ARD-Korrespondentin Ariane Reimers reiste an seinen Ufern entlang. Ganz im Norden von Yunnan ist der Lancang Jiang ein reißender Fluss, der sich durch tiefe Täler windet. Weit über dem Lancang Jiang erheben sich schneebedeckte Gipfel; mit 6.740 Metern ist der Kawagebo der höchste Berg. Es ist eine weitgehend tibetisch besiedelte Region. Das Leben ist hart und entbehrungsreich. Die Bauern leben von Mais, Weizen und Kartoffeln, aber es wächst auch Wein am Fluss. Die ältesten Reben stehen in Cizhong, einem kleinen tibetisch-christlichen Dorf, in dem die Kirche die Wirren der Geschichte nahezu unbeschadet überstanden hat. Entlang des Flusses zog sich noch bis in die sechziger Jahre ein alter Handelspfad, heute als "Chamagudao" - der alte Teehandelspferdeweg - bekannt. Im Bezirk Lincang - einige Hundert Kilometer südlich - ist die Landschaft lieblicher. Tee, Tabak und Heilkräuter wachsen an den Hängen. Lushi war einst ein Handelsplatz des "Chamagudao". Wild und reißend ist der Lancang Jiang hier allerdings nicht mehr - Staudämme haben ihn gezähmt. Tief im Süden wandelt sich die Landschaft abermals: subtropischer Regenwald säumt das Flussufer. Nur hier ist Chinas wilder Fluss schiffbar. Binnenschiffer bringen Waren aus Burma, Laos und Thailand nach China. Denn nur wenige Kilometer flussabwärts erreicht der Lancang Jiang das "goldene Dreieck". Hier verliert er seinen chinesischen Namen - von nun an ist er der Mekong, die "Mutter aller Wasser".
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: schiene am 08. November 2012, 05:24:39
3sat : Elvira und der Seezigeuner
Montag  18.11.2012  16:20-17:00 Uhr

Sendetermin ist nicht der 18.sondern der 19.11.2012 [-]
Titel: Re: Thailand und Asien im Fernsehen
Beitrag von: sitanja am 14. November 2012, 01:38:38
Vox : Goodbye Deutschland !Die Auswanderer
Heute  um 21:15 Uhr

Ramon Ademes aus Köln setzt für die Auswanderung acht Jahre Beziehung aufs Spiel. Er will als Schlagersänger in Thailand Karriere machen. Ramon wandert in die Partymetropole Pattaya aus, obwohl seine langjährige Freundin Nina Ernst dagegen ist. Sie ist beruflich durch ihr eigenes Fotostudio an Deutschland gebunden, kann und will Ramon nicht Hals über Kop