Warning: filesize(): stat failed for /home/content/46/10741546/html/_Forum.ThailandTIP.info/cache/data_7ef54943345766b06b83b00d246e81df-SMF-modSettings.php in /home/content/46/10741546/html/_Forum.ThailandTIP.info/Sources/Load.php on line 2782
Seite drucken - WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper

ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Meine Gesundheit => Thema gestartet von: geheimagent am 06. Juni 2012, 23:25:31

Titel: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: geheimagent am 06. Juni 2012, 23:25:31
WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper  >:( {; :'(
Genf (dpa) - Für Millionen von Menschen, die sich mit der Geschlechtskrankheit Tripper infizieren, könnte es in absehbarer Zeit keine Heilung mehr geben. Davor warnte am Mittwoch die Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt vor einer unkontrollierbaren Ausbreitung von Tripper. © imago / INSADCO
Gegen ein Breitband-Antibiotikum, das bislang als letzte Behandlungsmöglichkeit für die sogenannte Gonorrhoe galt, seien in vielen Ländern Resistenzen beobachtet worden, erklärte die WHO in Genf. {:}

"Die Gonorrhoe wird durch hohe Infektionsraten und schwindende Behandlungsmöglichkeiten zu einer bedeutenden Herausforderung für das Gesundheitswesen", sagte die zuständige WHO-Expertin Manjula Lusti-Narasimhan. Jedes Jahr würden sich weltweit 106 Millionen Menschen - fast ausschließlich beim Geschlechtsverkehr - mit der Krankheit infizieren. :'( :-* :'(
Unter anderem aus Australien, Frankreich, Japan, Norwegen und Schweden gebe es alarmierende Berichte über Resistenzen der als Gonokokken (Neisseria gonorrhoeae) bekannten Erreger gegen Cephalosporine, eine Gruppe von Breitband-Antibiotika. Neben erheblich größerer "Wachsamkeit" von Medizinern bei der Anwendung von Antibiotika seien dringend Forschungen zur Suche nach alternativen Behandlungsmethoden erforderlich. Dazu veröffentlichte die WHO am selben Tag einen umfangreichen Globalen Aktionsplan.
 >:(
Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: Kern am 07. Juni 2012, 04:22:56
Der Link:   http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/wissenschaft_nt/article106424144/WHO-besorgt-ueber-unheilbaren-Tripper.html    (http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/wissenschaft_nt/article106424144/WHO-besorgt-ueber-unheilbaren-Tripper.html)
Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: goldfinger am 30. März 2018, 09:54:11
England meldet Fall von mehrfachresistentem Tripper

Angeblich in Südostasien eingehandelt

Zitat
Davor haben Experten schon lange gewarnt: In Grossbritannien hat sich ein Mann mit einer Art von Gonorrhoe angesteckt, gegen die herkömmliches Antibiotikum wirkungslos bleibt. Laut «BBC» steckte sich der Mann während den Ferien in Südostasien an, als er ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einer Frau hatte.

Es ist das erste Mal, dass sich die Krankheit nicht mit den dafür vorgesehenen Antibiotika geheilt werden kann.

https://bazonline.ch/wissen/medizin-und-psychologie/brite-steckt-sich-im-urlaub-mit-horrortripper-an/story/27291343 (https://bazonline.ch/wissen/medizin-und-psychologie/brite-steckt-sich-im-urlaub-mit-horrortripper-an/story/27291343)
Titel: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: Helli am 30. März 2018, 16:52:55
So eine Meldung wird nur gebraucht, um Angst zu schüren, denn eine ängstliche Bevölkerung ist gut zu regieren!

In Südostasien fängt sich ein Brite einen Tripper ein und die WHO ist besorgt!

Hat das jemand schockiert? https://www.msn.com/de-de/nachrichte...D=ansmsnnews11 (Insgesamt sterben in DE angeblich jedes Jahr ca. 10.000 Menschen an Grippe - von den Problemen mit den resistenten Keimen nicht zu reden).
 
BSE, Aids, Ebola, Vogelgrippe, etc. Wie viele angebliche und angedrohte Pandemien haben wir schon überstanden während so eine, durch nichts bewiesene Vermutung von einem kleinen Abmahn- und Lobby-Verein (Deutsche Umwelthilfe), der von Toyota finanziert wird, mit Hilfe der DE- und EU-Justiz in Fahrverbote umgesetzt werden darf? https://www.mdr.de/nachrichten/vermi...staub-100.html

 ...und wie passt das Alles zusammen, wenn z.B. -wie jetzt berichtet- die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen um weitere 2 Monate angestiegen ist?
Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: Schmizzkazze am 30. März 2018, 16:56:47
Die werden von Toyota finanziert?
Glaub ich nicht, die würden sich ja ins eigene Knie schießen. Obwohl, bei Lichte betrachtet, das Maß an Dummheit wäre für solch eine Aktion in D locker gegeben.
Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: kapom am 30. März 2018, 17:04:06
...wenn z.B. -wie jetzt berichtet- die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen um weitere 2 Monate angestiegen ist?

Trotz Altersarmut und Pflegenotstand. Flaschen sammeln hält jung?  ???
Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: Helli am 30. März 2018, 17:15:38
Die werden von Toyota finanziert?

Glaub ich nicht, die würden sich ja ins eigene Knie schießen. Obwohl, bei Lichte betrachtet, das Maß an Dummheit wäre für solch eine Aktion in D locker gegeben.
aus: https://orange.handelsblatt.com/artikel/33021

Haben Sie noch andere amerikanische Sponsoren?
 Nein.

Aber Sie haben eine Kooperation mit Toyota, dem weltgrößten Autohersteller.
 Ja. Die Kooperation mit Toyota hat 1998 begonnen. Die finanzielle Unterstützung beläuft sich auf unter einem Prozent des Haushalts der DUH. Toyota fördert mit 60.000 bis 80.000 Euro pro Jahr zwei Projekte: der „Dienstwagen-Check“ bei Politikern, Behörden und Firmen. Und die Initiative zur Verbreitung von „Umwelttaxis“, also Taxen mit emisssionsarmen Antrieben: Erdgas, Benzin (mit Partikelfilter), Elektroantrieb oder Benzin-Hybridantrieben…

… ein Bereich, in dem Toyota Marktführer ist, auch in Deutschland.
 In dem Projekt geht es um Fachgespräche von Vertretern aller Autohersteller mit Kommunen, beispielsweise im Oktober in Köln. Wir setzen uns für saubere Luft ein. Im Übrigen sind bei den Fachgesprächen auch andere Anbieter wie Opel, Mercedes et cetera beteiligt.

Auf Ihrer Internetseite heben Sie die „geringen Emissionen“ eines Toyota Prius hervor und bezeichnen das Auto als „Vorzeige-Hybrid“. Außerdem raten Sie zu einem Kauf von Benzin-Hybridantrieben. Neutral ist anders, oder?
 Gleichzeitig finden Sie auf unserer Seite Messungen des Toyota Auris 1.4 Diesel. Das Fahrzeug stößt gut fünfmal mehr Stickoxid aus, als der Grenzwert erlaubt.Das haben wir bereits im Herbst 2016 bekannt gemacht und damit Toyota öffentlich kritisiert. Die Dieseltechnologie ist im Übrigen bei Toyota nicht besser als bei den anderen Herstellern. Im Übrigen bieten auch alle deutschen und anderen internationalen Hersteller Fahrzeuge mit Hybridtechnologie an. Der Anbieter und auch die Antriebsart ist uns egal, wir wollen saubere Fahrzeuge.
Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: goldfinger am 30. März 2018, 17:21:37
...und was hat nun euer beschissenes Toyotagedöns und Altersarmut mit einem veritablen Tripper zu tun?   --C --C --C

Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: jock am 30. März 2018, 18:03:43
Zunaechst bin ich froh,dass eine ausgesprochene Koryphae der Virulogie so
klare Worte gefunden hat und mich beruhigte,dass keine uebergreifende Ge-
fahr eines resistenten Virus besteht.

Oder fast !

Waere da nicht die Meldung,dass schon wieder ein Virus und zwar der Borna-
virus,der bisher ausschliesslich bei Tieren nachgewiesen wurde ,auf Menschen
uebergeriffen hat und in Deutschland zu 3 Todesfaellen fuehrte.

Sicher ist das alleine kein Grund in Panik zu verfallen und Bewohner der soge-
nannten 1.Welt sind wohl vorbereitet,sowohl auf eine Epidemie als auch fuer
eine Pandemie.
In allen diesen Staaten gibt es "Notfallplaene",Impfstoffe und Meldevorschriften
bei Auftreten von epidemischen Krankheiten,damit rasch Gegenmassnahmen
ergriffen werden koennen.

Bewohner der 3. Welt sind da nicht so gut dran und muessen darauf warten bis
sich der Virus "ueberlebt" hat und erlischt,wie bei dem Auftreten des Ebolavirus
in Afrika.

Wenn man Thailand zur 2.Welt rechnet,lauert dort die Gefahr,dass bei einem Auf-
treten eines noch unbekannten Virus,die normale Gegenmassnahme,die das Ver-
abreichen von Antibiotika umfasst,wirkungslos bleibt,weil die Bekaempfung von
auch normalen Krankheiten,wie Husten oder moderaten Fiebers,sofort mit Kanonen
auf Spatzen geschossen wird und damit eine Resistenz bei den Menschen langfrist-
ig bewirkt.

Das Naturgesetz,das besagt,dass wenn eine Spezie deren zuviele geworden sind,
sich von sich aus heraus dezimiert,gilt immer noch.

Nur die Spezie Mensch hat es bisher noch immer geschafft,dass die Medizin und die
Pharmaforschung dafuer sorgten,die Nase vorne zu lassen.

Ich hoffe wir gewinnen noch lange.

Jock




Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: Huangnoi am 30. März 2018, 21:50:40
Tripper ist eine Infektions- Krankheit, die durch Bakterien ausgelöst wird.

Das hat mit Viren NIX zu tun!

 ;)
Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: Wandat am 31. März 2018, 06:10:24
So neu ist das Thema gar nicht:

"In Japan wurde im Mai 2011 erstmals ein Stamm beschrieben, der gegen alle Cephalosporine Resistenzen entwickelt hat. Inzwischen sind resistente Stämme auch in Australien, Frankreich, Norwegen, Schweden und Kanada aufgetaucht. Die WHO warnte 2012, dass es in absehbarer Zeit für Millionen Infizierte keine Heilung mehr geben könne."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gonorrhoe#Therapie
Titel: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: Helli am 31. März 2018, 16:18:30
Die WHO warnte 2012, dass es in absehbarer Zeit für Millionen Infizierte keine Heilung mehr geben könne."
Gibt es eine Definition dieses "Zeitbegriffes"?
Titel: Re: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: Wandat am 31. März 2018, 19:48:31
Gibt es eine Definition dieses "Zeitbegriffes"?

In Deutschland gibt es für alles eine Definition: https://de.wiktionary.org/wiki/absehbar

Möglicherweise definiert die WHO es anders, aber da müsstest Du sie selbst fragen ;)
Titel: WHO besorgt über "unheilbaren" Tripper
Beitrag von: Helli am 01. April 2018, 02:15:58
Gibt es eine Definition dieses "Zeitbegriffes"?
In Deutschland gibt es für alles eine Definition: https://de.wiktionary.org/wiki/absehbar
Möglicherweise definiert die WHO es anders, aber da müsstest Du sie selbst fragen ;)
2012 hat also die WHO vor einer neuen Pandemie gewarnt, die "in absehbarer Zeit" Millionen von Menschen hinraffen soll!
... und nach 6 Jahren hat sich ein Brite dieses Problem eingefangen!
Gibt es noch mehr Argumente gegen solche "Meldungen", die mittels der Medien nur den Level der Angst hochzuhalten haben?