ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Thailands Helden  (Gelesen 2037 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Thailands Helden
« am: 23. Juli 2016, 21:10:53 »

Ich hatte schon einmal in einem anderen Forum darüber geschrieben
und denke es passt hier ganz gut mit rein.

Fangen wir an mit:
Nai Khanom Tom
Nai Khanom Tom wurde im Jahre 1774 als Kriegsgefangener von den Burmesen festgenommen. Der burmesische König wollte überprüfen, welches Kampfsystem besser war und lies die zehn besten Kämpfer Burmas gegen den Muay Thai Kämpfer Nai Khanom Tom antreten. Nai Khanom Tom trat ohne Unterbrechung gegen die burmesischen Elite-Kämpfer an und besiegte einen nach dem anderen. Der burmesische König war fasziniert von den Techniken des Muay Thai und begnadigte daraufhin Nai Khanom Tom, der in seine Heimat zurückkehrte wo er als Held gefeiert wurde. Seit diesem Ereignis feiert das thailändische Volk jedes Jahr den 17. März als Tag des Nai Khanom Tom.

aus einem Kampfsportforum:
http://www.kampfkunst-board.info/forum/f54/geschichte-nai-khanom-tom-76487/
"Nai Kanom Tom kam aus dem Dorf Baan Gum, Khun Say Na, District, Ayuthaya.Im Alter von 8 Jahren wurde er von seinem Vater zum Tempel von Peek Ka gebracht um dort zu lernen. Er ging in diesem Sport auf und nutzte jedes Fest um an Wettkämpfen teilzunehmen. Durch diese Feste kam es auch das Muay Thai zwischen Kriegern und normalen Leuten immer mehr verbreitet wurde und seit dem zur Tradition gehört. Als im Jahre 1767 Ayudhaya an die Burmesen verloren wurde sammelte König Taksin mit Joi als rechte Hand seine Armeen um die Burmesen zu vertreiben.
 Sie siegten im 11 Monat des selben Jahres. Nai Kanom Tom dagegen, wurde von den Burmesen gefangen genommen und erreichte seine Freilassung später.
 König Ung Wah von Burma machte den Handel mit Ihm, mit 10 Burmesischen Boxern zu kämpfen, für seine Freiheit. Nai Kanom Tom besiegte alle, wurde mit Preisen überschüttet und dürfte als National Held nach Hause zurückehren."
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailands Helden
« Antwort #1 am: 24. Juli 2016, 00:25:04 »

Naresuan der Große
 Naresuan der Große war König des siamesischen Königreiches von Ayutthaya.Am 16. Mai 1605 starb er während eines Feldzuges in Muang Hang, einer siamesischen Kleinstadt an der Grenze zu Birma. Er hinterließ weder Frau noch Kinder. Als einer der begabtesten Strategen der Militärgeschichte Südostasiens und einer der intelligentesten Herrscher Siams ist er in die Geschichte Thailands eingegangen.
mehr...
Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Naresuan



Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailands Helden
« Antwort #2 am: 27. Juli 2016, 00:04:17 »

Thao Suranari
Sie war die Frau des Vizegouverneurs von Nakhon Ratchasima (kurz Korat genannt). Ihr gelang es 1826 zusammen mit einigen anderen Frauen aus
Korat, die Stadt gegen laotische Soldaten zu verteidigen, während sich die Männer der Stadt im Krieg gegen Burma befanden.
Wiki:
https://de.wikipedia.org/wiki/Thao_Suranari
Das Denkmal der Thao Suranari (genannt Khun Ying Mo) am Chumporn Tor im Stadtzentrum ist das Wahrzeichen Korats.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.062
Re: Thailands Helden
« Antwort #3 am: 27. Juli 2016, 11:17:27 »

Zitat von: schiene
Thao Suranari (genannt Khun Ying Mo)

Beim gemeinen fussvolk auch แม่ย่าโม / mae ya mo  genannt
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailands Helden
« Antwort #4 am: 29. Juli 2016, 21:29:22 »

Pone Kingpetch (Boxer)
Pone Kingpetch (Thai โผน กิ่งเพชร oder Mana Seedokbuab Thai มานะ สีดอกบวบ; * 12. Februar 1935 in Hua Hin; † 31. März 1982 in Bangkok) war ein thailändischer Boxer.
Kingpetch wurde 1954 Profi im Fliegengewicht. Er war vergleichsweise schwankend in seinen Leistungen, verlor mehrfach in der Anfangsphase, hatte Gewichtsprobleme und wich teilweise ins Bantamgewicht aus.

Am 16. April 1960 gewann er durch einen Punktsieg gegen Pascual Pérez die Weltmeisterschaft im Fliegengewicht. Im direkten Rückkampf gelang ihm sogar ein vorzeitiger Sieg gegen die argentinische Legende. Er wurde dadurch der erste thailändische Weltmeister und wird hinter Khaosay Galaxy heute allgemein als bester thailändischer Boxer aller Zeiten betrachtet.

Er verlor den Titel im Oktober 1962 in Tokio an den Japaner Fighting Harada durch eine KO-Niederlage in der elften Runde, konnte diesen aber im Rückkampf in seiner Heimat nach Punkten schlagen. Auch gegen dessen Landsmann Hiroyuki Ebihara ging er in Japan KO und gewann wiederum den Rückkampf in Thailand nach Punkten.
Die Punktniederlage gegen den Italiener Salvatore Burruni 1965 in Rom war sein letzter Titelkampf. 1966 beendete er seine Karriere.
Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pone_Kingpetch
Pone Kingpetch starb am 31. März 1982 in Bangkok im Alter von nur 47 Jahren
Dieses Denkmal steht in seinem Gebortsort Hua Hin


hier noch ein paar historische Fotos von ihm...






1977



Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailands Helden
« Antwort #5 am: 01. August 2016, 00:08:57 »

Nicht unbedingt ein Held,aber er passt hier ganz gut mit rein....

Luang Akani Naruemitr (Francis Chit)
 Er war der erste Fotograf Siams/Thailands und wurde der königl.Hoffotograf.
 Von König Rama dem V. wurde ihm der Titel "Kun Sunthorn Satisluksana by HM King Rama V"verliehen.
 Er starb am 23 Mai 1891 im Alter von 61 Jahren an der Cholera.
 mehr interessante Infos zu ihm findet ihr hier:
http://www.soravij.com/aristocracy/FrancisChit/francischit.html





Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailands Helden
« Antwort #6 am: 11. November 2016, 23:08:05 »

Die Schwestern Muk und Chan aus Phuket

Schon auf dem Weg vom Flughafen im Norden Phukets zu den zumeist südlicher gelegenen Urlaubsorten, werden die meisten Reisenden mit einem Stück Inselgeschichte konfrontiert. Inmitten einer belebten Kreuzung in Thalang ragt das „Zwei-Heldinnen-Denkmal“ (Heroines Monument) auf.
Auf einem zinnenbewehrten Sockel sind die beiden Schwestern Chan und Muk abgebildete, einstige Führer einer Widerstandsbewegung, die ihre Heimatstadt Thalang vor der Invasion der burmesischen Armee bewahren sollte. Mit einer List tricksten sie die Belagerer aus. So spiegelten die findigen Schwestern den Feinden eine große Streitmacht vor, in dem sie alle Frauen des Dorfes als Soldaten verkleideten. Dermaßen abgeschreckt und beeindruckt, zogen sich die Invasoren zurück.
Quelle:
http://www.reisen-experten.de/reiseinformationen/reiseziele/asien/thailand/phuket/sehenswuerdigkeiten/zwei-heldinnen-denkmal/index.html
mehr dazu auf engl. findet ihr auch hier:
http://www.phuket.com/phuket-magazine/phuket-heroines.htm
Bild ist aus dem Internet:





Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailands Helden
« Antwort #7 am: 31. Juli 2017, 23:52:51 »

Es wurde hier im Geschichtsteil ja schon einiges von/über ihn geschrieben aber der
Vollständigkeitshalber hier noch einmal:
Prinz Bira
Prinz Bira, eigentlich Prinz Birabongse Bhanutej Bhanubhandhu (15. Juli 1914 in Bangkok; † 23. Dezember 1985 in London), war Thailands erster Formel1 Rennfahrer  im Jahr 1950.Anno 1955 wechselt er zum Segeln und war der erste Thai welcher die
Olympische Flagge hissen durfte.
mehr dazu findet ihr im Wiki:
https://de.wikipedia.org/wiki/Prinz_Bira
Links zu Bildern im Forum:
http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=15316.0
und
http://forum.thailand-tip.com/index.php?PHPSESSID=34689f423c965a8e8e47e058320bb26b&topic=13089.msg1055927#msg1055927

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.032
Thailands Helden
« Antwort #8 am: 01. August 2017, 02:30:03 »

Gehört der nicht auch dazu?
Phra Chenduriyang, der Komponist der Nationalhymne!

https://de.wikipedia.org/wiki/Phra_Chenduriyang
Ein Denkmal hat er (noch) nicht!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailands Helden
« Antwort #9 am: 06. September 2017, 02:01:57 »

Vielleicht keine Helden aber weltweit bekannt.
Chang & Eng Bunker
Chang und Eng Bunker wurde am 11. Mai 1811 in Samut Songkhram in Siam (heute Thailand) geboren. Sie waren  siamesischer Zwilling welche im 19. Jahrhundert auf Jahrmärkten auftraten Der Begriff/Name „Siamesische Zwillinge“ wurde von ihrem Geburtsort/Land Siam -  Samut Songkhram abgeleitet.
mehr zu ihrem "interessanten Leben" findet ihr bei Wiki:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chang_und_Eng_Bunker

« Letzte Änderung: 06. September 2017, 02:11:38 von schiene »
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.588
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailands Helden
« Antwort #10 am: 26. September 2017, 22:18:03 »

Lert Sreshthaputa (Thai: เลิศ เศรษฐบุตร)wurd auch Nai Lert (นายเลิศ, literally "Mr. Lert")genannt
Er wurde 1872 geboren und verstarb 1945  im Alter von 73 Jahren..
Er war ein Forscher,Investor und Philanthrop welcher ein gute Verhältnis
zu König Rama VI hatte.
Eines seiner Hotels ist das "Swissotel Nai Lert Park" welches immer noch einen guten Ruf hat.
Mehr über ihn findet ihr (allerdings nur auf engl.) im Wiki
https://en.wikipedia.org/wiki/Nai_Lert
hier noch ein weiterer interessanter engl.sprachiger Link über ihn und sein Hotel/s
http://www.bangkokpost.com/print/872064/

hier mit seinem Leoparden




Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.
 

Seite erstellt in 0.131 Sekunden mit 18 Abfragen.