ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Hochwasser in Zentralthailand  (Gelesen 151031 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Hochwasser in Zentralthailand
« am: 30. September 2011, 08:35:03 »

Zitat
Manchmal glaube ich die Thais lieben es in dieser Sche...sbrühe herumzulaufen bzw. zu baden. ....

Wichtiger als ihre Hütte ist auch ob sie in dieser Kloake einen Riesenfisch von 3 cm fangen können.

Wenn der Schreiberling " Philipp " sein Blaudach in Thakong , Thawung , Baan Mee oder sonst wo im Hochwasser Gebiet hätte , dürfte er auch durch seine schlurfen .

Ob er dann immer noch zu der Überzeugung käme das würde Spaß machen ? Das die Leutchen in Chai Nat die Dämme die das Wasser in ihrem Gebiet zurück halten zerstören

damit das Wasser nach Lopburi oder Thakong fließen kann ist für mich aus deren Sicht absolut nachvollziehbar . Wenn in Thakong solch ein Damm wäre , würden die auch dort

den Stecker ziehen um das Wasser abfließen zu lassen . Das ist wenn man älteren Thai glauben darf wirklich ein Jahrhundert Hochwasser , so was in dem Ausmaß haben selbst

Alte Leute hier noch nicht erlebt . Die Katastrophalen Folgen wird man erst beziffern können , wenn das Wasser dann mal wieder weg ist .... das geht aber nicht mit sau blöden Sprüchen

weg und solange es da ist muss man sich damit arrangieren , dazu gehört auch durch die eigene Kacke und die anderer zu waten !

Nun ich war gestern in Thakong ( zwischen Lopburi und Singburi )  um die Yai zu evakuieren .



unser Boot war mit mir als Frontmann und meinen 108 kg .. gut ausgependelt



unser " Menschlicher Antrieb " zog das Boot bis zum Hals im Wasser durch das Wat Lai



von dem eine seltsame Ruhe ausging ... mit schönen Aufnahmen und Spiegelungen



wo sonst die Hunde kläffen wenn man dort lang geht .... einfach still ruht der See



Und wer hier wie im TIP schreibt .. die Leute lieben es durch die Sch... zu schwimmen



hat immer noch nicht begriffen in welcher existentieller Not sich die Leute befinden .

Es gibt keine einzige  funktionierende Toilette in dem 10.000 Einwohner Örtchen ,

ihre Sickergruben sind längst ausgewaschen ... wenn man aber sieht wie sich die Leute gegenseitig

Mut zusprechen in Gruppen das Leben auf den Tischen organisieren , dann schreibt man nicht so

einen Mist .... keine Ahnung diese Dummschwätzer

In Thakong selber steht alles Flächendeckend unter Wasser



eine seltsame Ruhe liegt über dem Ort ... keine Mopeds .. keine Hunde ... nur Wasser



und die Leutchen die in ihren kleinen Booten durch den Ort paddeln



Das Leben in Thakong spielt sich auf kleinen Nachbarschafts Inseln ab



die aus Tischen zusammen gestellt sind .. Boote landen an und es wird gekocht



hier an dieser Stelle ist das Wasser etwa Hüft tief



während die Urnen der Ahnen ebenfalls unter Wasser stehen hier am Wat Lai


Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #1 am: 30. September 2011, 08:38:44 »

Anfahrt nach Thakong  .

Auf dem High Way bis Singburi ...überhaupt keine Probleme



Beim Abzweig nach Lopburi , dann aber rechts und links neben der hoch liegenden Strasse



weitflächige Überschwemmungen



Das Leben der Leutchen aus den umliegenden Dörfern findet auf der Landstrasse statt



alles Motorisierte auf die noch schützende Land Straße



laufend werden immer noch Leute aus den bis zum Dach unter Wasser stehenden Häusern an gelandet



Überall ist fischen mit Angel und Netz zum Volkssport geworden



Ein TV Film Team von Channel 3 ist auch auf dem Wasser unterwegs



Je näher man Thakong kommt desto weiter sind die Überschwemmungen sichtbar



Hier ist Streckenweise schon die Strasse geflutet

Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #2 am: 30. September 2011, 08:41:50 »



dieses Fahrzeug wäre wohl das richtige Gefährt für Thakong gewesen  



Um Haus der Yai sieht es so aus



Viel Platz ist nicht mehr bis zur Decke



die Stege sind alle nun überflutet .. man kommt nur noch mit dem Boot dahin



weiter oben ist es nicht ganz so schlimm , dort leben Menschen und Hunde auf Tischen



Die Stadt Rayong hat auch schon Hilfe geschickt  

PS: die eingeblendeten Kamera Datums Anzeigen sind alle falsch , die Aufnahmen stammen aus den vergangenen Tagen
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

old henri

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 411
    • thailandheiner
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #3 am: 30. September 2011, 09:15:56 »

@ Alex gute Fotos so können, die noch im trockenen sind  vielleicht eine bessere Vorstellung machen von den Wassermassen die da unterwegs zu Meer sind.
Ich habe mich auch gefragt, als ich gelesen habe das Philipp meint man müsse das ganze Umland des  Einzugsgebiet vom Chao Phraya durch Dämme von Überschwemmungen schützen. Wie viele Tausend Km währen wohl zu bauen? Und wie hoch müssten die Dämme in Bangkok sein 10, 20 Meter oder noch höher. Ohne natürlichen Zwischenspeicher im Umland.
Gespeichert
Ich wünsche euch einen schönen Tag und ein kühles Feierabend Bier. (e)
Heiri

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.795
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #4 am: 30. September 2011, 09:34:27 »

@Henri
ich denke einige der Schreibenden operieren vom Buerostuhl aus und haben das Ganze noch nicht mit eigen Augen gesehen und kennen auch die topographischen Gegebenheiten nicht.

Wenn man gesehen hat, dass sich in Gebieten wo normalerweise schoene Reisfelder liegen, nur Seen befinden, man kilometer weit faehrt und nebst Wasser nur noch ein paar Baumkronen oder herausragende Wellblechdaecher sieht, wo der Reisbauer sich im Normalfall im Schatten eine selbst gedrehte Zigarette und ein Glaeschen seines Lieblingsgetraenkes genehmigt, ist man sich den Domension klar.

Einige sind sich wahrscheinlich auch nicht bewusst, dass da die Landschaft einfach flach, flach und nochmals flach ist, sonst koennte diese Ueberschwemmung niemals diese Dimensionen erreichen.

Und was bei Alex' Bildern klar ersichtlich ist und er auch schreibt, das Wasser steht, es findet kein Abfluss statt.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #5 am: 30. September 2011, 10:23:16 »

@ Bruno und Old Henri ...

ihr habt beide recht . Wenn man sich mal persönlich ein Bild von der Lage macht sieht man nur noch hoch liegende Landstrassen die aus dem Wasser

trocken raus schauen . Rechts und links in den Mulden steht das Wasser ... ob die nun bebaut sind wie in Thakong oder nicht wie auf den Feldern .

By the Way .. in Thakong war gestern Schluß ... die weiterführende Strasse nach Baan Mee und Thawung ist nicht befahrbar . Wie schon geschrieben

steht alles Fahrbare auf der Landstrasse rum .. Traktoren .. Autos , Mopeds , das ganze Vieh einfach alles was die Leute retten konnten .

Von Baan Mee weiß ich , das es 2 Meter hoch Flächen deckend unter Wasser steht , die Leute haben sich in höher liegende Wat`s oder auf die

Landstrasse 10 km weiter hinter Thakong gerettet und leben dort unter ihren Pavillon Bauten . Es hat auch nicht nur der Chao Phraya an der Situation

im Gebiet der Amphö Thawung die Verantwortung zu tragen und eine Eindämmung des Flußes würde an der jetzigen Situation gar nichts ändern .

Im Gegenteil , es würde die Fließgeschwindigkeit des Flusses extrem erhöhen und Bangkok wäre jetzt schon ab gesoffen . Nochmal zum Verständnis ...

unsere Yai sagt mit ihren 89 Jahren ... so was hat sie in Thailand und im Gebiet Thakong noch nicht erlebt . Vor 16 Jahren stieg das Wasser mal Knie hoch an .

Man kann dies getrost als Jahrhundert Hochwasser bezeichnen und Bruno ich befürchte wie Du es wird dauern , bis die stehenden  Wassermaßen dort

versickert sind .... in dem Gebiet stehen Flächen deckend einige hundert Quadrat Kilometer ... teilweise mehr als 1,50 Meter unter Wasser . Man kann nur

auf weniger Niederschläge hoffen , so daß die letzten hoch liegenden Landstrassen als Flucht Burgen erhalten bleiben . Das Wasser in Chiangmai wird nach

einer Wetterberuhigung wieder in das Bett des Ping Rivers zurück fließen ... in Zentral Thailand muss es versickern , da ist nichts mit fließen wie Bruno richtig erkannt hat .

schönen Tag noch ... Gruß Alex
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.449
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #6 am: 30. September 2011, 10:51:31 »

 
Zwei,drei Tage auch eine Woche vom Wasser beeintraechtigt zu sein,ist schlimm genug.

Aber was ist,wenn der Spuk laenger andauert ?

Ist die Versorgung mit Lebensmittel gesichert ?Wie funktioniert der Notfalldienst,der Krankentransport?
Koennen Totenfeiern abgehalten werden,sind die Krematorien in den ueberflutenden Wats funktionsfaehig ?
Was ist mit den Haustieren? u.s.w.

Man sieht an den Fotos,dass das Wasser eine Menge Schlamm mitfuehrt.Der setzt sich ueberall ab und
man hat







Tage zu tun,um alles wieder sauber zu kriegen.Ist er einmal eingetrocknet,verdoppelt sich die Arbeit

Wie Bruno bereits ausgefuehrt hat,sind Daemme entlang der Fluesse illusiorisch.Punktuell koennte sie jedoch
wirksamen Schutz bieten.In meiner Gemeinde sind etwa 10 Haeuser vom Hochwasser beeintrachtigt.Ein etwa
200 m langer und 3 m hoher Damm wuerde auch diese Haeuser schuetzen.
Leider verschiebt die Gemeindeverwaltung dieses Projekt von Jahr zu Jahr.

Ich glaube auch,dass ein vorausschauendens managen der Dammverwaltungen,wohl die Katastrophe nicht
total verhindern koennte,doch die morgens eintreffenden Fluten aus Chiang Mai etwas dosierter durchlaufen wuerden.
Der Spielraum im Wasserbett lag ueber Tage bei 1 m.Dieser wurde aber leider nicht genutzt,sodass uns diese Welle mit
volle Wucht treffen wird.


Jock
« Letzte Änderung: 30. September 2011, 10:56:51 von jock »
Gespeichert

Philipp

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.735
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #7 am: 30. September 2011, 11:12:56 »

@ an Alle, besonders Alex und Bruno !

Ich wohne zufällig am Chao Phraya, Nähe Pa Mok, ist bei Ang Thong.
Ich kenne das mit dem Hochwasser seit 16 Jahren.
Hab hier leider vor 11 Jahren ein Haus gebaut im gefährdeten Gebiet, aber kein Blaudach, Alex.
Hatte die Jahre zuvor auch das Vergnügen das Festland nur mit dem Boot zu erreichen. Das Wasser stand einmal über einen Monat konstant 5 cm vor meiner Haustüre.
War wie eine Insel, da ich höher liege als die anderen Häuser.
Tagelang kein Wasser zum duschen, die Toilette nicht benutzbar.
Bin also nicht so ganz unbedarft und habe in den Jahren auch gesehen was hier gemacht wird und was man noch machen könnte.
Hatte letztes Jahr Glück im Trockenen zu sein. War das erste Mal überhaupt bei Hochwasser, da die Leue inzwischen wissen was zu tun ist.
Auch dieses Jahr bin ich noch im Trockenen, obwohl die anderen nahegelegenen Gebiete überflutet sind. Aber es ist ja noch lange bis zum Ende der Regenzeit, kann noch viel passieren.
Mein Boot ist jedenfalls startklar.

Also Alex, das mit der Kacke kenne ich.

Bruno, wie ich schon erwähnt habe erlebe ich dies seit 16 Jahren und sehe es mit meinen eigenen Augen direkt vor mir.

« Letzte Änderung: 30. September 2011, 12:12:21 von Philipp »
Gespeichert

AndreasBKK

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #8 am: 30. September 2011, 12:03:34 »

Wäre schön, wenn mal jemand eine Karte von Bangkok mit den gefährdeten Gebieten hochladen würde. Im Thai TV war heute morgen sogar die Rede davon, das es bis Ramkhamhaeng, Sukapiban 3, Bangkapi und Sapan Sung kommen soll. Hat jemand aktuelle Informationen?
Gespeichert
Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #9 am: 30. September 2011, 12:07:03 »



Es handelt sich um die folgenden Bezirke:

Nong Khang Phlu, Thung Song Hong, Sai Mai, Klong Thanon, Anusawaree, Jorake Bua, Lad Phrao,
Klong Kum, Klong Jan, Hua Mark, Saphan Sung, Kong Song Ton Nun und Lad Krabang.

In der Agglomeration werden Hochwasser in

Nonthaburi, Nakorn Pathom, Samut Prakarn und Chachoengsao erwartet
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

AndreasBKK

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #10 am: 30. September 2011, 12:19:43 »

Cool, das war echt schnell.  {*
Gespeichert
Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.945
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #11 am: 30. September 2011, 12:36:39 »

 ??? Bruno99 , natuerlich hast Du recht,  hier in Buriram sehe ich kein Hochwasser, es ist zwar wie immer um diese Zeit , viel Regen und ein hoher Wasserstand.
Aber sowas wie von Alex , Old henri etc  kenne ich nicht.
Moechte das auch nicht haben, mir tun die momentanen verherenden Lebensumstaede der Thais angesichts der nicht enden wollenden Wassermassen leid.
So wie es aussieht, wird der Regen auch noch einige Zeit bis Ende Oktober fallen.
Frage mich auch, wie werden die Menschen versorgt, Zulieferwege gibt es ja kaum  noch .
Man kann schon mal 2, 3, 4 Wochen vorsorgen, aber danach ?
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #12 am: 30. September 2011, 12:43:02 »

By the Way .....Überschwemmungen und Topographie



Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #13 am: 30. September 2011, 12:50:13 »

Nun wie werden die Menschen versorgt  

die Waren kommen auf der Landstrasse an und werden mit Booten in den Ort gefahren .

Alle Wat`s in Thakong , Baan Mee und Thawung haben ihre Arbeit was die Verbrennungen anbelangt eingestellt .

Medizinische Versorgung : mit dem Boot an die Landstrasse und von dort aus weiter .

Haus Tiere leben auf Tischen oder in höheren Stockwerken

Und Jock ... das Desaster dauert schon seit dem 23.9.2011 in Thakong an und wird auch nicht so schnell

beendet sein !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

AndreasBKK

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #14 am: 30. September 2011, 14:16:09 »

Was mich wirklich wundert, ist diese Beharrlichkeit der Menschen und die Dummheit der Regierung.

Das Szenario gibt es ja nun schon seit Jahren, und die Leute bleiben echt da wohnen anstatt irgendwo anders neu anzufangen. Ich habe vor Jahren in Don Mueang gewohnt, und mir wurde bei Mietbeginn versichert und auch schriftlich im Mietvertrag festgehalten, das es dort hein Hochwasser gibt.
Dann kam der September und Oktober, und damit auch das Wasser. Schaden ca. 140.000 Baht. Und was habe ich vom Vermieter ersetzt bekommen? Garnichts. Obwohl im Mietvertrag versichert wurde, das dort noch nie Hochwasser war.
Ich habe ab dem Moment keine Miete mehr bezahlt und bin dann Neujahr sofort umgezogen.
Wo ich jetzt wohne komt bestimmt kein Wasser hin.

Die Dummheit der Regierung. Damit meine ich , das bisher nicht viel unternommen wurde, die Ursachen zu bekämpfen.
Gespeichert
Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen.
 

Seite erstellt in 0.805 Sekunden mit 18 Abfragen.